Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: 2014-12-12 Bietigheim Steelers vs. Eisbären Eppelheim

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    85
    Bedanken
    0
    32 Danksagung in 26 Beiträgen

    2014-12-12 Bietigheim Steelers vs. Eisbären Eppelheim

    Nach 4 Siegen in Serie riss die Serie am Abend bei den Amateuren der Bietigheim Steelers. Wie schon im Hinspiel (3:4) zeigten sich die Gäste konsequenter in ihrer Chancenauswertung und konnten auf diesem Weg das Spiel entscheiden. Denn bereits nach 12 Sekunden durften die Gastgeber das erste Mal jubeln. Die Eisbären waren defensiv noch nicht konzentriert, die Gastgeber behielten die Übersicht und gingen so früh in Führung. Dies gab den Steelers die nötige Sicherheit, ihr gewohnt sicheres Kombinationsspiel aufzuziehen und vor allem mit der ersten Sturmreihe Gefahr für das Eisbären Gehäuse auszuüben. Allerdings konnten die Eisbären defensiv nun gut dagegen halten und spätestens bei Janis Wagner war Endstation. Erst gegen Mitte des ersten Drittels konnten dann auch die Eisbären mehr zum Spiel beitragen, kamen aber selten konsequent vor des Gegners Tor. Dort fanden sie dann auch immer in Steelers Goalie Häberle ihren Meister, der auch mit Hilfe seines Torgestänges das Tor sauber halten konnte. Als die Eisbären gegen Ende des Drittels mehr und mehr in die Offensive drängten, sorgte ein unnötiger Puckverlust für einen 2vs1 – Konter, den Bietigheim sauber zum 0:2 zu Ende spielte (18.). Aus Sicht der Eisbären ein Treffer zur ungünstigsten Zeit und vor allem völlig unnötig.
    Daher wollte man im zweiten Drittel an die Leistung anschließen, mehr Zug zum Tor erzeugen und die Aktionen konsequenter zu Ende spielen. Dabei galt es jedoch, auch die Defensive nicht zu vernachlässigen, denn Bietigheim spielte weiterin schnell und gefährlich nach vorne. Während sich die Eisbären mehr und mehr dem Gegner annäherten, sorgte ein unglückliches Foul für die erste Eisbären-Unterzahl. 4 Sekunden vor Ablauf musste man dann den dritten Gegentreffer hinnehmen (30.). Kurz darauf durften dann die Eisbären endlich jubeln. Striepeke behauptete im gegnerischen Drittel den Puck und bediente Sawicki, der auf 1:3 verkürzen konnte (33.). Die Eisbären witterten ihre Chance und spielten sich kurz im Drittel des Gegners fest, ohen allerdings weitere Treffer nachlegen zu können. Dann sorgte eine Unachtsamkeit in der Abwehr für Konfusion und Bietigheim nutze diese, um schnell den alten Vorsprung wieder her zu stellen (1:4, 35.), mit dem es in die zweite Pause ging.
    Diesen Spielstand kannten die Eisbären noch aus dem Hinspiel, und erinnerten sich an die Aufholjagd bis auf 3:4 und wollten diese im Schlussdrittel erneut schaffen. Und tatsächlich war das Spiel nun deutlich ausgeglichener, die Chancen der Eisbären nahmen zu und wurden gefährlicher, das Tor wollte jedoch erst spät fallen. In der 54. Minute gelang Sawicki aus dem Getümmel das 2:4, als man vor dem Tor vehement nachsetzte und belohnt wurde. Coach Korte zog sofort die Auszeit und stimmte seine Eisbären auf den Schlusspurt ein. Und tatsächlich sollten die Eisbären weitere Hochkaräter bekommen. So gelang kurz darauf eine aussichtsreiche Kontersituation, doch die Eisbären verpassten es, hieraus den Anschlusstreffer zu markieren. Die “Strafe” folgte auf dem Fuße. Die zweite Unterzahl bremste den Offensivdrang der Eisbären aus und brachte sie so um eine mögliche Überraschung. Zwar konnte man sich in dieser schadlos halten, trotzdem waren es dann die Gastgeber, die 30 Sekunden vor Schluss mit dem 5:2 alles klar machten.
    Auch wenn die Eisbären das äußert faire Spiel verloren (die beiden Strafen waren die einzigen des gesamten Spiels), gaben sie nie auf, kämpften und zeigten Einsatz. Das bessere Kombinationsspiel der Gastgeber mit der besseren Chancenverwertung sollte aber am Ende den Ausschlag geben.
    Jetzt gilt es sich auf die beiden harten Brocken vor dem Weihachtsfest vorzubreiten. Denn am Samstag gastiert man zum “Nebel-Nacholspiel beim Tabellennachbarn Hügelsheim, ehe am Sonntag der Primus und amtierende Meister Heilbronn im Icehouse zu Gast ist.

  2. Folgende User bedanken sich bei PaNic für diesen Beitrag:

    Roy Roedger (17-12-14)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 23.11.2014 - 19:00 Uhr - Eisbären vs. Wölfe
    Von PaNic im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24-11-14, 11:38
  2. 20.09.2014 16 Uhr / 21.09.2014 10 Uhr Eisbären Juniors - Jungadler
    Von ALausR im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23-09-14, 17:39
  3. Die Eisbären Eppelheim sind zurück
    Von PaNic im Forum MERC/Jungadler/Eisbären Eppelheim - Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04-09-14, 23:03
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10-08-09, 05:27
  5. 8.8.09: Bietigheim Steelers - Adler Mannheim 1:4
    Von Paige im Forum Adler - Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09-08-09, 00:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •