PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DEL - News Mai 2009



Kingkongkrupp
01-05-09, 12:20
Vertrag mit Bob Leslie wird nicht verlängert


Hamburg. Die Nachricht überrascht mittlerweile nicht mehr: Die Hamburg Freezers werden den am 30. April 2009 ausgelaufenen Vertrag mit ihrem Sportlichen Leiter Bob Leslie nicht verlängern.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

ExXx
01-05-09, 14:27
Peitings Vajs wird Back-up bei den Kölner Haien


Die Kölner Haie haben einen neuen Back-up unter Vertrag genommen. Nach Informationen von Eishockey NEWS wird Stefan Vajs (bislang EC Peiting) die Nachfolge von Stefan Horneber antreten. Vajs war in der abgelaufenen Spielzeit "Torhüter des Jahres" in der Oberliga und war maßgeblich am Höhenflug des EC Peting beteiligt.

Vajs spielte im Nachwuchs schon mal für das DNL-Team der Haie und auch aus diesem Grund lag eine Verpflichtung nahe. Vajs soll mit einer Förderlizenz ausgestattet werden und wird wohl vermehrt im neuen "Farmteam" der Kölner, bei den Füchsen Duisburg, in der 2. Bundesliga zum Einsatz kommen. Dies wird ermöglicht, da Duisburgs Boss Ralf Pape neuer Gesellschafter bei den Haien werden wird. Aus diesem Grund ist auch davon auszugehen, dass auch andere Youngster wie Dennis Steinhauer oder Mats Schöbel künftig in Duisburg Spielpraxis sammeln werden


Quelle: Eishockeynews.de

Flo
03-05-09, 12:39
Ingolstadt verpflichtet Prestin Ryan

Verteidiger Prestin Ryan wird ein Panther. Der 29-Jährige Verteidiger wechselt von Mannheim nach Ingolstadt. "Prestin hat sehr gute Play-offs gespielt. Er ist ein sehr solider Verteidiger, der sehr körperbetont auf dem Eis agiert. Auch Greg Thomson war von Prestin während der Play-offs mit Mannheim sehr angetan und wir freuen uns, dass er sich für Ingolstadt entschieden hat", so ERC- Sportdirektor Jim Boni.

Der 1,83 m große Verteidiger spielte in seiner Juniorenzeit für die Yorkton Mallers und die Estevan Bruins. Während seiner Collegezeit stand der Linksschütze im Kader der Eishockeymannschaft der University of Maine aus der Hockey East, einer Liga im Spielbetrieb der NCAA.

Zur Saison 2004/05 unterschrieb Ryan einen Vertrag als Free Agent bei den Columbus Blue Jackets aus der National Hockey League.

Wenig später wechselte er zu den Vancouver Canucks. Für die Kanadier gab Ryan in der Saison 2005/06 sein Debüt in der höchsten nordamerikanischen Profiliga, die meiste Zeit spielte er allerdings für das Farmteam in Manitoba. 2007 unterschrieb er bei den Chicago Blackhawks, ein Jahr später folgte der Wechsel nach Europa zu den Adler Mannheim

www.Hockeyweb.de

Ilpo#2
03-05-09, 15:40
Kluger Schachzug Ingoldorf, viel Spaß mit ihm. Habt ne gute Verpflichtung gemacht !

Ferrero
04-05-09, 22:13
Die Bietigheim-Bissingen Steelers, die vor wenigen Wochen Meister der 2. Bundesliga im Eishockey wurden und den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte feierten, haben nun die DEL-Lizenz beantragt. Dafür ist ein teilweiser Umzug nach Stuttgart geplant.

Zumindest für eventuelle Topspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) will der Club in die nur 35 Kilometer entfernte Stuttgarter Porsche-Arena umziehen. Pro Spiel würde das den Verein aber 30.000 Euro Miete kosten. Das heimische Eisstadion im Ellental hat nur 3.300 Plätze und ist in fast allen Belangen nicht für die DEL geeignet. Daher dürften die Steelers nur mit einer Ausnahmegenehmigung in der Eliteklasse des deutschen Eishockeys spielen.

Zunächst muss die DEL den Lizenzantrag der Steelers aber erst stattgeben. Da sich die Füchse Duisburg nach dieser Saison zurückgezogen haben und nach der knappen Rettung der Nürnberg Ice Tigers nun die Kassel Huskies vor dem Aus stehen, ist ein Aufstieg Bietigheims im Bereich des Möglichen. Der Verein ist jedenfalls optimistisch, die Spielgenehmigung zu erhalten.


Quelle: Stadionwelt (http://www.stadionwelt.de/neu/sw_arenen/index.php?folder=sites&site=news_detail&news_id=999)

Ferrero
04-05-09, 22:14
Zuschauer-Top 100: die April-Rangliste (http://www.stadionwelt.de/neu/community/downloads/top_100/saison0809_9.pdf)


Quelle: Stadionwelt (http://www.stadionwelt.de/neu/sw_arenen/index.php?folder=sites&site=news_detail&news_id=1001)

Mr. Moose
05-05-09, 12:08
Hockeyweb v. 5.05.09 (http://www.hockeyweb.de/eishockey/artikel.php?a=44372)

Paul Gardner trainiert die Freezers auch in der kommenden Saison

Paul Gardner bleibt Trainer der Hamburg Freezers. Der 53-Jährige unterschrieb in der vergangenen Woche einen Vertrag für die Saison 2009-10 beim DEL-Klub. „Ich freue mich sehr, dass ich meine Arbeit in Hamburg fortsetzen kann“, äußerte sich der Kanadier. „Die Stadt, der Klub und die Fans sind mir ans Herz gewachsen.“ Der ehemalige NHL-Profi hatte bei den Freezers am 18. Dezember 2008 das Traineramt von Bill Stewart übernommen. Gardner führte das Team mit 16 Siegen in 25 Spielen vom 12. auf den 8. Tabellenrang und qualifizierte sich mit den Hamburgern für die Play-Offs. Dort besiegten die Freezers in der ersten Runde Frankfurt mit 3:2, scheiterten dann aber im Viertelfinale am späteren Deutschen Meister Eisbären Berlin. Bereits in der kommenden Woche wird Paul Gardner für einige Tage nach Hamburg reisen, um die Planungen für die anstehende Saison voranzutreiben und dabei auch den Pressevertretern zur Verfügung zu stehen.

Der Kanadier begann seine Trainerkarriere 1986 bei den Newmarket Saints und trainierte das AHL-Team bis 1990. Es folgten weitere Engagements als Assistenztrainer bei den Baltimore Skipjacks (1992 bis1993) sowie den Portland Pirates (1993 bis 1997). 1998 wechselte Gardner zu den Nashville Predators und coachte das NHL-Team ebenfalls als Assistenztrainer bis 2003. Von 2003 bis 2005 war Paul Gardner zudem als Scout für die Predators aktiv. 2007 wechselte der 53-Jährige in die KHL und trainierte Lokomotive Jaroslavl. Als Spieler absolvierte der am 5. März 1956 in Fort Erie (Ontario/Kanada) geborene Gardner 463 NHL-Partien für die Colorado Rockies, Toronto Maple Leafs, Pittsburgh Penguins, Washington Capitals und Buffalo Sabres. Insgesamt erzielte der Stürmer 203 Tore und lieferte 207 Vorlagen in der National Hockey League. Der fünffache Familienvater ist mit Sherri verheiratet und wird seine Frau und die siebenjährigen Zwillinge Skylar und Connar zur neuen Spielzeit mit nach Hamburg bringen.

Henrike
06-05-09, 15:13
Haie.de vom 06.05.2009 (http://www.haie.de/index.php?type=article&articleId=4831)

Ivan Ciernik kehrt zu den Haien zurück

Die Rückkehr ist beschlossen: Ivan Ciernik steht zur Saison 2009/2010 wieder im Kader der Kölner Haie. Nachdem sich der KEC bereits auf eine Zusammenarbeit mit dem Top-Torjäger und dessen Rückkehr zu den Haien geeinigt hatte, konnte Ciernik am gestrigen Dienstag auch das Arbeitsverhältnis mit Sibir Novosibirsk, wo er zuletzt unter Vertrag stand, lösen.

Ciernik hat bei den Haien einen Vertrag über eine Saison geschlossen. Von 2005 bis 2008 stand der Slowake bereits in Diensten des KEC. In diesen drei Spielzeiten erzielte er insgesamt 105 Treffer für Köln, wurde zwei Mal bester KEC-Torjäger (2005/2006 und 2007/2008), Haie-Topscorer 2007/2008 und bester DEL-Torschütze 2007/2008. Mit seinen insgesamt 49 Toren in der Spielzeit 2007/2008 hatte er erheblichen Anteil am Finaleinzug der Haie. In der letzten Saison kam er in der russischen KHL auf 19 Scorerpunkte.

Heik606
07-05-09, 13:02
07.05.2009

Berlin bestätigt Degon und Mulock, auch Hahn neu im Team

Die Eisbären Berlin haben am Donnerstag die seit Monaten bekannten Neuzugänge Marvin Degon (Wolfsburg/Foto: City-Press)) und T.J. Mulock (Tölzer Löwen) bestätigt. Verteidiger Marvin Degon war in der vergangenen Saison viertbester DEL-Verteidiger nach Punkten (11 Tore, 29 Assists). Der deutsche Nationalstürmer T.J. Mulock wechselt vom Zweitligisten Tölzer Löwen an die Spree und war fünftbester Scorer der Liga mit 60 Punkten.
Neu im Team ist auch Angreifer Chris Hahn, der in der vergangenen Saison für das Team der University of Maine in der US-College-Liga NCAA. Er ist im Besitz eines deutschen Passes.

„Marvin Degon ist ein offensivstarker Verteidiger mit Entwicklungspotential. Er passt sehr gut in unser System“, sagt Eisbären-Manager Peter John Lee. „Tysons Bruder T.J. und Chris Hahn sind sehr talentierte Jungs, die offensiv produktiv spielen können und dabei nicht die Defensive vernachlässigen.“

Zu den schon vor der Saison bekanntgegebenen Vertragsverlängerungen kamen inzwischen weitere hinzu. So besitzen nun auch Tyson Mulock, Rob Zepp und Denis Pederson Verträge bis zum Jahr 2011. Ebenso konnte der Kontrakt mit dem zweifachen Meistercoach Don Jackson bis 2011 ausgedehnt werden. Selbstverständlich arbeiten auch seine Assistenten Jeff Tomlinson und Hartmut Nickel weiterhin an Jacksons Seite.

Somit werden die Eisbären mit 20 Spielern aus der Meistersaison 2008/09 in die neue Spielzeit 2009/10 gehen. Damit bleibt der Stamm des erfolgreichen Teams mit vier Meistertiteln in den letzten fünf Jahren weiterhin zusammen.

Nach jetzigem Stand werden mit Youri Ziffzer (Hannover), Brandon Smith (Ziel unbekannt), René Kramer (Kassel), Nathan Robinson (Mannheim), Matt McIlvane, Christian Swärd (beide Ziel unbekannt), Norman Martens (Ingolstadt) und Mark Beaufait (Karriereende) auch acht Meisterbären das Team verlassen.

http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=7662

Grave Digger
08-05-09, 16:33
Iserlohn verpflichtet dänischen Nationalspieler Christensen



Die Iserlohn Roosters haben einen weiteren Spieler für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Vom dänischen Meisterteam SonderjyskE Ishockey aus Vojens wechselt Stürmer Mads Christensen an den Iserlohner Seilersee. Der 22-Jährige unterzeichnete einen Jahresvertrag. „Mads ist ein junger, hungriger und talentierter Spieler, der unserer Mannschaft die Kampfkraft geben wird, die wir unseren Fans in der kommenden Saison zeigen wollen“, so Manager Karsten Mende.

Christensen ist in der vergangenen Saison zum besten Eishockeyspieler Dänemarks gewählt worden und gehörte bei der Weltmeisterschaft 2009 zu den herausragenden Akteuren der dänischen Nationalmannschaft. „Insbesondere Karsten und ich haben Mads bei der WM und einigen Ligaspielen unter die Lupe genommen und glauben, dass er hervorragend in unsere Mannschaft passt“, unterstreicht Cheftrainer Uli Liebsch. Neben seinen kämpferischen Eigenschaften habe Christensen gute technische Möglichkeiten und die Fähigkeit Verantwortung in einem Team zu übernehmen. „Das ist bei Spielern seines Alters nicht selbstverständlich“, betont Liebsch weiter.


http://www.eishockeynews.de/?menue_id=4

Grave Digger
08-05-09, 16:35
Torhütertalent wechselt zum ERC Ingolstadt


Das 17-Jährige Torhütertalent Dustin Haloschan wechselt zum ERC Ingolstadt. Der gebürtige Nordrhein-Westfale wechselt aus der DNL-Meistermannschaft der Adler Mannheim an die Donau. Seine Karriere begann der 1,89 Meter große und 88 Kilogramm schwere Goalie beim Neusser Eishockey Verein und wechselte wenig später nach Krefeld, Köln, Berlin und schließlich zu den Jungadlern Mannheim.

