PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bilanz 2008 - Alles im Eimer?!



marvin
29-12-08, 20:32
Hallo zusammen,

nachdem in den letzten Tagen ja allüberall Bilanz gezogen wird und ich auch die Interviews mit MK und DH gesehen bzw. gelesen habe mal ein paar Gedanken zur Diskussion. :pop:

Zur DEL insgesamt muss ich sagen, so schlecht, wie es derzeit geredet wird steht sie nicht da. Die KHL hat sicherlich einige Spieler abgeworben und etwas Niveau gekostet. Aber, wie von manchem nicht anders erwartet, bleiben dort mittlerweile auch schon die ersten Gehälter aus, der harte Winter kommt jetzt erst noch und die Finanz- und Wirtschaftskrise wird in 2009 im Osten noch ordentlich einschlagen. Würde mich nicht wundern, wenn im kommenden Jahr der ein oder andere doch wieder in der Schweiz oder der DEL anheuern würde. Ein regelmäßiger Gehaltsscheck ist halt doch was Feines. ;)

Ob unser Coach nächste Saison Dave King oder Sean Simpson heißt ist mir relativ egal, sind ja beides hervorragende Leute.
Was ich aber nach wie vor nicht verstehen kann ist der große Aufstand um das Jungadler Projekt. Natürlich haben wir es verpasst das ein oder andere Talent bei den Profis aufzunehmen. Nach der überlegenen Meistersaison 06/07 und der KHL am Horizont war es aber auch absolut richtig die Kontingentspieler über zwei Jahre zu binden. Hinterher sind alle schlauer, trotzdem war die Entscheidung damals richtig mit dem Team weiterzumachen.
Das gute Jungadler auch mal das Nest verlassen und andernorts (und nur dort) zum DEL Spieler aufsteigen ist normal und betrifft jedes Nachwuchsteam, auch in anderen Sportarten. Dieses Jahr haben es zwei Jungadler geschafft und trotzdem konnte einer der beiden nicht gehalten werden, vermutlich weil das Umfeld ihn gedrängt hat zu wechseln. Vielleicht auch ein Spielerberater, der im Falle eines Wechsels (und nur dann) Kasse macht.

Im Sinne des dt. Eishockeys, der DEL und damit auch den Adlern ist es eben wichtig, dass es Talentschmieden gibt, auch wenn die Talente sich letztlich in der ganzen Liga verteilen. Es kann nur gut sein, wenn in naher Zukunft (wie öffentlich angekündigt) z.B. auch in Wolfsburg ein gutes Nachwuchsprojekt entsteht.

Nur eines kann ich absolut nicht verstehen. Dieses Gelaber im RNF Interview, dass das Umfeld in Mannheim auch ein schlechteres Abschneiden akzeptieren würde, wenn mehr Jungadler spielen würden. Das ist aus meiner Sicht absoluter Blödsinn. Sicherlich gibt es Leute, die das akzeptieren würden. Die breite Masse aber sicher nicht. Die ist unzufrieden, wenn man erfolgreich aber nicht spektakulär spielt. Und (für mich der negative Höhepunkt in dieser Hinrunde) pfeift eigene Spieler aus, bevor diese zu einem Penalty antreten. Das ist für mich nach wie vor unverständlich, zeigt aber auch, wie wenig bei uns alles andere als Erfolg toleriert wird.
Und die Schlagzeilen der Journalisten bei einem jungen Kader, der um den Einzug in die Pre-Playoffs kämpft kann ich mir gut vorstellen.

So, genug getippt, viel Spaß beim flamen. :]

Heiland
29-12-08, 20:50
Und die Schlagzeilen der Journalisten bei einem jungen Kader, der um den Einzug in die Pre-Playoffs kämpft kann ich mir gut vorstellen.


Bei der im Vergleich zur Vorhölle von Köln sich anbiedernden, samtig-warm-weich-freundlichen Lokalpresse in Mannheim? (Ausnahmen bspw. der Kundels-Rainer)

1938
29-12-08, 22:17
Zur DEL insgesamt muss ich sagen, so schlecht, wie es derzeit geredet wird steht sie nicht da.
Sportlich schon wie ich finde. Zeigt sich vorallem dadurch, dass Teams wie Krefeld,Hannover rein von den Namen so weit oben im Vergleich zu vielen anderen Teams eigentlich nichts zu suchen haben. Wir sehen es ja bei uns in Mannheim. Wir stehen in der Tabelle absolut top da aber das gebotene auf dem Eis ist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Und das liegt nicht nur an der defensiven Taktik. Allgemein haben mich die DEL-Spiele die ich live oder via Premiere gesehen habe dieses Jahr nicht vom Hocker gerissen.



Was ich aber nach wie vor nicht verstehen kann ist der große Aufstand um das Jungadler Projekt.
Die Antworte die pro Mannheim sprechen warum es in der Vergangenheit nicht immer super geklappt hat junge Leute einzubauen hast du dir ja selbst geliefert. Und das sich der Aufwand "allgemein" lohnt sieht man bei fast jedem Gegner von uns bei dennen Ex-Jungadler auflaufen. Sehe ich absolut positiv. Wenn alle Teams einen solchen Aufwand betreiben würden hätten wir viele Probleme weniger. (z.B: Identifikation>>>Zuschauer, Nationalteam, weniger AL etc.)



Und die Schlagzeilen der Journalisten bei einem jungen Kader, der um den Einzug in die Pre-Playoffs kämpft kann ich mir gut vorstellen.

Die Presse dreht und wendet sich die gleichen Themen doch sowieso immer wie sie wollen. Ich amüsiere mich regelmässig köstlich beim lesen von Artikeln die gerade vor wenigen Monaten geschrieben wurden.

Dominik
29-12-08, 22:20
"dass das Umfeld in Mannheim auch ein schlechteres Abschneiden akzeptieren würde, wenn mehr Jungadler spielen würden. Das ist aus meiner Sicht absoluter Blödsinn."

Das halte ich auch für Blödsinn, ich will guten Sport sehen. Wenn die jungen Spieler nicht gut genug sind, will ich sie auch nicht sehen.

Langer_JK
29-12-08, 22:28
Das halte ich auch für Blödsinn, ich will guten Sport sehen. Wenn die jungen Spieler nicht gut genug sind, will ich sie auch nicht sehen.

Hmm ne persönliche Frage, weil mich die Antwort von DIR interessiert:
Ist das, was Du diese Saison an Eishockey in der DEL, insbesonders der momentane Spielstil bei den Adlern, gesehen hast, guter Sport ?

Bigeasy
29-12-08, 22:32
Hmm ne persönliche Frage, weil mich die Antwort von DIR interessiert:
Ist das, was Du diese Saison an Eishockey in der DEL, insbesonders der momentane Spielstil bei den Adlern, gesehen hast, guter Sport ?

Für jemand, der auf Betoneishockey steht, ist das sicherlich toller Sport ;).

Wenn ich btw heute die RNZ lese, klingt das für mich immer mehr nach Vertragsverlängerung für King :xmas::xmas::xmas:.

Alextric
29-12-08, 23:42
Für jemand, der auf Betoneishockey steht, ist das sicherlich toller Sport ;).

Ich würde es nicht unbedingt auf den Betoneishockey schieben, denn so viel Beton wird dann doch nicht angemischt, wie einige hier behaupten.Das sieht doch nur so aus, weil vorne nichts läuft und hinten einer steht, der einfach unglaublich ist.

Nur noch mal zur stärke der DEL zu kommen.
Die DEL ist wohl noch eine starke Liga, nur fehlt immer mehr die Emotion in fast jedem Vorrundenspiel, sowohl auf dem Eis als auch auf den Tribünen.Dazu sage ich nur "Willkommen in der von allen gewünschte Deutschen Eventi Liga"...

Langer_JK
30-12-08, 00:02
Die Emotionen fehlen größtenteils durch die ACH so tolle Regelung der DEL...
Ich sage nur 5 min für ne nette Rauferei und nicht gleich Spieldauer...

ALausR
30-12-08, 00:02
"dass das Umfeld in Mannheim auch ein schlechteres Abschneiden akzeptieren würde, wenn mehr Jungadler spielen würden. Das ist aus meiner Sicht absoluter Blödsinn."

Das halte ich auch für Blödsinn, ich will guten Sport sehen. Wenn die jungen Spieler nicht gut genug sind, will ich sie auch nicht sehen.

Okay, ich gebe zu, meine Meinung zu den Jungadlern ist nicht wirklich objektiv, aber eines sage ich Dir nicht nur als Fan der Jungadler. Der Sport der derzeit in der DNL gezeigt wird steht zumindest den Adler-Heimspielen in kaum etwas nach. Natürlich nicht die Abschlachtereien wie in Riessersee, wobei auch die nicht 6:0 (wie gegen Duisburg) sondern 9:1 enden. Aber das 5:2 der Jungadler das ich in Tölz sehen durfte ist allemal sportlich wertvoller als das Spiel gegen Hamburg Anfang Dezember.

Aber kannst ja gerne mal in die Nebenhalle kommen und es Dir ansehen, an meiner blauen Linie ist immer noch ein Plätzchen frei. Empfehlenswert hier besonders die noch anstehenden Heimspiele gegen Tölz!

Heiland
30-12-08, 00:15
Nur noch mal zur stärke der DEL zu kommen.
Die DEL ist wohl noch eine starke Liga, nur fehlt immer mehr die Emotion in fast jedem Vorrundenspiel, sowohl auf dem Eis als auch auf den Tribünen.Dazu sage ich nur "Willkommen in der von allen gewünschte Deutschen Eventi Liga"...

Läuferisch gehört die DEL gewiss nicht zur Elite Europas oder sogar auch nur in die Nähe dieser.

Meeke19
30-12-08, 00:37
Die Emotionen fehlen größtenteils durch die ACH so tolle Regelung der DEL...
Ich sage nur 5 min für ne nette Rauferei und nicht gleich Spieldauer...

mit diesen zwei Sätzen ist alles gesagt.

keiner will jedes Spiel ne Massenschlägerei sehen....aber ein bisschen mehr old time hockey und uns Fans in Deutschland würde es wieder wesentlich mehr Spass machen in die Arenen zu gehen

wenn ich blos an unser letztes Derby in der Arena denke....und wie solche Spiele vor 10 Jahren geführt wurden :cry:

Bejay
30-12-08, 00:48
Die Emotionen fehlen größtenteils durch die ACH so tolle Regelung der DEL...
Ich sage nur 5 min für ne nette Rauferei und nicht gleich Spieldauer...

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Roedger
30-12-08, 01:24
Es ist meiner Meinung nach nicht nur die DEL-Regelung, die die Emotionen verkümmern lässt. Es stehen, wie man heute ganz klar lesen konnte, auch die Interessen der Hallenbetreiber, der Sponsoren, VIPs und sonstiges im Vordergrund. Und die wollen kein "Old-fashioned Hockey" mit 5 Minuten für den sportlichen Boxkampf, sondern "saubere Ware" am Sonntag um 14 Uhr. Man will ja politisch korrekt sein und damit Geld verdienen, was legitim ist.

Die Bilanz des zweiten Halbjahres 2008 sieht doch auf dem Papier gut aus, oder ;-)

Ironische Grüße,

J.

No. 62
30-12-08, 10:11
Also nur kurz zwei Sachen.
ERstmal ist die Spieldauer für Faustschlag keine Erfindung der DEL sondern der IIHF. Regel 528. Schon mal bei ner Weltmeisterschaft ne große Strafe für Faustschlag gesehen? Ich nicht. Da in Deutschland nach den internationalen Regeln gespielt wird, gibt es als Diszi.
Also es wird immer sogeannte emotionslos Eishockeyspiele in der Vorrunde geben. Ich war dieses Jahr im Herbst wieder zwei Mal über längere Zeit geschäflich in den USA und was ich dort in der NHL gesehen habe, war teilweise auch emotionslos! Oder wer denkt, dass dort 82 Vorrundenspiele vollgas gegeben wird?
Was ich mal sehr arrogant finde ist die Aussage, Krefeld oder Hannover gehören nicht an die Spitze. Noch muss man Spiele gewinnen um oben zu stehen, fürs Geld ausgeben gibt es keine Punkte.

Bejay
30-12-08, 10:25
Ok, kurze Frage an die Regelexperten. Der blanke Unsinn, dass es für eine "Spieldauer" ein zusätzliches Spiel sperre gibt, ist Regel oder Auslegung?

Meeke19
30-12-08, 10:27
Ok, kurze Frage an die Regelexperten. Der blanke Unsinn, dass es für eine "Spieldauer" ein zusätzliches Spiel sperre gibt, ist Regel oder Auslegung?

das war und ist eine blödsinnige Regelung der DEL

Linus
30-12-08, 10:28
Ok, kurze Frage an die Regelexperten. Der blanke Unsinn, dass es für eine "Spieldauer" ein zusätzliches Spiel sperre gibt, ist Regel oder Auslegung?

Nein, das ist keine Auslegungssache....

Linus
30-12-08, 10:31
vermutlich weil das Umfeld ihn gedrängt hat zu wechseln. Vielleicht auch ein Spielerberater, der im Falle eines Wechsels (und nur dann) Kasse macht.


Wieso macht er nur dann "Kasse".... :nixweiss: (?)

Meeke19
30-12-08, 10:42
Und die wollen kein "Old-fashioned Hockey" mit 5 Minuten für den sportlichen Boxkampf, sondern "saubere Ware" am Sonntag um 14 Uhr. Man will ja politisch korrekt sein und damit Geld verdienen, was legitim ist.

wenn ich sehe, wie nach einem "Fightchen" in der Regel beide Spielerbänke als auch Zuschauer incl. Biz Seats, Logen etc aufspringen und Beifall spenden, so ist das ein Zeichen für mich wie manche Spieler eigentlich spielen wollen (und nicht dürfen) und ebenso was den Zuschauern gefällt (und nur allzu wenig davon sehen)

Ich kann Deine Meinung in dieser Beziehung nicht teilen. Keiner will sehen, wie ein Spieler dem anderen mit einem Stockschlag die Hand bricht oder seinem Gegner den Schläger durch die Schnute zieht...aber dieses Verhalten wird durch die Regelauslegung in der DEL eher noch gefördert, weil die Akteure Ihre Emotionen auf andere Weise eben nicht ausleben dürfen.

War es nicht letzten Sommer vor zwei Jahren als einmal Meldungen durch die Presse gingen, dass die DEL wieder etwas mehr "Aktion" auf dem Eis wollte und auf die Idee mit dem 2 / 2 / 10 für einen Fight gekommen sind? Für mich war es ein kleiner Skandal, dass eine Woche später in der Eishockey News ein Interview des Schiri-Obersten abgedruckt war in dem er sich negativ über dieses Ansinnen äußerte und mehr oder weniger in dem Raum stellte, dass man sich nicht daran halten wolle. Dann kam unser Spiel daheim gegen Frankfurt mit dem Jaspers Fight, beide wurden gesperrt und alles war wieder vorbei....klasse!

MrSpock
30-12-08, 10:46
Wieso macht er nur dann "Kasse".... :nixweiss: (?)

Ich denke mal, er meinte mit Kasse machen den Betrag, den der Spielerberater im Falle eines vorzeitigen Wechseks erhält. Anders kann ich mirs nicht vorstellen. Wenn erst nach Ablauf des Vertrages gewechselt wird, sieht ein Berater kein Geld.

Gruß Spocky

Linus
30-12-08, 10:57
Ich denke mal, er meinte mit Kasse machen den Betrag, den der Spielerberater im Falle eines vorzeitigen Wechseks erhält.

Es ging hierbei doch um Fischer, dessen Vertrag am Ende der Saison auslief....



Wenn erst nach Ablauf des Vertrages gewechselt wird, sieht ein Berater kein Geld.

Wie kommst du denn darauf.... :nixweiss: (?)

MrSpock
30-12-08, 11:02
Ok, das mit Fischer hab ich nicht beachtet.....mein Fehler. Zu dem anderen.....bei nem vorzeitigen Vertragswechsel fliesst ja in 99% der Fälle nicht nur die Ablösesumme und an den Nebengeräuschen verdient ein Berater im Normalfall immer mit.

Gruß Spocky

Linus
30-12-08, 11:12
Ok, das mit Fischer hab ich nicht beachtet.....mein Fehler. Zu dem anderen.....bei nem vorzeitigen Vertragswechsel fliesst ja in 99% der Fälle nicht nur die Ablösesumme und an den Nebengeräuschen verdient ein Berater im Normalfall immer mit.

Ein Berater verdient in der Regel immer mit....

....also nicht nur bei den "Nebengeräuschen". Daher habe ich auch gefragt, wieso er nach Ablauf seines Vertrages kein Geld sehen soll?

MrSpock
30-12-08, 11:15
Da sieht er nur das " normale " Geld und eben kein ExtraTaschengeld, wonach die Berater ja immer " sabbern " !*g Klar kann es keine Intention sein, immer frühzeitig seinen Vertrag zu beenden. Da aber Fischer ja nicht wirklich oft gespielt hat, machts in seinem Fall eben mehr Sinn oder ?

Gruß Spocky

Linus
30-12-08, 11:19
Da sieht er nur das " normale " Geld und eben kein ExtraTaschengeld, wonach die Berater ja immer " sabbern " !*g Klar kann es keine Intention sein, immer frühzeitig seinen Vertrag zu beenden. Da aber Fischer ja nicht wirklich oft gespielt hat, machts in seinem Fall eben mehr Sinn oder ?

Ne.... :]

....ob Fischer in Mannheim verlängert oder in Wolfsburg anheuert, wo ist da für den Berater der Unterschied? Das Gehalt wird in Wolfsburg nicht höher sein und eine Ablöse ist nicht zu entrichten.

MrSpock
30-12-08, 11:25
Das mit dem Gehalt wissen wir ja nicht. Da er dort wohl eher Leistungsträger sein wird wie bei uns, könnte das Gehalt durchaus höher sein bzw. er kann mehr fordern. Danach würde auch der Berater mehr Kohle ziehen.

Aber nun lassen wir anderen auch mal wieder ne Chance, in diesem Thread zu schreiben.....wir wollen ja keinen " PrivatChat " !!*grins Von mir aus auch gerne per PN weiter.

Gruß Spocky

Chrisse
31-12-08, 00:43
Die breite Masse aber sicher nicht. Die ist unzufrieden, wenn man erfolgreich aber nicht spektakulär spielt. Und (für mich der negative Höhepunkt in dieser Hinrunde) pfeift eigene Spieler aus, bevor diese zu einem Penalty antreten. Das ist für mich nach wie vor unverständlich, zeigt aber auch, wie wenig bei uns alles andere als Erfolg toleriert wird.


Das ist unlogisch. In einem Satz schreibst Du: "Die Leute sind unzufrieden, wenn man erfolgreich aber nicht spektakulär spielt" Und später: " ... zeigt aber auch, wie wenig bei uns alles andere als Erfolg toleriert wird." Was denn nun? Erfolgreich oder spektakulär?

Das Experiment, mit Jungadlern und wehenden Fahnen unterzugehen (wo steht das denn geschrieben, dass es so sein würde?), hat noch keine gewagt. Ich kenne aber etliche, die dann mal wieder den Weg in die SAP-Arena finden würden. Fakt ist: mit emotionslosem Ergebniseishockey sieht man mich so schnelll nicht wieder in der Arena.

Gruss Chrisse