PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Presse vom 02.07.09



Ela
02-07-09, 08:49
Quelle: Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20090702_srv0000004427458.html)


Verteidiger kehrt wohl in Adler-Organisation zurück / Gestern erster freiwilliger Eis-Kontakt

Reul macht Olympiasieger Steiner Konkurrenz

Mannheim. Frank Mauer ist die Anstrengung ins Gesicht geschrieben - dennoch lächelt er. "Es sieht etwas unbeholfen aus, aber es läuft besser als gedacht", sagt der Stürmer der Mannheimer Adler. Zwar versammelt das Trainerteam die deutschen Spieler erst am Montag zur ersten offiziellen Eiseinheit um sich, doch einige ließen es sich nicht nehmen, bereits gestern in der Nebenhalle der SAP Arena auf Tuchfühlung mit dem glatten Untergrund zu gehen.

Ronny Arendt gehörte auch zu den acht Jungs, die unter Anleitung von Konditionstrainer Martin Müller ihr schweißtreibendes Pensum abspulten. "Es dauert wie jedes Jahr drei, vier Tage, bis die neue Ausrüstung eingelaufen ist", sagt der 28-Jährige. Obwohl Arendt vor einigen Wochen seiner langjährigen Freundin Conny das Ja-Wort gab, gönnte er sich nach dem Halbfinal-Aus seiner Adler gegen den späteren Meister Eisbären Berlin nur drei Wochen Urlaub. Zunächst ging es auf ein Kreuzfahrtschiff, dann noch für sieben Tage nach Florida. Ansonsten bereitete sich das Arbeitstier wie die Jahre zuvor mit einer Trainingsgruppe in Mannheim akribisch auf die neue Saison in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) vor.

Ein Leidensgenosse war Denis Reul. Der ehemalige Jungadler-Kapitän wird nach zwei Lehrjahren in Nordamerika bei den Lewiston MAINEiacs aus der Quebec Major Junior Hockey League wohl in die Adler-Organisation zurückkehren. Noch ist nichts fix, da Manager Marcus Kuhl bis gestern im Urlaub weilte, in den nächsten Tagen soll es aber ein Gespräch geben. Dem 20-Jährigen ist bewusst, dass er sich über den Zweitliga-Kooperationspartner Heilbronner Falken für das DEL-Team empfehlen muss: "Ich gebe Gas und denke, dass ich in Nordamerika einen Schritt nach vorn gemacht habe."

Martin Müller ist von den Fähigkeiten des Abwehr-Hünen jedenfalls überzeugt. "Denis würde auch als Zehnkämpfer eine gute Figur abgeben. "Er ist ein Muster-Athlet", sagt der Konditionstrainer und weist auf Reuls sagenhafter Leistung auf der Kraftdiagnostik-Maschine im Heidelberger Olympiastützpunkt hin: "An diesem Gerät hat bislang nur Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner bessere Werte erzielt."

Dass das Kraftpaket schwer aus dem Weg zu räumen ist, erfuhr gestern auch Marc El-Sayed: Der Stürmer stieß mit Reul zusammen - und prallte ab wie von einer Wand. cr