PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 26.10.10 20.00 Uhr Jungadler- Bad Nauheim



ALausR
26-10-10, 17:14
Gerade hier (www.merc-jungadler.de) gefunden. Unsere Jungs spielen heute Abend ein Freundschaftsspiel gegen die Junioren der roten Teufel aus Bad Nauheim. Gespielt wird in einer der Trainingshallen der SAP-Arena.

Beginn:
26.10.10 20:00 Uhr

Chat:
http://www.adlerfans.de/chat/

Vorbericht zum Spiel
Die Junioren der roten Teufel spielen in der Junioren Bundesliga Nord und stehen dort nach 5 Spielen mit 9 Punkten auf Platz zwei der Tabelle. Davor ist nur die Eishockeyjugend Kassel mit 13 Punkten aus sieben Spielen. Zudem sind noch die Ice Aliens Ratingen, die Fishtown Pinguine aus Bremerhaven, die Moskitos Essen und der EHC Dortmund in dieser Liga vertreten.

In den beiden letzten Spielen konnten die Teufel am Sonntag mit 6:3 gegen Dortmund gewinnen, verloren aber am Samstag in Kassel bei gleichem Ergebnis.

Mit Patrick Glatzel könnte heute Abend ein bekanntes Gesicht nach Mannheim zurückkehren. Der heute 17 Jährige war Teil der DNL-Meistermannschaft 08/09. In dieser Saison bestritt Patrick 18 Spiele für die Jungadler und erreichte eine Fangquote von 88,51 %.

Kader Bad Nauheim:
http://www.rt-eishockey.de/viewpage.php?page_id=10

ALausR
26-10-10, 22:38
Dem A-HA-Verkehrschaos sei Dank hab ich meinen Zettel und meinen Stift im Auto vergessen, also müsst ihr jetzt mit dem leben, was sich mein erkältungsbedingter Matschkopf merken konnte. Aber Adler-Auge-Tina hat ihr Bestes getan, um mich auf die interessanten Dinge hinzuweisen, aber nun zum Spiel.

Das Spiel endete 6:1 (3:0;2:0;1:1), ganz sicher sagen kann ich, dass unsere Nummer # 6 Richard Gelke das sechste Tor gemacht hat. Im ersten Drittel haben Roman Pfennings und Ralf Rinke jeweils ein Tor gemacht.

Meine Vermutung aus dem Vorbericht hat sich bestätigt, Bad Nauheim reiste schwach besetzt mit 11 Feldspielern und nur einem Goalie an. Dieser war der Ex-Jungadler Patrick Glatzel, der einen guten Job gemacht hat, lediglich beim 5:0 sah er ein wenig unglücklich aus. Im letzten Drittel halfen dann drei Jungadler bei den Teufeln aus (Danke noch Mal an Tina für den Hinweis). Und Mannheims Back up Niklas Deske gab im letzten Drittel sein Heimdebut.

Es war ein munteres Spiel und zu Beginn hat Bad Nauheim wirklich gut mitgehalten. Gegen Ende haben die Jungadler dann stark zurückgeschaltet, aber es war trotzdem ansehnlich.

Am Rande der Bande bleibt festzuhalten, dass die Jungs auf ihren Heimtrikots wieder ihre Namen tragen dürfen (Danke Tina...) und das die Auswärtstrikots in rot-schwarz, zwar bei weitem nicht so schön sind, wie die Trikots der letzten Saison, aber besser aussehen als die blauen der großen Adler.

ALausR
27-10-10, 18:21
Die Junioren der Roten Teufel bestritten am Dienstag Abend ein Testspiel in Mannheim gegen die aktuelle DNL Mannschaft der Jungadler. Nicht in komplette Stärke angetreten (ohne Oberligaspieler und weiteren Ausfällen) hielten sich unsere Jungs jedoch hervorragend gegen die wahrscheinlich beste Nachwuchsmannschaft in Deutschland.

Dieses Match war für unsere Junioren ein echter Test, die Jungadler (gespickt mit etlichen DEB Nachwuchsnationalspielern) top trainiert und voll "im Saft" mit bis zu 7 Trainingseinheiten pro Woche, brachten ein Tempo auf's Eis, welches unseren Jungs grosse Probleme bereitete. Man war natürlich defensiv eingestellt aber im Gegensatz zu anderen Mannschaften igelten sich die Roten Teufel nicht nur ein sonder versuchten sich dem Spiel und Tempo anzupassen und konnten phasenweise auch gut mithalten. Mannheim war natürlich permanent im Vorwärtsgang und ließ Bad Nauheim nur selten Platz zum Kontern, doch gelegentlich ergaben sich Entlastungsangriffe der Roten Teufel.
Torwart Patrick Glatzel lief (wieder einmal) zur Höchstform auf und hielt was zu halten war, und auch unsere Abwehr kam mit zunehmender Spieldauer immer besser mit dem hohen Tempo zurecht.

Den Ehrentreffer der Roten Teufel erzielte Shane Haskins nach einem Patzer der Mannheimer Hintermannschaft. Beide Trainer konnten ein positives Fazit ziehen, und Rote Teufel Coach Stefan Himmler konnte einige Erkenntnisse gewinnen.

Die Roten Teufel Bad Nauheim bedanken sich nochmals beim Team von und um Helmut DeRaaf für die Möglichkeit gegen einen so hochklassigen Gegner zu testen und wünschen den Jungadlern auf diesem Weg alles Gute für die laufende Saison. Wir hoffen das die gute Kooperation mit den Jungadlern schon bald weitere Früchte trägt, den Jungadler drücken wir die Daumen zum Gewinn der Meisterschaft in der Deutschen Nachwuchs Liga.

Bad Nauheim: Glatzel, Berk, Friedberger, Börngen, Haskins, Schaary, May, Becker, Matysek, Horak, Nemecek, Etzel, Els

Quelle (http://www.rt-eishockey.de/news.php?readmore=1900)

ALausR
07-11-10, 22:06
Lieber spät als nie...

Nur eine kleine Auswahl, und ich konnte mich schon kaum entscheiden...

ALausR
07-11-10, 22:08
Sind auch nur 28 insgesamt...

ALausR
07-11-10, 22:11
Sorry an die Jungs, die auf den Fotos zu kurz kommen...

ALausR
07-11-10, 22:13
aber es sind zu viele Fotos und die Auswahl ist schwer...

ALausR
07-11-10, 22:15
und weder der Fotograf noch ich sind richtig objektiv...

ALausR
07-11-10, 22:17
So fast geschafft.

ALausR
07-11-10, 22:19
Ich habe fertig...