PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Externe Turniere zum Jahresende



ALausR
22-12-10, 20:27
Jungadler DNL
Die DNL Mannschaft wird vom 03.-17.01.2011 an zwei Turnieren in Kanada teilnehmen.

Immerhin wird die Winterpause sinnvoll genutzt.

Bambini EBW
Tournoi 16ème Mémorial Jean Tinguely - Piccolos
vom 26. – 27.12.2010 in Marly - Schweiz

Knaben NRW (1998)
15ème MEMORIAL JEAN TINGUELY - PATINOIRE JEAN TINGUELY A MARLY
vom 27./28.12.2010

Schüler DEB
Axa Futur Cup in Bern
vom 28. – 30.12.2010


Quelle (www.merc-jungadler.de)

ALausR
28-12-10, 16:55
Die Bambinis erreichen bei dem Turnier den 3. Platz:

http://www.memorial-tinguely.ch/2010/classement.htm

Die Knaben stehen im Finale:

http://www.memorial-tinguely.ch/2010/resultat-mos.htm

Den Spielplan der DEB Schüler gibt es hier:

http://www.scbfuture.ch/uploads/media/20101104_Mini_U15_TurnierDoku_v4_01.pdf

Die Jungadler spielen erst in Gatineau:

http://www.midgetkiwanis.com/en-CA/calendrier/default.asp

und dann in Drummondville:

http://www.hockeymidgetdrummond.com/schedule.html

ALausR
29-12-10, 06:37
Die Knaben gewinnen das Finale gegen Gottéron mit 2:1. Glückwunsch!

http://www.memorial-tinguely.ch/2010/classement.htm

ALausR
29-12-10, 16:05
Die Schüler gewinnen Ihr erstes Spiel mit 0:4.

http://www.regioleague.swiss-icehockey.ch/mandant/apps/results/resultateal1.htm

ALausR
31-12-10, 13:44
Die Schüler gewinnen den Axa Futur Cup mit einem 2:0 Sieg gegen den SC Bern. Glückwunsch!

http://www.scbfuture.ch/uploads/media/20101104_Mini_U15_TurnierDoku_Rangliste_Roster.pdf

ALausR
03-01-11, 18:43
03. Januar 2011

Die Mannschaft von Trainer Helmut de Raaf ist in den ersten beiden Januar-Wochen zu zwei Turnieren in Kanada eingeladen. Zunächst steht vom 4. bis 9. Januar ein Turnier mit 28 Mannschaften in Gatineau in der kanadischen Provinz Québec an. Die Jungadler sind dabei die einzige Mannschaft aus dem Ausland. In ihren drei Vorrundenspielen treffen die Jungadler am Mittwoch auf Cornwall Thunder, am Donnerstag auf die Ottawa Senators und am Freitag auf Outaouais Intrépides.

Am 11.1. steht die erste Partie der Jungadler beim zweiten Turnier in Drummondville, 100 Kilometer nordöstlich von Montréal an. Bis zum 16.1. kämpfen dort sechs Mannschaften in der Kategorie "AAA" um den Turniersieg. Erster Gegner der Jungadler sind dort die Cantonniers de Magog. Ergebnisse der beiden Turniere gibt es auf den Webseiten der Turniere unter http://www.midgetkiwanis.com/en-CA/resultats/default.asp und http://www.hockeymidgetdrummond.com sowie auf der Facebook-Seite der Adler unter http://www.facebook.com/adlermannheim.

In der Deutschen Nachwuchs-Liga sind die Jungadler an den ersten beiden Januar-Spieltagen spielfrei. Die ersten DNL-Partien stehen am 22. und 23.1. in Rosenheim an.

Quelle: Newsletter Adler Mannheim

ALausR
05-01-11, 17:15
Jungadler Mannheim - Cornwall Thunder 1:1 nach dem ersten Drittel. Das Tor für Mannheim hat Janik Möser auf Zuspiel von Steven Bär und Marcel Kurth erzielt.

Grave Digger
05-01-11, 17:52
2:2 nach dem 2.Drittel. Tor durch Frederik Tiffels auf zuspiel von Claudio Schreyer in Unterzahl.

Tina
05-01-11, 19:27
Auch in Kanada können sich unsere Jungadler beweisen. Das Spiel endet mit 3:2 für die Jungadler. Das entscheidende Tor schoß Erik Gollenbeck im Alleingang.

majestic68
06-01-11, 18:20
steht es gegen ottawa noch 0:1 wie im boxscore auf der seite steht? und gibt es einen liveticker?

ALausR
06-01-11, 18:52
Das ist der Liveticker, und ja steht nach dem ersten Drittel 0:1 für unsere Jungs. Das Tor wurde von Roman Pfennings auf Zuspiel von Marcel Kurth und Frederik Tiffels erzielt. Schön zu sehen wie gerade die jungen Spieler in Kanada punkten können.

ALausR
06-01-11, 19:03
Nach dem 2. Drittel steht es 1:1.

mr.alk
06-01-11, 19:17
@didi
Der 3:2 Sieg war gestern.Heute sind noch gut 10Min zu spielen und die Jungadler führen 3:2 ;)

edit sagt: es verschwinden Tore...Jetzt stehts laut Ticker 2:1 für die Jungadler :]

Didi
06-01-11, 19:18
@didi
Der 3:2 Sieg war gestern.Heute sind noch gut 10Min zu spielen und die Jungadler führen 3:2 ;)

Stimmt sorry, habe es eben auch bemerkt....

ALausR
06-01-11, 19:33
Die Jungs gewinnen 3:5! Tore von Jan Pavlu (Alexander Ackermann, Erik Gollenbeck), Marcel Kurth (Frederik Tiffels, Roman Pfennings), Noureddine Bettahar (Lennart Palausch) und Jan Pavlu (Alexander Ackermann).

Schön, dass es so viele interessiert, wie unsere Jungs sich schlagen.

Didi
06-01-11, 19:48
Schön, dass es so viele interessiert, wie unsere Jungs sich schlagen.

:hmpf:Ja, wo soll sich den sonst noch ein Adlerherz dran erfreuen, hier sind noch Stolz, Leidenschaft, und Emotionen im Spiel, Gratulation an Die Jungadler:respekt::]:respekt::pray:

ALausR
08-01-11, 02:44
Bei der Frage des Gruppensiegs tun sich unsere Jungs gegen den Gastgeber Gatineau Intrépide im ersten Drittel schwer. Nach 20 Minuten steht es 0:2.

ALausR
08-01-11, 03:07
So auch nach dem 2. Drittel steht es noch 0:2. Sicher trotzdem ein großartiges Spiel für die Jungs, in der Halle wurden zu dem Spiel 4.000 Zuschauer erwartet. Und ich hoffe doch, dass im letzten Drittel noch ein paar Tore für Mannheim fallen.

ALausR
08-01-11, 03:56
Heute war für die "crazy germans" nix zu holen, die Jungadler verlieren 0:3. Wenn einer den Play-Off Baum versteht, bitte erklären, ich bin zu müde dafür: http://www.midgetkiwanis.com/en-CA/classement/arbre_AAA.asp?Annee=2011

ALausR
08-01-11, 12:38
Heute um 15.30 Uhr (Deutsche Zeit) geht es für die Jungadler gegen Team Québec U16 (3rd Best 1st Division Kruger; ich tue mir wirklich ein bisschen schwer mit dem PlayOff-Baum) weiter.

ALausR
08-01-11, 14:34
Da beide Turniere im französisch sprechenden Teil von Kanada stattfinden, scheitert es bei mir an der Sprache.

icebrecher
08-01-11, 17:35
Die Jungadler verlieren leider ihr Achtelfinalspiel gegen Team Québec U16 mit 2-3 und sind damit aus dem Turnier ausgeschieden.

Die Tore für die Jungadler erzielten Frederik Tiffels und Steven Bär

ALausR
10-01-11, 00:14
Das Team Québec U16 gewinnt das Turnier mit einem 9:3-Sieg gegen die Vaughan Kings. Und wenn man sich die anderen Ergebnisse (http://www.midgetkiwanis.com/en-CA/classement/arbre_AAA.asp?Annee=2011) so ansieht, haben sich unsere Jungs richtig gut geschlagen, zu Mal das Achtelfinal-Spiel wohl sehr knapp war.

Ich drücke den Jungs beide Daumen, auf dass sie sich in Drummondville ihren Titel zurück holen!

tikola
11-01-11, 06:45
Bericht aus der "Rheinpfalz", Montag, 10.01.2011
________________________________________________


Träume im Mutterland des Eishockeys
hintergrund: Die Talente der Jungadler Mannheim lernen bei ihren Turnieren in Kanada viel dazu

Von Gerd Braune

Gatineau. Erfahrungsreise ins Mutterland des Eishockeys: Die Jungadler Mannheim spielen zwei Turniere in der kanadischen Provinz Quebec - vor bis zu 3000 Zuschauern.

Die Antwort von Felix Stokowski (17) ist kurz und bündig: „Viel", antwortet der Maudacher auf die Frage, was die Teilnahme an Turnieren in Kanada ihm und seinen Teamkollegen von den Jungadlern bedeutet. „Es ist ein Erlebnis, das keiner von uns vergessen wird", sagt er und denkt dabei zunächst an das Spiel am Freitag vor 3000 Zuschauern. Die Jungadler verloren gegen die gastgebenden Gatineau Intrépide, aber die Atmosphäre in der Arena war für die Jungs, die sonst meist vor ein paar hundert Zuschauern spielen, faszinierend.

„Als junger deutscher Spieler im Mutterland des Eishockeys spielen zu können und dann auch noch vor 3000 Zuschauern, das kommt nicht oft vor. Man hört ja viel, was Eishockey den Kanadiern bedeutet, aber nachvollziehen kann man das erst, wenn man es hier selbst miterlebt hat", erklärt Trainer Helmut de Raaf. Er sieht in der Reise in die kanadische Provinz Quebec eine Möglichkeit, die Spieler an die „Intensität des Spiels auf einer kleineren Fläche und mit körperbetonterer Spielweise" heranzuführen.

Am vergangenen Montag waren die 25 Spieler mit Trainer de Raaf, Manager Wolfgang Fischer, dem ärztlichen Betreuer Dr. Jens Wagner und Betreuer Andreas Miehm nach Gatineau gekommen. Die Stadt liegt direkt gegenüber der Hauptstadt Ottawa auf der anderen Flussseite des Ottawa River, eine Beziehung wie zwischen Mannheim und Ludwigshafen. Nicht alle Spieler aber waren in der Maschine von Frankfurt nach Ottawa. Acht Cracks waren bereits vorher nach Winnipeg zu einem internationalen U17-Turnier gereist und stießen in Ottawa zur Mannschaft. Das bedeutete aber auch, dass diese Spieler bereits fünf Spiele in fünf Tagen hinter sich hatten, bevor in Gatineau der erste Puck gespielt wurde.

An dem Midget-Kiwanis-Turnier in Gatineau nahmen 28 Mannschaften teil. Die Jungadler waren das einzige Team aus dem Ausland. Am Sonntagabend fuhren die Mannheimer weiter nach Drummondville östlich von Montreal, um dort bis 16. Januar an einem weiteren Turnier anzutreten. In Drummondville gehören sie bereits zu den Stammgästen: Sie sind schon zum sechsten Mal dort. Vor zwei Jahren gewannen sie hier, im vergangenen Jahr schieden sie im Halbfinale aus. „Jetzt wollen wir uns den Titel wiederholen", hoffte Kapitän Ralf Rinke vor der Abfahrt.

Das Turnier in Gatineau verlief nicht ganz nach den Wünschen der Jungadler. Sie gewannen zwar die beiden ersten Spiele gegen die Cornwall Thunders durch Tore von Janik Möser, Frederik Tiffels und Erik Gollenbeck 3:2 und gegen die Nachwuchsmannschaft des NHL-Klubs Ottawa Senators 5:3 durch Tore von Roman Pfennings, Jan Pavlu (2), Marcel Kurth und Noureddine Bettahar. Gegen Gastgeber Gatineau aber hatten sie mit 0:3 das Nachsehen. „Vielleicht waren sie durch die Kulisse zu sehr beeindruckt", meint Betreuer Miehm. Nur zwölf Stunden lagen dann zwischen dem letzten Vorrundenspiel gegen Gatineau und dem Achtelfinale am Samstagmorgen gegen eine U16-Auswahl Quebecs - dies merkte man. Im ersten Drittel schoss Frederik Tiffels sein Team zwar in Führung, im zweiten Drittel aber drehte Quebec auf und ging 3:1 in Führung. Der Anschlusstreffer Steven Bärs kam zu spät. „Für einige meiner Leistungsträger war das Achtelfinale das neunte Spiel in zehn Tagen", merkte Trainer de Raaf an.

Trotz des Ausscheidens ziehen die Spieler eine positive Zwischenbilanz ihrer Kanada-Reise. „Einige von uns wohnen im Internat in Mannheim, einige zu Hause. Hier sind wir die ganze Zeit zusammen, wachsen als Team zusammen und können Spiele gegen gute Gegner bestreiten", sagt Stokowski. Sie lernten die schnellere Spielweise auf der kleineren Eisfläche kennen und das robuste Spiel der Kanadier. Und schließlich ist es, wie Betreuer Miehm sagt, „etwas ganz Großes und eine besondere Herausforderung, im Heimatland dieses Sports zu spielen". Kanada ist auch das Land, das die NHL ins Leben rief und den Stanley Cup schuf. Ralf Rinke verrät nichts Neues: „Jeder hat oder hatte mal den Traum, in der NHL zu spielen."


Ich bekomme es einfach nicht hin einen Link zu setzen ;-( , deswegen habe ich den Artikel komplett reingesetzt, hoffe das ist ok.
Falls nicht, vielleicht bekommt es ja ein Mod hin.

Liebe Grüße
tikola

icebrecher
13-01-11, 18:46
Das erste Spiel der Jungadler beim Turnier in Drummondville gegen die Cantonniers Magog endete Torlos 0:0

ALausR
14-01-11, 06:45
Unnötig aber verdient verlieren die Jungadler ihr zweites Spiel in Drummondville mit 2:4 (1:1,0:2,1:1). Drei der vier Gegentore fielen bei Überzahl des Gegners. Die Tore erzielten Erik Gollenbeck und Steven Bär.

ALausR
15-01-11, 01:28
4 Tore im zweiten Drittel kosten die Jungadler die letzte Möglichkeit auf die Finalteilnahme. Das Spiel endete 5:5 (0:2;4:0;1:3;0:0). Die Tore für Mannheim schossen Erik Gollenbeck (Steven Bär; Marcel Kurth); Alexander Ackermann (2; je ohne Assist); Lukas Laub (Lennart Palausch); Lennart Palausch (Steven Bär; Marcel Kurth).

Ich bin trotzdem stolz auf die Jungs. Schon alleine, dass sie in Drummondville mittlerweile zu festen Teilnehmern geworden sind, als einzige nicht nordamerikanische Mannschaft ist ein toller Erfolg.

Nächstes Wochenende geht es dann auch für unsere Jungs in der DNL weiter, es steht ein Auswärtswochenende in Rosenheim an.

ALausR
16-01-11, 08:46
Mit 8:1 (2:0;5:1;1:0) schlugen unsere Jungs die HERSHEY JR BEARS.

Die Tore schossen Ralf Rinke (Roman Pfennings, Erik Gollenbeck); Steven Bär (Marcel Kurth, Erik Gollenbeck); Jan Pavlu (Dominik Tiffels, Claudio Schreyer); Lukas Laub (Noureddine Bettahar, Lennart Palausch); Marcel Kurth (Steven Bar); Tim Bender (Marcel Kurth, Steven Bär); Tim Bender (Alexander Ackermann); Alexander Ackermann (Jan Pavlu).

Damit verpassen die Jungadler das Finale:

Team Gp V D E G Ga Pts

Lions Lac St-Louis 4 3 1 0 16 8 6
Phénix Collège Esther-Blondin 4 2 1 1 16 2 5
Cantonniers Magog 4 2 1 1 13 3 5
Jungadler Mannheim Germa. 4 1 1 2 15 10 4
Hershey JR Bears USA 4 0 4 0 3 33 0

Quelle (http://www.hockeymidgetdrummond.com/class1aaa.html)