Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 04.12.10 19:30 Uhr/ 05.12.10 10:30 Uhr DEG Youngsters - Jungadler Mannheim

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    04.12.10 19:30 Uhr/ 05.12.10 10:30 Uhr DEG Youngsters - Jungadler Mannheim

    Beginn:
    04.12.10 19:30 Uhr
    05.12.10 10:30 Uhr

    Chat:
    http://www.adlerfans.de/chat/

    Liveticker:
    Samstag, der 04.12.10
    Sonntag, der 05.12.10

    Vorbericht zu den Spielen:
    Ich sehe gerade, dass unsere Jungs bereits jetzt die Play-Offs 2010/2011 erreicht haben. Glückwunsch an die Jungs, das ist echt der Hammer, Anfang Dezember... Die DEG ist derzeit auf Platz 6 der Tabelle zu finden.

    Diesmal fahren die Jungadler zu Besuch zu alten Bekannten, so ist zum Beispiel der Topscorer der DEG Youngsters ein Ex-Jungadler. Daniel Fischbuch hat nach 23 Spielen 17 Tore, 19 Assists und +21 vorzuweisen. Bei den Jungadlern hat Ralf Rinke, der derzeitige Topstürmer 25 Spiele und 11 Tore, 23 Assists und +16.

    Der beste Verteidiger der Youngsters ist auch ein ehemaliger Jungadler. Jan Pantkowski hat bei 21 Spielen 3 Tore, 11 Assists und +2. Hier ist Mannheim besser, denn Dennis Dörner hat 4 Tore, 19 Assists und +15 bei 25 Spielen.

    Stadion Düsseldorf:
    'Good old Brehmstraße'

    Kader Düsseldorf:
    http://www.deg-metro-stars.de/servle...650/index.html

    Am Rande der Bande:
    ...sehen Sie heute: Hoffen wir, dass die Jungs am Wochenende keinen Grund zum Feiern haben werden...

    P.S.: Ich bin am Wochenende unterwegs, wär super, wenn jemand den Ergebnisdienst übernehmen kann, sonst müsst ihr bis Sonntag Abend warten, bis ich zurück bin.

  2. #2
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.027
    Bedanken
    113
    1.583 Danksagung in 423 Beiträgen
    Die Jungadler haben heute 3:1 gegen die DEG gewonnen - es geht auch so herum

  3. #3
    New Jersey Devils Avatar von Scott_Stevens
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Edingen
    Beiträge
    579
    Bedanken
    136
    114 Danksagung in 77 Beiträgen
    und heute verloren die Jungadler mit 7:8

  4. #4
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Jungadlerfans on Tour

    Bereits Freitag Mittag ging es los Richtung Düsseldorf, nein nicht um das Spiel der großen Adler in Deutschlands hässlichster Arena zu genießen, sondern um ohne Stress nach Düsseldorf zu kommen.

    Damit die Kinder (die Kleinen, aber auch die Großen, die dabei waren) an der Tour ihren Spaß haben, ging es samstags in das Lego Discovery Center nach Duisburg. Danach noch schnell eine leckere Pizza essen und durch den Schnee in die gute alte Brehmstraße. Das ist eben noch ein echtes Eisstadion.

    Die Youngsters aus Düsseldorf kamen wesentlich wacher aufs Eis und der Ex-Jungadler Daniel Fischbuch erzielte bereits nach 41 Sekunden das erste Tor. Die Jungadler hatten deutlich ihre Probleme mit den Umständen in der Brehmstraße. Durch die offenen Ecken ist es sehr kalt und schneit auch durchaus mal rein. So ist das Eis wesentlich härter und der Puck verspringt viel öfter. So kam es, dass die sonst gezielten Pässe nicht immer ihr Ziel fanden. In der zwölften Minute findet der Puck allerdings im Getümmel den Weg von Frederik Tiffels zu Marcel Kurth und der trifft zum 1:1. So ging es auch in die erste Pause.

    Im zweiten Drittel war es ein hart umkämpftes enges Spiel. Zwar zeigten die Jungadler nicht nur ein sehr gutes Penaltykilling, so dass Düsseldorf es nicht schaffte sich im Mannheimer Drittel festzusetzen, sondern auch ein wesentlich ansehnlicheres Powerplay. Denn die Bewegung ohne Puck ist viel besser, allerdings konnten sie keinen Nutzen daraus ziehen. Schön zu sehen war am Samstag auch, dass Claudio Schreyer wieder spielen konnte. Zwar ist Claudio anzumerken, dass er noch sehr vorsichtig ist, aber dennoch unbedingt wieder spielen wollte.

    Im letzten Drittel zeigte Dennis Dörner mehrfach wie man sich als Blueliner zu präsentieren hat. Seine Schlagschüsse sind einfach herrlich anzuschauen. So hatte Matthias Niederberger im Tor der Düsseldorfer in der 42. Minute keine Chance zu klären und Alexander Ackermann traf auf Zuspiel von Ralf Rink(i)e.

    Ein für Jungadlerfans ungewohntes Bild zeigte sich in der Folge. Um weitere Fehlpässe zu vermeiden, begannen die Jungs auf Ergebnis halten zu spielen. Marcel Kurth ist für den verletzten Richard Gelke in die erste Sturmreihe aufgerückt, und das er dort auch genau richtig ist, bewies er mit seinem zweiten Tor des Abends. Auf Zuspiel von Roman Pfennings und Frederik Tiffels netzte er zum Endstand von 3:1 ein.

    Schönen Gruß an meine Mitfahrerin, ja ich hatte soviel Spaß, dass ich angefangen habe zu singen.

    Wie bei den Heimspielen auch standen wir an unserer blauen Linie, was dazu führte, dass uns die teils sehr verwunderten Jungs wiedererkannt haben. Danke mal wieder an Dennis Dörner, der dies zum Anlass nahm sich klatschend bei uns zu verabschieden.


    Am Sonntag Morgen ging es dann auf zum zweiten Spiel. Nicht nur Mannheim setzte auf Niklas Deske, auch Düsseldorf lies die Nummer Zwei Patrick Klein ins Tor. Das änderte aber nichts am Beginn des Spiels. Denn auch diesmal ging die DEG mit 1:0 in Führung. Heute wurde nicht im Eisstadion an der Brehmstraße gespielt, sondern in der kleinen Halle daneben, denn im Eisstadion gab es Eisstockschießen zu sehen. Die kleine Halle ähnelt von den Umständen her, eher unserer Nebenhalle, auch wenn sie keine Sitzplatztribüne hat. Das merkte man den Jungadlern im ersten Drittel auch an, hier fühlten sie sich deutlich wohler. Die Zuschauer übrigens auch, denn in einer geschlossenen Halle ist wärmer. Nach drei Minuten passte Nick Werczynski auf Noureddine Bettahar, der seinen eigenen Nachschuss zum Ausgleich nutzte. In der 5. Minute bekommt Achim Moosberger den Puck von Steven Bär, tritt uneinholbar im Drittel der Jungadler an und trifft zum 1:2. Zwei Minuten später erkämpft sich Noureddine den Puck hinterm Tor und passt zu Lennart Palausch, dieser scheitert allerdings an Patrick Klein im Tor der DEG. Heute lief es deutlich besser als gestern, so kam der super Pass von Ralf Rinke bei Marvin Miethke an, der auf 1:3 erhöhte. In doppelter Überzahl passte Marcel Kurth zu Dennis Dörner, der erneut seinen herrlichen Schlagschuss von der blauen Linie zur Schau stellte, Steven Bär, verwandelte den Abpraller zum 1:4.

    Nach einem hervorragendem ersten Drittel kam es zu Beginn des zweiten Drittels zu einem erneuten Deja-vú. Diesmal brauchten die Youngsters nur 23 Sekunden für das erste Tor des Drittels. Aber noch ließen sich die Jungadler davon nicht beeindrucken. Erik Gollenbeck bekommt den Puck von Yanik Möser und läuft einen klassischen Konter, 2:5. So langsam fing Schiedsrichter Levente Györgyicze an, jeglichen Spielfluss zu unterbinden. Einseitigkeit kann man ihm zwar nicht unterstellen, aber weder die Mannschaften auf dem Eis noch die Zuschauer daneben konnten nachvollziehen was er da veranstaltete. Gewohnt offensiv gestalteten die Jungadler ihr Penaltykilling sogar in doppelter Unterzahl, so brachte Dennis Dörner den Puck ins Mitteldrittel und passte auf Alexander Ackermann, dieser war noch frecher, und traf zum 2:6. Noch in der Freude der Jungadler über dieses Tor traf Düsseldorf dann 13 Sekunden später zum 3:6. Danach lief bei den Jungadler gar nichts mehr zusammen und Düsseldorf kam dann bei fünf gegen vier noch zum 4:6. Trainer Helmut de Raaf war mit dem Verlauf des zweiten Drittels hörbar unzufrieden. Denn erneut in doppelter Überzahl trafen die Youngsters auch noch zum 5:6. Eine Minute vor Drittelende sah sich Roman Pfennings kurz an, wie vier Mannheimer und fünf Düsseldorfer Patrick Klein beschäftigten, nahm sich dann allerdings den freiliegenden Puck, umfuhr das Tor und traf zum 5:7. So retteten die Jungadler wenigstens einen Zwei-Tore-Vorsprung in das letzte Drittel.

    Im letzten Drittel sah es so aus, als würde es wieder etwas besser für die Jungadler laufen. Allerdings setzte der Schiri seine zweifelhaften Entscheidungen auch im letzten Drittel fort. So wurde Niklas Deske in der 50. Minute klar behindert, das Tor zum 6:7 wurde aber trotzdem anerkannt. Beim Ausgleich für Düsseldorf 5 Minuten vor Spielende agierte Mannheim dann erneut in Unterzahl. Leider konnten die Jungadler andererseits die Strafe drei Minuten vor Schluss nicht nutzen. Dabei zeigte sich der Schiedsrichter hier noch Mal ganz kreativ, denn der Trainer der DEG war mit der Strafe nicht einverstanden und schickte daher Manuel Strodel, um seine Meinung Kund zu tun. Trotz des C auf der Brust bekam er für seine Ausführungen 10 Minuten Disziplinarstrafe. Kaum war Düsseldorf wieder komplett, traf ausgerechnet Daniel Fischbuch zum Siegtreffer 16 Sekunden vor Schluss.

    Sichtlich enttäuscht verließen die Jungadler dann auch das Eis. Danke an Marvin Miethke, der sich dennoch von uns verabschiedete.

    Trotz der ärgerlichen Niederlage heute, hatten die Mädels von der blauen Linie ein geniales Wochenende in Düsseldorf und Umgebung. Einen schönen Gruß noch an die vielen netten Jungadlerfans, die wir kennen gelernt haben.

    Danke für die tolle Tour an Tina. 'Auswärtsfahrn, Auswärtsfahrn, Auswärtsfahrn im Schnee, Geld bezahlen, Hockey sehen, Auswärtsfahrn ist schön'

    Anhang 2256Anhang 2257Anhang 2258Anhang 2259Anhang 2256Anhang 2257Anhang 2258Anhang 2259

  5. Die folgenden 3 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Roedger (06-12-10), tikola (06-12-10), Winston (05-12-10)

  6. #5
    Super-M.o.derator-Fan
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    vom Dorf
    Beiträge
    203
    Bedanken
    41
    304 Danksagung in 57 Beiträgen
    Zitat Zitat von ALausR Beitrag anzeigen

    Schönen Gruß an meine Mitfahrerin, ja ich hatte soviel Spaß, dass ich angefangen habe zu singen.
    Unglaublich, aber wahr:

    *egal, wie`s steht,
    egal, wie weit der weg,
    wir sind immer hier.....*

    Sorry, aber es besteht dringender Übungsbedarf.
    Und um dem Text gerecht zu werden, logischwerweise nur auswärts


    Danke für deinen Bericht. Es war mir eine Ehre, dich begleiten zu dürfen.

    Liebe Grüße
    Tina

  7. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    DNL-Team überrascht gegen Jungadler Mannheim

    Für die Eishockeyjugend gab es gegen den Ligafavoriten und Serienmeister Jungadler Mannheim endlich einen Sieg. Zwar musste man auf einige Stammspieler verzichten, doch gegen die Kurpfälzer strotzten die Rot-Gelben nur so vor Leidenschaft und Kampf. Am Samstag setzte es noch eine knappe 1:3-Niederlage (1:1, 0:0, 0:2), dafür folgte heute Morgen ein 8:7-Sieg (1:4, 4:3, 3:0).

    Im ersten Match zeigten die Gastgeber einen Blitzstart, bereits nach 41 Sekunden traf Daniel Fischbuch zum 1:0. Doch nach dem Weckruf nahmen die Gäste von DEG-Legende Helmut de Raaf das Geschehen in die Hand. Zwar verteidigte die DEG geschickt, doch Mannheim schlug dreimal eiskalt zu.

    Das zweite Spiel bot den 67 Zuschauern in der Trainingshalle einen hochklassigen Vergleich. Erneut führten die Düsseldorfer früh als Marvin Deske seinen jüngeren Bruder im Adler-Tor überwand. Doch die Gäste zeigten erneut ihre Klasse, führten bereits 4:1 ehe Niklas Clusen verkürzen konnte. Auch nach dem 2:6 steckte die DEG nicht auf und kam durch Treffer von erneut Clusen, Nils Dugain und Daniel Fischbuch auf 5:6 heran.
    Im Schlussdrittel verkürzte erneut Deske zum 6:7, fünf Minuten vor Ende gelang Dugain sogar der Ausgleich. Eine unberechtigte Strafe zwei Minuten vor Schluss gegen Marco Hastenteufel brachte den Punkt zunächst in Gefahr, ein Alleingang von Stephan Fröhlich hätte mit einem Penaltyschuss für die Düsseldorfer geahndet werden müssen. Doch mit mächtig Wut im Bauch gelang der DEG noch ein Konter, den Daniel Fischbuch 16 Sekunden vor Ende per Volleyschuss zum 8:7-Siegtreffer verwertete.

    Quelle

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 16.10.10 16.00 Uhr/ 17.10.10 11.00 Uhr EV Landshut - Jungadler Mannheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24-10-10, 17:55
  2. 02.10.10 15:30 Uhr/ 03.10.10 11:00 Uhr Jungadler - DEG Youngsters
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04-10-10, 04:48
  3. 18.09.10 19.00 Uhr / 19.09.10 10.30 Uhr KEV 81 - Jungadler Mannheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21-09-10, 22:33
  4. 13.03.2010 DNL Finale Jungadler Mannheim - DEG Youngsters 3:2 nV
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26-03-10, 07:53
  5. Jungadler Mannheim - EV Landshut 4:3 n. P.
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03-02-10, 10:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •