PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Formel Eins 2009



Langer_JK
27-11-08, 23:24
So sieht sie aus.... :schlecht:

http://www.motorsport-total.com/bilder/2008/081117/z1226920811.jpg

chatloxx
28-11-08, 00:27
Sieht irgendwie aus, als hätte ein Zwölfjähriger die Bildbearbeitung am Heckflügel entdeckt.. Laut wikipedia soll es Überholvorgänge fördern, jedoch Einbußen in der Renngeschwindigkeit von bis zu 20% tragen..

Langer_JK
28-11-08, 00:32
Sieht für mich wie ein "amerikanischer" Flügel aus...

UUUAAAHHHHH bei den bewegten Bilder sieht der neue Flügel noch beschissener aus... AUAAAAA

http://de.youtube.com/watch?v=uJYmf9mlzyI

Und noch mal ein paar Bilder:
http://www.youtube.com/watch?v=myjuHOzNe_o&NR=1

Langer_JK
28-11-08, 01:01
Da fallen mir noch ein paar Dinge ein:

Wie ist das mit dem KERS System und der Gefahr eines Stromstoßes...?
Die Boxenleute tragen isolierende Handschuhe, wie ist es mit den Fahrern bzw. den Streckenposten ?

Lafleur 11
28-11-08, 11:18
Sieht für mich wie ein "amerikanischer" Flügel aus...


...was muß man sich denn unter einem "amerikanischen" Flügel vorstellen?

Etwa:

Langer_JK
28-11-08, 11:39
Beschnitten ;)

adlerfan68789
05-12-08, 15:51
Honda nicht mehr dabei in 2009

quelle: (in english)

http://www.foxnews.com/story/0,2933,462431,00.html

MrSpock
07-03-09, 14:26
Hallo zusammen !!

Es geht wieder langsam los. Hier mal wieder die aktuellen Team´s bzw. Rennstrecken der Formel Eins Saison 2009. Einige neue Fahrer, neue Teams und eine neue Strecke gibt es in diesem Jahr. Im Laufe der Saison wie immer mehr oder weniger aktuell und zeitnah die Ergebnisse der Qualifikationen und der Rennen.

Rennkalender 2009

1) Australien GP 27.03. - 29.03.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1771/index.html)

2) Malaysia GP 03.04. - 05.04.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1772/index.html)

3) China GP 17.04. - 19.04.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1773/index.html)

4) Bahrain GP 24.04. - 26.04.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1774/index.html)

5) Spanien GP 08.05. - 10.05.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1775/index.html)

6) Monaco GP 21.05. - 24.05.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1776/index.html)

7) Türkei GP 05.06. - 07.06.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1777/index.html)

8) Großbritannien GP 19.06. - 21.06.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1778/index.html)

9) Deutschland GP 10.07. - 12.07.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1779/index.html)

10) Ungarn GP 24.07. - 26.07.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1780/index.html)

11) Europa GP Valencia 21.08. - 23.08.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1781/index.html)

12) Belgien GP 28.08. - 30.08.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1782/index.html)

13) Italien GP 11.09. - 13.09.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1783/index.html)

14) Singapur GP 25.09. - 27.09.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1784/index.html)

15) Japan GP 02.10. - 04.10.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1785/index.html)

16) Brasilien GP 16.10. - 18.10.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1786/index.html)

17) Abu Dhabi GP 30.10. - 01.11.2009 (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1787/index.html)

MrSpock
07-03-09, 14:28
Die Teams und ihre Fahrer:

Mc Laren (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/89/index.html)
1) Lewis Hamilton (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/89/956/index.html)

2) Heikki Kovalainen (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/89/901/index.html)


Ferrari (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/46/index.html)

3) Kimi Räikönen (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/46/582/index.html)

4) Filipe Massa (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/46/466/index.html)


BMW Sauber (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/191/index.html)

5) Robert Kubica (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/191/916/index.html)

6) Nick Heidfeld (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/191/330/index.html)


Renault (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/114/index.html)

7) Fernando Alonso (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/114/13/index.html)

8 Nelson Piquet jr (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/114/963/index.html)


Toyota (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/114/index.html)

9) Jarno Trulli (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/138/727/index.html)

10) Timo Glock (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/138/288/index.html)


Scuderia Torro Rosso (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/193/index.html)

11) Sebastien Buemi (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/193/1011/index.html)

12) Sebastien Bourdais (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/193/976/index.html)


Red Bull Racing (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/152/index.html)

14) Marc Webber (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/152/754/index.html)

15) Sebastian Vettel (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/152/905/index.html)


Williams Toyota (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/148/index.html)

16) Nico Rosberg (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/148/893/index.html)

17) Kazuki Nakajima (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/148/972/index.html)


Brawn GP (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/662/index.html)

18) Jenson Button (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/662/126/index.html)

19) Rubens Barrichello (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/662/48/index.html)


Force India (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/397/index.html)

20) Adrian Sutil (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/397/937/index.html)

21) Giancarlo Fisichella (http://www.motorsport-magazin.com/teams/fahrer/f1/1/2009/397/235/index.html)

MaRule
07-03-09, 16:25
SCHFREUMISCH auf die neue Saison ! :)

MaxPower78
17-03-09, 16:12
Nur wer siegt, wird Weltmeister

Die Tagung des World Council des Automobil-Weltverbandes FIA am Dienstag in Paris brachte eine revolutionäre Änderung! Künftig wird der Fahrer Weltmeister, der die meisten Siege in einer Saison einfährt, statt der Pilot, der die meisten Punkte sammelt. Sollten zwei oder mehr Fahrer gleich viele Siege auf dem Konto haben, entscheidet die Punktzahl über die Titelvergabe.

In der Formel-1-WM 2009 wird nicht unbedingt der Fahrer mit den meisten Punkten, sondern der mit den meisten Siegen Weltmeister. Sollten zwei oder mehr Fahrer gleich viele Siege auf dem Konto haben, entscheidet die Punktzahl über die Titelvergabe.

Alle nachfolgenden Platzierungen werden wie bisher auf der Grundlage der aktuellen Punktewertung (10-8-6-5-4-3-2-1) vergeben. Das beschloss das World Council des Automobil-Weltverbandes FIA auf seiner Tagung am Dienstag in Paris.

Glück für Weltmeister Lewis Hamilton, dass dieser Beschluss nicht schon im vergangenen Jahr galt, dann nämlich hätte ihm der Brasilianer Felipe Massa den WM-Titel vor der Nase weggeschnappt. Ferrari-Pilot Massa gewann 2008 sechs Rennen, Hamilton im McLaren-Mercedes nur fünf. Der Brite sicherte sich den WM-Titel dennoch mit einem Punkt Vorsprung.

Theoretisch könnte der neue Weltmeister bereits nach dem Grand Prix auf dem Nürburgring (12. Juli) feststehen. Gewinnt ein Pilot die ersten neun Rennen des Jahres, ist ihm der WM-Titel nicht mehr zu nehmen.

Anreize für weitere Kostensenkungen
Teams, die im nächsten Jahr mit einem Etat von maximal 33 Millionen Euro antreten, erhalten "größere technische Freiheiten". Mit diesen heftigen Kostenreduzierungen sollen vor allem potenzielle Neueinsteiger angelockt werden. "Diese Regeln ermutigen zu intelligenten Entwicklungen", sagte FIA-Präsident Max Mosley.

Die jetzt auf 18 000 Umdrehungen gekürzte Motorenleistung ist dann freigegeben; die Flügel dürfen sich bewegen, der Unterboden kann aerodynamisch effizienter gestaltet werden. Die FIA stellte zugleich klar, dass Rennställe auch unter dem ansonsten weiterhin bis 2012 gültigen Reglement antreten können.

Das Gremium präzisierte auch die Bestimmungen für die stark eingeschränkten Testfahrten. Künftig dürfen drei junge Fahrer nach dem letzten Grand Prix und dem 31. Dezember einen Tag lang testen. Diese dürfen aber in den zurückliegenden 24 Monaten nicht mehr als zwei WM-Läufe oder vier Testtage absolviert haben. Zudem können die Teams acht jeweils eintägige "Aerodynamiktests" zwischen dem 1. Januar und dem letzten Grand Prix 2009 fahren.


Quelle: www.kicker.de

--------

Ich hab das Gefühl die Funktionäre der DEL sind jetzt auch in der FIA tätig......:xmas:

MrSpock
17-03-09, 22:46
Selbiges dachte ich auch, als ich das gelesen habe. Warum nicht dann auch das Team mit den meissten Siegen zum Weltmeister küren ? Statt dessen das Team mit den meissten Punkten.......dann hätte man den Rest auch so lassen können oder ?

Gruß Spocky

zonk`
19-03-09, 22:25
hier noch ein artikel von heute mit verschiedene stimmen zu dem thema (vor allem von fahrern). irgendwie alle durchweg negativ, außer ecclestone, oder? die wichtigsten punkte (z.B. stallorder) werden aufgefasst. außerdem zeigt button die witzlosigkeit des neuen systems mit einer kleinen rechnung.

Schumacher gegen neue Weltmeister-Regel

Die neue Weltmeister-Formel spaltet die Vollgas-Branche. Kurz vor dem Saisonstart machen die ersten Stars der Formel 1 Front gegen die Regel-Revolution des Automobil-Weltverbands FIA, nach der schon in diesem Jahr der Fahrer mit den meisten Grand-Prix-Siegen Champion wird.

"Ich mag es nicht wirklich", zitierte die Bild-Zeitung Lewis Hamilton, der nach dem neuen WM-Modus mehr denn je um die Titelverteidigung zittern muss. Rekord- Champion Michael Schumacher teilt die Meinung des Briten.

"Ich kann keinen Sinn darin erkennen, eventuell einen Weltmeister zu haben, der weniger Punkte als der Zweitplatzierte hat", wetterte der Ferrari-Berater auf seiner Webseite.

Ecclestone verteidigt die Regeländerung

Auch der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso ist sauer. "Ich verstehe nicht, warum ständig die Regeln des Sports verändert werden müssen", schimpfte der Spanier. Der Renault-Pilot forderte die sofortige Rückkehr zum bisherigen System, bei dem die Gesamtzahl der Punkte entschied. Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hingegen rechnet dank der neuen Regel fest mit mehr Spektakel auf der Piste. "Die Jungs sollen wieder echte Rennen fahren", sagte der 78-Jährige.

Doch die Piloten fühlen sich durch die kurzfristige Reform überrumpelt. "Natürlich ist es ein Anreiz, um immer auf Sieg zu fahren. Aber es scheint mir auch riskant", urteilte Jenson Button vom Honda-Nachfolger Brawn GP. "Nach neun Rennen könnten wir schon einen Fahrer haben, der den Titel bereits gewonnen hat und dann stehenbleiben und Eis essen kann."

Nachteil für Lewis Hamilton

Ein zusätzlicher Schlag ist der Regel-Beschluss des FIA-Weltrats vor allem für Hamiltons Titel-Projekt. Die Silberpfeile schwächelten zuletzt bedenklich, die Teamspitze rechnet frühestens im zweiten Saisondrittel mit Siegen. Dann könnte es für den Champion zu spät sein. Kein Wunder, dass der 24-Jährige gegen die neuen Bestimmungen aufbegehrt.

"Es sollte darum gehen, dass Team und Fahrer als Einheit über ein ganzes Jahr die besten sind. Nicht darum, wer die meisten Rennen gewinnt", betonte der Brite. Hätte es die neue Regel bereits im Vorjahr gegeben, wäre statt Hamilton Ferrari-Pilot Felipe Massa Weltmeister geworden.

Unmut regt sich in weiten Teilen des Fahrerlagers. BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld strich wie Alonso die Vorteile des alten Punktesystems heraus. Force-India-Pilot Adrian Sutil sagte im RTL-Interview: "Mir kommt es so vor, als ob verzweifelt versucht wird, die Formel 1 noch interessanter, noch spektakulärer zu machen. Dabei ist sie doch schon sehr interessant, so wie sie ist."

Kommt die Teamorder zurück?

Für Bedenken sorgen vor allem zugespitzte Titel-Rechnungen wie diese: Fahrer A gewinnt vier Rennen und hat damit die meisten Siege, scheidet ansonsten aber immer aus. Damit hätte er 40 Punkte auf dem Konto. Fahrer B gewinnt drei Grand Prix, wird 14 Mal Zweiter und hätte damit 142 Zähler. Weltmeister wäre dennoch Fahrer A. "Den Zuschauern wird es schwerfallen, das zu verstehen", befand Button.

Zudem könnte die neue Regel die Rennställe mehr denn je zur offiziell verbotenen Teamordner verführen. Wenn nur noch Siege über den Titel entscheiden, dürften die Teams bemüht sein, einen ihrer beiden Fahrer mit allen Mitteln möglichst oft auf Rang eins zu bringen.

