PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DEL-News Februar 2011



Paige
01-02-11, 21:13
Scorpions-Kapitän Sascha Goc verlängert (http://del.org/index.php?id=1298&tx_ttnews[tt_news]=9392&tx_ttnews[backPid]=1223&cHash=ec4ea073a37e5251e52759e0071e06fb)

Manu
02-02-11, 20:12
Ur-Hai bleibt Hai! Lüdemann hat einen neuen Vertrag beim KEC unterzeichnet
Mittwoch, 02. Februar 2011

Der Rekordspieler der Kölner Haie bleibt dem KEC erhalten! Mirko Lüdemann, der seit 1993 bei den Haien spielt, hat am Mittwoch einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag beim KEC unterschrieben.

„Mirko Lüdemann ist eine lebende Haie-Legende“, so Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin, „er ist eine große Identifikationsfigur für unsere Fans. Mirko Lüdemann ist mit seiner Erfahrung und seiner weiterhin herausragenden Klasse ein ganz wichtiger Spieler für den KEC. In den Vertragsgesprächen hat er auf beeindruckende Art bewiesen, dass er ein feines Gespür für die Gesamtsituation der Haie hat.“

„Das bestehende Umfeld bei den Haien war ein wichtiger Faktor für die Entscheidung pro KEC“, so Mirko Lüdemann, „ich bin jetzt 18 Jahre hier, habe alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Bis jetzt hat die Zeit bei den Haien sehr viel Spaß gemacht.“

Kölns Nummer 12 absolvierte in Bundesliga und DEL bislang 933 Spiele für die Haie – keiner trug das KEC-Trikot in der Club-Geschichte öfter. Lüdemann erzielte dabei bis heute 165 Tore und gab 325 Vorlagen (490 Punkte). In der „ewigen Scorerliste“ des KEC liegt der 37jährige auf Rang vier. Vor Lüdemann in der Rangliste stehen lediglich Miro Sikora (838 Punkte), Gerd Truntschka (825) und Helmut Steiger (500). Zwei Mal feierte Lüdemann mit Köln bislang den Gewinn der Deutschen Meisterschaft (1995 und 2002).
Seit Dezember 2010 ist Lüdemann auch punktbester Verteidiger der Haie-Clubgeschichte. Er kletterte vor einigen Wochen in der Rangliste nach Scorerpunkten über Haie-Legende Udo Kießling (483 Punkte in 534 Spielen). Die zahlreichen Meilensteine, die Lüdemann bereits erreicht hat, sind für ihn jedoch zweitrangig: „Wir spielen nicht für persönliche Rekorde, wir spielen für Titel.“

Quelle : Haie-HP

Stormrider1984
03-02-11, 19:11
Hier mal einige Verlängerungen innerhalb der DEL

Goalie Dshunussow bindet sich bis 2013 an Wolfsburg

Daniar Dshunussow (Foto: City-Press) bleibt den Grizzly Adams Wolfsburg treu. Der Torhüter verlängerte am Mittwoch seinen Kontrakt beim DEL-Spitzenreiter um zwei weitere Jahre bis 2013. Zuvor hatte der zweite Goalie der Niedersachsen, Jochen Reimer, bereits seinen Abschied zum Saisonende angekündigt.

Weiterlesen (http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=14491)

München: Routinier Adams verlängert bis 2012

Bryan Adams (Foto: City-Press) wird auch in der kommenden Saison für den EHC München auf dem Eis stehen. Nach Kapitän Stéphane Julien (36) und den deutschen Nationalspielern Felix Petermann (26) und Martin Buchwieser (21) hat mit dem 33-jährigen Stürmer der nächste Profi des Aufsteigers seinen Vertrag frühzeitig um ein Jahr verlängert. Adams kam im Sommer 2010 von den Kölner Haien an die Isar und erzielte beim deutschen Pokalsieger von 2009 in 44 Pflichtspielen bislang acht Tore und elf Assists.

Weiterlesen (http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=14499)

Vertrag bis 2013: Verwey bleibt bei Krefeld Pinguinen

Roland Verwey (Foto: City-Press) hat am Donnerstag seinen Vertrag bei den Krefeld Pinguinen um zwei weitere Jahre bis 2013 verlängert. Der 29-jährige gebürtige Duisburger befindet sich bereits in seiner elften DEL Saison und dabei bislang 72 Tore und 93 Assists. In der aktuellen Spielzeit steht seine Bilanz nach 40 Einsätzen bei acht Toren und sechs Vorlagen.

Weiterlesen (http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=14502)

Manu
04-02-11, 20:30
Wo bitte schauen die Schiedsrichter denn in letzter Zeit hin???

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Straffolge aus der Spieldauerdisziplinarstrafe gegen den Wolfsburger Lizenzspieler Hoggan wegen Identitätsirrtum aufgehoben. Hoggan hatte im Spiel am 28. Januar gegen die DEG Metro Stars eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge erhalten. Auf den Videobildern ist aber erkennbar, dass nicht Hoggan sondern Norm Milley das Foulspiel begeht.

Vom Schiedsrichter getroffene Strafentscheidungen sind unanfechtbar. Handelt es sich um Identitätsirrtümer oder offenkundige Regelverstöße des Schiedsrichters, können die Entscheidungen jedoch durch die Ligagesellschaft überprüft werden.

Hinweis zu automatischen Sperren gemäß Spielordnung der DEL: Erhält ein Spieler während der Hauptrunde die dritte Spieldauerdisziplinarstrafe oder Disziplinarstrafe, so ist er in dem darauf folgenden Meisterschaftsspiel automatisch gesperrt. Das Gleiche gilt für die sechste, neunte usw. Spieldauerdisziplinarstrafe oder Disziplinarstrafe.

Erhält ein Spieler eine Spieldauerdisziplinarstrafe deswegen, weil er in demselben Spiel seine zweite Disziplinarstrafe erhalten hat, so zählt für die Berechnung nach Satz 1 nur die Spieldauerdisziplinarstrafe.

Nach Abschluss der Hauptrunde werden alle vorgenannten, nicht verwirkten Strafen gelöscht, es sei denn, im letzten Spiel der Hauptrunde wird eine automatische Sperre verwirkt. Diese ist dann im ersten Play-Off-Spiel oder zu Beginn einer Neulizenzierung zu verbüßen.

www.del.org

Bigeasy
05-02-11, 14:51
Sehr interessant in diesem Zusammenhang mal wieder Sportal:
http://www.sportal.de/sportal/generated/eishockey/blog/2011/02/03/18874400000.html

Diese Unterschiede in der durchschnittlichen Strafenanzahl sagen schon alles über die Qualität des deutschen Schiedsrichterwesens aus.

katakomben karl
06-02-11, 14:41
Am interessantesten fand ich den Vergleich Heim/Gast- Strafen! Nach meiner sehr subjektiven Wahrnehmung, dachte ich, "Kein-blassen-Schimmer" würde hier einsam thronen, aber Aumüller und das Pizzablech schockieren mich da echt! Gerade der Aumüller macht so auf erhaben auf dem Eis läßt sich aber wohl am meisten von der Stimmung beeinflußen!

Odenwald-Adler
08-02-11, 19:54
http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_eishockey/2011/02/08/18919500000.html

Also allein dass man schon deswegen einen Aufstand macht und überlegt, Müller eine Geldstrafe zu geben...gewisse Sachen müssen ja nicht sein aber wir marschieren immer mehr auf eine "Bloß-nichts-böses-machen-Liga" zu. Wobei das noch nicht mal etwas schlimmes ist...ich fass es einfach nicht meine Güte sind wir beim Eisballet oder wo sind wir hier?:schlecht:

Grave Digger
08-02-11, 20:04
Gabs auch schon mal vom DFB für Wiese, weil er nach dem Nordderby aufm Zaun "Scheiß HSV" durchs Megaphone geblubbert hat.
Typisch Deutsch wegen so einer kleinigkeit gleich zu weinen.


Noch ein Bericht zu Müller.
http://www.sport1.de/de/eishockey/eishockey_del/newspage_348689.html

heidi
08-02-11, 20:57
Der letzte soll einfach nochmal durchkehren, abschließen und den Schlüssel in den Briefkasten werfen. Kann nur besser werden. Was für ein peinlicher Laden!

Gruß Robert

- am besten gleich in den Gully.


Vielleicht beschäftige ich mich doch mal ESPN america :]
Gruß Heidi

Maverick07
09-02-11, 00:35
na mal abwarten..am ende kriegt er noch ne Anzeige von Frauenrechtlerinnen..weil er nur scheiß DEG gesagt hat und nicht scheiß DEGlerinnen...
einfach nur peinlich echt...aber wen wunderts- wir sind hier in Deutschland...ein Land mit viel zu viel Korinthenkackern/Innen
weiteres Beispiel: Frauenrechtlerinnen fordern mehr LEGO Frauen (in besseren Berufen)...

Tuma
09-02-11, 01:07
...aber wen wunderts- wir sind hier in Deutschland...ein Land mit viel zu viel Korinthenkackern/Innen

Solche solls ja sogar hier im Forum geben, ebenfalls auch Benutzer, die gern mal am Thema vorbeischreiben

chatloxx
09-02-11, 05:32
"Scheiß DEL"!

Wayne Hynes
09-02-11, 07:25
Hr.Loxx:
Bitte einmal zu Kasse gehen! Ich schicke dir die Überweisungsdaten für die 2000,--EUR Strafe per PN.

Ich finde Eichin's Antwort bei Sport1.de gut.
So wie im Kölner Duden "Scheiß DEG" ein fester Begriff ist, ist es im Düsseldorfer Duden "Scheiß KEC". Man sollte das nicht überbewerten.

Nur wieder klar, dass die DEL Verantwortlichen im Sommer diesen Jahres nicht geschnallt haben wie lächerlich sie sich und UNSERE Liga gemacht haben. Da muss man gleich mit einem Sandkasten-Thema nachlegen.

Peinlich Peinlich Peinlich!

Aber, was soll sich ändern?
Wer regt diese Änderungen an?

Die Fans mit ihrem gemotze in den einschlägigen Foren? Bei "5 vor 12" Aktionen bei denen 300 Leute deutschlandweit mit dem Schlüsselbund rasseln? Es reagiert ja keiner von uns.
Das Volk ist leidensfähig oder es ist ihm einfach scheiß egal geworden. Wir akzeptieren, dass unser Hobby von irgendwelchen Vollpfosten an die Wand gefahren wird, die sich dann auch noch großkotzig bei einem Pressetermin in einen schicken Ledersessel packen und behaupten wir wären eine der besten professionellen Ligen und alles wäre Subbi!

:pray: DANKE DEL :pray:

Hier hat man sich die Tage aufgeregt, dass (ich glaube es war Kink?) im Interview gesagt hat, man wäre in seiner Spielweise so wechselhaft wie das Wetter momentan.
Ihr wollt konstanz? Schwärmt für die DEL, da sind sie konstant bescheuert und das über Jahre hinweg!

Franki
10-02-11, 09:41
Freezers verlängern drei Verträge

Die Hamburg Freezers haben die Verträge mit Aleksander Polaczek, Rainer Köttstorfer und Thomas Oppenheimer um je eine weitere Spielzeit verlängert. Die drei Spieler waren zu Saisonbeginn an die Elbe gewechselt und werden nun mindestens bis 2012 für die Freezers in der DEL auflaufen.

„Nach dem Umbruch im letzten Jahr setzen wir auf Kontinuität und bauen Stück für Stück an unserer Mannschaft. Durch die drei Vertragsverlängerungen haben wir bereits jetzt einen guten Stamm an deutschen Akteuren zur Verfügung“, so Sportdirektor Stéphane Richer.

„Aleksander Polaczek hat sich seine Vertragsverlängerung redlich verdient. Er hat sich in der Saison kontinuierlich gesteigert, war gerade in den letzten Wochen ein Leistungsträger und verkörpert vollen Einsatz und Leidenschaft. Rainer ist zusammen mit Christoph Schubert eine Defensiv-Stütze, um die wir die Verteidigung für die kommende Spielzeit bauen werden. Mit Thomas Oppenheimer haben wir einen jungen deutschen Stürmer an uns gebunden, der in seiner Hamburger Zeit gute Ansätze gezeigt hat und sich bei uns weiter entwickeln soll!“

In seiner ersten Freezers-Saison erzielte der 22-Jährige bislang vier Treffer und lieferte zwei Vorlagen in 35 Spielen. Rainer Köttstorfer ist mit acht Toren und 13 Assists in 39 Spielen bislang sowohl Hamburgs treffsicherster als auch punktbester Verteidiger. „Ich fühle mich in der Stadt sehr wohl und habe mich schnell eingelebt“, so Köttstorfer. „Auch sportlich lief es für mich bislang sehr gut. Da ich ohnehin nicht der Typ bin, der sich jedes Jahr einen neuen Klub sucht, haben wir uns schnell einigen können!“ Auch Thomas Oppenheimer freut sich über die Vertragsverlängerung. „Mich ehrt das Vertrauen des Trainerteams und des Managements“, äußerte sich der Stürmer. „Dieses will ich so schnell wie möglich zurückzahlen. Hamburg ist für mich eine sehr gute Adresse, auch privat stimmt hier alles!“ Aleksander Polaczek, der mit neun Treffern und elf Vorlagen in 42 Partien die bislang erfolgreichste Saison seiner Karriere spielt, ergänzt: „Nach den Unsicherheiten im letzten Sommer bin ich sehr froh, meine Zukunft schon frühzeitig geregelt zu haben. Mit den Freezers kann ich mich voll identifizieren. Es macht mir viel Freude, für diesen Klub aufs Eis zu gehen!“

Folgende elf Spieler der Hamburg Freezers verfügen über einen Vertrag für die kommende Spielzeit: Niklas Treutle, Christoph Schubert, Rainer Köttstorfer, Jason King, Brett Engelhardt, Colin Murphy, Thomas Holzmann, Thomas Oppenheimer, Aleksander Polaczek, Alexander Barta, Jerome Flaake.

Quelle: www.hockeyweb.de

Franki
11-02-11, 13:16
Larry Mitchell bleibt nun doch Headcoach in Augsburg. Diese (überraschende) Personalentscheidung gaben die Panther am Freitag bekannt. In den letzten Wochen hatte es immer wieder Gerüchte über einen Wechsel Mitchells zu einem der großen Clubs in der DEL gegeben. In Berlin zum Beispiel hatte sich der Deutsch-Kanadier selbst ins Spiel gebracht, doch den Eisbären war das Vorgehen des Trainers offenbar zu forsch.

Nun unterschrieb Mitchel einen neuen Ein-Jahres-Vertrag bei den Augsburger Panthern, der lediglich eine Ausstiegsklausel für die Deutsche Nationalmannschaft beinhaltet. Diese Option kann Mitchell bis Mitte Juni ziehen, damit sich die Panther rechtzeitig vor Saisonbeginn nach einem geeigneten Nachfolger umsehen könnten. „Diese Möglichkeit wollten wir Larry einräumen, da es der Traum eines jeden Trainers ist, irgendwann die Nationalmannschaft zu übernehmen“, so Panther-Manager Max Fedra.

Der Augsburger Manager äußerte sich weiter zur Vertragsverlängerung wie folgt: „Wir sind sehr froh, dass sich Larry wie vereinbart in der Länderspielpause entschieden hat. Dass seine Entscheidung trotz anderer Optionen pro Augsburg ausfällt, ist natürlich umso erfreulicher. Larry ist ein sehr akribischer Arbeiter, der es versteht, trotz unserer begrenzten finanziellen Mittel, schlagkräftige Truppen ins Rennen zu schicken.

Larry Mitchell über die Beweggründe seiner Vertragsverlängerung: „Wichtig war für mich der positive Ausgang der Stadtratssitzung zu unserem Curt-Frenzel-Stadion Ende Januar. Lothar Sigl und Max Fedra haben mir bestätigt, dass der Spieleretat für die kommende Saison unverändert bleibt. Jetzt wollen wir zum dritten Man in Folge die Play-offs erreichen und anfangen, die neue Saison zu planen.

Quelle: www.eishockeynews.de

Flo
11-02-11, 15:38
Meunier bleibt in Straubing
Weitere Vertragsverlängerung bei den Straubing Tigers. Der Kapitän der französischen Nationalmannschaft, Laurent Meunier, hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2013 bei den Niederbayern unterschrieben.

Der Sportliche Leiter Jürgen Pfundtner erklärte: „Laurent hat uns von Anfang an mit seinem Einsatz, seiner kämpferischen Art und seinem Zug zum Tor überzeugen können. Er ist eine Führungspersönlichkeit auf dem Eis und in der Kabine. Wir sind froh, dass er unser Angebot angenommen hat.“
(...)

www.del.org (http://www.del.org/index.php?id=1298&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=9412)

Flo
11-02-11, 15:40
Doug Mason erhält neuen Vertrag
Kanadischer Coach bleibt bis 2013

Roosters-Coach Doug Mason wir die Sauerländer auch in den kommenden zwei Jahren trainieren. Mason hatte im Dezember zunächst einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison unterzeichnet, in den vergangenen Wochen verständigte man sich aber rasch auf eine weitere Zusammenarbeit. „Wir wissen, welchen Einfluss Doug Mason derzeit auf die sportliche Entwicklung unseres Teams hat.


Das war aber nicht der einzige Grund für unsere Entscheidung weiter mit ihm zusammen zu arbeiten“, betont Roosters-Clubchef Wolfgang Brück. Der 50-jährige weiß vor allem Masons Persönlichkeit zu schätzen. „Doug ist nicht nur ein guter Ratgeber, Taktiker und Trainer sondern auch ein bemerkenswerter Mensch. Er schafft es Spieler nicht nur in ihrer Rolle auf dem Eis zu begreifen, sondern sie vor allem auch als Persönlichkeiten wahrzunehmen“, so Brück weiter. Neben Manager Karsten Mende hat sich Brück persönlich intensiv in die Vertragsgespräche eingebracht, die in der Nationalmannschaftspause zum Abschluss gebracht werden konnten.
(...)

www.eishockey.info (http://www.eishockey.info/eishockey/WebApp?cmd=displayArtikelSeite&artikel=21816)

Grave Digger
11-02-11, 23:05
Geldstrafe für Moritz Müller

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat Moritz Müller von den Kölner Haien wegen unsportlichen Verhaltens nach dem Derby Kölner Haie gegen DEG Metro Stars am vergangenen Sonntag zu einer Geldstrafe von 1.000 Euro verurteilt, davon wurden 500,- Euro zur Bewährung ausgesetzt.

http://www.del.org/index.php?id=1298&tx_ttnews[tt_news]=9411&tx_ttnews[backPid]=1223&cHash=e681ae8a6c046d337216c4c4f17dc60f

Licht aus, Tür zu.
Emotionen,Nein Danke!

Maverick07
12-02-11, 01:30
man man man...ein absoluter witz ist diese Entscheidung!!! In Zukunft zahlen die Vereine wahrscheinlich auch noch Strafen, wenn die Fans auf den Rängen böse Wörter benutzen und andere Vereine beleidigen...armes Eishockey-Deutschland...

Roy Roedger
12-02-11, 10:42
Apropo: aktuell gibt es in Düsseldorf für das nächste Derby nur noch 700 KArten. Aber das will man bei der DEL nicht sind zu viele Emotionen.

Grave Digger
12-02-11, 10:53
Karnevals Trikots 2011

http://portal.krefeld-pinguine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=312%3Akarnevals-trikots-2011-ab-sofort-erhaeltlich&catid=35%3Apinguine-news&lang=de



Warum muss man für alles und jeden scheiß ein "Sonder Trikot" auf den Markt schmeisen?

corbet"20"
12-02-11, 11:15
Karnevals Trikots 2011

http://portal.krefeld-pinguine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=312%3Akarnevals-trikots-2011-ab-sofort-erhaeltlich&catid=35%3Apinguine-news&lang=de



Warum muss man für alles und jeden scheiß ein "Sonder Trikot" auf den Markt schmeisen?


Abgesehen davon, dass das Trikot nicht sonderlich gelungen aussieht finde ich diese "Sondertrikots" eine feine Sache.
Ein Karnevalstrikot würde in Mannheim nicht wirklich passen, aber andere Designs könnten da schon mal in Frage kommen.

Ich würde mir auch mal ein Tribute Trikot in Mannheim wünschen mit einigen Anekdoten verewigt.

Gerade die Sonderjerseys in Übersee sehen oftmals phänomenal Geil aus und machen echt was her.


Ich finde es eine gelungene Abwechslung zu den oftmals laschen und tristen DEL-Alltagsjerseys.

Zum einen ist es sicherlich eine Marketingsache solche Dinger an den Mann zu bringen. Aber gerade solche 0815 Designs wie damals das Trikot von uns mit dem quer Schriftzug MANNHEIM in Anlehnung an die Rangers oder das gegen die Sharks locken mir jedenfalls nicht die Kohle aus der Tasche.

:pop:

Animus
12-02-11, 11:17
Geld?
Wenn schon so wenig zuschauer kommen... kann man den letzten deppen eben noch mit Sondertrikots das Geld aus der Tasche ziehen.

axel
12-02-11, 11:51
Karnevals Trikots 2011

http://portal.krefeld-pinguine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=312%3Akarnevals-trikots-2011-ab-sofort-erhaeltlich&catid=35%3Apinguine-news&lang=de



Warum muss man für alles und jeden scheiß ein "Sonder Trikot" auf den Markt schmeisen?
money, money

Grave Digger
13-02-11, 09:40
Noch ein Beitrag aus der EHN auch wenn er schon ein paar Tage alt ist, sehr passen wie ich finde.


http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=13980;menue_id=52;temp late_id=1

RGH
13-02-11, 15:26
Karnevals Trikots 2011

http://portal.krefeld-pinguine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=312%3Akarnevals-trikots-2011-ab-sofort-erhaeltlich&catid=35%3Apinguine-news&lang=de



Warum muss man für alles und jeden scheiß ein "Sonder Trikot" auf den Markt schmeisen?

Wieso sollte man sich darüber aufregen? Es wird ja niemand gezwungen, sich dieses Trikots zu kaufen. Wenn keine Nachfrage besteht, werden auch keine produziert. Aber wenn eine Nachfrage besteht, wäre es dumm, diese nicht zu befriedigen. So einfach ist das.

Gruß
Roland

Meeke19
13-02-11, 17:16
Zum einen ist es sicherlich eine Marketingsache solche Dinger an den Mann zu bringen. Aber gerade solche 0815 Designs wie damals das Trikot von uns mit dem quer Schriftzug MANNHEIM in Anlehnung an die Rangers oder das gegen die Sharks locken mir jedenfalls nicht die Kohle aus der Tasche.

:pop:

Besagte Trikots hatten wenig bzw. keine Werbung....allein schon das war eine Tatsache diese "gut" zu finden. Wenn das Sharks Spiel Jersey blau anstatt weiß gewesen wäre, dann hätte es sogar spitzenmäßig ausgesehen. Was einem doch am meisten auf den Sack geht sind diese seit 10 Jahren üblichen Litfass-Säulen auf Kufen.....aber na ja, jedem seinen eigenen Geschmack.

senatorross
13-02-11, 20:17
Ich fande die Trikots gegen die Sharks sogar gut, 1. ohne Werbung und 2. erinnern sie an besseres Hockey.

Dunnabix
13-02-11, 23:07
Karnevals Trikots 2011

Das passt doch bestens in die DEL! Eigentlich müssten die Streifenhörnchen rote Nasen tragen, bei den Witzen, die die regelmäßig abziehen. Als Einlaufmusik müsste laufen " Wolle ma se roi losse?", bei Strafminuten "Dädä dädä dädä" und alles wäre perfekt in dieser Liga!

st3f4n
14-02-11, 14:57
Klubs reduzieren Ausländer-Kontingent

Chance für den Nachwuchs: Die Vereine in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben eine weitere Reduzierung der Quote für ausländische Profis beschlossen.

Ab der Saison 2012/13 dürfen demnach pro Klub nur neun Spieler mit einem ausländischen Pass zum Einsatz kommen. Im Moment liegt das Limit bei zehn Akteuren.

"Im Sinne einer optimalen Nachwuchsförderung ist es uns wichtig, hier weiterhin deutliche Akzente zu setzen", sagte der DEL-Aufsichtsratvorsitzende Jürgen Arnold im Rahmen der Gesellschafterversammlung in München.

Neu ist auch, dass die Vereine ab der Saison 2011/12 mindestens zwei Spieler, die jünger als 20 Jahre und für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt sind, in ihrem Kader haben müssen.

Bei dem DEL-Treffen in München wurden darüber hinaus auch die internen Entscheidungsstrukturen und das Lizenzprüfungsverfahren der Liga weiter optimiert.

Quelle sport1.de

Wayne Hynes
14-02-11, 15:03
....
Bei dem DEL-Treffen in München wurden darüber hinaus auch die internen Entscheidungsstrukturen und das Lizenzprüfungsverfahren der Liga weiter optimiert.

Quelle sport1.de

HAHA, da bin ich ja mal auf den Sommer gespannt!

holga
14-02-11, 17:46
Scott King
Ein Adler im Anflug zu den Freezers

Mannheims Scott King schwärmt von der Stadt und Freezers-Trainer Benoit Laporte. Der Angreifer wird in Mannheim keinen neuen Vertrag bekommen, ist auf Vereinssuche. In Nürnberg feierten Laporte und King 2007 gemeinsam die Vizemeisterschaft – in der nächsten Saison könnten sie in Hamburg wieder zusammen Erfolg haben.

http://www.mopo.de/sport/freezers/ein-adler-im-anflug-zu-den-freezers/-/5067052/7180840/-/index.html

Jason
15-02-11, 09:35
Dann hoffe ich mal auf den Umkehrschluss:

Mannheim feiert 2012 ohne King und Laporte die Meisterschaft:kicher:

Heik606
15-02-11, 10:52
Ab der Saison 2012/13 dürfen demnach pro Klub nur neun Spieler mit einem
Neu ist auch, dass die Vereine ab der Saison 2011/12 mindestens zwei Spieler, die jünger als 20 Jahre und für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt sind, in ihrem Kader haben müssen.


Wie ich gerade hier (http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=14638) gelesen habe müssen diese nicht mal auf den Spielberichtsbogen stehen. :hmpf:

Was macht das für ein Sinn dann?

Bejay
15-02-11, 11:45
Das sind DEL Regularien, seit wann müssen die Sinn machen??

#22 Forbes
15-02-11, 17:46
Müssten sie auf dem Spielberichtsbogen stehen würden sie halt 60 Minuten auf der Bank sitzen, so können sie wenigstens noch für den Partner spielen.

Frank #80
15-02-11, 21:25
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!

Kaufen Russen die Hannover Scorpions?

Dienstag, 15. Februar 2011, 18:55 - Martin Merk
Laut der deutschen "Bild"-Zeitung sollen russische Investoren die seit Jahren mit wirtschaftlichen Problemen kämpfenden Hannover Scorpions übernehmen. Und gar in die russische KHL führen?

Die Hannover Scorpions sind der amtierende DEL-Meister, doch wirtschaftlich plagen die Nordsachsen seit längerem Probleme. Günter Papenburg, der den Club und die Arena besitzt, muss jährlich Löcher stopfen und scheint davon genug zu haben. Nun sollen seit Wochen geheime Verhandlungen mit russischen Investoren stattfinden, die bereit seien, zwei Millionen Euro jährlich in den Club zu pumpen. Die Zeitung spekuliert auch, dass die Investoren den Club in die russische Kontinental Hockey League führen will. Dazu müsste jedoch der Deutsche Eishockey Bund sein Segen geben. Ein ähnliches Vorhaben ist letztes Jahr in Hradec Kralove (Tschechien) und Poprad (Slowakei) am Veto der Landesverbände gescheitert. Die KHL hat seit ihrer Gründung jeweils ein Team aus Kasachstan, Lettland und Weissrussland als die einzigen ausländischen Vertreter.

Quelle: http://www.hockeyfans.ch

Wayne Hynes
16-02-11, 09:34
Was für einen Sinn soll das machen ein Team aus Hannover (oder generell der DEL) in die KHL einzuglieder?
Versteh ich ned.

Abgesehen davon dass ich auch nicht verstehen muss, dass ein Einzugsgebiet wie Hannover 2 Hockey-Clubs beheimatet.

waYne
16-02-11, 11:43
Laut der Eishockeynews will die KHL eine West Division Gründen, mit überwiegend Mitteleuropäischen Clubs!

Odenwald-Adler
16-02-11, 12:06
Kann es kaum erwarten, falls sich solche Gerücht vermehren ,dass unser Name wieder fällt...wir sind ja auch hier in der DEL so T-O-P!!!!!

Wayne Hynes
16-02-11, 12:19
Laut der Eishockeynews ....!

lol, die liegt noch zu Hause auf dem Schreibtisch. Habe ich noch nicht gelesen.

greenhoorn
18-02-11, 21:53
Was für einen Sinn soll das machen ein Team aus Hannover (oder generell der DEL) in die KHL einzuglieder?
Versteh ich ned.


In der KHL spielt man gerne mal vor 2000 Zuschauern.

majestic68
19-02-11, 01:45
Kann es kaum erwarten, falls sich solche Gerücht vermehren ,dass unser Name wieder fällt...wir sind ja auch hier in der DEL so T-O-P!!!!!

immer wieder lustig das es tatsächlich Leute gibt die glauben es würde bei so etwas auch nur Ansatzweise um sportliche Leistungen gehen. wir sind ein finanziell geerdeter Club nur das zählt

Franki
21-02-11, 09:11
Einer weniger für die Adler Gerüchteküche:

Nach dem 5:3-Derby-Erfolg Krefeld gibt es eine weitere, erfreuliche Nachricht für die Fans der DEG Metro Stars: Top-Torjäger Evan Kaufmann hat nach Informationen von Eishockey NEWS seinen Vertrag in Düsseldorf um ein Jahr verlängert. Damit ist es Manager Lance Nethery gelungen, einen der begehrtesten Spieler mit deutschem Pass zu halten.

Im bisherigen Saisonverlauf hat Kaufmann bereits 19 Tore erzielt und insgesamt 37 Scorerpunkte gesammelt. Mit einem Wert von + 19 hat Kaufmann zudem die beste Plus/Minus-Bilanz der gesamten Mannschaft. Kaufmann wird somit seine vierte Saison im Trikot der Metro Stars absolvieren.

Artikel vom 19.02.2011

Quelle: www.eishockeynews.de

DeWolf
22-02-11, 13:24
DEB: Aufstiegs-Klage möglich

Der Deutsche Eishockey-Bund erwägt eine Klage vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS, um die Frage nach einem Aufstieg in die DEL zur neuen Saison klären zu lassen. "Wir haben bislang lediglich eine Kanzlei beauftragt, die rechtliche Möglichkeiten prüft", erklärte DEB-Präsident Uwe Harnos in der Eishockey-News. Hintergrund ist die nicht geklärte Aufstiegsfrage in der laufenden Saison. Aktuell gibt es keinen sportlichen Auf- und Abstieg zwischen der DEL und der zweiten Bundesliga, deren Clubs in der sogenannten Eishockeyspielbetriebsgesellschaft (ESBG) organisiert sind. Allerdings läuft der Kooperationsvertrag zwischen DEL, DEB und ESBG zum Saisonende aus. "Die Gespräche mit der DEL haben ergeben, dass auch hier großes Interesse besteht, diese Frage von einem neutralen Gericht klären zu lassen", sagte Harnos. Bis zum Ende der Woche soll feststehen, ob der DEB den CAS anruft. Fraglich ist, ob der auslaufende Kooperationsvertrag für die Saison 2011/2012 fortwirkt. Dann bekäme der Zweitliga-Meister auch weiterhin kein automatisches DEL-Startrecht, sofern er die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllt.

Quelle: sportal.de

Kingkongkrupp
22-02-11, 14:01
EISHOCKEY MAGAZIN

Freezers: Wieder einmal „große Namen“ im Gespräch … (http://www.eishockey-magazin.de/freezers-wieder-einmal-%E2%80%9Egrose-namen%E2%80%9C-im-gesprach/archives/12170#ViewPollResults)

Wayne Hynes
23-02-11, 09:50
DEB: Aufstiegs-Klage möglich

Der Deutsche Eishockey-Bund erwägt eine Klage vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS, um die Frage nach einem Aufstieg in die DEL zur neuen Saison klären zu lassen. "Wir haben bislang lediglich eine Kanzlei beauftragt, die rechtliche Möglichkeiten prüft", erklärte DEB-Präsident Uwe Harnos in der Eishockey-News. Hintergrund ist die nicht geklärte Aufstiegsfrage in der laufenden Saison. Aktuell gibt es keinen sportlichen Auf- und Abstieg zwischen der DEL und der zweiten Bundesliga, deren Clubs in der sogenannten Eishockeyspielbetriebsgesellschaft (ESBG) organisiert sind. Allerdings läuft der Kooperationsvertrag zwischen DEL, DEB und ESBG zum Saisonende aus. "Die Gespräche mit der DEL haben ergeben, dass auch hier großes Interesse besteht, diese Frage von einem neutralen Gericht klären zu lassen", sagte Harnos. Bis zum Ende der Woche soll feststehen, ob der DEB den CAS anruft. Fraglich ist, ob der auslaufende Kooperationsvertrag für die Saison 2011/2012 fortwirkt. Dann bekäme der Zweitliga-Meister auch weiterhin kein automatisches DEL-Startrecht, sofern er die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllt.

Quelle: sportal.de

OK, ich sitze hier mit Magen-Darm Virus und ner dicken Erkältung, aber das versteh ich trotzdem nicht.
Die wollen prüfen ob man eine Klage einreichen kann um den Auf- / Abstieg DEL/ESBG zu regeln wo doch Ende der Saison der Vertrag ausläuft und man das sowieso neu regeln müsste? Wozu dann die Klage?

*AmKopfKratz*

ich bin mir sicher, ich habe hier was nicht ganz verstanden,......kann mich da mal einer in die richte Richtung stellen?
Oder geht es darum, trotz der sportlichen Qualifikation, wegen des DEL berühmten Lizenzierungsverfahrend nicht zur DEL zugelassen zu werden, dass man das dann einklagen kann ?! (Fall Kassel Teil II)

Heik606
23-02-11, 10:34
Soweit ich das ohne Magen Darm Virus verstanden habe geht es darum ob der diesjährige 2 Ligameister aufsteigen darf oder nicht.
Alles was in den nächsten Jahren (ab 2012) passiert muss neu verhandelt werden.

st3f4n
28-02-11, 17:53
Irgendwie armseelig :D

http://www.sport1.de/de/eishockey/eishockey_del/newspage_358556.html

Meeke19
28-02-11, 19:06
Hsds :-) :-) :-)