PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jungadler in Kanada/USA 2011



ALausR
01-12-11, 06:24
Erstes Turnierspiel, erster Sieg!

Beim Turnier in Quebec gelang den Jungs eine Überraschung im ersten Spiel gegen die Cantoniers de Magog. 4:1(1:0,0:0,3:1) war der Enstand. Marcel Kurth, Tim Bender, Leon Draisaitl und Kai Herpich waren die Torschützen. Im Tor spielte Niklas Deske eine Gute Partie, so wie der Rest der Mannschaft! Als bester Spieler wurde Lukas Laub ausgezeichnet.
Hoffen wir auf die gleiche Leistung der Jungs morgen um 17.00 Uhr (23.00 Uhr MEZ) gegen das Team Amos!

Heute Abend sehe ich Mal nach, ob ich zu dem Turnier eine Homepage als weitere Info-Quelle finde.

ALausR
01-12-11, 17:08
Falls einer französisch kann, gibt es hier Infos (http://cantonniersdemagog.com/) zu dem Spiel gestern, die Google-Übersetzung ist zu unverständlich, um sie hier zu posten...

Und hier noch die Turnierseite (http://www.rds.ca/midgetaaa/), aber auch auf französisch, also ich verstehe kein Wort. Falls da einer mehr versteht als ich, ich würde mich über eine Zusammenfassung freuen...

icebrecher
01-12-11, 19:10
Dazu ein Artikel aus dem Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20111130_mmm0000002548277.html) von Gestern.

Leon Draisaitl nimmt mit Jungadlern an Top-Turnier in Kanada teil und reist dann zur US-Kaderschmiede weiter

Auf den Spuren des Superstars

Von unserem Mitarbeiter Andreas Martin

Leon Draisaitl konnte es kaum abwarten. "Für mich ist es das erste Mal, dass es nach Kanada geht. Bei einem solchen Turnier mitzuspielen, ist schon ein Höhepunkt", sagte der 16-Jährige vor dem Flug über den großen Teich. Am Montag brachen die Mannheimer Jungadler nach Nordamerika auf. Ab heute geht es beim Challenge Midget AAA-Turnier im kanadischen L'Ancienne Lorette darum, das deutsche Eishockey würdig zu vertreten.

In L'Ancienne Lorette tragen die 15 Mannschaften der Midget AAA-Liga der französischsprachigen Provinz Québec seit 2010 im nagelneuen Complexe Sportif Multidisciplinaire ihr jährliches Turnier aus, das neben dem Ligatitel mit dem größten Prestige versehen ist. In diesem Jahr wurde der Modus geändert. Nach ihren tollen Turnierauftritten in Drummondville und Gatineau in den vergangenen Jahren lud der Verband Hockey Québec die Jungadler als 16. Mannschaft ein.

"Es ist schon etwas ganz Besonderes, schließlich handelt es sich nicht um ein normales Freundschaftsturnier, sondern um einen offiziellen Wettbewerb des Verbandes", weiß Jungadler-Cheftrainer Helmut de Raaf um die große Ehre, als erstes ausländisches Team an dem Turnier teilzunehmen. Noch größere Aufregung herrschte aber bei den Spielern, da machte auch Leon Draisaitl keine Ausnahme, dessen Vater Peter in seiner Eishockey-Karriere ja schon einiges erlebt hat.

Von Köln nach Mannheim

"Wir wollen so gut wie möglich abschneiden", betont Draisaitl, der sich bei seinen Spielerstationen in den Fußstapfen seines Vaters bewegt. Köln und Mannheim? Für beide Vereine stürmte auch Papa Peter, der zurzeit die Nürnberg Ice Tigers in der DEL trainiert. "Mal öffnet es Türen, mal weckt es große Erwartungen, den Namen Draisaitl zu haben", sieht sich Leon ungern in den Schatten seines Vaters gedrängt. "Als ich die Chance hatte, nach Mannheim zu gehen, hat er gesagt, ich solle selbst entscheiden", erklärt Leon.

Bereut hat er es nicht, in die Kurpfalz gekommen zu sein. "In Köln war die Situation schwierig. Da man in Mannheim die beste Ausbildung bekommt, war die Entscheidung leicht", so Draisaitl. "Mein Vater hat mir hier ja regelmäßig zugeschaut, aber seit er die Ice Tigers coacht geht das natürlich nicht mehr." Dass kein größeres Heimweh aufkommt, liegt an den Teamkollegen. "Die Jungs sind super", sagt Draisaitl. Mit einem harmoniert Leon besonders gut: "Schon in der vergangenen Saison stand ich mit Dominik Kahun in der Reihe, damals meist in der Schüler-Bundesliga. Wir verstehen uns sehr gut." Kahun (15 Tore, 13 Assists) und Draisaitl (11 Treffer, 16 Vorlagen) sind nicht zufällig die beiden Topscorer der Jungadler.

Im Anschluss an den Turnierauftritt in Kanada wandeln die Blau-Weiß-Roten auf den Spuren des kanadischen NHL-Superstars Sidney Crosby, dann im US-Bundesstaat Minnesota.

"Die Shattuck-St. Mary's School ist die Top-Adresse im US-Nachwuchseishockey", weiß Coach de Raaf, dass die Kaderschmiede im Norden der USA noch mehr Talente als den Starstürmer der Pittsburgh Penguins hervorgebracht hat.

Am 7. und 8. Dezember stehen zwei Testspiele auf dem Programm. "Damit wollen wir auch in den USA mehr Aufmerksamkeit erzeugen, um weitere Kontakte zu knüpfen", arbeitet de Raaf daran, ein Netzwerk aufzubauen.

Mannheimer Morgen
30. November 2011

ALausR
02-12-11, 06:36
Danke Robert!


Jungadler zum 2.!

Auch das zweite Spiel in Quebec konnten die Jungs gewinnen. Mit 5:0 (0:0,2:0,3:0) überrollten die Jungadler die Forestiers de Amos. Mit diesem Sieg ist das Viertelfinale schon gebucht für Lenny&Co.
3x Lukas Laub, Kai Herpich und Jan Pavlu konnten sich als Torschützen auszeichnen. Im Tor spielte Kevin Reich und feierte sein "zu 0".
Morgen (17.00 Uhr) gehts gegen Gatineau um den Grppensieg, das wäre eine tolle Sache!
Drückt die Daumen

icebrecher
02-12-11, 06:39
Jungadler gewinnen auch ihr 2. Turnierspiel gegen Amos deutlich mit 5-0.
3-facher Torschütze Lukas Laub. Je 1 Tor erzielten Jan Pavlu sowie Kai Herpic.

Heute um 23:00 MEZ spielen die Jungadler ihr 3. Turnierspiel gegen Gatineau.

Aktuelle Tabelle:

1.Jungadler 6 9-1
2. Magog 3 6-5
3.Gatineau 2 7-7
4.Amos 1 5-11

majestic68
03-12-11, 01:15
3 Spiele 9 pkt in Canada ist ein "!" weiter Jungs

Gruß majestic

ALausR
03-12-11, 01:30
12:4 nenn ich auch mal ein Wort. Ich war ja schon begeistert, dass sich die Jungs in Canada einen so guten Namen gemacht haben, dass sie als erste internationale Mannschaft zu diesem Tunier eingeladen werden. Aber dass sie da auch noch solche Leistungen zeigen, und die Liga ein bisschen aufmischen, ist echt der Hammer.

icebrecher
03-12-11, 01:45
Super Leistung :respekt:

Tina
03-12-11, 13:26
Ich erlaube mir mal, diesen Beitrag aus Facebook hierher zu kopieren:


Jungadler ungeschlagen zum Gruppensieg! Mit einem 12:4 (3.0,4:3,5:1) gegen die Intrépides de Gatineau gewannen die Jungadler auch ihr drittes Vorrundenspiel. 2x Lennart Palausch, 2x Marcel Kurth, 2x Lukas Laub, Dominik Kahun, Frederik Tiffels, Kai Herpich, Leon Draisaitl, Dominic Steck und Tim Bender waren die Torschützen für die Jungadler. Morgen gehts um 11.15 Uhr (17.15 MEZ) ins Viertelfinale. Sollten die Jungs gewinnen, und das hoffen wir doch, wird das Halbfinale um 19.15 Uhr (1.15 Uhr) losgehen. Die Jungs rocken Quebec!!!


Ihr seid klasse Jungs !!!!!!

icebrecher
03-12-11, 19:03
Die Jungadler gewinnen ihr 1/4 Finalspiel mit 5-2

Hier die offizielle Turnierseite (http://www.liguemidgetaaa.ca/)

Hier der Liveticker zum 1/4 Finalspiel (http://www.sk-hockey.com/sk-common/sheets/SK2011/SK_81_2497_176574_fr.html)

Halbfinale um 1:15 MEZ gegen C. Esther-Blondin

ALausR
03-12-11, 23:22
Kurzinfo aus Kanada:


Halbfinale!
Mit 5:2 (2:0,1:2,2:0) gewannen die Jungadler ihr Viertelfinale gegen St. Levis.

Leon Draisaitl, Dominik Kahun, Tim Bender, Lennart Palausch und Lukas Laub erzielten die Tore für die Jungadler.
Heute abend um 19.15 Uhr ist das Halbfinale gegen Esther Blondin!
Daumen drücken!
Infos gibt es dann von mir wie gewohnt.

icebrecher
04-12-11, 01:35
Hier der Liveticker zum 1/2 Finale (http://www.sk-hockey.com/sk-common/sheets/SK2011/SK_81_2497_176576_fr.html)

Im Finale stehen bereits die Cantoniers de Magog.
In der Vorrunde kam es schon zu einem Aufeinandertreffen der JA gegen Magog. Die JA entschieden dieses Spiel mit 4-1 für sich.

bruce abbey#22
04-12-11, 02:12
Mit Übersetzung, ist ja vom Feinsten :-)

icebrecher
04-12-11, 03:14
Die Jungadler verlieren leider mit 1-0

ALausR
04-12-11, 07:20
Endstation Halbfinale!

Die Mannschaft von Esther Blondin war Endstation für unsere Jungadler.

Mit einem 0:1 (0:1,0:0,0:0) unterlagen die Jungs!
Der Respekt auf Seiten der kanadischen Zuschauer war unseren Jungs gewiss! Trotz allem und gerade deswegen könnt ihr alle STOLZ auf die Jungs sein! Sie haben das deutsche Eishockey würdig vertreten.

Also ich für meinen Teil bin sehr stolz auf diese Jungs, und auf das was sie in Kanada und zu Hause bereits abgeliefert haben diese Saison. Das ist wirklich mal wieder was ganz besonderes.

ALausR
04-12-11, 17:58
Der Vollständigkeit halber. Auch auf der offiziellen Vereins-Homepage (www.merc-jungadler.de) gibt es Infos... Hust... :

Die Jungadler sind wieder in Kanada
Die Jungadler DNL sind zur Zeit mit ihren Trainer Helmut De Raaf in Kanada. Sie haben Ihre beiden ersten Turnierspiele mit 4:1 und 5:0 gewonnen.
___________________________________

Ich habe den Thread-Titel angepasst, denn die Jungs reisen ja weiter in die USA zum Exhibition Game an die Shattuck-St. Mary's School (http://www.s-sm.org/) und dafür lohnt sich kein neuer Thread.

icebrecher
05-12-11, 09:51
Im übrigen gewannen die Jungadler Halbfinalbezwinger von Les Phénix du Collège Esther-Blondin
das Turnier durch ein deutliches 6-0 gegen die Cantonniers de Magog.

icebrecher
06-12-11, 10:03
Mannheimer Morgen (http://www.morgenweb.de/nachrichten/sport/eishockey/artikel/20111206_mmm0000002570625.html)

Jungadler scheiden bei hochkarätig besetzten Turnier erst im Halbfinale aus

Guter Auftritt in Kanada

L´Ancienne-Lorette. Beim prestigeträchtigen Nachwuchsturnier Challenge Midget AAA im kanadischen L´Ancienne-Lorette haben die Jungadler Mannheim das deutsche Eishockey mehr als würdig vertreten. Erst im Halbfinale wurden die Blau-Weiß-Roten vom Collège Esther-Blondin denkbar knapp mit 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) gestoppt. In der 17. Minute nutzte AJ Greer ein Überzahlspiel zum goldenen Tor der Partie.

Zuvor durfte die Truppe von Headcoach Helmut de Raaf noch jubeln, denn im Viertelfinale besiegte der Mannheimer Eishockeynachwuchs Jonquière mit 5:2 (2:0, 1:2, 2:0). Dominik Kahnun traf im ersten Abschnitt gleich doppelt, Tim Bender legte im zweiten Drittel nach. Lennart Palausch (Unterzahltor) und Lukas Laub machten am Ende den Deckel drauf.

Die Runde der besten acht Teams hatten die Jungadler als souveräner Sieger ihrer Vorrundengruppe erreicht. Im ersten Vorrundenspiel sorgten Treffer von Marcel Kurth, Tim Bender, Leon Draisaitl und Kai Herpich für einen 4:1 (1:0, 0:0, 3:1)-Sieg über die Cantonniers de Magog.

Im zweiten Gruppenspiel hatte auch Amos gegen die Blau-Weiß-Roten keine Chance, die durch die drei Tore von Lukas Laub sowie je ein Tor von Jan Pavlu und Kai Herpich mit 5:0 (0:0, 2:0, 3:0) gewannen.

Eine noch dickere Packung bekamen die Intrépide de Gatineau ab, die gegen die bereits als Gruppensieger feststehenden Jungadler mit 12:4 (3:0, 4:3, 5:1) unter die Räder kamen. Lennart Palausch, Marcel Kurth und Lukas Laub trafen doppelt, die übrigen Treffer steuerten Dominik Kahun, Frederik Tiffels, Kai Herpich, Leon Draisaitl, Dominic Steck und Tim Bender zum umjubelten Kantersieg bei.

zzteq
06-12-11, 10:46
Im übrigen gewannen die Jungadler Halbfinalbezwinger von Les Phénix du Collège Esther-Blondin
das Turnier durch ein deutliches 6-0 gegen die Cantonniers de Magog.

War insgesamt ein gelungener und m.E. auch erfolgreicher Auftritt unserer Jungadler!

ALausR
08-12-11, 17:00
News aus den USA:


Die Jungadler haben das erste Freunschaftsspiel auf US-Boden gegen die Shattack St.Mary School (da wo mal der Crosby gespielt hat) mit 4:2 (1:1,2:1,1:0) gewonnen!
Lennart Palausch, Frederik Tiffels, Leon Draisaitl und Kai Herpich konnten sich als Torschützen auszeichnen.
Heute um 19.00 Uhr (2.00 Uhr MEZ) spielen unsere Jungs gegen den selben Gegner.
Dass Helmut, Petteri, Jeremy Clark und ich auf die Jungs richtig Stolz sind, versteht sich von selbst!

ALausR
09-12-11, 23:46
Letzte News aus Übersee:


Jungadler verlassen ungeschlagen die USA!

Auch das zweite Spiel gegen die Shattack St.Mary School haben unsere Jungs gewonnen!

6:3 (0:0,4:2,2:1) hieß es am Ende für die müden Jungadler, die innerhalb von 12 Tagen 8 Spiele absolvierten.

3xLeon Draisaitl, 2xDominik Kahun und Jan Pavlu waren die Torschützen.

Morgen früh geht es dann wieder Richtung Heimat!
Ich hoffe, dass es euch meine "Kurzinfos" gefallen haben!

geronimo6666
16-12-11, 12:51
Also, wenn man sich das Interview von HDR in der heutigen Ausgabe des MM gelesen hat, sieht man erst einmal was hier in Mannheim geleistet wird! Ich finde diese Entwicklung großartig! Hier muss man wirklich Herrn Hopp für sein Engagement udn vor allem seine Ausdauer danken! Ich frue mich schon die Jungs demnächst in der ersten Mannschaft zu sehen.