PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Presse vom 16.12.08



Paige
16-12-08, 07:54
Mannheimer Morgen: (http://www.morgenweb.de)

Eishockey: Der 20 Jahre alte Adler-Verteidiger tankt beim 3:2-Heimerfolg über Düsseldorf eine Menge Selbstvertrauen

Bei Christopher Fischer "läuft es irgendwie"

Von unserem Redaktionsmitglied Stefan Skolik

Mannheim. Colin Forbes bejubelte zwei Tore, Torwart Fred Brathwaite wurde zurecht für seine herausragende Leistung gegen Düsseldorf gefeiert, die letztendlich den Erfolg sicherte. Am meisten freute sich aber wohl Youngster Christopher Fischer über den 3:2-Heimsieg gegen Düsseldorf, der die Mannheimer Negativserie auf dem Eis beendete: "Es war richtig eng, aber wir haben Moral bewiesen, gekämpft und Strafen gekillt", lachte der 20-Jährige und befand: "Ich glaube, die Düsseldorfer liegen mir irgendwie, gegen die habe ich schon beim letzten Mal gut gespielt."

Vor dem Match war es eine perfekte und zugleich brisante Mischung für die Mannheimer Adler gewesen: Gegner die DEG Metro Stars, gegen die man seit Eröffnung der SAP Arena nicht mehr zuhause verloren hatte, zugleich Leistungsträger wie Sven Butenschön, François Bouchard, Rick Girard oder Jason King verletzt. Das kann einerseits Unruhe im dezimierten Kader wegen der erforderlichen Umstellungen schaffen. Andererseits beflügelt es auch die Leute aus der bisherigen zweiten Reihe, sich in den Vordergrund zu spielen. So bei Christopher Fischer.

Zwei Vorlagen machen Laune
Der Verteidiger hatte an der Seite von Adler-Neuzugang Prestin Ryan seinen großen Auftritt: Zwei Vorlagen bei den Toren zum 1:0 durch François Methot und zum 2:0 von Colin Forbes - hier mit einem spektakulären Schlagschuss, den DEG-Keeper Jamie Storr nur abprallen lassen konnte.

"Es läuft bei mir irgendwie", strahlte der gebürtige Heidelberger, der die Partie bis dahin ordentlich aufgemischt hatte. Denn der U-20-Nationalspieler verzeichnete in der Plus-/Minus-Bilanz nicht nur ein +2 ("wie schon beim letzten Spiel gegen die DEG"), sondern bekam mit Ryan in der vierten Verteidigung auch ordentlich Eiszeit. "Wenn ich mehr Einsätze bekomme, bringt mir das mehr Selbstvertrauen. Das ist viel besser, als nur sporadische Einsätze", befand der Defensivmann, der aus dem Jungadler-Projekt hervorging und seit der Spielzeit 2005/06 auch für die Heilbronner Falken - jetzt in der 2. Bundesliga - spielt.

Dass es am Ende für die Adler noch einmal eng wurde (2:1 Reid/29. und 2:2 Collins/47.), und dass um den Sieg nach dem 3:2 von Forbes (50.) gezittert werden musste, macht der Verteidiger am weiter fehlenden Selbstvertrauen fest. "Wir hatten schließlich drei Heimspiele in Folge verloren, es war nicht einfach. Nach dem 2:2 haben wir einen Knacks bekommen und hatten Probleme im Spielaufbau", erklärte Fischer.

Heile Welt ist bei den Adlern also auch nach den beiden Siegen am Wochenende noch lange nicht. "Unser Selbstvertrauen müssen wir uns erst wieder erarbeiten", befand Fischer - er zumindest hatte damit am Sonntagabend bereits angefangen.

Blade
16-12-08, 08:12
@zugleich Leistungsträger wie Sven Butenschön, François Bouchard, Rick Girard oder Jason King verletzt. Das kann einerseits Unruhe im dezimierten Kader wegen der erforderlichen Umstellungen schaffen.

Ist nicht wirklich aufgefallen das ein King oder Bouchard gefehlt hat und Leistungsträger..... ich weiß ja auch nicht. Die Einzigen Ausfälle, die wir z.Z nicht verkraften könnten wären Freddy, Methot und McGillis. Der Rest ist absolut austauschbar. Und Unruhe im Kader wegen erforderlichen Umstellungen???
Soll ich mal lachen oder was. Der King Stellt doch sowieso jedes Spiel die Reihen um. :xmas:


Der MM ist echt der Witz.:xmas:

Dr.Steve
16-12-08, 08:53
Die Einzigen Ausfälle, die wir z.Z nicht verkraften könnten wären Freddy, Methot und McGillis. Der Rest ist absolut austauschbar:xmas:.

Du hast mindestens einen Spieler in dieser Aufzählung vergessen. Colin Forbes ist für mich neben Freddy der Spieler der bisherigen Saison. Überzahl, Unterzahl, Scorerpunkte (Top 2), wer mit ihm in der Reihe spielt, hat die Chance auch gut zu sein (Beispiele: Kink, Jaspers), er hat die Übersicht und das Auge auch für die Spielsituation und und und. Nur ist er nicht immer so vordergründig auffällig wie ein McGillis. Die Nr. 22 macht einfach ihren Job und in dieser Saison super:respekt:.

Und Butenschön gehört für mich sehr wohl zu den Leistungsträgern, aber er ist halt keiner, der sich für bestimmte Fanaugen in den Vordergrund spielt.

Linus
16-12-08, 09:13
Der MM ist echt der Witz.:xmas:

Normalerweise hättest du mit dieser Aussage sicherlich recht....

....aber in diesem Fall ist das ein (erschreckend) guter Artikel des MM.
Dem Autor ist anscheinend, als einzigem die sehr gute Leistung von Fischer aufgefallen. Im Spielethread konnte ich jedenfalls nichts darüber lesen.

Die Top-Spieler im Spiel gegen die DEG waren ganz klar Brathwaite und Forbes. Aber auch McGillis, Kink und auch Fischer boten eine sehr starke Leistung.

Und Leistungsträger haben wir sicher ein paar mehr, als die von dir genannten....

No. 62
16-12-08, 10:20
Er zeigt auch, wieso Fischer uns verlässt.
"Wenn ich mehr Einsätze bekomme, bringt mir das mehr Selbstvertrauen. Das ist viel besser, als nur sporadische Einsätze"

We'reMANNHEIM
16-12-08, 15:35
Was ich extrem schade finde.... denn er ist mal ein junger Spieler, der sich mit Mannheim identifizieren könnte denke ich mal.
Und aus ihm wird ganz bestimmt ma ein großer!!!

AlkiSchlumpf
16-12-08, 17:52
Was ich extrem schade finde.... denn er ist mal ein junger Spieler, der sich mit Mannheim identifizieren könnte denke ich mal.
Und aus ihm wird ganz bestimmt ma ein großer!!!

Wenn das eingetroffen ist, wird er einfach wieder für viel Geld zurückgekauft :rolleyes:

Bogus16
16-12-08, 18:11
Wenn das eingetroffen ist, wird er einfach wieder für viel Geld zurückgekauft :rolleyes:

Haben wir doch genug :schlecht:

Girl
16-12-08, 20:37
Das mit dem Hervorheben von Fischers Leistung stimmt, aber mir ist der Artikel viel zu positiv...