Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 07.09.13 17.00 Uhr / 08.09.13 11.00 Uhr Jungadler - SBR Rosenheim

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    07.09.13 17.00 Uhr / 08.09.13 11.00 Uhr Jungadler - SBR Rosenheim

    Beginn:
    07.09.13 17:00 Uhr
    08.09.13 11:00 Uhr

    Chat:
    http://www.timeportal.de/community/h.../flashchat.php

    Liveticker:
    Samstag, der 07.09.13
    Sonntag, der 08.09.13

    Vorbericht zum Spiel:
    Es ist so weit, die eishockeyfreie Zeit ist vorbei und die DNL-Runde 2013/2014 fängt an. Die Jungadler starten mit einem Heimspielwochenende gegen die Starbulls aus Rosenheim.

    In der letzten Runde trafen die beiden Mannschaften zuletzt im Halbfinale aufeinander, welches die Jungadler klar mit 0:13 und 7:1 für sich entschieden. Wie die Starbulls ihre Vorbereitung gestaltet haben ist unten nachzulesen.

    Unsere Jungs haben zwar eine gute Vorbereitung gespielt, konnten allerdings keins der Spiele gewinnen - wie hier nachzulesen ist. Ich für meinen Teil freue mich auf eine spannende Runde mit einem tollen Team, das uns viel Freude bereiten wird.

    Ach Faceoff, wer mit Flipflops in die Halle kommt, und dann weint, weil er kalte Füße hat, der bekommt kein Mitleid, der wird höchstens ausgelacht. Aber Tina will Tempos für Dich mitbringen.

    Vorbericht MaMo

    Vorbericht Rosenheim
    Während der Trainingswoche verlor das DNL-Team bei Red Bull Salzburg mit 1:6. Am vergangenen Wochenende -eine Woche vor dem Punktspielstart- trat es dann beim U20-Tournament in Sterzing an. Aufgrund zahlreicher verletzter Stammspieler nahm Trainer Thomas Schädler vier Cracks aus der Schüler-Mannschaft mit nach Südtirol. Im ersten Match gegen Sterzing unterlagen die Starbulls mit 0:1, in der zweiten Partie gab es einen 6:2-Sieg gegen Kaltern, die kurzfristig für Regensburg einsprangen. Im letzten Spiel gegen Eishockey Akademie St. Pölten drehten die Rosenheimer zunächst innerhalb von weniger als drei Minuten einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung, am Ende unterlagen sie jedoch mit 4:8, wobei die Verletztenliste im Laufe der Partie noch länger wurde. Am kommenden Wochenende beginnt die Punkterunde für die Starbulls mit zwei Auswärtsspielen beim Titelverteidiger Heilbronner EC in Mannheim. Die Grün-Weißen gelten hier als krasser Außenseiter, Schädler erwartet allerdings trotzdem vollen Einsatz, auch wenn die Saisonvorbereitung alles andere als optimal lief. „Wir haben nie mit vier Reihen trainieren können“, so der Trainer, der aufgrund der Verletzungsmisere wohl den ein oder anderen etatmäßigen Stürmer als Verteidiger aufbieten muss.

    Kleine Anmerkung von mir: Die Jungadler treten seit dieser Saison als Jungadler Mannheim und nicht als Heilbronner EC an. Was das für die Förderlizenzen heißt, weiß ich noch nicht so genau, aber ich werde Mal sehen, ob ich was rausfinden kann. Oder weiß hier jemand mehr?

    Kader Jungadler:
    http://www.pointstreak.com/prostats/...seasonid=11196

    Kader Rosenheim:
    http://www.pointstreak.com/prostats/...seasonid=11196

    Parken:
    Am Samstag spielen um 12 Uhr die Adler gegen IFK Helsingfors. Allerdings ist um 17 Uhr auf dem Maimarkt ein Konzert der toten Hosen, also vermute ich, dass die Parkplätze an der Arena nicht kostenfrei sind. Sonntags sind keine Veranstaltungen, so dass das Parken normal möglich sein sollte.

  2. Folgende User bedanken sich bei ALausR für diesen Beitrag:

    eishockey10 (02-09-13)

  3. #2
    kurpfalz1938
    Guest
    Jungadler Mannheim 7 Starbulls Rosenheim 4
    samstag 07.09.2013

    Spieldetails
    Ergebnis Schüsse
    1 2 3 Gesamt
    Jungadler Mannheim 2 2 3 7
    Starbulls Rosenheim 1 1 2 4

    1 2 3 Gesamt
    Jungadler Mannheim 26 8 19 53
    Starbulls Rosenheim 3 11 6 20

    Überzahlspiele
    Jungadler Mannheim 1 - 3 : Starbulls Rosenheim 0 - 2


    Geschossene Tore
    Drittel 1
    Jungadler Mannheim - Yannis Walch (Überzahl-Tor) (Tobias Kircher, Alex Lambacher) 6:39
    Jungadler Mannheim - Marc Michaelis (ohne Assist) 15:40
    Starbulls Rosenheim - Tobias Flach (Tobias Thalhammer, Manuel Edfelder) 16:08
    Drittel 2
    Jungadler Mannheim - Dorian Saeftel (Ulib-Gleb Berezovskyy, Yannick Drews) 11:09
    Jungadler Mannheim - Julian Napravnik (Alex Lambacher, Tobias Kircher) 12:29
    Starbulls Rosenheim - Christof Hradek (ohne Assist) 16:00
    Drittel 3
    Jungadler Mannheim - Julian Napravnik (Alex Lambacher, Marc Michaelis) 1:17
    Starbulls Rosenheim - Manuel Edfelder (Florian Gaschke) 4:40
    Starbulls Rosenheim - Manuel Edfelder (Florian Gaschke, Tobias Thalhammer) 10:23
    Jungadler Mannheim - Maurice Keil (Patrick Kurz, Ulib-Gleb Berezovskyy) 11:38
    Jungadler Mannheim - Alex Lambacher (Emil Quaas, Dennis Wengrzik) 16:08

  4. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Toller Kampf in Mannheim blieb unbelohnt

    Das DNL-Team der Starbulls Rosenheim musste am vergangenen Wochenende in ihren ersten beiden Punktspielen der neuen Saison in der deutschen Nachwuchsliga bei Titelverteidiger Jungadler Mannheim antreten. Den ersten Vergleich verloren sie am Samstag mit 4:7 (1:2, 1:2, 2:3), im zweiten Duell am Sonntag lagen sie bis fünf Minuten vor Schluss mit 2:1 in Front und unterlagen noch mit 2:3 (0:0, 1:0, 1:3).

    „Wir haben zu leichte Gegentore kassiert“, so umschrieb SBR-Trainer Thomas Schädler die 4:7-Niederlage vom Samstag und ergänzte „die Offensive funktionierte gut, in der Defensive machten wir zu viele Fehler“. Angesichts des Personalnotstandes (es fehlten die Torhüter Timo Herden und Hannibal Weitzmann, die Verteidiger Max Schädler und Martin Lidl, sowie die Stürmer Marcel Weidler, Jordan Friesen und Timo Schirrmacher) darf man im Lager der Rosenheimer mit dem Saisonauftakt trotzdem zufrieden sein. Die Mannheimer gingen in der siebten Minute mit 1:0 in Führung und erhöhten in der 16.Minute auf 2:0. Doch die Starbulls schlugen nur wenige Sekunden später zurück und Tobias Flach erzielte den Anschlusstreffer. Mitte des zweiten Drittels schien nach einem Doppelschlag der Jungadler (innerhalb von 80 Sekunden trafen Dorian Säftel und Julian Napravnik) eine Vorentscheidung gefallen zu sein, aber die Grün-Weißen kamen erneut zurück und Christof Hradek verkürzte nach 36 Minuten auf 2:4. Und auch das frühe Gegentor 77 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts schockte die Gäste nicht und so war es Manuel Edfelder, der in der 45. und 51.Minute zweimal einnetzte – 4:5. Die Freude über den Anschluss währte jedoch nur 75 Sekunden, dann traf Mannheim zum 6:4 und in Minute 57 schließlich zum 7:4-Endstand.

    Am Sonntag mussten die Starbulls durch eine Ellbogenverletzung von Flach einen weiteren Ausfall hinnehmen und Schädler setzte Luca Herden als Stürmer ein. Dem torlosen ersten Drittel („das war wohl das beste Drittel, das wir seit langem gespielt haben“, meinte der Trainer) mit guten Chancen für Rosenheim, aber auch vielen guten Saves von Torwart Olafr Schmidt, folgte im Mittelabschnitt die Führung der Oberbayern. Im Powerplay traf Florian Gaschke auf Zuspiel von Tobias Thalhammer und Edfelder zum 1:0. Im letzten Drittel gelang Edfelder – wiederum in numerischer Überlegenheit – nach nur 46 Sekunden das 2:0 und die Starbulls waren der Sensation sehr nahe. Allerdings musste mit Christoph Gottwald ein weiterer Verteidiger verletzt passen und die Rosenheimer agierten in den letzten zwölf Minuten nur noch mit zwei Reihen, währen die Mannheimer das gesamte Wochenende in Bestbesetzung spielen konnten. Durch Treffer von Patrick Kurz (48.Minute/Überzahl), Marc Michaelis (56.) und noch einmal Kurz (58.) drehten die Jungadler die Partie in der Schlussphase noch zu ihren Gunsten.

    www.sbr-nachwuchs.de

  5. #4
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    So, lieber spät als nie hier meine Berichte zu den beiden Spielen:

    Da war ich mir doch nach der Vorbereitung sicher, dass unsere Jungs ein Problem mit dem Toreschießen haben, und schwups schon gibt es sieben Tore im ersten Spiel und auch noch vier auf der anderen Seite.

    In der siebten Minute eröffnet Yannis Walch auf Zuspiel von Tobias Kircher und Alex Lambacher der Torreigen. Bei einem schnellen Gegenangriff in der 16. Minute erhöht Marc Michaelis auf 2:0. Als die Jungadler sich noch über das zweite Tor freuten, kamen die Rosenheimer zum 2:1. Es war aber sehr schön zu sehen, dass in der Liga der Größenunterschied bis auf ein paar Ausnahmen doch nicht so riesig ist, wie es bei der Vorbereitung der Fall war.

    Kurz nach der Hälfte des Spiels erhöhte Dorian Saeftel aus der Halbdistanz auf 3:1. Eine gute Minute später erhöhte Julian Napravnik auf 4:1. Wie er aus der Position das Tor getroffen hat, bleibt ein Geheimnis. Beim erneuten Anschlusstreffer hatte Florian Proske nur schlechte Sicht und griff knapp daneben.

    Beim 5:2 lupft erneut Julian Napravnik den Puck kurz hinter der blauen Linien und trifft. Der nächste Treffer der Rosenheimer geht klar auf die Abwehr, so darf der Stürmer nicht ungehindert zum Schuss kommen. Was unsere Jungs fast komplett hinter der Torlinie gesucht haben, bleibt mir ein Rätsel, den Anschluss zum 5:4 verhinderten so jedenfalls nicht. Doch die Jungadler blieben weiter am Puck, so erhöhte Maurice Keil auf 6:4 und Alex Lambacher versenkte den dritten Nachschuss zum 7:4 Endstand.


    Spiel zwei begann dann extrem zerfahren. Die Starbulls hatten sich besser auf den Gegner eingestellt und die Jungadler wirkten irgendwie unbeholfen. Das Zusammenspiel klappte kaum, es wurde fast so oft mit dem Schlittschuh gespielt wie mit dem Schläger. Und die Pässe landen definitiv zu oft beim Gegner. So blieb das erste Drittel dann torlos.

    Auch das zweite Drittel ging weiter wie das Erste. Es gab durchaus Chancen auf beiden Seiten, aber bis zur 34. Minute kam nichts zählbares dabei raus. In Unterzahl kassierten die Jungadler dann den ersten Gegentreffer.

    Da Stefan Reiter kurz vor Schluss zwei Minuten wegen Behinderung kassierte starteten die Jungadler in Unterzahl ins letzte Drittel. Wieder räumte die Abwehr nicht konsequent auf und Florian bekam den Puck nicht aus der Reichweite des Tores. Als das Spiel danach weiter nicht besonders ansehnlich war, gingen wir an der blauen Linie schon davon aus, dass es das für heute gewesen ist. Aber da belehrten uns die Jungs eines besseren. In der 48. Minute erzielt Patrick Kurz in Überzahl von der Blauen das 1:2. Und von da ab zeigten die Jungs, dass eben reicht, wenn man in der entscheidenden Phase des Spiels Alles gibt. Das Spiel wurde schneller und koordinierter. Im Alleingang glich Marc Michaelis fünf Minuten vor Schluss aus. Und erneut Patrick Kurz sorgt in der 58. Minute für den Endstand von 3:2 und lies die 117 Zuschauer jubeln.

  6. Die folgenden 2 User haben sich bei ALausR für diesen Beitrag bedankt:

    Sunny (09-09-13), tikola (10-09-13)

  7. #5
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Fotos vom Spiel.

  8. Folgende User bedanken sich bei ALausR für diesen Beitrag:

    tikola (10-09-13)

  9. #6
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Zum Start das Optimum

    Der Einstand für den neuen Jungadler-Headcoach Frank Fischöder und seinen Co-Trainer Ravil Khaidarov, der einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnete, ist gelungen. So feierten die Jungadler nach ihrem 7:4 (2:1, 2:1, 3:2)-Erfolg am Samstag auch gestern gegen die Starbulls Rosenheim einen Sieg - dieser fiel mit 3:2 (0:0, 0:1, 3:1) allerdings deutlich knapper aus.

    Nach den Überzahltoren der Starbulls-Spieler Florian Gaschke (25.) und Manuel Edfelder (41.) sah es gestern beim Stand von 0:2 zunächst nicht nach dem zweiten Dreier gegen die Oberbayern aus. Den Knoten löste erst Patrick Kurz mit seinem Powerplay-Treffer zum 1:2 (48.). Jungadler-Kapitän Marc Michaelis sorgte mit seinem Doppelschlag (56. und 58.) dafür, dass die Blau-Weiß-Roten doch noch einen Sechs-Punkte-Start zum Auftakt in der Deutschen Eishockey-Nachwuchsliga (DNL) bejubeln durften.

    "Uns haben 20 gute Minuten im Schlussdrittel zum Sieg gereicht. Es war positiv, dass wir das Spiel noch drehen konnten. Davor waren wir im Abschluss oft zu unentschlossen, und mir hat etwas die nötige Aggressivität gefehlt", zeigte sich Fischöder gestern nur mit dem Endspurt seines Teams zufrieden. "Wenn du einen Tag zuvor mit 7:4 gewonnen hast, ist es nicht so leicht, das aus den Köpfen zu bekommen. Wir befinden uns noch in der Findungsphase und da tun zwei Siege zum Auftakt natürlich gut", freute sich Kapitän Michaelis.

    Einen Tag zuvor hatten Michaelis und Julian Napravnik (je zwei Tore), sowie Yannis Walch, Dorian Saeftel und Alex Lambacher (je ein Tor) den 18. Geburtstag des guten Starbulls-Keepers Olafr Schmidt mit ihren sieben Treffern vermiest.

  10. #7
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    Adler vergeben zwei weitere Förderlizenzen

    Die Adler vergeben zwei weitere Förderlizenzen an die Jungadlerspieler Tobias Kircher und Dorian Saeftel.


    Dorian Saeftel ist Verteidiger und wurde am 18. April 1995 in Mannheim geboren. Er spielt bereits seit zwei Jahren für die Jungadler. Bei den Adlern erhält Saeftel die Rückennummer # 83.

    Tobias Kircher ist Stürmer und wurde am 5. April 1996 in Starnberg geboren. Ebenso wie Dorian Saeftel spielt auch Tobias Kircher bereits seit zwei Jahren im Team der Jungadler. Bei den Adlern erhält Kircher die Rückennummer # 85.

    Quelle: Newsletter Adler Mannheim

    Da ich die Antwort auf die Förderlizenzen noch schuldig bin, poste ich es mal hier. Damit ist wohl klar, dass die Jungs nicht mehr in Heilbronn spielen dürfen.

  11. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    MA Block 405
    Beiträge
    99
    Bedanken
    25
    73 Danksagung in 23 Beiträgen
    Nicht ganz korrekt AL. Da sie als Fölis offiziell im Kader der Adler sind, dürfen sie wie die anderen Fölis auch für HN spielen. Wenn man sich den doch sehr kleinen Kader der Falken anguckt, scheint das sogar recht wahrscheinlich.

  12. #9
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Ah, okay. Danke für die Info.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Halbfinale Jungadler-Rosenheim
    Von Tina im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26-03-13, 17:44
  2. 22.09.12 17.00 Uhr / 23.09.12 11.00 Uhr Jungadler - Starbulls Rosenheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30-09-12, 20:42
  3. 21.01.12 17.30 Uhr/ 22.01.12 10.30 Uhr Jungadler - Starbulls Rosenheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22-01-12, 13:39
  4. 22.01.11 19.30 Uhr/ 23.01.11 10.30 Uhr SB Rosenheim - Jungadler Mannheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23-01-11, 20:55
  5. 11.09.10 17.00 Uhr/ 12.09.10 11.00 Uhr Jungadler - SB Rosenheim
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12-09-10, 14:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •