Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Thema: Saisonabschlusszeugnis 2017/2018

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    863
    Bedanken
    577
    2.119 Danksagung in 440 Beiträgen

    Saisonabschlusszeugnis 2017/2018

    Hier mal eine kurze Einschätzung der Spieler zum Abschluss der Saison 17/18. Ich weiß, die ein oder andere Einschätzung (Endras, Reul) wird dem ein oder anderen Fan nicht gefallen, aber ich versuche die Reports möglich neutral und nicht von Emotionen gesteuert zu sehen und mich insgesamt kurz zu halten. Bei Rückfragen oder Diskussionen stehe ich gerne auch per PM bereit.

    Torhüter:

    Dennis Endras
    In der ersten Saisonhälfte für einen Stammtorhüter zu schwach und sogar kurzzeitig den Nummer 1 Status an Pickard verloren. Klar, die Mannschaft hat auch katastrophal gespielt und es den Torhütern schwer gemacht, aber meiner Meinung nach ist es beängstigend wenn der Starter der Adler Mannheim in den Statistiken nicht einmal unter den Top 20 zu finden ist! Die Adler haben den Anspruch und die finanziellen Mittel um auf allen Positionen top besetzt zu sein und leider sehe ich einige Torhüter (Pielmeier, Strahlmeier, Vehanen) inzwischen deutlich vor Endras. Gott sei Dank spätestens nach Südkorea jedoch mit stark aufsteigender Form, teilweise wieder bärenstark und ein wichtiger Faktor für die starken Leistungen der Mannschaft. Leider, in Spiel 4 im Halbfinale dann mit einem großen Patzer (Soft Goal durch die eigenen Beine), der zusammen mit der Plachta SPD, das Momentum gekostet hat. Hat noch vier Jahre Vertrag und ich melde mal leichte Zweifel an ob er in diesen vier Jahren eine gute Nummer Eins abgibt. Hoffentlich knüpft er nächste Saison an die starken Leistungen zum Saisonende an.


    Chet Pickard
    Hat meine Erwartungen erfüllt. Nicht mehr und nicht mehr weniger. Ordentlich Anzahl an Shutouts, hat allerdings auch nicht die Chance genutzt um den schwächelnden Endras endgültig zu überholen. Ist ein absolut solider BackUP und sofern er mit der Rolle des BackUps einverstanden ist bin ich sehr zufrieden mit ihm.

    Im System:

    Florian Proske:
    Starker Saisonbeginn in Frankfurt, anschließend den Nummer 1 Status an Weitzmann (Köln-Prospect) verloren. Dazu zum Ende hin mit erneuten Verletzungspech. Ich halte "Pante" für deutlich talentierter und glaube Proske tut sich selber einen Gefallen, wenn er in der Oberliga eine komplette Saison als Starter spielt.

    Mirko Pantkowski: Sehr großes Torhüter-Talent, menschlich ein eher ruhiger Zeitgenosse, ähnlich wie Proske mit starken Saisonstart, hat in Kassel sogar kurzzeitig Markus Keller verdrängt gehabt. Nach der U20 WM allerdings nicht mehr auf dem selben Top Niveau und zum Ende hin nur noch BackUp. Mal sehen, ob man ihm nächste Saison schon die Starter Rolle in Heilbronn zutraut. Das Talent ist auf jeden Fall da, man sollte und wird ihn langfristig halten. Seine Entwicklung bleibt interessant zu beobachten. 2019 muss er meiner Meinung dann in der DEL spielen.


    Ausblick:
    Mein Wunsch wäre natürlich Dustin Strahlmeier. Ich bin kein riesiger Endras Fan, halte ihn um ehrlich zu sein nur noch für Mittelmaß. Freuen tue ich mich auf die Entwicklung von Mirko Pantkowski. Vielleicht ist ja irgendwann auch eine Rückkehr von Felix Brückmann wieder eine Option. Den langen Vertrag von Endras sehe ich insgesamt skeptisch. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.



    Verteidigung:

    Mark Stuart:
    Hatte wie die meisten Stay@Home Defender große Probleme mit der Umstellung auf die größere Eisfläche. Dazu kommt, dass er nicht gerade in eine intakte Mannschaft gewechselt ist. Hat sich dann allerdings stark gefangen und war für mich ein großer Anteil am Umschwung und starken Finish. (Erinnerungen an den ähnlichen Spielertyp Sven Butenschön werden wach). Unter Bill Stewart eine Bank in UZ und im Block 1 mit Thomas Larkin gesetzt.(enorm viel Eiszeit in den PlayOffs). Für mich persönlich, eigentlich der dringend benötigte Abwehrchef, der hinten aufräumt und viel Führungsstärke und immer 100 % Einsatz mitbringt.
    Gerade in den PlayOffs im PK und bei 5-5 überragend. Habe während den PlayOffs viel positives Feedback aus Ingolstadt und München erhalten. Seine Aufräumarbeit im Slot ist gerade in den PlayOffs, wenn die Schiedsrichter mehr laufen lassen, wertvoll. Die + - Bilanz während der Saison von zwischenzeitlich katastrophalen Werten zum Ende hin deutlich verbessert. Nach vorne allerdings limitiert und aufgrund läuferischer Schwächen und des neuen Trainers Pavel Gross, wohl mit wenig - keinen Chancen auf einen neuen Vertrag. Schade, ich könnte mir vorstellen, man wird den robusten Mark Stuart schnell vermissen.


    Aaron Johnson:
    Für mich durchaus auch ein Charakterspieler, der allerdings im Vergleich zum soliden aber nicht spektakulären Vorjahr stark abgebaut hat und den Ansprüchen einer Top-Mannschaft nicht mehr gerecht wird. Nach großer Verletzungsnot im Sturm eingesetzt und dort durchaus passable Leistungen gezeigt. Dies kann allerdings nicht der Anspruch an einen Import sein. Da der Einsatz immer gestimmt hat, wünsche ich ihm alles Gute für die Zukunft. Mal sehen, ob diese in der DEL liegt. Ich würde mich freuen, wenn er ein kleines Team mit seiner Erfahrung weiterhelfen darf, kann es mir aber nicht wirklich vorstellen.


    Sinan Akdag:

    Ich bin bekanntermaßen kein Fan vom Bruder Leichtfuß der Adler Mannheim Abwehr. Läuferisch auf hohen Niveau, mit guter Technik ..hinten allerdings mit fast nicht vorhandenen Körperspiel und zu leichten Puckverlusten. Da das moderne Eishockey allerdings immer schneller wird, sind läuferische gute Verteidiger wie Akdag enorm wichtig und gerade mit seinem guten Aufbaupass kann er ein schnelles Umschalten von Defensive- auf Offensive ermöglichen. Hat langfristig Vertrag und inzwischen kann ich damit gut leben.

    Carlo Colaiacovo:
    Man hat den Carlo Colaiacovo aus der Saison 2016-2017 vermisst. Konnte leider, auch aufgrund durch mehrere Verletzungen, nicht an die starken Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen und hat in wichtigen Phasen oft gefehlt. Da er bereits 35-Jahre alt ist, nicht schneller wird und bereits in der Vergangenheit oft aufgrund von Verletzungen gefehlt hat, würde ich mir wünschen, dass die Adler in der Zukunft auf neue Wege setzen. Zwei neue Offensivverteidiger müssen her.


    Denis Reul:
    Eine Beurteilung mit der ich mir keine Freunde machen werden, die aber trotzdem so ausfallen muss.
    Reul hat leider keine gute Saison gespielt und war, wohl auch aufgrund von verschiedenen Verletzungen, nicht mehr so stark wie in der Vergangenheit. Nicht mobil genug und deutlich weniger Körperspiel (und wenn man ehrlich ist und bei seinen wenigen Checks ganz genau hinschaut sind diese häufig zu spät). Die Offensive war ohnehin noch nie seine Stärke!
    Ich bin sehr skeptisch, ob er unter Pavel Gross eine gute Rolle spielen kann, würde es aber dem sympathischen Reul wünschen stark zurückzukommen und es seinen Kritikern und mir zu zeigen.
    Die Absage der Teilnahme an den olympischen Spielen tut mir menschlich unheimlich leid. Hat noch mehrere Jahre Vertrag und wird daher auch noch nächste Saison im Adlertrikot auflaufen. Dann bitte wieder stärker... sonst wird es am Ende lange Gesichter geben.
    Ps: Für diejenigen die ihn aufgrund der harten Arbeit in der Vergangenheit stärker sehen als er ist - Die + - Bilanz von - 14 ist leider kein Zufall.


    Matthieu Carle:
    Für mich eine absolute Enttäuschung. Punkte mäßig schlechter als in der Vorsaison und gemessen an den Erwartungen (2nd Rounder, NHL, KHL, AHL und NLA Erfahrung) einfach nicht gut genug. Dabei hat er durchaus gute Anlagen (gutes Skating für seine gute Größe, ein unterschätztes, wirklich passables Passspiel). Kann allerdings dem Spiel der Adler keinerlei Stempel aufdrucken, scheut das Körperspiel und ist kein Faktor im Powerplay. 1 Tor in 48 Spielen sind für einen Verteidiger, der kein Defensiv-Spezialist ist, viel zu wenig. Solide Allrounder, kriegt man günstiger und mit deutschen Pass.
    Eine Vertragsauflösung ist meiner Meinung nach unumgänglich und der langfristiger Vertrag, ohne jegliche Not abgeschlossen, hätte ohnehin nie erfolgen dürfen.

    Thomas Larkin:
    Wenn auch er nicht immer fehlerfrei war, war er doch der kompletteste und stärkste Verteidiger der Adler. Defensiv im Großen und Ganzen mehr als ordentlich, läuferisch für seine Größe absolut brauchbar, und mit erstaunlich guten ersten Pass. Ähnlich wie bei Reul ist die + - Bilanz durchaus aussagekräftig. Die ist bei Larkin nämlich von allen Verteidigern am Besten. Ein Allrounder, den ich gerne auch in der nächsten Saison im Adler-Kader zujubeln darf und werde. Einzig und alleine etwas mehr Härte wäre noch wünschenswert.
    Das üble Foul in der CHL ist nach starken PlayOffs (Trainer Bill Stewart setzte in fast jeder Situation auf das Duo Stuart&Larkin) hoffentlich raus aus den Köpfen. Der deutsche Pass wäre das Nonplusultra, Larkin ist jedoch ohne Frage auch eine Import-Stelle wert!


    Nikolai Goc:
    Läuferisch und spielerisch limitiert, der Einsatz stimmt immer. Eigentlich ist es schade, solche Charakterspieler wie Niki Goc wegschicken zu müssen. Das Spiel wird jedoch immer schneller und ich mag Goc einfach menschlich zu sehr um ihn regelmäßig auf der Tribüne zu sehen. Daher wäre eine vorzeitige Vertragsauflösung und ein Tapetenwechsel wohl für beide Seiten das Beste.

    Pat Mullen:
    Der läuferisch starke US-Amerikaner kam kurz vor den PlayOffs und hat mich in den Spielen für blau weiß rot überzeugt. Ist in meinen Augen recht komplett, also kein reiner Offensivverteidiger, kann sich allerdings durch das gute Skating jederzeit mit im Spiel nach vorne einschalten. Ist trotz körperlicher Nachteile auch defensiv eher positiv aufgefallen und hat ab und zu an auch mal einen effektiven Check gesetzt. Guter erster Pass, sehr gute + - Bilanz. Sollten "die Schweden" ihn nicht mehr wollen, ich würde ihn gerne weiterhin im Adler Trikot sehen! Sein Schlagschuss könnte jedoch besser sein! Erinnert er mich an Robin Bina, einen ähnlich kleinen Allrounder, der jahrelang unter Pavel Gross unterschätzte und wenig gesehene, aber doch enorm wichtige Arbeit für Wolfsburg geleistet hat. Mullen wäre offensiv sogar noch ein Upgrade.

    Im System:

    John Rogl: Für den Partner Kassel in der DEL2 eine solide, gute Saison gespielt. Läuferisch für die enorme Größe gut, körperlich dagegen wäre so viel möglich. Beschränkt sich auf das was er kann und fährt damit (gerade im Vergleich zu Maginot) gut. Soll sich allerdings einem DEL Club im Süden (neben den hier schon genannten Augsburgern sollen auch die Ingolstadter in der Verlosung sein) angeschlossen haben.

    Kevin Maginot:
    Hat durchaus gute Anlagen, verbaut sich aber durch zu kompliziertes und am Ende fehlerhaftes Spiel alles. Schade, aber man sollte den Mannheimer Bub Maginot nicht halten.. Am Ende lange Zeit selbst in der DEL2 nicht in der Stammformation zu finden. Würde meiner Meinung nach gut damit fahren, erstmal ein solider DEL2 Verteidiger zu werden.


    Fazit: Große Teile der Saison absolute Katastrophe, zum Ende hin dank aufsteigender Form von Stuart und der Nachverpflichtung von Mullen durchaus verbessert.
    Ein (wenn nicht zwei) Scharfschützen mit PP-Qualitäten haben gefehlt. Colaiacovo war verletzt oder konnte diese Rolle leider nicht wahrnehmen. Akdag einer der wenigen Verteidiger überhaupt mit Offensivqualitäten. Carle und Johnson absolute Enttäuschungen. In den PlayOffs hatte man dann mit Stuart, Larkin, Akdag und Mullen vier Verteidiger die wirklich mit München mithalten konnten. Und das, obwohl man am Ende der Saison in der Abwehr SECHS!!! Import-Stellen vergeben hatte. (Bitte mal bewusst werden lassen)
    Das spricht wirklich nicht für die Arbeit von Teal Fowler und muss im Sommer korrigiert werden.
    Colaiacovo und Johnson müssen sicher weg. Reul wird aufgrund des langfristigen Vertrags bleiben. Stuart wird wohl gehen, auch wenn ich nicht weiß ob man sich damit einen Gefallen tut. Aber ich kann mir um ehrlich zu sein auch nicht vorstellen, dass er in das System von Pelle und Gross passt. Unter Ward wäre er wohl ein gefeierter Abwehrchef.
    Mullen würde ich, wenn möglich verpflichten und als Nummer zwei Verteidiger sehen. Den Allrounder Larkin muss man halten und dazu bringen mehr Grit und Härte in sein Spiel einzubauen.

    Mit Cody Lampl ist ein "Allrounder" fix. Aufgrund seiner lockeren Art, seinen äußeren Erscheinungsbilds und seiner harten Hits jemand mit Potenzial zum Publikumsliebling. War sich allerdings sehr sehr früh mit den Adlern einig. Wohl noch deutlich vor der Verpflichtung von Pavel Gross. Mal sehen, wie die Zusammenarbeit der Beiden klappt und ob man seinen durchaus vorhandenen Offensivdrang fördert oder ob er eine defensivere Rolle übernimmt. Nach dem voraussichtlichen Abgang von Stuart, kann er sich mit wieder deutlich härteren Körperspiel schnell Freunde in Mannheim machen. In der Vergangenheit hat er sich so schnell zum Publikumsliebling bei seinen bisherigen Stationen hochgearbeitet.

    Auf jeden Fall ist Lampl ein "etwas anderer" Verteidiger, sind doch Eishockeyspieler aus dem Bundesstaat Idaho allgemein eher selten und auch die eher überschaubare Vita (keine NHL Erfahrung, drüben Schwierigkeiten gehabt sich in der AHL zu etablieren) ist eher neu in Mannheim. Aber ich freu mich auf ihn und hoffe, dass es Gross gelingt das Beste aus Lampl herauszuholen.
    Mit Janick Möser kommt zudem wohl ein grundsolider Verteidiger mit Mannheimer Hintergrund, der drüben eine sehr gute Ausbildung genießen durfte.
    Kein spektakulärer Verteidiger, jedoch ein solider Verteidiger dem ich zutraue auf Dauer ein Nachfolger von Niki Goc zu werden. Es wäre wünschenswert, wenn es der sportlichen Leitung gelingt, den Mannheimer langfristig in den AdlerKader einzubauen. Auch in Bezug auf Identifikation könnte den Adlern eigentlich gar nichts Besseres passieren. Der Ertrag würde sich auszahlen.

    Unbedingt verpflichtet werden müssen zwei Offensivverteidiger. Sollte man Mullen halten, muss der andere Offensivverteidiger ein PowerPlay Spezialist mit guten Schlagschuss sein.



    Teil II mit den Stürmern und Coaches folgt.

  2. Die folgenden 30 User haben sich bei D.Seidenberg#86 für diesen Beitrag bedankt:

    Adler#85 (10-04-18), AxelRHD2.0 (11-04-18), Baphomet (10-04-18), bruce hardy (11-04-18), Dave Silk (13-04-18), Dunnabix (11-04-18), Eisfan (14-04-18), Geierle (11-04-18), Huet-Fan (11-04-18), icebrecher (10-04-18), Ilpo#2 (10-04-18), jochen76 (10-04-18), katakomben karl (13-04-18), Langer_JK (11-04-18), Meeke19 (11-04-18), MERC21Chris (11-04-18), metro81 (10-04-18), Otto (11-04-18), Probert (12-04-18), Sale (11-04-18), Schorletrinker (11-04-18), schwobby (11-04-18), sixpack (10-04-18), steffen (11-04-18), stone cold (10-04-18), Tinkerbelle (11-04-18), Toco (11-04-18), Tomlinson (12-04-18), Winston (11-04-18), wonderbee (10-04-18)

  3. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    863
    Bedanken
    577
    2.119 Danksagung in 440 Beiträgen
    Sturm:



    Luke Adam:
    Letzte Saison wirklich starke Leistungen gezeigt, diese Saison dann leider deutlich schwächer. Von den Anlagen her hat er das Potenzial die DEL zu dominieren, ist allerdings kein "Beißer" der durch harte Arbeit auffällt, wenn es mal nicht so läuft. Daher wirkt sein Spiel bei ausbleibenden Toren schnell lustlos. Tue mir sehr schwer einer Beurteilung. Einerseits sind 33 Scorerpunkte und weitere 7 in den PlayOffs wahrlich keine üblen Werte, bei dem was Adam aber kann und am Ende tatsächlich aufs Eis gebracht hat ist es allerdings zu wenig. Der Beginn war gut, die Reihe mit Adam Kolarik und Hungerecker zeigten offensiv sehr gute Spiele, konnte an diese Leistungen allerdings nicht über den Winter anknüpfen und zeigte defensiv Schwächen.
    Trainer schätzen Spieler, die konstant ihre Leistungen zeigen, in den wichtigen Spielen da sind und führen. Diese Beschreibung trifft zu 100 % nicht auf Adam zu.
    Trotzdem würde ich seinen Vertrag nicht auflösen, war er es doch der letzte Saison trotz starker Leistungen den Adlern treu blieb und mit 27-Jahren im allerbesten Eishockeyalter ist.
    Ich würde gerne wissen, ob der akribische Arbeiter Pavel Gross dies ähnlich sieht oder doch ohne Adam bleibt und dafür einen hungrigen, konstanteren Spieler holt.

    Andrew Desjardins:
    Nach Anlaufschwierigkeiten richtig durchgestartet. Ab Januar neben Wolf der Aktivposten im Adlersturm. Defensiv stark, kann körperlich gut dagegenhalten und mit überraschend guten Offensivwerten. Dass er kein überragender Skater ist, ist nicht negativ aufgefallen.
    Die Wolf Desjardins Plachta Reihe war über die Saison gesehen, die stärkste Reihe im Adler Sturm (auch defensiv klar stärker als Adam, Kolarik und Hungerecker). In den PlayOffs war Desjardins jedoch nicht mehr so effektiv, was mich aufgrund seiner großen Erfahrung in den entscheidenden Spielern enttäuscht hat.
    Ich würde Desjardins trotzdem gerne halten und würde mir nächste Saison gerade in den PlayOffs mehr (körperliche) Präsenz wünschen. Sein Abgang würde mich enttäuschen.

    Garret Festerling:
    Ein solide, aber keine überragende Saison. An sich ein Spieler, den ich durchaus schätze. Hat sich nach eher schwachen Start gut gesteigert und am Ende auch ohne seinen Partner David Wolf gescort. Macht viele kleine Dinge richtig und der Einsatz stimmt.
    Mit nur 4 Strafminuten in der Hauptrunde enorm fair und hinter Plachta zweitbester deutscher Scorer. Kann aber trotzdem noch mehr! Hat noch eine Saison Vertrag in Mannheim und ich hoffe der Vertrag wird von beiden Seiten eingehalten.


    Marcel Goc:
    Ein Führungsspieler, den ich grundsätzlich aufgrund seiner ruhigen Art und der wichtigen, kleinen Dinge auf dem Eis sehr schätze. Trotzdem über die ganze Saison hinweg gesehen etwas enttäuschend. Auch für den Defensivstürmer Goc sind mehr als nur 5 Tore in 52 Spielen und eine negative +- Bilanz in Haupt- und Meisterrunde drin! Für einen Führungsspieler ist er mir zu sehr untergetaucht! Auch in Bezug auf das Preis Leistung Verhältnis war es keine gute Saison für Goc.
    Unter Gross wird er hoffentlich mit starker Bullyquote und Defensivstärke glänzen und dank geordneteren Umfeld auch Offensiv wieder stärker in Erscheinung treten.


    Phil Hungerecker:
    Hat mich jetzt schon das das zweite Jahr im Folge überrascht. Erst in Kassel wie eine Bombe eingeschlagen und diese Saison im Sommer die Personalnot in Mannheim ausgenutzt und sich am Ende der Saison einfach mal den Titel : Rookie des Jahres der ganzen Liga gesichert. Stark!
    Der Spieler Hungerecker selber ist für mich ohnehin ein Phänomen und erinnert mich etwas an Tobi Rieder. Ohne die eine große Stärke, schafft er es am Ende viele vermeintlich stärkere Gegner zu übertrumpfen und immer wieder den Puck ins Tor zu treffen. Läuferisch ist er kein überragender Skater und trotzdem gut genug 17 Hauptrundentore. Defensiv- noch mit Raum nach oben aber das wird ihm Gross sicher beibringen. Trotz körperlicher Unterlegenheit und wenigen Strafminuten auf dem Eis immer bissig und auch mal dreckig. Hat keine Angst vor großen Namen und eine unfassbar starke Schusseffizienz. Diesen Torriecher haben nicht viele deutsche Spieler.
    Dazu in der Hauptrunde die beste + - Bilanz der Adler ! Harmonierte erst gut mit Kolarik und Adam und später mit Festerling. Stand in den PlayOffs allerdings bei zu vielen Gegentoren auf dem Eis aber da setze ich auf Gross und Pellegrims. Mit seinen 23-Jahren und seiner auf dem Eis unbekümmerten Art auch wichtig für das Teamgefüge!


    Marcus Kink:
    Für mich über weite Strecken gesehen ein Hauptgrund der schlechten Saison. Nach vorne wenig effektiv, hinten ohne Leidenschaft und absolut austauschbar. Diese Leistung bekommt man für viel weniger Geld von jungen Spielern und ist eines Kapitäns nicht würdig. Dazu für einen Defensivstürmer mit einer schlechten +- Bilanz von -7. Mein Wunsch nach einer Vertragsauflösung war groß.
    Seit den Olympischen Spielen deutlich verbessert. Der Kampf stimmte, das Körperspiel war plötzlich wieder vorhanden und die gesamte Körpersprache deutlich selbstbewusster. In den PlayOffs dann mit soliden Scoringwerten, guter +- Bilanz und zusammen mit Ullmann und Raedeke durchaus mit guten Leistungen
    Für mich ist weiterhin maximal ein A, aber kein C. Dafür ist er in meinen Augen auch als Spieler zu unauffällig.
    Hat noch drei Jahre Vertrag. Zuletzt, auch aufgrund aufsteigender Form, habe ich wieder etwas mehr Hoffnung gewonnen, dass Gross einen soliden 4.Reihe Arbeiter aus ihm macht und ihn an seine Vorzüge (Körperspiel) erinnert.


    Chad Kolarik:
    Der nächste Härtefall. Während der Saison torgefährlichster Spieler der Adler. Offensiv mit unglaublich viel Spielwitz ausgestattet, immer mal für Traumtore gut und einer der wenigen der auch in den schlechten Zeiten gut und sogar überraschenderweise konstant gescort hat. Nicht umsonst hat er es geschafft, für Team USA für die olympischen Spiele nominiert zu werden. Hat gut mit Hungerecker harmoniert, trotz defensiver Schwächen eine sehr gute +- Bilanz und sehr starke Hände + super Skating. Als er Anfang Februar seinen Vertrag verlängert hat, bekam ich viele Glückwünsche von anderen Fans die uns um diesen "besonderen Spieler" beneiden.
    In der entscheidenden Phase dann allerdings ohne Glück und weniger präsent. War das nur Zufall bzw. ein Gefühl? Die Scoringwerte sind durchaus akzeptabel. Mit 8 Punkten war er sogar erneut Top-Scorer. Und doch ist in mir das Bauchgefühl deutlich pessimistischer. Ist er ein Spieler der in der Crunch-Time da ist und die wichtigen Tore erzielt? Oder tauscht er ab und nimmt im falschen Moment dämliche Strafen (siehe die zwei Minuten gegen Hager)?
    Den Vertrag auflösen würde ich aber trotzdem nicht..


    Ryan MacMurchy
    Er war schon immer ein Torjäger, der außer seinem Torriecher und guten Schuss wenig zum Spiel seiner Mannschaft beigetragen hat. Hat ja auch so gereicht, denn Spieler mit solchen Sniperqualitäten sind selten. Zahlreiche Verletzungen haben MacMurchy allerdings gehemmt, zuletzt hat es nicht mal mehr für die LineUp der Adler gereicht. Ich würde einen solch genialen Spieler nicht mal komplett abschreiben... MacMurchy's Talent haben nur wenige Spieler in der Liga. Ich hoffe allerdings, dass die Adler seinen Vertrag im Sommer auflösen.
    Die läuferischen Defizite sind dermaßen groß, dass ich ihn mir absolut nicht im lauf intensiven System von Gross (gefühlt ist keine andere Mannschaft so viel gelaufen wie Wolfsburg) vorstellen kann. Forechecken ist kaum noch möglich, und ein reines Einsetzen im Powerplay weder zeitgemäß noch sinnvoll.
    Alles andere als eine Beendigung der Zusammenarbeit wäre eine riesengroße (und unschöne) Überraschung. Trotzdem alles Gute und vorallem verletzungsfreie Zeit, Ryan!


    Matthias Plachta
    Verfügt wie MacMurchy über einen unfassbaren guten Schuss, hat gute körperliche Anlagen und zuletzt seinen Platz neben Wolf und Desjardins gefunden. Im Laufe der Saison sicherlich des Öfteren zu eigensinnig, jedoch mit teilweise guten Körperspiel und wie gesagt sehr sehr guten Anlagen. In den PlayOffs leider die Schlüsselfigur der Adler. Erst musste er einen unfassbar dreckigen Check von Pinizzotto einstecken, um danach mit einer (sorry für die ehrlichen Worte aber so war es) unfassbar dämlichen Aktion das Momentum komplett den Münchnern auf dem Silbertablett zu servieren und das Spiel und somit auch die Serie zu verlieren.
    Schade, denn während der Saison war Plachta nicht selten einer meiner persönlichen Lichtblicke.
    Wenn ich mir dann überlege, wie viel Pavel Gross beispielsweise aus Hauner oder Furchner rausgeholt hat, dann wünsche ich mir, dass Plachta ähnlich lernfreudig (auch taktisch) und einsatzfreudig agiert und nächste Saison noch mehr zum Alptraum aller DEL-Torhüter wird. Da ist noch einiges möglich. Auch Dank Geoff Ward, Glen Metropolit und Jamie Tardif! Wie gerne erinnere mich an diese geile Reihe und Plachtas (ersten?) großen Durchbruch während der Meistersaison zurück!
    Auf das nächste Saison Wolf Desjardins und Plachta weiterhin Gas geben und nicht zu stoppen sind!



    Brent Raedeke
    Eigentlich ein Spieler den ich aufgrund guten läuferischen Anlagen, feinen Händen und defensiver Stärker sehr schätze. In der WHL bei Coaches und Experten aufgrund seiner Face-Off Stärke und der kleinen, wichtigen Dinge die er still und brav erledigt hat so unheimlich geschätzt. In Iserlohn in jungen Jahren stark gescort. Nur leider in Mannheim ein Schatten seiner selbst.
    16 Punkte in 44 Spielen sind viel zu wenig. Warum kommt er nicht über mehr Kampf? Wo ist sein Selbstvertrauen?
    In den PlayOffs dann durchaus positiv solide! Ich bin gespannt, ob er trotz langfristigen Vertrags gehen muss / gehen will, oder ob Pavel Gross seine Vorzüge ähnlich wie ich zu schätzen weiß und Raedeke endlich in Mannheim ankommt! Zu wünschen wäre es!



    Devin Setoguchi
    Ich will gar nicht groß um den heißen Brei herumreden. Sein Name, seine Vergangenheit, sein Preis und seine Fähigkeiten- Da sind 11 Tore und die gezeigte Leistung viel zu wenig! Setoguchi ist kein Spielmacher und auch kein Stürmer, der durch Laufarbeit oder defensiv-starkes Spiel glänzt. Er ist ein Torjäger, der viel zu wenig getroffen hat.
    Ich hatte nie den Eindruck, dass es am Einsatz mangelt. Er war defensiv bemüht, das Körperspiel war in Ordnung. Aber gemessen an den oben genannten Punkten war die Leistung nicht gut genug. Von den großen Spielern muss mehr kommen. Vielleicht hat ihm ein Spielmacher, wie es Glen Metropolit war, gefehlt. Ganz bestimmt sogar.
    Aber es würde mich wenig wundern, wenn man im Sommer getrennte Wege geht. Und um ehrlich zu sein, wäre ich nicht unglücklich drüber. Obwohl der Einsatz gestimmt hat.


    Daniel Sparre:
    Warum man einem Daniel Sparre ohne Not einen Drei-Jahres Vertrag gegeben hat? Ich werde es nie verstehen.
    Sparre hat durchaus gute Aktionen, kann mich mit seinen guten läuferischen Qualitäten und Grit begeistern, spielt allerdings auch oft taktisch undiszipliniert, regt mich mit dämlichen Strafen oder schlechten Defensivverhalten auf. Er ist mit Sicherheit nicht der erste Spieler an den ich beim Thema "Vertragsauflösungen" denken muss, ich hätte ihn allerdings auch nie einen Drei-Jahres Vertrag in Mannheim gegeben. Einerseits passen Teile von Sparre's Spiel gut zum bisherigen Gross-Eishockey, die Agiator Fähigkeiten sind ja vorhanden. Anderseits sehe ich ihn um ehrlich zu sein, eher bei einem kleineren Club (Straubing?).


    Christoph Ullmann:
    Als ich zum richtigen Adler- und Eishockeyfan wurde, war Ullmann einer der jungen Wilden. Eine positive Überraschung, neben enttäuschenden Imports und satten deutschen Oldies.
    Ullmann war damals noch schnell, hungrig, hat sogar noch einige Checks gefahren und gerade angefangen fleißig Punkte in der DEL zu sammeln. Ich weiß sogar noch, wie der junge Ullmann mal im Friedrichspark vom Veteran Rob Shearer in einem Fight zerlegt wurde. Lange ist es her. Ullmann hat in der Zwischenzeit zwei Meisterschaften für uns geholt, an Weltmeisterschaften teilgenommen, beim Spengler Cup mitgespielt und in der CHL mitgespielt. Aber ich schweife vom Thema ab.. und leider muss ich die letzte Saison und nicht die Verdienste von Ullmann für die Adler beurteilen. Und die letzte Saison war leider eine Schwierige für Ullmann. Läuferisch und Körperlich hat es nicht mehr für die DEL gereicht, die Punkteausbeute war schlecht wie eigentlich nie zuvor....der Platz auf der Tribüne für einen solchen Spieler hart und einfach nicht richtig.
    Umso schöner, dass Ulle mit starken PlayOffs das Ruder nochmal etwas umreißen konnte. Gerade sein Tor gegen Aus Den Birken (als er den Puck mit viel Einsatz und Mithilfe des Münchner Verteidigers ins Tor reingearbeitet hat) wird mir da in guter Erinnerung bleiben. Alles Gute für die Zukunft Ulle!


    David Wolf:
    Wolf hat mir diese Saison durchaus Spaß gemacht. Gefühlt mehr gescort, als es die Scoring-Werte aussagen und nach seiner schlimmen Verletzung unheimlich gefehlt. Gott sei Dank, kam er schneller zurück als erhofft und die Beinverletzung nicht so schlimm wie befürchtet. Die Saison wäre wohl anders ausgegangen!
    Nach seinem Comeback direkt wieder ein "Aggressive-Leader", super mit Plachta und Desjardins harmoniert. Sein Fight gegen Sebastian Uvira zwar kein Leckerbissen für die Trainer und nach einem unschönen Stockschlag, aber auch der einzige Fight den die Adler diese Saison (gefühlt) hatten und für Fight-Fans ein guter Fight!
    Wolf hat in vielen Bereichen noch Luft nach oben (Strafen fürs Team , statt persönliche Strafen zu nehmen zum Beispiel, physisch konstant in jedem Spiel präsent zu sein),
    aber gute Anlagen und einen wirklich großen Kampfgeist.
    Auch hier bin ich wieder unheimlich gespannt, wie die Zusammenarbeit mit dem Disziplinfanatiker Pavel Gross funktionieren wird.
    Wird dieser Wolf zum effektiven Power-Forward mit Agiatorqualitäten machen oder kann der "wilde" "emotionale" David Wolf nicht mit dem strengen Pavel Gross?

    Und da gehe ich direkt mal zum Fazit/zur Schlussbetrachtung über - ich sehe viele Fragezeichen beim Ausblick zur Saison 2018/2019-

    Lässt Pavel Gross den spielerisch starken Luke Adam oder Chad Kolarik genügeng Freiheiten oder erstickt deren Spielwitz im defensiven, taktisch genau durchplanten Spielsystem von Pavel Gross? In Wolfsburg hatte Gross größtenteils hungrige "No Names", die den nächsten Schritt als Spieler machen wollten und sich ihm und dem System bereitwillig untergeordnet haben. In Mannheim trifft Gross auf viele Großverdiener und vermeintliche "Häuptlinge".
    Wie viel Geduld hat Hopp mit dem Trainerteam?
    Pellegrims war in Düsseldorf und Klagenfurt bei den Spielern (und auch bei der Presse und anderen Mitarbeitern) wenig beliebt. Sind Kink und Co auch bereits die entscheidenen Schritte extra zu machen? Passt der Schwede Jan-Axel Alavaara als Mananger in die kanadisch geprägte DEL? Die anderen Mannschaften (beispielsweise Nürnberg aber auch Berlin) werden eher größer und härter und sind damit zuletzt sehr gut gefahren.
    Wie sehr schmerzen die Langzeitverträge (was wenn Gross beispielsweise bald ohne Kink, Reul oder Endras plant?).



    Aber Hey- warum so negativ?

    Mit Pavel Gross und Mike Pellegrims haben die Adler frühzeitig das Trainerduo für die nächsten Jahre bekannt gegeben. Nichts, wäre schöner und wichtiger, als klare Strukturen in Mannheim! Haben die Trainer Rückendeckung, müssen die Spieler liefern. Sonst sind sie weg! Gross ist nicht bekannt für Sonderbehandlungen einzelner Spieler.
    Alavaara kann und wird hoffentlich frischen Wind reinbringen, ein eingespieltes Team mit Pelle und Gross bilden und gegen die starke "Spielerfront" eine starke Einheit bilden.

    Mit dem laut meinen Infos perfekten Neuzugang Nico Krämmer hätte man einen sogenannten Role-Player verpflichtet. Gutes 2-Wege Spiel ohne große Strafzeiten. Das ist für mich ein gutes Zeichen dafür, dass man nun eine gesündere Mischung im Kader anstrebt und nicht mehr nach großen Namen verpflichtet.

    Mit Krämmer, Kink, Raedeke hat man fleißige Arbeiter mit guten körperlichen Voraussetzungen, ohne jedoch undiszipliniert zu spielen. Mit den richtigen Vertragsauflösungen (MacMurchy, Carle, Setoguchi) ist dann schon in der kommenden Saison einiges möglich.

    Ach ja:
    Den Punkt "Im System" habe ich im Sturm nicht vergessen. Es gab nur kaum Talente die in der DEL2 geparkt wurden. Alexander Lambacher, spielte eine solide ja eigtl. positive Saison, ist allerdings auch in der DEL2 nur ein solider 4.Reihe Stürmer. Dort sehe ich auch eher seine Zukunft. Der Weg zur DEL ist noch lang.
    Yannick Valenti, ist ein talentierter Bursche. Der Schritt in die WHL sicherlich nicht verkehrt. Viel Glück im schönen Vancouver! Bei den Spielern Petro und Seider (Gratulation zur starken U18 und U20 WM) eine faire Bewertung nicht möglich.
    Das muss sich ändern. Mehr Talente müssen her! Um die guten jungen Spieler zu locken, muss es aber bei den Adlern stimmen!



    Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an die Trainer Bill Stewart und Jochen Hecht. Stewart ist für mich die größte Überraschung der Saison.
    Nach wenig erfolglosen Stationen in Dresden und Straubing hat er es geschafft, trotzdem schweren Starts in Mannheim, aus einer Ansammlung von Einzelspielern ein Team zu machen.
    Ein Team, welches durch kampf- und mit harten Körperspiel in der Tabelle bis auf den fünften Platz hochgeklettert ist. Ein Team welches Spaß gemacht und die zweite "heiße" Mannschaft Ingolstadt in einem wirklich überzeugenden Viertelfinale rausgeschmissen hat. Ein Team, welches München 3 Spiele lang unheimlich gefordert hat.
    Und welches in Mannheim eine "PlayOffs-Stimmung" hervorgerufen hat. Danke dafür!
    Geändert von D.Seidenberg#86 (10-04-18 um 20:16 Uhr)

  4. Die folgenden 33 User haben sich bei D.Seidenberg#86 für diesen Beitrag bedankt:

    Adler#85 (10-04-18), AlkiSchlumpf (11-04-18), AxelRHD2.0 (11-04-18), bruce hardy (11-04-18), Dave Silk (13-04-18), Dunnabix (11-04-18), Eisengel (11-04-18), Eisfan (14-04-18), Huet-Fan (11-04-18), icebrecher (10-04-18), Ilpo#2 (10-04-18), jochen76 (10-04-18), katakomben karl (13-04-18), Langer_JK (11-04-18), Marcelino (11-04-18), Meeke19 (11-04-18), MERC21Chris (11-04-18), Onkel_Mikke (15-04-18), Otto (11-04-18), Patrick269 (10-04-18), Probert (12-04-18), Sale (11-04-18), Schorletrinker (11-04-18), schwobby (11-04-18), steffen (11-04-18), stone cold (10-04-18), Stormrider1984 (11-04-18), Tinkerbelle (11-04-18), Toco (11-04-18), Tomlinson (12-04-18), Winston (11-04-18), wonderbee (10-04-18), Yves Racine (13-04-18)

  5. #3
    Pfälzer... und Spaß dabei Avatar von Langer_JK
    Registriert seit
    Jan 2000
    Ort
    Planet Erde, Sol-System, Alpha-Quadrant
    Beiträge
    2.671
    Bedanken
    2.769
    1.847 Danksagung in 614 Beiträgen
    Hier reicht ein Klick nicht..

    Daher DANKE für das Zeugnis
    Gruß
    ... der Lange

  6. Die folgenden 3 User haben sich bei Langer_JK für diesen Beitrag bedankt:

    D.Seidenberg#86 (11-04-18), stone cold (11-04-18), Tomlinson (12-04-18)

  7. #4
    Face
    Registriert seit
    Jun 2014
    Ort
    Suplex City
    Beiträge
    1.130
    Bedanken
    1.272
    2.124 Danksagung in 708 Beiträgen
    Dem User D.Seidenberg#86 muss man für diese Arbeit ein sehr gutes Zeugnis ausstellen.

  8. Folgende User bedanken sich bei stone cold für diesen Beitrag:

    D.Seidenberg#86 (11-04-18)

  9. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.640
    Bedanken
    6.313
    2.812 Danksagung in 1.129 Beiträgen
    Herzlichen Dank @D.Seidenberg#86 - zu 98% deckt sich Deine Analyse mit der meinigen.

  10. Folgende User bedanken sich bei bruce hardy für diesen Beitrag:

    D.Seidenberg#86 (11-04-18)

  11. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von metro81
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1.840
    Bedanken
    372
    3.178 Danksagung in 890 Beiträgen
    Es ist - im positiven Sinne - erstaunlich, wie deckungsgleich die Analyse von D.Seidenberg mit den heutigen Entscheidungen der Adler sind. Und wie sehr sich diese Analyse mit meinen Ansichten deckt. Daumen hoch!

  12. Folgende User bedanken sich bei metro81 für diesen Beitrag:

    D.Seidenberg#86 (11-04-18)

  13. #7
    (Sascha T.) Avatar von Sale
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Erfinderstadt Mannheim
    Beiträge
    625
    Bedanken
    2.356
    1.720 Danksagung in 368 Beiträgen
    .....
    Geändert von Sale (11-04-18 um 19:27 Uhr) Grund: doppelt

  14. #8
    (Sascha T.) Avatar von Sale
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Erfinderstadt Mannheim
    Beiträge
    625
    Bedanken
    2.356
    1.720 Danksagung in 368 Beiträgen
    @D. Seidenberg:
    absolut top geschrieben.


    Herzlichen Dank für deine Gedankengänge!

  15. Folgende User bedanken sich bei Sale für diesen Beitrag:

    D.Seidenberg#86 (11-04-18)

  16. #9
    Erfolgsfan Avatar von Roy Roedger
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    2.402
    Bedanken
    2.146
    1.794 Danksagung in 687 Beiträgen
    Möchte mich auch bedanken. Sehr gut analysiert

    Zu 2 Spielern möchte ich meinen bescheidenen Kommentar abgeben. Bei Kink kam die Verbesserung als er wieder seine Rolle spielen konnte. Allerdings sollte er die nicht nur bei 20% der Spiele zeigen.
    Akdag: Auch wen mich einige steinigen. Ich mag ihn. Ja manchmal sind seine Patzer zum haare raufen. Aber es gibt wenig deutsche Verteidiger mit dem Speed und auch dem guten Aufbau. Wer von ihm harte Defensivarbeit verlangt macht den gleichen Fehler, als ob man von N.Goc oder Reul Scoring Punkte möchte. Und dieses Rumgeeiere auf seinen türkischen Herkunft geht mir auf den Sack. Wie oft das Wort Sch..T fällt ist in der Arena nicht auszuhalten und nur peinlich. Der Junge ist Deutscher und spielt für die Nationalmanschaft. Und selbst wenn er aus Lummerland käme ist das kein Grund so was zu rufen.

  17. Die folgenden 6 User haben sich bei Roy Roedger für diesen Beitrag bedankt:

    bruce hardy (12-04-18), Dave Silk (13-04-18), Eisfan (14-04-18), Mota (12-04-18), wonderbee (13-04-18), Yves Racine (13-04-18)

  18. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.255
    Bedanken
    102
    911 Danksagung in 406 Beiträgen
    Ich habe auch viel auf Akdag eingedroschen, aber seit Stewart da war hat er sich stetig gebessert. Er war wohl der einzige Verteidiger, der nach vorne was gerissen hat. Ja sein körperloses Spiel geht mir immernoch gegen den Zeiger, aber die Mischung machts und wenn er nen gescheiten Partner - net jmd wie Carle - dazubekommt, dann kann er nächste Saison in Pavels System sehr wertvoll sein

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  19. Die folgenden 2 User haben sich bei Marik87 für diesen Beitrag bedankt:

    Eisfan (14-04-18), Yves Racine (13-04-18)

  20. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    ketsch
    Beiträge
    499
    Bedanken
    13
    277 Danksagung in 127 Beiträgen
    Zitat Zitat von D.Seidenberg#86 Beitrag anzeigen
    Mit Pavel Gross und Mike Pellegrims haben die Adler frühzeitig das Trainerduo für die nächsten Jahre bekannt gegeben.
    Also den Satz merk ich mir......

  21. Folgende User bedanken sich bei dennisjames für diesen Beitrag:

    Hombre49 (12-04-18)

  22. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    205
    Bedanken
    1.471
    365 Danksagung in 105 Beiträgen
    Nochmals 1000 Dank an Dich D.Seidenberg#86 fuer Deine Muehe und grundsolide Einschaetzung!

    Einzig und alleine ueber Setoguchi haette ich bis vor ner Stunde noch streiten wollen. Nachdem Udo durchgesagt hat, dass die Spieler nun das Parkett verlassen duerfen, der Werte Herr direkt abgerauscht ist und ein paar Leute hat stehen lassen, revidiere ich meine Meinung. Frust/Wut was auch immer, die anderen Abgaenge haben weiter Autogramme geschrieben und fuer Erinnerungsfotos parat gestanden.

  23. Die folgenden 3 User haben sich bei steffen für diesen Beitrag bedankt:

    bruce hardy (13-04-18), D.Seidenberg#86 (13-04-18), dss (13-04-18)

  24. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Hombre49
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    282
    Bedanken
    32
    560 Danksagung in 181 Beiträgen
    Zitat Zitat von steffen Beitrag anzeigen
    Nochmals 1000 Dank an Dich D.Seidenberg#86 fuer Deine Muehe und grundsolide Einschaetzung!

    Einzig und alleine ueber Setoguchi haette ich bis vor ner Stunde noch streiten wollen. Nachdem Udo durchgesagt hat, dass die Spieler nun das Parkett verlassen duerfen, der Werte Herr direkt abgerauscht ist und ein paar Leute hat stehen lassen, revidiere ich meine Meinung. Frust/Wut was auch immer, die anderen Abgaenge haben weiter Autogramme geschrieben und fuer Erinnerungsfotos parat gestanden.
    Das kann ich so nicht stehen lassen. Mein Sohn hat sich sehr nett mit Setoguchi unterhalten. Hat jedem Autogramme unterschrieben der eins gewollt hat. Zudem spricht Setoguchi gar kein Deutsch und in englisch hat Udo bestimmt nichts durchgesagt. Ich habe nichts in englisch als Durchsage gehört.
    Adler Fan für immer. Ab und an auch sehr leidensfähig.

  25. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    205
    Bedanken
    1.471
    365 Danksagung in 105 Beiträgen
    Zitat Zitat von Hombre49 Beitrag anzeigen
    Das kann ich so nicht stehen lassen. Mein Sohn hat sich sehr nett mit Setoguchi unterhalten. Hat jedem Autogramme unterschrieben der eins gewollt hat. Zudem spricht Setoguchi gar kein Deutsch und in englisch hat Udo bestimmt nichts durchgesagt. Ich habe nichts in englisch als Durchsage gehört.
    Das mag so sein, nur wann wart Ihr bei ihm? Ich stand mit ca. 8 anderen Personen da und er ging einfach just nach Udos Durchsage, ob er sie verstanden hat, auf die Uhr geguckt hat, oder ihm ein Kollege den Feierabend gedeutet hat. Wir sind ihm zu dritt gefolgt, haben Carle und einen weiteren gebeten ihn bitte nochmal rauszuschicken, zu guter Letzt noch Niki Goc gefragt, der nur sagte: "der is weg, heim, kein Bock mehr".

  26. #15
    Enforcer Avatar von Schorletrinker
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    1.858
    Bedanken
    4.945
    2.987 Danksagung in 855 Beiträgen
    Hallo Steffen,

    ich kann deinen Ärger zurecht verstehen.Aber brauchen wir solche Spieler???Man hat alles richtig gemacht,diesen Spieler abzugeben.Ich denke,das war auch ein Problem innerhalb der Mannschaft.Wenn du solche Spieler im Team hast.
    -Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015-

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nationalmannschaft 2018
    Von Roy Roedger im Forum DEL/DEB-Bereich
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 07-05-18, 18:06
  2. Antworten: 2353
    Letzter Beitrag: 28-02-18, 12:29
  3. All Star Cup 2018
    Von Otto im Forum DEL/DEB-Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06-02-18, 13:05
  4. Pre Season 2017/2018
    Von Adler#85 im Forum Adler - Forum
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 01-09-17, 12:17
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08-05-12, 17:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •