PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Presse vom 9.9.08



Paige
09-09-08, 06:55
Rheinpfalz: (http://www.rheinpfalz.de)

Gut für die Stimmung

Kommentar von Oliver Wehner


Selten zuvor haben sich die Adler Mannheim auf einem fünften Tabellenplatz so wohl gefühlt.

Nach zwei Spieltagen ist eine Tabelle nur eine Momentaufnahme. Und trotzdem: Selten zuvor hat sich DEL-Rekordmeister Adler Mannheim auf einem vergleichsweise bescheidenen fünften Platz so wohl gefühlt. Zumal die ersten fünf Punkte der Saison nicht gegen Fallobst, sondern gegen zwei ambitionierte Teams errungen wurden.

Für die Stimmung ist dieses Wochenende Gold wert. Vor einem Jahr sah‘s anders aus. Null Zähler nach zwei Spielen, dann kam die 3:8-Klatsche in Hamburg. Im Herbst werden keine Titel gewonnen, pflegen Eishockey-Trainer zu sagen. Aber im Herbst können Titel verloren gehen – wenn sich die schlechte Stimmung wie Mehltau ausbreitet und am Ende nur Schadensbegrenzung betrieben wird.

Der aktuelle Aufschwung wird getragen von einer stabilen Defensivarbeit der gesamten Mannschaft und dem deutlich verbesserten körperlichen Zustand der „big boys“ wie René Corbet. „Er spielt, als sei er wieder 25“, schwärmt Trainer Dave King über den 35-Jährigen.

Einer, der seit fast zwei Jahren zu den Leistungsträgern zählen sollte, wurde gestern abgegeben: Rico Fata (28) wechselt zum EHC Biel in die Schweiz. Ein Luxustransfer – wer einen solchen (natürlich nicht billigen) Spieler wegschickt, dem kann es so schlecht nicht gehen. Ein ungutes Gefühl bleibt: Trotz des großen Kaders ließen die Adler Tiefe in den Angriffreihen vermissen. Der rotierende vierte Sturm mit den Probespielern Abstreiter und Flache sowie Talent Mauer und dem unter Wert verkauften Girard hat noch nur bedingt DEL-Format. Peter Flache beschwor immerhin als furchtloser Bodyguard der Stars schon Erinnerungen an Strafbankkönig Mike Stevens herauf. Ein solcher böser Bube mit auch positiver aggressiver Energie hat den Adlern zuletzt gefehlt.

Paige
09-09-08, 06:58
Mannheimer Morgen: (http://www.morgenweb.de)

Eishockey: Breite Zufriedenheit bei den Adlern nach dem gelungenen Saisonstart - aber:

Erfolgsgarant Brathwaite tritt auf die Euphoriebremse

Von unserem Redaktionsmitglied Stefan Skolik


Mannheim. Trainer Dave King platzte fast vor Stolz, Associated Coach Teal Fowler gab bereitwillig Interviews, bei Manager Marcus Kuhl war das Strahlen fast nicht mehr aus dem Gesicht zu kriegen - breite Zufriedenheit schwappte durch die Adler-Kabine nach dem 3:0-Heimerfolg gegen die Iserlohn Roosters, dem Angstgegner der vergangenen Saison. "Köln hat Null Punkte, Nürnberg hat Null Punkte, Hamburg und Ingolstadt auch - und bei uns war das in der vergangenen Saison ebenso", blickte Kuhl äußerst zufrieden auf den guten Mannheimer Saisonstart 2008/09. Denn neben guten sportlichen Auftritten in Düsseldorf (3:2 n.V.) und gegen Iserlohn brachte das erste DEL-Wochenende den Mannheimern auch noch fünf Punkte aufs Konto - und die Gewissheit, in der Vorbereitung alles richtig gemacht zu haben.

Als kleine "Spaßbremse" und großer Realist trat dann ausgerechnet der Mann auf, der am Sonntag mit einer Topleistung und dem Shut Out zum Spieler des Abends geworden war: Fred Brathwaite. Ganz Top-Profi, wehrte er alle Glückwünsche zum großartigen Heimdebüt ab: "Die Jungs vor mir haben toll gearbeitet und mir meinen Job wirklich leicht gemacht." Und das Lob von Manager Kuhl ("Er ist ein Top-Mann. Im zweiten Spiel ein Shut Out, das muss ihm mal einer nachmachen") wollte der 35-Jährige schon gar nicht hören. Auch auf die beiden Auftaktsiege wollte er nicht allzu viel geben und den gelungenen Start nicht überbewerten: "Klar ist es schön von den Fans gefeiert zu werden - aber der Weg, der vor uns liegt, ist wirklich sehr lang", spielte der Kanadier auf die neun Monate an, die noch vor den Adlern liegen.

Von der Atmosphäre begeistert
Wirklich angetan war Brathwaite lediglich von den Adler-Anhängern und der Atmosphäre in der SAP Arena. "Es ist schon toll, wenn man spürt, dass so viele Leute einen unterstützten und anfeuern", genoss der Torwart den Gang zu den Fans nach dem Spiel, um mit ihnen gemeinsam den Erfolg zu zelebrieren - eine Tatsache, die auch bei einem erfahrenen NHL-Haudegen offenbar noch echte Begeisterung auslösen kann.

Dass die Adler am Freitag gegen Wolfsburg ran müssen, dazu wagt DEL-Neuling Brathwaite keine Prognose: "Ich kenne die Teams eh noch nicht, dazu kann ich nichts sagen. Ich nehme es, wie es kommt." Was in den Augen vor Marcus Kuhl jedoch kein Nachteil ist: "Er ist in der DEL voll angekommen", sieht der Manager seine Keeper-Neuerwerbung schon jetzt in Topform.

thorsten
09-09-08, 11:05
Mannheimer Morgen: (http://www.morgenweb.de)
....... aber der Weg, der vor uns liegt, ist wirklich sehr lang", spielte der Kanadier auf die neun Monate an, die noch vor den Adlern liegen.......


Wieso neun Monate? geht die Saison jetzt bis Juni? :confused:

Meeke19
09-09-08, 11:26
Wieso neun Monate? geht die Saison jetzt bis Juni? :confused:

Wir gewinnen dieses Jahr den Stanley Cup

stone cold
09-09-08, 12:09
Wieso neun Monate? geht die Saison jetzt bis Juni? :confused:
Die Saison startet mit der Vorbereitung im August und endet mit der Finalserie im April.

100%Silk
09-09-08, 12:25
"- aber der Weg, der vor uns liegt, ist wirklich sehr lang", spielte der Kanadier auf die neun Monate an, die noch vor den Adlern liegen.



..........

Ralle
09-09-08, 13:52
Die Saison startet mit der Vorbereitung im August und endet mit der Finalserie im April.

Die Aussage kam aber vorgestern und nicht im August.........

Ralle

stone cold
09-09-08, 14:01
Die Aussage kam aber vorgestern und nicht im August.........

Ralle
Warte mal: Haben wir heute nicht den 9. August oder bin ich jetzt ganz falsch?

TOM 74
09-09-08, 14:06
Wieso neun Monate? geht die Saison jetzt bis Juni? :confused:

Vielleicht wollte er auch nur deutlich machen,dass er 9 lange, harte Monate arbeiten muss!?!? :nixweiss: Der Arme!
Ich muss abzüglich Urlaub 10,5 Monate arbeiten und piense auch nicht rum!

Michael
09-09-08, 14:20
(...) spielte der Kanadier auf die neun Monate an, die noch vor den Adlern liegen.



Da steht nicht, dass Brathwaite explizit was von 9 Monaten gesagt hat.

Ralle
09-09-08, 14:50
Warte mal: Haben wir heute nicht den 9. August oder bin ich jetzt ganz falsch?

In Frankfurt schon.....

Ralle

Miracle
09-09-08, 15:18
mei haben wir probleme..

Ralle
09-09-08, 15:35
Probleme? Ich seh keins......

Ralle

Mr. Moose
09-09-08, 15:56
Vielleicht wollte er auch nur deutlich machen,dass er 9 lange, harte Monate arbeiten muss!?!? :nixweiss: Der Arme!
Ich muss abzüglich Urlaub 10,5 Monate arbeiten und piense auch nicht rum!


Wer hat denn gepienst ? Ich kann da aus den Aussagen Brathwaites nichts dergleichen herauslesen.

Die Aussage lautete so:



Auch auf die beiden Auftaktsiege wollte er nicht allzu viel geben und den gelungenen Start nicht überbewerten: "Klar ist es schön von den Fans gefeiert zu werden - aber der Weg, der vor uns liegt, ist wirklich sehr lang", spielte der Kanadier auf die neun Monate an, die noch vor den Adlern liegen.


Und da hat er Recht, die Saison ist noch lange, jetzt schon in Euphorie zu verfallen ist definitiv zu früh. Er sprach nie davon, dass man jetzt noch soooo lange zu arbeiten hat.

stone cold
09-09-08, 16:01
Probleme? Ich seh keins......

Ralle
Wir machen doch nur Spaß ...