Neben der DNL-Meisterschaft gewann Haloschan mit den Kurpfälzern Mitte Januar auch das renommierte Jugend-Turnier im kanadischen Drummondville, wo er auch zum besten Torhüter des Turniers ausgezeichnet wurde. „Für mich ist es eine riesen große Sache, dass ich zum ERC Ingolstadt wechsle und ich freue mich bereits jetzt darauf. Für mich ist es natürlich eine gute Gelegenheit, um mich sportlich weiterzuentwickeln“, freute sich Dustin Haloschan.

http://www.del.org/index.php

Grave Digger
08-05-09, 16:36
Boris Rousson kehrt als Trainer nach Hamburg zurück


Boris Rousson wird in der kommenden Saison das Trainerteam um Headcoach Paul Gardner verstärken. Der ehemalige Torhüter der Hamburg Freezers übernimmt die Position des Torwarttrainers im Lizenzspieler- und Jugendbereich.

„Ich freue mich sehr über meine Rückkehr nach Hamburg und die Zusammenarbeit mit den Torhütern sowie Paul Gardner", so Rousson. „Die Stadt ist meine zweite Heimat. Ich identifiziere mich voll mit den Freezers und habe viele schöne Erinnerungen an meine aktive Zeit in der Hansestadt."

Boris Rousson hütete das Tor der Freezers zwischen 2002 und 2007 in 216 DEL-Spielen. 2005 wurde er nach 2001 zum zweiten Mal ins All-Star-Team der Deutschen Eishockey Liga gewählt. In den vergangenen beiden Spielzeiten stand der Kanadier, der zudem in der AHL, Finnland, Schweden, München und Köln spielte, im Tor der Kassel Huskies, beendete seine aktive Karriere nach der abgelaufenen Saison jedoch aufgrund einer Knieverletzung.

„Wir sind froh, einen Mann wie Boris Rousson wieder in unseren Reihen zu haben", äußerte sich Geschäftsführer Boris Capla. „Wir standen immer in engem Kontakt und waren uns über eine Rückkehr nach seiner aktiven Zeit im Klaren. Boris ist eine Identifikationsfigur für unsere Fans, mit seiner Erfahrung wird er uns auf und neben dem Eis weiterhelfen."

http://www.del.org/index.php

Grave Digger
08-05-09, 16:37
Pinguine nehmen Youngster unter Vertrag


Die Krefeld Pinguine nehmen mit Marcel Noebels und Jan Niklas Pietsch zwei junge Spieler unter Vertrag. Der Stürmer Noebels und der Verteidiger Pietsch spielten zuletzt bei den Jungadlern Mannheim in der Deutschen Nachwuchs Liga. Der 17-jährige Marcel Noebels und der 18 Jahre alte Jan Niklas Pietsch waren in den DNL-Statistiken der letzten Saison jeweils ganz oben zu finden.

Der in Tönisvorst geborene Marcel Noebels, der früher auch schon im KEV-Nachwuchs spielte, erhält einen zwei-Jahres-Vertrag mit klubseitiger Option für zwei weitere Jahre. Verteidiger Jan Niklas Pietsch unterschrieb einen Jahresvertrag mit klubseitiger Option für drei weitere Jahre.

http://www.del.org/index.php

Kingkongkrupp
11-05-09, 13:04
Frankfurt: Jeff Ulmer kehrt zurück

Frankfurt. Jeff Ulmer kehrt zu den Frankfurt Lions zurück. Der Stürmer hat einen Vertrag für die kommende DEL-Saison unterschrieben. Bereits von 2006 bis 2008 trug der 32-jährige Kanadier das Trikot der Frankfurt Lions. „Wir freuen uns, dass Jeff in Zukunft wieder für die Frankfurt Lions aufläuft. In seinen drei Spielzeiten in der DEL hat er seine Torgefährlichkeit gezeigt und Jahr für Jahr bestätigt“, so Lions-Manager Dwayne Norris. „Zumal er ein absoluter Teamspieler ist und somit auch charakterlich zu uns passt. Das hat er während seiner Zeit, die er hier bei uns in Frankfurt verbracht hat, bewiesen. Unser Kontakt zu Jeff war nie abgerissen.“

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

Meli
13-05-09, 13:49
Da ich wohl zu blöd bin um zu verlinken ist aus der RP-Online.

DEG
Torhüter Storr beendet Karriere

Die Düsseldorfer EG muss sich für die neue Saison zwei Torhüter suchen. Nach dem Wechsel von Jochen Reimer zum EHC Wolfsburg gab der Kanadier Jamie Storr aus privaten und beruflichen Gründen das Ende seiner Karriere bekannt.

Bogus16
13-05-09, 15:23
Da ich wohl zu blöd bin um zu verlinken ist aus der RP-Online.

DEG
Torhüter Storr beendet Karriere

Die Düsseldorfer EG muss sich für die neue Saison zwei Torhüter suchen. Nach dem Wechsel von Jochen Reimer zum EHC Wolfsburg gab der Kanadier Jamie Storr aus privaten und beruflichen Gründen das Ende seiner Karriere bekannt.

ohh das trifft die DEG sehr hart

#40Methot
13-05-09, 16:08
Die Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben für die kommende Saison Stürmer Jason King von Adler Mannheim verpflichtet. Der 27-jährige Kanadier, der in der vergangenen Spielzeit in 37 Einsätzen 17 Scorerpunkte (sieben Tore und zehn Vorlagen) verbuchte, unterschrieb bei den Hanseaten einen Einjahresvertrag.


www.eishockeynews.de

Stefan
13-05-09, 19:09
Bietigheim Steelers ziehen DEL-Bewerbung zurück

Die Bietigheim Steelers, aktueller Meister der 2. Bundesliga, haben am heutigen Mittwoch den Antrag auf Teilnahme am Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockeyliga (DEL) offiziell zurückgezogen. Die aktuelle wirtschaftliche Situation sowie die kurze Vorbereitungszeit bis zum heutigen Tag machten es den Verantwortlichen unmöglich, eine tragfähige, längerfristige Finanzierung des Abenteuers DEL aufzustellen.

