Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: EuGH kippt exklusive TV Sport Rechte

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    226
    Bedanken
    214
    281 Danksagung in 81 Beiträgen

    EuGH kippt exklusive TV Sport Rechte

    Klage basiert zwar auf den exklusiven Fußballrechten, sollte aber auch Auswirkungen auf andere Sportarten haben. Eventuell gibt es vielleicht bald mehr Eishockey im TV:

    Die Richter in Luxemburg verwarfen nun in weiten Teilen die Rechtsauffassung der Ligavertreter und gaben der Pub-Besitzerin in vielen Punkten Recht (Urt. v. 04.10.2011, Rs. C-403/08 und C-429/08). Wie es in der Urteilsbegründung unter anderem heißt, könne die Football Association Premier League (FAPL) "an den Spielen der `Premier League` selbst kein Urheberrecht geltend machen (...), da diese nicht als `Werk`einzuordnen sind". Sportereignisse könnten "keinen urheberrechtlichen Schutz genießen".

    Auch das Argument von Sendern und Verbänden, Fernseh-Übertragungen dürften laut einem EuGH-Urteil von 1980 (EuGH, 18.03.1980, Az. 62/79 - Coditel I) territorial begrenzt werden, überzeugte die Richter aus heutiger Sicht offenbar nicht. Vielmehr verweisen sie nun darauf, dass die EU mit dem Erlass der Richtlinie "Fernsehen ohne Grenzen" (RL 89/552/EWG) und der Satellitenrundfunk Richtlinie (RL 93/83/EWG) "den Übergang von den nationalen Märkten zu einem einheitlichen Markt für die Produktion und Verbreitung von Programmen gewährleisten" wolle. Eine Beschränkung von Sendelizenzen und Fußballübertragungsrechten verstoße insofern gegen den Grundsatz der Dienstleistungsfreiheit.

    Gastronomen und Fußballfans hingegen können nach einer Übergangsfrist womöglich bald legal Pay-TV-Programme aus allen Mitgliedsstaaten abonnieren.

    Der ganze Artikel hier:

    http://www.lto.de/de/html/nachrichte...k-murphys-law/

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Eppler im Ost Exil
    Beiträge
    35
    Bedanken
    0
    4 Danksagung in 2 Beiträgen
    Da geht es im Endeffekt nur darum das es nicht verboten ist Pay TV aus de Ausland zu nutzen.

    Das ganze wird einfach nur darauf hinauslaufen, das die Ligen mit den Sendern im Vertrag vereinbaren das nur Kunden aus dem jeweiligen Markt ein Abo abschließen dürfen.

    Das legale Abonieren ist auch jetzt schon problemlos möglich. Nur verkaufen die meisten PayTV Anbieter einfach keine Abos ins Ausland.

  3. #3
    Adlerfans.de Mannheim Avatar von Timo
    Registriert seit
    May 2000
    Beiträge
    84
    Bedanken
    4
    29 Danksagung in 14 Beiträgen
    Bringt nur was bei der Fussball Bundesliga, wobei dort auch kein Ausländischer Pay TV Kanal alle Spiele eines Spieltags im Angebot hat bzw dann auch nur den ausländischen Kommentar anbietet. Muss man eben wissen wieviel es einem Wert ist ein paar Euro zu sparen.
    Für die DEL wird es keine Rolle spielen oder bietet außer SKY irgend ein anderer Kanal die DEL an, den es sich dann lohnen könnte zu abonieren ?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •