Die Rhein-Neckar Stars haben den Abwärtstrend vom Saisonbeginn gestoppt, 3 Siege in Folge gefeiert und sind nur noch 4 Punkte von einem Play-Off Platz entfernt. dieser könnte am Sonntag erklommen werden, Voraussetzung: Die Siegesserie wird gegen die direkten Konkurrenten fortgesetzt ....

Dazu muss am Samstag in Schwenningen und zu Hause am Sonntag gegen Freburg gewonnen werden. Wir laden alle recht herzlich ein, uns am Heimspielfreien Sonntag der Adler im Icehouse Eppelheim zu unterstützen.

Der Vorbericht:
Stars schielen auf Platz vier
Nach zuletzt drei Siegen in Serie gehen die Eishockeyspieler der Rhein-Neckar Stars mit viel Rückenwind in ihr Doppelwochenende in der Regionalliga-Südwest. „Wir stehen vor zwei wichtigen Tagen. Mit Schwenningen und Freiburg treten wir gegen Vereine an, die genau vor uns platziert sind“, weiß RNS-Teammanager Patrick Treiber um die Bedeutung der beiden Spiele. Am Samstag sind die Stars zunächst beim Schwenninger ERC gefordert (Spielbeginn: 20 Uhr), ehe die Eppelheimer vor heimischem Publikum den Spieltag gegen den EHC Freiburg abschließen. Wie gewohnt spielen die Blau-Weiß-Roten um 19 Uhr im Icehouse.
Gegen Schwenningen rechnen sich die Stars einiges aus, besonders, da die Fire Wings nach dem rekordverdächtigen Spiel gegen Bietigheim, als es 192 Strafminuten gab, auf zwei Spieler und ihren Trainer verzichten müssen, da sie gesperrt wurden. Dennoch weiß Treiber: „Wir tun uns in Schwenningen immer schwer. Immerhin konnten wir dort erst einmal gewinnen. Diese Bilanz wollen wir aufbessern.“ Nicht nur gegen Schwenningen kassierten die Stars in der ersten Halbrunde eine unnötige Niederlage, auch im Duell mit den Breisgauern haben sie noch eine Rechnung offen: „Da steht ebenfalls eine Revanche an“, gibt sich Treiber zielsicher.
Die letzten Auftritte und die starken Einstände der Neuzugänge, die der RNS-Defensive Sicherheit verliehen haben, machen Hoffnung auf mehr und wenn aus Sicht der Kurpfälzer alles perfekt läuft, können sie am Sonntagabend von Platz vier grüßen - auch für Treiber ist das ein zusätzlicher Ansporn: „Wir haben die Chancen, mit zwei Siegen einen Sprung auf Platz 4 zu machen, das wird uns Auftrieb geben.“