PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jugendnationalmannschaften 2011/2012



ALausR
10-08-11, 07:39
Hat zwar nur indirekt mit den Jungadlern zu tun, passt aber wohl trotzdem am Besten hier rein.

08.08. - Unsere U17 Nationalspieler in den USA
Fünf unserer Jungadler DNL Spieler (Frederik Tiffels, Erik Gollenbeck, Kevin Reich, Dorian Saeftel, Leon Draisaitl) nehmen derzeitig als Spieler der U17 Nationalmannschaft an einem Fünf-Nationen-Turnier in Ann Arbour, Michigan (USA), teil. Quelle (http://www.merc-jungadler.de/)

Das erste Spiel gestern haben die Deutschen gegen die Slovakei mit 4:2 gewonnen. Dabei konnte Leon Draisaitl das 4:2 erzielen und Kevin Reich stand im Tor. Quelle (http://www.usahockey.com/Tournament/TournamentScheduleUser.aspx?EventID=2708&AgeDivisionID=1949)

ALausR
11-08-11, 07:30
Das zweite Spiel verlieren die Deutschen mit 2:4 gegen die USA. Diesmal durfte sich Frederik Tiffels auf Zuspiel von Erik Gollenbeck in die Torschützenliste eintragen. Die anderen Spiele waren übrigens am Dienstag USA : Tschechien 5:1 und gestern Tschechien : Schweiz 3:4 n.P. Die Deutschen damit zur Zeit auf Platz 2 hinter den USA.

ALausR
12-08-11, 07:21
Gegen die Tscheschei konnte sich Deutschland mit 4:5 n.P. durchsetzen. Eins der Deutschen Tore erzielte Leon Draisaitl auf Zuspiel von Frederik Tiffels. Im Tor stand gestern wieder Kevin Reich. Die Slovakei gewinnt gegen die Schweiz mit 6:5. Die Deutschen damit weiter auf Platz zwei hinter den USA.

ALausR
13-08-11, 07:00
Ihr letztes Spiel im Turnier verlieren die Deutschen gegen die Schweiz mit 5:1. Das Tor schoss Leon Draisaitl. Trotz der Niederlage und Dank einem weiteren Sieg der USA mit 6:4 gegen die Slovakai snd die Deutschen im Moment noch Zweiter, Punktgleich mit der Schweiz.

ALausR
14-08-11, 09:56
Dank einem 4:6 Sieg der Tschechen gegen die Slovakei, und einem 1:5 Sieg der USA gegen die Schweiz konnte die Deutsche Mannschaft den zweiten Platz behaupten.

ALausR
11-11-11, 06:31
U18 Nationalteam unterliegt Weißrussland
Quelle (http://www.deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-nationalteam-unterliegt-weissrussland.html)

München, 10. November 2011 – Keinen guten Start hat die U18 Nationalmannschaft beim Vier-Nationen-Turnier in Dänemark erwischt. Gegen Weißrussland unterlag das Team von Bundesnachwuchstrainer Jim Setters mit 1:4 (1:3; 0:0; 0:1). „Im ersten Drittel haben wir drei Gegentore kassiert, weil wir mit dem Tempo nicht zurechtkamen. Im zweiten Abschnitt haben wir das besser verstanden, und im letzten Drittel mussten wir dann leider noch ein Gegentor einstecken“, resümierte Setters den Spielverlauf. Für die kommende Begegnung gegen Gastgeber Dänemark will man, vor allem was das internationale Tempo angeht, besser vorbereitet sein. „Jetzt wissen wir, was wir verbessern müssen, um international mithalten zu können. Auch dafür ist ein solches Turnier gut und deshalb sind wir hier“, so Setters zum Schluss. Los geht es morgen um 20 Uhr. Übermorgen spielt die deutsche Mannschaft um 14 Uhr noch gegen die Slowakei. Wer die Spiele live verfolgen will, einen Liveticker gibt es unter http://www.hockeyligaen.dk/livestats/live.html.

Statistik:
Deutschland – Weißrussland 1:4 (1:3; 0:0; 0:1)
Tor: Lennart Palausch (Anmerkung: Jungadler Mannheim)
Strafen: Deutschland 36, Weißrussland 2

ALausR
11-11-11, 06:33
U20 Nationalmannschaft verliert knapp gegen die Slowakei
Quelle (http://www.deb-online.de/index.php/deb-news/items/u20-nationalmannschaft-verliert-knapp-gegen-die-slowakei.html)

München, 10. November 2011 – Ein knappes 2:3 (2:2; 0:0; 0:0; 0:0; 0:1) stand am Ende auf der Anzeigetafel: Nach großem Kampf musste sich das U20 Nationalteam zum Auftakt des 4-Nationen-Turniers in Puchov geschlagen geben. „Am Ende unglücklich verloren“, so die Bilanz von Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner. Die Mannschaft lag nach fünf Minuten mit 0:2 zurück, fand dann aber ins Spiel und schaffte den Ausgleich. Im zweiten Drittel spielten sie viel in Unterzahl, das Schlussdrittel konnten die Mannschaft wieder dominieren, leider gelang es ihnen nicht, mit einem Tor abzuschließen. Im Penaltyschießen schließlich lag das Glück beim Gastgeber. „Insgesamt bin ich mit der Mannschaftsleitung zufrieden“, so Höfner

Statistik:
Deutschland – Slowakei 2:3 (2:2; 0:0; 0:0; 0:0; 0:1)
Tore: Pauli (Gelke), Pfoederl (Farny, Schaeffler)

ALausR
12-11-11, 07:10
U18 Mannschaft gewinnt gegen Dänemark
Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-mannschaft-gewinnt-gegen-daenemark.html)

München, 11. November 2011 – Die deutsche U18 Nationalmannschaft hat heute beim 4-Nationen-Turnier gegen Gastgeber Dänemark mit 4:3 (1:2; 1:1; 2:0) gewonnen. Die Mannschaft hat sich an das internationale Tempo gut gewöhnt und viel mehr Druck auf den Gegner ausgeübt. „Im letzten Drittel hatten wir die Dänen gut im Griff und haben keine Chance mehr zugelassen“, so Bundesnachwuchstrainer Jim Setters.
Statistik:
Deutschland – Dänemark 4:3 (1:2; 1:1; 2:0)
Tore: Sedlar (2), Fischer, Eisenschmid
Strafen Deutschland 6, Dänemark 2

ALausR
12-11-11, 07:13
U20 Nationalmannschaft gewinnt gegen Norwegen 4:1 (0:0, 2:0, 2:1)
Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u20-nationalmannschaft-gewinnt-gegen-norwegen-41-00-20-21.html)

München, 11. November 2011 – In der Slowakei hat das deutsche U20-Team Norwegen klar geschlagen. Im ersten Drittel hat die Mannschaft das Spiel gut kontrolliert, musste am Ende dann aber eine doppelte Unterzahl überstehen. Im zweiten Drittel konnte das Team von Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner eine Überzahlsituation zur Führung nutzen und diese nach nur 80 Sekunden noch ausbauen. Gleich zu Beginn des letzten Drittels gelang Norwegen durch einen Penalty der Anschluss. Im weiteren Verlauf hat das Team dann das Spiel aber wieder beherrscht und verdient gewonnen. „Über weite Strecken waren wir klar die bessere Mannschaft. Das war eine gute Leistung des ganzen Teams“, so Höfners Bilanz. Im nächsten Spiel morgen tritt die Mannschaft gegen die Schweiz an. Beginn ist 15 Uhr.
Statistik:
Deutschland – Norwegen 4:1 (0:0, 2:0, 2:1)
Tore: Merl (Weber, Gelke), Farny (Schaeffler, Supis), Pauli (Gelke) Pfoederl (EN)
Strafen: Deutschland 28, Norwegen 10
Weitere Informationen zu dem Turnier unter: http://www.szlh.sk/statistiky/c-1_l-335

__________________________

Richie Gelke mit drei Assists in zwei Spielen, das liest sich richtig gut.

Highfive
12-11-11, 15:56
Laut der vorgenannten Homepage hat Richie 1 Tor und 1 Vorlage. Die Vorlage zum 1. Tor kam von Corey Mapes.:hmpf:

ALausR
12-11-11, 17:59
Hm, ich hab mich da auf die Angaben der Statistiken unter dem Bericht verlassen, die Homepage hatte ich mir bisher gar nicht angesehen. Aber ich freu mich auch fuer Corey. :)

ALausR
12-11-11, 23:08
Nachwuchsmannschaften heute sieglos
Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/nachwuchsmannschaften-heute-sieglos.html)

München, 12. November 2011 – Die deutschen Nachwuchsnationalmannschaften U18 und U20 sind heute bei den 4-Nationen-Turnieren in Dänemark und der Slowakei sieglos geblieben. Die U18 verlor gegen die Slowakei mit 1:4 (0:1; 0:1; 1:2). „Wir haben gut gespielt, aber nicht clever genug. Das Turnier war dennoch gut für uns, wir haben viel gelernt“, sagte Bundesnachwuchstrainer Jim Setters. Alle Informationen zum Turnier unter http://www.hockeyligaen.dk/livestats/live.html
Die U20 musste sich in der Slowakei der Schweiz mit 1:5 (0:2, 0:1, 1:2) geschlagen geben. In dem schnellen Spiel mit sehr hohem Tempo von beiden Teams konnte die Schweiz ihre Chancen besser nutzen. „Uns ist die Chancenverwertung heute nicht so gelungen wie den Schweizern“, sagte Teammanager Michael Pfuhl. Dennoch schließt das Team von Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner das Turnier hinter der Schweiz als Zweitplatzierter ab. Informationen zum Turnier: http://www.szlh.sk/statistiky/c-1_l-335/i-action!61tabulky

Statistik U18:
Deutschland – Slowakei 1:4 (0:1; 0:1; 1:2)
Tor: Fischer (Gollenbeck)
Strafen: Deutschland 12, Slowakei 16

Statistik U20:
Deutschland – Schweiz 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)
Tor: Pföderl (Farny, Schäffler)
Strafen: Deutschland 12, Schweiz 8

ALausR
16-11-11, 21:25
Im DEB-Pokal unterliegt die U-20 Nationalmannschaft in Landshut mit 6:2. Quelle (http://www.pointstreak.com/prostats/boxscore.html?gameid=1706168&refresh=1)

ALausR
17-11-11, 06:16
DEB-Pokal: U20 verliert in Landshut 2:6 (0:2; 0:1; 2:3)
Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/deb-pokal-u20-verliert-in-landshut-26-02-01-23.html)

München, 16. November 2011 – Die U20 Nationalmannschaft hat das DEB-Achtelfinalspiel gegen die Landshut Cannibals mit 2:6 (0:2; 0:1; 2:3) verloren. Als Zweitplatzierter vom 4-Nationen-Turnier in der Slowakei zurückgekehrt, musste das Team von Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner heute eine Niederlage einstecken. "Ganz einfach, die Landshuter sind Tabellenführer und hatten eine Woche Pause, wir hatten viele Spiele in kurzer Zeit", so Höfner. Die beiden Tore von Maximilian Renner und Maximilian Schäffler fielen in den letzten fünf Minuten des dritten Drittels.
Das zeugt allerdings von großem Kampfgeist und Willen der jungen Mannschaft, die in drei Wochen die 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div. I in Garmisch-Partenkirchen spielt. "Landshut ist eine erfahrene Mannschaft. Wir konnten uns heute nicht so positionieren und haben den Cannibals zu viele Freiräume gelassen, die ein solches Team natürlich ausnutzt", fasste Höfner den Verlauf zusammen.
Alle Ergebnisse des DEB-Pokal-Achtelfinals sowie Liveticker und Spielverläufe finden Sie unter http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=491

Statistik:
Landshut Cannibals – U20 2:6 (0:2; 0:1; 2:3)
Tore: Renner (Pauli), Schäffler (Farny)
Strafen: Landshut 6, U20 6

ALausR
17-11-11, 17:41
Landshut zieht ins DEB-Pokal Viertelfinale ein
Donnerstag, den 17. November 2011 um 06:59 Uhr
Klarer 6:2 Erfolg gegen das U-20 Nationalteam


Ohne die verletzten Peter Abstreiter und Steve Hanusch traten die Landshuter am gestrigen Abend im DEB-Pokal Achtelfinale gegen eine Auswahl der besten Jugendspieler Deutschlands an. Auch Coach Jiri Ehrenberger gab seiner Jugend eine Chance und so agierten die Cannibals gestern erstmals mit vier Angriffsblöcken, wobei der vierte mit Marco Sedlar, Sebastian Busch und Florian Zimmermann auf einen Altersdurchschnitt von gerade mal 17,67 Jahren kommt. Vor allem Marco Sedlar feierte mit erst 16 Jahren sein Debüt für die Kannibalen.

