Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 02.02.2013 17:00 Uhr / 03.02.2013 11:00 Uhr Jungadler - EV Landshut

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    02.02.2013 17:00 Uhr / 03.02.2013 11:00 Uhr Jungadler - EV Landshut

    Beginn:
    02.02.13 17:00 Uhr
    03.02.13 11:00 Uhr

    Chat:
    http://www.timeportal.de/community/h.../flashchat.php

    Liveticker:
    Samstag, der 02.02.13
    Sonntag, der 03.02.13

    Vorbericht zu den Spielen:
    Trotz des U14 Mannheim Hockey Cup 2013 finden die Jungadlerspiele dieses Wochenende zu den gewohnten Zeiten statt.

    Mit drei Punkten Vorsprung vor einem „Nicht-Play-Off-Platz“ liegt Landshut derzeit auf Platz 7. Heute sehen wir uns Mal die Serien der Saison an. Die Siegesserie führen derzeit der EV-Landshut und die Eisbären Juniors mit je 3 Siegen an, die Jungadler stehen auf Platz 3. Auf die gesamte Saison führen die Jungadler mit insgesamt 14 Siegen in Folge (zu Beginn der Saison). Bei den Niederlagen „führt“ aktuell Kaufbeuren mit je 2 Niederlagen, insgesamt ist hier der EV Landshut mit 6 Niederlagen am Stück „spitze“. Ohne Sieg ist am längsten der EC Bad Tölz (5Spiele), insgesamt der EV Füssen (7 Spiele). Bei den Heimsiegen ist Landshut aktuell mit 3 Spielen vorne, insgesamt führen die Jungadler die Wertung mit 11 Heimsiegen an. Bei den Heimniederlagen teilen sich der ESV Kaufbeuren (aktuell mit 3 Niederlagen) und der EV Regensburg (insgesamt mit 7 Heimniederlagen in Folge). Bei den Auswärtssiegen führen die Eisbären Juniors (3 Siege) vor den Jungadlern mit 2 Siegen. Insgesamt führt der EC Bad Tölz vor unseren Jungs, jeweils 7 Siege. Und zu guter Letzt die Auswärtsniederlagen, auch hier ist der EV Landshut aktuell mit 5 Niederlagen vorne und insgesamt der EV Füssen mit 7.

    Kader Landshut:
    http://www.ev-landshut.com/teams/dnl...-20122013.html

    Parken:
    Am Samstag ist der U 14 Hockey Cup, da muss man mal sehen, ob das Arenagelände frei zugänglich ist. Am Sonntag spielen die Adler zu Hause gegen Hamburg, hier ist das Arenagelände eher zu. P 1 Sollte aber an beiden Tagen offen sein.

  2. #2
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Jungadler gewinnen glanzloses Spiel gegen Landshut mit 3:1 (1:0;1:0;1:1)

    Das Spiele gegen Landshut nicht wirklich attraktiv sind, ist ja nichts Neues, aber die Hälfte des Eises würde für Landshut auch reichen. So funktionieren die sonst schönen lange Pässe der Jungadler nicht und es wirkt irgendwie ständig wie ein Knäuel auf dem Eis. In der 3. Minute in doppelter Überzahl haben die Jungadler dann endlich genug Platz. Tobias Kircher passt vor dem Tor zu Kai Herpich, der unbehindert in das leere Tor trifft, denn auch der Verteidiger am Pfosten hat sich nicht gerührt.

    Auch im zweiten Drittel ließen sich die Jungadler vom Spiel der Landshuter ausbremsen. So schlichen sich Fehlpässe ein, und es war weiterhin wenig ansehnlich. In der 25. Minute wurde Marco Eisenhut getunnelt, aber das Tor fand wegen Torraumabseits keine Anerkennung. Fünf Minuten später springt der Puck anders von der Bande ab als Eisenhut das erwartet. Dorian Saeftel bringt ihn zu Maurice Keil vors Tor und der zimmert ihn in die Ecke. In Unterzahl vergibt Parker Tuomie erst alleine eine Riesenchance und kurz danach dann mit Jan Pavlu zusammen. Die Jungs hatten einfach kein Glück mit der Scheibe gestern.

    Das es in Unterzahl doch klappt haben die Jungadler dann im letzten Drittel bewiesen. Jan Pavlu bringt den Puck ins Drittel der Landshuter, passt zu Janik Möser, dieser zurück zu Jan und Erik Gollenbeck trifft. Insgesamt waren die Jungadler im Penaltykilling richtig gut, und es sah fast besser aus als bei 5 gegen 5. Das Tor der Landshuter in Überzahl war dann schön rausgespielt, aber auch die erste richtige Torchance.

  3. Die folgenden 2 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Faceoff (03-02-13)

  4. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    100 % mehr – Jungadler gewinnen zweites Spiel gegen Landshut mit 6:2 (2:0;1:1;3:1)

    Am Sonntag konnten sich die Jungadler zumindest im ersten Drittel wesentlich besser auf das Spiel der Landshuter einstellen. So war auch die Torausbeute doppelt so groß und es sah auch etwas mehr nach Eishockey aus. Den Anfang machte Erik Gollenbeck in dem er den Puck im weit offenen Tor von Julian König platzierte. Nur eine gute Minute später schickt Tim Bender Stefan Reiter, beim 1:0 noch Vorbereiter, auf den Weg und der trifft locker bei der 1 auf 1 Situation. Ansonsten ging es auch gestern munter hin und her.

    Im zweiten Drittel taten sich die Jungadler dann wieder deutlich schwerer. Die Fehlpässe und Ungenauigkeiten nahmen wieder zu. Im Penaltykilling zeigten sich unsere Jungs ebenfalls schwächer als am Vortag. So fiel der Anschlusstreffer auch in doppelter Unterzahl. Beim 3:1 von Patrick Kurz hatte man ein bisschen den Eindruck, dass ihm das Rumgeeiere auch ein wenig auf die Nerven geht, so zimmerte er den Puck bei angezeigter Strafe gegen Landshut in die Maschen.

    Das 4:1 war dann zur Abwechslung mal ein wirklich schön rausgespieltes Tor. Parker Tuomie traf auf Zuspiel von Kevin Maginot und Dominik Tiffels. Ziemlich frech erzielte Stefan Reiter dann das 5:1, allerdings war die Gegenwehr der Landshuter auch extrem gering. Das 6:1 erzielte Jan Pavlu im Alleingang, das Zuspiel kam von Parker Tuomie und Dorian Saeftel. Das zweite Tor für Landshut fiel dann erneut in Unterzahl. Florian Proske hat an beiden Tagen einen tollen Job gemacht. Kevin Reich auf diesem Wege gute Besserung.

  5. Die folgenden 2 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Faceoff (04-02-13), tikola (04-02-13)

  6. #4
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Hier mal noch der Vorbericht aus Landshut. Man kann es sich auch schön reden...

    DNL - 02. Februar 2013 - RF / DNL / SCH / KS
    DNL-Truppe beim Klassenprimus auf dem Prüfstand

    Autor: mm

    Es wäre an der Zeit für einen echten Husarenstreich ! Die Kufenflitzer vom EV Landshut haben an diesem Wochenende in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) die größtmögliche Herausforderung der Saison vor der Brust - sie sind gleich zweimal zu Gast beim unangefochtenen Tabellenführer Heilbronner EC/Jungadler Mannheim. Die Begegnungen in der Mannheimer SAP-Arena steigen am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

    Zwar führen die Kurpfälzer mit 78 Punkten aus 30 Begegnungen die DNL-Tabelle souverän an und sind auch längst für das Playoff-Viertelfinale qualifiziert, doch die Landshuter haben schon das eine oder andere Mal bewiesen, dass sie sich leistungsmäßig gerne an ihren Kontrahenten orientieren. Insbesondere mit den Top-Teams der Liga haben die Rot-Weißen meist richtig gut mitgehalten und so auch schon den Mannheimer Jungadlern die Flügel gestutzt. Auf heimischen Eis gewann der EVL das erste Saisonduell zwischen beiden Teams mit 4:1 und brachte dem Spitzenreiter damit eine von bis dato insgesamt gerade zwei Niederlagen in der regulären Spielzeit bei. Auch die letzten beiden Auswärtsspiele der Heilbronner gingen in die Binsen. In Bad Tölz verlor der Klassenprimus einmal 4:5 nach Penaltyschießen und einen Tag später mit 4:5 nach Verlängerung. Unvergessen bleiben auch die Siege über den Mannheimer Nachwuchs im Playoff-Halbfinale auf dem Weg zur DNL-Meisterschaft 2011. Außerdem haben die beiden Erfolge gegen Krefeld den Niederbayern zusätzlichen Rückenwind gegeben, so dass die Dreihelmenstädter wohl als krasser Außenseiter, aber ganz bestimmt nicht chancenlos in die schmucke SAP-Arena reisen.