Quelle (http://www.sportal.de/sportal/generated/article/formel1/2009/03/19/12452700000.html)

wenn ich da an letzte saison denke, wo die meisterschaft im wahrsten sinne des wortes erst in der letzten kurve entschieden wurde, vermiss ich die "alte" regelung jetzt schon :cry: aber die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt..
achja, die neuen autos sind ja verdammt hässlich :schlecht:

conduit
20-03-09, 00:39
Doch die Piloten fühlen sich durch die kurzfristige Reform überrumpelt. "Natürlich ist es ein Anreiz, um immer auf Sieg zu fahren. Aber es scheint mir auch riskant", urteilte Jenson Button vom Honda-Nachfolger Brawn GP. "Nach neun Rennen könnten wir schon einen Fahrer haben, der den Titel bereits gewonnen hat und dann stehenbleiben und Eis essen kann."


Ob man die Änderung jetzt gut findet oder nicht, daß Argument: "nach 9 Rennen schon Weltmeister" ist absoluter Bullshit. Wenn man es sich überlegt ist es auch jetzt schon so. Wenn ein Fahrer in mehr als 50% der Rennen (9) die maximale Punktzahl erhält ist er Weltmeister, egal wie die anderen Rennen ausgehen.

Die Frage die man sich stellen muss, ist, ob man lieber einen Weltmeister hat der X Rennen gewonnen hat und sonst nichts erreicht, oder einen der regelmäßig top Platzierungen fährt aber nie gewinnt.

senatorross
20-03-09, 08:40
Das stimmt nicht ganz. Er gewinnt neun Rennen und sein Gegner wird immer Zweiter. Die letztlichen Rennen fältt er immer aus und sein Gegner sammelt weiter Punkte, dann gewinnt er wohl auch nicht. Die 18 Punkte Vorsprung sind schnell weg...

zonk`
20-03-09, 21:50
soviel zu: "die hoffnung stirbt zuletzte" :kicher:

Neue Weltmeister-Regel soll erst 2010 kommen (http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,614628,00.html)

MrSpock
24-03-09, 22:05
WM-Lauf: 1 von 17
Zeitraum: 27.03. - 29.03.2009
Land: Australien
Ort: Melbourne
Strecke: Albert Park
Länge: 5,303 km
Runden: 58
Distanz: 307,574 km

Freitag, 27.03.2009
02:30 - 04:00 Uhr 1. Training
06:30 - 08:00 Uhr 2. Training

Samstag, 28.03.2009
04:00 - 05:00 Uhr 3. Training
07:00 - 08:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 29.03.2009
08:00 - 10:00 Uhr Rennen

Scott_Stevens
28-03-09, 16:18
Startaufstellung Australien GP

1 J. Button Brawn GP 1:26.202
2 R. Barrichello Brawn GP + 0.303
3 S. Vettel Red Bull Racing + 0.628
4 R. Kubica BMW Sauber + 0.712
5 N. Rosberg Williams + 0.771
6 F. Massa Ferrari + 0.831
7 K. Räikkönen Ferrari + 0.961
8 M. Webber Red Bull Racing + 1.044
9 N. Heidfeld BMW Sauber + -0.698
10 F. Alonso Renault + -0.597
11 K. Nakajima Williams + -0.595
12 H. Kovalainen McLaren + -0.476
13 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.301
14 N. Piquet jr Renault + 0.396
15 G. Fisichella Force India + 0.475
16 A. Sutil Force India + 0.540
17 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 0.762
18 L. Hamilton McLaren + 0.252 *
19 T. Glock Toyota + 0.773 **
20 J. Trulli Toyota + 0.925 **

* +5 Startplätze wegen Getriebewechsel
** Zeiten gestrichen (flexible Flügel)

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1771/7697/index.html)

Scott_Stevens
29-03-09, 10:32
Ergebniss Australien GP

1 J. Button Brawn GP 1:34:15.784
2 R. Barrichello Brawn GP + 0.8
3 J. Trulli Toyota + 1.6
4 L. Hamilton McLaren + 2.9
5 T. Glock Toyota + 4.4
6 F. Alonso Renault + 4.8
7 N. Rosberg Williams + 5.7
8 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 6.0
9 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 6.2
10 A. Sutil Force India + 6.3
11 N. Heidfeld BMW Sauber + 7.0
12 G. Fisichella Force India + 7.3
13 M. Webber Red Bull Racing + 1 Runde
14 S. Vettel Red Bull Racing + 2 Runden
15 R. Kubica BMW Sauber + 3 Runden
16 K. Räikkönen Ferrari + 3 Runden


Nicht klassifiziert:

Runde/Fahrer/Grund
47 F. Massa Ferrari Defekt
24 N. Piquet jr Renault Unfall
17 K. Nakajima Williams Unfall
01 H. Kovalainen McLaren Startunfall


Fahrerwertung:

1 J. Button 10
2 R. Barrichello 8
3 J. Trulli 6
4 L. Hamilton 5
5 T. Glock 4
6 F. Alonso 3
7 N. Rosberg 2
8 S. Buemi 1

Teamwertung:

1 Brawn GP 18
2 Toyota 10
3 McLaren 5
4 Renault 3
5 Williams 2
6 Scuderia Toro Rosso 1

Bigeasy
29-03-09, 10:36
Toller Saisonauftakt mit wirklich vielen Überholmanövern.

:respekt: an das Brawn Team

Langer_JK
29-03-09, 12:07
Schade für Vettel...
Da hat er leider zuviel gewollt.. wobei Kubica aber auch bös die Tür zugemacht hat..

RESPEKT ans Brawn Team

MrSpock
29-03-09, 12:14
Verrücktes Rennen mit nem Ausgang, der leider etwas schade war aus Sicht von Vettel. Allerdings is der Sieg mit Vorsicht zu geniessen, wenn es immer noch diesen Einspruch gibt wegen dem Diffusor.

Gruß Spocky

Bigeasy
29-03-09, 12:56
Vettel 10 Plätze nach hinten versetzt beim nächsten Rennen, diese FIA muss man nicht verstehen :xmas:

Außerdem Trulli + 25 Sekunden wegen Überholen unter SC, damit Ham 3. :xmas:

MrSpock
29-03-09, 13:03
Das mit Vettel is etwas unverständlich, seh ich auch so. Allerdings hat die FIA Regeln, was das verursachen von Unfällen angeht oder auch das Überholverbot. Diese kennt im Normalfall jeder Rennfahrer.

Gruß Spocky

Bigeasy
29-03-09, 13:10
Ja die Trulli Strafe ist ja auch völlig berechtigt. Vettels Unfall würde ich aber als normalen Rennunfall einschätzen, wie auch der Startunfall.

Scott_Stevens
31-03-09, 08:44
Malaysia GP

WM-Lauf: 2 von 17
Zeitraum: 03.04. - 05.04.2009
Land: Malaysia
Ort: Sepang
Strecke: Sepang International Circuit
Länge: 5,543 km
Runden: 56
Distanz: 310,408 km


Zeitplan:

Freitag, 03.04.2009
04:00 - 05:30 Uhr 1. Training
08:00 - 09:30 Uhr 2. Training

Samstag, 04.04.2009
08:00 - 09:00 Uhr 3. Training
11:00 - 12:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 05.04.2009
11:00 - 13:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1772/malaysia_gp_index.html)

MrSpock
02-04-09, 12:13
Hamilton wurde nachträglich wegen Überholens von Trulli während der SAFETY CAR Phase disqualifiziert !

Quelle = Nachrichten bei Radio Regenbogen

MaRule
02-04-09, 16:24
Hamilton wurde nachträglich wegen Überholens von Trulli während der SAFETY CAR Phase disqualifiziert !

Quelle = Nachrichten bei Radio Regenbogen


:D :kicher:

MrSpock
02-04-09, 16:36
Laut sport1.de wurde er sogar wegen absichtlicher Täuschung der Rennkommisare disqualifiziert. In einem Blitzverhör nach dem Rennen sagte er, er habe nicht überholt.

Durch abhören der Funksprüche sei man ihm auf die Schliche gekommen. Härtere Strafen sind nicht ausgeschlossen.

Bigeasy
02-04-09, 18:28
Wie kann man nur so blöd sein....aber passt zu Hamilton :kicher:

Scott_Stevens
04-04-09, 18:15
Startaufstellung Malaysia GP

1 J. Button Brawn GP 1:35.181
2 J. Trulli Toyota + 0.092
3 T. Glock Toyota + 0.509
4 N. Rosberg Williams + 0.569
5 M. Webber Red Bull Racing + 0.616
6 R. Kubica BMW Sauber + 0.925
7 K. Räikkönen Ferrari + 0.989
8 R. Barrichello Brawn GP + 0.470*
9 F. Alonso Renault + 2.478
10 N. Heidfeld BMW Sauber -0.412
11 K. Nakajima Williams -0.3
12 L. Hamilton McLaren -0.276
13 S. Vettel Red Bull Racing + 0.337**
14 H. Kovalainen McLaren -0.257
15 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 0.250
16 F. Massa Ferrari + 0.46
17 N. Piquet jr Renault + 0.527
18 G. Fisichella Force India + 0.727
19 A. Sutil Force India + 0.770
20 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.926

* +5 wegen Getriebewechsel
**+10 wegen Kollision mit Kubica in Melbourne

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1772/7707/index.html)

Scott_Stevens
05-04-09, 18:30
Ergebniss Malaysia GP

1 J. Button Brawn GP 55:30.622
2 N. Heidfeld BMW Sauber + 22.722
3 T. Glock Toyota + 23.513
4 J. Trulli Toyota + 46.173
5 R. Barrichello Brawn GP + 47.360
6 M. Webber Red Bull Racing + 52.333
7 L. Hamilton McLaren + 1:00.733
8 N. Rosberg Williams + 1:11.576
9 F. Massa Ferrari + 1:16.932
10 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 1:42.164
11 F. Alonso Renault + 1:49.422
12 K. Nakajima Williams + 1:56.130
13 N. Piquet jr Renault + 1:56.335
14 K. Räikkönen Ferrari + 2:22.841
15 S. Vettel Red Bull Racing + 1 Runde
16 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 1 Runde
17 A. Sutil Force India + 1 Runde
18 G. Fisichella Force India + 2 Runden


Nicht klassifiziert:

Runde/Fahrer Grund
1 R. Kubica BMW Sauber Motorschaden
0 H. Kovalainen McLaren Dreher

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1772/7708/index.html)


Fahrerwertung

1 J.Button 15
2 R. Barrichello 10
3 J. Trulli 8,5
4 T. Glock 8
5 N. Heidfeld 4
6 F. Alonso 4
7 N. Rosberg 3,5
8 S. Buemi 2
9 M. Webber 1,5
10 L. Hamilton 1
11 S. Bourdais 1

Konstrukteurswertung

1 Brawn GP 25
2 Toyota 16.5
3 BMW Sauber 4
4 Renault 4
5 Williams 3.5
6 Scuderia Toro Rosso 3
7 Red Bull Racing 1.5
8 McLaren 1
9 Force India 1
10 Ferrari 0

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
14-04-09, 06:16
China GP

WM-Lauf: 3 von 17
Zeitraum: 17.04. - 19.04.2009
Land: China
Ort: Shanghai
Strecke: Shanghai International Circuit
Länge: 5,451 km
Runden: 56
Distanz: 305,256 km


Zeitplan:

Freitag, 17.04.2009
04:00 - 05:30 Uhr 1. Training
08:00 - 09:30 Uhr 2. Training

Samstag, 18.04.2009
05:00 - 06:00 Uhr 3. Training
08:00 - 09:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 19.04.2009
09:00 - 11:00 Uhr Rennen


Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1773/china_gp_index.html)

Scott_Stevens
15-04-09, 14:08
FIA entscheidet: Diffusoren legal

Alles bleibt wie es ist
Die FIA hat entschieden: Die Diffusoren von Toyota, Brawn GP und Williams sind legal. Die anderen Teams werden nun ähnliche Lösungen entwickeln.

weiter lesen... (http://www.motorsport-magazin.com/formel1/news-75427)

fly85
15-04-09, 16:04
FIA entscheidet: Diffusoren legal
...

Sehr schön! Nur weil einige geschlafen haben, sollte man es nicht verbeiten, zumindest nicht während einer laufenden Saison.
Das Superhirn hat eben wieder zugeschlagen und Lücken sind dazu da sie auszunutzen ;)

MrSpock
19-04-09, 16:15
Ergebnis Qualifying China GP

1) S. Vettel 1:36.184
2) F. Alonso 1:36.381
3) M. Webber 1:36.466
4) R. Barrichello 1:36.493
5) J. Button 1:36.532
6) J. Trulli 1:36.835
7) N. Rosberg 1:37.397
8) K. Räikkönen 1:38.089
9) L. Hamilton 1:38.595
10) S. Buemi 1:39.321
11) N. Heidfeld 1:35.975
12) H. Kovalainen 1:36.032
13) F. Massa 1:36.033
14) K. Nakajima 1:36.193
15) S. Bourdais 1:36.906
16) N. Piquet jr 1:36.908
17) R. Kubica 1:36.966
18) A. Sutil 1:37.669
19) T. Glock * 1:36.066
20) G. Fisichella 1:37.672

* = + 5Plätze wegen Getriebewechsel

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1773/7717/index.html)

Rennergebnis China GP

1) S. Vettel 1:57:43.485
2) M. Webber 1:57:54.455 + 10.970
3) J. Button 1:58:28.460 + 44.975
4) R. Barrichello 1:58:47.189 + 1:03.704
5) H. Kovalainen 1:58:48.587 + 1:05.102
6) L. Hamilton 1:58:55.351 + 1:11.866
7) T. Glock 1:58:57.961 + 1:14.476
8) S. Buemi 1:58:59.924 + 1:16.439
9) F. Alonso 1:59:07.794 + 1:24.309
10) K. Räikkönen 1:59:15.235 + 1:31.750
11) S. Bourdais 1:59:17.641 + 1:34.156
12) N. Heidfeld 1:59:19.319 + 1:35.834
13) R. Kubica 1:59:30.338 + 1:46.853
14) G. Fisichella 1:58:08.816 + 1 Runde
15) N. Rosberg 1:58:31.069 + 1 Runde
16) N. Piquet jr 1:58:16.406 + 2 Runden
17) A. Sutil 1:47:11.887 + 6 Runden

Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
20 F. Massa Defekt
43 K. Nakajima Defekt
18 J. Trulli Unfall

Weitere Anmerkungen:

Platz Fahrer Anmerkung
17 A. Sutil Unfall, aufgrund der zurückgelegten Distanz gewertet

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1773/7718/index.html)

Fahrerwertung

1) J. Button 21
2) R. Barrichello 15
3) S. Vettel 10
4) T. Glock 10
5) M. Webber 9.5
6) J. Trulli 8.5
7) N. Heidfeld 4
8) F. Alonso 4
9) H. Kovalainen 4
10) L. Hamilton 4
11) N. Rosberg 3.5
12) S. Buemi 3
13) S. Bourdais 1
14) A. Sutil 0
15) F. Massa 0
16) K. Räikkönen 0
17) G. Fisichella 0
18) K. Nakajima 0
19) R. Kubica 0
20) N. Piquet jr 0

Konstrukteurswertung

1) Brawn GP 36
2) Red Bull Racing 19.5
3) Toyota 18.5
4) McLaren 8
5) BMW Sauber 4
6) Renault 4
7) Scuderia Toro Rosso 4
8) Williams 3.5
9) Ferrari 0
10) Force India 0

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/formel1/gesamtwertung-2009.html)

Scott_Stevens
23-04-09, 20:17
Bahrain GP

WM-Lauf: 4 von 17
Zeitraum: 24.04. - 26.04.2009
Land: Bahrain
Ort: Sakhir
Strecke: Bahrain International Circuit
Länge: 5,412 km
Runden: 57
Distanz: 308,484 km

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1774/index.html)


Zeitplan:

Freitag, 24.04.2009
09:00 - 10:30 Uhr 1. Training
13:00 - 14:30 Uhr 2. Training

Samstag, 25.04.2009
10:00 - 11:00 Uhr 3. Training
13:00 - 14:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 26.04.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1774/bahrain_gp_index.html)

MrSpock
25-04-09, 19:19
1) J. Trulli 1:33.431
2) T. Glock 1:33.712
3) S. Vettel 1:34.015
4) J. Button 1:34.044
5) L. Hamilton 1:34.196
6) R. Barrichello 1:34.239
7) F. Alonso 1:34.578
8) F. Massa 1:34.818
9) N. Rosberg 1:35.134
10) K. Räikkönen 1:35.380
11) H. Kovalainen 1:33.242
12) K. Nakajima 1:33.348
13) R. Kubica 1:33.487
14) N. Heidfeld 1:33.562
15) N. Piquet jr 1:33.941
16) S. Buemi 1:33.753
17) G. Fisichella 1:33.910
18) M. Webber 1:34.038
19) A. Sutil * 1:33.722
20) S. Bourdais 1:34.159

Anmerkungen:
Fahrer Anmerkung
20 A. Sutil + 3 Plätze wegen Behinderung von Webber

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1774/7727/index.html)

MrSpock
26-04-09, 21:29
1) J. Button 1:31:48.182
2) S. Vettel 1:31:55.369 + 7.187
3) J. Trulli 1:31:57.352 + 9.170
4) L. Hamilton 1:32:10.278 + 22.096
5) R. Barrichello 1:32:25.961 + 37.779
6) K. Räikkönen 1:32:30.239 + 42.057
7) T. Glock 1:32:31.062 + 42.880
8) F. Alonso 1:32:40.957 + 52.775
9) N. Rosberg 1:32:46.380 + 58.198
10) N. Piquet jr 1:32:53.331 + 1:05.149
11) M. Webber 1:32:55.823 + 1:07.641
12) H. Kovalainen 1:33:06.006 + 1:17.824
13) S. Bourdais 1:33:06.987 + 1:18.805
14) F. Massa 1:31:55.017 + 1 Runde
15) G. Fisichella 1:32:01.893 + 1 Runde
16) A. Sutil 1:32:04.350 + 1 Runde
17) S. Buemi 1:32:05.906 + 1 Runde
18) R. Kubica 1:32:06.822 + 1 Runde
19) N. Heidfeld 1:32:12.682 + 1 Runde

Nicht klassifiziert:
Runde Fahrer Grund
48 K. Nakajima Williams Defekt

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1774/7728/index.html)

Fahrerwertung
1) J. Button 31
2) R. Barrichello 19
3) S. Vettel 18
4) J. Trulli 14.5
5) T. Glock 12
6) M. Webber 9.5
7) L. Hamilton 9
8) F. Alonso 5
9) N. Heidfeld 4
10) H. Kovalainen 4
11) N. Rosberg 3.5
12) K. Räikkönen 3
13) S. Buemi 3
14) S. Bourdais 1
15) A. Sutil 0
16) F. Massa 0
17) G. Fisichella 0
18) K. Nakajima 0
19) R. Kubica 0
20) N. Piquet jr

Konstrukteurswertung
1) Brawn GP 50
2) Red Bull Racing 27.5
3) Toyota 26.5
4) McLaren 13
5) Renault 5
6) BMW Sauber 4
7) Scuderia Toro Rosso 4
8) Williams 3.5
9) Ferrari 3
10) Force India 0

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/formel1/gesamtwertung-2009.html)

Scott_Stevens
07-05-09, 21:58
Spanien GP

* WM-Lauf: 5 von 17
* Zeitraum: 08.05. - 10.05.2009
* Land: Spanien
* Ort: Barcelona
* Strecke: Circuit de Catalunya
* Länge: 4,655 km
* Runden: 66
* Distanz: 307,230 km


Zeitplan:

Freitag, 08.05.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 09.05.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 10.05.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen


Quelle: www.motorsport-magazin.com

senatorross
09-05-09, 18:32
Wo kann man im Internet nachsehen, wie viel Sprit ein Fahrer an Board hat beim Start?

Oli Garchie
09-05-09, 19:27
z.B. auf der offiziellen Seite formula1.com:

http://www.formula1.com/news/headlines/2009/5/9334.html

Scott_Stevens
09-05-09, 19:29
Startaufstellung Spanien GP

1 J. Button Brawn GP 1:20.527
2 S. Vettel Red Bull Racing + 0.133
3 R. Barrichello Brawn GP + 0.235
4 F. Massa Ferrari + 0.407
5 M. Webber Red Bull Racing + 0.522
6 T. Glock Toyota + 0.720
7 J. Trulli Toyota + 0.727
8 F. Alonso Renault + 0.865
9 N. Rosberg Williams + 2.031
10 R. Kubica BMW Sauber + 2.158
11 K. Nakajima Williams + 0.004
12 N. Piquet jr Renault + 0.077
13 N. Heidfeld BMW Sauber + 0.149
14 L. Hamilton McLaren + 0.278
15 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.540
16 K. Räikkönen Ferrari + 0.764
17 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 0.773
18 H. Kovalainen McLaren + 1.148
19 A. Sutil Force India + 1.215
20 G. Fisichella Force India + 1.677

Scott_Stevens
10-05-09, 22:27
Rennergebniss Spanien GP

1 J. Button Brawn GP 1:37:19.202
2 R. Barrichello Brawn GP + 13.056
3 M. Webber Red Bull Racing + 13.924
4 S. Vettel Red Bull Racing + 18.941
5 F. Alonso Renault + 43.166
6 F. Massa Ferrari + 50.827
7 N. Heidfeld BMW Sauber + 52.312
8 N. Rosberg Williams + 1:05.211
9 L. Hamilton McLaren + 1 Runde
10 T. Glock Toyota + 1 Runde
11 R. Kubica BMW Sauber + 1 Runde
12 N. Piquet jr Renault + 1 Runde
13 K. Nakajima Williams + 1 Runde
14 G. Fisichella Force India + 1 Runde


Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
17 K. Räikkönen Ferrari Defekt
7 H. Kovalainen McLaren Defekt
0 J. Trulli Toyota Startunfall
0 S. Buemi Scuderia Toro Rosso Startunfall
0 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso Startunfall
0 A. Sutil Force India Startunfall

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1775/7738/index.html)


Fahrerwertung

1 J. Button 41
2 R. Barrichello 27
3 S. Vettel 23
4 M. Webber 15.5
5 J. Trulli 14.5
6 T. Glock 12
7 L. Hamilton 9
8 F. Alonso 9
9 N. Heidfeld 6
10 N. Rosberg 4.5
11 H. Kovalainen 4
12 F. Massa 3
13 K. Räikkönen 3
14 S. Buemi 3
15 S. Bourdais 1


Konstrukteurswertung

1 Brawn GP 68
2 Red Bull Racing 38.5
3 Toyota 26.5
4 McLaren 13
5 Renault 9
6 BMW Sauber 6
7 Ferrari 6
8 Williams 4.5
9 Scuderia Toro Rosso 4

MrSpock
19-05-09, 20:31
WM-Lauf: 6 von 17
Zeitraum: 21.05. - 24.05.2009
Land: Monaco
Ort: Monaco
Strecke: Monaco

Donnerstag, 21.05.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 23.05.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 24.05.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1776/monaco_gp_index.html)

MrSpock
24-05-09, 12:03
1) J. Button 1:14.902
2) K. Räikkönen 1:14.927
3) R. Barrichello 1:15.077
4) S. Vettel 1:15.271
5) F. Massa 1:15.437
6) N. Rosberg 1:15.455
7) H. Kovalainen 1:15.516
8) M. Webber 1:15.653
9) F. Alonso 1:16.009
10) K. Nakajima 1:17.344
11) S. Buemi 1:15.833
12) N. Piquet jr 1:15.837
13) G. Fisichella 1:16.146
14) S. Bourdais 1:16.281
15) A. Sutil 1:16.545
16) N. Heidfeld 1:16.264
17) R. Kubica 1:16.405
18) J. Trulli 1:16.548
19) T. Glock 1:16.788
20) L. Hamilton * 1:16.264

Anmerkungen:
Platz Fahrer Anmerkung
20 L. Hamilton + 5 wegen Getriebewechsels

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1776/7747/index.html)

MaRule
24-05-09, 12:27
Monaco GP und dann Indy 500 :pray::pop: ISCHFREUMSISCH :]

#40Methot
24-05-09, 18:35
Doppelsieg: Brawn-Duo erobert das Fürstentum!

Weltmeisterlich: Jenson Button feierte im sechsten Rennen den fünften Sieg - Ferrari erstmals auf dem Podium - K.O. von Sebastian Vettel
Podium in Monaco 2009
Rubens Barrichello, Jenson Button und Kimi Räikkönen in der Fürstenloge


(www.Motorsport-Total.com) - Das ganze Wochenende wurde in Monte Carlo gefeiert, als würde es keine Weltwirtschaftskrise geben, und heute kam von den Filmfestspielen in Cannes sogar eine Hollywood-Delegation um die Superstars Brad Pitt und Matt Damon ins kleine Fürstentum an der Cote d'Azur. Ach ja, und ganz nebenbei wurde auch noch ein Autorennen gefahren, der 67. Grand Prix von Monaco.

Allzu aufregend war das, was die 20 Formel-1-Stars zu bieten hatten, freilich nicht, sodass sich die Reichen und Schönen größtenteils lieber auf ihren Jachten sonnen ließen oder einen Cocktail schlürften. Aber zumindest gab es am Ende einen absolut verdienten Sieger: Jenson Button feierte im sechsten Saisonrennen mit einer dominanten Vorstellung seinen fünften Sieg und bescherte seinem Brawn-Mercedes-Team einen weiteren Doppelsieg.

Damit fiel auch in der Weltmeisterschaft vielleicht schon eine Vorentscheidung, denn Button baute seinen Vorsprung auf Sebastian Vettel auf 28 Punkte aus. Letzterer setzte seinen Red-Bull-Renault kurz nach dem frühen ersten Boxenstopp in der Sainte-Devote-Kurve in die Mauer - und war damit einer der wenigen Piloten, die sich an diesem Wochenende einen entscheidenden Fahrfehler leisteten. Trotzdem bleibt Vettel weiterhin WM-Dritter.


Die Vorentscheidung zugunsten des Brawn-Teams war bereits am Start gefallen, denn Barrichello konnte sich auch ohne KERS und auf der schmutzigeren Fahrbahnseite scheinbar mühelos am Ferrari von Kimi Räikkönen vorbeischieben. Räikkönen und Teamkollege Felipe Massa waren auf harten Reifen gestartet, wohingegen Button und Barrichello ebenso wie Vettel auf weichen Reifen in den Grand Prix zogen.

Das sollte sich dramatisch auswirken, denn der Brawn-Express zog zwar gleich einmal um drei Sekunden davon, aber nach wenigen Runden kippte das Bild, als die Bridgestone-Supersofts zu grainen begannen. Buttons Glück: Barrichello hatte aufgrund seines etwas ruppigeren Fahrstils ärgere Reifenprobleme als der Spitzenreiter, sodass der Abstand sukzessive größer wurde. Dadurch verlor auch Räikkönen an Boden, der eigentlich viel schneller hätte fahren können.

Der an vierter Stelle liegende Vettel brach zu jenem Zeitpunkt um vier Sekunden pro Runde ein. Das verlockte Massa in der Hafenschikane zu einem Überholversuch, der jedoch nicht funktionierte: Massa musste die Schikane schneiden, Vettel wieder durchlassen - und dabei schlüpfte auch der von hinten drückende Nico Rosberg (Williams-Toyota) in einem Zentimetermanöver durch. Vettel zog dann seinen Boxenstopp vor, um die Misere zu beenden.


Sechs Runden später klebte er schon in der Barriere: "Ich konnte eigentlich nur in den ersten beiden Runden attackieren, dann war es vorbei", klagte er über die weichen Slicks. "Wir haben schließlich den Boxenstopp vorgezogen und sind noch viel früher als geplant hereingekommen. In der ersten Kurve war ich etwas spät auf der Bremse, die Hinterräder haben blockiert und ich konnte das Auto nicht mehr halten. Dann bin ich auch schon in der Mauer gelandet."

Als Barrichello in der 16. Runde an die Box kam, hatte der Brasilianer bereits mehr als zehn Sekunden Rückstand auf Button, der einen Umlauf später sein Service absolvierte und sicher in Führung blieb. Die Ferraris konnten einen etwas längeren ersten Stint fahren, daraus aber keinen Nutzen ziehen. Damit ist die Geschichte der besten Vier auch schon erzählt, denn abgesehen von leicht schwankenden Abständen tat sich im Duell Brawn vs. Ferrari nichts mehr.

Ein Pechvogel des Nachmittags war Rosberg, denn der Deutsche lag dank eines starken Auftakts aus eigener Kraft vor Massa an vierter Position und zwischenzeitlich sogar kurz in Führung, doch ein kleiner Durchhänger nach dem Boxenstopp in Runde 18 warf ihn weit zurück. Massa, Heikki Kovalainen (McLaren-Mercedes) und Mark Webber (Red-Bull-Renault) konnten mit einigen schnellen Runden vor ihrem eigenen Service durch die Strategie an Rosberg vorbeigehen.



Kovalainen flog dann in der 53. Runde mit einem losen Heck am Schwimmbad ab, doch eine Safety-Car-Phase war dank der wie immer in Monte Carlo vorbildlichen Arbeit der Streckenposten nicht notwendig. Somit fuhr Webber mit dann und wann aufblitzender Red-Bull-Pace sicher auf Platz fünf, gefolgt von Rosberg und Fernando Alonso (Renault), der alle mit einem 28 Runden langen ersten Stint überraschte. Der letzte Punkt ging an Sébastien Bourdais.

Der Toro-Rosso-Ferrari-Pilot setzte genau wie einige andere Verlierer des Qualifyings auf eine Einstoppstrategie, die sich für ihn als goldrichtig erwies. Diese Strategie hätte beinahe auch Giancarlo Fisichella zum ersten Force-India-Mercedes-Punkt gespült, aber am Ende fehlten dem tapfer fahrenden Italiener 1,8 Sekunden auf Bourdais. Teamkollege Adrian Sutil konnte keine Akzente setzen und kam als 14. und Letzter ins Ziel.

Als 15. wurde noch Kazuki Nakajima (Williams-Toyota) gewertet, aber der Japaner sah eigentlich die Zielflagge nicht, weil er sich in der vorletzten Runde in Mirabeau verschätzte und in die Mauer krachte - übrigens an der gleichen Stelle wie gestern Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes), der heute nicht über Position zwölf hinauskam. Besonders bitter beim prestigeträchtigsten Grand Prix der Saison: In Runde 37 wurde der Vorjahressieger vom späteren Sieger Button im Kunden-Mercedes überrundet.

Dafür sorgte Hamilton auch für das Überholmanöver des Tages, als er sich vor der Hafenschikane auf der letzten Rille an Jarno Trulli (Toyota) vorbeibremste. Zuvor hatte er beim Rausfahren aus der Box den BMW Sauber F1.09 von Nick Heidfeld am Hinterrad leicht touchiert, was zum Glück ohne Folgen blieb. Doch das BMW Sauber F1 Team spielte nach dem katastrophalen Qualifying im Rennen ebenso wenig eine Rolle wie Toyota.

Insgesamt wurden 15 von 20 gestarteten Fahrern gewertet; Robert Kubica (BMW Sauber F1 Team) schied nach einem äußerst bescheidenen Start mit Bremsproblemen aus, Sébastien Buemi (Toro-Rosso-Ferrari) schob nach Start und Ziel Nelson Piquet (Renault) in die Sainte-Devote-Barriere. Timo Glock (Toyota) fuhr nach Start aus der Boxengasse zwar durch, bekam aber seine Reifen nie richtig auf Temperatur und war daher chancenlos.

Vorne zog indes Button - man könnte sagen: im Stile eines Weltmeisters - einsam seine Runden, ohne sich Konzentrationsschwächen zu leisten. Der Brite wurde zwar beim Beschleunigen im Tunnel einmal bei einem marginalen Drift gefilmt, lief aber nie ernsthaft Gefahr, seinen Sieg zu verlieren. Dahinter hielt Barrichello Räikkönen in Schach, der seinerseits Massa im Griff hatte. Massa schnitt die Schikane am Schwimmbad übrigens einige Male ziemlich hart und wurde dafür auch verwarnt.


Dass Button noch nicht an die Rolle des Seriensiegers gewöhnt ist, zeigte sich am Ende, als er nicht wie in Monte Carlo üblich bei Start und Ziel stehen blieb, sondern wie auf anderen Strecken auch den Parc Fermé in der Boxengasse suchte - vergeblich. Also joggte der 29-Jährige fit wie ein Turnschuh in voller Montur die Start- und Zielgerade hoch, wo Geschäftsführer Nick Fry und Fürst Albert schon grinsend auf ihn warteten. Teamchef Ross Brawn wurde von den Securitys nicht durchgelassen.

Bei Ferrari konnte man sich über den ersten Podestplatz der Saison freuen: "Das ist noch nicht das, was wir uns letztendlich wünschen, aber es ist ein gutes Ergebnis", sagte Räikkönen. Sieger Button konnte sein Glück indes kaum fassen: "Wahnsinn, dieses Rennen wollte ich immer schon gewinnen! Es war nicht so leicht, wie es von außen aussah, aber wir verdienen diesen Sieg." Vater John verdrückte währenddessen unter seiner coolen Sonnenbrille ein paar Tränchen...

In der Weltmeisterschaft führt Button nun mit 51 Punkten vor Barrichello (35), Vettel (23) und Webber (19,5). Bei den Konstrukteuren hat Brawn bereits 86 Zähler auf dem Konto - und damit mehr als doppelt so viele wie Verfolger Red Bull (42,5). Titelverteidiger Ferrari liegt nun immerhin mal auf Rang vier. Weiter geht es in zwei Wochen mit dem Grand Prix der Türkei in Istanbul, wo wieder ganz andere Anforderungen an die Autos gestellt werden.



www.motorsport-total.com

Scott_Stevens
25-05-09, 10:48
Rennergebniss Monaco GP

1 J. Button Brawn GP 1:40:44.282
2 R. Barrichello Brawn GP + 7.666
3 K. Räikkönen Ferrari + 13.442
4 F. Massa Ferrari + 15.110
5 M. Webber Red Bull Racing + 15.735
6 N. Rosberg Williams + 33.586
7 F. Alonso Renault + 37.839
8 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 1:03.142
9 G. Fisichella Force India + 1:05.040
10 T. Glock Toyota + 1 Runde
11 N. Heidfeld BMW Sauber + 1 Runde
12 L. Hamilton McLaren + 1 Runde
13 J. Trulli Toyota + 1 Runde
14 A. Sutil Force India + 1 Runde
15 K. Nakajima Williams + 2 Runden


Nicht klassifiziert:

Runde/Fahrer/Grund
51 H. Kovalainen McLaren Unfall
28 R. Kubica BMW Sauber Defekt
15 S. Vettel Red Bull Racing Unfall
10 N. Piquet jr Renault Unfall
10 S. Buemi Scuderia Toro Rosso Unfall


WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
05-06-09, 04:26
Türkei GP

WM-Lauf: 7 von 17
Zeitraum: 05.06. - 07.06.2009
Land: Türkei
Ort: Istanbul
Strecke: Istanbul Park
Länge: 5,338 km
Runden: 58
Distanz: 309,604 km


Zeitplan:

Freitag, 05.06.2009
09:00 - 10:30 Uhr 1. Training
13:00 - 14:30 Uhr 2. Training

Samstag, 06.06.2009
10:00 - 11:00 Uhr 3. Training
13:00 - 14:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 07.06.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/aktueller_grandprix_index.html)

Scott_Stevens
06-06-09, 20:48
Startaufstellung Türkei GP

1 S. Vettel Red Bull Racing 1:28.316
2 J. Button Brawn GP + 0.105
3 R. Barrichello Brawn GP + 0.263
4 M. Webber Red Bull Racing + 0.297
5 J. Trulli Toyota + 0.350
6 K. Räikkönen Ferrari + 0.493
7 F. Massa Ferrari + 0.542
8 F. Alonso Renault + 0.759
9 N. Rosberg Williams + 0.875
10 R. Kubica BMW Sauber + 1.041
11 N. Heidfeld BMW Sauber + -0.795
12 K. Nakajima Williams + -0.687
13 T. Glock Toyota + -0.521
14 H. Kovalainen McLaren + -0.109
15 A. Sutil Force India + 0.075
16 L. Hamilton McLaren + 0.002
17 N. Piquet jr Renault + 0.266
18 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.392
19 G. Fisichella Force India + 0.401
20 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 0.602

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1777/7757/index.html)

Scott_Stevens
08-06-09, 17:13
Rennergebniss Türkei GP

1 J. Button Brawn GP 1:26:24.848
2 M. Webber Red Bull Racing + 6.714
3 S. Vettel Red Bull Racing + 7.461
4 J. Trulli Toyota + 27.843
5 N. Rosberg Williams + 31.539
6 F. Massa Ferrari + 39.996
7 R. Kubica BMW Sauber + 46.247
8 T. Glock Toyota + 46.959
9 K. Räikkönen Ferrari + 50.246
10 F. Alonso Renault + 1:02.420
11 N. Heidfeld BMW Sauber + 1:04.327
12 K. Nakajima Williams + 1:06.376
13 L. Hamilton McLaren + 1:20.454
14 H. Kovalainen McLaren + 1 Runde
15 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 1 Runde
16 N. Piquet jr Renault + 1 Runde
17 A. Sutil Force India + 1 Runde
18 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 1 Runde


Nicht klassifiziert:

Runde/Fahrer/Team/Grund
04 G. Fisichella Force India Defekt
47 R. Barrichello Brawn GP Defekt


WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
18-06-09, 17:05
Großbritannien GP

WM-Lauf: 8 von 17
Zeitraum: 19.06.-21.06
Land: Großbritannien
Ort: Silverstone
Strecke: Silverstone
Länge: 5,141 km
Runden: 60
Distanz: 308,460 km

Zeitplan:

Freitag, 19.06.2009
11:00 - 12:30 Uhr 1. Training
15:00 - 16:30 Uhr 2. Training

Samstag, 20.06.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 21.06.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1778/gro_britannien_gp_index.html)

zonk`
19-06-09, 10:15
FOTA kündigt eigene Serie an

Der Streit um die Zukunft der Formel 1 findet kein Ende, jetzt steht die Serie vor der Spaltung. Die Teamvereinigung FOTA will im Streit mit der FIA um die freiwillige Budgetobergrenze nicht nachgeben und hat eine eigene Rennserie angekündigt.

"Diese Teams haben keine andere Alternative, als mit den Vorbereitungen für eine neue Meisterschaft zu beginnen, die die Werte ihrer Teilnehmer und Partner widerspiegelt", teilten die acht Rennställe um Wortführer Ferrari in einer Presseerklärung mit.

Die FIA hat die Ankündigung "zur Kenntnis genommen" und den rebellierenden Rennställen mangelnde Kompromissbereitschaft vorgeworfen. "Die FIA ist enttäuscht, aber nicht davon überrascht, dass die FOTA nicht in der Lage war, einen Kompromiss zu erzielen. Es ist eindeutig, dass gewisse Teile der FOTA im Zuge der Verhandlungen nie die Absicht hatten, eine Einigung zu erzielen", teilte die FIA mit. Die FIA könne "sich nicht die Regeln für die Formel 1 vorschreiben lassen", hieß es weiter. Die Deadline für die Einschreibung für die Weltmeisterschaft 2010 werde an diesem Freitagabend sein.

Mosley rückt von Bedingungen nicht ab

Zuvor hatten sich die FOTA-Vertreter in der Nähe von Silverstone getroffen, wo am Sonntag der Große Preis von Großbritannien gestartet wird. Die Teams wollten noch einmal über die jüngsten Vorschläge von FIA-Chef Max Mosley beraten.

Allerdings war Mosley nicht von seiner Bedingung abgerückt, dass die Teams sich erst vorbehaltlos in die Starterliste für die Formel-1-Saison 2010 eintragen sollten, ehe über eine Lösung des Konflikts um die Budgetobergrenze von 45 Millionen Euro verhandelt werden könne. Darauf ließen sich Ferrari, McLaren-Mercedes, BMW-Sauber, Brawn GP, Toyota, Red Bull, Toro Rosso und Renault nicht ein. Sie zogen ihre Nennung für die WM 2010 zurück.

An diesem Freitag soll bis 19.00 Uhr MESZ die endgültige Starterliste für das kommende Jahr von der FIA veröffentlicht werden. Somit stehen erst fünf Teams für die Formel-1-WM im kommenden Jahr fest. Mosley will 13 Rennställe dabei haben.

Quelle: Sportal (http://www.sportal.de/sportal/generated/article/formel1/2009/06/19/13393100000.html)

Da bin ich jetzt aber mal gespannt wie das ausgeht. Mal sehen ob er nachgibt, oder ob es wirklich zu einer Teilung kommt, das wäre sehr krass.
Heute abend wissen wir wohl mehr.

Scott_Stevens
21-06-09, 12:06
Startaufstellung Großbritannien GP

1 S. Vettel Red Bull Racing 1:19.509
2 R. Barrichello Brawn GP + 0.347
3 M. Webber Red Bull Racing + 0.359
4 J. Trulli Toyota + 0.582
5 K. Nakajima Williams + 0.707
6 J. Button Brawn GP + 0.780
7 N. Rosberg Williams + 0.852
8 T. Glock Toyota + 0.981
9 K. Räikkönen Ferrari + 1.206
10 F. Alonso Renault + 1.232
11 F. Massa Ferrari + -0.582
12 R. Kubica BMW Sauber + -0.201
13 H. Kovalainen McLaren + -0.156
14 N. Piquet jr Renault + -0.117
15 N. Heidfeld BMW Sauber + -0.061
16 G. Fisichella Force India + 0.293
17 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 0.389
18 A. Sutil Force India + 0.400
19 L. Hamilton McLaren + 0.408
20 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.727

Langer_JK
21-06-09, 16:35
GW zum 2 . Sieg.. Gutes Rennen von Sebastian..
Der neue Red Bull scheint recht gut zu sein...

Nun schauen wir mal wie und ob es mit der F1 weitergeht...
Das Interview bei Premiere mit Mosley war mal wieder zum speien..

Scott_Stevens
22-06-09, 12:03
Ergebniss Großbritannien GP

1 S. Vettel Red Bull Racing 1:22:49.328
2 M. Webber Red Bull Racing + 15.188
3 R. Barrichello Brawn GP + 41.175
4 F. Massa Ferrari + 45.043
5 N. Rosberg Williams + 45.915
6 J. Button Brawn GP + 46.285
7 J. Trulli Toyota + 1:08.307
8 K. Räikkönen Ferrari + 1:09.622
9 T. Glock Toyota + 1:09.823
10 G. Fisichella Force India + 1:11.522
11 K. Nakajima Williams + 1:14.023
12 N. Piquet jr Renault + 1 Runde
13 R. Kubica BMW Sauber + 1 Runde
14 F. Alonso Renault + 1 Runde
15 N. Heidfeld BMW Sauber + 1 Runde
16 L. Hamilton McLaren + 1 Runde
17 A. Sutil Force India + 1 Runde
18 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 1 Runde


Nicht klassifiziert:

Runde/Fahrer/Grund
37 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso Unfall
36 H. Kovalainen McLaren Unfall

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1778/7768/index.html)


WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Langer_JK
24-06-09, 17:42
Mosley gibt auf: F1 scheint gerettet
Eurosport - Mi 24.Jun. 15:48:00 2009

FIA-Präsident Max Mosley erklärt bei der Weltratssitzung in Paris, dass die Abspaltung einer Konkurrenzserie durch die Rennställe der Teamvereinigung FOTA verhindert werden konnte. Der Brite kündigte zudem an, sich nach dem Ende seiner Amtszeit im Oktober nicht zur Wiederwahl zu stellen.

Weitere MeldungenChronologie des F-1-Streits
Mosley denkt nicht an Rücktritt
Wer entscheidet bei der FIA?
Ecclestone kämpft um Lebenswerk
Glock: "Werde meinem Team folgen"
"Nun haben wir Frieden", sagte Mosley nach der Sitzung des FIA-Weltrats am Mittwoch in Paris. "Es wird nur eine WM geben." Eine von den acht Rennställen der Teamvereinigung FOTA bereits angekündigte Serie ist vom Tisch, die Formel 1 bleibt, wie sie ist - mit Ferrari und Co. Rechtemitinhaber Bernie Ecclestone meinte, er sei "sehr glücklich".

Letztlich machte Mosley den Weg frei, nachdem beide Streitparteien schon in einer Sackgasse festzustecken schienen. Der 69-Jährige wird sich nach Ablauf seiner Amtszeit im Oktober nicht mehr zur Wiederwahl stellen, obwohl er sich einen Tag vor seiner Entscheidung noch kämpferisch gegeben hatte. In einem Brief an die Mitglieder des Internationalen Automobilverbandes FIA hatte er geschrieben, dass nur diese die Führung der FIA wählen könnten.

Übereinkunft zur Kostenreduktion

Dass er nun nach zwei Jahren an der Spitze des damaligen Verbandes FISA (1991 bis 1993) und seitdem als Chef der Fédération Internationale d'Automobile Adieu sagen wird, ist der Einigung mit den Teams in Sachen Finanzen geschuldet - der Wurzel des üblen und seit Monaten währenden Streits.

"Wir haben eine Übereinkunft zur Kostenreduktion gefunden", sagte Mosley. Die von ihm gewollte Budgetobergrenze von 45 Millionen Euro hatte den heftigsten Konflikt in der Formel-1-Geschichte entfacht. Letztlich ging es aber nicht mehr nur um die Sache, sondern um eine weitere Zusammenarbeit mit Mosley. Dem englischen Juristen tritt insbesondere aus Sicht der FOTA, der Williams und Force India nach deren vorbehaltloser Nennung für die kommende Saison nicht mehr angehören, als Alleinherrscher auf.

Schrittweise Eindämmung der Ausgaben

Dazu passt irgendwie auch, dass es Mosley war, der die Rettung verkündete. Von der Teamvereinigung FOTA war unmittelbar nach Mosleys Worten nichts zu hören. Details über die Einigung wurden vorerst auch nicht bekannt. Mosley erklärte zur Kostenfrage allerdings: "Ziel ist es, in zwei Jahren das Ausgabenniveau der frühen 90er Jahre zu erreichen."

Die Teams machten sich von Beginn an für eine schrittweise Eindämmung der Ausgaben stark. Trotz des gemeinsamen Ziels konnten sich FIA und FOTA bei einer Vielzahl von Treffen, ob am Londoner Flughafen oder an den Rennstrecken dieser Welt, bis zur Last-Minute- Entscheidung nicht auf einen Weg verständigen. Die FOTA-Rennställe Ferrari, McLaren-Mercedes, Renault, Toyota, BMW-Sauber, BrawnGP sowie Red Bull und Toro Rosso kündigten am vergangenen Freitag eine eigene Serie an. Sogar ein Rennkalender tauchte bereits auf.

Medienberichten zufolge soll die Einigung mit dem Bekenntnis der FOTA-Teams zur Formel 1 verbunden sein. Ein entsprechendes und bis 2012 gültiges Concorde Agreement, das unter anderem die Verteilung der Gelder regelt, soll demnach unterzeichnet werden. Auch mit der Bekanntgabe der offiziellen und dann wohl auch endgültigen Startliste für 2010 wurde nach dem für die Formel-1-Zukunft wohl bedeutendsten Tag seit langer Zeit gerechnet

QUELLE: Yahoo.de

Scott_Stevens
08-07-09, 23:06
Deutschland GP

WM-Lauf: 9 von 17
Zeitraum: 10.07. - 12.07.2009
Land: Deutschland
Ort: Nürburg
Strecke: Nürburgring
Länge: 5,148 km
Runden: 60
Distanz: 308,880 km


Zeitplan:

Freitag, 10.07.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 11.07.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 12.07.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Langer_JK
09-07-09, 00:51
GP Deutschland - Neuer Zoff: FOTA bricht Gespräche ab
Eurosport - Mi 08.Jul. 22:38:00 2009

In der Formel 1 ist ein neuer Streit zwischen der Teamvereinigung FOTA und dem Weltverband FIA ausgebrochen. Die acht FOTA-Rennställe warfen dem Verband nach einem Treffen vor, "die Zukunft der Formel 1 zu gefährden". Zuvor hatten die Teamvertreter die Gespräche mit der FIA abgebrochen.

Weitere MeldungenChronologie des Formel-1-Streits
FIA-Boss am Ende: Königsklasse gerettet
Bei den Verhandlungen am Nürburgring sollte es eigentlich um die Regelreform für die kommende Saison gehen. Doch FIA-Renndirektor Charlie Whiting erklärte den acht FOTA-Rennställen während des Treffens offenbar, sie seien derzeit noch nicht offiziell für 2010 gemeldet und besäßen damit kein Mitspracherecht. Die FOTA wertete dies als Affront.

Erst Ende Juni hatten sich die rebellierenden Rennställe und der umstrittene Verbandschef Max Mosley nach wochenlangem Disput um eine freiwillige Budgetgrenze in Paris auf einen Kompromiss verständigt. Eine drohende Spaltung der Formel 1 schien damit abgewendet. Die Teams stoppten Pläne für eine Alternativserie. Nun jedoch ist der Konflikt neu ausgebrochen. Die FOTA zeigte sich verärgert darüber, dass die FIA nach der Einigung von Paris anscheinend neue Bedingungen stellt. So wolle der Verband Regeländerungen nur zulassen, wenn alle Rennställe zustimmen - also auch die Teams, die nicht der FOTA angehören. Dies sind die aktuellen Formel-1-Rennställe Williams und Force India sowie die für 2010 gemeldeten Neulinge Campos, Manor GP und USF1.

FOTA: "Keine andere Wahl"

Die FOTA forderte nach einer hitzigen Diskussion am Mittwoch eine Vertagung der Gespräche. Die FIA lehnte dies ab. Daher sei keine andere Wahl geblieben, als das Treffen zu verlassen, betonte die Teamvereinigung in ihrer Mitteilung.

Eine FIA-Erklärung hatte zuvor darauf schließen lassen, dass sich alle Seiten bei dem Meeting im Vorfeld des Großen Preises von Deutschland zumindest darauf verständigt hätten, das umstrittene Etatlimit für 2010 endgültig zu streichen. Stattdessen sollen demnach im kommenden Jahr die vor dem Streit um die Einführung einer Budgetgrenze beschlossenen Regeln gelten. Bedingung sei jedoch die schriftliche Zustimmung der Rennställe, ihre Ausgaben innerhalb der nächsten zwei Jahre auf das deutlich niedrigere Niveau der frühen 90er Jahre abzusenken, hieß es in einer Mitteilung.

Diskussion um Konkurrenzserie

Dies hatte die Teamvereinigung FOTA der FIA in Paris zugesichert, nachdem FIA-Chef Mosley seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur im Oktober erklärt hatte. "Wir haben diese Vereinbarung im guten Vertrauen und mit dem festen Willen geschlossen, uns mit allen neuen und bestehenden Teams für die Zukunft der Formel 1 zu engagieren", erklärte die FOTA.

Nach dem neuerlichen Disput droht nun wieder die Diskussion um eine Konkurrenzserie der FOTA. Daran kann dem Formel-1-Rechteinhaber CVC nicht gelegen sein. Die Kapitalgesellschaft hatte 2006 für einen Milliardenbetrag die Vermarktungsrechte an der Formel 1 erworben und soll die Summe voll über Kredite finanziert haben. Eine Formel 1 ohne die acht Top-Teams würde die Marke schwer beschädigen. CVC sei daher höchst verärgert über die jüngsten Entwicklungen, berichtete die Internet-Ausgabe des Fachmagazins "Autosport".

dpa / Eurosport

Scott_Stevens
12-07-09, 12:50
Startaufstellung Deutschland GP

1 M. Webber Red Bull Racing 1:32.230
2 R. Barrichello Brawn GP + 0.127
3 J. Button Brawn GP + 0.243
4 S. Vettel Red Bull Racing + 0.250
5 L. Hamilton McLaren + 0.386
6 H. Kovalainen McLaren + 1.629
7 A. Sutil Force India + 2.086
8 F. Massa Ferrari + 2.344
9 K. Räikkönen Ferrari + 2.480
10 N. Piquet jr Renault + 2.573
11 N. Heidfeld BMW Sauber + 10.080
12 F. Alonso Renault + 10.088
13 K. Nakajima Williams + 10.270
14 J. Trulli Toyota + 10.541
15 N. Rosberg Williams + 10.629
16 R. Kubica BMW Sauber -0.040
17 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.021
18 G. Fisichella Force India + 0.172
19 S. Bourdais Scuderia Toro Rosso + 1.329
20 T. Glock* Toyota + 0.193

*+3 Plätze wegen Blockierens

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1779/7777/index.html)

MrSpock
12-07-09, 21:43
1) M. Webber 1:36:43.310
2) S. Vettel + 9.2
3) F. Massa + 15.9
4) N. Rosberg + 21.0
5) J. Button + 23.6
6) R. Barrichello + 24.4
7) F. Alonso + 24.8
8) H. Kovalainen + 58.6
9) T. Glock + 61.4
10) N. Heidfeld + 61.9
11) G. Fisichella + 62.3
12) K. Nakajima + 62.8
13) N. Piquet jr + 68.3
14) R. Kubica + 69.5
15) A. Sutil + 71.9
16) S. Buemi + 90.2
17) J. Trulli + 90.9
18) L. Hamilton + 1 Runde

Nicht klassifiziert:
Runde Fahrer Grund
34 K. Räikkönen Defekt
18 S. Bourdais Unfallschaden

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1779/7778/index.html)

WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/formel1/gesamtwertung-2009.html)

Scott_Stevens
23-07-09, 05:02
Ungarn GP

WM-Lauf: 10 von 17
Zeitraum: 24.07. - 26.07.2009
Land: Ungarn
Ort: Budapest
Strecke: Hungaroring
Länge: 4,381 km
Runden: 70
Distanz: 306,670 km


Zeitplan

Freitag, 24.07.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 25.07.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 26.07.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

#40Methot
25-07-09, 20:13
Massa soll keine bleibenden Schäden davontragen

Zwei Stunden dauerte die Operation nach Felipe Massas schwerem Unfall während der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn

Dabei wurde dem Brasilianer ein Knochensplitter hinter der Augenhöhle entfernt. Die Operation verlief nach Aussage des Teams "positiv". Nach dem Aufprall einer nach Aussage des Brawn-Teams 800 Gramm schweren Metallfeder bei Temp 280 auf den Helm leidet Massa zudem an einer tiefen Schnittwunde über dem linken Auge und Blutergüssen. Die Computertomographie ergab, dass Massa zudem eine schwere Gehirnerschütterung hat. Die Ärzte gehen jedoch davon aus, dass der Ferrari-Pilot keine bleibenden Schäden davontragen wird.

Bei allem Pech, das Massa hatte, als ihn die Feder mit voller Wucht am Helm traf, hatte der 28-Jährige jedoch gleichzeitig noch Glück im Unglück. Die Feder traf den Helm links oberhalb des Visiers. An dieser statisch etwas schwächeren Stelle wurde der Helm teilweise eingedrückt. Wäre die Feder nur ein wenig weiter rechts unten auf den Helm getroffen, wäre der Unfall höchstwahrscheinlich deutlich gravierender ausgegangen.

Erst vor fünf Tagen verlor Henry Surtees beim Formel-2-Rennen in Brands Hatch sein Leben, als der erst 18-jährige Sohn des Ex-Formel-1-Champions John Surtees von einem herum fliegenden Rad am Kopf getroffen und dabei tödlich verletzt wurde.

Massa hatte zudem das Glück, dass ihn der Aufschlag nicht sofort komplett außer Gefecht setzte, so dass er instinktiv noch auf die Bremse treten konnte, wodurch die Aufprallgeschwindigkeit in die Reifenstapel "nur" noch geschätzte 150 km/h betrug. Bei der Bergung soll Massa dann allerdings bewusstlos gewesen sein.

Die ersten Bilder in der Notaufnahme im Medical Centre ließen Schlimmes befürchten, denn die Schnittwunde am Kopf blutete offenbar stark und das linke Auge war wegen der Schwellung völlig geschlossen. Das Ferrari-Team möchte am Sonntagvormittag noch einmal über den Zustand seines Piloten per Pressemitteilung informieren.

Im Krankenhaus von Budapest besuchten in der Zwischenzeit unter anderem sein Bruder Eduardo sowie Freund, Landsmann und Ex-Formel-1-Pilot Luciano Burti den Rennfahrer, dem es den Umständen entsprechend gut geht und der nun auf der Intensivstation zur Beobachtung liegt. Wie lange Massa pausieren muss, ist derzeit noch völlig unklar.


http://www.motorsport-total.com

Scott_Stevens
26-07-09, 13:18
Startaufstellung Ungarn GP

1 F. Alonso Renault 1:21.569
2 S. Vettel Red Bull Racing + 0.038
3 M. Webber Red Bull Racing + 0.172
4 L. Hamilton McLaren + 0.270
5 N. Rosberg Williams + 0.321
6 H. Kovalainen McLaren + 0.526
7 K. Räikkönen Ferrari + -8.369
8 J. Button Brawn GP + -8.369
9 K. Nakajima Williams + 1.266
10 F. Massa Ferrari *
11 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + -0.567
12 J. Trulli Toyota + -0.487
13 R. Barrichello Brawn GP + -0.347
14 T. Glock Toyota + -0.327
15 N. Piquet jr Renault + -0.180
16 N. Heidfeld BMW Sauber + 0.169
17 G. Fisichella Force India + 0.238
18 A. Sutil Force India + 0.299
19 R. Kubica BMW Sauber + 0.332
20 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso + 0.79

* wird nach seinem Unfall nicht am Rennen teilnehmen

Scott_Stevens
27-07-09, 11:15
Rennergebniss Ungarn GP

1 L. Hamilton McLaren 1:38:23.876
2 K. Räikkönen Ferrari + 11.529
3 M. Webber Red Bull Racing + 16.886
4 N. Rosberg Williams + 26.967
5 H. Kovalainen McLaren + 34.392
6 T. Glock Toyota + 35.237
7 J. Button Brawn GP + 55.088
8 J. Trulli Toyota + 1:08.172
9 K. Nakajima Williams + 1:08.774
10 R. Barrichello Brawn GP + 1.09.256
11 N. Heidfeld BMW Sauber + 1:10.612
12 N. Piquet jr Renault + 1:11.512
13 R. Kubica BMW Sauber + 1:14.046
14 G. Fisichella Force India + 1 Runde
15 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso + 1 Runde
16 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 1 Runde


Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
29 S. Vettel Red Bull Racing Defekt
15 F. Alonso Renault Defekt
1 A. Sutil Force India Defekt
0 F. Massa Ferrari Nicht gestartet


WM Stand (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
27-07-09, 11:21
Alonso beim Heimrennen gesperrt

Fernando Alonso darf bei seinem Heimrennen am 23. August in Valencia nicht an den Start gehen. Die Rennkommissare des Großen Preises von Ungarn haben Renault für das nächste Rennen suspendiert. Dies teilte der Internationale Automobil-Verband FIA nach dem Rennen auf dem Hungaroring mit.

Damit wurde bestraft, dass bei Alonsos Rennwagen in der 14. Runde erst eine Radkappe und dann das rechte Vorderrad weggeflogen waren. Die Sperre gilt auch für seinen Teamkollegen Nelson Piquet (Brasilien). Renault hat gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt. Entsprechend der FIA-Vorschriften bezahlte es die dafür erforderlichen 6000 Euro an Sicherheitsgebühr.

Schlamperei beim Boxenstopp

Die drei Kommissare warfen dem französischen Team vor, Alonso nach dem Boxenstopp in der 12. Runde losgeschickt zu haben, obwohl die Radmuttern vorne rechts nicht richtig fest gewesen seien. Dadurch wäre klar gewesen, dass das Rad nicht gesichert gewesen sei. Die Verantwortlichen hätten ihren spanischen Piloten auch nicht über den Fehler informiert, obwohl dieser sie per Boxenfunk kontaktiert hatte, weil er geglaubt habe, es handle sich um einen Plattfuß.

In der 14. Runde flog in Kurve fünf dann die Radkappe ab. In Kurve neun löste sich dann das Rad und knallte in eine Leitplanke. Es war offensichtlich nicht durch das obligatorische Halteseil zusätzlich gesichert. Der Unfall hatte keine Folgen für andere Fahrer. Alonso konnte auf drei Rädern an die Box zurückrollen, gab nach der Reparatur aber drei Umläufe später auf.

Quelle: www.sportal.de

Langer_JK
29-07-09, 16:34
Saison 2009 - Die Begründung von BMW im Wortlaut
Eurosport - Mi 29.Jul. 14:03:00 2009

Der Ausstieg von BMW aus der Formel 1 ist perfekt. Nach der laufenden Saison wird der Automobil-Konzern sein Engagement in der "Königsklasse" beenden. eurosport.yahoo.de hat die Begründung des Vorstands im Wortlaut.

Weitere MeldungenVollbremsung! BMW steigt aus Formel 1 aus
Heidfeld überrascht von BMW-Ausstieg
FIA: Ausstieg keine Überraschung
Norbert Reithofer (Vorstandsvorsitzender): "Natürlich ist uns diese Entscheidung schwer gefallen. Aber dies ist ein konsequenter Schritt vor dem Hintergrund der strategischen Neuausrichtung unseres Unternehmens. Premium wird immer stärker auch über Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit definiert. Wir wollen hier eine Vorbildrolle einnehmen. Im Rahmen unserer Strategie Number ONE stellen wir deshalb alle Projekte unter den Aspekten Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit auf den Prüfstand. Unser Engagement in der Formel 1 entspricht dabei nicht mehr unserer Hauptzielrichtung. Seit 1999 verantwortet Mario Theissen unser Motorsport-Engagement. In dieser Zeit haben wir viele große Erfolge erzielt, auch in der Formel 1. Dafür möchte ich Mario Theissen und seinem Team herzlich danken."

Klaus Draeger (Entwicklungsvorstand): "Wir haben uns mit dem BMW Sauber F1 Team bereits im dritten Jahr als Top-Team etabliert. In der aktuellen Saison können wir die Erwartungen leider nicht erfüllen. Dennoch waren zehn Jahre Formel-1-Erfahrung prägend für unsere Entwicklungsingenieure. Dem Rennsport haben wir nicht nur zahlreiche technische Innovationen zu verdanken, sondern auch den Wettbewerbsgeist, der uns in der Entwicklung von Serienfahrzeugen vorantreibt.(...) Wir werden verschiedene Szenarien erarbeiten und bewerten und uns bemühen, für die Mitarbeiter am Standort Hinwil und die in das Formel-1-Projekt eingebundenen Beschäftigten in München Lösungen zu finden. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und werden die Mitarbeiter informieren, sobald wir Klarheit haben."

Mario Theissen (BMW-Motorsportdirektor): "Natürlich hätten wir alle, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hinwil wie in München, dieses ambitionierte Projekt gerne weiter geführt und gezeigt, dass die aktuelle Saison nach drei erfolgreichen Jahren ein Ausrutscher war. Aber aus Sicht des Unternehmens kann ich diese Entscheidung nachvollziehen. Wir werden uns nun voll auf die verbleibenden Rennen konzentrieren und uns mit Kampfgeist und einem guten Ergebnis aus der Formel 1 verabschieden."

Quelle: Yahoo.de (sport)

zonk`
29-07-09, 19:15
Schumi kehrt zurück

Michael Schumacher kehrt nach drei Jahren für ein Intermezzo in die Formel 1 zurück. Der Rekordweltmeister wird den verunglückten Felipe Massa im Ferrari ersetzen.

Bald wieder in der Formel 1: Michael Schumacher

Das gab der 40- Jährige am Mittwochabend auf seiner Homepage bekannt. Schumacher hatte seine Karriere im Oktober 2006 nach sieben WM-Titeln, 91 Grand-Prix-Siegen und 250 Rennen beendet. Seitdem arbeitete er als Ferrari-Berater. Außerdem nahm er noch an einigen Motorradrennen teil. Das nächste Rennen ist am 23. August der Große Preis von Europa. Danach folgen noch sechs Grand Prix.

"Ich habe mich heute Nachmittag mit Stefano Domenicali und Luca di Montezemolo besprochen und wir haben gemeinsam entschieden, dass ich mich darauf vorbereiten werde, für Felipe einzuspringen", berichtete Schumacher von seiner Unterredung mit dem Teamchef und dem Ferrari-Vorstandsvorsitzenden.
"Kann Situation nicht ignorieren"

"Obwohl das Thema Formel 1 für mich seit langem und komplett abgeschlossen war, kann ich aus Verbundenheit zum Team diese unglückliche Situation nicht ignorieren. Als Wettkämpfer, der ich nun mal bin, freue ich mich aber auch auf diese Herausforderung."

Schumachers ehemaliger Teamkollege Massa war am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn in Budapest verunglückt und liegt seitdem im Krankenhaus. Ob und wann der Brasilianer wieder ins Cockpit zurückkehrt, ist offen.

Quelle: Sportschau (http://www.sportschau.de/sp/formel1/news200907/29/schumi.jsp)

adlergirly1980
11-08-09, 10:06
Michael Schumacher muss sein Formel-1-Comeback absagen. Das verkündete der siebenmalige Weltmeister auf seiner Homepage. Grund ist die Halsverletzung, die er sich bei einem Motorrad-Unfall im Februar zugezogen hat.

Ich habe gestern Abend Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali darüber informieren müssen, dass ich nicht für Felipe einspringen kann", sagte Schumacher. "Ich habe absolut alles versucht, dieses Comeback auf Zeit möglich zu machen, aber zu meinem größten Bedauern klappt es nicht. Die Schmerzen im Nacken, die nach dem privaten F-1-Tag in Mugello auftraten, haben wir leider nicht in den Griff bekommen - auch wenn wir alles versucht haben, was medizinisch und therapeutisch machbar ist."

Brüche an Hals und Kopf

Schumacher bestätigte, sich bei diesem Sturz sogar Brüche zugezogen zu haben: "Die Verletzungsfolgen vom Motorrad-Unfall im Februar, als ich mir Brüche im Bereich Kopf und Hals zugezogen habe, sind leider noch immer zu schwer. Daher kann mein Nacken den extremen Belastungen der Formel 1 nicht standhalten. Das hat sich im Verlauf der Untersuchungen, die wir während der vergangenen beiden Wochen immer wieder angestellt haben, und der Abschluss-Untersuchung gestern Nachmittag deutlich gezeigt. Weil sich die Probleme im Nacken, die nach dem Tag in Mugello aufgetreten waren, nicht besserten, habe ich mich am Sonntag kurzfristig entschieden, diese eindringliche Untersuchung bereits gestern zu machen."

Schumacher: "Ich bin zutiefst enttäuscht"
Sein abschließendes Statement: "Ich bin zutiefst enttäuscht. Mir tut es wahnsinnig leid für die Jungs bei Ferrari und alle die Fans, die mir die Daumen gedrückt haben. Ich kann nur nochmals sagen, dass ich alles versucht habe, was in meiner Macht stand. Ich wäre gerne für Felipe eingesprungen. Jetzt bleibt mir nur, dem gesamten Team die Daumen für die nächsten Rennen zu drücken."

Wer für Schumacher ab Valencia im Ferrari stzen wird, steht so kurz nach dessen Rückzug natürlich noch nicht fest. Vieles spricht jedoch für Testfahrer Marc Gene.

Quelle: http://www.spox.com/de/sport/formel1/0908/News/michael-schumacher-sagt-formel-1-comeback-ab.html

Mr. Moose
11-08-09, 10:12
Da werden sich RTL und sky was neues einfallen lassen müssen. :]:]

adlergirly1980
11-08-09, 10:56
Anstelle von Michael Schumacher wird der Italiener Luca Badoer in den verbleibenden Formel-1-Rennen dieser Saison für Ferrari an den Start gehen. Dies teilte der italienische Rennstall in Maranello mit. Der Ferrari-Testpilot übernimmt vom Großen Preis von Europa am 23. August in Valencia an das Auto von Felipe Massa, der sich beim Großen Preis von Ungarn schwer verletzt hatte. Schumacher hatte sein Formel 1-Comeback wegen Nackenproblemen absagen müssen.

Quelle: http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_formel1/2009/08/11/13924400000.html

Scott_Stevens
18-08-09, 21:50
Europa GP

WM-Lauf: 11 von 17
Zeitraum: 21.08. - 23.08.2009
Land: Europa
Ort: Valencia
Strecke: Valencia Straßenkurs
Länge: 5,440 km
Runden: 57
Distanz: 310,080 km
Internet: http://www.f1-vlc.com


Zeitplan:

Freitag, 21.08.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 22.08.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 23.08.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen


Quelle:www.motorsport-magazin.com

Scott_Stevens
22-08-09, 22:03
Startaufstellung Europa GP

1 L. Hamilton McLaren 1:39.498
2 H. Kovalainen McLaren + 0.034
3 R. Barrichello Brawn GP + 0.065
4 S. Vettel Red Bull Racing + 0.291
5 J. Button Brawn GP + 0.323
6 K. Räikkönen Ferrari + 0.646
7 N. Rosberg Williams + 0.687
8 F. Alonso Renault + 0.738
9 M. Webber Red Bull Racing + 0.741
10 R. Kubica BMW Sauber + 1.014
11 N. Heidfeld BMW Sauber -0.672
12 A. Sutil Force India -0.652
13 T. Glock Toyota -0.507
14 R. Grosjean Renault -0.458
15 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.016
16 G. Fisichella Force India + 0.033
17 K. Nakajima Williams + 0.297
18 J. Trulli Toyota + 0.309
19 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso + 0.427
20 L. Badoer Ferrari + 1.915

Scott_Stevens
24-08-09, 04:46
Rennergebniss Europa GP

1 R. Barrichello Brawn GP 1:35:51.289
2 L. Hamilton McLaren + 2.358
3 K. Räikkönen Ferrari + 15.994
4 H. Kovalainen McLaren + 20.032
5 N. Rosberg Williams + 20.870
6 F. Alonso Renault + 27.744
7 J. Button Brawn GP + 34.913
8 R. Kubica BMW Sauber + 36.667
9 M. Webber Red Bull Racing + 44.910
10 A. Sutil Force India + 47.935
11 N. Heidfeld BMW Sauber + 48.822
12 G. Fisichella Force India + 63.614
13 J. Trulli Toyota + 64.527
14 T. Glock Toyota + 86.519
15 R. Grosjean Renault + 91.774
16 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso + 1 Runde
17 L. Badoer Ferrari + 1 Runde
18 K. Nakajima Williams + 3 Runden


Nicht klassifiziert:

RundeFahrer Grund
41 S. Buemi Scuderia Toro Rosso Bremsschaden
23 S. Vettel Red Bull Racing Motorschaden

WM-Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
28-08-09, 04:48
Belgien GP

WM-Lauf: 12 von 17
Zeitraum: 28.08. - 30.08.2009
Land: Belgien
Ort: Spa-Francorchamps
Strecke: Circuit National de Francorchamps
Länge: 7,004 km
Runden: 44
Distanz: 308,176 km
Internet: http://www.spa-francorchamps.be

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1782/index.html)


Zeitplan:

Freitag, 28.08.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 29.08.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 30.08.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/aktueller_grandprix_index.html)

MrSpock
29-08-09, 22:39
1) G. Fisichella 1:46.308
2) J. Trulli 1:46.395
3) N. Heidfeld 1:46.500
4) R. Barrichello 1:46.513
5) R. Kubica 1:46.586
6) K. Räikkönen 1:46.633
7) T. Glock 1:46.677
8) S. Vettel 1:46.761
9) M. Webber 1:46.788
10) N. Rosberg 1:47.362
11) A. Sutil 1:45.119
12) L. Hamilton 1:45.122
13) F. Alonso 1:45.136
14) J. Button 1:45.251
15) H. Kovalainen 1:45.259
16) S. Buemi 1:45.951
17) J. Alguersuari Jr. 1:46.032
18) K. Nakajima 1:46.307
19) R. Grosjean 1:46.359
20) L. Badoer 1:46.957

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1782/7807/index.html)

MrSpock
30-08-09, 18:32
1) K. Räikkönen 1.23:50.995
2) G. Fisichella 1:23:51.934 + 0.939
3) S. Vettel 1:23:54.870 + 3.875
4) R. Kubica 1:24:00.961 + 9.966
5) N. Heidfeld 1:24:02.271 + 11.276
6) H. Kovalainen 1:24:23.758 + 32.763
7) R. Barrichello 1:24:26.456 + 35.461
8) N. Rosberg 1:24:27.203 + 36.208
9) M. Webber 1:24:27.954 + 36.959
10) T. Glock 1:24:32.485 + 41.490
11) A. Sutil 1:24:33.631 + 42.636
12) S. Buemi 1:24:37.101 + 46.106
13) K. Nakajima 1:24:45.236 + 54.241
14) L. Badoer 1:25:33.172 + 1:42.177

Nicht klassifiziert:
Runde Fahrer Grund
26 F. Alonso Defekt
21 J. Trulli Defekt
0 J. Button Unfall
0 R. Grosjean Unfall
0 L. Hamilton Unfall
0 J. Alguersuari Unfall

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1782/7808/index.html)

WM Stand (http://www.motorsport-magazin.com/formel1/gesamtwertung-2009.html)

Scott_Stevens
09-09-09, 19:10
Italien GP

WM-Lauf: 13 von 17
Zeitraum: 11.09. - 13.09.2009
Land: Italien
Ort: Monza
Strecke: Autodromo Nazionale di Monza
Länge: 5,793 km
Runden: 53
Distanz: 307,029 km
Internet: www.monzanet.it/eng/default.aspx

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1783/index.html)


Zeitplan:

Freitag, 11.09.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 12.09.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 13.09.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Scott_Stevens
15-09-09, 16:13
Rennergbniss Italien GP

1 R. Barrichello Brawn GP 1:16:21.706
2 J. Button Brawn GP + 2.866
3 K. Räikkönen Ferrari + 30.664
4 A. Sutil Force India + 31.131
5 F. Alonso Renault + 59.182
6 H. Kovalainen McLaren + 1:00.693
7 N. Heidfeld BMW Sauber + 1:22.412
8 S. Vettel Red Bull Racing + 1:25.407
9 G. Fisichella Ferrari + 1:26.856
10 K. Nakajima Williams + 2:42.163
11 T. Glock Toyota + 2:43.925
12 L. Hamilton * McLaren 1:14:59.622
13 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 1 Runde
14 J. Trulli Toyota + 1 Runde
15 R. Grosjean Renault + 1 Runde
16 N. Rosberg Williams + 2 Runden


Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
22 V. Liuzzi Force India Getriebeschaden
19 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso Defekt
15 R. Kubica BMW Sauber Defekt
0 M. Webber Red Bull Racing Unfall

* Ausfall, aber aufgrund der zurückgelegten Distanz gewertet

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1783/7818/index.html)

adlergirly1980
16-09-09, 13:45
Die Entscheidung beim Formel-1-Rennstall Renault ist schneller als erwartet gefallen. In der internationalen Presse war zuletzt laut über einen möglichen Rückzug von Flavio Briatore bei Renault spekuliert worden, inzwischen ist aus den Spekulationen Realität geworden. Neben Teamchef Flavio Briatore ist auch Chefingenieur Pat Symonds von seinem Amt zurückgetreten.


Quelle:http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_formel1/2009/09/16/14311500000.html

Mr. Moose
16-09-09, 15:04
Ein klares Schuldeingeständnis.

Wird Zeit, dass diese Rennwagenserie vom Bildschirm verschwindet. Mit Sport hat das schon lange nichts mehr zu tun.

Bin froh, dass ich mir diesen Zirkus nicht mehr ansehe.

Stefan
21-09-09, 15:58
Briatore lebenslang gesperrt

Bewährung für Renault

In der "Crashgate"-Affäre um den Formel-1-Rennstall Renault hat der Automobilweltverband FIA am Montag eine Entscheidung getroffen.

Das Team wurde zu einer Sperre von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Will heißen: Sollte sich Renault innerhalb der beiden kommenden Jahre einen vergleichbaren Verstoß gegen das Sportgesetz leisten, würde der Rennstall automatisch für immer aus der Formel 1 ausgeschlossen. Der ehemalige Renault-Teamchef Flavio Briatore wurde als mutmaßlicher Drahtzieher des Skandals lebenslang aus der Rennserie ausgeschlossen.

Briatore (59) darf künftig auch nicht mehr als Manager für Formel-1-Fahrer tätig sein. Dies ist das Ergebnis einer 90-minütigen Anhörung und der anschließenden rund dreistündigen Beratung in der FIA-Zentrale in Paris. Briatore soll den damaligen Renault-Piloten Nelson Piquet Jr. beim Singapur-Rennen 2008 zu einem absichtlichen Unfall angestiftet haben. Der frühere Renault-Chefingenieur Pat Symonds wurde für fünf Jahre gesperrt.

Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso, der nach dem ominösen Unfall seines Teamkollegen Piquet zum Sieg gefahren war, ist nach den Erkenntnissen der FIA nicht in den Skandal verwickelt und wurde deshalb auch nich bestraft. Auch Piquet bleibt unbehelligt, da er als Kronzeuge zur Verfügung stand. Der Brasilianer hatte die FIA nach seiner Entlassung aus dem Renault-Team im Juli über den Singapur-Skandal in Kenntnis gesetzt.

Renault ist mit dem Strafmaß einverstanden. "Wir entschuldigen uns vorbehaltlos bei der Formel-1-Welt für dieses unzumutbare Verhalten. Wir hoffen aufrichtig, dass wir diese Sache hinter uns lassen und uns konstruktiv auf die Zukunft konzentrieren können", teilte der französische Autobauer mit und kündigte weitere Informationen an.

www.kicker.de

Scott_Stevens
23-09-09, 21:44
Singapur GP

WM-Lauf: 14 von 17
Zeitraum: 25.09. - 27.09.2009
Land: Singapur
Ort: Singapur
Strecke: Marina Bay Straßenkurs (Nachtrennen)
Länge: 5,067 km
Runden: 61
Distanz: 309,087 km
Internet: www.singaporegp.sg

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1784/index.html)


Zeitplan:

Freitag, 25.09.2009
12:00 - 13:30 Uhr 1. Training
15:30 - 17:00 Uhr 2. Training

Samstag, 26.09.2009
13:00 - 14:00 Uhr 3. Training
16:00 - 17:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 27.09.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/aktueller_grandprix_index.html)

Scott_Stevens
01-10-09, 15:06
Startaufstellung (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1784/7827/index.html) --> hatten wir am Wochenende vergessen !


Rennergebniss Singapur GP

1 L. Hamilton McLaren 1:56:06.337
2 T. Glock Toyota + 9.634
3 F. Alonso Renault + 16.624
4 S. Vettel Red Bull Racing + 20.261
5 J. Button Brawn GP + 30.015
6 R. Barrichello Brawn GP + 31.858
7 H. Kovalainen McLaren + 36.157
8 R. Kubica BMW Sauber + 55.054
9 K. Nakajima Williams + 56.054
10 K. Räikkönen Ferrari + 58.892
11 N. Rosberg Williams + 59.777
12 J. Trulli Toyota + 1:13.009
13 G. Fisichella Ferrari + 1:19.890
14 V. Liuzzi Force India + 1:33.502


Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
45 M. Webber Red Bull Racing Bremsdefekt
47 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso Bremsdefekt
47 S. Buemi Scuderia Toro Rosso Bremsdefekt
19 N. Heidfeld BMW Sauber Unfall
23 A. Sutil Force India Unfall
03 R. Grosjean Renault Bremsdefekt

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1784/7828/index.html)


WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
01-10-09, 15:10
Japan GP

WM-Lauf: 15 von 17
Zeitraum: 02.10. - 04.10.2009
Land: Japan
Ort: Suzuka
Strecke: Suzuka International Racing Course
Länge: 5,807 km
Runden: 53
Distanz: 307,771 km
Internet: www.suzukacircuit.com

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/rennkalender/f1/1/2009/1785/index.html)


Zeitplan:

Freitag, 02.10.2009
03:00 - 04:30 Uhr 1. Training
07:00 - 08:30 Uhr 2. Training

Samstag, 03.10.2009
04:00 - 05:00 Uhr 3. Training
07:00 - 08:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 04.10.2009
07:00 - 09:00 Uhr Rennen

MrSpock
01-10-09, 18:24
Alonso unterschreibt für 3Jahre bei Ferrari (http://www.sport1.de/de/formel1/formel1_fahrer/artikel_157719.html)

MrSpock
03-10-09, 18:23
1) S. Vettel 1:32.160
2) J. Trulli 1:32.220
3) L. Hamilton 1:32.395
4) N. Heidfeld 1:32.945
5) K. Räikkönen 1:32.980
6) H. Kovalainen -
7) N. Rosberg 1:31.482
8) R. Kubica 1:32.341
9) A. Sutil * 1:32.466
10) R. Barrichello *1:32.660
11) J. Alguersuari Jr. -
12) J. Button * 1:32.962
13) G. Fisichella 1:31.704
14) S. Buemi * -
15) K. Nakajima 1:31.718
16) R. Grosjean 1:32.073
17) F. Alonso *1:31.638
18) V. Liuzzi *1:32.087
19) T. Glock *
20) M. Webber *

Anmerkungen:
Platz Fahrer Anmerkung
9 A. Sutil + 5 Plätze wegen schnellster Runde bei Unfall Buemi
10 R. Barrichello + 5 Plätze wegen schnellster Runde bei Unfall Buemi
12 J. Button + 5 Plätze wegen schnellster Runde bei Unfall Buemi
14 S. Buemi + 5 Plätze wegen Behinderung anderer Fahrer nach Unfall
17 F. Alonso + 5 Plätze wegen schnellster Runde bei Unfall Buemi
18 V. Liuzzi + 5 Plätze wegen Getriebewechsel
19 T. Glock neues Chassis für das Rennen
20 M. Webber nicht gestartet wegen Trainingsunfall

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1785/7837/index.html)

Scott_Stevens
05-10-09, 00:23
Rennergebniss Japan GP

1 S. Vettel Red Bull Racing 1:28:20.443
2 J. Trulli Toyota + 4.877
3 L. Hamilton McLaren + 6.472
4 K. Räikkönen Ferrari + 7.940
5 N. Rosberg Williams + 8.793
6 N. Heidfeld BMW Sauber + 9.509
7 R. Barrichello Brawn GP + 10.641
8 J. Button Brawn GP + 11.474
9 R. Kubica BMW Sauber + 11.777
10 F. Alonso Renault + 13.065
11 H. Kovalainen McLaren + 13.735
12 G. Fisichella Ferrari + 14.596
13 A. Sutil Force India + 14.959
14 V. Liuzzi Force India + 15.734
15 K. Nakajima Williams + 17.973
16 R. Grosjean Renault + 1 Runde
17 M. Webber Red Bull Racing + 2 Runden

Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
43 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso Unfall
11 S. Buemi Scuderia Toro Rosso Defekt


WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Scott_Stevens
16-10-09, 19:06
Brasilien GP

WM-Lauf: 16 von 17
Zeitraum: 16.10. - 18.10.2009
Land: Brasilien
Ort: São Paulo
Strecke: Autodromo José Carlos Pace
Länge: 4,309 km
Runden: 71
Distanz: 305,939 km


Zeitplan:

Freitag, 16.10.2009
15:00 - 16:30 Uhr 1. Training
19:00 - 20:30 Uhr 2. Training

Samstag, 17.10.2009
16:00 - 17:00 Uhr 3. Training
19:00 - 20:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 18.10.2009
18:00 - 20:00 Uhr Rennen

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/aktueller_grandprix_index.html)

Scott_Stevens
17-10-09, 23:27
Startaufstellung Brasilien GP

1 R. Barrichello Brawn GP 1:19.576
2 M. Webber Red Bull Racing + 0.092
3 A. Sutil Force India + 0.336
4 J. Trulli Toyota + 0.521
5 K. Räikkönen Ferrari + 0.592
6 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 0.674
7 N. Rosberg Williams + 0.750
8 R. Kubica BMW Sauber + 1.055
9 K. Nakajima Williams + 1.098
10 F. Alonso Renault + 1.846
11 K. Kobayashi Toyota + 2.384
12 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso + 2.655
13 R. Grosjean Renault + 2.901
14 J. Button Brawn GP + 2.928
15 V. Liuzzi Force India keine Zeit
16 S. Vettel Red Bull Racing + 5.433
17 H. Kovalainen McLaren + 5.476
18 L. Hamilton McLaren + 5.616
19 N. Heidfeld BMW Sauber + 5.939
20 G. Fisichella Ferrari + 21.127

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1786/7847/index.html)

Scott_Stevens
19-10-09, 04:53
Rennergebniss Brasilien GP

1 M. Webber Red Bull Racing 1:32:23.081
2 R. Kubica BMW Sauber + 7.626
3 L. Hamilton McLaren + 18.944
4 S. Vettel Red Bull Racing + 19.652
5 J. Button Brawn GP + 29.005
6 K. Räikkönen Ferrari + 33.340
7 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 35.991
8 R. Barrichello Brawn GP + 45.454
9 K. Kobayashi Toyota + 1:03.324
10 G. Fisichella Ferrari + 1:10.665
11 V. Liuzzi Force India + 1:11.388
12 H. Kovalainen McLaren + 1:13.499
13 R. Grosjean Renault + 1 Runde
14 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso + 1 Runde


Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
30 K. Nakajima Williams Unfall
27 N. Rosberg Williams Getriebeschaden
21 N. Heidfeld BMW Sauber kein Benzin
0 A. Sutil Force India Unfall
0 J. Trulli Toyota Unfall
0 F. Alonso Renault Unfall

Fahrer WM: Jenson Button (http://de.wikipedia.org/wiki/Jenson_Button)
Konstrukteur WM: Brawn GP (http://de.wikipedia.org/wiki/Brawn_GP)

WM Stände (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Stefan
23-10-09, 14:57
Jean Todt tritt die Nachfolge von Mosley an

http://de.eurosport.yahoo.com/23102009/73/saison-2009-schumi-freund-neuer-fia-boss.html

Scott_Stevens
28-10-09, 13:52
Abu Dhabi GP

WM-Lauf: 17 von 17
Zeitraum: 30.10. - 01.11.2009
Land: Abu Dhabi
Ort: Abu Dhabi
Strecke: Yas Marina Circuit
Länge: 5,554 km
Runden: 55
Distanz: 305,470 km


Zeitplan:

Freitag, 30.10.2009
10:00 - 11:30 Uhr 1. Training
14:00 - 15:30 Uhr 2. Training

Samstag, 31.10.2009
11:00 - 12:00 Uhr 3. Training
14:00 - 15:00 Uhr Qualifying

Sonntag, 01.11.2009
14:00 - 16:00 Uhr Rennen

MrSpock
31-10-09, 23:31
1) L. Hamilton 1:40.948
2) S. Vettel 1:41.615
3) M. Webber 1:41.726
4) R. Barrichello 1:41.786
5) J. Button 1:41.892
6) J. Trulli 1:41.897
7) R. Kubica 1:41.992
8) N. Heidfeld 1:42.343
9) N. Rosberg 1:42.583
10) S. Buemi 1:42.713
11) K. Räikkönen 1:40.726
12) K. Kobayashi 1:40.777
13) K. Nakajima 1:41.148
14) J. Alguersuari Jr. 1:41.689
15) F. Alonso 1:41.667
16) V. Liuzzi 1:41.701
17) A. Sutil 1:41.863
18) H. Kovalainen * 1:40.983
19) R.. Grosjean 1:41.950
20) G. Fisichella 1:42.184

Anmerkungen:
Platz Fahrer Anmerkung
18 H. Kovalainen + 5 Plätze wegen Getriebewechsel

Quelle (http://www.motorsport-magazin.com/ergebnisse/f1/1/2009/1787/7857/index.html)

Scott_Stevens
01-11-09, 20:52
Rennergebniss Abu Dhabi GP

1 S. Vettel Red Bull Racing 1:34:03.414
2 M. Webber Red Bull Racing + 17.857
3 J. Button Brawn GP + 18.467
4 R. Barrichello Brawn GP + 22.735
5 N. Heidfeld BMW Sauber + 26.253
6 K. Kobayashi Toyota + 28.343
7 J. Trulli Toyota + 34.366
8 S. Buemi Scuderia Toro Rosso + 41.294
9 N. Rosberg Williams + 45.941
10 R. Kubica BMW Sauber + 48.180
11 H. Kovalainen McLaren + 52.798
12 K. Räikkönen Ferrari + 54.317
13 K. Nakajima Williams + 59.839
14 F. Alonso Renault + 1:09.687
15 V. Liuzzi Force India + 1:34.450
16 G. Fisichella Ferrari + 1 Runde
17 A. Sutil Force India + 1 Runde
18 R. Grosjean Renault + 1 Runde


Nicht klassifiziert:

Runde Fahrer Grund
20 L. Hamilton McLaren Bremsdefekt
18 J. Alguersuari Jr. Scuderia Toro Rosso kein Benzin mehr


WM Endstand (http://www.motorsport-magazin.com/tabellen/formel1/1/index.html)

Tatti
17-11-09, 21:04
James Button hat gewonnen, yesss. Das hab ich die ganze Zeit gehofft, zwar war ich auch für Sebastian Vettel, aber naja Button war besser, also.