Das Spiel startete gleich Temporeich und der Tölzer Leonhard Pföderl konnte die erste richtige Torchance nach rund einer Minute auf seiner Seite verbuchen,
doch die Niederbayern übernahmen schnell das Ruder und hatten durch Cody Thornton die Riesenchance zur Führung, doch der von Hamburg an FASS Berlin ausgeliehene Jimmy Hertel hielt mit einer tollen Parade (noch) die Null fest. Nur wenige Sekunden später war der Goalie allerdings machtlos, als nach einem krassen Aufbaufehler Florian Zimmermann den Puck nur noch über die Linie drücken musste und so bei seinem Pflichtspieldebüt im Cannibals-Dress gleich ein Tor erzielen konnte.
Auch das zweite Tor nur wenige Minuten später war für den Schützen Andi Geipel keine große Mühe mehr, auch er musste die Scheibe nur noch über die Linie drücken.
Die Chancen der Gäste machte allesamt Sebastian Vogl zunichte und Cody Thornton prüfte auf der Gegenseite den Außenpfosten (17. Minute)

Hier gehts weiter... (http://www.la-cannibals.com/cannibals/index.php?option=com_content&view=article&id=596:landshut-zieht-ins-deb-pokal-viertelfinale-ein&catid=1:news&Itemid=2)

ALausR
05-12-11, 20:32
Die U 20 WM in Garmisch fängt am kommenden Sonntag an. Zum 'Reinkommen' schon Mal der Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=5mKsxN3lAqI&feature=related) und der Spielplan (http://deb-online.de/index.php/u20-wm-spielplan.html).

ALausR
10-12-11, 18:18
Newsletter Adler Mannheim:


10. Dezember 2011
Corey Mapes und Richard Gelke ab morgen bei der U20-WM im Einsatz

Die beiden Adler Corey Mapes und Richard Gelke stehen im Aufgebot von Bundestrainer Ernst Höfner für die U20-Weltmeisterschaften der Division I, in der das deutsche Team ab morgen um den Wiederaufstieg in die A-Gruppe kämpft.

Bei dem Turnier in Garmisch-Partenkirchen trifft das deutsche Team auf Großbritannien, Norwegen, Weißrussland, Österreich und Slowenien. Aufgrund der fehlenden Förderlizenzregelung zwischen der DEL und der 2. Bundesliga kommen die beiden Akteure in der laufenden Saison ausschließlich bei den Heilbronner Falken in der 2. Bundesliga zum Einsatz.

Der komplette Kader:

Torhüter:

Mathias Niederberger (Barrie Colts, OHL), Lukas Steinhauer (Hannover Scorpions/ MEC Halle 04), Jimmy Hertel (Hamburg Freezers/FASS Berlin).

Verteidiger:

Maximilian Renner (Starbulls Rosenheim), Pascal Zerressen (Krefeld Pinguine), Kilian Keller (EV Füssen), Konrad Abeltshauser (Halifax Mooseheads, QMJHL), Henry Haase (Eisbären Berlin/FASS Berlin), Thomas Supis (Eisbären Berlin/FASS Berlin), Corey Mapes (Heilbronner Falken), Stephan Kronthaler (Landshut Cannibals).

Stürmer:

Tobias Rieder (Kitchener Rangers, OHL), David Elsner (Sault Ste.Marie Greyhounds, OHL), Mirko Höfflin (Acadie-Bathurst Titan, QMJHL), Marcel Noebels (Seattle Thunderbirds, WHL), Nicolas Krämmer (Acadie-Bathurst Titan, QMJHL), Sebastian Uvira (Oshawa Generals, OHL), Nickolas Latta (Sarnia Sting, OHL), Thomas Merl (EC Bad Tölz), Richard Gelke (Heilbronner Falken), Leonhard Pföderl (EC Bad Tölz), Bernhard Keil (Straubing Tigers), Yasin Ehliz (EC Bad Tölz/Ice Tigers Nürnberg), Maximilian Schäffler (ESV Kaufbeuren), Andreas Pauli (EC Bad Tölz/EHC München), Daniel Schmölz (EV Füssen).

ALausR
11-12-11, 18:58
Die deutsche U20 Nationalmannschaft gewinnt ihr erstes Spiel gegen Weißrussland mit 1:2. Quelle (http://stats.iihf.com/Hydra/276/IHM276902_74_3_0.pdf)

Torschützen 0:1 Keil (Noebels; Mapes) und 1:2 Krammer (Lattan). Ein Tor nur von Ex-Jungadlern, schön zu lesen.

ALausR
11-12-11, 19:54
2012 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft: Deutschland gewinnt zum Auftakt gegen Weißrussland


München, 11.12.2011 – Die deutsche U20 Nationalmannschaft hat das Auftakt Spiel der 2012 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1) gewonnen. In einem spannenden Spiel konnte sich das Team von Bundestrainer Ernst Höfner zahlreiche Chancen herausspielen und zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bester Spieler wurde Torhüter Mathias Niederberger, der ein souveräner Rückhalt der Mannschaft war.
Ernst Höfner (Bundestrainer): „Wir haben heute eine sehr kompakte Mannschaftsleistung gezeigt. Mathias Niederberger im Tor war heute sehr stark. Wir konnten heute mehr Druck erzeugen und haben verdient gewonnen. Wir haben einige Spieler, die Verantwortung im Team übernehmen können und die anderen führen. Der Sieg heute war ein guter Anfang aber wir konzentrieren uns jetzt auf die nächsten Spiele, denn wir dürfen keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen.“


Statistik:

Deutschland-Weißrussland 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)

33:43 0 : 1 GER EQ 18 KEIL B (15 NOEBELS M, 24 MAPES C)
51:00 1 : 2 GER SH1 21 KRAMMER N (12 LATTA N)

Kompletter Spielbericht unter:

http://stats.iihf.com/Hydra/276/IHM276902_74_3_0.pdf

Das nächste Spiel:

Montag, 12.11.2011 19.30 Uhr GER-AUT Garmisch-Partenkirchen

Liveticker:

http://www.iihf.com/channels1112/wm20-ia/statistics.html

Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/id-2012-iihf-eishockey-u20-weltmeisterschaft-deutschland-gewinnt-zum-auftakt-gegen-weissrussland.html)

ALausR
12-12-11, 20:29
Schlachtfest in Garmisch: 9:1 (http://stats.iihf.com/Hydra/276/gameaction_3460.html) für Deutschland nach dem zweiten Drittel. Dabei eins von Richard Gelke und Marcel Noebels als Ex-Jungadler. Zudem Leonhard Pfoderl und Tobias Rieder jeweils in Überzahl. Letzterer zudem in Unterzahl und zwei Mal bei 5 gegen 5. Dazu noch Sebastian Uvira und Maximilian Renner.

ALausR
12-12-11, 21:19
Das Spiel endet 11:2. Die weiteren Tore für Deutschland haben Richard Gelke und Mirko Höfflin erzielt.

ALausR
12-12-11, 21:27
2012 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft Div.I live im Web zu sehen Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/id-2012-iihf-eishockey-u20-weltmeisterschaft-divi-live-im-web-zu-sehen.html)


München, 11. Dezember 2011 – Heute geht sie los, die 2012 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft Div.I. Wer es so kurz vor Weihnachten nicht nach Garmisch-Partenkirchen schafft, der kann sich die Spiele live im Internet anschauen. Unter www.fasthockey.com wird das gesamte Turnier gezeigt.
Einfach unter „Live Games“ auf das WM-Logo klicken, dann können Fans ihre Mannschaft in Echtzeit auf dem Eis verfolgen.

__________________________________________

Entweder funktioniert das nur, wenn man sich registriert, oder ich bin unfähig.

ALausR
12-12-11, 22:12
U20 gewinnt klar gegen Österreichs Auswahl


München, 12. Dezember 2011 – Mit einem phänomenalen 11:2 (3:0; 6:1; 2:1) hat die deutsche U20 Nationalmannschaft bei der 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div.I das Team aus Österreich besiegt. Die Mannschaft von Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner war von Anfang überlegen, und auch Österreichs Coach Christian Weber musste zugeben, dass die Deutschen „läuferisch und physisch besser waren.“
Ernst Höfner (Bundesnachwuchstrainer): „Heute ist uns alles gelungen. Wir haben von Anfang an alles gegeben und das hat sich ausgezahlt. Dennoch dürfen nicht übermütig werden. Auf uns warten noch harte Gegner.“
Statistik:
Deutschland – Österreich 11:2 (3:0; 6:1; 2:1)
Tore:
1-0 19. Richard Gelke (5. Leonard Pföderl, 23. Thomas Merl)
2-0 5.Leonard Pföderl (8. Andreas Pauli, 22. Tobias Rieder)
3-0 22. Tobias Rieder
4-0 22. Tobias Rieder (17. David Elsner)
5-0 15. Marcel Noebels (18. Bernhard Keil)
6-0 11. Sebastian Uvira (3. Pascal Zerressen, 2. Maximilian Renner)
7-0 22. Tobias Rieder (17. David Elsner)
8-0 22. Tobias Rieder (8. Andreas Pauli)
9:0 2. RENNER Maximilian (15. NOEBELS Marcel)
10:1 19. GELKE Richard (5. PFODERL Leonhard
11:1 10. HOFFLIN Mirko (15. NOEBELS Marcel)

Strafen: Deutschland 24, Österreich: 26

Am Nachmittag besiegte Slowenien Großbritannien klar mit 8:0 (6:0; 1:0; 1:0).

Mehr Informationen zur 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div.I unter www.U20WM2012.de

Statistiken, Kader und Liveticker unter http://www.iihf.com/channels1112/wm20-ia/statistics.html
Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u20-gewinnt-klar-gegen-oesterreichs-auswahl.html)

ALausR
14-12-11, 20:00
Darf man sich eigentlich auch über Tore gegen Deutschland freuen? Egal, Ex-Jungadler bleibt Ex-Jungadler. Gal Koren bringt Slovenien mit 0:1 in Führung. Das erste Drittel endet 2:2. Die Tore für Deutschland erzielten Marcel Noebels und Nickolas Latta in Unterzahl.

ALausR
14-12-11, 20:46
Das zweite Drittel endet torlos.

ALausR
14-12-11, 21:45
Deutschland gewinnt mit 5:2, durch Tore von Richie Gelke; Bernhard Keil und Marcel Noebels zum Zweiten ins leere Tor.

ALausR
15-12-11, 06:20
U20 Nationalmannschaft erkämpft sich Sieg gegen Slowenien


München/Garmisch-Partenkirchen, 14. Dezember 2011 – Bei der 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div.I hat die deutsche U20 Nationalmannschaft auch ihr drittes Spiel gewonnen. In der, wie erwartet, packenden Partie setzte sich das Team von Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner gegen Slowenien mit 5:2 (2:2; 0:0; 3:0) durch. Dank der Tore von Marcel Noebels (traf zweimal), Nickolas Latta, Richard Gelke und Bernhard Keil wahrte die Mannschaft so ihre Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die Top Division.
Höfner hatte das Team auf ein schweres Spiel vorbereitet. „Wir wussten, dass uns in dieser Begegnung alles abverlangt werden würde. Es war ein schweres Spiel, bei dem wir an unsere Leistungsgrenze gehen mussten. Vor allem im letzten Drittel haben wir uns dann aber durchgesetzt.“ Mehr als 1000 Zuschauer haben das Spiel live im Olympia-Eissportzentrum verfolgt, und morgen geht es bereits weiter. Dann trifft die U20 Mannschaft auf die Auswahl aus Großbritannien.
In den beiden anderen Begegnungen des Tages traf zunächst Großbritannien auf Weißrussland. Die Partie endete 2:10 (0:2; 0:6; 2:2). Das zweite Spiel entschied Norwegen mit 5:2 (3:0; 0:2; 2:0) gegen Österreich für sich.

Statistik:
Deutschland – Slowenien 5:2 (2:2; 0:0; 3:0)
Tore: Marcel Noebels (Konrad Abeltshauser), Nickolas Latta (Konrad Abeltshauser), Richard Gelke (Thomas Merl), Bernhard Keil (Mirko Höfflin), Marcel Noebels (Matthias Niederberger)
Strafen: Deutschland 14, Slowenien 8

Mehr Informationen zur 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div.I unter www.U20WM2012.de
Statistiken, Kader und Liveticker unter http://www.iihf.com/channels1112/wm20-ia/statistics.html

Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u20-nationalmannschaft-erkaempft-sich-sieg-gegen-slowenien.html)

ALausR
15-12-11, 17:26
2012 IIHF Eishockey U20 WM Div.I: Ein Team empfiehlt sich


München, 15. Dezember 2011 – Die U20 Nationalmannschaft hat mit ihrer bisherigen Leistung alle restlos überzeugt. Sie spielen schnell, clever, stark und äußerst erfolgreich. Drei Spiele, drei Siege lautet die Ausbeute bisher, und mit Österreich, Slowenien sowie Weißrussland sind sehr starke Mannschaften schon geschlagen. Nach mehr als der Hälfte der Spiele eine Zwischenbilanz des Teams und Turniers:
Neun Spiele sind seit Samstag gespielt worden, sechs stehen noch aus, darunter die Begegnungen mit deutscher Beteiligung am heutigen Donnerstag gegen Großbritannien und am Abschlusstag Deutschland gegen Norwegen. Das wird voraussichtlich ein echtes und würdiges Endspiel, das mit dem erfolgreichen Abschluss der Mission Aufstieg gekrönt werden soll. Nur der Turniersieger darf in die Top Division aufsteigen und die deutsche U20 Mannschaft ist auf dem allerbesten Wege dorthin. Sie hat noch kein Spiel verloren und führt auch in der Statistik gleich mehrere Wertungen an.
Unter den besten fünf „Scoring Leaders“ sind alleine drei Deutsche. Auf Platz eins rangiert aktuell Marcel Noebels mit sieben Punkten, Tobias Rieder und Bernhard Keil verbuchen jeweils fünf Punkte auf ihrem Konto. Noebels ziehrt das Titelblatt des U20 WM-Magazins und beweist, dass das eine gute Wahl war.
Mathias Niederberger führt mit über 92 Prozent gehaltener Schüsse die Torhüter-Statistik an. Das ist internationales Niveau! International spitze ist auch die Leistung von Konrad Abeltshauser. Er führt mit +6 die Plus/Minus-Statistik an und ist mit drei Punkten bisher der beste Verteidiger des Turniers. Und noch eine Superlative gönnt sich das deutsche Team: Nickolas Latta gewinnt mehr als 72 Prozent der Bullys. Auch Mirko Höfflin ist in der Bully-Wertung unter den ersten zehn.
Diese deutsche Mannschaft funktioniert als Team extrem gut. Wer bei den Spielen zusieht, der erlebt junge Spieler mit Spielwitz, Spielfreude und einer gesunden Portion Selbstbewusstsein. Sie alle wissen, dass noch zwei Spiele kommen, die sie gewinnen müssen, aber sie kämpfen und sind fit, was man gerade beim gestrigen Spiel sehen konnte, als es eigentlich nicht so gut lief. Sie spielen offensiv (105 Schüsse auf das Tor bisher) und klug. Aus all diesen Gründen sind sie die einzige Mannschaft, die noch kein Spiel verloren hat.
Das Turnier in Garmisch-Partenkirchen wird geprägt von der deutschen Mannschaft, aber auch insgesamt beeindrucken die Zahlen: Schon mehr als 4300 Zuschauer sahen bislang 67 Tore, alleine 18 der deutschen Mannschaft. Sie waren Zeugen des mit 11:2 höchsten Turnierergebnisses, erzielt durch die DEB-Auswahl beim Spiel gegen Österreich, und des deutlichsten Drittelergebnisses 6:0 (SLO – GBR, BLR – GBR). Die Schiedsrichter haben bisher 289 Strafminuten ausgesprochen und einmal kam es zum Penaltyschießen (AUT – SLO). 70 Volunteers unterstützen die Teams abseits der Bande und helfen dem Organisationskommittee wo immer sie gebraucht werden. Über 100 Mal hat der Eismeister die Eismaschine über die Fläche gleiten lassen, und die IIHF hat 200 Pucks nach Garmisch-Partenkirchen geliefert.
Für die kommenden sechs Spiele ist also alles bereit:

15.12.11, 19 Uhr GER – GBR
16.12.11, 15.30 Uhr BLR – AUT
19 Uhr SLO – NOR
17.12.11, 12.30 Uhr AUT – GBR
16 Uhr SLO – BLR
19.30 Uhr NOR – GER

Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/id-2012-iihf-eishockey-u20-wm-divi-ein-team-empfiehlt-sich.html)

ALausR
15-12-11, 19:29
Deutschland führt nach dem 1. Drittel mit 4:0, nach Toren von Noebels, Rieder, Merl und Höfflin.

http://stats.iihf.com/Hydra/276/gameaction_3465.html

ALausR
15-12-11, 20:16
Und weiter geht das fröhliche Toreschießen. 7:0 nach Toren von Pfoderl, Latta und Uvira nach dem 2. Drittel.

Edit sagt, dass Uvira eine Strafe bekommen hat, und dass Elsner das Tor gemacht hat.

ALausR
15-12-11, 20:58
Ehrentreffer in letzter Minute, die Briten verlieren 11:1. Zwei weitere Tore von Elsner und je eins von Latta und Keller.

ALausR
16-12-11, 06:32
2012 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft Div.I in Garmisch-Partenkirchen: Deutschland feiertKantersieg über Großbritannie

Deutschland-Großbritannien 11:1 (4:0, 3:0, 4:1)

München 15.12.2011 – Einen Kantersieg feierte die deutsche U20 Auswahl heute über Großbritannien. Nach vier Minuten erzielte Marcel Nöbels bereits das 1:0. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels erhöhten Tobias Rieder, Thomas Merl und Mirko Höfflin auf 4:0. Auch im zweiten Spielabschnitt war Deutschland die spielbestimmende Mannschaft und schraubte das Ergebnis auf 7:0 hoch. Nach weiteren Toren von Nicolas Krämmer, Kilian Keller, David Elsner und Nickolas Latta stand es bereits 11:0 ehe dem Team aus Großbritannien der Ehrentreffer gelang. Morgen hat das Team von Bundestrainer Ernst Höfner spielfrei ehe am Samstag um 19.30 Uhr das Endspiel um den Aufstieg gegen Norwegen stat


Ernst Höfner (Bundestrainer): „Wir haben heute eine sehr konzentrierte Leistung gegen Großbritannien abgeliefert Im Spiel haben wir viele gute Angewohnheiten gezeigt. Wir haben viele Schüsse aufs Tor abgegeben und haben auch die Nachschüsse genommen. Diese positiven Dinge wollen wir auch in die nächsten Spiele mitnehmen.“

Statistik:

Deutschland – Großbritannien 11:1 (4:0, 3:0, 4:1)

Tore:

03:42 1 - 0 EQ GER15. NOEBELS Marcel (10. HOFFLIN Mirko) (18. KEIL Bernhard)
12:24 2 - 0 EQ GER22. RIEDER Tobias (10. HOFFLIN Mirko) (6. ABELTSHAUSER Konrad) (10. HOFFLIN Mirko) (18. KEIL Bernhard)
15:35 3 - 0 EQ GER23. MERL Thomas (4. KELLER Kilian)
16:03 4 - 0 EQ GER10. HOFFLIN Mirko (6. ABELTSHAUSER Konrad) (18. KEIL Bernhard)
22:08 5 - 0 EQ GER5. PFODERL Leonhard (23. MERL Thomas) (19. GELKE Richard)
29:22 6 - 0 EQ GER12. LATTA Nickolas (16. SUPIS Thomas)
30:06 7 - 0 PP2 GER17. ELSNER David (6. ABELTSHAUSER Konrad) (22. RIEDER Tobias)
44:15 8 - 0 EQ GER21. KRAMMER Nicolas (17. ELSNER David) (22. RIEDER Tobias)
48:20 9 - 0 EQ GER4. KELLER Kilian (21. KRAMMER Nicolas) (17. ELSNER David)
55:13 10 - 0 PP1 GER17. ELSNER David (21. KRAMMER Nicolas) (22. RIEDER Tobias)
56:13 11 - 0 EQ GER12. LATTA Nickolas (15. NOEBELS Marcel)

Den kompletten Spielbericht finden Sie unter:

http://stats.iihf.com/Hydra/276/IHM276910_74_3_0.pdf

Spiele am 16.12.2011:
15.30 Uhr Weißrussland – Österreich
19.00 Uhr Slowenien - Norwegen

Quelle (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/id-2012-iihf-eishockey-u20-weltmeisterschaft-divi-in-garmisch-partenkirchen-deutschland-feiertkantersieg-ueber-grossbritannie.html)

ALausR
17-12-11, 20:25
Mitte des Spiels gegen Norwegen führt Deutschland mit 0:2 und ist damit auf dem Weg zum Aufstieg.

ALausR
17-12-11, 21:08
:xmas::cry: Norwegen hat ausgeglichen. Ich geb zu, ich hab keine Ahnung, wie das System ist. Norwegen hat bisher ein Spiel verloren,und wäre dann bei einem norwegischen Sieg punktgleich. Aber da es ein echtes Endspiel ist (lt. Deb Homepage), geh ich davon aus, dass dann der direkte Vergleich zählt.

ALausR
17-12-11, 21:33
:respekt: Sieg!!:shout: Aufstieg!! Deutschland gewinnt nach 3:2 Rückstand mit 3:5 nach zwei Toren von David Elsner, erst in doppelter, dann in einfacher Überzahl.

ALausR
18-12-11, 00:26
U20 Nationalmannschaft gelingt Mission Aufstieg (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u20-nationalmannschaft-gelingt-mission-aufstieg.html)


München, 17.12.2011 – Mit einem sensationellen 5:3 (1:0, 1:1, 3:2) Erfolg über Norwegen ist die deutsche U20 Nationalmannschaft bei der 2012 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft Div. I Gruppe A in Garmisch-Partenkirchen zurück in die Top-Division aufgestiegen. Schon im ersten Drittel war den Spieler beider Teams die Nervosität deutlich anzumerken. Jedoch spielten alle Beteiligten von Beginn an auf hohem Niveau mit viel Tempo und die Zuschauer sahen gute Chancen auf beiden Seiten. Vier Minuten vor Ende des Drittels luchste Leondard Pföderl dem Norwegischen Verteidiger die Scheibe an der blauen Linie ab und beendete den Konter mit dem Treffer zum 1:0. Im zweiten Spielabschnitt stand noch nicht einmal eine Minute auf der Uhr als Andreas Pauli auf 2:0 erhöhte. Vor der Drittelpause kam die Mannschaft aus Norwegen noch auf 2:1 heran. Im letzten Drittel ging das Team aus dem Norden durch einen Doppelschlag in der 46. Und 47. Minute sogar mit 2:3 in Führung. Erst knapp 10 Minuten später traf Kapitän Konrad Abeltshauser zum Ausgleich. Die folgenden doppelten Überzahl nutzte David Elsner zu den Toren vier und fünf für Deutschland. Am Ende blieb es beim 5:2 für Deutschland, die damit das Turnier ungeschlagen als Sieger beendeten.

Als bester Torhüter des Turniers wurde Mathias Niederberger ausgezeichnet, Konrad Abeltshauser wurde bester Verteidiger. Top Scorer des Turniers wurde Tobias Rieder vor David Elsner und Marcel Noebels.

Ernst Höfner (Bundestrainer): „Heute war das erwartet schwere Spiel. Das Ergebnis lag lange auf Messers Schneide. Nach der Führung der Norweger hat das Team eine fantastische Leistung gezeigt hat wieder zurück ins Spiel gefunden, so dass wir am Ende gewinnen konnten.“


Statistik:

Deutschland – Norwegen 5:3 (1:0, 1:1, 3:2)

Tore:
20:29 0 : 2 GER SH1 8 PAULI A (1) 22 RIEDER T
16:12 0 : 1 GER EQ 5 PFODERL L
55:05 3 : 3 GER EQ 6 ABELTSHAUSER K (1) 22 RIEDER T
57:48 3 : 4 GER PP2 17 ELSNER D (3) 5 PFODERL L
22 RIEDER T
58:14 3 : 5 GER PP1 17 ELSNER D (4) 22 RIEDER T
8 PAULI A

Strafen:
Deutschland 10
Norwegen 8

Die weiteren Ergebnisse des Tages:

AUT - GBR 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)
SLO - BLR 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0)

Abschlusstabelle:

Rank Team GP W OTW OTL L GDF GF GA PTS
1 GER 5 5 0 0 0 +25 34 : 9 15
2 BLR 5 3 0 1 1 +11 21: 10 10
3 NOR 5 3 0 0 2 +6 19: 13 9
4 SLO 5 1 2 0 2 +4 16: 12 7
5 AUT 5 1 0 1 3 -15 11: 26 4
6 GBR 5 0 0 0 5 -31 6: 37 0

________________________________

Großbritannien steigt übrigens ab.

ALausR
20-12-11, 18:02
Der Grund für die DNL Pause:

World U17 Hockey Challenge in Kanada: Auf nach Übersee (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/world-u17-hockey-challenge-in-kanada-auf-nach-uebersee.html)

München, 19. Dezember 2011 – Die von Head Coach Ron Chyzowski geführte U17 Nationalmannschaft hat ihren Vorbereitungslehrgang auf die World U17 Hockey Challenge in Ontario/Kanada (28.12.2011 bis 04.01.2012) begonnen. In Füssen entscheidet sich dieser Tage, wer aus dem erweiterten Kader mit nach Übersee fliegt.
Bei dem alljährlich hockkarätig besetzten Turnier belegte das Team im vergangenen Jahr nach einem Sieg gegen die Slowakei im letzten Spiel Platz 9. Auch 2011/12 warten mit Kanada West, Ontario, Quebec, Kanada Atlantic und Schweden wieder harte Gegner. Deutschland startet am 28. Dezember in Amherstburg/Ontario gegen Kanada West ins Turnier.

Spielplan:
28.12.2011, 19 Uhr (OT) GER – Kanada West
29.12.2011, 14 Uhr GER – Ontario
30.12.2011, 19 Uhr GER – Quebec
31.12.2011, 19 Uhr GER – Kanada Atlantic
01.01.2012, 14 Uhr GER – SWE
Danach weiter nach K.o.-Spielplan

Weitere Informationen zum Turnier, Spielpläne, Statistiken, Kader und Liveticker unter http://www.hockeycanada.ca/WU17
Live Stream unter: http://hockeycanada.fasthockey.com

ALausR
21-12-11, 17:56
Es ist vollbracht! U20 spielt wieder in der Top Division (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/es-ist-vollbracht-u20-spielt-wieder-in-der-top-division.html)

…und fährt nächstes Jahr nach Ufa (Russland)

Die Mühen haben sich gelohnt. Der Vorbereitungslehrgang in Füssen, die Testspiele gegen Japan, die Anreise der Spieler aus Kanada. Nach sieben Tagen in Garmisch-Partenkirchen stand die deutsche U20 Nationalmannschaft am Samstagabend als Sieger der 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div. I Gruppe A fest – und als Aufsteiger in die Top Division. Sieben Tage mit klaren und knappen Siegen, mit Spaß am Spiel und dem Kampf gegen einen Virus.
Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner hatte die jungen Spieler sehr gut auf den Wettbewerb vorbereitet. Der Druck war hoch, kann nach der neuen Regel doch nur der Erstplatzierte in die Elitegruppe aufsteigen. Sieger musste man also werden und die „Mission Aufstieg“ konnte beginnen.

Schützenfest und harte Brocken
Eine, im Vorhinein als besonders schweres Spiel bezeichnete, Partie war die Begegnung gegen Weißrussland. Nach einem torlosen ersten Drittel brach Bernhard Keil den Bann und sorgte für die Führung. Im letzten Abschnitt fiel der Ausgleich, doch Nicolas Krämmer erlöste die Mannschaft von dem Druck das Auftaktspiel zu gewinnen.
Es folgten Partien mit überaus erfreulichen und deutlichen Ergebnissen. Zwei Schützenfeste gegen Österreich (11:2) und Großbritannien (11:1) sowie der Erfolg über Slowenien (5:2), auch wenn Letzteres bis zum Ende des zweiten Drittels – da stand es 2:2 – keinen klaren Favoriten hervorbringen konnte. Drei Tore fielen in den letzten 20 Minuten durch Richard Gelke, Bernhard Keil sowie Marcel Noebels und machten den Sieg perfekt.
Die deutsche Mannschaft wurde zu Beginn und zum Schluss von zwei Teams flankiert, von denen Höfner jeweils wusste, dass „man die erst einmal schlagen muss“. Stand am Anfang also Weißrussland kam es am Schluss zum Showdown mit Norwegen, Mitabsteiger und Mitfavorit auf den Turniersieg.
Wie erwartet wurde der DEB-Auswahl alles abverlangt. 1:0-Führung nach dem ersten Drittel, 2:1 nach dem zweiten Drittel. Im dritten Drittel gingen die Norweger nach 46:04 Minuten mit 2:3 in Führung. Erst fünf Minuten vor Ende begann mit dem Tor von Konrad Abeltshauser die Schlussoffensive und David Elsner machte mit zwei Toren den Sack zu.

Statistiksieger
Alle hatten ihre Leistung abgerufen und waren fit, obwohl ein hartnäckiger Magen-Darm-Virus bereits vor dem Österreich-Spiel gleich mehrere Spieler sowie die medizinische Abteilung Schachmatt gesetzt hatte. Der spielfreie Dienstag kam da wie gerufen und holte die „Kranken“ rechtzeitig zurück. Der Coach hatte letzten Endes in allen Belangen die stärkste und robusteste Kaderauswahl getroffen. Fünf Spiele und fünf Siege hieß die Bilanz, aber auch in den Statistik-Wertungen zeigten die jungen Deutschen, dass sie ein funktionierendes Team sind, mit einer Reihe von Ausnahmetalenten.
So führt Tobias Rieder am Ende die Scoring-Wertung mit 13 Punkten, sowie die Assist-Statistik mit neun Punkten an. Platz 2 bei den Top Scorern belegen punktgleich (9) David Elsner und Marcel Noebels. Konrad Abeltshauser holt sich als Verteidiger nicht nur die Auszeichnung als bester Defender (7 Scorer-Punkte), sondern wies die beste P-M Statistik auf (+10). Außerdem ist er hinter Rieder Zweitplatzierter in der Assist-Wertung. Goalie Mathias Niederberger biss sich hinter dem Weißrussen Yan Shelepnyov auf Rang zwei in der Goalkeeper-Statistik fest, mit hervorragenden 92,13 Prozent und wurde darüber hinaus als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet.
Insgesamt sahen sich rund 7500 Zuschauer die Spiele an. Alleine 1628 kamen zum „Finale“ und konnten sich über die Erfüllung der Mission Aufstieg freuen.
Weißrussland verabschiedet sich als Zweiter aus Garmisch-Partenkirchen vor Norwegen, Slowenien und Österreich. Großbritannien steigt nach der Niederlage im letzten Spiel gegen die Österreicher in die Division I Gruppe B ab.
Im nächsten Jahr reist die U20 nun also ins russische Ufa, wo die 2013 IIHF Eishockey U20 WM stattfindet. Das Elitefeld ist naturgemäß stark besetzt. In diesem Jahr treffen in Kanada Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Lettland, Kanada, USA, Finnland, Tschechien und Dänemark aufeinander. Abgesehen von einem Absteiger werden das die nächsten Gegner der Deutschen sein.

ALausR
22-12-11, 18:15
DEB-Nachwuchs in der Slowakei und der Schweiz unterwegs (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/deb-nachwuchs-in-der-slowakei-und-der-schweiz-unterwegs.html)


München 22. Dezember 2011 – Am 26. Dezember 2011 starten die Turniere der U16 und U18 Nachwuchsnationalmannschaften in der Slowakei beziehungsweise der Schweiz. Im slowakischen Trnava trifft das U16-Team von Martin Jiranek beim 4-Nationen-Turnier auf den Gastgeber, die Schweiz sowie Finnland. Die U18 unter der Leitung von Jim Setters spielt beim 5-Nationen-Turnier in Zuchwil neben der Schweiz gegen die Slowakei, Tschechien und Finnland.
Beim 4-Nationen-Turnier in Trnava/Slowakei wird die U16 Nationalmannschaft gegen einige der besten U16-Teams aus Europa spielen. Martin Jiranek: „Für uns ist das eine sehr gute Gelegenheit, einige neue Spieler in unserem Kader zu beobachten sowie zu sehen, wie sich die anderen Spieler weiterentwickelt haben. Für die Jungs wird es auf jeden Fall eine tolle Erfahrung werden.“
Für das Team von Bundesnachwuchstrainer U18, Jim Setters, ist das 5-Nationen-Turnier das größte in dieser Saison. Alle teilnehmenden Mannschaften außer der Slowakei spielen in der Gruppe A, aber auch die Slowaken sind sehr stark. Setters: „Innerhalb von fünf Tagen müssen wir vier Spiele gegen Top-Nationen absolvieren. Dieses Turnier wird uns zeigen, wo wir momentan stehen“.

Spielplan der U16 Nationalmannschaft:

27.12.2011 12.30 Uhr GER – FIN
28.12.2011 16.30 Uhr GER – SVK
29.12.2011 12.30 Uhr GER – SUI


Spielplan der U 18 Nationalmannschaft:

26.12.2011 20 Uhr GER – SUI
28.12.2011 18.30 Uhr GER – SVK
29.12.2011 15 Uhr GER – CZE
30.12.2011 11 Uhr GER – FIN

Statistiken und Liveticker sowie Livestream zu dem U18 5-Nationen-Turnier in der Schweiz: http://stats.iihf.com/SIHA/26/index.html bzw. http://www.fanstreamtv.com/de/swiss_ice_hockey

ALausR
26-12-11, 20:04
Zur Erinnerung. Livestream zum Spiel der U18: http://www.fanstreamtv.com/de/swiss_ice_hockey

ALausR
26-12-11, 22:13
Deutschland verliert 7:3, Tore von Dominik Tiffels, Sven Ziegler und Dominik Patocka.

ALausR
27-12-11, 19:13
U18 Nationalmannschaft unterliegt Gastgeber Schweiz mit 3:7 (2:2, 1:3, 0:2) (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-nationalmannschaft-unterliegt-gastgeber-schweiz-mit-37-22-13-02.html)

München, 26.12.2011 - Die U18 Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel beim 5-Nationen Turnier in Zuchwil (SUI) gegen den Gastgeber die Schweiz mit 3:7 (2:2, 1:3, 0:2) verloren. Am 28.12.2011 tritt das Team von Trainer Jim Setters um 18.30 Uhr gegen die Slowakei an.


Jim Setters (Bundesnachwuchstrainer U18): "Das Spiel ist am Ende viel zu hoch ausgegangen. Die ersten 30 Minuten waren wir die bessere Mannschaft und haben trotz der anstrengenden Anreise gutes Eishockey gespielt. Wir waren drauf und dran das 4:2 zu erzielen. Ein einfacher Fehler hat zum Ausgleich durch die Schweiz geführt. Im Anschluß haben wir zu viele unnötige Strafen und Gegentore bekommen. In der letzten Hälfte waren die Schweizer besser."

Statistik:

Deutschland - Schweiz 3:7 (2:2, 1:3, 0:2)

Tore:
05:28 1:1 PP1 Tiffels (Koslowski, Ziegler)
11:58 1:2 EQ Ziegler (Koslowski)
23:51 2:3 EQ Patocka (Eberhardt, Käfer)

Strafen:
Deutschland: 10
Schweiz: 8

Statistiken und Liveticker sowie Livestream zu dem U18 5-Nationen Turnier in der Schweiz: http://stats.iihf.com/SIHA/26/index.html bzw. http://www.fanstreamtv.com/de/swiss_ice_hockey

ALausR
27-12-11, 19:14
U16 Nationalmannschaft unterliegt Finnland mit 1:6 (0:2, 1:3, 0:1) (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u16-nationalmannschaft-unterliegt-finnland-mit-16-02-13-01.html)

München, 27.12.2011 – Die U16 Nationalmannschaft hat das erste Spiel des 4-Nationen Turniers in Trnava (SVK) gegen Finnland mit 1:6 (0:2, 1:3, 0:1) verloren. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:5 erzielte Manuel Todam. Das nächste Spiel findet morgen um 16.30 Uhr gegen den Gastgeber Slowakei statt.

Martin Jiranek (Trainer U16 Nationalmannschaft): „Wir haben heute zu langsam angefangen. Zudem haben wir zu viele Strafen bekommen, was uns viel Kraft gekostet hat. Das Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wieder und ist etwas zu hoch ausgefallen. Wir haben zwei besonders unglückliche Tore bekommen, aber so etwas passiert im Eishockey. Morgen müssen wir einiges verbessern und vor allem die Strafen abstellen.“

Statistik:

Deutschland - Finnland 1:6 (0:2, 1:3, 0:1)

Tor: 35:52 5:1 11 Manuel Todam EQ

Strafen:

Deutschland 14
Finnland 4

Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://www.szlh.sk/statistiky/live-zapas/61757

Weitere Statistiken und Ergebnisse: http://www.szlh.sk/statistiky/c-000301_l-337_t-2011%20U16%204%20Nations%20Tournament

ALausR
28-12-11, 18:22
Die Deutsche U 16 verliert mit 7:3 (0:2;5:0;2:1) gegen die Slowakei. Tore von Andreas Eder und Johannes Ehemann.

Quelle (http://www.szlh.sk/statistiky/live-zapas/61760)

ALausR
28-12-11, 20:49
U16 Nationalmannschaft verliert gegen die Slowakei (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u16-nationalmannschaft-verliert-gegen-die-slowakei.html)


München, 28. Dezember 2011 – Die U16 Nationalmannschaft hat beim 4-Nationen-Turnier im slowakischen Trnava ihr zweites Spiel mit 3:7 (2:0; 0:5; 1:2) gegen die Gastgeber verloren. Trotz einer 2:0-Führung nach dem ersten Drittel konnte die Mannschaft von Bundestrainer U16 Martin Jiranek den Vorsprung nicht nutzen, nach der Niederlage gestern gegen die Finnen heute einen Erfolg einzufahren.
In den ersten 20 Minuten kämpften die jungen Spieler hart und konnten dank großen Kampfgeistes in Führung gehen. In den beiden folgenden Dritteln ging ihnen die Puste aus, sie fielen in alte Gewohnheiten zurück und mussten sich den Slowaken am Ende geschlagen geben. Jiranek: „Wir haben gesehen, dass wir das Niveau der anderen auch spielen können. Die Slowaken waren wohl auch ein wenig überrascht. Leider schaffen wir es dann noch nicht, das Niveau über 60 Minuten durchzuhalten.“
Morgen warten die Schweizer (Beginn: 12.30 Uhr) auf die deutsche Mannschaft. Die Eidgenossen rangen gestern die Slowaken im Penaltyschießen nieder. „Das wird sehr hart für uns. Wir müssen versuchen, uns länger zu konzentrieren und hart zu spielen“, so der Trainer.

Statistik:
Deutschland – Slowakei 3:7 (2:0; 0:5; 1:2)
Tore:
0:1 20 Andreas Eder (17 Stefan Reiter, 21 Leon Niederberger) EQ
0:2 16 Johannes Ehemann (19 Stefan Loibl, 25 Hagen Kaisler) PP1
7:3 16 Johannes Ehemann (22 Lukas Koziol) EQ
Strafen:
Deutschland 24, Slowakei 12

Den kompletten Spielbericht finden Sie unter http://www.szlh.sk/statistiky/live-zapas/61760
Weitere Statistiken und Ergebnisse: http://www.szlh.sk/statistiky/c-000301_l-337_t-2011%20U16%204%20Nations%20Tournament

ALausR
29-12-11, 06:24
U18: Deutschland - Slowakei 1:3 ( 0:0, 0:1, 1:2) (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-deutschland-slowakei-13-00-01-12.html)


München, 28. Dezember 2011 – Nach dem zweiten Spiel des 5-Nationen-Turniers in Zuchwil (Schweiz) muss die deutsche U18 Nationalmannschaft eine weitere Niederlage verdauen. Gegen die Slowakei kam das Team von Bundesnachwuchstrainer U18 Jim Setters über ein 1:3 ( 0:0, 0:1, 1:2) nicht hinaus.
Unter den Augen des Bundestrainers Jakob Koelliker war das Spiel dennoch insgesamt besser als noch gestern gegen die Schweiz. Setters: „Die Mannschaft hat es versäumt, ihre Chancen zu nutzen. Außerdem haben wir uns im zweiten und dritten Drittel zu viele Strafminuten eingefangen.“ Morgen trifft das Team um 15 Uhr auf Tschechien, die wie die deutsche Mannschaft gegen die Schweiz und die Slowakei verloren haben. Am 30.12. um 11 Uhr schließlich geht es dann gegen die bislang ungeschlagenen Finnen.
Statistik:
Deutschland – Slowakei 1:3 ( 0:0, 0:1, 1:2)

Tore:
1 : 1 GER 20 Ziegler S (17 Koslowski J, 28 Zientek B) EQ

Strafen:
Deutschland 12, Slowakei 8

Den kompletten Spielbericht sowie weitere Informationen unter http://www.fanstreamtv.com/de/swiss_ice_hockey

ALausR
30-12-11, 08:02
U18 sieglos gegen Tschechien (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-sieglos-gegen-tschechien.html)

München, 29. Dezember 2011 – Beim 5-Nationen-Turnier in Zuchwil (Schweiz) wartet die U18 Nationalmannschaft weiter auf einen Sieg. Gegen Tschechien stand am Ende ein knappes 2:3 (1:0; 1:2; 0:1) auf der Anzeigetafel. Zwei Minuten vor Schluss gelang den Tschechen ein Überzahltor, erst das brachte ihnen den Erfolg.
Bundesnachwuchstrainer U18 Jim Setters hat sein Team trotzdem gelobt: „Wir haben uns wieder verbessert und gewöhnen uns langsam an das internationale Tempo. Das letzte Tor war einfach unglücklich.“
Morgen, am Freitag, den 30.12., trifft das Team im letzten Spiel auf Finnland. Beginn ist 11 Uhr. Für die U18 ist es das vierte Spiel in fünf Tagen.

Statistik:
Deutschland – Tschechien 2:3 (1:0; 1:2; 0:1)

Tore:
11:32 0 : 1 GER PP1 28 ZIENTEK B (1) 17 KOSLOWSKI J 3 TIFFELS D
27:40 1 : 2 GER EQ 26 KURTH M (1) 15 EBERHARDT M

Strafen:
Deutschland 20, Tschechien 12

Die vorherigen Spiele:
Deutschland – Schweiz 3:7 (2:2, 1:3, 0:2)
Deutschland – Slowakei 1:3 ( 0:0, 0:1, 1:2)

ALausR
30-12-11, 08:03
U16 im Pech: Knappe Niederlage gegen die Schweiz (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u16-im-pech-knappe-niederlage-gegen-die-schweiz.html)


München, 29. Dezember 2011 – Mit einem äußerst knappen und unglücklichen 2:3 (0:0; 1:1; 1:2) gegen die Schweiz beendet die U16 Nationalmannschaft das 4-Nationen-Turnier im slowakischen Trnava. Die ersten beiden Drittel waren dem Ergebnis nach ausgeglichen, im Grunde aber hatten die jungen Deutschen das Spiel in der Hand und agierten wesentlich konzentrierter als in den zwei vergangenen Partien gegen Finnland und die Slowakei.
Erst in der 52. Minute gingen die Eidgenossen in Führung und schossen zwei Minuten später ein weiteres Tor. Den Anschlusstreffer zum 2:3-Endstand erledigte Andreas Eder, am Ende reichte es leider nicht zum Sieg. Bundesnachwuchstrainer U16 Martin Jiranek sieht die Mannschaft dennoch auf einem guten Weg: „Wir haben wirklich Pech gehabt. Die Schweizer waren stark, aber wir hatten den Erfolg eigentlich in der Hand und haben ihn in letzter Minute noch abgegeben. Das ist eben Eishockey.“

Statistik:
Deutschland – Schweiz 2:3 (0:0; 1:1; 1:2)

Tore:
37:47 GER 1:1 17 Stefan Reiter (20 Andreas Eder, 21 Leon Niederberger) EQ
55:12 GER 2:3 20 Andreas Eder (21 Leon Niederberger, 17 Stefan Reiter) EQ

Strafen:
Deutschland 12, Schweiz 12

Die vorherigen Spiele:
Deutschland - Finnland 1:6 (0:2, 1:3, 0:1)
Deutschland - Slowakei 3:7 (2:0; 0:5; 1:2)

Abschlusstabelle:

1. Schweiz 6
2. Finnland 5
3. Slowakei 4
4. Germany 0

Die kompletten Spielberichte und Statistiken unter http://www.szlh.sk/statistiky/c-000301_l-337/i-action!61tabulky

ALausR
30-12-11, 08:04
Optimaler Turnierstart: U17 gegen Kanada West erfolgreich (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/optimaler-turnierstart-u17-gegen-kanada-west-erfolgreich.html)


München, 29. Dezember 2011 – Mit einem 5:4-Overtime-Sieg (1:1; 2:1; 1:2; 1:0) ist die deutsche U17 Nationalmannschaft in die 2012 World U17 Hockey Challenge gestartet. Gegen Kanada West ging das deutsche Team nach einem ausgeglichenen ersten Drittel und mit einem 2:1-Vorsprung in den letzten Abschnitt. Die Kanadier erreichten jetzt aber mit zwei Toren wiederum den Ausgleich und zwangen die Deutschen in die Overtime. Die Mannschaft blieb konzentriert und entschied letzten Endes das Spiel für sich.
Bundesnachwuchstrainer U17 Ron Chyzowski war mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden: „Es war ein von beiden Seiten sehr körperbetontes Spiel. Die Mannschaft hat sich sehr gut präsentiert. Unser Überzahlspiel war sehr effektiv, das hat uns den Sieg gebracht.“
Die beiden Torhüter Kevin Reich und Hannibal Weitzmann spielten je eine Hälfte, Stürmer Leon Draisaitl wurde als bester deutscher Spieler ausgezeichnet. Heute um 14 Uhr (OT) trifft die Mannschaft auf Ontario.

Statistik:
Deutschland – Kanada West 5:4 (1:1; 2:1; 1:2; 1:0)

Tore:
04:13 GER 26 Marco Sedlar (29 Leon Draisaitl)
13:01 GER 29 Leon Draisaitl (23 Dominik Kahun)
19:00 GER 3 Tim Bender (26 Marco Sedlar)
10:16 GER 26 Marco Sedlar (3 Tim Bender) PP
Der Schütze des OT-Tores wird nachgereicht.

Strafen:
Deutschland 6, Kanada West 26


Der Spielplan:
28.12.2011, 19 Uhr (OT) GER – Kanada West 5:4 (1:1; 2:1; 1:2; 1:0)
29.12.2011, 14 Uhr GER – Ontario
30.12.2011, 19 Uhr GER – Quebec
31.12.2011, 19 Uhr GER – Kanada Atlantic
01.01.2012, 14 Uhr GER – SWE
Danach weiter nach K.o.-Spielplan

Weitere Informationen zum Turnier, Spielpläne, Statistiken, Kader und Liveticker unter http://www.hockeycanada.ca/WU17
Live Stream unter: http://hockeycanada.fasthockey.com

ALausR
30-12-11, 08:06
5 Fragen an... Ernst Höfner (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/id-5-fragen-an-ernst-hoefner.html)


Ernst Höfner, Bundestrainer der U20 Nationalmannschaft, die Mitte Dezember 2011 bei der 2012 IIHF Eishockey U20 WM Div.I in Garmisch-Partenkirchen ohne Niederlage den Wiederaufstieg in die Top Division geschafft hat, über die zurückliegenden Turniertage und die Zukunft der jungen Spieler.

Herr Höfner, jetzt mit etwas Abstand und den hoffentlich ruhigen Weihnachtstagen dazwischen: Wie wichtig ist der Wiederaufstieg für den deutschen Eishockey-Nachwuchs?
Es ist natürlich wichtig, dass wir mit allen Mannschaften in der höchsten Liga spielen. Genauso wichtig ist es aber, wie viele Spieler den Sprung aus der U20 in die A/B- Nationalmannschaft schaffen. Das Potenzial haben einige Spieler des Jahrgangs 92 – Tom Kühnhackl, Marcel Noebels, Konrad Abeltshauser, Matthias Niederberger, um nur einige zu nennen.

Kann man das Turnier für Ihre Mannschaft als „glatten Durchmarsch“ bezeichnen?
Wir haben als einzige Mannschaft alle Spiele gewonnen (34 Tore geschossen). Das sagt schon einiges aus. Trotzdem war unser erstes Spiel auf Messers Schneide, genau wie unser Finalspiel gegen Norwegen. Letztendlich waren wir aber die stärkste Mannschaft und die konstanteste.

Wie haben Sie das letzte Spiel gegen Norwegen, das ja eine Art Finale war, erlebt?
Wir sind zwar sehr gut ins Finalspiel reingekommen, mit viel Einsatz und Emotion, aber haben im ersten Drittel 3 Strafzeiten gegen uns überstehen müssen, was wir toll gemeistert haben. Unser 1-0 war eine absolute Klasseleistung. Im zweiten Drittel haben wir in Unterzahl das 2-0 geschossen und haben danach das Spiel kontrolliert. In der letzten Minute haben wir durch einen Wechselfehler die Norweger wieder ins Spiel gebracht, die den Anschlusstreffer erzielen konnten. Im letzten Drittel wurde es nochmals ganz eng, nachdem die Norweger innerhalb kurzer Zeit den Ausgleich und zudem den Führungstreffer erzielen konnten. 7 Minuten noch zu spielen, ein Tor im Rückstand und zusätzlich ein Spieler weniger auf dem Eis waren die schwersten Voraussetzungen, um das Spiel zu gewinnen. Nach der überstandenen Strafe wurde das Publikum zum ersten Mal so richtig aktiv und hat der gesamten Mannschaft unglaubliche Energie verliehen. Ausgleich Abeltshauser und die beiden Tore von Elsner (Vorarbeit Rieder) haben uns zum verdienten Sieger gemacht.

Haben Sie die Jungs besonders verabschiedet? In dieser Konstellation wird es die Mannschaft ja nicht mehr geben.
Natürlich haben wir die Jungs verabschiedet. Ich habe mich bei allen für die tollen 14 Tage bedankt und jedem auf den Weg mitgegeben, sich auch weiterhin so anzustrengen, um die eigenen Ziele zu verwirklichen. Der nächste Schritt wird natürlich der schwerste, der Sprung in die Senioren Nationalmannschaft.

Nächstes Jahr warten dann die Elite-Eishockeynationen im russischen Ufa auf die deutschen Aufsteiger. Welche Chancen rechnen Sie sich aus, in der Top Division zu bleiben?
Die Top Division im nächsten Jahr ist natürlich für unsere Jungs eine super Herausforderung. Frei nach Sepp Herberger „nach der WM ist vor der WM“ gilt es zunächst, den neuen U20 Kader zu sichten; über Stützpunkttraining, Internationale Turniere, Sommertraining und vieles mehr uns bestmöglich auf die WM vorzubereiten.
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Vereinen (DEL, B2 , Oberligen) bedanken, die uns die Spieler trotz laufenden Spielbetriebs zur Verfügung gestellt haben. Wie wichtig eine vernünftige Vorbereitung auf solch große Ereignisse ist, haben wir in den Spielen in Garmisch-Partenkirchen erlebt.

ALausR
05-02-12, 09:06
Nachwuchsteam reist zum 5-Nationen-Turnier in die Schweiz (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u19-nationalmannschaft-nach-der-wm-ist-vor-der-wm.html)

München, 03. Februar 2012 – Der U19-Kader des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. wird beim Internationalen 5-Nationen-Turnier im schweizerischen Kreuzlingen auf dem Eis stehen. Vom 07. bis 13. Februar 2012 treffen dort die Nachwuchsteams aus Deutschland, Tschechien, Schweden, Finnland und Gastgeber Schweiz aufeinander.
Das U19-Programm soll die jungen Spielern bereits an das U20-Team heranführen. In dieser Altersklasse werden ausschließlich internationale Spiele ausgetragen, keine Weltmeisterschaften. Dennoch zählt die Maßnahme bereits als Vorbereitung für die im Dezember 2012 stattfindende 2013 IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft. Die U20 Nationalmannschaft unter Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner will im kommenden Jahr seinen Platz in der Top-Division verteidigen, wenn sich die Mannschaften der besten Eishockeynationen im russischen Ufa gegenüber stehen. Bei der letzten WM in Garmisch-Partenkirchen hatten sich die jungen Spieler den Turniersieg erkämpft und waren nach dem Abstieg im Jahr davor direkt wieder in die höchste Gruppe aufgerückt.
Für Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner treten die jungen Spieler damit bereits wieder in die erste Vorbereitungsphase auf die kommende Weltmeisterschaft ein: „Bei dem wirklich hochkarätig besetzten Turnier kann ich zwei Dinge analysieren. Zum einen erfahren wir, wo wir derzeit stehen und zum anderen bekomme ich erste Einblicke darauf, wer das Zeug zum Nationalspieler hat. Nach der WM ist vor der WM.“
2011 trafen sich die U19-Mannschaften auf deutschem Boden. In Mannheim siegte am Ende Schweden vor der Schweiz und Tschechien. Deutschland wurde Fünfter.

ALausR
06-02-12, 18:30
Jüngstes U18-Team bereitet sich mit 4-Nationen-Turnier auf die WM vor (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/juengstes-u18-team-bereitet-sich-mit-4-nationen-turnier-auf-die-wm-vor.html)


München, 06. Februar 2012 – Mit dem jüngsten jemals zusammenstellten U18-Kader reist Bundesnachwuchstrainer U18 Jim Setters nach einem Vorbereitungslehrgang im Bundesleistungszentrum in Füssen in die Slowakei. Dort warten bei dem Vlado Dzurilla 4-Nationen-Turnier in Piestany neben den Gastgebern noch die Schweiz sowie ein U17-Team aus den USA auf die jungen deutschen Spieler.
Für Setters ist das Turnier der Endspurt auf die am 12. April beginnende 2012 IIHF Eishockey U18 Weltmeisterschaft in Tschechien. „Jetzt in der Slowakei sind acht Spieler aus dem U17-Kader dabei. Das Turnier wird uns zeigen, wer soweit ist, um bei der U18-WM mitspielen zu können.“
Nach dem 4-Länder-Wettbewerb beginnen die DNL-Play-offs und anschließend tritt das Team in die WM-Vorbereitung ein, mit zwei Spielen gegen die U18 Nationalmannschaft aus Japan sowie einem gegen den kanadischen U18-Kader.

Spieltermine U18 Nationalmannschaft in Piestany/Slowakei:
09.02., 17 Uhr GER – SVK
10.02., 13.30 Uhr GER – USA
11.02., 13.30 Uhr GER – SUI

ALausR
06-02-12, 18:37
Von den acht U17 Jungs, sind übrigens fünf Jungadler: Kevin Reich, Tim Bender, Janik Möser, Frederik Tiffels und Leon Draisaitl. Zudem von unseren Jungs dabei: Dominik Tiffels, Lennart Palausch und Marcel Kurth.

bloomaul
07-02-12, 09:54
Bei der U19 sind auch zwei aktuelle Jungadler im Aufgebot, Steven Bär und Alexander Ackermann, sowie Adler Back-Up Phlip Lehr

Mike Stevens
08-02-12, 08:55
Bei der U19 sind auch drei aktuelle Jungadler im Aufgebot, Alexander Ackermann, Steven Bär, Felix Stokowski

bloomaul
08-02-12, 09:43
Laut deb-online ist Stocki nicht im U19 Kader.
Aber vier weitere Jungadler im U17 Kader, Dorian Saeftel, Erik Gollenbeck, Dominik Kahun und Marc Michaelis

Mike Stevens
08-02-12, 13:45
Hallo Blomaul, ich glaube du hast noch nie eine DEB Einladung gesehen bzw. gelesen,da du diese Info nicht wahrnimmst bzw. Zweifel hast.Auf jeder Einladung stehen auch die Spieler, die auf Abruf sind,so standen Steven Bär und Felix Stokowski auf Abruf und dieser wurde am Montag telef. verständigt,dass er dabei ist.Die DEB Seite ist zwar sehr aktuell geworden,aber so schnell um das Aufgebot zu aktualisieren ist und muss sie auch nicht sein.Aktuell ist immer noch der Spielbogen und das muss auch nicht immer sein, da nicht immer alle Spieler ein Spiel bestreiten um genau sagen zu können wer dabei ist.Jetzt müsste man nur wissen wer nicht dabei ist,bzw. ausgefallen ist.
Viele Grüße

ALausR
10-02-12, 06:28
U17 startet mit Sieg gegen die Schweiz in Heimturnier (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u17-startet-mit-sieg-gegen-die-schweiz-in-heimturnier.html)


München, 09.02.2012 – Mit einem 5:3 (2:2, 1:1, 2:0) Sieg über die Schweiz ist die deutsche U17 Nationalmannschaft in das 4-Nationen Turnier in Füssen gestartet. Nach zwei ausgeglichenen Dritteln überzeugte die deutsche Auswahl im letzten Spielabschnitt und besiegte die Eidgenossen aus der Schweiz. Morgen, am Freitag den 10. Februar 2012 heißt der Gegner um 18.30 Uhr Slowakei.
Michael Pfuhl (Teammanager U17): „In den ersten beiden Dritteln hat die Führung ständig zwischen beiden Mannschaften gewechselt. Im letzten Drittel konnte sich die Mannschaft nochmal steigern und hat basierend auf einer guten Torhüterleistung am Ende den Sieg sicher nach Hause gebracht.“
Statistik:
Deutschland – Schweiz 5:3 (2:2, 1:1, 2:0)
Tore: Michaelis (2), Lascheit, Filin, Mayr,
Strafen:
Deutschland: 8
Schweiz: 6

Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://gernational.stats.pointstreak.com/boxscore.html?gameid=1860086&refresh=1

ALausR
10-02-12, 06:31
U18 Nationalmannschaft verliert Auftaktspiel mit 2:5 (1:3, 1:1, 0:1) (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-nationalmannschaft-verliert-auftaktspiel-mit-25-13-11-01.html)


München, 09.02.2012 – Die U18 Nationalmannschaft hat ihr erstes Spiel beim Vlado Dzurilla Turnier in Piestany (Slowakei) gegen den Gastgeber Slowakei mit 2:5 (1:3, 1:1, 0:1) verloren. Bereits in der fünften Spielminute ging Deutschland durch Lennart Palausch mit 1:0 in Führung. Jedoch drehten die Gastgeber das Spiel noch im ersten Drittel und erzielten drei Tore innerhalb nur fünf Minuten. Mit dem Stand von 1:3 ging es in die Drittelpause. Nur 53 Sekunden nach Wiederanpfiff nutzte Dominik Tiffels eine Überzahlsituation und markierte den Anschlusstreffer zum 2:3. Im Laufe des Spielabschnitts konnte die Slowakei ihren Vorsprung um ein weiteres Tor ausbauen. Auch im letzten Drittel gelang der Mannschaft von Jim Setters kein weiteres Tor.


Jim Setters (Bundesnachwuchstrainer U18): „Im ersten Drittel haben wir Strafen bekommen, die keine waren, aber auf so etwas darf man die Niederlage nicht schieben. Im Anschluss sind wir gut zurück ins Spiel gekommen. Im zweiten Drittel mussten wir erneut sechs Minuten am Stück in Unterzahl spielen, da wir die Scheibe über das Plexiglas befördert haben. Die Slowakei war heute die bessere Mannschaft, sie hat sehr schnell gespielt. Wir haben zu viele Fehler gemacht und müssen lernen cleverer zu spielen. Wir haben alles gegeben, aber es ist keine Top-Leistung dabei heraus gekommen.“

Statistik:

Deutschland – Slowakei 2:5 (1:3, 1:1, 0:1)

Tore:
1 05:05 GER_18 0:1 19 Lennart Palausch (15 Markus Eberhardt, 9 Andreas Schwarz) EQ

2 20:53 GER_18 3:2 3 Dominik Tiffels (17 John Koslowski, 20 Sven Ziegler) PP1

Strafen:
Deutschland 18
Slowakei 10
Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://www.szlh.sk/statistiky/live-zapas/62381

ALausR
10-02-12, 06:32
U19 Nationalmannschaft verliert Auftaktspiel gegen Tschechien (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u19-nationalmannschaft-verliert-auftaktspiel-gegen-tschechien.html)


München/Kreuzlingen, 09. Februar 2012 – Die deutsche U19 Nationalmannschaft unter Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner hat ihr erstes Spiel beim 5-Nationen-Turnier im schweizerischen Kreuzlingen verloren. Gegen Tschechien kam das Nachwuchsteam über ein 2 - 4 (0 - 2, 1 - 2, 1 - 0) nicht hinaus. Dabei waren sie im Spiel 5 gegen 5 gleichwertig, die Tore fielen immer in Unterzahl. „Wir haben einige Strafen kassiert, und das Unterzahlspiel hat dann natürlich Kraft gekostet“, resümierte Höfner.
Morgen muss die Mannschaft gegen den amtierenden Weltmeister aus Schweden antreten. „Wir müssen versuchen, die Zweikämpfe zu gewinnen. Aber klar ist, dass die Schweden einfach sehr stark sind“, so der Ausblick des Trainers.

Statistik:
Deutschland – Tschechien 2 - 4 (0 - 2, 1 - 2, 1 - 0)

Tore:
Alexander Ackermann, Daniel Fischbuch

Strafen:
Deutschland 20, Tschechien 8

Spielplan:
09.02.2012, 15.30 Uhr GER – CZE 2 - 4 (0 - 2, 1 - 2, 1 - 0)
10.02.2012, 19.30 Uhr GER – SWE
11.02.2012, 15.30 Uhr GER – FIN
12.02.2012, 14.30 Uhr GER – SUI

Liveticker unter http://stats.iihf.com/SIHA/27/index.html

ALausR
10-02-12, 19:39
U18 Nationalmannschaft: Deutschland unterliegt der USA 0:8 (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-nationalmannschaft-deutschland-unterliegt-der-usa-08.html)

München/Piestany, 10. Februar 2012 – Die deutsche U18 Eishockey Nationalmannschaft hat beim 4-Nationen-Turnier in der Slowakei gegen die USA 0:8 (0:1 0:4; 0:3) verloren. Dem US-amerikanischen Nationalteam, das mit U17-Spielern in Piestany antritt, hatte die DEB-Auswahl von Beginn an wenig entgegenzusetzen. Im Abschluss zeigte sich das Team leider nicht konsequent genug, obwohl die Spieler einiges umgesetzt hatten, was Bundesnachwuchstrainer U18 Jim Setters vorgegeben hatte. „Dass wir verloren haben ist nicht schlimm, aber wir müssen jetzt versuchen, die Fehler von heute zu vermeiden und daraus zu lernen“, sagte Setters im Anschluss an die Partie.
Morgen tritt die Auswahl im letzten Spiel des Turniers auf die Schweiz. Beginn ist 13.30 Uhr.

Statistik:
Deutschland – USA U17 0:8 (0:1 0:4; 0:3)

Strafen:
Deutschland 10, USA 8

Den kompletten Spielbericht finden Sie unter: www.szlh.sk/statistiky/live-zapas/62382

Spieltermine U18 Nationalmannschaft in Piestany/Slowakei:
09.02., 17 Uhr GER – SVK 2:5 (1:3, 1:1, 0:1)
10.02., 13.30 Uhr GER – USA 0:8 (0:1 0:4; 0:3)
11.02., 13.30 Uhr GER – SUI
Liveticker: http://www.szlh.sk/statistiky/c-000301_l-340/i-action!61results

ALausR
10-02-12, 22:48
U17 Nationalmannschaft spielt um den Turniersieg (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u17-nationalmannschaft-spielt-um-den-turniersieg.html)

München, 10. Februar 2012 – Die deutsche U17 Eishockey Nationalmannschaft hat in ihrem zweiten Spiel des 4-Nationen-Turniers in Füssen den zweiten Sieg eingefahren und spielt bei der abschließenden Begegnung morgen gegen Dänemark um den Turniersieg. Die Mannschaft begann gegen die Slowakei stark und konzentriert und konnte sich bereits im ersten Drittel eine 3:1 Führung herausspielen. Am Ende stand es 4:1 (3:1; 0:0; 1:0).
„Trotz vieler Strafzeiten im Verlauf des Spiels hat das Team den Vorsprung geschickt verteidigt, auch dank einer sehr guten Torhüterleistung von Yannis Ersel. Bei einer weiteren Strafe gegen unser Team konnten sie dann in Unterzahl ein weiteres Tor zum Endstand von 4:1 erzielen“, fasste Teammanager U17 Michael Pfuhl das Spiel zusammen.


Statistik:
Deutschland – Slowakei 4:1 (3:1; 0:0; 1:0)

Tore: Lascheit, Kahun,Grafenthin (2)

Strafen:
Deutschland 12, Slowakei 2


Spieltermine der U17 Nationalmannschaft in Füssen:
Donnerstag,09.02.2012 19.30 GER – SUI 5:3 (2:2,1:1,2:0)
Freitag,10.02.2012 18.30 GER – SVK 4:1 (3:1; 0:0; 1:0
Samstag,11.02.2012 17.30 GER – DEN

Liveticker: http://gernational.stats.pointstreak.com/scoreboard.html

ALausR
10-02-12, 22:52
U19 Auswahl unterliegt Schweden mit 1:6 (0:2, 1:2, 0:2) (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u19-auswahl-unterliegt-schweden-mit-16-02-12-02.html)


München, 10.02.2012 – Die deutsche U19 Nationalmannschaft unterlag beim 5-Nationen Turnier in Kreuzlingen (Schweiz) Schweden mit 1:6 (0:2, 1:2, 0:2). Den einzigen Treffer für die Auswahl unter Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner erzielte Dominik Daxlberger. Morgen trifft die Mannschaft um 15.30 Uhr auf Finnland.

Ernst Höfner (Bundesnachwuchstrainer): „Auch wenn das Ergebnis hoch ausgefallen ist, haben wir gut gespielt. Schweden hat ein sehr starkes Überzahlspiel und wir haben so einige Gegentore bekommen. Trotzdem war es eine kampfstarke Leistung der Mannschaft gegen den amtierenden U20 Weltmeister.“

Statistik

Deutschland – Schweden 1:6 (0:2, 1:2, 0:2)

Tor: Daxlberger

Strafen:
Deutschland: 24
Schweden: 6

Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://stats.iihf.com/SIHA/27/IHM027906_74_3_0.pdf

ALausR
12-02-12, 10:41
U19 verliert gegen den WM-Vierten 0:7 (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u19-verliert-gegen-den-wm-vierten-07.html)

München/Kreuzlingen, 11. Februar 2012 – Die deutsche Eishockey U19-Auswahl hat beim 5-Nationen-Turnier in der Schweiz gegen Finnland mit 0:7 verloren. Nach dem Kräfte zehrenden Spiel gegen Schweden gestern fehlte dem Team unter Bundesnachwuchstrainer Ernst Höfner heute die Möglichkeit, sich den Finnen ernsthaft entgegenzustemmen, auch wenn diese die aktuellen WM-Vierten sind. "Wir mussten gestern schon an unsere Grenzen gehen. Das gleiche heute noch einmal zu leisten ist nicht möglich", analysierte Höfner das Spiel. Morgen tritt das Team gegen die Schweiz an. "Das ist der Gegner, mit dem wir uns messen müssen", so der Trainer.
Den kompletten Spielbericht finden Sie unter: http://stats.iihf.com/SIHA/27/IHM027907_74_3_0.pdf

Statistik:
Deutschland – Finnland 0:7 (0:1; 0:5; 0:1)

Strafen:
Deutschland 14, Finnland 2

Spielplan:
09.02.2012, 15.30 Uhr GER – CZE 2:4 (0:2; 1:2; 1:0)
10.02.2012, 19.30 Uhr GER – SWE 1:6 (0:2, 1:2, 0:2)
11.02.2012, 15.30 Uhr GER – FIN 0:7 (0:1; 0:5; 0:1)
12.02.2012, 14.30 Uhr GER – SUI

Liveticker: http://stats.iihf.com/SIHA/27/index.html

ALausR
12-02-12, 10:42
U17-Team gewinnt Turnier in Füssen (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u17-team-gewinnt-turnier-in-fuessen.html)

München/Füssen, 11. Februar 2012 – Drei Spiele, drei Siege – das ist die hervorragende Bilanz der deutschen U17 Nationalmannschaft beim 4-Nationen-Turnier in Füssen. Mit dem 6:3-Sieg heute gegen Dänemark haben die Jungs von Bundesnachwuchstrainer U17 Ron Chyzowski den Turniersieg perfekt gemacht.
Das deutsche Team begann wieder sehr konzentriert und ging im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Die Dänen, die eine technisch sehr gute Mannschaft besitzen, steckten aber nie auf und kämpften sich im zweiten Drittel bis auf 3:2 beziehungsweise 4:3 heran. „Im letzten Drittel haben die Dänen zwar noch einmal alles nach vorn geworfen, um das Spiel eventuell noch drehen zu können. Aber unsere Jungs haben nichts mehr anbrennen lassen und den Vorsprung sogar noch ausbauen können. Es war von beiden Teams ein Spiel auf relativ hohem Niveau“ fasste Teammanager Michael Pfuhl die Partie zusammen.

Statistik:
Deutschland – Dänemark 6:3 (3:0; 2:3; 1:0)

Tore: Michaelis, Kahun, Grafenthin (2), Lascheit, Gohlke,

Strafen: Deutschland 6, Dänemark 16


Spiele der U17 Nationalmannschaft in Füssen:
Donnerstag,09.02.2012 19.30 GER – SUI 5:3 (2:2,1:1,2:0)
Freitag,10.02.2012 18.30 GER – SVK 4:1 (3:1; 0:0; 1:0)
Samstag,11.02.2012 17.30 GER – DEN 6:3 (3:0; 2:3; 1:0)

Die kompletten Spielberichte gibt es unter http://gernational.stats.pointstreak.com/scoreboard.html?leagueid=669&seasonid=8575&previous=1&date=02/10/12

ALausR
12-02-12, 10:44
U18 bleibt beim 4-Nationen-Turnier sieglos (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-bleibt-beim-4-nationen-turnier-sieglos.html)

München/Piestany, 11. Februar 2012 – Die deutsche U18 Nationalmannschaft hat das slowakische Vlado Dzurilla 4-Nationen-Turnier ohne Sieg beendet. Gegen die Schweiz mussten die jungen Spieler heute eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Bundesnachwuchstrainer U18 Jim Setters erklärte nach dem Spiel: „Wir haben zu wenig Druck nach vorne gemacht. Und wenn das fehlt, machst Du auch keine Tore. Wir müssen vorne gefährlicher werden. Bis zur WM werden wir daran arbeiten.“
Die 2012 IIHF Eishockey U18 Weltmeisterschaft findet ab dem 12. April in Tschechien statt. Das deutsche Team trifft in seiner Gruppe auf Schweden, Lettland, Russland und die Schweiz.

Statistik:
Deutschland – Schweiz 0:3 (0:0; 0:3; 0:0)

Strafen:
Deutschland 12, Schweiz 6

Spiele U18 Nationalmannschaft in Piestany/Slowakei:
09.02., 17 Uhr GER – SVK 2:5 (1:3, 1:1, 0:1)
10.02., 13.30 Uhr GER – USA 0:8 (0:1 0:4; 0:3)
11.02., 13.30 Uhr GER – SUI 0:3 (0:0; 0:3; 0:0)
Alle Spielberichte unter: http://www.szlh.sk/statistiky/c-000301_l-340/i-action!61results

ALausR
04-04-12, 17:24
Elf Jungadler in der Vorbereitung auf die U18-WM (http://www.adler-mannheim.de/news.php)
04. April 2012
Nur drei Tage nach dem Gewinn des Meistertitels in der Deutschen Nachwuchs-Liga ist die Zeit des Feierns für mindestens elf Cracks der Jungadler schon wieder vorbei. Denn mit dem heutigen Testspiel gegen Japan beginnt für die U18-Nationalmannschaft die Vorbereitung auf die U18-Weltmeisterschaften in Tschechien.
Heute und am Freitag trifft das Team von Bundestrainer Jim Setters in Füssen in zwei Partien auf Japan. Anschließend wird der endgültige Kader für das am 12.4. beginnende Turnier nominiert. Am 10.4. steht in Prag noch ein Testspiel gegen Kanada an.

Von den Jungadlern Mannheim sind Torhüter Kevin Reich, die Verteidiger Dominik Tiffels, Tim Bender und Janik Möser sowie die Stürmer Marcel Kurth, Lennart Palausch, Frederik Tiffels, Lukas Laub, Leon Draisaitl, Kai Herpich und Dominik Kahun mit im Füssener Trainingslager.

ALausR
05-04-12, 18:19
U18 Nationalmannschaft gegen Japan erfolgreich - U16 unterliegt Dänemark (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-nationalmannschaft-gegen-japan-erfolgreich-u16-unterliegt-daenemark.html)

München, 04.04.2012 – Die U18 Nationalmannschaft hat ihr erstes WM-Vorbereitungsspiel in Füssen gegen Japan deutlich mit 9:4 (4:1, 5:2, 0:1) gewonnen. Gleich zu Beginn des Spiels mussten zwei japanische Spieler auf der Strafbank Platz nehmen. Leon Draisaitl nutze das Überzahlspiel und brachte Deutschland nach nur vier Minuten mit 1:0 in Führung. Mit einem Doppelschlag durch Sven Ziegler und Benjamin Zientek in der 14. Minute erhöhte das Team von Bundesnachwuchstrainer Jim Setters die Führung auf 3:0. Zwei Minuten vor Schluss gelang Japan der Anschlusstreffer doch nur Sekunden später brachte Dominik Kahun die U18 Nationalmannschaft mit 4:1 nach vorne. Auch im zweiten Drittel ging das Tore schießen munter weiter. Am Ende stand es 9:3 für Deutschland. Im letzten Drittel gelang nur den Gästen aus Japan noch das 9:4.
Michael Pfuhl (Team Manager): „Es war für uns ein überraschend leichtes Spiel. Den Japanern war anzumerken, dass sie erst vor knapp zwei Tagen angereist sind. Bei ihnen war noch deutlich der Jet-Lag zu spüren. Für uns ist das Ergebnis in Ordnung, aber wir müssen bis zur WM in der Abwehr noch stabiler werden.“
Statistik:
Deutschland – Japan 9:4 (4:1, 5:2, 0:1)
Tore:
1:0 Leon Draisaitl (Überzahl-Tor 2) (Dominik Kahun, Markus Eisenschmid) 3:41
2:0 Sven Ziegler (Raphael Kaefer, Kai Herpich) 13:10
3:0 Benjamin Zientek (Patrick Klöpper) 13:51
4:1 Dominik Kahun (Leon Draisaitl) 17:55
5:2 Eric Stephan (Marcel Kurth, Lennart Palausch) 3:12
6:2 Lukas Laub (Patrick Klöpper) 5:32
7:2 Leon Draisaitl (Überzahl-Tor) (Dominik Kahun, Eric Stephan) 7:48
8:2 Raphael Kaefer (Penaltyschuss) 9:17
9:2 Nicolai Quinlan (Frederik Tiffels) 12:09
Strafen:
Deutschland: 6
Japan: 12

U16 unterliegt Norwegen mit 5:8 (1:2, 0:4, 4:2)

Ebenfalls viele Tore fielen im Spiel der U16 Nationalmannschaft gegen Norwegen. Beim zweiten Spiel des 5-Nationen-Turniers in Stavanger/NOR musste sich die Mannschaft unter Leitung von Trainer Martin Jiranek dem Gastgeber mit 5:8 (1:2, 0:4, 4:2) geschlagen geben. Nachdem Norwegen zwischenzeitlich schon auf 1:6 davon gezogen war, kämpfte sich das Team in einem starken letzten Drittel auf 5:7 heran, am Ende reichte es aber leider nicht mehr.

Statistik:

Deutschland – Norwegen 5:8 (1:2, 0:4, 4:2)

Tore:
11:45 1:2 EQ 20 REITER Stefan (14 LOIBL Stefan, 16 EHEMANN Johannes)
41:25 2:6 PP1 20 REITER Stefan (16 EHEMANN Johannes)
52:13 3:7 EQ 26 KOLB Nico (9 EDER Andreas, 17 KAMMERER Maximilian)
54:06 4:7 EQ 24 KIRCHER Tobias (4 ROGL John, 5 TRINKBERGER David)
56:03 5:7 EQ 14 LOIBL Stefan (16 EHEMANN Johannes, 20 REITER Stefan)
Strafen:
Deutschland: 20
Norwegen: 6

ALausR
09-04-12, 12:18
U18 Nationalmannschaft gewinnt auch zweites Vorbereitungsspiel gegen Japan (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u18-nationalmannschaft-gewinnt-auch-zweites-vorbereitungsspiel-gegen-japan.html)

Deutschland – Japan 6:3 (1:2, 2:0, 3:1)
München, 06.04.2012 - Die U18 Nationalmannschaft hat auch ihr zweites WM-Vorbereitungsspiel gegen Japan gewonnen. Das Team von Bundesnachwuchstrainer Jim Setters siegte in Füssen mit 6:3 (1:2, 2:0, 3:1). Zu Beginn des Spiels tat sich die deutsche Mannschaft etwas schwerer als am Mittwoch. Japan erwies sich als frischer und spritziger als im letzten Spiel und ging bereits in der Dritten Minute in Führung. Patrick Klöpper konnte zwar wenig später den Ausgleich erzielen, doch Japan schlug zurück und beendete den Spielabschnitt mit 1:2.
Im zweiten Drittel hatte Deutschland zu seinem Spiel gefunden und übernahm bereits nach sechs Minuten die Führung durch Tore von Sven Ziegler und Dominik Kahun. Im letzten Abschnitt konnte Japan zwar nach nur 32 Sekunden den Ausgleich erzielen, doch die U18 Nationalmannschaft legte in der zweiten Minute nach (Torschütze: Sven Ziegler). Durch ein Tor von Kai Herpich und einen weiteren Treffer von Dominik Kahun machte das Team den Sieg perfekt.

Michael Pfuhl (Team Manager): „Die Japaner waren heute deutlich besser als im letzten Spiel. Somit hatten wir heute einen richtigen Test. Wir sind etwas schwerer ins Spiel gekommen, da die japanische Mannschaft deutlich spritziger war. Die meiste Zeit aber waren wir die spielbestimmende Mannschaft.“

Statistik:

Deutschland – Japan 6:3 (1:2, 2:0, 3:1)

Tore:
6:51 Patrick Klöpper (Tim Bender)
23:54 Sven Ziegler
25:18 Dominik Kahun (Leon Draisaitl) (Überzahl Tor)
41:08 Sven Ziegler (Kai Herpich, Eric Stephan)
45:39 Kai Herpich (Sven Ziegler, Eric Stephan)
58:26 Dominik Kahun (Leon Draisaitl, Markus Eisenschmid)

Strafen:
Deutschland: 10
Japan: 8
Den vollständigen Spielbericht finden Sie unter: http://gernational.stats.pointstreak.com/boxscore.html?gameid=1892805

ALausR
09-04-12, 12:19
U16 Nationalmannschaft zurück in der Erfolgsspur (http://deb-online.de/index.php/deb-news/items/u16-nationalmannschaft-zurueck-in-der-erfolgsspur.html)

Deutschland – Italien 8:0 (4:0, 3:0, 1:0)

München 05.04.2012 – Die U16 Nationalmannschaft hat am dritten Turniertag des 5-Nationen Turniers in Stavanger/NOR Italien mit 8:0 (4:0, 3:0, 1:0) besiegt. Bereits im ersten Drittel legte Deutschland stark los. Nach nur 41 Sekunden erzielte Stefan Loibl die 1:0 Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels folgten die Tore zwei, drei und vier fast im Minutentakt. Auch den zweiten Spielabschnitt begann das Team von Trainer Martin Jiranek offensiv und konnte erneut nach nur wenigen Sekunden den nächsten Treffer erzielen. Nico Kolb und Andreas Eder erhöhten bis Drittelende auf 7:0. Das achte Tor folgte durch Maximilian Kammerer kurz vor Ende des Spiels.
Statistik:
Deutschland – Italien 8:0 (4:0, 3:0, 1:0)

Tore:
0:41 LOIBL Stefan (20 REITER Stefan, 16 EHEMANN Johannes)
7:59 26 KOLB Nico (12 GLESS Timo, 17 KAMMERER Maximilian)
9:25 23 KEIL Maurice (25 BEREZOVSKYY Ulib-Gleb, 24 KIRCHER Tobias)
10:28 21 TODAM Manuel (9 EDER Andreas, 10 MERL Daniel)
20:45 14 LOIBL Stefan
28:53 26 KOLB Nico
32:46 9 EDER Andreas (26 KOLB Nico)
58:15 17 KAMMERER Maximilian (14 LOIBL Stefan, 26 KOLB Nico)
Strafen:
Deutschland: 6
Italien: 18