Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: 10.03.2012 17.30 Uhr / 11.03.2012 10.30 Uhr PO VF Starbulls - Jungadler

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    10.03.2012 17.30 Uhr / 11.03.2012 10.30 Uhr PO VF Starbulls - Jungadler

    Beginn:
    10.03.12 17:30 Uhr
    11.03.12 10:30 Uhr

    Chat:
    http://www.adlerfans.de/chat/

    Liveticker:
    Samstag, der 10.03.12
    Sonntag, der 11.03.12

    Vorbericht zu den Spielen:

    Nach einem klaren 7:0 Heimerfolg stehen am Wochenende zwei Auswärtsspiele in Rosenheim an.

    Da zum ersten Playoffspiel schon alles hier zu lesen ist. Noch eine kleine Nettigkeit am Rande. Glaube keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast. Wenn man es richtig dreht führt der junge Florian Proske die Top-Torhüter Wertung der DNL an. Glückwunsch dazu, nach dem Spiel in Füssen hat er sich das redlich verdient.

    Nach den Ankündigungen vom letzten Spiel müssen die Jungadler nicht alleine nach Bayern reisen. Ich hoffe auf zwei schöne Spiele für die mitreisenden Fans. Wir werden die Halle schon rocken.

    Homepage SBR Nachwuchs:
    www.sbr-nachwuchs.de

    Stadion Rosenheim:
    http://www.starbulls.de/vcms/main.ph...ca13d79a7ac783

    Kader Rosenheim:
    http://www.pointstreak.com/prostats/...&seasonid=8555

    Am Rande der Bande:
    Der Vorverkauf für das nächste Heimspiel (entweder VF Spiel 4 oder HF Spiel 2) beginnt am 12.03.2012. Bändel gibt’s wie immer in der Jungadlergeschäftsstelle, Helmertstrasse 4-6, Mannheim.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    1
    Bedanken
    0
    0 Danksagung in 0 Beiträgen
    Alles Gute dem Team bei den nächsten Spielen und Florian wird sich über die "ernst" gemeinten Glückwünsche sicher freuen ...

  3. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Was war an meinen Glückwünschen nicht ernst gemeint? Wenn Du meinen Spielbericht gelesen hast, weißt Du das sicher auch. Das mit der 'gefälschten' Statistik bezog sich darauf, dass es nicht ganz zu vergleichen ist, wenn er nur ein Spiel absolviert hat.

    Edith sagt: Link ergänzt zum Spielbericht.

  4. #4
    Super-M.o.derator-Fan
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    vom Dorf
    Beiträge
    206
    Bedanken
    43
    309 Danksagung in 59 Beiträgen
    Nana, mal ganz ruhig mit den jungen Pferden.
    Die Glückwünsche waren ganz sicher sehr ernst gemeint, denn wir haben dieses eine Spiel live geniessen dürfen und es war ein wirklich tolles Spiel.
    Aber man kann doch deswegen trotzdem bemerken, daß so ne Statistik nicht zwingend aussagekräftig ist.

    So, und auch ich wünsche den Jungs das Allerbeste und freue mich mächtig auf zwei Auswärtssiege.

    Rosenheim, wir kommen!!

  5. #5
    bricht ice Avatar von icebrecher
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Monnem
    Beiträge
    1.872
    Bedanken
    400
    296 Danksagung in 97 Beiträgen
    10.03.2012 17:30 Star Bulls Rosenheim Jungadler Mannheim 3:4
    11.03.2012 10:30 Star Bulls Rosenheim Jungadler Mannheim 2:4


    Damit stehen die Jungadler im Halbfinale

  6. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Halbfinale; Halbfinale; hey; hey!!

    Da Niklas Deske sein Debüt bei den Heilbronner Falken gegeben hat (Freitag 5:1 Sieg gegen Bietigheim und heute in Landshut) saß erneut Florian Proske bei den Jungadlern auf der Bank. Ähnlich druckvoll wie am Dienstag doch nicht ganz so aggressiv ging Rosenheim in das Spiel. Davon ließen sich die Jungadler aber nicht wirklich beeindrucken. Von den nur 335 Fans waren ca. 25 Mannheimer, die gleich zu Beginn gute Stimmung machten. In Überzahl erzielte dann Luki Laub, der sich in Rosenheim immer noch sichtlich wohl auf dem Eis fühlt, auf Zuspiel von Steven Bär und Alexander Ackermann den Führungstreffer für Mannheim. Das 0:2 war einfach ein typisches 'Kurthi-Tor'. Vor dem Tor gabs einiges Getümmel, aber rechts lag der Puck frei, also fuhr Marcel einfach hinter dem Tor durch und netzte ein. In doppelter Unterzahl war Kevin Reich dann chancenlos und Rosenheim verkürzte auf 1:2.

    Ich muss leider zugeben, dass meine begrenzten journalistischen Fähigkeiten in den Playoffs weiter nachlassen, ich bin einfach zu nervös vor allem, wenn es so knappe Spiele sind wie an diesem Wochenende. Das Stockhandling und die Puckkontrolle der Jungadler ließ im zweiten Drittel mehr als zu wünschen übrig und so war es dann auch nicht all zu überraschend, dass Rosenheim in der 32. Minute zum Ausgleich kam.

    Entgegen dem Rosenheimer Bericht (werde ich im Anschluss posten) fallen mir auf Anhieb bestimmt 50 Leute (Spieler, Trainer, Betreuer und Fans aus Mannheim) im Stadion ein, die sehr wohl einen Check gegen Frederik Tiffels gesehen haben. Und das 'unglückliche ins Tor rutschen' von Alexander Ackermann sah von unserer Position mehr nach dem absichtlichen Rausnehmen eines Führungsspieler aus und das nach Ansage. Aber bei dieser Sicht der Dinge verstehe ich nun auch die Sprüche, dass die Mannheimer die Schiris mitgebracht hätten. Allerdings frage ich mich dann, warum zwei Tore für Mannheim nicht gegeben wurden. Beim ersten wurde wegen Torraumabseits abgepfiffen, nur war da weit und breit kein Mannheimer in der Nähe des Torraums. Beim Zweiten muss der Schiri Tinnitus gehabt haben, denn außer ihm hat keiner einen Pfiff vor dem Tor gehört, aber da er kurz zuvor den Puck ans Gesicht bekommen hat, kann das ja durchaus sein. Warum dann die Strafe wegen unsportlichem Verhalten (irgendwann hatte der Schiri auf die Diskussionen keine Lust mehr) vor der Spieldauerstrafe angelaufen ist, hat auch niemand so wirklich verstanden. Aber da es auch nichts genutzt hat die Spieldauerstrafe mehr als ein Mal weiterlaufen zu lassen, obwohl die Zeit angehalten war und dies den Mannheimer Sieg nicht verhindern konnte, war das im Nachhinein auch egal. In doppelter Überzahl erzielten die Jungadler in Person von Erik Gollenbeck auf Zuspiel von Lukas Laub und Jan Pavlu das 2:3. Weiterhin in Überzahl schoss dann Leon Draisaitl auf Zuspiel von Roman Pfennings und Tim Bender das 2:4. Kurz vor Schluss nahm Rosenheims Trainer dann den Goalie vom Eis. Da die Jungadler das leere Tor nicht trafen, machte es Rosenheim dann besser und verkürzte noch auf 3:4. Doch Mannheim ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

    Die mitgereisten Fans hatten ja gehofft, dass es am Sonntag nicht ganz so nervenaufreibend sein würde wie am Samstag, doch leider wollte Rosenheim uns diesen Gefallen nicht tun. Alexander Ackermann wollte unbedingt spielen, musste nach dem Warmlaufen aber einsehen, dass dies nicht möglich war. Auf diesem Wege gute Besserung.

    Die Jungadler wussten, dass sie das Tempo hoch halten müssen, wenn sie Rosenheim nicht zu Chancen kommen lassen wollen. Doch zu Beginn war der Run auf das Rosenheimer Tor noch erfolglos. In der 7. Minute versuchte es Luki Laub sogar in Unterzahl scheiterte aber knapp. In der 13. Minute kämpfte sich Marcel Kurth alleine durch und schoss das 0:1. In der 20. Minute passt Dominik Kahun auf Marcel Kurth, dieser zieht ab und Kai Herpich fälscht den Puck zum 0:2 ab. Nur 8 Sekunden später kam Rosenheim zum Anschluss, Mannheim wirkte irgendwie überrumpelt und auch Kevin Reich konnte nicht retten.

    Erneut im zweiten Drittel war die Abstimmung auf Seiten der Jungadler nicht perfekt. So kam Rosenheim in der 10. Minute zum Ausgleich. Das wollte Frederik Tiffels so nicht stehen lassen und vollendete 27 Sekunden später einen Alleingang zum 2:3.

    Heute machten die Jungadler das mit dem leeren Tor besser, so erzielte Jan Pavlu 38 Sekunden vor Spielende ein Empty Net und schickte Rosenheim in den Sommerurlaub. Ein kleines Lob an Rosenheim, nicht immer ganz fair hat man sich doch wacker geschlagen und Alles versucht.

    Nun warten die Jungadler auf den Gegner im Halbfinale. Nächstes Heimspiel ist am 24.03.2012. Der Vorverkauf beginnt morgen in der Jungadlergeschäftsstelle (Helmertstraße 4-6; Mannheim).

    Die Playoffstände:

    Mannheim – Rosenheim 3:0
    Berlin – Landshut 2:1
    Bad Tölz – Düsseldorf 1:2
    Krefeld – Kaufbeuren 3:0

    P.S.: Alex und Roman viel Erfolg beim anstehenden Abitur.

  7. Die folgenden 3 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Langer_JK (12-03-12), tikola (11-03-12)

  8. #7
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Impressionen vom Warmlaufen:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5229.jpg 
Hits:	35 
Größe:	408,8 KB 
ID:	2727Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5230.jpg 
Hits:	34 
Größe:	449,7 KB 
ID:	2728Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5249.jpg 
Hits:	36 
Größe:	533,2 KB 
ID:	2729Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5295.jpg 
Hits:	39 
Größe:	599,5 KB 
ID:	2730

  9. #8
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Ich korrigiere die Anzahl der Mannheimer Fans auf mindestens 30... Letzte Konzentration vorm Spiel; Roman Pfennings; Yannis Walsch; Frederik Tiffels.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5306.jpg 
Hits:	38 
Größe:	638,9 KB 
ID:	2731Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5331.jpg 
Hits:	35 
Größe:	506,5 KB 
ID:	2732Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5348.jpg 
Hits:	32 
Größe:	501,1 KB 
ID:	2733Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5350.jpg 
Hits:	33 
Größe:	533,0 KB 
ID:	2734

  10. #9
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Kai Herpich; Marcel Kurth.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5378.jpg 
Hits:	26 
Größe:	538,0 KB 
ID:	2735Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIMG_5386.jpg 
Hits:	25 
Größe:	527,9 KB 
ID:	2736

    Danke an die mitgereisten Fans, es war eine tolle Stimmung. Danke an die Jungs, es war zwar nervenaufreibend, aber auch wieder eine riesige Freude, Euch spielen zu sehen.

  11. #10
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Starbulls-Nachwuchs scheidet nach großem Kampf aus

    11.03.12: Das Play-off-Viertelfinale in der Deutschen Nachwuchsliga war für das DNL-Team der Starbulls Rosenheim Endstation. Nach der Niederlage in Mannheim unterlagen die Schützlinge von Thomas Schädler und Oliver Häusler am Wochenende in den beiden Heimspielen dem großen Meisterschaftsfavoriten. Am Samstag verloren sie mit 3:4 (1:2, 1:0, 1:2), am Sonntag mit 2:4 (1:2, 1:1, 0:1).

    Einen großartigen Kampf lieferten die Außenseiter aus Rosenheim dem überlegenen Klassen-Primus der Doppelrunde. „Das war die beste Leistung der Saison. In den Play-offs ist dies natürlich genau der richtige Zeitpunkt“, zollte Trainer Schädler seiner Mannschaft großes Lob. Im Vergleich am Samstag gingen die im Jungadler-Trikot spielenden Heilbronner in der elften Minute in Überzahl mit 1:0 in Führung, nur zweieinhalb Minuten später stand Marcel Kurth völlig frei und netzte unbedrängt zum 2:0 ein. Wer nun ein weiteres Debakel für die Starbulls erwartete, sah sich getäuscht, denn Dennis Reimer vollendete auf Zuspiel von Dominik Luft und Max Renner ein 5-3-Powerplay zum Anschlusstreffer (16.Minute). In der 27.Minute musste Leopold Tausch auf die Strafbank, die Gäste konnten diese numerische Überlegenheit nicht in Zählbares verwerten und die Grün-Weißen antworteten in Minute 32 mit dem Ausgleich. Torschütze war Bronislaw Tomaschewski, die Vorlage lieferte Dominik Daxlberger. In der Folge kassierten mit Tomaschewski und Reimer just die beiden Torschützen innerhalb von 29 Sekunden Strafzeiten, doch auch dieses Unterzahlspiel überstanden die Rosenheimer schadlos.

    Zu Beginn des Schlussdrittels erhöhten die Jungadler den Druck auf den von Timo Herden ausgezeichnet gehüteten Kasten, die erneute Führung gelang ihnen aber zu diesem Zeitpunkt nicht. Dies änderte sich erst, als einer der Hauptschiedsrichter entscheidend Einfluss auf den Ausgang der Partie nahm. In der 53.Minute sah er als wohl einziger im Stadion einen Check von hinten von Michael Messner an Frederik Tiffels. Selbst der ansonsten an der Bande immer ruhige und besonnene Thomas Schädler reklamierte heftig, denn Messner hatte seinen Schläger auf dem Eis und Tiffels krachte ohne gegnerische Einwirkung in die Bande. Eine weitere Minute später setzte es eine völlig überzogene 5+Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Max Meirandres (nach Foul an Alexander Ackermann, der unglücklich ins Tor rutschte), dazu gab es eine zweiminütige Strafzeit wegen Unsportlichkeit. Die an diesem Abend so aufopferungsvoll kämpfenden Starbulls waren aus dem Spiel genommen, überstanden noch eine Minute doppeltes Unterzahl, dann gab es allerdings in der 55. und 57.Minute doch die Gegentore 3 und 4. Kurz danach kehrte die Chance zur Wende zurück, nachdem Heilbronn eine Strafzeit kassierte und Schädler einen zusätzlichen Feldspieler brachte. Und tatsächlich verkürzte Reimer in der 58.Minute noch auf 3:4, zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr. „Wir hätten den Ausgleich und den Sieg nach dieser Leistung auf alle Fälle verdient gehabt“, so Schädler, der mit den Schiedsrichterentscheidungen haderte.

    Auch am Sonntagvormittag waren die Rosenheimer mit dem großen Favoriten auf Augenhöhe, liefen aber meist einem Rückstand hinterher. In der 13.Minute verlor Tobias Thalhammer vor dem eigenen Gehäuse die Scheibe, Kurth ließ sich nicht lange bitten und traf zum 0:1. 23 Sekunden vor der Pause – die Starbulls waren gerade wieder komplett – traf Kai Herpich zum 2:0 für die Mannheimer, acht Sekunden später verkürzte Dominik Ochmann auf 1:2. Als Tausch in der 30.Minute in Überzahl für den Ausgleich sorgte, war die Überraschung erneut zum Greifen nahe, doch nur 28 Sekunden später erzielte Tiffels das 3:2 für die Jungadler. In den restlichen 30 Minuten hatten die Gastgeber noch einige gute Ausgleichsmöglichkeiten. 70 Sekunden vor dem Ende setzte Schädler alles auf eine Karte und ersetzte Herden durch einen sechsten Feldspieler. 32 Sekunden später war der Traum von einem vierten Spiel in Mannheim ausgeträumt, denn das empty-net-goal durch Jan Pavlu besiegelte das Ausscheiden von einem leidenschaftlich kämpfenden Rosenheimer DNL-Team, das an diesem Wochenende so spielte, wie sich das Trainergespann das die gesamte Saison vorgestellt hatte.

    Starbulls Rosenheim - Mannheimer ERC 2:4 (1:2/1:1/0:1)

    Torfolge: 12:18 0:1 Kurth, 19:37 0:2 Herpich - Kurth/Kahun, 19:45 1:2 Ochmann, 29:47 2:2 Tausch - Zientek (+1), 30:14 2:3 Tiffels F. - Tiffels D./Bär, 59:22 2:4 Pavlu (EN)

    Strafzeiten: Starbulls 8 - Mannheim 10 Zuschauer: 183

    Starbulls Rosenheim - Mannheimer ERC 3:4 (1:2/1:0/1:2)

    Torfolge: 10:33 0:1 Laub - Bär/Ackermann (+1), 13:04 0:2 Kurth - Ackermann/Tiffels F., 15:27 1:2 Reimer - Luft/Renner (+2), 31:49 2:2 Tomaschewski - Daxlberger, 54:47 2:3 Gollenbeck - Laub/Pavlu (+2), 56:12 2:4 Draisaitl - Pfennings/Becker (+1), 57:27 3:4 Reimer - Luft (+1)

    Strafzeiten: Starbulls 16 +10 (Messner) +5 20 SPD (Meirandres) - Mannheim 14 Zuschauer: 335

  12. #11
    Super-M.o.derator-Fan
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    vom Dorf
    Beiträge
    206
    Bedanken
    43
    309 Danksagung in 59 Beiträgen
    O.K. rosarote Brille hin oder her, aber da geht mir die Hutschnurr hoch.

    Der Check von hinten gg Tiffels war keiner? Entschuldigung, den haben alle anderen (Schiris und auch alle Mannheimer Fans) gesehen, nur die Rosenheimer anscheinend nicht.
    Und zu Dem Check gegen Alexander Ackermann: das ist schon fast ne bodenlose Frechheit , zu behaupten, Alexander wäre nur unglücklich gefallen. Dieser Check war nicht nur völlig unnötig und völlig überzogen, er war auch völlig bewusst. Da wollte man verletzen und wenn ich da meine geneigte Meinung zu äußern darf sah das für viele so aus, als ob dies auf Ansage des Rosenheimer Trainers erfolgte. Seine Gestik sprach dafür.
    Es ist beschämend, wenn der Trainer der U18 tatsächlich seine Spieler dazu auffordert, so ein dreckiges Eishockey zu spielen und Verletzungen des Gegners billigend in Kauf zu nehmen. Und ich finde es keinesfalls ein gutes Zeichen, was diesen jungen Menschen hiermit vermittelt wird.

    So, sorry, musste ich loswerden

  13. #12
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Jungadler stehen im DNL-Halbfinale
    11. März 2012
    Nach einem klaren 7:0-Heimsieg im ersten Viertelfinalspiel am vergangenen Mittwoch in Mannheim haben die Jungadler Mannheim am Wochenende die Partien zwei und drei gegen die Starbulls Rosenheim mit 4:3 und 4:2 gewonnen. Damit steht das Team von Trainer Helmut de Raaf im Halbfinale.
    Neben den Jungadlern hat sich auch der Vorrundenvierte aus Krefeld mit 3:0 Siegen gegen Kaufbeuren durchgesetzt und wartet wie Mannheim nun auf dem Halbfinalgegner. Die Eisbären Juniors führen nach zwei knappen Auswärtssiegen in Landshut mit 2:1 und müssen am kommenden Wochenende ebenso wie Düsseldorf (2:1 Siege gegen Bad Tölz) am kommenden Wochenende noch einmal ran, um die Halbfinalqualifikation klar zu machen.

    Die genauen Spieltermine für das Halbfinale stehen noch nicht fest.


    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pointstreak.com/prostats/...&seasonid=8555
    ________________________

    Respekt ...

  14. #13
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    EISHOCKEY: Hürde Rosenheim im Schnelldurchgang gemeistert
    Jungadler im Halbfinale
    ROSENHEIM. Die Mannheimer Jungadler stehen im Halbfinale um die Eishockey-Meisterschaft in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL). Nach dem 7:0-Sieg im ersten Spiel machten die Jungadler schon am Wochenende den Sack in ihrer Play-off-Viertelfinalserie gegen die Starbulls aus Rosenheim zu.

    Durch den 4:3 (2:1, 0:1, 2:1)-Sieg am Samstag und den 4:2 (2:1, 1:1, 1:0)-Erfolg vom Sonntag in Rosenheim, haben die Blau-Weiß-Roten die "Best of Five"-Serie gegen die Starbulls im Eiltempo für sich entschieden und damit bereits das Halbfinale in der Deutschen Nachwuchs-Liga erreicht.
    Auf den Gegner in der "Best of Three"-Serie muss der Mannheimer Eishockeynachwuchs allerdings noch warten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 06.03.2012 19.00 Uhr PO VF Jungadler Mannheim - Starbulls Rosenheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11-03-12, 20:15
  2. Jungadler Spielplan 2011/2012
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27-02-12, 22:28
  3. 21.01.12 17.30 Uhr/ 22.01.12 10.30 Uhr Jungadler - Starbulls Rosenheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22-01-12, 13:39
  4. Rar 2012
    Von Langer_JK im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-11-11, 17:13
  5. Jungadler Vorbereitung 2011/2012
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05-09-11, 18:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •