... ein Angriff auf die Major League Soccer (MLS) ?

Irgendwie finde ich es verdächtig, dass die NHL in den kommenden 2 Jahren ausgerechnet nach Seattle und Portland expandieren möchte. Zumal auch die NBA sich um die Re-Etablierung einer Franchise in Seattle bemüht (Re-Aktivierung der Seattle SuperSonics).

Denn Seattle ist zur Hochburg des US-Fußballs geworden, über 35 000 Fans kommen im Schnitt zu den Heimspielen der Seattle Sounders, dem MLS-Team Seattles. Und auch in Portland hat die MLS sich - wenn auch bescheidener als in Seattle - absolut etabliert, unter anderem wurde das Stadion vor 2,5 Jahren generalrenoviert und das All Star-Game 2014 dort ausgetragen.
Und gerade auch die Rivalität zwischen Seattle und Portland - die ja nicht erst seit der Fußball da ist existiert und sich auch nicht auf den Sport generell beschränkt, sondern eine historisch und politische gewachsene ist - hat eine hohe Begeisterung der Bevölkerung für die ansässigen Teams, die Seattle Sounders und die Portland Timber, ausgelöst.

Und ich denke, dass die großen nordamerikanischen Major Leagues - NFL, MLB, NBA und NHL - sich nun zusammengetan haben, um gegen den aufstrebenden Fußball in Gestalt der Major League Soccer (MLS) vorzugehen und nun gerade dort Franchises einzurichten, wo der Fußball besonders am erblühen ist, um die Fußballbegeisterung zu schmälern oder gar auszubremsen.

Dafür sprechen die bereits genannten Expansionpläne der NHL und NBA, aber auch die Tatsache, dass auch die NFL und die MLB kräftig Expansionspläne geschmiedet haben.

Wie seht ihr das Ganze ? Wird hier tatsächlich der "Krieg" gegen die MLS eröffnet ?