Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: 09.03.13 15:45 Uhr / 10.03.13 11:30 Uhr PO VF EV Regensburg - Jungadler

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    09.03.13 15:45 Uhr / 10.03.13 11:30 Uhr PO VF EV Regensburg - Jungadler

    Beginn:
    09.03.13 15:45 Uhr
    10.03.13 11:30 Uhr

    Chat:
    http://www.timeportal.de/community/h.../flashchat.php

    Liveticker:
    Samstag, der 09.03.13
    Sonntag, der 10.03.13

    Vorbericht zu den Spielen:
    Wie man am Mittwoch vor Allem im ersten Drittel gesehen hat, können sich die Jungadler in diesem Viertelfinale nur selbst besiegen. Aber es bleibt auch abzuwarten, wie groß die Unterstützung der Fans in Regensburg in den Playoffs sein wird. Mit im Schnitt 90 Zuschauern, war diese in der Vorrunde nicht so riesig. Mannheim bringt es hier auf 154 Zuschauer im Schnitt in der Vorrunde (und somit doch wieder Spitze der Liga) und auf 450 am Mittwoch. Zudem wird die Anzahl von Auswärtsfahrer am Wochenende sehr hoch sein. Ich hoffe, dass die Jungs und die Fans uns zu Hause bleibenden zwei Siege mitbringen.

    Stadion Regensburg:
    Donau-Arena, gespielt wird samstags in der Nebenhalle, sonntags wohl in der Großen

    Kader Regensburg:
    http://www.evregensburg.de/index.php/nachwuchs/dnl-team

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    684
    Bedanken
    713
    661 Danksagung in 220 Beiträgen
    Jungadler gewinnen zweites Spiel mit 9:1

    http://dnl.stats.pointstreak.com/box...gameid=2156471

    Scheint einiges los gewesen zu sein.

    EV Regensburg 91 Minuten 27 Strafen Heilbronner EC 22 Minuten 11 Strafen

  3. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Die übrigen Ergebnisse des Abends:

    EV Landshut : EC Bad Tölz 1:2
    ESV Kaufbeuren : Eisbären Juniors 4:5
    Starbulls Rosenheim : DEG 11:1

    Playoffstände:

    Jungadler : EV Regensburg 2:0
    EC Bad Tölz : EV Landshut 2:0
    Eisbären Juniors : ESV Kaufbeuren 2:0
    DEG : Starbulls Rosenheim 1:1

  4. #4
    Super-M.o.derator-Fan
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    vom Dorf
    Beiträge
    205
    Bedanken
    42
    306 Danksagung in 58 Beiträgen

    Heimspiel für Mannheim oder auch: der Schiri ist schuld

    Ein recht nettes Trüppchen hatte sich auf den Weg nach Regensburg gemacht, um die Jungadler lautstark anzufeuern. Es hatte ein kleines bisschen Heimspielcharakter, vor allem, da von den anwesenden Regensburger Fans kaum etwas zu hören war.

    Das erste Drittel begann sehr druckvoll. Die Jungadler hatten das Spiel im Griff, die Regensburger gaben aber nicht auf, zu versuchen, den Jungadlern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Auch viele Checks auf beiden Seiten zeigten den Zuschauern: es ist Playoff-Time. Bei der ersten ausgesprochenen Strafe hatte man wohl versäumt, den Jungadlern mitzuteilen, daß sie nun in Unterzahl spielten. Sie zogen ein Powerplay auf, Regensburg schaffte es nicht einmal ins Angriffsdrittel der Jungadler. So hieß es dann auch bei der nächsten Strafe schnell Tore in Unterzahl. Eric Gollenbeck schoß das erste Tor des Abends. Und was in Unterzahl klappt, macht Parker Tuomie auch bei doppelter Überzahl keine Mühe.

    Im zweiten Drittel nahm das Schicksal seinen Lauf. In der 4. Spielminute kam es zu einem häßlichen Check gegen den Kopf eines Jungadlerspielers durch den Regensburger Jakob Weber. Der Schiri wollte hier nur eine Zweiminutenstrafe verhängen. Das gefiel Helmut de Raaf gar nicht, da sich der Jungadler bei diesem Foul anscheinend verletzt hatte. Es kam zu ersten Diskussionen, woraufhin der Schiri sich noch zu einer Disziplinarstrafe durchrang. Hätte er hier eine deutlichere Strafe ausgesprochen, wer weiß, ob es dann später so esakliert wäre. Die Adler versuchten, ihr Spiel weiter zu spielen, aber das Spiel wurde härter und es gab erste Nicklichkeiten auf beiden Seiten. Auffällig war, daß die Regensburger oft Probleme hatten, ihren Stock unter Kontrolle zu halten. Leider wurde dies viel zu selten abgepfiffen. In der 9. Minute gab es dann das zweite Tor durch Eric Gollenbeck bei gleicher Spielerzahl auf dem Eis. Das 4:1 durch Lennart Pallausch wirkte dann wieder wie ein Powerplaytor. Regensburg chancenlos, und zunehmend angefressen. Erst, als es zur doppelten Überzahl für Regensburg kam, schafften es diese dann auch, Kevin Reich im Jungadlertor zu überwinden. Dominik Tiffels zeigte beim 5:1 in doppelter Überzahl wunderschön wie " Bully-Tor" funktioniert.
    Dann wurde es leider hässlich. Lennart Pallausch wurde an der Bande gegen den Kopf gecheckt und blieb verletzt liegen. Da der Schiri nicht gleich eingriff, übernahmen die Jungadler die Sache selbst. Es kam zu einem Handgemenge, daß die Jungadler als Sieger verliessen. Die Strafe gegen den Kopf blieb aber leider ungeahndet. Bestraft wurde nur das kleine " Gruppenkuscheln". Das brachte nicht nur die Zuschauer auf die Palme. Als auf der Spielerbank die Tür etwas heftiger zugeknallt wurde, gabs auch gleich noch eine Strafe für Helmut de Raaf. Damit verlor der Schiri nun endgültig die Kontrolle über das Spiel. Zeitweise wurde es auf den Strafbänken beider Mannschaften reichlich eng. Man bekam den Endruck, der Schiri verlose die Strafen nur noch.
    Erst, als eine Scheibe aus der Fassung sprang und somit eine Zwangspause eintrat, beruhigten sich alle wieder und es wurde erstmal wieder Eishockey gespielt. Da der Schiri nun endlich das schlechte Stockhandling der Regensburger auch entsprechend bestrafte nutzten die Jungadler ihr Überzahlspiel zum 6:1 durch Kai Herpich und das 7:1 durch Lennart Pallausch. Leider bewies sich der Regensburger Korbinian Schütz als ganz schlechter Verlierer, als er sein Knie in das von Stefan Reiter rammte, der verletzt liegenblieb und von den Betreuern vom Eis begleitet werden musste. Es gab nun endlich mal eine große Strafe, die die Jungadler zum 8:1 durch Dominik Tiffels und zum Endstand 9:1 durch Parker Tuomie nutzten. Lustig wurde es dann noch, als der Regensburger Christoph Lautenschlager kurz vor Spielende noch eine Diszi aufgebrummt bekam, wütend das Eis und die Strafbank verlies und in die Kabine flüchtete. Der Schiri ließ ihn zurückholen. Er musste die Zeit auf der Strafbank absitzen.
    Schade, daß das Spiel so esakliert ist. Meiner Meinung nach wäre dies zu vermeiden gewesen, wenn der Schiri von Beginn an etwas härter durchgegriffen hätte.

  5. Die folgenden 7 User haben sich bei Tina für diesen Beitrag bedankt:

    bruce abbey#22 (10-03-13), eishockey10 (10-03-13), Faceoff (10-03-13), tikola (10-03-13), Winston (09-03-13)

  6. #5
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Halbfinale, Halbfinale, hey, hey...

    Die Jungs gewinnen mit 1:4(0:2;1:1;0:1).

    Berlin verliert in Kaufbeuren mit 4:3 und Rosenheim gewinnt auch heute gegen die DEG mit 5:2.

    Playoffstände:

    Jungadler : EV Regensburg 3:0
    Eisbären Juniors Berlin : ESV Kaufbeuren 2:1
    DEG : SB Rosenheim 1:2

  7. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Tölz verliert in Landshut mit 4:2.

    Playoffstand

    EC Bad Tölz : EV Landshut 2:1

  8. #7
    Super-M.o.derator-Fan
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    vom Dorf
    Beiträge
    205
    Bedanken
    42
    306 Danksagung in 58 Beiträgen

    Schöne Ferien Regensburg

    Nach dem gestrigen Spiel waren wir nun alle gespannt, was uns heute erwartet.

    Zuerst einmal hatten wir alle etwas zu lachen.
    Nachdem gestern die Regensburger nach der Drittelpause sehr lange auf sich warten liessen und trotzdem nicht mit einer Bankstrafe belegt worden waren, meinten die Jungadler, heute dieses Recht auch zu haben. Als dann endlich alle Spieler auf dem Eis waren, fuhren sie erstmal (wie üblich) vors eigene Tor, um sich einzuschwören. Anscheinend wollten aber beide Mannschaften die letzten sein, die damit endlich wieder aufhörten. So standen die Spieler um den Goalie herum, ab und zu drehte sich mal einer um und guckte, was der Gegner machte, aber keiner begab sich zum Anspiel. Und man wartete, wartete und wartete. Es dauerte dann tatsächlich mehr als 10 Minuten, begleitet von Johlen und Klatschen der Fans, dann entschlossen sich die Regensburger endlich zu ihrem Schlachtruf. Darauf hatten die Jungadler nur gewartet, sie behielten mit ihrem Schlachtruf das letzte Wort

    Und nun konnte endlich Eishockey gespielt werden. Man merkte beiden Mannschaften an, daß das Spiel am Vortag Kräfte gekostet hatte. Die Jungadler hatten schnell das Spiel wieder im Griff, die Regensburger kamen kaum ins gegnerische Drittel. Auch, wenn die ersten Tore ( 1:0 durch Dorian Saeftel in der 4. Min. und 2:0 durch Jannik Möser in der 7. Min) bei 5:5 zustande kamen wirkten sie wie Powerplay-Tore. Aber immerhin blieb das Spiel heute weitestgehend fair. Regensburg besann sich auf ihre Möglichkeiten und störten den Spielaufbau der Jungadler früh.

    2. Drittel. Die Jungadler kamen heute durch die Störmanöver der Regensburger nicht so gut in ihren Rythmus aber ließen trotzdem die Regensburger kaum zum Zuge kommen.
    Ein besonders schwieriges Tor in Überzahl gelang Jannik Möser in der 8. Min. als er noch ein winzig kleines freies Eck im Regensburger Tor fand, in dem bereits 3 Regensburger lagen, um das Tor dicht zu machen .
    Unruhe kam erst Ende des 2. Drittels ins Spiel, als ein Regensburger hart aber fair gecheckt wurde und benommen auf dem Eis liegen blieb. Der Schiri gab zu Recht keine Strafe, obwohl diese vehement von Regensburg eingefordert wurde. Jedoch sprach er bei der nächsten Gelegenheit den Regensburgern einen Penaltieschuss zu, obwohl der Regensburger mit legalen Mitteln am Torschuss gehindert wurde. Eins muss man dem Torschützen Julian Lautenschläger lassen. Diesen verwandelte er ausgesprochen abgezockt, indem er Kevin Reich mehrfach antäuschte, bis dieser endgültig am Boden lag. Kevin beschwerte sich zwar, daß Lautenschläger sich den Puck nochmal zurückgeholt hätte, aber das Tor wurde gegeben.
    Es war gut, daß das Drittel dann zu Ende war. So konnten sich die Gemüter erstmal wieder etwas abkühlen.

    Über das letzte Drittel gab es dann eigentlich nicht mehr viel zu berichten. In der 9. Min. schoß Lennart Pallausch dann doch noch das von den Fans längst geforderte Unterzahltor.

    Bleibt nur noch zu sagen * HALBFINALE *

  9. Die folgenden 6 User haben sich bei Tina für diesen Beitrag bedankt:

    Faceoff (11-03-13), RGH (10-03-13), tikola (11-03-13), Winston (10-03-13)

  10. #8
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Jungadler stehen im DNL-Halbfinale

    10. März 2013

    Die Jungadler haben nach drei ungefährdeten Siegen gegen Regensburg im Viertelfinale der Deutschen Nachwuchs-Liga das Halbfinale erreicht. Nach dem 6:1-Heimsieg am vergangenen Mittwoch gewann die Mannschaft von Trainer Helmut de Raaf am Wochenende die beiden Auswärtsspiele in Regensburg mit 9:1 und 4:1.

    Alle anderen Viertelfinalserien sind noch nicht entschieden, der Halbfinalgegner der Jungadler steht noch nicht fest.

  11. #9
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Eishockey: Mannheim erreicht Play-off-Halbfinale
    Jungadler im Eiltempo

    Regensburg. Die Jungadler Mannheim haben mit einem 4:1 (2:0, 1:1, 1:0)-Erfolg beim EV Regensburg den Sprung ins Play-off-Halbfinale geschafft. Wer Gegner in der Runde der letzten Vier sein wird, steht noch nicht fest. Den Matchball im dritten Spiel der Viertelfinalserie "Best of Five" hatte sich der Mannheimer Eishocknachwuchs am Vortag durch einen 9:1 (2:0, 2:1, 5:0)-Kantersieg in der Oberpfalz erarbeitet.
    Click here to find out more!

    "Das zweite Duell war Play-off-Eishockey und eine deutliche Steigerung gegenüber unserem Heimspiel. In der dritten Partie haben wir einige Chancen liegengelassen und müssen uns bei Torhüter Kevin Reich bedanken, dass wir sicher ins Halbfinale eingezogen sind", freute sich Jungadler-Trainer Helmut de Raaf übers Weiterkommen.

    In einem vor allem im Schlussabschnitt von Strafzeiten geprägten Spiel, der EVR kassierte 91 Strafminuten, die Jungadler 22, trafen die Blau-Weiß-Roten am Samstag gleich sechsmal in Überzahl. Erik Gollenbeck, Parker Tuomie, Lennart Palausch und Dominik Tiffels schnürten jeweils ein Doppelpack. Kai Herpich netzte einmal ein. Beim gestrigen 4:1-Erfolg traf Janik Möser doppelt. Dorian Saeftel und Lennart Palausch steuerten je ein Tor bei. and
    © Mannheimer Morgen, Montag, 11.03.2013

  12. #10
    Stefan
    Guest
    Hier der Penaltyshot von Lautenschlager:

    http://www.youtube.com/watch?v=JGmAZp1teEg

  13. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    16
    Bedanken
    1
    4 Danksagung in 2 Beiträgen
    Na und,
    Halbfinale, Halbfinale, hey hey!
    Immer immer weiter, immer weiter bis zur ______________!!!

  14. #12
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Ein neuer Thread lohnt sich nicht, also hier die Info: Der EC Bad Tölz schickt den EV Landshut in den Sommerurlaub (klingt komisch, wenn man grade Schneegeschippt hat...). Das Spiel endet erneut knapp mit 4:3. Und die gute Nachricht, wir müssen uns somit im Halbfinale nicht mit dem EV Landshut rumärgern.

    Playoff-Stände:

    Jungadler : EV Regensburg 3:0
    EC Bad Tölz : EV Landshut 3:1
    Eisbären Juniors Berlin : ESV Kaufbeuren 2:1
    DEG : SB Rosenheim 1:2

  15. #13
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Berlin gewinnt in der Verlängerung mit 5:4. Damit steht die Halbfinalbegegnung zwischen Tölz und Berlin fest. Die Jungadler müssen nun warten, wie die Serie Düsseldorf - Rosenheim ausgeht. Das nächste Spiel ist heute um 19:30 Uhr.

  16. #14
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Düsseldorf gewinnt ebenfalls in der Verlängerung mit 3:2. Also müssen wir bis morgen auf unseren Gegner warten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 06.03.2013 17:00 Uhr PO VF Jungadler - EV Regensburg
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07-03-13, 08:02
  2. 23.02.13 17 Uhr / 24.02.13 11 Uhr Jungadler - EV Regensburg
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24-02-13, 20:26
  3. 24.11.2012 15.45 Uhr / 25.11.2012 11.30 Uhr EV Regensburg - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25-11-12, 19:00
  4. 25.02.12 18.30 Uhr ESVK - Jungadler / 26.02.12 11.30 Uhr EV Füssen - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29-02-12, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •