Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 226 bis 240 von 261

Thema: 28.12.17 Iserlohn Roosters - Adler Mannheim 5:3

  1. #226
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wald Michelbach
    Beiträge
    1.556
    Bedanken
    914
    2.348 Danksagung in 834 Beiträgen
    Also, nach dem ich mich wieder beruhigt habe, möchte ich dem Artikel der Rheinpfalz widersprechen. Gestern sah ich echt Ansätze, daß die Mannschaft den Willen gezeigt hat, das Spiel noch zu drehen und hätte Adam diese sackblöde Strafe nicht erhalten, hätte das Ergebnis auch anders ausgehen können. Was ich der Mannschaft ankreide, ist schon die ganze Runde die eklatante Schußschwäche. Immer die meisten Torschüsse und dann fast keine Tore
    Auch das Abwehrverhalten gerade einer als Kante vorgestellten Stuards erinnert mich eher an einen Begleithund.
    Was mich freut ist, daß der von mir oft und ich meine auch zurecht kritisierte Sinan scheinbar wieder die Kurve gekrigt hat.

  2. Die folgenden 5 User haben sich bei sixpack für diesen Beitrag bedankt:

    bruce hardy (29-12-17), dss (29-12-17), Otto (29-12-17), Puckie (29-12-17), toarak (29-12-17)

  3. #227
    Registrierter Benutzer Avatar von Onkel_Mikke
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Linkenheim bei KA
    Beiträge
    75
    Bedanken
    60
    88 Danksagung in 42 Beiträgen
    Jupp. Sehe ich auch so. Sinan einer der wenigen Hoffnungsschimmer.

    Das erste Drittel fand ich bis zum 2:1 eigentlich ganz gut. Danach. Na ja.

    Gruß

  4. #228
    Registrierter Benutzer Avatar von Hombre49
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    282
    Bedanken
    32
    560 Danksagung in 181 Beiträgen
    Zitat Zitat von MERC21Chris Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne mal etwas zu dem Spiel gestern schreiben, nachdem die Nerven hier doch sehr angespannt sind und man gerade ein Untergangsstimmung verspürt.

    Ich habe gestern bis zur Strafe von Plachta (ca. 12. Minute) eine super eingestellte, willige Mannschaft gesehen. Dann kam der erste Bruch durch das unnötige Tor, auch dank eines sehr verunsicherten D. Endras. Nach dem 1-1, welches absolut verdient war, kam sehr schnell wieder der Rückstand und dann erneut ein Ei unserer 44. 1-3 hinten. Für mich ist das nach wie vor ein extremes mentales Problem. Hier reden immer alle davon, wenn die Mannschaft kämpft und Einsatz zeigt, dann würde man auch die Niederlagen verschmerzen. Das ist in Mannheim schon lange vorbei, ein Großteil der Adlerfans ist Ergebnisorientiert und das ist eigentlich sehr schade. Ich habe mich selbst von dieser "Negativität" anstecken lassen, bis ich mit Bekannten aus Düsseldorf, Köln und Nürnberg gesprochen habe. Diese haben gerade in den Spielen gegen Nürnberg, Berlin, auch Schwenningen Adler gesehen, die den Sieg wollten, die über weite Strecken auch gut gespielt haben, aber einfach ein mega großes mentales Problem haben. Wir haben im Dezember nun 8 Niederlagen aus 10 Spielen, irgendwie müssen die Jungs den Kopf frei bekommen. Seit Stewart im Amt ist, sehe ich auch deutlich körperliche Auftritte. Die Checks werden zu Ende gefahren. Das gefällt mir. Ich sehe aber auch das wir taktisch nicht optimal eingestellt sind. Wir hatten gestern in den ersten 10 Minuten oftmals 3 auf 2 Situationen gegen uns, weil die Jungs viel zu offensiv waren. Ich mochte Stewart noch zu Friedrichsparkzeiten, aber ich bin ehrlich gesagt bisher eher enttäuscht und befürchte das er einfach nicht mehr die Klasse hat einen DEL Club als Trainer zu führen.

    Wir haben jetzt noch 16 Spiele (8 Heim- und 8 Auswärtsspiele) - Das einzige was uns noch etwas retten kann ist die Olympiapause.

    PS: Ich finde nicht das die Jungs Lustlos sind, wie hier das oftmals geschrieben wird.
    Die Olympiapause wird uns nicht retten! Wir haben im Februar 2 und im März 2 Spiele bis zu den PO.
    Was soll uns da retten? Im Januar wird die Musik gespielt, da müssen Punkte geholt werden.
    Adler Fan für immer. Ab und an auch sehr leidensfähig.

  5. Die folgenden 6 User haben sich bei Hombre49 für diesen Beitrag bedankt:

    Brent Meeke (29-12-17), bruce hardy (29-12-17), Checker37 (30-12-17), dss (29-12-17), Schorletrinker (29-12-17), Tinkerbelle (29-12-17)

  6. #229
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    5.027
    Bedanken
    113
    1.583 Danksagung in 423 Beiträgen
    Bevor ich beginne, muss ich noch was loswerden. Spieltag für Spieltag schaue ich mir mehrere Spiele an. Da lernt man mit der Zeit die Kommentatoren ganz gut kennen. Okay, man weiß, sie kommen nicht alle vom Eishockey, ich bin geduldig.

    Aber was Thomas Wagner da am Donnerstag vor sich hin kommentierte, stellte meine Geduld auf eine harte Probe. Wir sprechen hier vom Spiel der Adler in Iserlohn. Ein paar Beispiele: Als Dennis Endras, der jetzt nicht seinen allerbesten Tag hatte, beim Spielstand von 1:3 vor Beginn des zweiten Drittels ausgewechselt wurde, konnte sich Wagner ein Drittel lang nicht darüber beruhigen. Als würde man ein Denkmal demontieren. In 100 Variationen. Abgesehen davon, dass ich das ziemlich despektierlich gegenüber Chet Pickard fand. Stattdessen werden praktisch alle verdienst von Endras seit seiner Geburt aufgezählt.

    Ich hatte irgendwie den Eindruck, als wäre Pickard Wagner überhaupt nicht bekannt. Er schien ihn dann in der Statistik zu finden und meinte noch, seine Fangquote sei jetzt auch nicht so schlecht. Hm. Oder: „Also, dass ein Christoph Ullmann nur auf der Tribüne sitzt …“ Das war immerhin mal ein verdienter Spieler des Volkes. Betonung auf war. Ja, aber hallo, wo leben Sie denn Herr Wagner. War das Ihr erstes Adler-Spiel überhaupt? Man kann nicht vor einer Partie ein paar Statistiken studieren und kennt eine Mannschaft. Setzen. Schwach. Gut, dass niemand mitbekommt, was ich beim Tippen während eines Livetickers so vor mich hin murmele. Herrn Wagner jedenfalls habe ich ziemlich verunglimpft. Aber die Sache hat auch ein Gutes. Er ist nicht Tobi Fischbeck. Der schreit bei jedem gelungenen Pass. Kann ich nicht ab. Das sind keine Wunder, das wird trainiert. Dafür werden die bezahlt. Ich habe irgendwie noch nie das Spiel gesehen, das er kommentiert. Aber hey, vielleicht gefällt das ja anderen. Ist nur meine Meinung.
    https://eingenetzt.org/2017/12/29/38...7-18-vorschau/

  7. Die folgenden 18 User haben sich bei Paige für diesen Beitrag bedankt:

    AxelRHD2.0 (29-12-17), Brent Meeke (29-12-17), bruce hardy (29-12-17), Checker37 (30-12-17), Doc Holiday (29-12-17), Dunnabix (29-12-17), heidi (29-12-17), Ilpo#2 (29-12-17), MagicEye (29-12-17), Pasco19 (29-12-17), Schorletrinker (29-12-17), sixpack (29-12-17), steffen (29-12-17), Tinkerbelle (29-12-17), toarak (29-12-17), Tomlinson (29-12-17), Winston (29-12-17), Wolle (29-12-17)

  8. #230
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    2
    Bedanken
    3
    3 Danksagungen in 1 Beitrag
    Eigentlich schreibe ich ja in Fanforen nicht (lese nur mit), aber was raus muss muss raus...

    Wo fang ich an? Ah genau: Sean Simpson.
    Letztes Jahr bringt uns der Mann auf Platz 2, lange Platz 1 und wir spielen eine gute Serie gegen Berlin in der wir etwas unglücklich raus fliegen. Es folgt eine schlechte Saison 17/18 und man jagt den Kerl vom Hof als wäre er der schlechteste Trainer....
    Ja, er hat nicht das Eishockey spielen lassen was viele sehen wollen. Aber hatten wir nicht auch schon mit seiner defensiven Spielweise unter genug Verletzten zu leiden? Wie wäre das erst gekommen wenn er es auf die harte Tour versucht hätte? Ich mag ihn jetzt als Trainer nicht schön reden, aber so mies kann er nicht gewesen sein wenn er mit einem fast identischen Kader im Vorjahr so weit gekommen ist.

    Fowler... da fällt mir mein erster Gedanke zum Start der Saison ein: "Warum haben wir kaum etwas an der Mannschaft getan?" Da hätte ich mehr erwartet, schon im Vorjahr war mir das alles zu wenig was da kam und passiert ist. Ich hoffe der Nachfolger hat mehr Mumm und Mut zur Veränderung, denn die braucht der MERC dringender denn je. Wo sind denn all unsere Jungadler? Warum baut man die nicht auf, statt dessen machen sie außerhalb Karriere, sowas kann und will ich nicht verstehen. Hier war es ja schon fast Glück dass wir viele Verletzte hatten, so war man gezwungen den Jungs ne Chance geben sich zu beweisen und manche haben es getan. Mehr Mut zur Lücke sage ich da nur, manche der "Altstars" könnten ruhig öfter mal auf der Tribüne sitzen und den jungen Spielern zusehen wie man es macht.

    Die Saison bis zum Jahresende... Pleiten, Pech und Pannen. Hatten wir eigentlich mal 2 Spiele in denen die gleiche Mannschaft spielte? Wen wundert es da, dass das Team nicht eingespielt ist. Viele Verletzte, dann die vielen Niederlagen, sowas schlägt auf die Psyche. Highlights gab es wenige, auch das Glück war einfach nicht dabei, alles in allem ist es eine Saison zum vergessen. Aber immer nur zu sagen die Mannschaft / Trainer / Chefetage sei schuld, das kann es auch nicht sein. Ich sehe seit Bill da ist eine Verbesserung, wenn die sich auch nicht in Ergebnissen niederschlägt (mal vom Krefeld Spiel abgesehen). Aber nehmen wir doch den gestrigen Abend als Beispiel. Wenn da mit etwas Glück 2 Dinger mehr reingehen haben wir die Punkte geholt, ein schweres Spiel gedreht. Das tut nicht nur der Fanseele gut, sondern auch in den Köpfen der Spieler. Wir machen vorne die Dinger nicht rein weil es im Oberstübchen einfach nicht mehr passt, diese Selbstsicherheit ist einfach weg. Und wenn dann der Konter kommt gibt es Panik weil man Angst vorm Gegentor hat.
    Ich weiß nicht wer es geschrieben hat, aber ja wir brauchen Momentan mehr einen Psychologen als einen Trainer. Ich hoffe einfach darauf dass wir weder PO noch PPO erreichen, dann können früh die Weichen für 2018/19 gestellt werden. Getan werden muss eine Menge, ausgemistet werden auch.

    Und wenn ich nur einen Wunsch für die kommende Saison hätte:
    Bitte findet jemand heraus dass es von Hungerecker und Wolf noch mehrere Brüder gibt die auch Eishockey spielen und karrt alle nach Mannheim, solche Spieler brauchen wir.

  9. Die folgenden 3 User haben sich bei toarak für diesen Beitrag bedankt:

    Brent Meeke #19 (29-12-17), sixpack (29-12-17), womola (29-12-17)

  10. #231
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    105
    Bedanken
    122
    190 Danksagung in 49 Beiträgen
    Warum gehen hier so viele User davon aus, dass Vertragsauflösungen automatisch teuer sind?
    Ich bin davon überzeugt, dass es mit der Brechstange (Hausverbot, kein Training, keine Öffentlichkeit, Eismaschine putzen) nicht so teuer wird.
    Und wenn das dazu führt das in Zukunft einige Spieler, die auf der Suche nach einer Wohlfühloase sind, einen großen Bogen um Mannheim machen wäre das für mich voll okay.

  11. Die folgenden 3 User haben sich bei JoE für diesen Beitrag bedankt:

    Brent Meeke (29-12-17), Checker37 (30-12-17), womola (29-12-17)

  12. #232
    100 % Odenwald Avatar von Stormrider1984
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kleines Kaff im Odenwald
    Beiträge
    2.431
    Bedanken
    371
    2.511 Danksagung in 893 Beiträgen
    Und alle anderen werden diesen Bogen wohl auch machen. Würdest du zu so einem Arbeitgeber gehen ?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

  13. #233
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    105
    Bedanken
    122
    190 Danksagung in 49 Beiträgen
    Ich habe lang genug bei einem Arbeitgeber gearbeitet der sich dank Betriebsrat jahrelang nicht von überzähligen und nach Marktkonditionen überbezahlten Mitarbeitern getrennt hat.
    Dieses Unternehmen hat anschließend nie Gewinn gemacht und alle jungen Talente verprellt, weil diese die Zeche mit unterdurchschnittlichem Gehalt bezahlen mussten.

    Ich persönlich habe die Konsequenzen gezogen und arbeite jetzt bei einem mittelständischen Unternehmen, dass weder von Tarifen noch von Gewerkschaften gebremst wird und erfolgreich und familiär ist.


    Das wird im kleinen Hinterzimmer besprochen. Und nach außen hin einigt man sich einvernehmlich. Genau das passiert jeden Tag in unzähligen Unternehmen.
    Und für die Zukunft nur noch gut bezahlte 2 Jahresverträge. In Ausnahmefällen 3 Jahre.
    Der Schaden für Mannheim ist größer wenn alle wissen dass man bei uns ohne Leistung jahrelang mitgeschleift wird.

    Ich bin davon überzeugt, dass die Linie der letzten Jahre der Eishockeystadt Mannheim viel stärker zugesetzt hat als jetzt einen harten Schnitt.

  14. Folgende User bedanken sich bei JoE für diesen Beitrag:

    Brent Meeke (29-12-17)

  15. #234
    Registrierter Benutzer Avatar von betking
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    196
    Bedanken
    33
    204 Danksagung in 67 Beiträgen
    Zitat Zitat von JoE Beitrag anzeigen
    Warum gehen hier so viele User davon aus, dass Vertragsauflösungen automatisch teuer sind?
    Ich bin davon überzeugt, dass es mit der Brechstange (Hausverbot, kein Training, keine Öffentlichkeit, Eismaschine putzen) nicht so teuer wird.
    Und wenn das dazu führt das in Zukunft einige Spieler, die auf der Suche nach einer Wohlfühloase sind, einen großen Bogen um Mannheim machen wäre das für mich voll okay.
    Gut dass es in Deutschland Gesetze gibt. Kommt mal wieder runter.
    Using Tapatalk

  16. Die folgenden 2 User haben sich bei betking für diesen Beitrag bedankt:

    Otto (29-12-17), Tuma (29-12-17)

  17. #235
    Registrierter Benutzer Avatar von danyo
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    421
    Bedanken
    306
    887 Danksagung in 224 Beiträgen
    Zitat Zitat von JoE Beitrag anzeigen
    Warum gehen hier so viele User davon aus, dass Vertragsauflösungen automatisch teuer sind?
    Ich bin davon überzeugt, dass es mit der Brechstange (Hausverbot, kein Training, keine Öffentlichkeit, Eismaschine putzen) nicht so teuer wird.
    Und wenn das dazu führt das in Zukunft einige Spieler, die auf der Suche nach einer Wohlfühloase sind, einen großen Bogen um Mannheim machen wäre das für mich voll okay.
    Profisportler gewinnen vorm Arbeitsgericht wenn sie in eine "Trainingsgruppe 2"* gesteckt werden und dagegen klagen... und da glaubst du man kann sie Maschinen putzen lassen und Hausverbot erteilen?

    *Training abseits der Mitspieler, alleine oder mit anderen Degradierten

  18. #236
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    4
    Bedanken
    5
    6 Danksagung in 3 Beiträgen
    Mal was zu Endras. Beim 1:0 sieht er unglücklich aus, aber an Ihm geht die aktuelle Situation nicht spurlos vorbei. Bei Pickard waren es auch zwei gegen NBG, die er eigentlich hatte.
    Beim 2:1 stellt sich Stuart "schützend" vor Endras das der keine gute Sicht hat, und statt den Schuss zu blocken dreht er sich weg. Und Endras sieht wieder dumm aus.
    Das 3:1 hat er den ersten Schuss gehalten, dann noch die Scheibe mit dem Schläger rausgefischt, aber weil der Defender nur mit dem Stürmer mitläuft statt Ihn wegzuräumen, wird der Abpraller eben über die Linie gedrückt.

    Und vorne gehen die Dinger einfach nicht rein. Chancen waren genug da die letzten Spiele. Wenn`s Scheisse läuft, dann eben mit Schwung. Und sobald ein Gegentor fällt, fängts an im Kopf zu rattern und schon geht nichts mehr. hat man übrigens auch gestern bei den Hähnchen gesehen ... als es auf einmal 4:3 stand haben die auch angefangen zu schwimmen ... Nur haben dann die Adler freundlich mitgeholfen mit der dummen Strafe von Adam. Das nacher 4vs4 gespielt wurde, und Wolf auch 2 Minuten bekam statt das Iserlohn UZ spielen muss, war schon fast klar, nach den zwei Strafen gegen Plachta und Dejardins im ersten Drittel und dem nichtgepfiffenem Stock im Gesicht gegen Larkin. Und das wo ein Streifenhörnchen quasi direkt daneben stand.

  19. Folgende User bedanken sich bei Keulenswinger für diesen Beitrag:

    Wayne's Office (29-12-17)

  20. #237
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    105
    Bedanken
    122
    190 Danksagung in 49 Beiträgen
    Zitat Zitat von danyo Beitrag anzeigen
    Profisportler gewinnen vorm Arbeitsgericht wenn sie in eine "Trainingsgruppe 2"* gesteckt werden und dagegen klagen... und da glaubst du man kann sie Maschinen putzen lassen und Hausverbot erteilen?

    *Training abseits der Mitspieler, alleine oder mit anderen Degradierten
    Das war nicht wortwörtlich gemeint. Ich denke aber was ich damit ausdrücken wollte wird klar.

  21. Folgende User bedanken sich bei JoE für diesen Beitrag:

    Checker37 (30-12-17)

  22. #238
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Irgendwo im westen
    Beiträge
    570
    Bedanken
    46
    898 Danksagung in 275 Beiträgen
    [
    QUOTE=toarak;566799]Eigentlich schreibe ich ja in Fanforen nicht (lese nur mit), aber was raus muss muss raus...

    Wo fang ich an? Ah genau: Sean Simpson.
    Letztes Jahr bringt uns der Mann auf Platz 2, lange Platz 1 und wir spielen eine gute Serie gegen Berlin in der wir etwas unglücklich raus fliegen. Es folgt eine schlechte Saison 17/18 und man jagt den Kerl vom Hof als wäre er der schlechteste Trainer....
    Ja, er hat nicht das Eishockey spielen lassen was viele sehen wollen. Aber hatten wir nicht auch schon mit seiner defensiven Spielweise unter genug Verletzten zu leiden? Wie wäre das erst gekommen wenn er es auf die harte Tour versucht hätte? Ich mag ihn jetzt als Trainer nicht schön reden, aber so mies kann er nicht gewesen sein wenn er mit einem fast identischen Kader im Vorjahr so weit gekommen ist.

    Fowler... da fällt mir mein erster Gedanke zum Start der Saison ein: "Warum haben wir kaum etwas an der Mannschaft getan?" Da hätte ich mehr erwartet, schon im Vorjahr war mir das alles zu wenig was da kam und passiert ist. Ich hoffe der Nachfolger hat mehr Mumm und Mut zur Veränderung, denn die braucht der MERC dringender denn je. Wo sind denn all unsere Jungadler? Warum baut man die nicht auf, statt dessen machen sie außerhalb Karriere, sowas kann und will ich nicht verstehen. Hier war es ja schon fast Glück dass wir viele Verletzte hatten, so war man gezwungen den Jungs ne Chance geben sich zu beweisen und manche haben es getan. Mehr Mut zur Lücke sage ich da nur, manche der "Altstars" könnten ruhig öfter mal auf der Tribüne sitzen und den jungen Spielern zusehen wie man es macht.

    Die Saison bis zum Jahresende... Pleiten, Pech und Pannen. Hatten wir eigentlich mal 2 Spiele in denen die gleiche Mannschaft spielte? Wen wundert es da, dass das Team nicht eingespielt ist. Viele Verletzte, dann die vielen Niederlagen, sowas schlägt auf die Psyche. Highlights gab es wenige, auch das Glück war einfach nicht dabei, alles in allem ist es eine Saison zum vergessen. Aber immer nur zu sagen die Mannschaft / Trainer / Chefetage sei schuld, das kann es auch nicht sein. Ich sehe seit Bill da ist eine Verbesserung, wenn die sich auch nicht in Ergebnissen niederschlägt (mal vom Krefeld Spiel abgesehen). Aber nehmen wir doch den gestrigen Abend als Beispiel. Wenn da mit etwas Glück 2 Dinger mehr reingehen haben wir die Punkte geholt, ein schweres Spiel gedreht. Das tut nicht nur der Fanseele gut, sondern auch in den Köpfen der Spieler. Wir machen vorne die Dinger nicht rein weil es im Oberstübchen einfach nicht mehr passt, diese Selbstsicherheit ist einfach weg. Und wenn dann der Konter kommt gibt es Panik weil man Angst vorm Gegentor hat.
    Ich weiß nicht wer es geschrieben hat, aber ja wir brauchen Momentan mehr einen Psychologen als einen Trainer. Ich hoffe einfach darauf dass wir weder PO noch PPO erreichen, dann können früh die Weichen für 2018/19 gestellt werden. Getan werden muss eine Menge, ausgemistet werden auch.

    Und wenn ich nur einen Wunsch für die kommende Saison hätte:
    Bitte findet jemand heraus dass es von Hungerecker und Wolf noch mehrere Brüder gibt die auch Eishockey spielen und karrt alle nach Mannheim, solche Spieler brauchen wir.
    [/QUOTE]
    Schon dein erster Satz spiegelt genau das wieder,woran es in Mannheim krankt.Wir haben gegen Berlin keine gute Serie gespielt.Wir sind in Berlin 3 mal wie eine Schülermannschaft aufgetreten.Und im ersten Heimspiel hatten wir mehr Glück als Verstand.Aber genau hier wurde die Saison völlig falsch analysiert,weil man immer nur das letzte Spiel herangezogen hat.Und wenn man dann mit der gleichen Abwehr,die in dieser Saison schon die Achillesferse war,in die neue Spielzeit geht kommt halt das heraus,was momentan auf dem Eis abgeht.Simpson war das größte sportliche Missverständnis der letzten 20 Jahre in Mannheim.einzig dein letzter Satz trifft den Nagel auf den Kopf.

  23. Die folgenden 6 User haben sich bei schnucki68 für diesen Beitrag bedankt:

    Brent Meeke (29-12-17), Dunnabix (29-12-17), steffen (29-12-17), Tinkerbelle (29-12-17), Winston (29-12-17), womola (29-12-17)

  24. #239
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    2
    Bedanken
    3
    3 Danksagungen in 1 Beitrag
    Gut, dann nehmen wir mal die PO komplett raus. Trotzdem wird man nicht 2. nach einer ganzen Saison wenn man totalen Mist verzapft. Ja, die Ansprüche in Mannheim sind riesig das ist allen klar, aber so mies war Simpson nicht wie er oft gemacht wird.
    Dass die Verteidigung schon letztes Jahr teilweise zum Haare raufen schlecht war, darauf ging ich bewusst nicht ein.
    Vielleicht braucht Mannheim auch einfach mal wieder einen Trainer der länger als 1,5 Jahre am Stück da ist, der eine Spielphilosophie verankern kann die das Team auf lange Sicht stabilisiert. Dazu gehört dann aber auch die passende Mannschaft die diese Philosophie umsetzen kann, genau das hat mir dieses Jahr aber mal komplett gefehlt. Man kann nicht defensiv spielen wenn man dafür keine richtigen Spieler hat. Wobei ich mich dann fragen muss welche Philosophie mit diesem Haufen überhaupt umsetzbar wäre, denn so richtig eine Option sehe ich da keine.

  25. #240
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.255
    Bedanken
    102
    911 Danksagung in 406 Beiträgen
    So groß sind sie eigentlich nicht. Top 4 erreichen bei dem Etat in der Vorrunde, wo man gegen jeden 4x ran muss ist nicht zu viel verlangt und in den Playoffs bitte mal das Viertelfinale überstehen, denn DAS gabs unter der Ära Fowler viel zu selten. Vorrunde lief oftmals vom Tabellenplatz her gar nicht schlecht, aber in den Playoffs wurde nur in Ausnahmejahren mal das Viertelfinale überstanden. Und warum? Weil man gegen die meisten Gegner keine 4 Siege hinbekommen hat, weil die Physis fehlte, weil man Kuschelkurs fuhr und keine Typen in der Mannschaft hat - und das seit Jahren. Mit Wolf hat man jetzt einen, aber wenn ich schon höre, dass gestern nach der Schlusssirene Herr Kapitän Kink nix besseres zu tun habe, als Wolf zu signalisieren, er solle doch bitte ruhig bleiben, sorry, da kotz ich im Strahl.

  26. Die folgenden 5 User haben sich bei Marik87 für diesen Beitrag bedankt:

    Animus (29-12-17), Brent Meeke (29-12-17), Patrick269 (29-12-17), Schorletrinker (29-12-17), steffen (29-12-17)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 13.10.17 Adler Mannheim - Iserlohn Roosters 2:5
    Von danyo im Forum Adler - Forum
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 18-10-17, 20:46
  2. 23.12.16 Adler Mannheim - Iserlohn Roosters 5:4
    Von Paige im Forum Adler - Forum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24-12-16, 18:51
  3. 29.11.15 Iserlohn Roosters - Adler Mannheim 2:3 nP
    Von Paige im Forum Adler - Forum
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02-12-15, 10:01
  4. 19.9.14 Adler Mannheim - Iserlohn Roosters 4:3
    Von Paige im Forum Adler - Forum
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21-09-14, 11:44
  5. 24.2.13 Adler Mannheim - Iserlohn Roosters
    Von adlerfan68789 im Forum English Adler-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24-02-13, 12:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •