Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 11.10.14 16:45 Uhr / 12.10.14 11:00 Uhr Jungadler - Junghaie

  1. #1
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

    11.10.14 16:45 Uhr / 12.10.14 11:00 Uhr Jungadler - Junghaie

    Beginn:
    11.10.14 16:45 Uhr
    12.10.14 11:00 Uhr

    Liveticker:
    Samstag, der 11.10.14
    Sonntag, der 12.10.14

    Vorbericht zum Spiel:
    Mit dem Kölner EC kehrt ja bekanntlich auch Ulib-Gleb Berezovskyy zurück an seine alte Wirkungsstätte. Die Spiele in Köln konnten die Jungadler mit tollen Spielen mit 2:5 und 1:7 für sich entscheiden.

    Mannheim ist noch mit einem Punkt Vorsprung vor Berlin Tabellenführer. Köln ist mit zwei Punkten Rückstand auf Krefeld derzeit Tabellenfünfter. Somit wären Punkte für Köln wirklich wichtig, damit sie es noch auf Platz vier und somit in die Zwischenrunde schaffen können und nicht um den Abstieg spielen müssen. Doch das wird Krefeld mit allen Mitteln zu verhindern suchen und weiter mit den Overage-Spielern aus der Oberliga auf Punktejagd gehen werden.

    Da ich während der Spiele am Strand liegen werde, Danke schon mal an Faceoff und Sunny, die am Wochenende die Berichte übernehmen werden. Den Jungs viel Erfolg gegen die Junghaie.

    Kader Jungadler:
    http://www.pointstreak.com/prostats/...seasonid=13103

    Kader Köln:
    http://kec-diehaie-ev.de/mannschaften/dnl/kader/

    Parken:
    Am Wochenende sind keine Veranstaltungen in der Arena.
    Geändert von ALausR (09-10-14 um 14:36 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Faceoff
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.275
    Bedanken
    1.092
    1.725 Danksagung in 516 Beiträgen
    Jetzt setzt du Sunny aber unter Druck

    Schönen Urlaub.

  3. #3
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Das ist kein Druck, sondern eine Ermunterung und ein Danke.

    Danke

  4. #4
    Sunshine Avatar von Sunny
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    86
    Bedanken
    267
    65 Danksagung in 23 Beiträgen
    Naja, vielleicht setze ich einen Ghostwriter ein, mal schauen...

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Faceoff
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.275
    Bedanken
    1.092
    1.725 Danksagung in 516 Beiträgen

