PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ESBG News 2009/10



happy
07-09-09, 16:47
Tagung: Zweitligisten beschließen neue Pokalrunde

Für einen Paukenschlag sorgten die Zweitligisten bei ihrer Ligatagung. Nach einem Referat von Ernst Höfner und Klaus Merk beschlossen die Club-Vertreter, bereits ab der nun kommenden Saison einen neuen Pokalwettbewerb einzuführen, an dem neben den 14 Zweitligisten auch die U20-Nationalmannschaft und ein Team aus der Oberliga (nach der sportlichen Qualifikation Peiting) teilnehmen soll. Gespielt werden soll im K.o.-System an Dienstagen.

Zudem wird das Eishockey-Magazin im DSF über die 2. Bundesliga künftig am Samstag um 9.15 Uhr ausgestrahlt.
(..)


Quelle: http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=8703


Nicht dass den 2.Liga Vereinen noch langweilig wird unter der Saison...:pop:

happy
14-09-09, 19:05
Eislöwen legen Protest gegen Punktabzug ein

» Montag, 14.09.09 » Eislöwen-Geschäftsführer Matthias Broda hat heute offiziell Protest gegen den am Freitag durch die Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft (ESBG) angekündigten Punktabzug eingelegt und behält sich weitere rechtliche Schritte vor. „Wir halten die Höhe des Strafmaßes für ungerechtfertigt, weil wir uns noch vor Saisonbeginn quasi selbst angezeigt haben. Der Punktabzug ist ein Präzedenzfall, den es so in Eishockey-Deutschland noch nie gegeben hat und wir lassen nicht zu, dass an uns ein Exempel statuiert wird. Zudem war der Zeitpunkt der öffentlichen Bekanntgabe mehr als ungünstig. Wir hätten uns mehr Zeit gewünscht, um angemessen reagieren zu können“, begründet Broda den Einspruch.

Kurz vorm scharfen Ligenstart am vergangenen Freitag hatte die ESBG die Dresdner Eislöwen darüber informiert, dass der Mannschaft nach Ende der Hauptrunde acht Punkte abgezogen werden sollen.

Quelle: Eislöwen Homepage

Paige
02-11-09, 21:05
Bin heute leicht zusammengezuckt, als ich die Tabelle der 2. Liga gesehen habe - der Vorsprung von Schwenningen ist doch ziemlich deutlich. Bin mal gespannt wie's am Ende aussieht...

http://www.pointstreak.com/prostats/standings.html?leagueid=491&seasonid=4446

König Schorle I
02-11-09, 22:55
Zusammengezuckt, wieso denn das? Mir gefällt die Tabbelle auserordentlich gut. Schwenningen wieder in der DEL, das wäre zu schön...

Bogus16
02-11-09, 23:04
Ja dann hätten wir 4 Heimspiele mehr :rolleyes:

stone cold
28-04-10, 09:35
Der EHC München konnte gestern den dritten Sieg einfahren und steht somit als sportlicher Aufsteiger fest.
Glückwunsch nach München.
Ich bin jetzt echt mal gespannt mit wievielen Vereinen und welchem Modus die DEL in die neue Saison geht. Ich mag garnicht an 16 Teams, 60 Vorrundenspieltage und 30 teils bedeutungslose Heimspiele denken.

RGH
28-04-10, 09:52
Hallo,

die Aussicht auf eine Auswärtsfahrt nach München hat was! :)

Aber was sind bedeutungslose Heimspiele? Etwa Spiele, die deshalb bedeutungslos sind, weil man sie eh' sicher gewinnt und deshalb ohne jede Spannung sind? Hm, in der vergangenen Saison gab es davon eher wenige ... ;)

Bedeutungslose Spiele, d.h. Spiele ohne Auswirkungen gibt es vielleicht gegen Ende der Vorrunde, wenn sich dadurch nichts mehr an der Tabelle ändern könnte, aber auch solche Situationen dürften eher theoretischer Natur sein.
Ich sehe eher das Problem, dass die daurch notwendigen Spiele unter der Woche (Mo bis Do) mehr werden, was nicht nur für die Cracks auf dem Eis eine extreme Belastung ist, sondern auch bei Fans, die eine weitere Anreise oder ungünstige Arbeitszeiten haben, zu Streß führt und dazu dass manch einer nicht alle Spiele besuchen kann.
Aber momentan ist alles Kaffeesatz-Leserei. Noch hat sich die DEL-Führung noch nicht festgelegt. Gibt es dafür eigentlich Fristen?

Gruß Roland

stone cold
28-04-10, 10:43
... was nicht nur für die Cracks auf dem Eis eine extreme Belastung ist, ...
Mist. Daran hatte ich garnicht gedacht. Jetzt kommen mir gleich die Tränen.

chatloxx
28-04-10, 10:49
60 Vorrundenspiele sind 180 mögliche Punkte. Ob man nun im Penaltyschießen bzw. nach Verlängerung gewinnt oder verliert heißt also, man hat die Chance auf 0,56% der Gesamtpunkte. Überhaupt Sieg oder Niederlage nach 60 Minuten bedeuten 1,67% der Gesamtpunkte.

In der Schweiz übrigens liegen diese Zahlen bei 2% pro Punkt, also ist ein Punkt dort 4x so viel wert. Und, in der Schweiz bemängeln die Fans, dass es 50 Spiele in der Vorrunde gibt, weil es zu viele seien.


Für mich sind zu viele Spiele definitiv eine Verschlechterung der Qualität der Liga.

chatloxx

stone cold
28-04-10, 10:57
Für mich sind zu viele Spiele definitiv eine Verschlechterung der Qualität der Liga.

100 % Zustimm. BTW: Schöne Statistik.

RGH
28-04-10, 11:13
@chatloxx: Irgendwie kann ich Deiner Mathematik nicht folgen:
Deutschland: 60 Spiele = 180 Punkte -> 1 Punkt = 0,56% -> mein Taschenrechner sagt: OK!
Schweiz: 50 Spiele = 150 Punkte -> 1 Punkt = 2 % -> mein Taschenrechner sagt aber 0,83% !

Deutschland: Ein 3 Punkte-Sieg = 1,67%
Schweiz: Ein 3 Punkte-Sieg = 2,50%

ALso schon Unterschiede, aber nicht soooo gravierend.

Allerdings würde auch mir in der Vorrunde ein Heim-Spiel pro Woche reichen. Ob ein ein paar Spiele mehr oder weniger der Qualität zu- oder abträglich sind, kann ich nicht beurteilen. Wichtiger wäre mal ein Modus, der a) verständlich ist und b) für mehrere Jahre Bestand hat. Diese unselige und undurchsichtige Gruppenbildung der vorletzten Saison halte ich für eine der schlechtesten Lösungen. Jeder 4 x gegen Jeden sollte schon sein. Meinetwegen mit einer Reduzierung 14 Mannschaften. Dann bleiben uns noch 26 Heimspiele zuzüglich der neuen Europa-Trophäe und etwaiger PlayOffs.

Gruß
Roland

chatloxx
28-04-10, 11:46
Ich hab den Faktor 3 verzockt. Unsäglicherweise. Daher ist mein Posting aussagekräftig wie ein Taubstummer am Telefon.

Trotzdem: Gemessen an den geforderten 44 Spielen in der Schweiz, und auch so durchaus noch ein Unterschied. Schade dass man aus wirtschaftlichen Gründen keine 3 Spiele pro Saison spielen könnte, auch weil es um das dritte Spiel Mord & Totschlag geben würde..

chatloxx