„Es war eine Entscheidung zwischen Herz und Verstand, bei der letzten Endes die Vernunft gesiegt hat." erklärte Steelers-Pressesprecher Oliver Mayer gegenüber Eishockey NEWS online. Neben den finanziellen Hürden, die die Schwaben zu überwinden hatten, stellte vor allem die Heimspielstätte der Steelers im Bietigheimer Ellental eine große Herausforderung dar. Da das Stadion am Fischerpfad den Anforderungen der Deutschen Eishockey Liga nicht genügt, erwägten die Verantwortlichen einen Teil der Heimspiele in der Stuttgarter Porsche-Arena auszutragen. Doch auch hier hatten die, durchaus positiven, Gespräche mit den Betreibern der Arena nicht den gewünschten Effekt.

„Im nahezu ausgebuchten Terminplan der Arena hätte es nur Platz für knapp sechs Heimspiele in den Winterwochen gehabt. Dazu hätten die Kosten, trotz des Entgegenkommens des Betreibers, stark auf das Grundbudget und den Spieleretat gedrückt." so Oliver Mayer.

Mit dieser Entscheidung führen die Steelers ihren „schwäbischen Weg" konsequent fort. Schon auf der Meisterfeier der Bietigheimer kündigte Vereinspräsident und Verwaltungsratsmitglied Hans-Günther Neumann an: „Wir wollen in die DEL, werden aber unsere Steelers dort nicht zu Grabe tragen." - Neumann erinnerte damit an die Verantwortung, die die Steelers gegenüber der Stadt Bietigheim-Bissingen, den Sponsoren und natürlich auch den eigenen Fans gegenüber haben.

www.eishockeynews.de

Alextric
13-05-09, 20:18
Bietigheim Steelers ziehen DEL-Bewerbung zurück


Die richtige Entscheidung, jede andere Entscheidung hätte mich auch sehr gewundert.

senatorross
13-05-09, 21:07
Im deutshcen Eishockes ist alles möglich:]

Ralle
13-05-09, 21:11
Zum Glück bleiben die uns erspart.......

Löffel
13-05-09, 21:22
Sehe ich genauso.

ExXx
13-05-09, 22:58
Und was für nen Modus spielen wir jetzt? Eine Mannschaft weniger bedeudet doch laut DEL'schem Algorythmus dasses nächstes Jahr wieder mehr Spiele gibt.

No. 62
14-05-09, 09:03
Darf jetzt München sich bewerben?

Linus
14-05-09, 11:21
Darf jetzt München sich bewerben?

Bewerben darf sich jeder.... :]

Falk Herzig#23
14-05-09, 22:57
Bewerben darf sich jeder.... :]
Nee darf sich nicht!!

Matze
15-05-09, 01:41
Nee darf sich nicht!!

Vielleicht hätte es in diesem Fall weitergeholfen, das zumindest irgendwie zu belegen?

Kingkongkrupp
15-05-09, 05:30
Kölner Haie haben Schweizer Goalie Lars Weibel im Visier


Köln. DEL-Klub Kölner Haie ist auf der Suche nach einem neuen Torhüter offenbar fündig geworden. Laut Express haben die Domstädter für die kommende Saison den Schweizer Nationaltorhüter Lars Weibel ganz oben auf ihrer Wunschliste.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

Grave Digger
15-05-09, 11:13
Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)


Scheint wohl jetzt fest zu sein

http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=7747

rene666.6
15-05-09, 20:40
Vielleicht für den ein oder anderen designtechnisch interessant: In Köln gibt es wie immer einen Trikotwettbewerb, zur Wahl stehen noch bis Mitternacht diese Trikots.

--> http://www.haimspiel.de/trikotwettbewerb/voting.php

Tuma
16-05-09, 01:33
Besonders hübsch das Trikot mit der Nr. 18, dazu vielleicht noch ein cremefarbener Tütü mit Straßapplikationen...

st3f4n
16-05-09, 08:47
Vielleicht für den ein oder anderen designtechnisch interessant: In Köln gibt es wie immer einen Trikotwettbewerb, zur Wahl stehen noch bis Mitternacht diese Trikots.

--> http://www.haimspiel.de/trikotwettbewerb/voting.php

Ich bin für #23 :kicher:

adlergirly1980
17-05-09, 16:14
Der ERC Ingolstadt hat am Sonntag einen weiteren Neuzugang unter Vertrag genommen. Vom schwedischen Traditionsclub MoDo Hockey aus Örndsköldsvik wechselt Verteidiger Pierre Hedin zu den Panthern. Der 31-jährige verbuchte in der vergangenen Saison in 53 Einsätzen in der Elitserien vier Tore und vier Assists.

In der Saison 2005/06 spielte Hedin schon einmal in der DEL. In Diensten von Adler Mannheim erzielte der Schwede in 50 Einsätzen acht Treffer und gab 13 Vorlagen. Zwei Spielzeiten zuvor hatte der Linksschütze auch drei NHL-Partien für die Toronto Maple Leafs absolviert.

„Ich habe 2005 zu meine Zeit in Mannheim bereits in Ingolstadt gespielt. Daher kenne ich die Arena mit seinen tollen und enthusiastischen Fans. Ich freue mich nun auf die Zeit beim ERC und hoffe natürlich, dass wir eine sehr erfolgreiche Saison spielen werden“, wird Hedin in der Pressemitteilung der Panther zitiert.


Quelle:http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=7758

GoodbyeFP
17-05-09, 19:46
ganz klar Trikot Nr 23 :D

Mr. Moose
18-05-09, 15:58
Eishockeynews v. 18.05.09 (http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=7770)

Nürnberg: Club heißt ab sofort „Thomas Sabo Ice Tigers“

Die Nürnberg Ice Tigers Eishockey GmbH hat seit heute einen neuen Namen. Wie der DEL-Club mitteilte, wird die Franchise in Zukunft als „Thomas Sabo Ice Tigers“ am Spielbetrieb teilnehmen. Auf dem neu kreierten Logo kehrt das Team aus Franken zu den traditionellen Farben Rot und Blau zurück, dazu wird auch der Ortsname „Nürnberg“ wieder erwähnt.

Schmuck- und Uhrenunternehmer Thomas Sabo fungiert dabei als Mäzen im Hintergrund. Gespräche mit einem anderen Investor, gerüchteweise aus der Öl- und Gasbranche, seien laut Sabo abgebrochen worden. Statt dessen will man in Nürnberg in Zukunft durch kontinuierliche positive Außendarstellung vor allen Dingen das Vertrauen von Sponsoren aus der Region zurückgewinnen.

Nach einem neuen Brustsponsor werde indes weiter gefahndet, so Sabo, doch sei der Verlauf dieser Suche „nicht existentiell“ für das Überleben der Ice Tigers. Der Laufer Unternehmer plant dem Vernehmen nach ein Engagement für „einen unbefristeten Zeitraum“. Sabos Firma hat nach eigenen Angaben weltweit über 800 Mitarbeiter und erwirtschaftet pro Jahr einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich.

Die Größenordnung von Sabos finanziellem Engagement lässt sich vor allem daran ermessen, dass Geschäftsführer und Gesellschafter Dr. Norbert Schmitt erläutert, dass sich der Etat in etwa im Rahmen der Vorjahre belaufen solle. Da aber sehr konservativ geplant werde, werde der Spieleretat dennoch deutlich schrumpfen, zumal der Club aufgrund noch laufender Verträge auch noch Altlasten mit in die kommende Saison nehme.

Sportdirektor Lorenz Funk kündigte derweil für die nächsten ein bis zwei Wochen bis zu vier Neuzugänge für den Spielerkader an. Mit einem ausländischen Spielmacher für die zweite Reihe, der sich zuletzt in der AHL und ECHL verdingte, sei man sich bereits praktisch einig.

Ilpo#2
18-05-09, 16:12
Hört sich ja noch beschi**ener an als Sinupret Ice Tigers :]

Jonske
18-05-09, 16:26
Und das neue Logo

http://www.icetigers.de/IT07/images/stories/business/logo/TSIT.jpg

Ich bin am Grübeln an was mich das erinnert... Cornflakes Packung?

Kingkongkrupp
18-05-09, 16:48
Neues Logo für die Thomas Sabo Nürnberg Ice Tigers


Nürnberg. Das Nürnberger Profi-Eishockey stand vor einem Neuanfang. Schritt für Schritt entwickeln die Verantwortlichen nun Konzeption, Struktur und Philosophie weiter. Man ist intensiv damit beschäftigt, was der Klub in Zukunft darstellen will wer er sein will und womit die Menschen in Zukunft die Ice Tigers identifizieren sollen. Einige dieser Gedanken finden sich im neuen Logo wieder. Mit großer Freude haben die Ice Tigers heute das neuen Logo der Thomas Sabo Ice Tigers vorgestellt.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

chatloxx
18-05-09, 17:35
Verstehe das Konzept. Man zelebriert ja jetzt schon in jeder PlayOff-Runde gegen die Adler Mannheim eine besondere Zeit, die sich die sog. "Sabo Tage" nennt.

punkrockgod
18-05-09, 18:47
Ich bin am Grübeln an was mich das erinnert... Cornflakes Packung?

http://2.bp.blogspot.com/_eZCtIw8RU2E/RvLrLJOtHDI/AAAAAAAAAvE/aFMOOzIbxKc/s400/Tony%2BTiger.jpg



... and this logo NOT!

Kingkongkrupp
18-05-09, 18:50
Huskies auf der Zielgeraden


Kassel. Die Kassel Huskies bedanken sich ganz herzlich für die finanzielle und

moralische Unterstützung der letzten Wochen bei allen Fans, Sponsoren,

Gönnern und Mitstreitern. Besonderer Dank gilt dem intensiven Einsatz von OB B. Hilgen und dem Bundesfinanzminister a.D H. Eichel.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

Dominik
18-05-09, 19:03
Und das neue Logo

http://www.icetigers.de/IT07/images/stories/business/logo/TSIT.jpg

Ich bin am Grübeln an was mich das erinnert... Cornflakes Packung?

naja, es sieht ja eigentlich gar nicht so übel aus, allerdings ist das glaub ich der bescheuerste Name den ich jemals für ein Team gelesen habe.
:kicher:

Ron Andruff25
18-05-09, 20:33
So ähnlich wie früher "Gerd Simoneits Circus Barum"

Quitschibu
18-05-09, 22:29
Mensch hatten wir Glück damals ... wir könnten auch
Dietmar Hopp MegaBytes Mannheim heißen
oder schlimmer .... :kicher:

KETSCHER
19-05-09, 09:08
Mensch hatten wir Glück damals ... wir könnten auch
Dietmar Hopp MegaBytes Mannheim heißen
oder schlimmer .... :kicher:

Oder:
Somit spielen in den Play-Offs die
Dietmar Hopp Adler gegen die Thomas Sabo Ice Tigers.
:xmas:

katakomben karl
19-05-09, 10:18
Vielleicht noch der Straßenname und die Telefonnummer dazu!!:xmas:
Da hat jemand wohl einen extremen Geltungsdrang. Voll peinlich!!

Paige
19-05-09, 10:53
Jetzt kommt mal wieder runter. "Thomas Sabo" ist nicht nur der Name dieses Herrn, sondern auch der seines Unternehmens. Firmennamen in Vereinsnamen sollen schon vorgekommen sein...

Habt ihr ihn schon mal gesehen? --> http://www.thomassabo.com/de/about/company/vitats.html :)

No. 62
19-05-09, 11:25
Wolle Petry bist Du´s?

MaRule
19-05-09, 11:48
Nein , er spielt Gitarre bei Karat ! :D

Langer_JK
19-05-09, 12:36
Und verdient sicherlich mehr als jeder hier im Forum...
Haltet doch mal den Balle flach.. ist immerhin schön, das sich jemand mit Geld fürs Eishockey einsetzt.. Wir hatten damals zum Glück D.Hopp nun hat Nürnberg Sabo.. so what ??

dark62
19-05-09, 16:09
Und verdient sicherlich mehr als jeder hier im Forum...
Haltet doch mal den Balle flach.. ist immerhin schön, das sich jemand mit Geld fürs Eishockey einsetzt.. Wir hatten damals zum Glück D.Hopp nun hat Nürnberg Sabo.. so what ??



Sehr gut aber du weißt so etwas wird in Mannheim schnell Vergessen !!!

ich_bins
19-05-09, 17:05
Selbst die Nürnberger sind unglücklich über diesen "ärgerlichen" Namenszusatz, irgendwie verständlich. :kicher:

Bejay
19-05-09, 17:14
Verstehe das Konzept. Man zelebriert ja jetzt schon in jeder PlayOff-Runde gegen die Adler Mannheim eine besondere Zeit, die sich die sog. "Sabo Tage" nennt.

ROFL :]


Mensch hatten wir Glück damals ... wir könnten auch
Dietmar Hopp MegaBytes Mannheim heißen
oder schlimmer .... :kicher:

EisHoppers Mannheim?

Mannheim SAPiens?

Nein, Gott sei Dank sind die Hopps nicht so drauf. :respekt:

Karina
19-05-09, 20:14
Langer du sprichst mir aus der Seele. Ein Großer Mann mit viel Geld und verkauft schöner Schmuck ;)

Ron Andruff25
19-05-09, 20:54
Sorry - "Thomas Sabo Nürnberg Ice Tigers" - finde ich einfach (vorsichtig gesagt) unpassend. Egal ob der Mann dafür sein Geld einsetzt oder seine Firma so heist - das steht ja außen vor und ist vom Engagement völlig okay und zu begrüßen.

Diese Nameskonstellation wirkt einfach nicht. Dazu ist das Unternehmen zu unbekannt und hat keinen "brand name". So kann man höchsten eine Popgruppe benennen, wenn man selbst der Sänger ist - aber zu einem Eishockeyclub paßt das so mM nicht.

Langer_JK
19-05-09, 23:24
naja ist/war Metro Stars, oder Sinupret Ice Tigers, besser oder schlechter ?
Lieber so nen Namen, als LICHT aus in der Halle

vijo
19-05-09, 23:27
Das ist ja mehr als peinlich dieser Name. Die Fans tun mir echt leid (Edit: in deren Forum sind die meisten wohl doch glücklich) und dass so etwas überhaupt möglich ist, zeigt einfach, wie unprofessionell im deutschen Eishockey gearbeitet wird. Da muss man sich erst gar nicht über den Abschwung der Deutschen Nationalmannschaft unterhalten, wenn man sieht was so alles möglich ist. Stichwort auch Lizenzkäufe und plötzlich spielt Hamburg und nicht mehr München in der DEL usw. usw.

Sinupret, Metro Stars ist genauso besch...

GoodbyeFP
20-05-09, 10:46
Roman Abramowitsch London :hmpf:

katakomben karl
20-05-09, 11:43
Wäre dann folgendes Zenario auch nicht soo schlecht: Unser fränkischer Wirtschaftsminister hätte die Sinupsis gerettet und tauft sie dann um in Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg Icetigers Nürnberg!!??:hmpf:

Jonske
20-05-09, 12:17
Bleibt mal locker, "Thomas Sabo" ist ein Firmenname, nicht nur der Name einer Person. Gedachte Vergleiche mit Hopp, Abramowitsch und dem Wirtschaftsminister sind schwachsinn. Dazu wird es wohl hoffentlich nicht kommen.

rainer63
20-05-09, 12:34
Und dabei hat Nürnberg noch Glück gehabt, stellt euch vor der Sponsor wäre

HAKLE FEUCHT TOILETTENPAPIER

ExXx
20-05-09, 13:40
Namen sind doch eh nur Schall und Rauch. Wir singen auch immer noch vom MERC und bei den Eisbären-fans ist der Verein auch immer noch Dynamo...
Lieber so nen Namen, wie gar kein Verein.
Im Übrigen bin ich auch kein Fan von den ganzen Beinamen die die Vereine immer tragen. Die Liga hat schon stark was von nem Zoo...

FireBlade
20-05-09, 14:24
Haie nehmen französischen Nationalspieler Hecquefeuille unter Vertrag
Mittwoch, 20. Mai 2009

Kevin Hecquefeuille
Die Kölner Haie bestätigen die Verpflichtung des französischen Mittelstürmers Kevin Hecquefeuille. Der 24jährige Nationalspieler unterzeichnete beim KEC einen Kontrakt über eine Spielzeit (+ Cluboption über eine weitere Saison).

„Igor Pavlov und ich hatten die Gelegenheit, ihn bei der WM zu beobachten. Er hat uns voll überzeugt“, so Haie-Manager Rodion Pauels, „sein Gesamtpaket passt. Er ist spielstark, kreativ, sucht auch mal das Risiko und ist schlittschuhläuferisch stark.“

Hecquefeuille begann seine Laufbahn 2002/2003 in Amiens, wo er in seinem ersten Jahr zum besten Jungprofi der ersten französischen Liga gewählt wurde. Von 2004 bis 2008 schnürte der Rechtsschütze seine Schlittschuhe für Grenoble. In insgesamt 195 Erstligaspielen in Frankreich kam der Angreifer auf 114 Punkte (44 Tore, 70 Vorlagen). In der letzten Saison war er in der 2. schwedischen Liga für Nybro aktiv (18 Scorerpunkte). Trotz seiner erst 24 Jahre (geboren am 20.11.1984) nahm Hecquefeuille bereits an fünf A- bzw. B-Weltmeisterschaften für sein Land teil.


http://www.haie.de/index.php?type=article&articleId=4842

Quitschibu
20-05-09, 16:36
Armer Udo ...

GoodbyeFP
20-05-09, 16:37
:kicher: :] :kicher:

FatLace
22-05-09, 12:26
Robert Müller ist tot. Die Kölner Haie informiertem am Freitag, dass der 28-jährige Torhüter am gestrigen Donnerstag seiner schweren Krebserkrankung erlegen ist. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Zudem bittet Müllers Familie dringend darum, die Privatsphäre der Angehörigen zu wahren.

„Wir sind tief betroffen und sehr traurig. Robert war ein großartiger Mensch und eine starke Persönlichkeit. Er hat uns allen sehr imponiert und diente vielen Menschen nicht nur sportlich als Vorbild. Robert Müller wird eine große Lücke hinterlassen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir wünschen ihr viel Kraft in dieser schweren Zeit“, sagte Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin.

Robert Müller wurde am 25. Juni 1980 in Rosenheim geboren, er bestritt als Torhüter 127 Länderspiele, nahm an zwei Olympischen Spielen und an acht WM-Turnieren teil. In der DEL spielte er für Rosenheim, Mannheim, Krefeld, Duisburg und Köln. Zwei Mal gewann er die Deutsche Meisterschaft. Im März 2009 wurde er in die Hall of Fame aufgenommen. Zu Ehren Robert Müllers werden die Haie seine Trikotnummer 80 nie wieder vergeben.

Quelle: http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=7794

Steve Kelly #11
22-05-09, 12:49
Mein herzliches Beileid an die Familie Müller, sowie alle Angehörigen und ganz, ganz viel Kraft, um diesen schrecklichen Moment zu verarbeiten!
Robert war nicht nur sportlich, sondern allen voran menschlich ein klasse Typ mit großem Herzen! Wie er mit seiner unheilbaren Erkrankung umgegangen ist, verdient allerhöchsten Respekt!

R.I.P. Robert! Wir werden Dich als großen Kämpfer und einzigartigen Sportsmann in Erinnerung behalten!

Kingkongkrupp
22-05-09, 12:55
Trauer um Robert Müller


Köln / Rosenheim. Die Kölner Haie haben die traurige Pflicht, darüber zu informieren, dass Robert Müller nach schwerer Krankheit am 21. Mai 2009 verstorben ist.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

FireBlade
25-05-09, 12:37
Stürmer Tyler Mosienko wird ein Ice Tiger

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den Stürmer Tyler Mosienko unter Vertrag genommen. Mosienko wurde am 21. März 1984 in West St. Paul, MB geboren und war zuletzt für die Rockford IceHogs in der AHL im Einsatz. Für den Center ist es die erste Station in Europa. Der geschlossene Vertrag gilt zunächst für die Saison 2009/2010.


http://www.icetigers.de/IT07/index.php?option=com_content&task=view&id=936&Itemid=1

Mr. Moose
26-05-09, 12:52
Eishockeynews v. 26.05.09 (http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=7825)

Keller verlängert bei den Ice Tigers um ein Jahr

Florian Keller wird auch in der kommenden Saison für Nürnberg auflaufen. Der Stürmer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bei den Ice Tigers um eine weitere Saison verlängert (Eishockey NEWS berichtet in seiner Print-Ausgabe). Keller erzielte in der vergangenen Spielzeit acht Tore für die Ice Tigers und kam insgesamt auf 31 Punkte. Der in München geborene Rechtsschütze trägt seit der Saison 2007/2008 das Nürnberger Trikot und erzielte in 102 Partien insgesamt 15 Tore und 56 Punkte.

„Das turbulente letzte Jahr hat uns auch zusammengeschweißt. Wir haben gemeinsam Charakter gezeigt, und darum freue ich mich sehr, auch weiterhin ein Teil dieses Teams zu sein“, sagte Keller. „Wir sind sehr froh, dass wir nach Patrick Ehelechner und Björn Barta eine weitere wichtige Stütze der Mannschaft aus dem letzten Jahr halten konnten“, kommentierte Ice-Tigers-Manager Lorenz Funk die Vertragsunterschrift.

Ralle
27-05-09, 17:04
Lions-Manager Dwayne Norris ist bei der Suche nach Verstärkung für die Abwehr
der Frankfurt Lions fündig geworden: Aus dem schwedischen Jönköping wechselt
der US-Amerikaner Nick Angell für die kommende Saison zu den Lions. Der
29-jährige Verteidiger spielt bereits seit 2003 in Europa, vorrangig in
Schweden. Seine Karriere begann er dort zunächst als 23-Jähriger in der
Allsvenskan, der zweithöchsten schwedischen Liga bei IFK Arboga. Im Jahr darauf
spielte er in Norwegen für die IF Frisk Asker Tigers, ehe er wieder nach
Schweden zurückwechselte. Nach einem weiteren Jahr in der 2. Liga (Bofors IK)
holte ihn Brynäs Gävle in die Elitserien, wo Angell mit 14 Toren und 13
Vorlagen in 49 Spielen sowie fünf Punkten aus sieben Play-Off-Partien auf sich
aufmerksam machte. Für die Saison 2007-08 wechselte der Rechtsschütze nach
Finnland zu Tappara Tampere, kehrte aber nach 13 Spielen in der dortigen
SM-Liiga zurück zu Brynäs. 2008-09 begann er zunächst in Norwegen bei den
Stavangar Oilers (vier Spiele), ehe er von HV 71 Jönköping wieder nach Schweden
geholt wurde. Mit dem Klub erreichte Angell 2009 das Finale, wo er mit seinem
Team gegen Färjestads BK unterlag. Der am 31. Oktober 1979 in Duluth,
Minnesota, geborene Defender lief für HV 71 ebenso im vergangenen Jahr in der
Champions Hockey League auf.

Angell ist 1,85 Meter groß und wiegt 89 Kilo. Für Manager Dwayne Norris war die
Tatsache, dass der neue Mann bereits über internationale Erfahrung verfügt, ein
wichtiger Grund für die Verpflichtung: „Nick ist ein guter Blueliner, der
unserem Powerplay den notwendigen Druck von der blauen Linie verleihen soll. Er
verfügt über einen starken Schuss und hat in Europa auf hohem Niveau gespielt.“
Nicholas Angell, wie der vollständige Name des neuen Lions-Verteidigers lautet,
hat in Frankfurt einen Einjahresvertrag unterzeichnet. Zuletzt spielte er bei HV
71 mit der Rückennummer 18. Welcome to Frankfurt, Nick!


Mit sportlichen Grüßen


Frankfurt Lions Eishockey GmbH

Hanauer Landstraße 146

60314 Frankfurt am Main

Ralle

Kingkongkrupp
28-05-09, 05:32
Sasa Martinovic vor Wechsel zum EHC Wolfsburg


Wolfsburg. Der 24-jährige Allrounder Sasa Martinovic wechselt nach Informationen der Wolfsburger Nachrichten von Ligakonkurrent Ingolstadt nach Wolfsburg. Der 1,86 m große und 95 kg schwere Linksschütze gilt als ein sehr athletischer Spieler, der noch dazu sehr vielseitig einsetzbar ist. Bei seinen bisherigen DEL- Stationen wurde er von den Trainern sowohl in der Abwehr, als auch im Sturm eingesetzt.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

Kingkongkrupp
29-05-09, 16:17
Scorpions: Günter Papenburg erklärt


Hannover. "Seit fast einem Jahr laufen die Verhandlungen zwischen dem Land Niedersachsen, der Region Hannover, der Stadt Hannover und der Arena zur Lösung des Problems „Genussschein“ aus dem Jahr 2000. Die Zusagen der Politik, sich aktiv an einer Lösungsfindung zu beteiligen, blieben bisher ohne zählbaren Erfolg. Damit stehen die Hannover Scorpions (eine 100-%-Tochter der Arena GmbH) sowie 250 Arbeitsplätze vor dem Aus. Tausende Fans verlieren ihren Lieblingsclub. Die TUI AG hat sich bereit erklärt, alle Parteien erneut an einen Tisch zu bringen und zu vermitteln. Ich bin gerne bereit zu diesem Gespräch und hoffe, dass wir zu einer Einigung finden".

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php)

Stefan
29-05-09, 23:33
Derek Damon verstärkt den Sturm der Huskies

Kassel, 29.Mai 2009

Vom Finnischen Traditionsclub Ässät Pori wechselt Stürmer Derek Damon an die Fulda. Der 28-jährige Amerikaner schaffte in der vergangenen Saison 31 Punkte (13 Tore, 18 Vorlagen) in 55 Spielen. "Derek hat sein läuferisches Potential in Europa deutlich gesteigert. Er passt sehr gut in unser Konzept und die Fans werden sehr viel Freude an ihm haben", berichtet Trainer Stephane Richer. "Ich kenne seinen Trainer aus der Collegezeit und habe ihn selbst in Finnland beobachtet", erklärt Richer. Damon spielte vor seinem Finnland-Engagement bei dem AHL-Club Alabama und Lowell und zeigte überragende Auftritte bei seinen zwei Jahren bei den Florida Everblades in der ECHL.

www.hockeyweb.de

Stefan
29-05-09, 23:34
Freezers: Jere Karalahti kehrt nach Hamburg zurück

Hamburg, 29.Mai 2009

Jere Karalahti wird auch in der kommenden Saison für die Hamburg Freezers auflaufen. Das gab der DEL-Klub auf einer heutigen Pressekonferenz bekannt. Der Verteidiger hatte eigentlich schon beim KHL-Klub Neftekhimik Nizhnekamsk zugesagt, wird seinen Vertrag dort aber auflösen und in der Hansestadt unterschreiben. "Es war eine Entscheidung des Herzens", so der 34-jährige Finne zu seinen Beweggründen.
"Ich habe den Hamburg Freezers viel zu verdanken. Der Klub hat mir eine letzte Chance gegeben, mein Leben in den Griff zu bekommen und in den Profisport zurückzukehren. Die Stadt ist für mich zu einer zweiten Heimat geworden, die Fans haben mich immer unterstützt. Dieses Vertrauen möchte ich nun zurückzahlen. Zudem bildet meine Familie meinen Lebensmittelpunkt - in Russland wäre ich lange von ihr getrennt gewesen!"

Jere Karalahti war im Sommer 2008 an die Elbe gewechselt und bestritt in der abgelaufenen Spielzeit 59 DEL-Spiele für die Freezers, in denen er neun Tore und 18 Assists erzielte. Zuvor spielte der Verteidiger für die finnischen Erstligisten HIFK Helsinki und Karpat Oulu. In der NHL absolvierte Karalahti 166 Partien für die Los Angeles Kings und die Nashville Predators.

"Jere macht unser Team stärker", freute sich Cheftrainer Paul Gardner über die Rückkehr Karalahtis. "In der vergangenen Spielzeit hat er sich stetig gesteigert und war einer der besten Verteidiger der Liga. Auf und neben dem Eis ist Jere eine starke Persönlichkeit und zudem eine Identifikationsfigur für unsere Fans!"

Neben Karalahti verlängerte auch Clarke Wilm seinen Vertrag. Der Stürmer unterschrieb einen Kontrakt für die kommende Saison. "Clarke war im vergangenen Jahr unser zweitbester Scorer und Torschütze", kommentierte Gardner die Vertragsverlängerung. "Darüber hinaus ist er ein wichtiger Führungsspieler, an dem sich vor allem unsere jungen Akteure orientieren können."

Clarke Wilm lief in der vergangenen Saison erstmals für die Freezers auf, erzielte in 61 Spielen 17 Tore und lieferte 30 Vorlagen. In der NHL stand der 32-jährige Kanadier 460-mal für die Calgary Flames, die Nashville Predators und die Toronto Maple Leafs auf dem Eis, erzielte dabei 37 Tore und lieferte 61 Assists. Nach seiner NHL-Laufbahn spielte der Stürmer für Jokerit Helsinki in Finnland, traf in 105 Partien 24-mal ins gegnerische Netz und gab 46 Torvorlagen.


www.hockeyweb.de

Kingkongkrupp
31-05-09, 09:35
Sonntagsfrage: Wie gefällt Ihnen der neue Name „Thomas Sabo Ice Tigers“?

Köln. In unserer aktuellen Sonntags-Umfrage sind Sie, werte Eishockeyfreunde, wie in jeder Woche, wieder einmal gefragt. Aus den Sinupret Ice Tigers sind nun die Thomas Sabo Ice Tigers geworden. Wie gefällt Ihnen der neue Name des DEL Klubs aus dem Frankenland ? Stimmen Sie mit ab und wählen Sie unter den Auswahlpunkten aus.

Eishockey-Magazin (http://www.eishockey-magazin.de/index.php?p=poll&action)

Stormrider1984
31-05-09, 20:06
Jon klemm nicht länger im Kader der Straubing Tigers

Quelle (http://www.tigershockey.de/)

st3f4n
02-06-09, 15:15
Auszug aus einem Bericht von Spiegel.de:

Die Eishockey-Profis der Hannover Scorpions haben mit einem Gehaltsverzicht von bis zu 25 Prozent die Weichen für eine erneute Spielzeit in der DEL gestellt. Der Verein reichte am Dienstag fristgerecht die Lizenzunterlagen für die nächste Saison bei der Ligenzentrale in Köln ein. "Das war eine äußerst professionelle Reaktion aller Spieler", sagte Geschäftsführer Marco Stichnoth. Wegen finanzieller Probleme muss der Vorrunden-Zweite der Vorsaison den Etat von 7,5 Millionen auf 4,4 Millionen Euro senken. Scorpions-Besitzer Günter Papenburg hatte vergangene Woche einen Rückzug des Teams von Trainer Hans Zach aus der DEL nicht ausgeschlossen.

:respekt: