PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Premiere bekommt Bundesliga-Rechte



foster's
28-11-08, 16:45
Frankfurt - Der Pay-TV-Anbieter Premiere wird auch in den kommenden Jahren die Bundesliga live übertragen.

Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) heute auf einer Pressekonferenz in Frankfurt mit. Damit bestätigten sich die seit gestern bekannten Spekulationen. Premiere wird also bis 2013 alle Spiele live zeigen, auch die neue Partie am Samstagabend um 18.30 Uhr.

Die Rechte für die Zusammenfassungen im Free-TV gingen an die öffentlich-rechtlichen Kanäle. Die ARD wird ab der kommenden Saison also nicht nur die Samstagsspiele, sondern auch die Zusammenfassungen der Sonntagsspiele zeigen. Diese soll jeweils um 21.45 Uhr gezeigt werden. Bisher zeigte der Sportkanal DSF die Sonntagspartien.

Das ZDF wird weiterhin seine Highlight-Sendung am späten Samstagabend ab 22.00 Uhr anbieten. Die Deutsche Telekom sicherte sich erneut die Rechte für die Übertragung der Bundesliga-Begegnungen per IPTV und fürs Handy. Premiere erhielt außerdem für Web-TV den Zuschlag. Der Sportsender DSF überträgt die Zusammenfassungen der 2. Bundesliga am Freitag und Sonntag sowie das Montagspiel.

Die DFL erhält für die Übertragungsrechte insgesamt 412 Millionen Euro pro Saison. Die Einnahmen liegen damit drei Millionen Euro über denen der Vorsaison. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert zeigte sich mit der erlösten Summe zufrieden. Er sagte: "Einige von uns haben sich sicher mehr gewünscht, aber wir haben das herausgeholt, was dieser Markt hergibt" (eb/ddp)

Quelle: digitalfernsehen.de


Somit sieht es ab Sommer 2009 im Deutschen TV so aus:

Freitag:
17:30 Uhr bis 20:15 Uhr - 2. Bundesliga live (3 Spiele) - Premiere (Pay-TV)
20:00 Uhr bis 22:30 Uhr - 1. Bundesliga live (1 Spiel) - Premiere (Pay-TV)
22:30 Uhr bis 23:45 Uhr - 2. Bundesliga Highlights - DSF (Free-TV)

Samstag:

12:30 Uhr bis 15:15 Uhr - 2. Bundesliga live (2 Spiele) - Premiere (Pay-TV)
15:00 Uhr bis 17:30 Uhr - 1. Bundesliga live (5 Spiele) - Premiere (Pay-TV)
17:30 Uhr bis 18:30 Uhr - 1 & 2 Bundesliga Highlights - Premiere (Pay-TV)
18:00 Uhr bis 20:30 Uhr - 1. Bundesliga live (1 Spiel) - Premiere (Pay-TV)
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr - 1 & 2 Bundesliga Highlights (Sportschau) - ARD (Free-TV)
22:00 Uhr bis 24:00 Uhr - 1 & 2 Bundesliga Highlights, mit der 18:30 Begegnung (Sportstudio) - ZDF (Free-TV)

Sonntag:

13:00 Uhr bis 15:30 Uhr - 2. Bundesliga live (3 Spiele) - Premiere (Pay-TV)
15:00 Uhr bis 17:30 Uhr - 1. Bundesliga live (1 Spiel) - Premiere (Pay-TV)
17:00 Uhr bis 19:30 Uhr - 1. Bundesliga live (1 Spiel) - Premiere (Pay-TV)
19:30 Uhr bis 20:00 Uhr - 1 & 2 Bundesliga Highlights - Premiere (Pay-TV)
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr - 2. Bundesliga Highlights - DSF (Free-TV)
Ab 21:45 Uhr - 1. Bundesliga Highlights - ARD (Free-TV)

Montag:

19:45 Uhr bis 22:15 Uhr - 2. Bundelsiga live (1 Spiel) - Premiere & DSF


Gruß foster's

MrSpock
29-11-08, 10:36
Furchtbar, um ehrlich zu sein......auseinandergezogener gehts wohl kaum noch und das alles nur wegen dem lieben Geld !!*grummel Für Zugfahrer is das mit Sicherheit die bescheidenste Variante, besonders wenns ein Samstag abends Spiel ist.

Das einzig positive an den beiden Sonntagsspielen ist das eine frühe Spiel. Da ist man auch bei weiten Strecken wieder früh daheim.

Gruß Spocky

MaRule
30-11-08, 00:39
Furchtbar, um ehrlich zu sein......auseinandergezogener gehts wohl kaum noch und das alles nur wegen dem lieben Geld !!*grummel Für Zugfahrer is das mit Sicherheit die bescheidenste Variante, besonders wenns ein Samstag abends Spiel ist.

Das einzig positive an den beiden Sonntagsspielen ist das eine frühe Spiel. Da ist man auch bei weiten Strecken wieder früh daheim.

Gruß Spocky

Siehe England ;) Da klappt es wunderbar und wenn die BuLi Vereine einigermaßen konkurenzfähig bleiben wollen , ist es ein richtiger Schritt. Wobei man schon nicht mal in Famagusta gewinnen kann :]^^

Tuma
30-11-08, 01:09
Auch in England sind nicht alle von der schrankenlosen Kommerzialisierung des Fußballs begeistert. Einige Fans haben sich schon von der Premier League abgewandt und unterstützen lieber ihren lokalen Viert- oder Fünftligisten.

MrSpock
30-11-08, 14:41
In England kann sich ja auch jeder Verein selber besser vermarkten in der PL. Da fällt einiges leichter. Denke mal, wenn dieses Modell das eine oder andere Jahr gespielt wird, zeigen sich die Vor oder Nachteile für die BuLi.

Gruß Spocky

GoodbyeFP
01-12-08, 12:35
bleibt bei einem solchem Plan noch Platz für Eishockey?