PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : U19 Turnier der Superlative 07.-12.02.2011



ALausR
24-11-10, 23:07
Im Februar veranstaltet der MERC-Jungadler Mannheim e.V. als drittes herausragendes Heimturnier der laufenden Saison ein U19 Turnier in Kooperation mit dem DEB.
Fünf Nationen werden daran beteiligt sein: GER, CZE, FIN, SWE, SUI. Das Turnier wird in den Nebenhallen der SAP Arena ausgetragen. Mehr Information für die Presse unter public-relations@merc-jungadler.de
Weitere Information folgt in Kürze.

Quelle (www.merc-jungadler.de)

ALausR
08-01-11, 13:17
Hallo Majestic,

da Deine Frage nichts mit dem Spielplan zu tun hat, hier meine Antwort. Als einzige Neuigkeit gibt es die Turnierleitung: Die Turnierleitung haben Holger Schmidt (MERC-Jungadler Mannheim e.V.) und Wolfgang Fischer (MERC-Jungadler Mannheim e.V.) übernommen.

Schöne Grüße

Anna-Lena

Quelle (http://www.merc-jungadler.de/turniere/u19-turnier/index.html)

majestic68
08-01-11, 14:51
danke für die schnelle antwort , ich bin sehr gespannt auf dieses turnier hoffe das es bald neue infos gibt

ALausR
28-01-11, 20:52
U19 Turnier
07. bis 12.02.2011
Im Februar veranstaltet der MERC-Jungadler Mannheim e.V. als drittes herausragendes Heimturnier der laufenden Saison ein U19 Turnier in Kooperation mit dem DEB.
Fünf Nationen werden daran beteiligt sein: GER, CZE, FIN, SWE, SUI.
Das Turnier wird in den Nebenhallen der SAP Arena ausgetragen.

Vorläufiger Turnierplan:

Tuesday 08.02.2011 CZE - FIN / GER - SWE

Wednesday 09.02.2011 GER - CZE / SUI - SWE

Thursday 10.02.2011 SWE - CZE / FIN - SUI

Friday 11.02.2011 CZE - SUI / FIN - GER

Saturday 12.02.2011 SWE - FIN / SUI - GER

Quelle (http://www.merc-jungadler.de/turniere/u19-turnier/index.html)

ALausR
28-01-11, 20:59
Kader Deutschland (http://deb-online.de/index.php/u20.html)

ALausR
04-02-11, 21:09
Die Anfangszeiten haben sich noch Mal geändert (der Link stimmt noch), also am Besten spontan noch Mal nachsehen, wie die Zeiten dann sind.

icebrecher
07-02-11, 06:18
Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20110207_mmm0000001209196.html)

Fünf-Nationenturnier des DEB ab Dienstag / Jungadler Gelke und Dörner im Kader dabei

De Raaf freut sich auf Talentschau in Mannheim

Von Dienstag bis Samstag messen sich die Nachwuchsteams aus fünf Eishockey-Nationen in der Nebenhalle Süd der SAP Arena. So sind beim U 19-Fünf-Nationenturnier neben Gastgeber Deutschland auch Schweden, Finnland, die Tschechische Republik und die Schweiz am Start. Die Auswahl des Deutschen Eishockeybundes (DEB) wird dabei von Ernst Höfner gecoacht, als Assistent steht ihm Jungadler-Headcoach Helmut de Raaf zur Seite.

"Dieses Fünf-Nationenturnier gibt es schon seit einigen Jahren und als ich im Vorjahr die U 19 in Schweden betreut habe, gab es einen fast sensationellen dritten Platz. Das wird so wohl nicht zu wiederholen sein, aber wenn wir die Tschechen oder die Schweiz hinter uns lassen könnten, wäre das schon ein Erfolg", so de Raaf.

Mit Corey Mapes, Dominik Bittner und Achim Moosberger (alle Heilbronner Falken) sowie Richard Gelke und Dennis Dörner aus dem aktuellen Jungadler-Kader, stehen gleich fünf Spieler im Kader der DEB-Auswahl, die Helmut de Raaf bestens kennt. Doch auch die übrigen Nachwuchscracks sind ihm nicht unbekannt. "Ernst Höfner kennt die Spieler , die schon bei der U 20-WM mit dabei waren, ansonsten ist es das erste Kennenlernen, was diese Maßnahme besonders wichtig macht", sagt de Raaf mit dem Wissen, dass hier die zukünftige U 20 beisammen ist.

"Die anderen Mannschaften sind eingespielter als wir und nach zwei Trainingseinheiten geht es für uns am Dienstag um 20 Uhr gleich gegen Schweden, da sollte man keine Wunderdinge erwarten, denn die Schweden sind für mich das stärkste Team im Turnier", sagt de Raaf. Etwas beengt sind die Platzverhältnisse, was Turnierleiter Wolfgang Fischer ein wenig Sorge bereitet. "Leider habe ich erst kurzfristig erfahren, dass uns wegen einer Veranstaltung in der SAP Arena nur die Jungadler-Kabine zur Verfügung steht. Die vier anderen Teams müssen wir in den Kabinen der Nebenhallen unterbringen. Nationen, die es gewohnt sind, dass den Trainern und Physios ein eigener Raum zur Verfügung steht, verlangt dies einiges ab", bedauert Fischer, der dann aber doch noch eine gute Nachricht parat hat: "Der Eintritt zu allen Spielen ist frei." Die Auftaktbegegnung des im Modus Jeder gegen Jeden gespielten Turniers bestreiten am Dienstag um 16.30 Uhr Tschechien und Finnland.

mr.alk
09-02-11, 18:08
Was eine Demonstration der Schweden gestern. Hat mir sehr gut gefallen was sie da aufs Eis gezaubert haben und die Deutschen mit 0:11 vom Eis gefegt haben.

ALausR
09-02-11, 19:43
Da kann ich mr.alk nur zustimmen, ich habe die Schweden heute gegen die Schweiz gesehen, das Spiel endete 10:0. Unglaublich, wie schnell die Schweden sind, die Puckkontrolle ist der Hammer, und die Abstimmung ist perfekt. Das ist wirklich Eishockey von einem anderen Stern. Hat richtig Spaß gemacht.

PaulM
09-02-11, 21:15
Grandios die Schweden. Im 2. Drittel gefühlte 19 Minuten in der schweizer Zone zugebracht.

Auffällig auch die absolut offensive Ausrichtung und dennoch taktische Disziplin. Körperlich den Schweizern haushoch überlegen. Das war modernes Eishockey aus dem Lehrbuch.

ALausR
09-02-11, 21:55
Heute Mittag haben die Deutschen übrigens 4:1 gegen die Tschechen verloren. Und gestern haben die Tschechen 3:2 gegen Finnland gewonnen.

mr.alk
09-02-11, 23:53
Hab gestern auch von einigen Scouts, die um mich rum gesessen haben, auf die Schmierzettel geguckt. Es wurden nur Schweden beobachtet (vor allem die 9 (super Handgelenksschuss),10 und glaub die 14 und 24). Nur das Gekrakel was sie zu den Leuten aufgeschrieben haben kammer ja net lesen. :D:D

Bin immernoch beeindruckt von gestern. Die warn echt soviel schneller auf den Beinen wir die Deutschen Spieler. Bestes Beispiel dafür war das 0:10 oder 0:11. Einfach um alle deutschen aussenrumgelaufen un dann vors Tor gezogen und eiskalt versenkt!

edith sagt: So ganz nebenbei war Herr Krupp gestern auch in der Nebenhalle anwesend un hat sich das Spiel angeschaut...

Ralle
10-02-11, 11:12
Und Herr Kuhl? Und Herr Fowler?

majestic68
10-02-11, 11:35
Fowler war auch da, ebenso cespiva,Ritter und brückmann

Scott_Stevens
10-02-11, 11:49
Wie waren eigentlich die Ergebnisse bisher?

Winston
10-02-11, 12:06
@cott_Stevens!

http://stats.iihf.com/deb/15/index.html guggst du!

ALausR
10-02-11, 19:20
Auch die Schweden vom anderen Stern sind zu schlagen, naja zumindest fast. Die ersten starken fünf Minuten der Tschechen habe ich leider verpasst wegen einem Stau auf der B36, aber dann haben die Schweden ihr gewohntes Bild geliefert. Nach dem ersten Drittel stand es 4:0. Auch wenn die Tschechen auch hier noch mehr Gegenwehr zeigten als die Schweiz gestern. Nach dem die Schweden zwischenzeitlich dann 5:0 führten, bewiesen die Tschechen noch im zweiten Drittel, dass man auch gegen Schweden ein Tor machen kann. Im letzten Drittel wurde es dann noch Mal richtig knapp und das Spiel endete 6:5. In der letzten Minute wollten die Tschechen nach einer Auszeit den Goalie vom Eis nehmen, aber die Schweden haben noch Mal alles gegeben und so nicht einen Angriff zugelassen.

Ich verstehe echt nicht, warum für dieses Turnier nicht mehr offizielle Werbung gemacht wird. Das ist ein echtes Muss für jeden Eishockeyfan.

RGH
10-02-11, 19:32
Ich verstehe echt nicht, warum für dieses Turnier nicht mehr offizielle Werbung gemacht wird. Das ist ein echtes Muss für jeden Eishockeyfan.

In der Arena wurde bei den letzten Adler-Heimspielen ordentlich Werbung dafür gemacht. Das ändert leider nichts an der Tatsache, dass zu den meisten Spielzeiten der größte Teil der Bevölkerung mit Broterwerb befasst ist.

Gruß
Roland

MaBo77
10-02-11, 19:45
In der Arena wurde bei den letzten Adler-Heimspielen ordentlich Werbung dafür gemacht. Das ändert leider nichts an der Tatsache, dass zu den meisten Spielzeiten der größte Teil der Bevölkerung mit Broterwerb befasst ist.

Gruß
Roland
Naja eigentlich sind ja auch Abend spiele!Ich denke halt das viele Adler Fans nur Fans der Adler sind und nicht vom Eishockeysport allgemein!Was dort bishergeboten wurde ,hammer das wird DEL Eishockey echt noch langweiliger!

ALausR
10-02-11, 19:50
Auch ich hab es bisher nur zu zwei Spielen geschafft, denn auch ich muss Arbeiten für mein Geld, aber wie MaBo schon sagte, die Spiele sind auch abends, und die Halle ist leer. Und jeder Adler-Fan sollte sich nach Eishockey sehnen, weil er ewig keins gesehen hat. Und was diese jungen Spieler da leisten ist super. Die daheim gebliebenen Adlerspieler hätten nach dem Training Mal bleiben sollen, und sich das ansehen. Die hätten echt was lernen können, vor allem was Schlittschuhlaufen angeht, denn wie man da sehen kann, ist der Stock nicht da, damit man beim Laufen nicht hinfällt...

ALausR
11-02-11, 21:23
Mein persönliches Highlight schon vor dem Spiel: Hey Schatz schau Mal, die geht mit einem Eishockey-Trikot zu Mario Barth...:rolleyes:

Aber im Ernst, was war das schade, dass die Deutschen noch verloren haben, die Jungs haben super gekämpft und waren 41 Sekunden vor Schluss noch ein Tor vorne.

Dominik Bittner zu Recht bester deutscher Spiele, hat mir extrem gut gefallen. aber auch die anderen (Ex-)Jungadler haben eine gute Figur gemacht.

Aber ich muss sagen, jetzt kommen mir die Schweden noch schneller vor. Finnland und Deutschland sind deutlich langsamer.

Morgen noch Mal zwei Spiele, ich muss sagen ich freu mich drauf, und heute waren auch Mal ein paar Leutchen mehr in der Halle, schön.

Winston
11-02-11, 21:33
Und Ritchie mit 2 Assists!

Und der arme Teufel aus Bad Tölz, der so früh "Geflogen"ist- war hinter uns gesessen- der arme Kerl war total geknickt!

ALausR
11-02-11, 22:10
Dominik, Richi und Dennis, wenn ich morgen an meine große Speicherkarte denke, gibts noch mehr Bilder...

Winston
11-02-11, 22:56
Bitte! Ich kann morgen leider nicht!

ALausR
13-02-11, 13:19
Roberts super Bericht gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen, höchstens vielleicht ein paar Bilder.

Ich habe mich gestern mehr für das Ansehen des Spiels, als für Fotos entschieden, aber ein, zwei sind es dann doch.

ALausR
13-02-11, 13:25
Auch beim Deutschen Spiel habe ich wenig fotografiert und mehr geschaut. Es war wirklich ein super Turnier und hat mir richtig Spaß gemacht. Es war deutlich zu erkennen, dass Deutschland noch viel zu tun hat, was die Nachwuchsarbeit angeht. Die Schweden waren von einem anderen Stern, aber auch die anderen Teams waren unseren Jungs einen Schritt voraus.

Anbei das Eröffnungsbully, Corey Mapes, Achim Moosberger und Dominik Bittner.

ALausR
13-02-11, 13:29
Dennis Dörner, Richard Gelke, Niklas Clusen und noch Mal Richard Gelke

ALausR
13-02-11, 13:35
Preise für die besten Spieler des Spiels, und zwei Mal Shakehands nach dem Spiel. Die deutschen Jungs waren sichtlich enttäuscht.

Glückwunsch noch Mal an die Schweden, die Schweiz und die Tschechen, die sich die ersten drei Plätze des Turniers wirklich verdient haben.

Und danke an die vielen Helfer, die sich diese Woche wirklich verausgabt haben.

ALausR
18-02-11, 06:40
Eishockey: Sieglose deutsche U 19 beendet Turnier in den Nebenhallen der SAP Arena auf Rang fünf / Schwedens Talente werden Favoritenrolle gerecht
Dominik Bittner ist bitter enttäuscht

Mannheim. Alle im deutschen Team hatten beim Fünf-Nationen-Turnier am Samstag auf den nächsten Schritt gehofft. Kein Wunder, nur knapp und nach Verlängerung hatten die U-19-Talente gegen Finnland mit 4:5 verloren. In der letzten Partie ging es gegen die Schweiz. Doch die Steigerung blieb aus: Die Eidgenossen gewannen verdient mit 5:1 (1:1, 3:0, 1:0) und schoben sich hinter Turniersieger Schweden auf Platz zwei.

"Die Schweiz war bei der vergangenen U-20-WM Fünfter und davor sogar WM-Vierter", wusste der deutsche Auswahltrainer Ernst Höfner, dass der Gegner aus der Alpenrepublik ein dicker Brocken werden würde. "Obwohl es für beide Mannschaften das vierte Spiel in fünf Tagen war, wirkten die Schweizer frischer. Wir haben nur reagiert und zu wenig für die Offensive getan", sagte der unzufriedene Höfner.

Richtig enttäuscht war Mannschaftskapitän Dominik Bittner, der schon bei der U-20-WM im Dezember den Abstieg miterleben musste. "Wieder kein Spiel gewonnen, das tut schon weh", ärgerte sich der Förderlizenzspieler der Mannheimer Adler, der beim Kooperationspartner Heilbronn Eiszeit erhält. "Wir hatten noch das anstrengende Spiel gegen Finnland in den Knochen. Wenn wir das gewonnen hätten, hätte uns diese Euphorie geholfen", bezog sich Bittner auf die Begegnung mit den Finnen, als das DEB-Team kurz vor Schluss 4:3 führte.

Gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Corey Mapes zählt der ehemalige Jungadler zu den Stützen der Auswahl. "Sie waren ja schon bei der U-20-WM dabei und sind für uns unverzichtbare Größen", untermauerte Höfner. Und ein weiterer Spieler der Mannheimer-Heilbronner-Kooperation hat beim Trainer einen positiven Eindruck hinterlassen: "Achim Moosberger hat ein gutes Turnier gespielt", registrierte Höfner aufmerksam, dass sich der Ex-Jungadler auch beim Stand von 1:5 nicht zu schade war, in den Schuss eines Schweizers zu werfen.

"Richard Gelke hat mir gegen Finnland sehr gut gefallen, gegen die Schweiz blieb er blass", dürfte Höfner den Namen des aktuellen Jungadler-Spielers dennoch im Hinterkopf behalten. Am Turniersieg der Tre Kronor gab es nichts zu deuteln. Sie gewannen das Duell gegen Finnland mit 5:1 (1:0, 3:0, 1:1) und holten im vierten Spiel den vierten Sieg. Tschechien belegte Rang drei vor Finnland und Deutschland. and

Südhessen Morgen (http://www.morgenweb.de/service/archiv/artikel/703981889.html)
14. Februar 2011

ALausR
18-02-11, 06:43
Eishockey: Jungadler-Verteidiger verliert mit der deutschen U 19 beim Fünf-Nationen-Turnier gegen Finnland
Dennis Dörner beißt sich durch

Mannheim. Für den 18-jährigen Jungadler-Verteidiger Dennis Dörner war es eine echte Überraschung, in der deutschen U 19 Auswahl zu stehen. "Nach zwei Jahren wieder in einer Nationalmannschaft mit dabei zu sein, ist schon toll. Im Internat wussten die anderen schon früher über die Nominierungen bescheid. Ich musste erst mal bei meinen Eltern in Villingen-Schwenningen anrufen, aber es war tatsächlich ein Brief vom Deutschen Eishockeybund (DEB) da", freut sich Dörner wieder das DEB-Trikot zu tragen.

Zuletzt hatte der gebürtige Villinger Pech mit Verletzungen, die die Teilnahme an internationalen Spielen verhinderten. Dieses Pech blieb dem 18-Jährigen auch beim Fünf-Nationen-Turnier in Mannheim treu. "Im Spiel gegen Schweden wurde ich in einem Zweikampf unglücklich am Oberschenkel getroffen, es hat sich eine Blutstauung gebildet und deshalb musste ich gegen Tschechien pausieren", erklärt Dörner, der gestern gegen Finnland auf die Zähne biss und spielte.

Heute gegen die Schweiz
Die deutsche U-19-Mannschaft zeigte trotz eines frühen 0:2-Rückstandes ihr bis dato bestes Turnierspiel und führte bis 25 Sekunden vor Schluss mit 4:3. Die Finnen konnten allerdings ausgleichen und trafen 35 Sekunden vor Ende der Verlängerung zum 5:4 (2:1, 1:2, 1:1, 1:0)-Erfolg. Damit steht Schweden bereits vor dem heutigen Duell mit Finnland (11 Uhr) als Turniersieger fest. Die DEB-Auswahl spielt heute zum Abschluss gegen die Schweiz (14 Uhr).

"Schweden spielt auf einem ganz anderen Niveau. In der zweiten Partie gegen Tschechien waren wir schon mehr auf Augenhöhe, wenn uns da der 1:1-Ausgleich gelingt, wer weiß", resümierte Dörner schon nach den beiden Auftaktpartien.

Seit seinem dritten Lebensjahr spielte er beim Schwenninger ERC, ehe vor vier Jahren das Angebot aus Mannheim kam. "Das Gesamtpaket hat gepasst und so weit weg von zu Hause ist es auch nicht", hat der 18-Jährige diesen Weg nicht bereut. "Mein großer Traum ist es natürlich, Eishockeyprofi zu werden. Ich hoffe, in der nächsten Saison bei einem Zweitligisten unterzukommen", berichtet Dörner.

In der Deutschen Nachwuchsliga gilt es aber erst noch einmal mit den Mannheimer Jungadlern erfolgreich zu sein, die ausgerechnet am kommenden Mittwoch (16. Februar) - an seinem 19. Geburtstag - mit einem Heimspiel gegen den EV Landshut in die Play-offs starten. and

Südhessen Morgen (http://www.morgenweb.de/service/archiv/artikel/703634175.html)
12. Februar 2011