PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jungadler Vorbereitung 2011/2012



ALausR
07-07-11, 21:45
:shout:
Die neue Saison 2011/12 steht vor der Tür, und bevor es um Punkte geht werden unsere Jungs sich am 21. August um 10.30 Uhr beim Vorbereitungsspiel gegen die DEG den "BESTEN FANS DER WELT" zeigen! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

majestic68
07-07-11, 22:33
na endlich mal gute neuigkeiten! danke für die info, hast du schon infos was den kader angeht ? wer hochkommt und wer die JA verlässt?

ALausR
07-07-11, 22:52
Hi Majestic,

außer dem Newsletter der Adler mit dem Interview von Helmut de Raaf (poste ich gleich mit) weiß ich auch kaum mehr. Dominik Bittner zieht es nach Amerika, Richard Gelke spielt nächste Saison in Heilbronn und Dennis Dörner in Bietigheim. Wo Claudio Schreyer und Marvin Miethke nächste Saison spielen weiß ich nicht, die übrigen 92er haben letzte Saison schon nicht mehr bei den Jungadlern gespielt. Ich gehe davon aus, dass Yannik Möser, Erik Gollenbeck, Leon Draisaitl, Dominik Kahun und Tim Bender, die bereits letztes Jahr schon DNL Erfahrung sammeln konnten diese Saison mehr Eiszeit haben werden.

Schöne Grüße

Anna-Lena


05. Juli 2011
Eistraingsauftakt bei den Jungadlern

Auch für Jungadlercoach Helmut de Raaf und seine Mannschaft hat die Vorbereitung auf die neue Spielzeit schon längst begonnen. Ähnlich wie die Profis der Adler trainieren die Jungadler bereits kräftig an ihrer Form und wagten sich am vergangenen Wochenende auch erstmals wieder aufs Eis. Bei einem Trainingscamp in der Viernheimer Eishalle wurde bereits wieder auf Kufen trainiert. Am kommenden Wochenende folgt dann der zweite Teil dieses Camps. Unter der Woche wird währenddessen beim Sommertraining geschwitzt.


Headcoach Helmut de Raaf setzt dabei auch auf kompetente Hilfe aus der NHL und der ersten österreichischen Liga. Neben dem intensiven Training hatte er sich heute etwas Zeit für ein Interview mit uns genommen. Wie der 49-Jährige das frühe Aus in den letztjährigen DNL-Play-Offs verkraftet hat, wie er das aktuelle Sommertraining seines Teams beurteilt und wo er seine Mannschaft in der kommenden Saison erwartet, hat er uns in einem exklusiven Gespräch verraten.

Helmut, schön dass Du etwas Zeit für uns hast. Draußen ist es warm und sonnig. Wie verbringt denn ein Eishockeytrainer den Sommer?

Er ist meist ziemlich beschäftigt. An Pfingsten habe ich zwei Wochen frei gehabt, die ich mit der Familie verbracht habe. Ansonsten sind wir bereits mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Wir haben momentan eine Mischung aus Eis- und Trockentraining und trainieren sogar mehr als im Winter. Es gibt einiges zu tun. Auch in meiner freien Zeit kann ich deshalb meist nur kurz abschalten und denke sehr oft an Eishockey.

In den Play-Offs der vergangenen Saison seid Ihr als Tabellenführer bereits im Viertelfinale gegen den späteren DNL-Meister Landshut ausgeschieden. Hast Du das Aus inzwischen verdaut?

Wir haben versucht das Ausscheiden so schnell wie möglich zu analysieren, um zu lernen, was wir anderes machen können und müssen. Verdaut habe ich es noch nicht ganz, aber für mich als Trainer ist das pure Motivation für die neue Spielzeit. Wir werden noch härter arbeiten müssen und werden sicherlich noch besser vorbereitet in die kommende Saison gehen.

Wie zufrieden bist Du dennoch mit der Entwicklung Deiner Spieler? Ist das Jungadler-Projekt da auf einem guten Weg?

Ja, wir hatten während der ganzen Saison eine sehr gute Entwicklung im Team. Wir haben mit einigen Spielern aus dem Schülerbereich gearbeitet und sie bereits bei den Jungadlern eingesetzt. Diese Jungs haben sich dabei viel besser entwickelt, als wir vorher gedacht hätten. Leider ging uns insgesamt dann aber gegen Ende der Saison etwas die Luft aus. Dadurch haben wir selbst unsere gute Spielzeit nicht gekrönt. Dennoch haben wir insgesamt einen großen Schritt gemacht.

Ähnlich wie die Profis seid auch Ihr kräftig im Sommertraining. Welchen Eindruck hast Du vom Team?

Alle in der Mannschaft ziehen sehr gut mit und arbeiten hart an sich. Wir hatten zusätzlich zum normalen Training zweimal die Möglichkeit mit einem Athletiktrainer aus der NHL zusammenarbeiten zu können. Das hat den Jungs noch zusätzliche Motivation gegeben und war eine gelungene Abwechslung zum normalen Training. Für alle wird die neue Spielzeit eine Herausforderung, da wir mit einem sehr jungen Team an den Start gehen werden.

Wie läuft das Training denn im Moment genau ab?

Im athletischen Bereich haben wir verschiedene Abstufungen. Unsere Priorität ist Geschwindigkeit, zusammen mit Beweglichkeitsübungen, das heißt, schnelle und kurze Bewegungen. Danach kommen Kraft und Ausdauer. Das sind die drei Bausteine, die wir intensiv trainieren. Hinzu kommen noch Yoga und andere Übungen, sowie das Eistraining, das am vergangenen Wochenende angefangen hat. Da die Jungs natürlich parallel noch zur Schule müssen und noch keine Ferien sind, hatten wir das Training zuletzt meist auf den Nachmittag gelegt. In den nächsten Wochen werden wir aber auch wieder am Vormittag trainieren.

Du sprichst es an: Ihr wart am vergangenen Wochenende im Rahmen der Sommercamps in Viernheim wieder auf dem Eis. Mit dabei sein wird ab nächster Woche auch Anton Walch, Skating Instructor der Redbulls Salzburg. Was erhoffst Du Dir von seiner Anwesenheit?

Schlittschuhlaufen ist im modernen Eishockey ein großes Thema und wir sind froh, wenn wir die Chance haben einen solchen Spezilisten in unserem Training begrüßen zu dürfen. Ich kenne ihn sehr gut und wir hoffen, dass er den Jungs einiges beibringen kann und er unsere läuferischen Qualitäten um ein paar Prozent steigern kann und einige Spieler schneller und beweglich werden.

Wie wichtig sind solche Camps in der Vorbereitung?

Diese Camps haben einen sehr großen Stellenwert. Gerade in dieser Zeit, in der wir nicht im Spielbetrieb stehen, können wir uns gezielt auf die technische Ausbildung konzentrieren. Da sind solche Camps ganz hervorragende Möglichkeiten, um sich mal mehrere Tage auf ein Übungsfeld zu konzentrieren. Das ist im Winter kaum möglich

Wie sieht es in der kommenden Saison mit der Altersstruktur aus?

Wir haben eine deutlich jüngere Mannschaft in diesem Jahr. 50 Prozent der Spieler sind Jahrgang 1995 und damit sehr jung. Viele waren in der letzten Saison noch Schülermeister mit dem MERC. Das heißt, wir werden wieder deutlich jünger sein als andere Mannschaften in der DNL. Doch das ist Teil unserer Philosophie. Wir wollen junge Spieler schnell heranführen und sie so lange wie möglich auf ihrem Weg begleiten.

Wie stark würdest du das Team nach momentanem Stand einschätzen?

Das ist schwer zu sagen. Auch die Konkurrenz wie Krefeld oder Landshut haben viele Spieler altersmäßig verloren und müssen deshalb viele neue Jungs integrieren. Die Konkurrenz hat oftmals mit dem letztmöglichen Jahrgang gespielt und wird deshalb größtenteils ein neues Gesicht bekommen. Ich denke, dass wir auf jeden Fall einen Schritt weiter gehen werden und auch in der Lage dazu sind. Ein Vergleich mit der Konkurrenz ist aber aus meiner Sicht noch nicht möglich.

Was sind Deine Ziele mit Deinem Team für die kommende Saison?

Wir haben in der kommenden Saison einige Höhepunkte. So spielen wir bei drei großen internationalen Turnieren mit und wollen uns dort natürlich gut präsentieren. In der Liga wollen wir ganz vorne mitspielen, sprich unter den ersten drei Mannschaften. Und natürlich wollen wir gerne wieder ins Finale einziehen und hoffen, dass das klappen wird.

majestic68
08-07-11, 12:48
Ok Danke das ist auch der Info stand den ich hatte, dachte es gibt weitere News die an mir vorbei gingen. Schade das die Infos der Ja so selten kommen würde mir einen regelmäßigen Newsletter wünschen

ALausR
10-07-11, 21:32
Adam Domgalla wechselt wohl nach Krefeld. Kennt jemand die Quelle (http://www.eishockey-stats.de/mannschaft/22/jungadler-mannheim-u18/spielerwechsel.html)? Mir sagt die Seite bisher gar nichts.

ALausR
16-07-11, 09:02
Die Anzahl der Eigengewächse nimmt weiter zu:


Schüler DEB
Deutscher Meister - erfolgreiche Titelverteidigung
Erfolgreiche internationale Turniere: AXA Cup, Holland / punktbestes Team der Liga MVP der Endrunde / 11 Spieler wechseln in den DNL Bereich

Jungadler DNL
Jüngstes Team in der DNL / Vorrundenerster / Playoffs: Viertelfinalniederlage gegen Landshut / erfolgreiche Teilnahme an internationalen Turnieren: Finnland, Schweden, Kanada / großes Kontingent an U18 WM Teilnehmern: Bär, Ackermann, Tiffels, Lehr Quelle (http://www.merc-jungadler.de/news---information---aktuelles/index.html)

(Tippfehler in den Spielernamen wurden geändert.)

ALausR
20-07-11, 16:49
Ich schreib das einfach Mal hier rein, weil Majestic ja gefragt hat.

Der Kader 2011/2012:

2 Herpich Kai
4 Saeftel Dorian
5 Stokowski Felix
7 Tiffels Dominik
8 Laub Lukas
9 Bär Steven
10 Tiffels Frederik
11 Palausch Lennart
12 Kurth Marcel
13 Kircher Tobias
14 Steck Dominic
15 Dech Dominik
16 Pavlu Jan
17 Pfennings Roman
18 Walch Yannis
19 Michaelis Mark
21 Ackermann Alexander
23 Deske Niklas
24 Kahun Dominik
25 Möser Janik
27 Gollenbeck Erik
28 Oberstar Luka
29 Draisaitl Leon
30 Reich Kevin
31 Bender Tim
32 Wiederer Marius
33 Ramoser Joachim

majestic68
21-07-11, 08:50
Vielen dank! ;-)

Ralle
21-07-11, 12:57
Wo Claudio Schreyer und Marvin Miethke nächste Saison spielen weiß ich nicht,

Wo Claudio aktuell spielt kann ich Dir aber sagen: Inlinehockey bei der Mannschaft der Adlerfans in der DPL. Wieder zu begutachten heute Abend 21 Uhr im alten Friedrichspark beim Spiel der Adlerfans gegen die Baden Bruins.

Ralle

ALausR
22-07-11, 17:18
Abgang:
Marius Wiederer verlässt die Jungadler Richtung Landshut.
Wir wünschen Marius alles Gute beim EVL.
Du wirst immer ein kleines bischen ein Jungadler bleiben!

Ralle
27-07-11, 15:15
Claudio Schreyer spielt nächste Saison für die Rhein Neckar Stars.

Ralle

happy
31-07-11, 19:33
Abgang:

Da bin ich mal gespannt ;)

Sale
11-08-11, 08:03
Nach meinem Kenntnisstand zieht es aus beruflichen und familären Gründen Marvin Miethke in die Schweiz (Studium), Claudio Schreyer wird in Zukunft bei den Rhein Neckar Stars auflaufen.

ALausR
18-08-11, 20:03
Nur noch Mal zur Erinnerung, am Sonntag um 10.30 Uhr haben die Jungadler ihr Vorbereitungsspiel gegen die Youngsters auf Düsseldorf.

ALausR
21-08-11, 14:07
Endlich wieder Eishockey - schon zu Beginn des Spiels wurde schnell deutlich, dass zwar bei den Jungadlern auch nicht alles rund zusammenläuft, dass die Düsseldorf in ihrer Abstimmung aber noch hinterher hinken. In der 3. Minute des Spiels erzielte Frederik Tiffels das erste Tor für Mannheim in diesem Spiel. Da viele der Spieler ihre Nummer gewechselt haben, war es zu Beginn ein bisschen schwierig sich zu Recht zu finden. Doch einige Spieler erkennt man (vor allem Tina) einfach am Stil. In der zwölften Minute scheiterte Dominik Kahun knapp am Düsseldorfer Goalie.

Deja vú im zweiten Drittel, ebenfalls in der 3. Minute erhöhte Dominik Tiffels in Überzahl auf 2:0. In der 8. Minute des zweiten Drittels erzielte dann Lukas Laub auf Zuspiel von Lennart Palausch das 3:0. In der 31. Minute erzielte Marcel Kahle den Anschlusstreffer für Düsseldorf. Das 4:1 erzielte Jan Pavlu auf Zuspiel von Alexander Ackermann. In der 16. Minute erzielten die Beiden dann auch das 5:1, allerdings traf diesmal Alexander auf Zuspiel von Jan.

Im letzten Drittel zeigte sich dann, dass ein Vorbereitungsspiel nicht automatisch heißt, das man sich mit Samthandschuhen anfasst. In der 9. Minute musste Steven Bär nach einem Stockstich vom Eis. In der 15. Minute kam es zu einem ordentlichen Handgemenge, dass danach auf der Strafbank in einer „netten“ Unterhaltung endete. Nur zwei Minuten später erhöhte sich die Anzahl der Besucher nach einem weiteren Handgemenge weiter. Zwei Minuten vor Schluss stellte Jan Herpich auf Zuspiel von Frederik Tiffels den Endstand von 6:1 ein.

Zur weiteren Vorbereitung reisen unsere Jungs nun nach Skandinavien, dort viel Spaß und viel Erfolg.

ALausR
21-08-11, 18:48
Kleine Info am Rande der Bande, ab dem offiziellen Saisonstart (10.09.11), wird wieder der gewohnte Stadionsprecher am Mikro sein.

dark62
21-08-11, 20:25
Moin moin Yep Spiel war gut hat Spaß gemacht !!!

Stadionsprecher ohhhhhhhhh jaaaaaaaaaaa bidddee nemmer so wie heut lol

Tina
21-08-11, 21:05
Auch meinen kleinen Senf dazu:
Das Spiel hat heute echt Lust auf mehr gemacht. Für ein Testspiel ausgesprochen unterhaltsam. Ich war überrascht, wie engagiert die Jungs bereits zur Sache gingen und sogar schon versuchten, ein bißchen zu zaubern.
Nach dem heutigen Spiel freue ich mich riesig, wenns dann am 10.9. endlich losgeht. Und zwar ausgerechnet gg. die DEG.
Ich bin jetzt schon gespannt, ob Kahun seinen Trashtalk mit der Nr. 23 der DEG weiterführen wird. :D


Gruß
Tina

happy
22-08-11, 23:45
Die Nr. 23 der DEG war aber nicht zufällig einer der beiden Brazda Zwillinge , oder? ;)

icebrecher
01-09-11, 08:15
Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20110830_mmm0000002111067.html)

Jungadler gewinnen Turnier in Tampere / Ab Freitag in Schweden

Viel Lob im Land des Weltmeisters

Tampere. Gleich auf der ersten Etappe ihrer Tour durch Nordeuropa haben die Jungadler Mannheim ein Ausrufzeichen gesetzt: Beim Juniorenturnier im finnischen Tampere entschied die DNL-Mannschaft der Blau-Weiß-Roten den Wettbewerb ungeschlagen für sich. Im Endspiel gegen Kärpät Oulu fiel die Entscheidung allerdings erst im Penaltyschießen, in dem Marcel Kurth als sechster und letzter Schütze den einzigen und entscheidenden Treffer zum 3:2 (1:0, 0:0, 1:2, 1:0)-Sieg landete.

Schon in der regulären Spielzeit hatte Kurth den Mannheimer Eishockey-Nachwuchs mit 1:0 in Führung (16.) gebracht und als Jan Pavlu das 2:1 (58.) erzielte, schien der Sieg sicher. Doch Kärpät schlug nur wenige Sekunden später zurück, so dass sich direkt das Penaltyschießen anschloss. "Gegen Kärpät haben wir erstmals gespielt, die haben ein ganz anderes System als die anderen finnischen Mannschaften. Es war eine spannende Partie und auch insgesamt haben wir uns bei diesem hochkarätig besetzten Turnier gut präsentiert", freute sich Trainer Helmut de Raaf im Land des Weltmeisters über viel Lob für sein Team.

Knapper Sieg gegen Gastgeber

Die Jungadler schlugen zu Beginn die Gastgeber von Ilves Tampere durch Treffer
von Marcel Kurth und Yannis Walch mit 2:1 bevor der Doppelpack gegen Jokerit Helsinki und JYP Jyväskylä auf dem Programm stand. Gegen Jokerit brachten die Tore von Frederik Tiffels, Erik Gollenbeck, Lenart Palausch und Tim Bender einen 4:1-Erfolg und gegen JYP sorgten die Treffer von Luca Oberstar, Frederik Tiffels, Steven Bähr und Alexander Ackermann mit dem 4:3 für den Gruppensieg.

Am Freitag beginnt nun das Turnier im schwedischen Linköping, wo die Jungadler zunächst auf die Frölunda Indians aus Göteborg treffen, bevor es am Samstag gegen den Gastgeber Linköpings HC und am Sonntag gegen Djurgardens IF Stockholm geht. "Das erste Spiel gegen Frölunda hat es schon in sich, schließlich haben wir die letzten beiden Aufeinandertreffen klar verloren", will Helmut de Raaf mit seiner Mannschaft auch in Schweden möglichst gut abschneiden.

ALausR
01-09-11, 21:22
Und noch ein Augenzeugenbericht:

Beim Turnier in Tampere Haben die Jungadler das Turnier gewonnen!!!
Im ersten Spiel gewann das Team gegen Ilves Tampere nit 2:1, im zweiten Spiel folgte ein 4:1- Sieg gegen Jokerit Helsinki und 4 Stunden später machten die die "CRAZY GERMANS" den Finaleinzug perfekt! 4:3 hiess das Ergebinis gegen die jungs aus Jyväskylä!
Im Finale gegen Kärpät Oulo ging es dramatisch zu. Nach einem torlosen ersten Drittel, erzielte Marcel Kurth im Powerplay das 1:0! Dies war auch der Stand nach dem zweiten Drittel.
Im Schlussabschnitt gelang den Finnen auch in Ueberzahl der Ausgleich. Bis kanpp zwei Minuten vor Schluss hatten beide Mannschaften den Siegtreffer auf dem Schläger, als Jan Pavlu mit einem sattem Hangeleksschuss das 2:1 erzielte, wähnte sich das Team um Kapitän Alexander Ackermann am Ziel. doch nur eine halbe Minute später konnte Oulo erneut ausgleichen!
Penaltyschiessen war angesagt! Nachdem beide Teams jeweils zweimal nicht die Torhueter ueberwinden konnten, konnte auch der Dritte Schuetze von Oulo Kevin Reich nicht ueberwinden! Dritter Jungadlerspieler der sein Glueck versuchte war Marcel Kurth! Er lief an, täuschte den Schuss zweimal an, zog auf die Vorhandseite und versenkte den Puck im Netz! Grosser Jubel bei den Boys! Morgen geht das Turnier in Linköping gegen Frölunda los. Ergebnisse und einen kleinen Bericht gibt es dann wieder hier!

ALausR
02-09-11, 07:31
01.09. - Jungadler DNL - Übersicht
Die Vorbereitung der Jungadler DNL auf die nächste Saison läuft bereits auf Hochtouren.

21.08. - Jungadler Mannheim vs Düsseldorfer EG 6:1

26.08. bis 28.08.11 - Tampere-Reebok-Cup in Tampere FIN . Die Jungadler DNL haben das Turnier gewonnen: Turnierseite (http://ilvesrbkturnaus.blogspot.com/)

Zur Zeit sind unsere Jungadler in Schweden und werden dort vom 02.09. bis 04.09.11 am GK Festkarn-Trophy in Linköping / SWE teilnehmen.

Weitere internationale Begegnungen parallel zu den Ligenspielen:
30.11. bis 04.12.2011 - Major League Hockey Cup in Québec / CAN
07. bis 08.12.2011 - Exhibition Game Shattuck-St. Mary in Minneapolis / USA

Quelle (http://www.merc-jungadler.de/)

Zur GK Feskarn-Trophy hab ich bisher nur diesen Link (http://www.lhc.eu/index.php?youthid=204) gefunden.

Tina
02-09-11, 21:07
News aus Schweden:



Erste Niederlage in der Vorbereitung!
Im Spiel heute gegen Frölunda Göteborg kassierte das Team von Helmut de Raaf die erste Niederlage. Das Ergebniss am Ende fiel mit 2:6 (0:2, 2:2, 0:2) etwas zu hoch aus. Niklas Deske im Tor, der Schlimmeres verhinderte war nach dem Spiel, wie der Rest der Truppe, schon leicht geknickt. Aber hat sich schnell wieder gelegt.
Die Tore schossen Dominik Tiffels im Power-Play und Leon Draisaitl der einen Alleingang geschickt abschloss!
Morgen gehts gegen Djurgardens IF.
Bericht folgt

ALausR
03-09-11, 19:50
Neues aus Schweden:

Nachdem es am Freitag eine 2:6- Niederlage gegen Frölunda Göteborg setzte, bei der sich Dominik Tiffels und Leon Draisaitl als Torschuetzen eintragen konnten, gewannen die Jungs am Samstag- Mittag gegen den Gastgeber HC Linköping mit 4:1 (2:0,2:1,0:0). Die Jungadler waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, versäumten es aber fruezeitig den vielzitierten "Sack" zu zumachen. ein Doppelschlag im ersten Drittel von Marcel Kurth und Leon Draisaitl ebneten den Weg zum Sieg. Die wenigen Chancen die die Schweden hatten vereitelte ein sehr gut aufgelegter Kevin Reich Im Tor. im zweiten Drittel staubte Kai Herpich vor dem Tor ab, nachdem Felix Stokowski einen Hammer von der Blauen Linie zuendete und der Torwart Linköpings den Puck abprallen liess. Das Tor Linköpings war etwas umstritten, denn nach einem Schuss auf Kevin Reich, der den Puck fest hielt, pfiff der Schiedsrichter ab, Kevin liess den Puck fallen und ein Schwede schoss ein. Doch auch davon liessen sich dei Jungs nicht aus dem Konzept bringen, im Gegenteil Jan Pavlu Blockte einen Schuss an der eigenen Blauen Linie und zog auf und davon und vollstreckte eiskalt.
Im letzten Drittel passierte nicht mehr viel, und das Team Von Helmut de Raaf kann so morgen locker gegen Djurgardens IF antreten um den 2.Platz bei dem Turnier, das super organisiert ist, zu holen.
Von meiner Seite wars das, denn Morgen nach dem Spiel machen wir (Claudio Schreyer und meine Wenigkeit) uns mit dem Material und den Spielertaschen auf eine ca. 13- stuendige Heimfahrt.
Ich hoffe euch allen hat mein kleiner Ergebnissdienst bei unserer Reise nach Skandinavien gefallen und wir sehen uns uns am Samstag, den 10. September um 17.00 Uhr zum ersten DNL-Spiel gegen die DEG.

ALausR
03-09-11, 21:23
So, da meine Quelle sich morgen nicht mehr melden kann, hier mal noch zwei Links, die vielleicht behilflich sein können, wenigstens die Ergebnisse zu erfahren:

http://www.lhc.eu/index.php?menu=6&submenu=8

http://www.difhockey.se/jsasong.php

ALausR
04-09-11, 19:00
J18 gewann das letzte Spiel in Linköping: Von der Homepage (http://www.difhockey.se/jnyhet.php?news=8488) von DIF Djurgardens: (Übersetzung von Google leicht angepasst)

Djurgarden besiegten deutsche Adler Mannheim 3-2 in der letzten Partie der GK Feskarn Trophy in Linköping und somit sicherten sie sich den zweiten Platz im Turnier. Torschützen für Royal Canal war Viktor Liljegren und Victor Stoppel mal zwei. Richard Mutz-Hvitman wurde zu Djurgårdens besten Spieler berufen. Christian Ahlberg fasst das Turnier zusammen: - Die Spiele am Wochenende haben sich in vielerlei Hinsicht als nützlich erwiesen. Wir haben drei Spiele mit unterschiedlichen Eigenschaften, die sehr lehrreich waren gespielt. Wir sind nicht mit der Leistung in jedem Spiel zufrieden, aber wir haben Antworten auf das, was wir zu besser machen können und was gut funktioniert hat, erhalten. GK Feskarn Trophy, Linköping Djurgårdens IF - Adler Mannheim 3:2 (1-2, 2-0; 0-0) Schüsse: 22 zu 32 (9-9, 7-11, 6-12) Ext. DIF: 7x2 Ext. Mannheim: 8x2 00.37 0-1 Steven Berry 02.58 01.01 Viktor Liljegren (Victor Stoppel, Alexander Wennberg), 5 bis 4 16.07 02.01 Alexander Ackermann (Felix Stokowski, Jan Pavlu) 22.00 02.02 Victor Stoppel 32,01 2.3 Victor Stoppel (Henrik Nyberg, Alexander Wennberg), 5 bis 4 Malvern. DIF: Richard Mutz-Hvitman 93,8% (32 Schüsse, 2 Tore) Malvern. Mannheim: Niklas Deskstar 86,4% (22 Schüsse, 3 Tore)

ALausR
05-09-11, 16:48
Sodele Nachtrag:

Nachdem Claudio und ich gut in Mannheim angekommen sind, noch der Nachtrag zum letzten Spiel der Jungs in Linköping gegen Djurgardens IF!
Dummen Strafzeiten kosteten den zweiten Platz, denn unsere Jungs unterlagen mit 2:3 (2:1,0:2,0:0). Das Spiel fing mit einem glänzenden Start der Jungadler an, schon nach 37 Sekunden brachte Steven Bär mit einem "Gewaltroller" die Blau-weiss-roten in Führung. Nach und nach übernahmen die Schweden das Geschehen auf dem Eis, sodass der Ausgleich nur eine Frage der Zeit war. Nach knapp fünf Minuten war ein sehr gut spielender Niklas Deske zum ersten Mal geschlagen, Powerplay der schwedischen Hauptstädter, ein Mann frei vorm Tor darf zweimal nachschiessen, SCH......!
Doch von dem Treffer liess sich das Team nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil, Käpt´n Acki wars der das 2:1 besorgte als er vor dem Tor abstaubte als der TW den Puck nicht festhalten konnte. Das zweite Drittel, zwei einfache Tore der Schweden, ich hätt durch die Wand gehen können, und im letzten Drittel versäumten wir den Ausgleich zu machen. Schade Jungs aber die Skandinavien- Tour 2011 wird mir immer in Erinnerung bleiben, weil ihr seid einfach nur: EINE GEILE TRUPPE!!!

Winston
05-09-11, 18:18
AnnaLena! Du bist gigantisch! Danke!

ALausR
05-09-11, 18:29
Öhm, Danke Winston, aber in diesen Fällen kopiere ich nur Texte (mit Erlaubnis des Verfassers), aber ich gebe das Lob gerne weiter.

Winston
05-09-11, 18:37
Aber du sorgst dafür-das wir die Ergebnisse erfahren! Und deswegen -Danke!