    Sternchen, Herzchen und andere Nettigkeiten- Jungadler - Junghaie 6-3

    Viel gab es heute zu bestaunen, sowohl auf als auch neben dem Eis. Von glitzernden Jacken bis hin zu dampfenden Waffelherzen war viel geboten und sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Da ließen sich die Jungs auf dem Eis nicht zweimal bitten und zeigten ebenso eine starke Performance gegen einen stellenweise gut mithaltenden Gegner. Bei den Gästen gab es allerdings weder Kölsch noch Kölnisch Wasser, dafür mit Köllejan ene echt kölsche Jung.
    Drei Minuten waren gespielt und es klingelte im Kasten der Junghaie, das besondere daran ist jedoch das es bereits zum dritten Mal im Kölner Tor klingelte. Doch der Reihe nach. Der erste Angriff wurde von Alex Lambacher direkt nach dreizehn Sekunden gekonnt verwertet. Julian Napravnik lief mit dem Puck in eine 2vs.1 Situation und legte Alex Lambacher perfekt auf, so das dieser nur noch verwandeln musste. Kurz darauf musste auch schon der erste Kölner auf die Strafbank, allerdings saß der Junge nicht sonderlich lang. 84 Sekunden waren gespielt, als Alex Lambacher im Powerplay sein zweites Tor schoß. Abermals setzte Julian Napravnik seinen Kapitän mit einem wunderbaren Querpass, durch die Abwehrreihen, in Szene. Nach 185 Sekunden durften alle Zuschauer in der Nebenhalle und die Spieler selbst dann schon zum dritten Mal jubeln. Der Puck kam hinter das Tor, vor das Tor, in das Tor. Oder anders gesagt: Steven Wagner auf Timo Walther auf Lucas Gläser und der ins Tor. Einfach und doch so schön. In Folge dessen nahm der Kölner Trainer erstmal eine Auszeit. Wahrscheinlich sagte er seinen Jungs das sie gerne auch mal an den Puck dürfen, oder den Gegenspieler stören. Vielleicht drohte er auch damit das alle ohne Nachtisch ins Bett müssen. Zumindest rafften sich die Junghaie nun auf und spielten etwas mehr mit, so das sich ein gutes schnelles Spiel entwickelte mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber dennoch ein Übergewicht auf Mannheimer Seite. Nach knapp fünf Spielminuten durfte der Kölner Goalie dann auch den ersten Schuss halten und ihn nicht nur aus dem Tor holen. Es waren dann etwas mehr als 14 Minuten gespielt da durfte er dann trotzdem wieder dieser Beschäftigung nachgehen. Alex Lambacher legte den Puck Julian Napravnik mustergültig in den Lauf und dieser lässt die Kölner stehen als wären sie Slalomstangen und schiebt den Puck überlegt ein. Damit war das erste Drittel aber noch nicht beendet. Die Junghaie durften schließlich auch mal jubeln. Gastfreundschaft wird schließlich groß geschrieben in Mannheim. Julian Kraus erzielte das 4-1 in Überzahl. Mirko Pantkowski, im Tor der Jungadler, war damit das erste Mal geschlagen. Eine nicht ganz so freundliche, sondern viel mehr unglückliche Situation spielte sich kurz vor Drittelende ab, als Timo Walther mit einem Kölner Knie an Knie stoß. Der Kölner hatte sichtlich Schmerzen und musste erstmal zur Behandlung vom Eis. Für Timo Walther war das Spiel danach beendet, da der Schiedsrichter auf eine 5- Minuten + Spieldauerdisziplinarstrafe entschied, wegen Check gegen das Knie.
    Das zweite Drittel brauchte ein paar Minuten um ins Rollen zu kommen. Die aggressive Verteidigung, mit teilweise drei Vorcheckenden Mannheimern, machte den Kölnern sichtlich Probleme sich zu befreien und gezielte Pässe zu spielen. Ein solcher Pass wurde in der siebten Spielminute abgefangen und von Tim Bernhardt, sowie dem nach längerer Verletzungspause wieder genesenen Marvin Neher, perfekt zu Julian Napravnik gelupft. Allein vor dem Goalie ließ er sich nicht lange bitten und verwandelte eiskalt zum 5-1. Kurz darauf hatten die Kölner zweimal das 5-2 auf der Kelle und zweimal jubelte ein Kölner vergebens. Nach 14 Minuten im zweiten Drittel durfte dann letztendlich doch die gesamte Kölner Mannschaft jubeln, als Niklas Hildebrand einen Abpraller im Mannheimer Tor unterbringt. Drei Minuten Später kamen sie sogar noch näher und erzielten das 5-3. Mirko Pantkowski war in die rechte Ecke unterwegs als der Puck nochmals abgefälscht wird und Nico Kolb sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Mit diesem Stand ging es dann auch in die zweite Pause, worüber sich das Schiedsrichtergespann wohl sehr freute. Scheinbar ging dem Hauptschiedsrichter mit zunehmender Spieldauer die Luft aus, denn sämtliche Fouls und Vergehen wurden gekonnt ignoriert. Schließlich brauchte man die Luft und konnte sie nicht zum Pfeifen verschwenden. Erst als Lucas Gläser und Niko Kolb, kurz vor Drittelende, sich innig herzten und Zärtlichkeiten austauschten musste er Strafzeiten geben.
    Das letzte Drittel ist dann recht schnell erzählt. Maurice Keil erzielte den Treffer zum 6-3 Endstand im Powerplay auf Zuspiel von Julian Napravnik und Alex Lambacher. Dem Hauptschiedsrichter ging abermals die Luft aus und Strafzeiten gab es nur wenn er keine andere Möglichkeit hatte. Er hätte auch mal die Pfeife mit seinem Linesmann tauschen können, denn eventuell hatte die einfach einen besseren Klang und er schämte sich für seine Pfeife. Ganz schön viele Pfeifen, wenn man das so ließt, aber da waren ja auch welche auf dem Eis. Letztendlich geht der Sieg der Jungadler vollkommen in Ordnung und sie wirkten als hätten sie noch genug Luft gehabt. Diese können sie ja dann morgen verbrauchen, wenn es um 11.00 Uhr weiter geht mit dem nächsten Spiel gegen die Junghaie.

  6. Die folgenden 3 User haben sich bei Faceoff für diesen Beitrag bedankt:

    ALausR (11-10-14), dude (12-10-14), Sunny (11-10-14)

  7. #6
    Sunshine Avatar von Sunny
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    86
    Bedanken
    267
    65 Danksagung in 23 Beiträgen

    Some things are different, some things are the same - Jungadler - Junghaie 3:2

    Sonntagmorgen, Nebenhalle Süd, Jungadler gegen Junghaie. Die Teams und die 3 Unparteiischen betreten das Eis. Alles scheint wie gestern. Doch irgendwas ist anders. Genau sowohl die Junghaie, als auch die Jungadler schicken jeweils einen anderen Torhüter aufs Eis als gestern. Für die Junghaie im Tor Jan Daglic und für die Jungadler Enrico Salvarani.

    Das Spiel beginnt heute nicht mit einem Paukenschlag wie gestern, sondern ist hart umkämpft. Die Junghaie von Beginn an auf dem Eis anwesend und lassen sich nicht so leicht an der Nase herum führen wie gestern. Der Schiedsrichter hat über Nacht auch wieder die Luft gefunden seine Pfeife zu betätigen und beweist das auch den Anwesenden Fans nach 85 Sekunden, als er Emil Quaas wegen Haltens auf die Strafbank schickt. Die Junghaie suchen in dieser Überzahl verzweifelt ihre Powerplayaufstellung. Und so gingen die 2 Minuten doch etwas unspektakulär über die Bühne. Nachdem Rico Rossi gerade für 24 Sekunden auf der Strafbank, wegen eines Checks gegen die Bande, Platz genommen hatte klingelte es auch schon das erste Mal. Tim Dreschmann verwertete den Abpraller von Ulib-Gleb Berezovskyy zum zwischenzeitlichen 0:1. Im weiteren Verlauf sollten die anwesenden Fans ein intensiv und hart geführtes Spiel zu sehen bekommen. Nachdem Dani Bindels, wegen einem Check mit dem Knie, ebenfalls für 24 Sekunden auf der Strafbank saß, erzielt Alex Lambacher den Ausgleich zum 1:1. Julian Napravnik hatte vor dem Tor einen Querpass durch die halbe Kölner Abwehr gespielt, den der Kapitän wunderbar verwandelte.

    Das zweite Drittel begann für die Junghaie in Unterzahl, da der Unparteiische der Überzeugung war, dass man die Strafen die man gestern nicht gepfiffen hat ja dafür heute im ersten Drittel pfeifen darf. Die Junghaie kamen dadurch nicht so recht ins Spiel. Und so nutzte in der 24. Minute Daniel Haase die Chance und klaute den Kölnern in der Vorwärtsbewegung den Puck um, bei angezeigter Strafe, von der eigenen blauen Linie mit einem 1 gegen 1 die Führung zum 2:1 zu erzielen. Die angezeigte Strafe musste durch diesen Treffer natürlich nicht abgesessen werden. Nach einer kleinen Keilerei vor dem Kölner Tor in der 28. Minute durften Jannik Melzer und Maurice Keil auf der Strafbank Platz nehmen. Bis zur 36. Minute ging es weiter hin und her. Die Jungadler waren mit 3-4 Mann am vorchecken und die Junghaie wussten nicht so recht wie sie den Puck in die gegnerische Zone befördern sollten. Die Schüsse die Jungadler aufs Tor wurden meistens schon von den Verteidigern, spätestens aber von Torwart Dalgic geblockt. In der 36. Minute fand der Abpraller von Daniel Haase einen dankbaren Abnehmer in Form von Yannick Drews, der vor dem Tor stehend den Puck über den Torhüter in die andere Ecke unter die Latte verfrachtete und so auf 3:1 erhöhte. Während Philipp Halbauer wegen Beinstellens auf der Strafbank saß, erhöhte Niklas Hildebrand in der 38. Minute auf Zuspiel von Lucas Dumont und Nikolas Kraus zum 3:2.

    Zum letzten Drittel gibt es nicht mehr allzu viel zu berichten. Die Junghaie versuchten weiter Druck aufzubauen und den Ausgleich zu erzielen, während die Jungadler mit 3-4 Mann vorcheckten und versuchten die Junghaie nicht ins Spiel kommen zu lassen. In der 59. Minute nahmen die Kölner den Torhüter vom Eis um bei 6 gegen 5 noch den Ausgleich machen zu können. Die Jungadler wussten das geschickt zu verhindern, konnten aber auch nicht das Spiel mit dem nächsten Treffer vorzeitig entscheiden. So ging das Spiel mit 3:2 verdient an die Jungadler.

    Das nächste Heimspiel findet am 01. November in der Nebenhalle Süd gegen die Eisbären Juniors aus Berlin statt.

  8. Die folgenden 3 User haben sich bei Sunny für diesen Beitrag bedankt:

    ALausR (12-10-14), Faceoff (13-10-14), Hülsi (12-10-14)

  9. #7
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen
    Danke an die beiden Berichtschreiber. Da kann man den Urlaub doch genießen. Und die Vorfreude auf Hamburg wächst.

    Sonnige Grüße

    Anna-Lena

  10. #8
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

  11. #9
    Super-Moderator-Fan Avatar von ALausR
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ketsch
    Beiträge
    1.135
    Bedanken
    40
    581 Danksagung in 225 Beiträgen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 06.09.14 16:30 Uhr/ 07.09.14 12:00 Uhr Junghaie- Jungadler
    Von Faceoff im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09-09-14, 17:35
  2. 11.01.14 17:00 Uhr / 12.01.14 12:00 Uhr Junghaie - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14-01-14, 15:14
  3. 05.10.13 17:00 Uhr / 06.10.13 11:00 Uhr Jungadler - Junghaie
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-10-13, 19:28
  4. 04.02.12 17:30 Uhr / 05.02.12 10:30 Uhr Jungadler - Junghaie
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05-02-12, 15:28
  5. 13.10.10 19.00 Uhr Junghaie - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14-10-10, 21:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •