PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 19.02.2011 16.00 Uhr / 20.02.11 14.00 Uhr EV Landshut - Jungadler Mannheim



ALausR
16-02-11, 21:48
Beginn:
19.02.11 16:00 Uhr
20.02.11 14:00 Uhr

Chat:
http://www.adlerfans.de/chat/

Liveticker:
Samstag, der 19.02.11 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=5954&date=02/19/11)
Sonntag, der 20.02.11 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=5954&date=02/20/11)

Vorbericht zu den Spielen:
Nach der heutigen Niederlage unserer Jungs geht es jetzt in Landshut darum, nicht viel zu früh in die Sommerpause zu starten.

Sichtlich enttäuscht verließen die Jungadler heute das Eis, während Landshut sich wie jede DNL-Mannschaft doppelt über einen Sieg in Mannheim freut.

Außer Mannheim gewannen die übrigen Teams ihre Heimspiele: Bereits gestern gewann Krefeld gegen Tölz mit 3:2; ebenfalls heute spielten Berlin-Köln 4:3 und Rosenheim-Düsseldorf 2:1.

So, ich werde jetzt versuchen meine eigene Enttäuschung abzustellen und mich auf die Spiele am Wochenende zu freuen.

Stadion Landshut:
http://www.la-cannibals.com/cannibals/index.php?option=com_content&view=article&id=18&Itemid=7

Kader Landshut:
http://www.la-cannibals.de/evlandshut/index.php?option=com_content&view=category&id=40&Itemid=60

Am Rande der Bande:
...sehen Sie heute: MERC-Cannibals: Knabenturnier in Rosenheim (http://www.youtube.com/watch?v=1GeRxa5BABI&feature=related)

Da ich bei den Spielen vor Ort bin, gibt es Mal wieder keinen Ergebnisdienst von mir.

ALausR
17-02-11, 20:29
Donnerstag, den 17. Februar 2011 um 17:45 Uhr
Geschrieben von: RS
EV Landshut : Heilbronner EC (MERC Jungadler)

Samstag, 19.02.2011 - 16:00 Uhr und Sonntag 14:00 Uhr im Eisstadion am Gutenbergweg

Nach der kleinen Sensation vom Mittwoch will die DNL-Mannschaft des EV Landshut ihr Meisterstück abgeben. Bei den kommenden zwei Heimspielen am Samstag um 16:00 Uhr und am Sonntag um 14:00 Uhr sollen die Jungadler aus dem Wettbewerb gekickt werden. Um auch die große Sensation perfekt machen zu können, brauchen die Spieler um Trainer Ewald Steiger aber die volle Unterstützung der Landshuter Eishockey-Fans.

Eintritt: 5,00 € (Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer: 2,00 €)

Quelle (http://www.la-cannibals.com/evlandshut/index.php?option=com_content&view=article&id=421:play-off-viertelfinale&catid=11:berichte&Itemid=34)

Tina
19-02-11, 16:35
Nach dem 1. Drittel steht es 1:1. Das Tor für die Jungadler schoss Richard Gelke auf Zuspiel von Marvin Miethke in Überzahl

Tina
19-02-11, 17:30
Das 2. Drittel endet 3:2. Das Tor war ein Panalty-Tor von Marvin Miethke

Tina
19-02-11, 18:15
Sie machen es spannend. Ein weiteres Überzahltor durch Alexander Ackermann (Dominik Tiffels, Claudio Schreyer) führte zum Endstand
3:3. Nun gehts in die Overtime.

majestic68
19-02-11, 18:41
sieg nach penalty , den entscheiden hat richard gelke verwandelt! gratulation an die jungadler!

Tina
19-02-11, 18:47
AND THE WINNER IS:

RICHARD GELKE MIT SEINEM PENALTYTREFFER

Das bedeutet, wir haben auf jeden Fall am 26.2. noch ein Heimspiel.

Ich freu mich :D

tikola
19-02-11, 20:03
Ich bin stolz auf unsere Jungs, besonders wenn ich mir anschaue,mit wievielen 92ern (teilweise mit jeder Menge 2. Liga Einsätzen) die Landshuter aufwarten :respekt:

Tina
19-02-11, 21:37
Ergebnisse der anderen Partien:

Bad Tölz - Krefeld 3:5
Köln - Berlin 1:5
DEG - Rosenheim 2:4


Und so ist der derzeitige Stand der PO-Serie:

Jungadler - Landshut 1:1
Krefeld - Bad Tölz 2:0
Berlin - Köln 2:0
Rosenheim- DEG 2:0

neutral
19-02-11, 21:55
danke an die Schiri,s sag ich nur und das mit den 92er kann ich nicht mehr hören...habt ihr kein besseres argument.Ich frag mal wer war heute die bessere mannschaft?
Aber es gibt ja den De Raaf Bonus.
Landshut 2 19jährige und 5 18jährige.
Mannheim 2 19jährige und 3 18jährige so und um was reden wir jetzt um 2 18jährige die schon soviel 2.liga Einsätze gehabt haben.
Ich lach mich kaputt mich Euch aber schön die rosarote Brille auf.

Winston
19-02-11, 22:25
Neutral?
Wo kommst du den her?

Bevor man hier rein kommt- stellt man sich mal vor und macht nicht gleich den Brüllaffen!

Oder macht man das so in Niederdunkelbayern?

SCHEISS-VERLIERER!

Geh mal auf meine FB Seite...da sind viele Bilder von der Nr.6 der Jungadler- darfst du dir alle ausdrucken und dazu schreiben.....so schiesst manPenalties!

Stefan
19-02-11, 23:19
Wenn man auf die gleiche Weise antwortet, ist das aber auch nicht viel besser.

Und@"neutral":
Willkommen im Forum. Muss aber Winston teilweisse zustimmen. Habe schon sachlichere Beiträge von gegnerischen Fans gelesen.

majestic68
19-02-11, 23:20
neutral Reg dich nicht auf. wir werden euch selbstverständlich auch angemessen hoch (damit jede Schiri Leistung irrelevant wird) abschießen nächste Woche in Mannheim.

Tina
19-02-11, 23:40
Hallo neutral,

ich habe natürlich keine Ahnung, ob du das erste Spiel hier in Mannheim gesehen hast. Ich kann dir aber mitteilen, daß bei diesem Spiel die Jungs aus Landshut dank einer nicht korrekten Strafe zu einer Überzahl kamen, bei der es zu einem nicht korrekten Tor kam (das ist es nämlich im allgemeinen, wenn zwei gegnerische Mitspieler im Torraum rumstehen) , durch das man dann das Spiel auch für sich entschied.

Also sollte der Schiri heute mal in einer Situation falsch zu Gunsten der Jungadler entschieden haben, was ich nicht beurteilen kann, da ich nicht vor Ort war, sehe ich das als ausgleichende Gerechtigkeit, und nix, worüber sich Landshut beschweren dürfte.



Ach, und weil ich grade mal Lust zu hatte: daß mit dem zählen solltest du auch noch mal üben:

Landshut 9 Jahrgang 92
Mannheim 4 Jahrgang 92

Landshut 8 Jahrgang 93
Mannheim 7 Jahrgang 93

Landhut 4 Jahrgang 94
Mannheim 7 Jahrgang 94

Landshut 1 Jahrgang 95
Mannheim 4 Jahrgang 95

(das sind die Zahlen des Kaders vom heutigen Spiel)

Da würde ich doch schon ganz dreist behaupten, daß Landshut ein deutliches Übergewicht mit älteren Jahrgängen hat.

tikola
20-02-11, 09:27
Hallo neutral (wobei mir Dein Name hier nicht gerade passend scheint),

dass Du das mit den 92ern nicht mehr hören kannst verstehe ich vielleicht sogar, aber deswegen ist es nicht weniger eine Tatsache (aber tröste Dich, Landshut ist nicht die einzige DNL-Mannschaft, die diese Masche abzieht)

Und übrigens kann ich so lange stolz auf mein Team sein, wie es mir passt.


@tina: Danke für die "Altersauflistung"

LG tikola

neutral
20-02-11, 11:15
Hallo Tina,

von den Jahrgängen hab ich auch nicht,s geschrieben.

Ach ja Tina und das mit dem zählen solltest du noch üben glaub ich!!!

Landshut 9 x 92 Jg. ; 7 x 93 Jg.; 5 x 94 Jg.; 1 x 95 Jg. das war der Kader gestern.

Und das Landshut ein übergewicht hat mit älteren Jahrgängen ist korrekt aber dafür holt ihr auch die besten aus ganz Deutschland..aber nichts für ungut.

Schöne Grüße aus Niederbayern

Tina
20-02-11, 13:25
Hallo neutral,

da es über das Geburtsjahr eurer #28 unterschiedliche Angaben gibt (auf der offiziellen Homepage von Landshut steht er mit Jahrgang 93, auf pointstreak bei der Spieleraufstellung mit Jahrgang 94) bin ich natürlich davon ausgegangen, daß Landshut am besten wissen wird, wie alt ihr Spieler ist. Ich kann also durchaus zählen,habe aber vielleicht am Ende den Fehler gemacht, mich auf niederbayerische Daten zu verlassen? :hmpf:

Und was meintest du dann mit diesem Satz:

Zitat: Landshut 2 19jährige und 5 18jährige.
Mannheim 2 19jährige und 3 18jährige

Letzendlich solten wir nicht vergessen, daß es sich hier um die Deutsche Nachwuchsliga handelt, bei der es darum geht, junge Eishockeytalente bestmöglichst zu fördern. Egal, wo sie herkommen.
Umso schöner ist es, wenn Helmut de Raaf nicht um des Sieges Willen auf die älteren Jahrgänge zurückgreift, sondern gerade den jüngeren Jahrgängen die Chance gibt, die wichtigen Erfahrungen, die die Play-offs mit sich bringen mitnehmen zu können.

Tina
20-02-11, 13:40
Jungspunt :D

Tina
20-02-11, 14:40
Nach dem ersten Drittel steht es 2:2 in Landshut.
Nachdem die Jungadler ein schnelles Unterzahltor kassiert haben wurden sie anscheinend wach. Es folgte ein Überzahltor von Marvin Miethke und 20 sec. später traf Alexander Ackermann (Janik Möser). Leider folgte dann noch ein Überzahltor der Landshuter.

Tina
20-02-11, 15:32
Es steht 3:3 nach dem 2. Drittel. Und wenn man sich mal die Strafen anguckt, müssen wir wohl sagen: zum Glück.
Zusammengerechnet standen sie in diesem Drittel nicht mal 5 Minuten mit 5 Spielern auf dem Eis. Und wenn man sich die letzte Strafe diesen Drittels so anguckt, haben wir heute wohl einen besonders engagierten Schiri erwischt :D


Das Tor für die Jungadler schoß im übrigen Marcel Kurth (Tim Bender, Jan Pavlu)

Heilbronner EC - Tim Bender - (Stockschlag), 2 MIN, 0:25
Heilbronner EC - Dennis Dörner - (Beinstellen), 2 MIN, 2:31
Heilbronner EC - Steven Bär - (Check von hinten(Matchstrafe, 25 MIN, 4:12
Heilbronner EC - Richard Gelke - (Unnötige Härte), 2 MIN, 10:48
EV Landshut - Lukas Krämmer - (Halten des Gegners), 2 MIN, 10:48
Heilbronner EC - Tim Bender - (Hoher Stock), 2 MIN, 12:29
Heilbronner EC - Felix Stokowski - (Stock-Check), 2 MIN, 13:16
Heilbronner EC - Alexander Ackermann - (Stockschlag), 2 MIN, 18:07
EV Landshut - Felix Kürten - (Hoher Stock), 2 MIN, 18:07
Heilbronner EC - Dennis Dörner - (Beinstellen), 2 MIN, 19:19
Heilbronner EC - Dennis Dörner - (Beschimpfung von Offiziellen(Disziplinarstrafe, 10 MIN, 19:19

Tina
20-02-11, 15:44
Info aus Landshut:

Die Schiris sind so mies wie die am Mittwoch. Total überfordert. Aber die Jungs packen das.

Tina
20-02-11, 16:23
Das kräftezehrende 2. Drittel war dann doch zuviel.
Das Spiel endete mit einem 6:4.
Den letzten Treffer machte Marvin Miethke (Tim Bender, Steven Bär)

Nunja, dann müssen sie es eben am Samstag UND am Sonntag richten :)

Und ein großes Lob an die Jungs, die sich so gut in Unterzahl gewehrt haben und keine Tore im 2. Drittel zugelassen haben.

Tina
20-02-11, 16:29
Weitere Ergebnisse:

DEG - Rosenheim 6:2
Bad Tölz - Krefeld 2:3
Köln - Berlin 1:2


Playoff-Serie:

Jungadler- Landshut 1:2
Krefeld - Bad Tölz 3:0 Krefeld im Halbfinale
Berlin - Köln 3:0 Berlin im Halbfinale
Rosenheim - DEG 2:1

happy
20-02-11, 16:47
Erst mal Gruß an ALaus R ;) Nettes, jedoch kurzes Gespräch , aber man sieht sich evtl. Samstag.

Ansonsten verdienter Sieg von Landshut , nachdem man gestern ja leider die schwachen Jungadler nicht schlagen konnte. Vom Vorrundenmeister hatte ich mir eindeutig mehr erwartet. Und die unterschiedlichen Jahrgänge haben den Unterschied nicht wirklich ausgemacht. OK Uvira , Elsner , Krämmer und Kronthaler sind eigentlich in der 1.Mannschaft in Liga 2 unterwegs , aber nur Elsner und Krämmer sind die beiden 19 Jährigen im Kader.

Schiedsrichter zu denen sei nur gesagt : 3 dieser Blindschleichen würden auch reichen!

Gruß aus Landshut

ALausR
20-02-11, 21:39
Die Diskussion, die ich auf der gut drei stündigen Heimfahrt mit mir selbst geführt habe, hat ergeben, dass sich die Jungs einen Reisebericht verdient haben, also werde ich jetzt müde, kaputt und ein wenig enttäuscht meinen Bericht schreiben. Fotos habe ich nur 2, 3 beim Warmmachen heute gemacht, die gibt es vielleicht im Lauf der Woche, aber das möchte ich nicht versprechen.

Sorry übrigens an Dominik Tiffels, ich wollte ja nicht unhöflich sein, aber ich weiß nicht wie Du aussiehst, deswegen habe ich Dir nicht persönlich zum heutigen Geburtstag gratuliert, also hiermit Alles Gute zum Geburtstag.

Da fällt mir auf, ich hoffe, dass am kommenden Wochenende keiner der Jungs Geburtstag hat, das scheint ein schlechtes Omen zu sein. :D

Nach einer langen anstrengenden Fahrt habe ich am Samstag gegen 14.15 Uhr mein Hotel erreicht, mich kurz ausgeruht und dann ging es weiter nach Landshut. Stadion gesucht und gefunden, Eingang gesucht und gefunden, und ich muss sagen, die Halle hat was. (Trotzdem wird sie mich eher nicht mehr sehen, aber dazu später mehr...)

Zu Beginn des Spiels haben mir die Jungs gar nicht gefallen, zu viele Puckverluste, zu verfahrenes Spiel. Dies gipfelte im ersten Powerplay, in dem die Jungs mindestens zwei Mal unsinnig ins Abseits gelaufen sind. Doch fast in der letzten Sekunde des Powerplays fasste sich Richard Gelke ein Herz und traf zum 0:1. Das dann folgende Penaltykilling klappte um so besser. Landshut in der Folge mit viel Druck und mit zwei riesigen Chancen in der 9. und der 15. Minute. Ebenfalls in der 15. Minute fiel dann auch der Ausgleich. In der 19. Minute verlieren unsere Jungs bei Tinas Lieblingsangriff (fünf Jungadler in einer Reihe) an der Mittellinie den Puck und einer der Landshuter läuft ungehindert alleine auf Philipp Lehr zu. Das folgende Tor wurde nicht gegeben, da das Tor verschoben gewesen sein soll. Also ging es mit 1:1 in die erste Pause.

Ebenso spannend ging es im zweiten Drittel weiter. Landshut gelang es in der 30. Minute in Führung zu gehen und unsere Jungs schienen davon schwer getroffen zu sein. In Unterzahl lief Marvin Miethke einen schönen Konter und dem Landshuter, der ihn verfolgte, blieb nur die Notbremse. Den daraufhin korrekter Weise ausgesprochenen Penalty versenkte Marvin mustergültig, das dies nicht der letzte Penalty des Nachmittags bleiben sollte, war bis dahin noch nicht zu erkennen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels gelang Landshut mit einer Standardkombination die erneute Führung.

Das letzte Drittel sollte dann die Spannung weiter hoch halten. Alexander Ackermann gelang in der 50. Minute der Ausgleich. Die letzten Minuten waren dann die Hölle für mich an der blauen Linie. Erst musste Tim Bender zwei Minuten wegen Halten auf die Strafbank und dann folgte ihm 1 Minute 48 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit Dennis Dörner wegen Behinderung. Die drei verbliebenen Jungadler zeigten, dass sie kein Tor zulassen werden. Philipp Lehr wuchs in dieser Phase des Spiels über sich hinaus und zeigte eine Glanzparade nach der Nächsten.

In der Verlängerung hatten beide Mannschaften große Chancen, kamen aber nicht zum Siegtor. So ging es ins Penaltyschießen. Mir ist schon klar, dass eine nicht endende Overtime eine Gesundheitsgefährdung für die Jungs ist, aber Penaltyschießen ist das auch, nämlich für die Zuschauer. So stellte nicht nur ich auf Schnappatmung um. Marcel Kurth, Erik Gollenbeck und Jan Pavlu vergeben ihren Penalty jeweils, ebenso die ersten drei Schützen für Landshut. Nach den ersten drei Schützen wechselte die Mannschaft, die beginnt. Nachdem auch Sebastian Busch für Landshut vergab, betrat Richard Gelke das Eis, und ich kann nicht sagen warum, aber ich wusste, dass er trifft, und so war es dann auch. Und die Jungadler stürmten jubelnd das Eis. Matchwinner neben Richard Gelke war ganz klar Philipp Lehr, der in den letzten Minuten der regulären Spielzeit, in der Verlängerung und im Penaltyschießen ein super Rückhalt war.

Nach einem sehr netten Abend im Hotel, bin ich am Sonntag Morgen wesentlich optimistischer aufgestanden. Da ich als „Einzelkämpferin“ unterwegs war, bin ich dann erst Mal noch ein bisschen weiter nach Niederbayern gefahren und habe mich mit meiner Großcousine getroffen, bevor es zurück nach Landshut zum zweiten Spiel ging.

Neues Spiel, neues Glück, so sind die Play Offs im Eishockey, und nach dem Sieg von gestern ging es heute im Prinzip in die Best of Three Serie gegen Landshut. Doch zu Beginn war das Glück eher auf Seiten der Landshuter. Mannheim hatte zwar einen guten Start, doch in der ersten Überzahl verliert das Geburtstagskind den Puck und kann nicht verhindern, das Sebastian Uvira alleine auf Philipp Lehr zuläuft und diesen tunnelt. In der selben Überzahl wird der Ausgleich für Mannheim wegen Schlittschuhtor nicht gegeben. In der zweiten Überzahl läuft es besser für Mannheim und Marvin Miethke trifft aus dem Getümmel. Dieses Tor darf man gerne als den Ausgleich für das Siegtor vom Mittwoch werten... Das 2:1 erzielte Alexander Ackermann auf Zuspiel von Yannik Möser und einem schönen Schlenzer von Dennis Dörner. In Überzahl erzielte Landshut dann den Ausgleich, so ging es mit 2:2 ins zweite Drittel.

Ich weiß nicht was mit den Schiris in der DNL derzeit los ist. Aber sowohl die beiden am Mittwoch als auch die beiden Helden, die die Spiele dieses Wochenende gepfiffen haben, haben sich nicht wirklich mit Ruhm bekleckert. Klar schießen die Schiris keine Tore (Zitat Ende), aber bereits gestern agierten die Jungadler ein komplettes Drittel in Unterzahl, und heute waren es gar zwei komplette Drittel. Für die Statistiker, die 20 Minuten für die Matchstrafe von Steven Bär habe ich abgezogen. Und das lag meiner Meinung nach eher daran, dass die Herren mit den Spielen überfordert waren, und nicht am brutalen Spiel der Mannheimer. Alleine dies macht es unnötig zu erwähnen, dass unsere Jungs gegen mehr als hundert Zweitliga-Spiele angetreten sind.

Erwähnenswert im zweiten Drittel ist zum einen, dass unseren Jungs ein Tor bei 4 gegen 4 gelungen ist, und das Landshut aus Mannheimer Sicht unglücklich bei 5 gegen 5 (viele Situationen gab es da nicht) zum erneuten Ausgleich kam. Nachdem ich nun auch weiß, was Dennis zum Schiri gesagt hat, fürchte ich, dass die Disziplinarstrafe gerechtfertigt war. Aber es ist mehr als nur verständlich, dass er seinem Ärger so Luft gemacht hat. Schade für Ralf Rinke ist die Matchstrafe, wegen Verletzungsfolge, da der Landshuter keine Minute später wieder grinsend über das Eis gefahren ist.

Zum letzten Drittel fehlen mir im Prinzip immer noch die Worte. Nett von den Schiris war, dass Felix Stokowski nicht bei jedem Shift zwei Minuten wegen Beinstellen bekommen hat. Die beiden Tore in der 13./14. Minute haben gezeigt, dass die Jungs einfach stehend platt waren.

Ich fürchte allerdings, dass Happy Recht hat. Bisher haben die Jungs im Viertelfinale noch nicht Alles gezeigt was sie können, aber ich denke wirklich, dass es sich bemerkbar macht, dass Landshut bereits im Abstiegskampf auf seine Zweitliga-Spieler zurückgegriffen hat, und sie so sehr gut eingespielt sind.

Und noch ein Danke an Happy, die der Beweis dafür ist, dass es nicht nur Asoziale in Landshut gibt. Damit meine ich nicht den Jungen hinter mir, der mir mit seinem „Sch... Mannheim, ihr dummen Kinder“ sicherlich nur sagen wollte, wie jugendlich ich aussehe.. Damit meine ich die Feiglinge, die den Bus der Jungs zerkratzt haben, die auf die Spieler auf der Tribüne und die Eltern gespuckt und diese beschmissen haben. Auch auf die Spielerbank sind bereits gestern Sachen geschmissen worden. Muss sowas denn wirklich sein? Daher werde ich mit Sicherheit so schnell nicht mehr nach Landshut fahren.

Ein ganz großes Dankeschön an die Jungs, ich bin stolz auf Euch, ein Danke an deren Eltern, für die netten Gespräche, und natürlich an Andi, Du weißt schon wofür. Viele kleine Momente haben die Fahrt für mich im Endeffekt zu einer gelungenen Fahrt gemacht.

Und ich hoffe jetzt, dass wir den Niederbayern am Samstag und Sonntag auf dem Eis zeigen, was Mannheim drauf hat, und dass möglichst viele Mannheimer Zuschauer mit wesentlich mehr Niveau zeigen, was wahre Eishockeyfans sind.

ALausR
21-02-11, 07:09
Kleine Anmerkung noch, die Matchstrafe hat nicht Ralf Rinke sondern Steven Bär bekommen, das kommt davon, wenn man bei Pointstreak abschreibt und sich erst nach dem Bericht schreiben denkt, Moment, da stimmt doch was nicht. 4 Spiele Sperre ist wohl das festgesetzte Strafmaß. Damit können auch andere Angaben bei Pointstreak nicht stimmen. Aber nach den Pannen, der letzten beiden Spiele wundert mich das auch nicht mehr.

Kleiner Scherz am Samstag zum Beispiel, Marcel Kurth sollte seinen Penalty ohne Puck schießen, aber Hauptsache der Schiri pfeift und vier Streifenhörnchen wundern sich, warum Marcel nicht anläuft...

Tina
21-02-11, 08:44
Ach, das erklärt dann einiges. Ich hab mich nämlich gewundert, daß Steven Bär erst ne Matchstrafe bekam, dann aber nen Assist zugeschrieben bekam. Dann stand plötzlich da, daß Ralf Rinke die Matchstrafe bekommen hat. Ich habs dann aufgegeben, es noch zu verstehen.
Und vielen Dank für deinen Bericht. Schade, wenn es sogar in der DNL so Primitivlinge gibt.

ALausR
21-02-11, 18:15
Eishockey: Landshut führt im Viertelfinale mit 2:1-Siegen
Jungadler vor dem Aus


Landshut. Sie leben noch, aber sie stehen mit dem Rücken zur Wand: Den Mannheimer Jungadlern droht das schnelle Aus in den Play-offs. Die Mannschaft von Trainer Helmut de Raaf liegt in der Viertelfinalserie gegen den EV Landshut nach den ersten drei von maximal fünf Duellen mit 1:2 zurück.

Nach der 2:3-Auftaktniederlage in heimischer Halle gab es in Landshut einen Sieg und eine Niederlage für die Blau-Weiß-Roten. Nachdem sie die Serie mit einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen ausgeglichen hatten, setzte es beim 4:6 (2:2, 1:1, 1:3) den nächsten Rückschlag.

Dass die Jungadler überhaupt noch von der Titelverteidigung träumen dürfen, haben sie Richard Gelke zu verdanken. Der Stürmer brachte seine Farben beim Krimi am Samstag nicht nur mit 1:0 in Führung, sondern behielt als einziger der acht Schützen auch im Penaltyschießen die Nerven. Die übrigen Mannheimer Treffer erzielten Marvin Miethke und Alexander Ackermann.

Gestern legte der Seriensieger der Deutschen Eishockey-Nachwuchsliga trotz zweimaliger Führung nicht nach. Den 0:1-Rückstand drehten Miethke (10.) und Ackermann (11.) zunächst mit einem Doppelschlag innerhalb von 23 Sekunden. Marcel Kurth (32.) glückte das 3:2, doch mit vier Toren in Folge sorgte Landshut für die Wende. Miethkes 4:6 fiel zu spät (59.). Um das frühe Scheitern zu verhindern, sind zwei Heimsiege am Samstag (17 Uhr) und Sonntag (11 Uhr) Pflicht. cr

Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20110221_mmm0000001272518.html)
21. Februar 2011

-------------------------------

Muss ich mich jetzt freuen, dass überhaupt was in der Zeitung steht, oder sehe ich das irgendwie zu eng?

Animus
21-02-11, 19:32
Dann sollte es ja fast pflicht sein, wenn noch n bissel unterstützung für unsere jungen kommt? :)

ALausR
21-02-11, 19:37
Ja, das auf jeden Fall. Ich hoffe wirklich, dass sich auch Mannheims Fans von ihrer besten Seite zeigen. Landshut soll sehen, dass es auch anders geht.

Lafleur 11
21-02-11, 20:09
...mal was ganz anderes: ich kann im Netz einfach nicht die Geburtsorte der Jungs aus Landshut finden. Vielleicht weiß ja hier einer der Insider mehr darüber...

ALausR
21-02-11, 20:35
Klar doch: http://www.pointstreak.com/prostats/teamroster.html?teamid=134894&seasonid=6813 Was hast Du nun damit vor? Wenn ich fragen darf?!

Tina
21-02-11, 20:36
Auf pointstreak stehen sie dabei. http://www.pointstreak.com/prostats/teamroster.html?teamid=134894&seasonid=5954

Lafleur 11
21-02-11, 21:36
Klar doch: http://www.pointstreak.com/prostats/teamroster.html?teamid=134894&seasonid=6813


Auf pointstreak stehen sie dabei. http://www.pointstreak.com/prostats/teamroster.html?teamid=134894&seasonid=5954


...vielen Dank für eure prompte Hilfe.




Was hast Du nun damit vor? Wenn ich fragen darf?!


...ich hab mit dieser Information jetzt eigentlich wirklich nichts "vor".

Aber ich hatte die Illusion, daß es einer sozusagen (oldschool-)bodenständigen Truppe mit tatsächlich vorwiegend niederbayrischen Jungs gerade "davidmäßig" gelingt, einer sehr professionell mit (unsportlich) überlegenen Resourcen zusammengekauften Goliathtruppe die Stirn zu bieten, schließlich brauche ich doch immer noch Handfestes, um meine Sympathien für die noch ausstehenden Finalpartien guten Gewissens verteilen zu konnen...:rolleyes:

ALausR
21-02-11, 21:41
Dabei helfe ich doch gerne! :bigthumb:

Tina
21-02-11, 23:08
Da muss ich doch gleich mal neugierig nachfragen:
Wer gewinnt denn nun deine Sympathien?

Die (oldschool-) bodenständige Truppe mit älteren Jahrgängen und 2.Liga-erfahrenen Spielern oder


die mit (unsportlich) überlegenen Resourcen zusammengekaufte Goliathtruppe mit ganz jungen Spielern ohne jegliche 2-Liga Erfahrung?

Lafleur 11
22-02-11, 08:54
Da muss ich doch gleich mal neugierig nachfragen:
Wer gewinnt denn nun deine Sympathien?


...muß ich jetzt tatsächlich ehrlich sein, ich würde doch hier im Forum völlig das Gesicht verlieren!! :]

Also die Jünglinge, die hier in Mannheim spielen, mag und mochte ich schon immer sehr. Und da wird es wohl jedem schwer fallen, anders zu denken, oder?

Andererseits gehöre ich noch der Generation an, die überhaupt kein Verständnis für die irgendwann tatsächlich entstandenen Fanfreundschaften der Trikotträger aus Mannheim und Landshut hatte, irgenwie vergisst man nicht, als Mannheimer im Stadion am Gutenbergweg von manischen Niederbayern mit Fäkalien traktiert worden zu sein und daß man dort regelmäßig ähnliche Scherze erleben durfte, so wie man auch unverholener Feindseligkeit in den dortigen Wirtshäusern ausgesetzt war (diese Geschichten liegen zugegebenermaßen mittlerweile doch mehrere Jahrzehnte zurück und man sollte vielleicht wirklich nicht so nachtragend sein, aber eure Erlebnisse in Landshut sehe ich als fast erfreuliche Bestätigung :kicher:)


(nebenbei: prima waren allerdings ausnahmslos die Begegnungen mit den Landshuter Cracks, die sich immer nach den Spielen in Mannheim genau in d e r Kneipe am Tattersall stärkten, wo wir die Niederlagen runterzuspülen pflegten)


Vielleicht wirst Du Dich jetzt fragen, warum schreibt der alte Simpel denn jetzt hier überhaupt diesen David/Goliath-Kram.

Da kann ich eigentlich auch selbst nur raten, vielleicht weil ich geradezu zwanghaft (um nicht zu sagen krankhaft :]) den viel zu erfolgsverwöhnten Fans aus Mannheim immer wieder auf den Schlipps treten muß...


Viel Erfolg!!

Winston
22-02-11, 12:59
@Lafleur!

"Vielleicht wirst Du Dich jetzt fragen, warum schreibt der alte Simpel denn jetzt hier überhaupt diesen David/Goliath-Kram.!!!!"

Da kokettiert aber einer mit seinem angeblichen" Alter"!

Okay- nächstes mal" ein mal passiert für den Herrn!"

V.G. Wnston

ALausR
22-02-11, 21:32
...(diese Geschichten liegen zugegebenermaßen mittlerweile doch mehrere Jahrzehnte zurück und man sollte vielleicht wirklich nicht so nachtragend sein, aber eure Erlebnisse in Landshut sehe ich als fast erfreuliche Bestätigung :kicher:)
...

Meinst Du das ist erblich bedingt? :]


Viel Erfolg!!

Danke! :D

majestic68
22-02-11, 22:50
das liegt an den knapp 300 höhenmetern unterschied im vergleich zu mannheim, dünne luft lässt ja bekanntlich das gehirn schrumpfen! :xmas:

hier der beweis :kicher:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,722712,00.html



Höhenmediziner erforschen die Gefahren von fehlendem Sauerstoff und niedrigen Luftdrucks für den Körper und stellen fest: Es drohen bleibende Hirnveränderungen.

dieser abschnitt erklärt auch das mit dem generationsübergreifenden problemen :]

Winston
22-02-11, 22:57
Oder es beweist uns: Geschwister sollen keine gemeinsamen Kinder zeugen!

ALausR
23-02-11, 18:49
Oder es beweist uns: Geschwister sollen keine gemeinsamen Kinder zeugen!

Ich sehe den Ärger ja ein, und glaub mir Winston, ich hätte eine passende Antwort, aber ist das dann nicht das gleiche Niveau, wie das das mich am Wochenende so gestört hat?

Schöne Grüße

Anna-Lena, die jetzt schon furchtbar nervös ist, wegen Samstag!

ALausR
23-02-11, 18:50
DNL - 22.02.2011 - sab

DNL-Team läuft zu großer Form auf und sorgt für tolle Playoff-Atmosphäre
"Young Cannibals" führen im Viertelfinale gegen Heilbronn 2:1

Über 1000 Zuschauer bei den beiden Begegnungen am Wochenende in Landshut

Wer hätte das gedacht! Die Eishockey-Youngster des EV Landshut stehen im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) gegen Vorrundenmeister Heilbronner EC kurz vor einer faustdicken Überraschung. Nach drei Partien in der Best-of-Five-Serie führen die Landshuter mit 2:1. Spiel zwei ging am Samstag im Eisstadion am Gutenbergweg mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. Einen Tag später behielten die Dreihelmenstädter mit 6:4 die Oberhand. Die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale fällt in einem vierten und möglicherweise fünften Spiel am nächsten Wochenende in Mannheim.

Vor offiziell 623 Zuschauern lieferten sich beide Mannschaften bereits am Samstag einen beherzten Fight. Über weite Strecken verzeichneten die Landshuter ein spielerisches Übergewicht. Allerdings profitierten die Gäste von Undiszipliniertheiten des EVL durch Tore in Überzahl und per Penalty und kämpften sich so bis ins Penaltyschießen. Während hier auf Seiten des EVL Marco Sedlar, Nico Krämmer, Sebastian Uvira und Sebastian Busch nicht vom Glück begünstigt waren, versenkte Richard Gelke den entscheidenden Penalty für die Jungadler. Von einer Heilbronner Übermacht war aber in keiner Phase etwas zu spüren.

Tore:
0:1 (4.) Gelke (Miethke),
1:1 (16.) Lukas Wagner,
2:1 (30.) Lukas Wagner (Nico Krämmer/Mühlbauer),
2:2 (37.) Miethke (Penalty),
3:2 (39.) Uvira (Elsner/Bastian Krämmer),
3:3 (51.) Ackermann (Tiffels/Scheyer),
3:4 Gelke im Penaltyschießen.

Strafminuten: EVL 14, Heilbronn 20

Zu Spiel drei fanden sich 550 Eishockeyfans am Gutenbergweg ein und sie mussten ihr Kommen nicht bereuen. Über 60 Minuten wurde rasantes und emotionales Playoff-Hockey geboten, in dem sich speziell die „Young Cannibals“ erneut von ihrer besten Seite zeigten und mit der Unterstützung der Fans zu Hochform aufliefen. Die Gäste versuchten die fehlende Dominanz durch hohe Aggressivität zu kompensieren und saßen somit fast permanent in der Kühlbox. Dagegen präsentierte sich der EVL taktisch enorm diszipliniert und spielte in der Offensive seine große Qualität aus. Besonders Sebastian Uvira, der bei seinem Treffer zum 5:3 gleich drei Gegenspieler austanzte, hatte einen echten Sahnetag erwischt.

Tore:
1:0 (2.) Uvira (Mühlbauer/Nico Kränimer),
1:1 (10.) Miethke (Bender/Rinke),
1:2 (11.) Ackermann (Möser/Dörner),
2:2 Nico Krämmer (Mühlbauer/Lukas Wagner),
2:3 (32.) Kurth (Bender/Pavlu),
3:3 (38.) Elsner (Zimmermann/Uvira),
4:3 (48.) Wagner (Vilser/Busch),
5:3 (54.) Uvira (Elsner/Bastian Krämmer),
6:3 (54.) Zimmermann (Bastian Krämmer/Lukas Wagner),
6:4 (59.) Miethke (Bender/Bär).

Strafminuten: Landshut 18, Heilbronn 26 + Matchstrafe für Rinke (Check von hinten) + 10 für Dörner (Beschimpfung von Offiziellen).

Auch der neue Sportchef der Landshut Cannibals, Jiri Ehrenberger, weilte unter den Zuschauern und zeigte sich sehr angetan vom Auftritt des EVL. „Das war ein Spiel auf sehr hohem Niveau und ich glaube, dass die Landshuter jetzt gute Chancen haben, weiterzukommen“, befand Ehrenberger, der den einen oder anderen DNL-Spieler auch durchaus als Kandidat für die Zweitligamannschaft im kommenden Jahr sieht. „Nach der Saison werden wir möglichst bald Gespräche führen. Diese Leistungen sind ein Beweis für die tolle Nachwuchsarbeit. die in Landshut geleistet wird“, freut sich Ehrenberger.

Zwei der drei weiteren Playoff-Duelle in der DNL sind übrigens bereits entschieden. Der Krefelder EV hat sich gegen den EC Bad Tölz genauso mit 3:0 behauptet wie die Eisbären Juniors Berlin gegen den Kölner EC. In der vierten Serie führen die Starbulls Rosenheim gegen die Düsseldorfer EG mit 2:1.

-mm- aus der Landshuter Zeitung vom Di., 22.02.2011 Quelle (http://www.la-cannibals.com/evlandshut/index.php?option=com_content&view=article&id=427:dnl-team-laeuft-zu-grosser-form-auf-und-sorgt-fuer-tolle-playoff-atmosphaere&catid=11:berichte&Itemid=34)

ALausR
23-02-11, 19:01
Okay, dazu geb ich Mal noch meine Einschätzungen ab:

Das ist Play-Off Atmosphäre? Die Halle ist so groß, die Anzahl der Leute wirkte nicht beeindruckend, und wenn Mal ein, zwei gesungen haben, naja Stimmung ist anders, da waren ja die Mannheimer Eltern lauter zu hören. Ich mein die seitenverkehrte Blockfahne war schon beeindruckend...

Die armen Landshuter hatten nur 6 Strafminuten weniger, da ist Undiszipliniertheit schon ein echtes Argument, vielleicht Mal abgesehen von dem Penalty, und der war so eindeutig, da konnten die Schiris nicht anders entscheiden. Und naja, die Jungs hatten auch kein Pech im Penaltyschießen, Philip Lehr war eben besser.

Auch Sonntags, welche Unterstützung? Und so besonders aggressiv fand ich die Jungadler nicht, viel in der Kühlbox saßen sie allerdings. Das angesprochene Tor von Uvira war schön, da hatten die Jungadler aber auch schon über ein Drittel Unterzahl in den Beinen... Die Angaben zu den Strafminuten sind falsch, oder besser gesagt weichen von Pointstreak ab, aber auch Pointstreak ist ja keine verlässliche Quelle, aber auch hier noch Mal, die Matchstrafe hat Steven Bär bekommen. Aber wer weiß, vielleicht hat der Schiri-Beobachter das ja weit nach Spielende geändert, am Bus hat Steven noch die Dauer seiner Sperre verkündet.

icebrecher
24-02-11, 15:36
Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20110224_mmm0000001286510.html)

Mannheim hadert mit Entscheidungen von Schiedsrichter Simon Aicher / Viertes Viertelfinale gegen Landshut am Samstag

Jungadler fühlen sich verpfiffen

Eishockey-Schiedsrichter sind auch nur Menschen. Auch ihnen passieren Fehler. So am Sonntag in Landshut, als den Referees bei der 4:6-Niederlage der Mannheimer Jungadler im dritten Viertelfinale offensichtlich nicht auffiel, dass Spiel- und Zusatzbericht einen deutlichen Unterschied aufwiesen. Der anwesende Beobachter Gerhard Lichtnecker attestierte den Schiedsrichtern Simon Aicher und Jens Steinecke dennoch eine tadellose Leistung ...

Der offizielle Spielbericht dokumentiert in der 25. Minute eine von Aicher verhängte Matchstrafe gegen den Jungadler-Stürmer Ralf Rinke (Nummer 11) wegen eines Checks von hinten. Hinausgestellt wurde aber Steven Bär (Nummer 9), dessen Pass einbehalten wurde. "Hier eine Matchstrafe auszusprechen, war extrem. Nachdem bekanntwurde, dass auf dem offiziellen Spielbericht nicht Steven, sondern Ralf steht, haben wir Protest eingelegt und eine Neuansetzung der Partie angestrebt", berichtet Jungadler-Headcoach Helmut de Raaf.

Schiedsrichter in Erklärungsnot

"Ich habe mit Dr. Jörg Boulanger vom DEB-Sportgericht gesprochen. Da dem Zusatzbericht Vorrang vor dem Spielbericht eingeräumt wird, müssten wir nachweisen, dass der Schiedsrichter den Regelverstoß begangen hat. Das könnten wir aber nur, wenn einer der Unparteiischen dies zugibt - davon ist nicht auszugehen", hält es de Raaf nicht für sinnvoll, auf dem Protest zu beharren.

Auch dass Steven Bär, obwohl schon längst vom Eis, beim Tor von Marvin Miethke zum 4:6-Endstand in der 59. Minute offiziell als einer der Assistenten geführt wird, reicht nicht als Beweis aus. "Nachdem sich bereits Claudio Schreyer verletzt hatte und nun auch noch Bär fehlte, gingen uns langsam die Verteidiger aus", wundert sich de Raaf schon, das ausgerechnet sein bis dato bester Abwehrspieler hinausgestellt wurde. "Wir haben im ersten Drittel gut gespielt, doch die vielen Strafen im zweiten Abschnitt haben uns viel Kraft gekostet. Wir konnten fast nur noch auf unsere ganz jungen Verteidiger zurückgreifen, da mache ich der Mannschaft keinen Vorwurf", so de Raaf, der ergänzt: "Es war schon auffällig, dass das Landshuter Publikum bereits vorher freudig gejohlt hat, wenn Herr Aicher seinen Arm gehoben hat, um eine Strafe anzuzeigen, weil sie wussten, dass sie gegen uns sein wird."

De Raaf fand bemerkenswert, dass der zweite Schiedsrichter Jens Steinecke seine Strafen in gleichem Maße verteilte, während der Rosenheimer Aicher, wie schon am Vortag, fast ausschließlich die Blau-Weiß-Roten auf die Strafbank schickte. Als sich Dennis Dörner beschwerte, dass ein Check von hinten gegen ihn nicht geahndet wurde, es aber gegen die Jungadler für das gleiche Vergehen eine Matchstrafe gegeben hatte, wurde er von Aicher mit dem Hinweis bedacht, er solle eben besser Schlittschuhlaufen.

Dass beide Hauptschiedsrichter bereits die erste Partie in Landshut (4:3 nach Penaltyschießen für die Jungadler) leiteten, ist insofern auffällig, da in den drei anderen DNL-Viertelfinalserien in den Samstagsspielen andere Unparteiische zum Einsatz kamen als am Sonntag.

Auf den Verteidigermangel haben die Jungadler indes reagiert. So werden am Samstag (17 Uhr) im Heimspiel die Förderlizenzspieler Corey Mapes, Dominik Bittner und Achim Moosberger auflaufen.

ALausR
24-02-11, 17:02
Na das erklärt zumindest Mal das Chaos um Steven Bär und Ralf Rinke. Das mit der tadellosen Leistung hätte ich ja gerne persönlich von Lichtnecker erklärt bekommen... Aber gut, da keiner zugeben wird, dass er den Fehler begangen hat, wird das Spiel sicher nicht wiederholt, müsste ja auch praktisch heute oder morgen passieren, da das Viertelfinale ja am Sonntag rum ist.

Da geht sie flöten die Professionalität dieser Liga...

tom7
25-02-11, 10:28
Das ist eine Frage der Perspektive. Aus Bayerischer Sicht.....

ALausR
25-02-11, 16:11
Ich bin nur zu einem Viertel Niederbayer, mir erschließt sich deren Sicht nicht, entschuldige...

tom7
25-02-11, 19:29
Tja zu wenig bajuwarisches Blut:kicher:.