PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 22.10.11 19.30 Uhr DEG Youngster/ 23.10.11 12:00 Kölner Junghaie- Jungadler Mannheim



ALausR
20-10-11, 09:32
Beginn:
Düsseldorf 22.10.11 19:30 Uhr
Köln 23.10.11 12:00 Uhr

Chat:
http://www.adlerfans.de/chat/

Liveticker:
Samstag, der 22.10.11 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=7633&date=10/22/11)
Sonntag, der 23.10.11 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=7633&date=10/23/11)

Vorbericht zu den Spielen:
Während unsere Jungs zu Beginn der Saison schon zwei Spiele gegen Düsseldorf bestritten und mit 4:1 bzw. 3:1 gewonnen haben, ist es das erste Aufeinandertreffen mit den Junghaien in dieser Saison.

Dank den beiden Siegen der Jungadler gegen den direkten Verfolger aus Berlin ist Mannheim nun mit acht Punkten Vorsprung und zwei Spielen weniger sicher Tabellenführer. Düsseldorf ist mit ebenfalls 12 Spielen zur Zeit als Siebter nur einen Punkt hinter Landshut, die bereits 14 Spiele in der Saison hinter sich haben.

Köln hatte einen echt schlechten Start in die Saison, von 12 Spielen konnten nur drei gewonnen werden. Damit ist Köln das Schlusslicht der Liga. Ich hoffe doch aber sehr, dass sich daran noch etwas ändert, denn Köln als Absteiger wäre sehr traurig für die Liga. Andererseits müssen die Jungs nicht gegen Mannheim mit dem Gewinnen anfangen. :D

Stadion Düsseldorf:
'Good old Brehmstraße' (http://www.deg-metro-stars.de/servlet/PB/menu/1011843/index.html)

Stadion Köln:
'Köln Arena 2' (http://www.haie.de/index.php?type=zentrum)

Kader Düsseldorf:
http://www.pointstreak.com/prostats/teamroster.html?teamid=134890&seasonid=7633

Kader Köln:
http://www.pointstreak.com/prostats/teamroster.html?teamid=134893&seasonid=7633

Am Rande der Bande:
...sehen Sie heute: Sind zwar die Großen, aber die Richtigen haben gewonnen :] (http://www.youtube.com/watch?v=n8zPm8Oi6Ww)

P.S.: Wie bereits angekündigt, sind Tina und ich wieder Mal auswärts dabei, also gibt es keinen Ergebnisdienst, aber am Sonntag einen Reisebericht.

ALausR
23-10-11, 19:29
Zwei Siege im Ruhrpott - Jungadler gewinnen 1:2 (0:1;0:1;1:0) in Düsseldorf und ebenfalls 1:2 (0:1;1:0;0:1) in Köln

Wie bereits letztes Jahr hatten die Jungadler so ihre Probleme mit den Verhältnissen in der Brehmstraße. Warmgelaufen wurde sich in der Nebenhalle, während auf der großen Eisfläche noch öffentlicher Lauf war, der deutliche Löcher im Eis hinterlassen hat. Das Düsseldorf spielerisch nicht mithalten kann ist ja nun nichts Neues, aber immerhin waren gestern die Fouls nicht so sehr auf den Körper wie bei den Heimspielen, wenn auch der ein oder andere Ellenbogen ausgefahren wurde. Für den kranken Niklas Deske saß Florian Proske auf der Bank und Kevin Reich bestritt daher beide Spiele des Wochenendes. Ein großes Problem bei den Jungadler ist der Abschluss zur Zeit, die Chancen sind zahlreich vorhanden, aber das Tor wird einfach nicht getroffen. In der 16. Minute erlöste Marcel Kurth dann die mitgereisten Fans in Überzahl auf Zuspiel von Tim Bender und Leon Draisaitl mit dem hoch verdienten 1:0.

Auch im zweiten Drittel beschränkte sich Düsseldorf weiterhin auf das zerstören des Mannheimer Spiels und kleine Sticheleien. Die wenigen Düsseldorfer Chancen vereitelte Kevin Reich auch im zweiten Drittel problemlos. In der 26. Minute erhöhte Dominik Tiffels auf Zuspiel von Alexander Ackermann und Jan Pavlu. Ansonsten lies nun das Spiel der Jungadler deutlich nach, dank der Löcher im Eis sprang der Puck oft unkontrolliert über das Eis, oder die Jungs blieben gar hängen und stolperten selbst.

Die Bemühungen der Jungadler erhielten durch den Anschlusstreffer der Düsseldorfer in der 42. Minute einen weiteren Dämpfer. Wieder ein Mal völlig unnötig war die Abwehr zu offen und auch Kevin Reich konnte den Treffer nicht verhindern. Nun lief kaum noch etwas zusammen bei den Mannheimern, auch wenn die DEG die nicht nutzen konnten. Ich muss leider zugeben, dass Felix Stokowski die kleine Rangelei gegen Tilo Schwittek klar verloren hat, aber den Trashtalk auf der Strafbank hat er dann klar für sich entschieden. Am Rande der Bande ist noch zu erwähnen, dass der Trainer der DEG echt einzigartig ist. Schreit ständig rum, lässt sein Team die Nickligkeiten gegen den Gegner durchgehen, und geht nach dem Spiel sofort aufs Eis, um sich beim Schiri zu beschweren. So was hab ich noch nie gesehen. Nun muss ich zugeben, dass ich keine Ahnung habe, warum Stefan Fröhlich und Nils Dugain nach Spielende je 10 Minuten wegen unsportlichem Verhalten haben, kann eigentlich nur wegen Meckerns sein, aber die Durchsagen versteht man leider so gar nicht. Aber dass deswegen ein Trainer zum Schiri geht und sich beschwert ist trotzdem neu.


Am heutigen Sonntag spielten die Jungadler dann in Köln. Das eine geschlossene Halle mit vernünftigem Eis unseren Jungs mehr liegt ist ja auch nichts Neues. Doch auch hier in Köln war die Chancenauswertung wirklich miserabel. Bereits am Samstag haben die mitgereisten Fans darüber diskutiert, dass Frederik Tiffels sich selbst endlich ein Mal mit einem Tor belohnen sollte. Heute war es dann endlich so weit. Auf Zuspiel von Dominik Dech erzielte Frederik das 1:0 in der 5. Minute. Bis auf Yannick Dockx konnte eigentlich keiner der Kölner das Tempo der Jungadler mitgehen. Und das Spiel der Junghaie hat einen klaren Fehler, anstatt das Spielfeld zu nutzen, rennen immer alle Spieler zum Puck, und verhindern so zwar anfangs das Aufbauspiel der Mannheimer. Aber kommt ein Pass der Jungadler aus dem Getümmel kommen die Kölner eben nicht mehr nach.

Da die Jungadler es im ersten Drittel versäumt haben, ihren Vorsprung auszubauen, kam dann Mitte des zweiten Drittels was kommen musste. Okay, der Puck war nicht im Tor, aber wer Eric Daniels mit Längsstreifen an kennt, der weiß, der Mann sollte sich was quergestreiftes zulegen. Köln bringt den Puck vors Tor, Kevin Reich liegt vorm Tor und hat den Puck am Oberschenkel, Dominic Steck schiebt den Puck noch näher an den Schoner von Kevin Reich, dies allerdings von hinter der Linie, die Junghaie reißen die Arme hoch, und obwohl alle Streifenhörnchen im Mitteldrittel stehen gibt es Tor für Köln. Aber wer den Sport eben nicht versteht, pfeift auf Zuruf. Dass beide Mannschaften nicht zählen können, hat auch eher der Linesman entdeckt, aber auch hier jeweils nach Hinweis der anderen Mannschaft.

Auch im letzten Drittel dauerte es eine ganze Weile bis Steven Bär in Überzahl auf Zuspiel von Frederik Tiffels uns endlich mit der erneuten Führung etwas beruhigte. Doch es blieb weiter spannend. Wegen einer weiteren kleinen Bankstrafe gegen Köln wegen sechs Spielern war ein Rausnehmen des Goalies nicht möglich, so konnte auch dieses Spiel knapp gewonnen werden.

Es ist wirklich erfreulich, dass es unsere Jungs schaffen diese Spiele knapp zu gewinnen, denn die Chancen sind da, und ich bin mir sicher, dass es mit dem Treffen auch bald wieder klappt. Ich mein, dass dies Mal wieder 'Meckern' auf hohem Niveau ist, zeigt die Statistik, denn Mannheim hat mit 78 Toren 23 Tore mehr als Berlin (zwei Spiele mehr) und Rosenheim (ein Spiel weniger).

Wer meine Berichte kennt hat gemerkt, dass diese etwas ungenauer sind als sonst, dass liegt am vielen Fotografieren, entschuldigt bitte.

Ach ja, natürlich noch Danke an Tina und Familie, die Jungs, und die anderen Jungadlerfans für das schöne Wochenende, Auswärtsfahren ist schön.

2552255325542555

ALausR
23-10-11, 19:39
Oben zu sehen:

Luki Laub und Marcel Kurth; Roman Pfennings; Leon Draisaitl und das Eröffnungsbully von Samstag.

2558255925602561

Hier zu sehen:

Kai Herpich; Kevin Reich; Eröffnungsbully vom Sonntag und Jan Pavlu.

ALausR
23-10-11, 19:43
Noch Mal Kai Herpich; Frederik Tiffels und zwei Mal Leon Draisaitl.

2562256325642565

ALausR
23-10-11, 19:49
Spielszene; Steven Bär; Jan Pavlu und Dominik Tiffels.

2570257125722573

ALausR
23-10-11, 19:51
Shakehands und 'so sehen Sieger aus'.

Wer sich fragt warum unsere Jungs so komisch schauen bei den Shakehands, also da war ein interessanter Mensch, der während dem gesamten Spiel schon unsinnige Zwischenrufe abgelassen hat. Hier hat er dann die Kölner Spieler blöd angemacht.

Das muss dann auch Mal reichen. :]

25742575

ALausR
24-10-11, 21:43
Zwei überzeugende Leistungen lieferte unsere DNL-Mannschaft an diesem Wochenende ab. Am Samstag gewann sie in Krefeld 3:0 und am Sonntag bot sie dem klaren Tabellenführer Heilbronner EC/Jungalder Mannheim großen Widerstand und verlor erst in der Schlussphase unglücklich mit 1:2.

Ohne ihre beiden erfolgreichsten Skorer Dennis Swinnen und Dennis Fominych mussten die Junghaie beim Krefelder EV antreten, dazu fehlte weiterhin Verteidiger Robin Steenssens – nicht gerade die besten Voraussetzungen, um beim Lokalrivalen zu punkten. Doch die personellen Probleme machte das Team durch enormen Kampfgeist und geschickte taktische Einstellung wett. Das wurde belohnt durch einen verdienten 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) Erfolg.

Dennis Palka, Jannik Moser und Patrick Raaf-Effertz erzielten die Tore, Torhüter Hannibal Weitzmann hielt alle 33 Schüsse der Krefelder und freute sich über seinen ersten shut-out in der DNL.

Das die beiden Kontrahenten aus Mannheim und Köln in der Tabelle rund 30 Punkte auseinanderliegen, hätte ein unvoreingenommener Besucher sicher nicht geahnt. Zwar zeigten die Gäste vor allem in der Anfangsphase die besseren Spielzüge, die Spieler waren auch individuell etwas besser, doch mit viel Herz und viel Mannschaftsgeist machten die Junghaie dieses Manko wett und wurden so einem gleichwertigen Gegner.

Ausgerechnet der Ex-Kölner Fredrick Tiffels brachte die Gäste nach einem schönen Alleingang mit 1:0 in Führung. Dann aber fanden die Haie immer besser ins Spiel und hätten mit etwas Glück noch im ersten Drittel den Ausgleich erzielen können, z.B. durch Florian Lüsch bei einem seiner sehenswerten Konter.

Im zweiten Drittel litt das Spiel zeitweise unter der gelegentlich konfusen Leitung des Schiedsrichtergespanns. Zum Rückhalt des Kölner Teams wurde wieder einmal Torhüter Hannibal Weitzmann und dann gelang Patrick Raaf Effertz in der 32. Minute der hoch verdiente Ausgleich.

Die Entscheidung fiel in der 50. Minute, als die Gäste in Überzahl durch Steven Bär erneut in Führung gingen. Vergeblich bestürmten die Junghaie das Gästetor - in der Schlussphase auch übereifrig, was zu einer Strafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis führte. Das brachte die Gastgeber um die Möglichkeit, in der letzten Minute einen zusätzlichen Spieler aufs Eis zu bringen und so vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzwingen.

Weiter geht es für den KEC am kommenden Wochenende mit zwei wichtigen Heimspielen. Am Samstag kommt der EV Füssen (17.00 Uhr), am Sonntag der ESV Kaufbeuren (12.00 Uhr).

Statistik:

Krefelder EV – Kölner EK 0:3

0:1 (13:43) Palka (Raaf-Effertz); 0:2 (23:03) Moser (Noack, Latuske); 0:3 (56:23) Raaf-Effertz (Lüsch)

Strafminuten: KEV 10, KEC 10
Torschüsse: KEV 33, KEC 25

Kölner EC – Heilbronner EC/Jungalder Mannsheim 1:2 (0:1,1:0,0:1)

0:1 (4:50) Fr. Tiffels (Dech); 1:1 (31:28) Raff-Effertz; 1:2 (49:17) Bär (D. Tiffels)
Strafminuten: KEC 12+10, Jungadler 12
Torschüsse: KEC 27, Jungadler 27

Quelle (http://www.kec-diehaie-ev.de/index.php/component/content/article/187-wichtiger-sieg-des-dnl-teams-in-krefeld.html)

fan31
26-10-11, 16:24
Gut gekämpft und trotzdem keine Punkte

Düsseldorf. (MR) Der Düsseldorfer Nachwuchs kämpfte wacker gegen den Serienmeister und aktuellen Tabellenführer, konnte jedoch nach den beiden Heilbronner Treffern nur noch den Anschluss erzielen und musste am Ende zugeben „gegen Falken kann man mal verlieren“…

hier geht's weiter (http://www.eishockey-magazin.de/gut-gekampft-und-trotzdem-keine-punkte/archives/21145)

ALausR
26-10-11, 17:25
...
Mit einem Pfund aus dem rechten Bullykreis gingen dann ihrerseits die Jungfalken in Überzahl in Führung (Kurth, 16. Min.). Zum Ende des ersten Drittels scheiterten Heutmekers am Außennetz und Wolter aus der Drehung, sodass die Gäste mit der knappen Führung in die Kabine gingen.

Jetzt wurde das Tempo etwas angezogen, doch noch immer brachte die Spielanlage der Falken irgendwie ständig einen freien Mann, der mit weitem Pass in die Spitze oder zumindest zum Seitenwechsel bedient wurde. Auch wenn es den Düsseldorfern jetzt etwas häufiger und länger gelang, sich im Angriffsdrittel festzusetzen, blieben letztlich alle Versuche erfolglos.

Hm, okay, ich finde den Artikel etwas DEG lastig, ehrlich gesagt. Aber ich habe mindestens anderthalb Drittel den Foto geschwungen, da ist es schwierig das Spiel im Überblick zu sehen.

Aber eins find ich schlecht recherchiert. Klar die Jungadler Mannheim spielen als Heilbronner EC, wegen den Lizenzen, aber ich hab weder Falken noch Jungfalken am Wochenende gesehen.

masha
26-10-11, 22:30
Aber eins find ich schlecht recherchiert. Klar die Jungadler Mannheim spielen als Heilbronner EC, wegen den Lizenzen, aber ich hab weder Falken noch Jungfalken am Wochenende gesehen.
Passt aber zu der Eishockeynews von dieser Woche. Deren Untertilt lautet:
DNL: Rosenheim siegt gegen Bad Tölz, Heilbronn weiter souverän
Mir ist auch klar, daß die Jungs als Heilbronner EC spielen ...
aber in der DNL Tabelle steht als Verein auch wieder Heilbronn/Mannheim :schulterzuck:
also auch die Eishockeynews scheint sich nicht sicher zu sein, wo das DNL Team einzuordnen ist.