PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lions klagen an: Siegtreffer für Nürnberg war kein Tor



Flo
06-01-10, 15:00
Lions klagen an: Siegtreffer für Nürnberg war kein Tor

59:28 Minuten waren am vergangenen Mittwoch beim Spiel der Nürnberg Ice Tigers gegen die Frankfurt Lions gespielt, als beim Spielstand von 2:2 der Nürnberger Andre Savage um das Tor der Hessen kurvte und mit einem Schuss unter die Latte den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Da alles sehr schnell ging, fuhr Hauptschiedsrichter Martin Reichert zur Sicherheit zum Videobeweis und entschied auf Tor. Bis die Frankfurt Lions am heutigen Tag die Szene zum ersten Mal anschauten ein ganz normaler Vorgang, über den nicht viel geredet wurde.

Am späten Nachmittag staunte Lions Manager Dwayne Norris aber nicht schlecht, als er feststellte, dass der Puck aus seiner Sicht überhaupt nicht im Tor war. Ich konnte es erst gar nicht glauben, und habe mir die Szene noch mehrmals angesehen. Ich sehe den Puck ganz deutlich an die Latte gehen, aber nicht in unser Tor, so Norris. Eine Möglichkeit, im Nachhinein Protest einzulegen haben die Lions nicht, bzw. nicht mehr, denn die Frist für einen Protest ist längst abgelaufen. Zudem stellt sich die Frage, ob ein Protest überhaupt Aussicht auf Erfolg gehabt hätte, da es sich um eine Tatsachenentscheidung gehandelt hatte. Auf der anderen Seite muss auch die Frage gestattet sein, warum die Lions eine solch strittige Szene erst sechs Tage später das erste Mal analysieren. Schließlich ging es um ein spielentscheidendes Tor, und nicht um eine zwei Minuten Strafe.

Konsequenzen kann der Fehler von Schiedsrichter Reichert, sollte der Puck nachweislich wirklich nicht über der Torlinie gewesen sein, nur noch für Reichert selbst haben. Die Schiedsrichter Beauftragten Gerstberger und Trainer haben sich in der Vergangenheit nicht gescheut bei drastischen Regelverstößen den entsprechenden Schiedsrichter zu sperren. So pausierte Rick Looker in dieser Saison bereits nach einem solchen schweren Fehler. Alexander Morel, Pressesprecher der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bestätigte am Abend: Nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den Schiedsrichtern geht es nach dem Leistungsprinzip. (Frank Gantert)

www.Hockeyweb.de


:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

schiller
06-01-10, 15:15
Die haben's echt mit ihren Toren in der 59.... ;)

Matze
06-01-10, 15:38
Die haben's echt mit ihren Toren in der 59.... ;)

Das war auch mein erster Gedanke.

Ilpo#2
06-01-10, 19:14
... Nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den Schiedsrichtern geht es nach dem Leistungsprinzip. ...



Hab ich was verpasst ???

weissel
06-01-10, 20:07
Hab ich was verpasst ???

....ich glaube ich auch. Wenn es nach dem Leistungsprinzip geht dürften nur noch wenige Schiris in der DEL weiterpfeifen.....:kicher:

Wayne Hynes
07-01-10, 05:13
Hab ich was verpasst ???


Wieso denn?

Die Schiris der DEL pfeiffen so wie die Teams der Adler die letzten Jahre spielen. Passt also alles zusammen.

Sonnige (Hockeylose) Grüße aus Dubai.
"Wayne"