Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Presse vom 15.1.18

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    725
    Bedanken
    1.801
    663 Danksagung in 280 Beiträgen

    Presse vom 15.1.18


  2. Folgende User bedanken sich bei Otto für diesen Beitrag:

    Brent Meeke #19 (14-01-18)

  3. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2000
    Ort
    Deutschland,67454 Hassloch
    Beiträge
    1.524
    Bedanken
    8
    797 Danksagung in 297 Beiträgen
    WARNUNG: Beiträge dieses User können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

  4. #3
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.957
    Bedanken
    108
    1.543 Danksagung in 412 Beiträgen
    Prestigeerfolg stärkt Teamgeist

    Eishockey: Adler Mannheim überzeugen beim 6:2-Sieg über Eisbären Berlin


    Von Oliver Wehner


    Mannheim. Die Adler Mannheim können in der Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga für ihre hohen Ansprüche noch so unschmeichelhaft dastehen, Spiele gegen die Eisbären Berlin sind fast immer hochemotionale Angelegenheiten. So auch gestern beim auch in dieser Deutlichkeit verdienten 6:2 (1:0, 3:1, 2:1)-Erfolg vor fast 13.000 begeisterten Zuschauern in der SAP-Arena.

    Als nach rund 35 Spielminuten und einer quälend langen Wartezeit die Schiedsrichter endlich ihre Strafzeiten sortiert und kundgetan hatten, beschlich wohl nicht wenige Adler-Fans ein ungutes Gefühl nach dem Motto: Das wird unserer Mannschaft richtig weh tun. Die heftige Keilerei auf dem Eis mit den Hauptdarstellern David Wolf und Matthias Plachta war zwar geschlichtet worden, aber Plachta sah einer 16-minütigen Zwangspause auf der Sünderbank entgegen, Wolf wurde gar direkt in die Kabine geschickt – Spieldauerstrafe. Und die Mannschaft hatte nach kurzzeitigem personellen Gleichstand eine dreiminütige Unterzahlsituation vor der Brust. „Bis zum 3:1 und der Schlägerei hatten wir die Partie total unter Kontrolle, aber wir wussten genau: Macht Berlin in der Überzahl das 2:3, ist es wieder offen“, verriet Stürmer Christoph Ullmann seine Gedanken in dieser Situation.Es kam alles ganz anders, es folgte der Schlüsselmoment dieser teilweise hitzigen Partie. Denn anstatt den Zwei-Tore-Vorsprung irgendwie in die zweite Pause zu retten, schalteten die Adler in den Angriffsmodus: Devin Setoguchi erhöhte auf 4:1, „in dem Moment ein ganz großes Tor für uns“, befand Sturmlinienkollege Luke Adam. Dem Ryan MacMurchy ganze 16 Sekunden nach Wiederbeginn im Schlussdrittel die Entscheidung folgen ließ. Der fleißige Andrew Desjardins fälschte einen von Setoguchi abgefeuerten Puck schließlich zum 6:1 ab, ein unerwartet klarer Erfolg gegen das Spitzenteam aus Berlin. Doch egal gegen wen: Im Kampf um den Einzug zunächst mal in die Pre-Play-offs zählt jeder Punkt gleich viel – das wird auch für jene Zähler gelten, die morgen (19.30 Uhr) im Nachholspiel gegen Schlusslicht Straubing Tigers zu vergeben sind. „Jetzt ist dieses Spiel das wichtigste Spiel“, betonte Luke Adam nur Minuten nach dem Prestigeerfolg gegen die Eisbären.

    Unterm Strich boten die Adler endlich einmal über 60 Minuten eine weitgehend konstante Leistung, „da hat heute alles gestimmt“, sagte Trainer Bill Stewart. Schöne Tore waren inklusive: 1:0 David Wolf nach toller Kombination, 2:0 Luke Adam in Überzahl mit hartem Schuss aus der Halbdistanz, 3:0 Christoph Ullmann nach einem Konter und gewitzter Kink-Vorarbeit. Coach Stewart, der Aaron Johnson, Brent Raedeke und Daniel Sparre „überzählig“ zuschauen ließ, fand dennoch das Haar in der Suppe: die Disziplin. Denn die beinahe teuren Handgreiflichkeiten hatten sich abgezeichnet. Stewart sprach von „dummen Strafzeiten“, die die verbliebenen Stürmer natürlich über Gebühr beanspruchten. Was für Luke Adam sogar etwas Gutes hatte, wenngleich er klarstellte: „Keiner will Strafen nehmen.“ Aber in dieser Situation sei das Team eben noch mal enger zusammengerückt. In ihrer immer noch heiklen Situation müssen die Adler eben aus allem das Beste machen.


    So spielten sie

    Adler Mannheim: Endras - Carle, Akdag; Reul, Nikolai Goc; Larkin, Stuart; Colaiacovo - Plachta, Desjardins, Wolf; Kolarik, Adam, Setoguchi; MacMurchy, Festerling, Hungerecker; Kink, Marcel Goc, Ullmann

    Eisbären Berlin: Vehanen (46. Cüpper) - Parkett, Richmond; DuPont, Baxmann; Wissmann, Hördler - Buchwieser, Rankel, Constantin Braun; Fischbuch, Aubry, Noebels; Petersen, Sheppard, Backman; Oppenheimer, Mark Olver, MacQueen

    Tore: 1:0 Wolf (Plachta) 7:06, 2:0 Adam (Kolarik) 23:48, 3:0 Ullmann (Kink) 28:35, 3:1 Mark Olver (DuPont) 31:51, 4:1 Setoguchi (Colaiacovo) 36:31, 5:1 MacMurchy (Hungerecker) 40:16, 6:1 Desjardins (Setoguchi) 45:15, 6:2 Petersen (Hördler) 57:20 - Strafminuten: 21 + 10 Plachta + Spieldauer Wolf - 18 + 10 Petersen - Beste Spieler: Endras, Reul, Desjardins, Setoguchi - Petersen - Zuschauer: 12.905 - Schiedsrichter: Hoppe (Bad Nauheim)/Schukies (Herne).

    www.rheinpfalz.de

  5. #4
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.957
    Bedanken
    108
    1.543 Danksagung in 412 Beiträgen
    Ich habe den Eindruck in der Online-Ausgabe fehlt ein Teil des Artikels. Die Strafen nach der Schlägerei kommen etwas plötzlich

  6. #5
    Administrator Avatar von Paige
    Registriert seit
    Jan 1999
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.957
    Bedanken
    108
    1.543 Danksagung in 412 Beiträgen

  7. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von metro81
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1.725
    Bedanken
    355
    3.005 Danksagung in 849 Beiträgen
    http://www.sportschau.de/weitere/eis...erlin-100.html

    Ein geiles Spiel mit Mark Oliver, Patrick Wolf und Deschardings. Irre, und dafür zahlt man GEZ.

  8. Die folgenden 4 User haben sich bei metro81 für diesen Beitrag bedankt:

    AxelRHD2.0 (15-01-18), dss (15-01-18), Patrick269 (15-01-18), Schorletrinker (15-01-18)

  9. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2011
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    725
    Bedanken
    1.801
    663 Danksagung in 280 Beiträgen
    Wer sonst kein Eishockey zeigt, nicht mal Ergebnisse mitteilt, von dem brauche ich auch solch mistige Beiträge nicht.
    Geändert von Otto (15-01-18 um 18:14 Uhr)

  10. Folgende User bedanken sich bei Otto für diesen Beitrag:

    Schorletrinker (15-01-18)

  11. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von AdlerAdemeier
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    410
    Bedanken
    160
    423 Danksagung in 145 Beiträgen
    Zitat Zitat von metro81 Beitrag anzeigen
    http://www.sportschau.de/weitere/eis...erlin-100.html

    Ein geiles Spiel mit Mark Oliver, Patrick Wolf und Deschardings. Irre, und dafür zahlt man GEZ.
    Vorallem der Einspieler als es darum ging, ausrangierte NHL-Spieler, die nicht ihre Leistung abrufen.... man sieht Endras der grade stolpert... wusste nicht das er ein ausrangierter NHL-Spieler ist

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •