PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 09.10.10 18:30 Uhr/ 10.10.10 11:30 Uhr EV Füssen - Jungadler Mannheim



ALausR
07-10-10, 17:27
Beginn:
09.10.10 18:30 Uhr
10.10.10 11:30 Uhr

Chat:
http://www.adlerfans.de/chat/

Liveticker:
Samstag, der 09.10.10 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=5954&date=10/09/10)
Sonntag, der 10.10.10 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=5954&date=10/10/10)

Vorbericht zu den Spielen:
Mitten im Allgäu im Bundesleistungszentrum in Füssen hat der Aufsteiger seine Heimspielstätte. Nach 10 Spieltagen sind die Leopards auf einem respektablen achten Platz vor dem SC Riessersee und dem Schlusslicht aus Bad Tölz zu finden.

Mit durchschnittlich 17,5 Jahren ist der Kader der Leoparden relativ alt, doch nicht alle Spieler des Jahrgangs '91 kommen regelmäßig zum Einsatz in der DNL. Und sogar einige Spieler des Jahrgangs '93 stehen im Aufgebot des EV Füssen in der Oberliga. Bester Stürmer mit 12 Punkten aus 10 Spielen im Kader des EV ist der 18 Jährige Joseph Lewis, der vom Absteiger aus Iserlohn nach Füssen gewechselt ist.

Deutliche Niederlagen gegen den EV Landshut (7:2;11:3) stehen knappen Niederlagen gegen die Eisbären Juniors (5:4;3:1) genauso gegenüber wie Siege gegen Köln (4:3 n.P.) und Düsseldorf (6:3). Es scheint so als wären die Leoparden stark Tagesform abhängig.

Lassen wir uns also überraschen, wie unsere Jungs im Schatten des Schlosses Neuschwanstein mit dem Aufsteiger zurecht kommen werden.

Stadion Füssen:
http://www.blz.fuessen.de/

Kader Füssen:
http://www.ev-fuessen.de/index.php?section=nachwuchsdetail&show=kader&kat=1

Am Rande der Bande:
...sehen Sie heute: Süß, und doch gefährlich. (http://www.youtube.com/watch?v=n_T5G3Nq8bo&feature=related)

ALausR
09-10-10, 19:08
Mannheim führt zur Pause mit 2:3. Die Tore erziehlten Gelke (2x) und Frederik Tiffels. Der Aufsteiger ist echt frech, und schafft sogar ein Tor in Unterzahl.

ALausR
09-10-10, 20:00
Frech sein war wohl keine gute Idee... 2x Richard Gelke, und je einmal Lennart Palausch, Steven Bär und Alexander Ackermann erhöhen auf 2:8 zur zweiten Pause.

Paige
09-10-10, 23:43
Endstand war 2:9 :)

ALausR
10-10-10, 00:37
Den Endstand stellte Antonio Schäfer ein.

ALausR
10-10-10, 12:21
Strafen- und torreiches erstes Drittel, Füssen führt 4:2 zur ersten Pause. Die mannheimer Tore schossen Frederik Tiffels und Nick Werczynski.

ALausR
10-10-10, 13:08
Genau so viele Strafen aber weniger Tore gabs in Drittel 2. Richard Gelke und Jan Pavlu gleichen aus, es steht jetzt 4:4.

Stefan
10-10-10, 14:11
Der Schiri ist übrigens der gleiche, der für Emotionen beim Spiel Straubing - Köln gesorgt hat. Und wenn ich mir mal so den Strafenverlauf anschaue, setzt er seine Linie bei diesem Spiel fort...

ALausR
10-10-10, 14:39
Die Jungadler gewinnen 4:9; Tore von Marcel Kurth, Richard Gelke, Jan Pavlu (2x) und Claudio Schreyer. Hm, wie kann denn ein Schiri für Emotionen sorgen? Aber für ein DNL Spiel sind das schon heftig viele Strafen. Übrigens 114 Minuten auf Seiten der Leoparden und 78 Minuten für die Jungadler.

mr.alk
10-10-10, 15:27
Der Schiedsrichter hat meines Erachtens alles dafür getan um das Spiel heute kaputtzupfeifen. Selten so ne Lachnummer gesehn...
Ich würd ja gerne mal den Bericht oder die Meinung der Frau Schiedsrichterbeobachterin hören die heute vor Ort war.

Ansonsten kann man nur sagen verdient gewonnen.

ALausR
12-10-10, 17:24
Allgäuer Zeitung / Sport am Ort - Gegen Mannheim kein Kraut gewachsen
12.10.2010 - 14:57
DNL Jungleoparden verlieren zweimal gegen die Jungadler

Füssen Kein Kraut gewachsen war gegen den Tabellenführer der Deutschen Nachwuchsliga (DNL), Jungadler Mannheim/Heilbronner EC. Das Team des EV Füssen unterlag am Wochenende zweimal gegen den Spitzenreiter. Spiel Nummer eins endete 2:9 (2:3, 0:5, 0:1), Spiel Nummer zwei ging 4:9 (4:2, 0:2, 0:5) aus. Hauptproblem für die jungen Füssener Eishockeyspieler waren wie schon in den vergangenen Spielen zu viele Strafzeiten, verletzte Stammspieler, aber auch schlechte Schiedsrichterleistungen. Die Jungleoparden liegen nun auf dem neunten Tabellenplatz.
In der ersten Partie war das Spiel im ersten Drittel noch relativ ausgeglichen. Doch dann holten sich die Jungadler den zweiten Spielabschnitt mit 5:0 und konnte im Schlussdrittel einen Gang zurückschalten. Im zweiten Spiel sah es zunächst sehr gut für die Jungleoparden aus, die nach dem ersten Drittel 4:2 führten. Doch danach schaltete das kombinierte Team Mannheim/Heilbronn einen Gang hoch und holte sich zum zweiten Mal drei Punkte.
Dass das EVF-Team im ersten Abschnitt gut mithalten kann, dann aber stark nachlässt, ist auch ein Zeichen für das Nord-Süd-Gefälle dieser DNL. Denn eigentlich ist der EVF nur mit den Vereinen aus Rosenheim, Riessersee und Tölz auf Augenhöhe.
Torschützen für Füssen waren Dominik Meisinger und Benjamin Kronawitter am Samstag, Martin Guth, Joseph Lewis, Ken Kuusk und Daniel Schmölz am Sonntag. (rz/sze)
Am kommenden Samstag, 16. Oktober, ist um 18.30 Uhr der EC Bad Tölz Gast am Kobel in Füssen. Das Spiel in Tölz beginnt am Sonntag, 17. Oktober, um 12 Uhr.