Die Saison 2011 ist beendet. Wie von Insidern des Teams nicht anders erwartet, war es eine sportlich sehr schwierige und wenig erfreuliche Runde. Das Motto des reinen Hobbyteams, das völlig auf Söldner verzichtet, widerspricht klar der Einstufung in die Premier Division. Viele schwierige Umstände, die man zu bewältigen hatte, wie die schon angesprochene Ungleichbehandlung der Adlerfans gegenüber einigen anderen Mannschaften, ließen einfach keinen besseren Platz als den letzten zu. Mehr als insgesamt drei Achtungserfolge waren dem Team nicht vergönnt. Besonders gegen das Über-Team der Baden Bruins von Liga-Boss Ken Robinson, seinem Co, Tom Connell und dem Premier Division Manager Sebastian Loch, gab es noch eine deutliche 3:17 Klatsche. Da hatten sie das ausgegebene Ziel der ausgeglichenen Ligen wohl etwas verfehlt.

Absolut positiv waren der Zusammenhalt und die gute Stimmung trotz dieser sportlich sehr schweren Runde. So manche unglückliche und auch derbe Niederlage und so manche nicht nachvollziehbare Regeländerung oder auch -dehnung galt es zu verkraften. Und trotzdem war die Stimmung innerhalb des Teams immer super. Dafür ein großer Dank an alle Mitspieler!

Ebenfalls ganz herzlich bedanken möchten sich die Adlerfans bei Udo Scholz, der uns tolle Trainingsanzüge spendiert hat! Vielen Dank, Udo!

Auch in der neuen Saison werden wir hier vom Team der Adlerfans berichten. Bis dahin vertreiben wir uns die Zeit bei den endlich wieder sehenswerten Spielen der Adler und in Udos Weinstube Haartdblick, mit ihrer unverschämt guten Küche!