    Die Schüler wollen ihre Spitzenposition in der Zwischenrunde der Bundesliga weiter bestätigen. Am Samstag (13 Uhr) gibt der EV Regensburg seine Visitenkarte im Eisstadion am Gutenbergweg ab. Auch die jüngsten Landshuter Puckjäger dürfen aufs Eis. Die Kleinstschüler treten am Sonntag (10 Uhr) in Rosenheim zu ihrem nächsten BEV-Turnier an.

  7. #5
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

  8. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Quelle

    Mannheimer Jungadler zu stark für EV Landshut

    DNL -*05. Februar 2013 -*RF / DNL/SCH/KSMannheimer Jungadler zu stark für EV LandshutAutor: mmDa war einfach nichts zu holen! Trotz einer ansprechenden Leistung haben die Kufenflitzer vom EV Landshut beim Heilbronner EC/Jungadler Mannheim, dem Spitzenreiter der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL), zwei Niederlagen quittieren müssen. Hielten die Niederbayern im ersten Spiel noch über weite Strecken gut mit und zogen nur mit 1:3 den Kürzeren, verloren sie Spiel zwei dann aber deutlich mit 3:6. Durch das Null-Punkte-Wochenende müssen die Rot-Weißen jetzt wieder um den Playoff-Einzug bangen. Vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde ist der EVL mit 35 Zählern Tabellensiebter und ist mit dem Rangachten aus Regensburg punktgleich.Die Landshuter waren hoch motiviert in die Mannheimer SAP-Arena gereist und brachten ihre defensive Grundausrichtung auch über weite Strecken gut aufs Eis. Mannheim tat sich im Spiel Fünf gegen Fünf schwer, sich ein deutliches Übergewicht zu erarbeiten. Dafür war der Tabellenführer im Powerplay eine Klasse für sich und gewann deshalb auch verdient. Zwar erspielten sich auch die Gäste gute Chancen, doch die Truppe von Cheftrainer Ewald Steiger agierte vor dem gegnerischen Tor nicht abgezockt genug.Tore:*1:0 (3.) Herpich (Kircher/Palausch), 2:0 (31.) Keil (Saeftel/Maginot), 3:0 (49.) Gollenbeck (Pavlu/Möser), 3:1 (53.) Mayenschein (Loibl/Trinkberger).Strafminuten:*Heilbronn: 16, Landshut: 14 + 10 Schaludek (unsportliches Verhalten)*Mannheim wird es im zweiten Vergleich zu leicht gemachtIm zweiten Aufeinandertreffen machten die Dreihelmenstädter den Jungadlern das Leben viel zu leicht und leistete sich in der Rückwärtsbewegung einfach viel zu viele Fehler, die die Mannheimer im Stile einer Spitzenmannschaft eiskalt ausnutzten. Dennoch konnte sich die spielerische Leistung Steiger-Schützlinge durchaus sehen lassen, auch weil die Mannschaft in der Schlussphase noch offensiver wurde und alles riskierte. Allerdings lief der EVL immer wieder in die brandgefährlichen Konter der Hausherren und fing sich so gleich ein halbes Dutzend Gegentore. Am Ende hat die individuelle Klasse der Mannheimer den Ausschlag gegeben.Tore:*1:0 (10.) Gollenbeck (Reiter/Palausch), 2:0 (12.) Reiter (Bender/Möser), 2:1 (34.) Loibl (Schaludek/Trinkberger), 3:1 (38.) Kurz (Herpich/Fellhauer), 4:1 (51.) Tuomie (Maginot/Tiffels), 5:1 (56.) Reiter (Tiffels/Gollenbeck), 6:1 (57.) Pavlu (Tuomie/Saeftel), 6:2 (59.) Sedlar.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Olympia-Qualifikationsturnier 07.02.2013 - 10.02.2013
    Von masha im Forum DEL/DEB-Bereich
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12-04-13, 13:15
  2. Jungadler Spielplan 2012/2013
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05-03-13, 08:33
  3. 04.01.2013 17.00 Uhr / 05.01.2013 10.00 Uhr Jungadler - KEV 81
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19-01-13, 10:06
  4. 27.11.10 17.00 Uhr / 28.11.10 11.00 Uhr Jungadler- EV Landshut
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01-12-10, 20:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •