Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 225

Thema: Zuschauerzahlen diese Saison irgendwie enttäuschend !

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Mighty Eagle
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    199
    Bedanken
    3
    33 Danksagung in 22 Beiträgen

    Post Zuschauerzahlen diese Saison irgendwie enttäuschend !

    Die Zuschauerzahlen in den bisherigen Heimspielen diese Saison :


    Köln : 12 100

    Düsseldorf : 9 800

    Augsburg : 8600

    München : 10 100

    Bremerhaven : 9500

    Iserlohn : 9600

    Schwenningen: 8700


    Hey Mannheim , was ist los ? Warum kommen da nicht mehr Zuschauer ? Sportlich sieht es doch ganz gut aus .

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von metro81
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1.952
    Bedanken
    391
    3.330 Danksagung in 942 Beiträgen
    Telekomeishockey scheint den inneren Schweinehund zu beflügeln.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von AxelRHD2.0
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.083
    Bedanken
    1.564
    2.555 Danksagung in 667 Beiträgen
    Zitat Zitat von Mighty Eagle Beitrag anzeigen
    ...

    Hey Mannheim , was ist los ? Warum kommen da nicht mehr Zuschauer ? Sportlich sieht es doch ganz gut aus .
    Ich kann nur für mich und meine Bekannten vom Eishockey sprechen: viele haben ihre "Drohung" diese Saison doch tatsächlich wahr gemacht und stimmen nun nach der letzten Murks-Saison OHNE wirkliche Konsequenzen oder Umdenken im Management mit ihren Füßen ab. Am Dienstag habe ich kurz überlegt, ob ich mich noch ins Auto setze um in die Arena zu fahren, oder mich stattdessen gemütlich auf die Couch haue, um mal kurz bei den Adlern rein zu zappen. Was soll ich sagen? Die Couch hat gewonnen.

    Der Tabellenplatz sieht tatsächlich nicht schlecht aus, aber wirklich vom Hocker gerissen haben mich bisher die Auftritte der Adler nicht, sodass ich es auch am Dienstag nicht bereut habe, der Arena fern geblieben zu sein. Alle quatschen von der engen Liga und es stimmt... die Teams rücken leistungsmäßig immer näher zusammen. Allerdings - und das auch wieder nur meiner Meinung nach - das nicht dadurch, dass das untere Tabellenende vermeintlich besser wird. Im Gegenteil: ich beobachte seit langen Jahren einen Verfall der Qualität im deutschen Eishockey.
    "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!


    There is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"

    Vince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

  4. Die folgenden 13 User haben sich bei AxelRHD2.0 für diesen Beitrag bedankt:

    Animus (28-10-16), birger3 (28-10-16), Canadien (27-10-16), Dunnabix (27-10-16), heidi (27-10-16), LeoPep (29-10-16), Meeke19 (27-10-16), Schorletrinker (27-10-16), sixpack (27-10-16), steinadler (30-10-16), Timbo82 (27-10-16), waYne (28-10-16), womola (28-10-16)

  5. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    136
    Bedanken
    181
    382 Danksagung in 102 Beiträgen
    @AxelRHD2.0: Darf ich fragen, woran genau du den seit langen Jahren beobachteten Verfall der Qualität im deutschen Eishockey festmachst?
    Denn die Thematik "Qualität" - die je nach Sichtweise und Erwartungshaltung unterschiedlich definiert wird - finde ich generell sehr spannend.

  6. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von AxelRHD2.0
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.083
    Bedanken
    1.564
    2.555 Danksagung in 667 Beiträgen
    Zitat Zitat von P07 Beitrag anzeigen
    @AxelRHD2.0: Darf ich fragen, woran genau du den seit langen Jahren beobachteten Verfall der Qualität im deutschen Eishockey festmachst?
    Denn die Thematik "Qualität" - die je nach Sichtweise und Erwartungshaltung unterschiedlich definiert wird - finde ich generell sehr spannend.
    Ich mache es an dem fest, was ich an Spielen in der DEL sehe. Und das nicht nur auf Mannheimer Eis. Ich habe dabei zweimal deutlich herausgehoben, dass dies meine eigene und subjektive Meinung ist. Denn wie Du selbst schon sagst: "Qualität" ist eine Frage der Betrachtungsweise.
    "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!


    There is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"

    Vince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

  7. Folgende User bedanken sich bei AxelRHD2.0 für diesen Beitrag:

    womola (28-10-16)

  8. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wald Michelbach
    Beiträge
    1.600
    Bedanken
    933
    2.398 Danksagung in 856 Beiträgen
    Letze Saison sind trotz der schlechten Leistung mehr Zuschauer außerhalb des DK Kontigents gekommen als diese Saison. Ich sehe wie metro den Grund im telekomeishockey, mir geht es ähnlich, erstzens kannst Du Dir das Spiel zuhause anschauen, sparst die Fahrt und das Geld. Ich habe jetzt auch schon ein gewisses Alter und brauche nicht jedesmal das Event, wobei ich auch die Stimmung der letzen Jahre bemängele. In FP Zeiten stand ich teilweise im Stehplatzblock, sah mit meinen 1,70 cm fast nichts, freute mich trotzdem wegen der Stimmung dabei gewesen zu sein und heute...., heute mache ich mir es lieber daheim bequem und habe die Möglichkeit, jedes Adler Spiel zu sehen.
    Wegen der Leistung glaube ich nicht, daß weniger Besucher kommen, ich finde im Großen Ganzen die bisher erbrachte Leistung doch besser als hier teilweise beschrieben wird, auf jeden Fall besser als in der Vorsaison. Fehler sieht man halt im TV, vor allem bei den Zeitlupen, besserr als live. Was mich mal interessieren würde, welche User, die hier ständig Kritik üben, tatsächlich in der Arena waren oder daheim TV schauten

  9. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    136
    Bedanken
    181
    382 Danksagung in 102 Beiträgen
    @AxelRHD2.0: Leider beinhaltet Deine Antwort keine Infos, die mir helfen würden, Deine pauschale Bewertung nachzuvollziehen. (Und dass diese "nur" Deine subjektive sein kann, versteht sich von selbst.)
    Dann lassen wir das...

  10. Folgende User bedanken sich bei P07 für diesen Beitrag:

    40Methot (28-10-16)

  11. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wald Michelbach
    Beiträge
    1.600
    Bedanken
    933
    2.398 Danksagung in 856 Beiträgen
    Axel, das mit der Qualität finde ich nicht zutreffend, zumal viele ehemalige NHL Spieler in Deutschland angeheuert haben. Das mit der engen Tabelle wird sich auch wieder legen, das Phänomän mit den Sensationen gibt es immer zu Saisonbeginn, doch im Laufe der Runde trennt sich immer mehr die Spreu vom Weizem. Was wir nichtmehr haben und das finde ich gut, daß wir keine Übermannschaft wie damals die Eisbären haben. Wir haben 4-5 Mannschaften (Köln, Mannheim, München, Berlin und vielleicht noch Wolfsburg), die den Meister ausmachen und beim Rest will ich mich nicht festlegen.
    Was auch noch der Qualität der DEL schadet, sind die teilweise sonderbaren Schiedrichterentscheidungen, daß jeder Schiri eine andere Linie pfeift und daß bei verschiedenen Spielern andere Maßstäbe gesetzt werden als bei anderen. Aber das gab es ja schon immer.

  12. Folgende User bedanken sich bei sixpack für diesen Beitrag:

    Otto (28-10-16)

  13. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Vogelstang
    Beiträge
    1.606
    Bedanken
    2.510
    2.489 Danksagung in 658 Beiträgen
    Ich habe für mich entschieden, bleibt Fowler, bleib ich zu Hause. Ich wurde zu 2 Spielen bisher eingeladen und wurde nicht nachdenklich. Ich bereue es in keinem Fall, den "Tempel der Spielkunst" nicht zu jedem Heimspiel zu besuchen. Mir fehlt seit langem die zum Sport gehörende Härte. Keine Checks, keine Emotionen, alles schön familientauglich, einfach langweilig. Mich nervt außerdem das Selbstfeiern, die Sprüche wie "das gibt es nur bei uns in Mannheim" und noch ebenso nervte mich Udo. Also, wozu 600 Öcken berappen? Da schau ich lieber mal Sport 1 rein. Ist es dann langweilig, kann ich umschalten.
    Früher habe ich mich auf die Spiele gefreut, kam teilweise heiser nach Hause. Ich war bei Auswärtsspielen, hab mir Trikots gekauft, usw... Aber der Teil in mir wurde von der "Organisation" über die Jahre erdrosselt. Der Laden lügt sich selbst in die Tasche. Das ehrliche, harte Mannheimer Eishockey ist Tot! Und "die Mörder" morden weiter.

    Jetzt kommt einer und sagt: "dann bleib doch zu Hause!" Rrrrrrrrrichtig! Das mache ich auch. Und zwar so lange, bis es mir wieder Spaß macht!

  14. Die folgenden 6 User haben sich bei Dunnabix für diesen Beitrag bedankt:

    Devin (01-11-16), dss (28-10-16), Meeke19 (28-10-16), Schorletrinker (28-10-16), waYne (28-10-16), womola (28-10-16)

  15. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Mighty Eagle
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    199
    Bedanken
    3
    33 Danksagung in 22 Beiträgen

    Post

    Zitat Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
    Ich sehe wie metro den Grund im telekomeishockey, mir geht es ähnlich, erstzens kannst Du Dir das Spiel zuhause anschauen, sparst die Fahrt und das Geld.
    Das sehe ich genau andersherum : Gerade weil man jedes DEL-Spiel sehen kann , kommen doch viele Leute mit Eishockey in Kontakt , die vor dem Einstieg von telekomeishockey keinen Bezug dazu hatten , sprich die Zuschauerzahlen müssten steigen .

    Dass sie aber das nicht tun und stattdessen sogar fallen , kann damit zusammenängen , dass dieser Effekt noch nicht greift , weil wir noch relativ am Anfang der Saison sind - sprich viele nicht mit Eishockey vertraute Menschen , haben noch nicht mitbekommen , dass man jetzt jedes Spiel sehen kann und schauen die Spiele dementsprechend nicht (Dass ein Anbieter alle DEL-Spiele zeigen würde , hätte ich auch nie für möglich gehalten ) - und außerdem viele der bisherigen Eishockey-Fans , die sonst immer vor allem deswegen oft in die Arena gekommen sind , weil kaum Spiele im TV übertragen wurden , jetzt lieber zuhause bleiben und dort gemütlich auf dem Sofa schauen , weils bequemer und gemütlicher ist und Geld spart .
    Sprich : Keine neuen Fans + etliche bisherige Fans schauen zuhause = weniger Zuschauer in der Halle .
    Geändert von Mighty Eagle (27-10-16 um 23:20 Uhr)

  16. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wald Michelbach
    Beiträge
    1.600
    Bedanken
    933
    2.398 Danksagung in 856 Beiträgen
    Es werden sicher neue Fans hinzukommen, das ist klar, ein Spiel live zu sehen.

    Ich selbst gehe aber von mir aus, ich wohne im Odenwald und habe das Geld auch nicht gerade zum rauswerfen. Im FP hatte ich eine DK, konnte damals kostenlos im Hafen parken, konnte mein Getränk und ein kleinen Snack zum Essen mitnehmen und hatte außer Benzin- nur die Eintrittkosten. Heute parkst Du auf einem kostenpflichtigen Parkplatz, der Eintritt ist teurer, Du kannst nichts mehr zu Essen und Trinken mitnehmen und ohne etwas zu konsumieren, das passt auch nicht zum Eishockey.
    Da ich des öfteren in der Arena war mit meiner Partnerin, waren, wenn man alles zusammenrechnet, jedes mal 70 bis 80 Euro weg. Für dieses Geld mußten wir auf etwas anderes verzichten, Du gehst ja nicht nur einmal in die Arena, wenn es einen packt, dann kann das ganz leicht wieder zur Sucht werden.
    Wenn es jetzt das Angebot von Telekom Eishockey gibt, bleiben wir öfters zuhause und gehen dafür z.B.schön essen oder sparen für den Urlaub. Ich vermute, daß es auch anderen so geht und deshalb die Zuschauerzahlen zurück gehen.
    Das Argument, daß jemand wegen Fowler daheim bleibt, ist seine Entscheidung, ich bin trotzden froh, daß wir diese Mannschaft haben, habe nie geglaubt, daß ein Wolf kommt und freue mich, die Adler Spiele zu sehen, wenn auch öfters zuhause.
    Kommt mir bitte jetzt nicht mit dem Argument, ich bräuchte nichts zu konsumieren, das gehört bei mir dazu oder ich könnte mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren, ich wohne nicht in Mannheim, sondern in Wald Michelbach und da bin ich echt zu bequem dazu

  17. Die folgenden 5 User haben sich bei sixpack für diesen Beitrag bedankt:

    bruce hardy (28-10-16), LeoPep (29-10-16), Otto (28-10-16), steinadler (30-10-16), Winston (28-10-16)

  18. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von hosco
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Batcave
    Beiträge
    985
    Bedanken
    806
    703 Danksagung in 220 Beiträgen
    Ja, die Leidenschaft ist mit den Jahren verraucht. Schade eigentlich, es hat immer viel Spaß gemacht, eben auch mal zu leiden. Aber das Leiden hat der Resignation platz gemacht. Ich drehe nun zu Hause lieber Steine rum.
    "Ein gutes Team verliert keine 2 Spiele hintereinander."

  19. Die folgenden 2 User haben sich bei hosco für diesen Beitrag bedankt:

    heidi (28-10-16), Winston (28-10-16)

  20. #13
    Enforcer Avatar von Schorletrinker
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Monnem
    Beiträge
    1.911
    Bedanken
    5.110
    3.080 Danksagung in 891 Beiträgen
    Also das Argument mit der Telekom ist lächerlich.Am Dienstag waren in Köln Zeitgleich 14.000 dort.Ich sehe es einfach so.Wir spielen seit 5-6 Jahren (außer die Ward Saison) extrem langweiliges,nicht hartes,nicht Emotionales Eishockey.Jedes Jahr sind es die gleichen "Spieler" die Spazieren fahren auf dem Eis und nichts wird unternommen dagegen.Darüber hinaus Quittieren jetzt halt viele das mit "nicht kommen " um zu zeigen das sie das Fowler Eishockey nicht mehr sehen wollen.

    Den sind wir mal Ehrlich zueinander.Durch Fowler wurde die Einstige Mannheimer Härte die uns sehr viel Respekt in der Liga einbrachte völlig genommen.Es war eine Art "Markenzeichen" das Mannheim immer Hart spielen kann bzw wenn es drauf ankommt auch die Handschuhe fallen.Und jetzt??Man fährt spazieren und es ähnelt eher einer körperlosen Eiskunstlauf Veranstaltung.

    Die Adler haben ein Image Problem.Sie stehen für NICHTS!!Weder das eine noch das andere!!Ich kann D.Hopp nur raten im Management einen Umbau einzuläuten und den Adler Mannheim wieder ein Gesicht zu geben.Aktuell stehen wir für Körperloses und Launisches Eishockey.

    Und das die Zuschauer jetzt nach Jahren der Verarschung ("wir drehen jeden Stein um") wegbleiben ist mehr als Gerechtfertig.Geht man den Weg mit Fowler weiter werden wir uns an diese Zuschauerzahlen gewöhnen müssen.Von nichts tun und Phrasen raushauen kommt halt nichts zusammen.Und die Argumente 4.Patz,Verletzte oder sonstwas zählen nicht.Fowler hat die Mannschaft über Jahre geformt und damit das Image des Clubs.Das ist das Endprodukt jetzt.
    -Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015-

  21. Die folgenden 12 User haben sich bei Schorletrinker für diesen Beitrag bedankt:

    Animus (28-10-16), Checker37 (28-10-16), dss (28-10-16), heidi (28-10-16), Meeke19 (28-10-16), Ralle (28-10-16), robodog (30-10-16), steffen (28-10-16), steinadler (30-10-16), Tinkerbelle (30-10-16), Winston (28-10-16), womola (28-10-16)

  22. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    437
    Bedanken
    1.743
    357 Danksagung in 115 Beiträgen
    Ich sehe das ähnlich wie die meisten. In meiner letzten Dauerkartensaison (12/13) war es am Ende so, das ich mich teilweise geärgert habe in die Arena gefahren zu sein, weil es lustlose, langweilige Spiele waren. Ich bin gefahren weil ich "musste", nicht weil ich Lust dazu hatte. Seitdem immer wieder einzelne Spiele besucht und bis auf die Playoffs der Meistersaison hat es sich eigtl. nicht wirklich gelohnt. Der Fokus lag eher darauf, die ganzen Freunde in der Arena mal wieder zu sehen.
    Das Familienfreundliche Eishockey ist echt nicht meins und das derzeitige Marketing bzw. die Merchandise Welle ist für mich der Overkill. Ggen Bremerhaven war ich in der Arena und es kam mir einfach so vor, als gehe es nur noch darum, den Fans mit Merch und Co. so viel aus der Tasche zu ziehen wie möglich....kann aber auch der Tatsache geschuldet sein, das ich lang nicht da war.

    Cheers

    waYne
    Glumac - Kink - MacDonald

    "Die Wrecking Crew" Zitat Harry Kreis

  23. Folgende User bedanken sich bei waYne für diesen Beitrag:

    dss (28-10-16)

  24. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von greenhoorn
    Registriert seit
    Jan 2008
    Beiträge
    364
    Bedanken
    157
    382 Danksagung in 140 Beiträgen
    Also dein Bespiel Köln kann ich auch nicht nachvollziehen. An einem(!!) Dienstag hatten die jetzt mal 14000 , inklusive irgendwelcher Freikartenaktionen für Studenten.
    Schau dir mal (wie du es bei uns tust) die letzten 5-6 Jahre in Köln an. Die haben natürlich immer super attraktives Hockey gespielt, waren erfolgreich und die Halle war mit einem Schnitt von 10000 auch immer knackevoll.
    Ich finde die bisherige Saison garnicht so schlecht. Ewig wird gejammert, wir wollen Tore sehen, dieses Scheiß Devensivhockey nervt usw. Jetzt fallen endlich Tore und wir spielen mit offenem Visier, dann ist die Abwehr nix und wir kassieren zu viele Tore. Aber klar, es liegt in der Natur des Menschen, das er den Hals nicht voll kriegt. Also im Schnitt sieben machen und jedes zweite Spiel mit einem Shutout beenden.
    Und in jedem zweiten Post wird auf Fowler rumgehackt. Der ist doch bloß Hampelmann und Blitzableiter. Das Problem mit der Grundausrichtung der Organisation sitzt woanders.

  25. Die folgenden 5 User haben sich bei greenhoorn für diesen Beitrag bedankt:

    40Methot (28-10-16), AlkiSchlumpf (28-10-16), dss (28-10-16), Otto (28-10-16), sixpack (28-10-16)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zuschauerzahlen beim Red Bulls Salute total enttäuschend
    Von Mighty Eagle im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23-12-13, 08:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-12-12, 13:00
  3. WM-Zuschauerzahlen in Mannheim
    Von Tuma im Forum NHL/International
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 31-05-10, 14:58
  4. WM-Zuschauerzahlen in Mannheim
    Von Robert im Forum NHL/International
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17-05-10, 00:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •