Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 27.11.10 17.00 Uhr / 28.11.10 11.00 Uhr Jungadler- EV Landshut

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    27.11.10 17.00 Uhr / 28.11.10 11.00 Uhr Jungadler- EV Landshut

    Beginn:
    27.11.10 17:00 Uhr
    28.11.10 11:00 Uhr

    Chat:
    http://www.adlerfans.de/chat/

    Liveticker:
    Samstag, der 27.11.10
    Sonntag, der 28.11.10

    Vorbericht zu den Spielen:
    Jeder, der dabei war erinnert sich sicher noch an die letzten beiden Heimspiele gegen Landshut. Ich persönlich erinnere mich noch an die Magenschmerzen und vor allem an die Freude als Bernhard Keil das Halbfinale in der 5. Minute der Verlängerung endlich für Mannheim entschieden hat.

    Und nicht zuletzt deswegen sollte man sich vom achten Tabellenplatz der Landshuter nicht täuschen lassen. Auch wenn die großen Leistungsträger Tom Kühnhackl und Tobias Rieder nicht mehr im Aufgebot der Cannibals stehen, sollte man Landshut nie unterschätzen. Ich erwarte jedenfalls zwei spannende Spiele, da Landshut immer eine gute Kondition bewiesen hat und sicher mithalten kann.

    An dieser Stelle mal ein großes Lob an die Zuschauer in Mannheim. Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber ich meine auch eher die anderen 263 Menschen, die sich im Durchschnitt ein Spiel der Jungs ansehen. Ich weiß, dass sich die Jungs über jeden einzelnen davon freuen. Und Mannheim beweist damit, dass nicht nur die Jungs auf dem Eis spitze sind, denn im Liga-Durchschnitt sahen bisher nur 114 Menschen ein DNL-Spiel in dieser Saison.

    Kader Landshut:
    http://www.la-cannibals.com/evlandsh...d=41&Itemid=59

  2. #2
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Quelle

    Nachwuchs vom EVL muss in Mannheim ran.

    Auf den Eishockey-Nachwuchs vom EV Landshut wartet an diesem Wochenende ein großer, gemeinsamer Ausflug nach Mannheim. Sowohl die DNL- als auch die Schüler-Mannschaft müssen nämlich zu jeweils gleich zwei Partien bei den Jungadlern vom MERC antreten.

    Am Samstag steht zunächst um 14 Uhr das Schüler-Duell an, ehe um 17 Uhr die DNL-Teams aufeinandertreffen. Einen Tag später eröffnen die DNL-Cracks um 11 Uhr den Eishockey-Tag in der SAP-Arena. Um 14 Uhr sind dann die Schüler dran.

    Die Kleinschüler treten am Samstag um 10.45 Uhr zum Derby beim SB Rosenheim an.

    -mm- aus der Landshuter Zeitung vom Fr., 26.11.2010

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von majestic68
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    423
    Bedanken
    186
    151 Danksagung in 68 Beiträgen
    das spiel endete 5:0 für die Jungadler.
    Wie kann man aus dem Rahmen fallen, wenn man noch nicht mal im Bilde war?

  4. #4
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Enttäuschende Landshuter gegen ersatzgeschwächte Jungadler

    Entschuldigung an die Leute die wegen meinem Vorbericht falsche Hoffnungen in dieses Spiel gesetzt haben. Ich muss sagen, mich hat Landshut enttäuscht. Richtige Gegenwehr sieht anders aus.

    Mannheim hat eindeutig ein Schulterproblem, mittlerweile fallen drei Leistungsträger der Mannschaft von Trainer Helmut de Raaf wegen Verletzungen an der Schulter aus. Nach Claudio Schreyer und Jan Pavlu gesellte sich bei den Spielen gegen Bad Tölz auch noch Richard Gelke zu den Schulter-Kranken. Dafür spielte Achim Moosberger heute sein erstes Spiel für die Jungadler in dieser Saison. Bisher lief Achim in der Vorbereitung bei den großen Adlern und in der zweiten Liga beim Kooperationspartner in Heilbronn auf.

    Aber nun endlich zum Spiel. Nach nur vier Minuten gingen die Jungadler in Führung. Erik Gollenbeck spielte zu Achim Moosberger dieser passte zu Alexander Ackermann hinters Tor. Alexander umkreiste das Tor und traf zum 1:0. Auch wenn man den Jungadlern anmerkte, dass ohne die drei Verletzten doch ein wenig der Spielwitz fehlte hatten die Jungs doch ihren Spaß auf dem Eis, was man beispielsweise in der 9. Minute deutlich im Gesicht von Dennis Dörner ablesen konnte, als er rückwärts aus dem Drittel fuhr und dabei den Linesman fast umgehauen hat. In der 18. Minute gab es dann die erste Strafe des Spiels. Felix Stokowski saß wegen Stockschlag, in dieser Überzahl kam Landshut dann auch zur ersten Chance des Spiels, aber Philipp Lehr hielt seinen Kasten sauber, nicht zuletzt auch, weil sich Ralf Rink(i)e in einen der Schüsse warf.

    Warum Steven Bär und Michael Karpf zu Beginn des zweiten Drittels jeweils 2 Minuten wegen unnötiger Härte absitzen mussten hat in meiner Umgebung keiner verstanden, aber es hatte auch keinen großen Einfluss auf das Spiel. Dass sich Hartnäckigkeit auszahlt haben Dominik Tiffels, Ralf Rinke und Roman Pfennings bewiesen letzterer traf dann endlich das Tor, 2:0. Das dritte Tor war dann fast eine Kopie des Ersten, nur dass der erste Pass von Roman Pfennings kam. Die Jungs mit einer 7 in der Nummer waren heute sehr erfolgreich beim Vorbereiten von Toren.

    Nach gut vier Minuten im letzten Drittel bekam Landshut seine zweite und letzte Strafe des Spiels. Maximilian Mühlbauer bekam eine kleine Strafe wegen Beinstellens. Dennis Dörner lies sich an der blauen Linie nicht lange bitten, zog ab und traf zum 4:0. Nur 35 Sekunden später erzielte Roman Pfennings auf Zuspiel von Frederik Tiffels und Marcel Kurth den 5:0 Endstand. In der siebten Minute bekam Noureddine Bettahar zwei Minuten wegen Behinderung, aber Landshut konnte sich in dieser Überzahl nicht mal mehr wirklich ins Drittel der Jungadler kämpfen.

    Nun bin ich gespannt, wie sich die beiden Mannschaften morgen früh präsentieren werden.

  5. Die folgenden 3 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Roedger (28-11-10), tikola (28-11-10), Winston (27-11-10)

  6. #5
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    4:1 – Erneut glanzloses Spiel gegen Landshut

    Landshut wirkte heute schon zu Beginn des Spiels müde. So konnte Marvin Miethke bereits in der zweiten Minute den ersten tollen Angriff zeigen. Marvin scheiterte allerdings an Marco Eisenhut im Tor der Landshuter. Bei den Jungadlern stand heute Niklas Deske im Tor. Nach zwölf Minuten waren die Jungadler in doppelter Überzahl. Bereits seit die erste Strafe lief waren Dennis Dörner, Steven Bär, Alexander Ackermann, Ralf Rinke und Marcel Kurth auf dem Eis. Und man merkte den Jungs an, ohne Tor gehen sie da auch nicht runter. In der 13. Minute traf dann schließlich Alexander Ackermann auf Zuspiel von Ralf Rinke und Marcel Kurth, und die Jungs gingen strahlend vom Eis. Etwas kurios war die Szene allerdings schon, denn Ackermann schoss Marco Eisenhut auf den Rücken und der Puck prallte von dort ins Tor.

    So ganz geschlagen wollte sich Landshut allerdings noch nicht geben und schaffte in der 2. Minute des zweitem Drittels den bis dahin verdienten Ausgleich durch Florian Zimmermann. Auffällig war bei den Jungadlern heute das andauernd die Reihen umgestellt wurden und die Jungs auch ständig auf anderen Positionen gespielt haben. In der ersten Unterzahl im zweiten Drittel zeigte sich Mannheim dann von der besonders frechen Seite, erst versucht es Alexander Ackermann alleine, dann Ralf Rinke und Marvin Miethke zu zweit. Diese waren dann auch erfolgreich. Das die Jungadler es dann auch bei fünf gegen fünf können, bewies Alexander Ackermann, er bekam den Puck von Steven Bär lief los, zog ab und traf, 3:1.

    Bully – Tor, Marvin Miethke versenkt den Puck zum Endstand bereits 1:06 Minuten nach Beginn des letzten Drittels. In der 13. Minute kann ein Landshuter nicht mehr bremsen und fährt Niklas Deske komplett über den Haufen. Als dieser sah, dass sich der Landshuter dabei verletzt hatte, verflog der anfängliche Zorn sofort wieder. Stefan Franz, seines Zeichen Schiedsrichter des Spiels hatte heute einen sehr kreativen Tag, oder er übt für die DEL. In der 16. Minute erzielt Landshut den Anschlusstreffer, Franz sieht aber einen Landshuter im Torraum, ich nicht, aber gut. Und die Sachen, die er ansonsten gerade gegen Ende des Spiels gepfiffen hat waren extrem kleinlich, oder gar ungerechtfertigt. Dafür wurde Antonio Schäfer ununterbrochen von mehreren Landshuter Spielern angegangen, ob es nun Halten des Stocks oder eine Hand im Gesicht war, nichts wurde gepfiffen. Zwei Minuten vor Schluss reichte es Antonio dann, doch das Gegenfoul wurde dann gepfiffen, als Antonio seinen Unmut darüber Kund tat folgten gleich noch 10 Minuten Disziplinarstrafe.

    Insgesamt muss ich sagen, war es eines der langweiligen Wochenenden in dieser Saison in der Nebenhalle.

    Vorab schon Mal der Hinweis, das nächste Heimspiel am 11.12. findet auf Grund des Boxkampfes in der Nebenhalle zwei statt.

  7. Die folgenden 5 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    majestic68 (01-12-10), Roedger (28-11-10), tikola (28-11-10), tom7 (29-11-10), Winston (28-11-10)

  8. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    EVL-Nachwuchs von starken "Jungadlern" empfindlich gerupft

    DNL-Team verliert in Mannheim 0:5 und 1:4 - Schüler nach 2:11 mit 5:4 obenauf

    Mannheim war für die Nachwuchs-Kufencracks des EV Landshut nicht wirklich eine Reise wert. Die DNL-Truppe und die Schüler kamen In den vier Begegnungen mit den starken ‚.Jungadlern“ lediglich zu einem Sieg. Der ging auf das Konto der Schüler. Die DNL-Mannschaft musste zwei deutliche 0:5- und 1:4-Niederlagen quittieren.

    Bereits in der ersten Partie musste die Truppe von EVL-Chefcoach Ewald Steiger die Überlegenheit des MERC erkennen. Wie in der gesamten Saison waren die Mannheimer eine Klasse für sich und schossen einen komfortablen Erfolg heraus.

    Tore:
    1:0 (4.) Ackermann (Moosberger/Gollenbeck),
    2:0 (23.) Pfennings (Rinke/Tiffels),
    3:0 (37.) Ackermann (Moosberger/Pfennings),
    4:0 (45.) Dörner (Ackermann),
    5:0 (45.) Pfennings (Tiffels/Kurth).

    Strafminuten: Mannheim 6, Landshut 4.

    Im zweiten Duell verbuchten die Landshuter immerhin einen Ehrentreffer, waren aber erneut in allen Belangen unterlegen. Unterm Strich erlebten die „Young Cannibals“ ein ganz bitteres Wochenende.

    Tore:
    1:0 (14.) Ackermann (Rinke/Kurth),
    1:1 (22.) Zimmermann (Polonius/KIndl),
    2:1 (26.) Miethke (Rinke/ Wiederer),
    3:1 (39.) Ackermann (Palausch),
    4:1 (42.) Miethke (Rinke/ Gollenbeck).

    Strafminutn: Mannheim I6 + 10 für Pfennings (Check von hinten) + 10 für Schäfer (unsportliches Verhalten). Landshut 16.

    Die Schüler-Mannschaft kam in ihrem ersten Spiel aufgrund eines desaströsen Mittelabschnitts mit 2:11 unter die Räder. Alleine in den zweiten 20 Minuten musste das Team von Trainer Thomas Sehinko gleich acht Gegentore hinnehmen und wurde regelrecht vorgeführt. Die Landshuter Treffer von Fablo Pfohl und Maxi Gruber waren nur ein Tropfen auf den heilßen Stein.

    Im zwelIch Match haben die Niederbayern dann die Lehren aus diesem Debakel gezogen und errangen einen 5:4-Erfolg nach Penaltyschießen. Gleich viermal kämpften sich die „Young Cannibals“ nach einem Rückstand wieder zurück ins Match und erzwangen 64 Sekunden vor der Schlusssirene die Verlängerung. Im Penaltyschießen entschärfte EVI-Torhüterin Nadja Gruber alle Mannheimer Schüsse, während Marco Sedlar den entscheidenden Penalty für die Gäste versenkte. In der regulären Spielzeit hatten zuvor Marc Schmidpeter (2), Fabio Pfohl und Marco Sedlar eingenetzt.

    Die Kleinschlüler feierten derweil einen hart erkämpften 4:3-Auswärtssieg beim Sportbund Rosenheim. Landshuts ersatzgeschwächte Mannschaft legte ein 3:1 vor (Tore durch Luis Schinko, Marco Baßler und Simon Franz), ehe die Rosenheimer zum 3:3 ausgleichen konnten. Durch einen Treffer von Luis Schinko entschied der EVL das Derby aber doch noch für sich.

    -mm- aus der Landshuter Zeitung vom Mi, 01.12.2010

    Quelle

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 16.10.10 16.00 Uhr/ 17.10.10 11.00 Uhr EV Landshut - Jungadler Mannheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24-10-10, 17:55
  2. 3.3.10 DNL HF EV Landshut - Jungadler Mannheim 6:2
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14-03-10, 01:23
  3. 7.3.10 DNL Halbfinale: Jungadler Mannheim - EV Landshut 3:2 nV
    Von adlergirly1980 im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08-03-10, 06:32
  4. Jungadler Mannheim - EV Landshut 4:3 n. P.
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03-02-10, 10:01
  5. Jungadler Mannheim - EV Landshut 3:4 n.P.
    Von Roedger im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31-01-10, 09:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •