PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DEL News März 2012



MrSpock
04-03-12, 17:31
Ustorf droht das Karriereende

Stefan Ustorf ist nach einer Meldung des Nachrichtenmagazins Der Spiegel offenbar schwerer am Kopf verletzt als bisher angenommen. Sein behandelnder Arzt Ingo Schmehl, Klinikdirektor der Neurologie am Unfallkrankenhaus Berlin, hat bei dem Kapitän der Eisbären eine ältere Narbe in der linken Gehirnhälfte entdeckt, so die Zeitschrift in ihrer neuen Ausgabe. Die Narbe sei nach Einschätzung des Mediziners mit hoher Wahrscheinlichkeit Resultat zahlreicher Gehirnerschütterungen im Verlauf der langjährigen Karriere Ustorfs. "Natürlich sind uns diese Details bekannt. Aber diese Geschichte wird hier sehr dramatisch dargestellt», sagte Eisbären-Sprecher Daniel Goldstein. Der 38 Jahre alte Ustorf soll bereits unter Wortabrufstörungen leiden, berichtet der Spiegel unter Berufung auf Hirntests bei Ärzten in Berlin. Dies wollte der Vereinssprecher nicht bestätigen. Der Ex-Kapitän der Nationalmannschaft hatte sich am 6. Dezember 2011 im DEL-Spiel gegen Hannover ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen. "Für Stefan droht die Möglichkeit, dass er seine Karriere nicht fortsetzen kann. Es ist unwahrscheinlich, dass er diese Saison noch einmal spielen kann", erklärte Goldstein

Quelle (http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_eishockey/2012/03/04/21992000000.html)

Wayne Hynes
07-03-12, 12:59
Mal abgesehen davon, dass ich die Bären nicht leiden kann, wünscht man so eine Verletzung nicht mal seinem schlimmsten Feind.
Auf diesem Wege daher die besten Genehsungswünsche nach Berlin zu Stefan Ustorf.

Wäre schade, wenn so eine Karriere so zu Ende gehen müsste.


"Alles gute für die Zukunft Stefan!"

Grüße aus Mannheim.

eisbärliner
07-03-12, 18:12
Mal abgesehen davon, dass ich die Bären nicht leiden kann, wünscht man so eine Verletzung nicht mal seinem schlimmsten Feind.
Auf diesem Wege daher die besten Genehsungswünsche nach Berlin zu Stefan Ustorf.

Wäre schade, wenn so eine Karriere so zu Ende gehen müsste.


"Alles gute für die Zukunft Stefan!"

Grüße aus Mannheim.

Dem kann man nur uneingeschränkt zustimmen. Wenn man den Krankheitsverlauf und die Fortschritte bei der Genesung mitverfolgt, sehe ich wenig Chancen für ein Comeback auf dem Eis. Ehrlich gesagt wünsche ich mir dieses auch nicht, schließlich gibt es wichtigeres als Eishockey und man weiß nie welche Folgen die nächste Gehirnerschütterung für unseren Kapitän haben könnte!

Metalwar83
08-03-12, 09:41
So ähnlich sieht es auch bei Hecht aus. Von einem Journalisten hab ich erfahren dass wenn Hecht den Kopf dreht teilweise bis zu 5 Sekunden fehlen bis er alles klar vor Augen hat. Das ist brutal viel und verdammt gefährlich sowohl auf dem Eis also auch z.B. beim Autofahren.
Diese Gehirnerschütterungen sind einfach ein Dreck und man kann nur allen betroffenen einen guten Heilungsverlauf wünschen.

MrSpock
08-03-12, 10:15
Im Bezug darauf hab ich gelesen, daß die DEL überlegt wie in der NHL einen Referee einzuführen, der nur auf schwere Fouls achten soll und die dann entsprechende Bestrafung des Spielers in die Wege leitet....sofern vom das Spiel leitenden nicht geahndet.

An sich eine super Idee wenn man diese sich häufenden schweren Verletzungen sieht...auf der anderen Seite sollten die normalen Schiri's erstmal richtig ausgebildet werden, bevor man über solche Spezialisten nachdenkt.

PRO Profi - Schiedsrichter !!

adlerfan68789
08-03-12, 11:00
PRO Profi - Schiedsrichter !!

could not agree more!!!

I am also PRO - four man system for the refs, just like in the NHL. If we had four professionals on the ice things would be much better and more consistent and I believe it would improve the flow of the game as the players would know how the game was going to be called and were the boarders were. Nice if things would not change from game to game or worse sometimes from one period to the other.

zzteq
08-03-12, 12:24
could not agree more!!!

I am also PRO - four man system for the refs, just like in the NHL. If we had four professionals on the ice things would be much better and more consistent and I believe it would improve the flow of the game as the players would know how the game was going to be called and were the boarders were. Nice if things would not change from game to game or worse sometimes from one period to the other.

Im Prinzip stimme ich dir zu. Aber: Auch in der NHL oder in Canada sind solche Verletzungen an der Tagesordnung (aktuelles Beispiel: Sidney Crosby). Ich glaube nicht, dass "nur" ein zusätzlicher Schiri die Probleme in den Griff bekommt. Und ich frage mich allen Ernstes, was "früher" mit wesentlich weniger Ausrüstung und wesentlich härter Spielweise anders gelaufen ist, dass gerade solche Verletzungen nicht so oft auftraten. Es mutet manchmal an, dass bewusst so gespielt wird, dass der Gegner erstmal richtig ausgeknockt ist. Wie man dem begegnen soll/muss ist eine der zukünftigen Aufgaben der Liga.
Sportinvaliden brauchen wir auf jeden Fall keine (mehr).

adlerfan68789
08-03-12, 12:36
I agree that alone is not enough but it is a step in the right direction. BUT also not just an extra ref, a total of four professionals. Four Ultra Peinlich(s) would not help the situation at all.

MrSpock
08-03-12, 12:48
But that's not only a problem of the league. The clubs have to spend lots of money because the DEL won't pay all the money which will be necessary for education and training for the refs to be a professional.

Bigeasy
08-03-12, 13:03
Und ich frage mich allen Ernstes, was "früher" mit wesentlich weniger Ausrüstung und wesentlich härter Spielweise anders gelaufen ist, dass gerade solche Verletzungen nicht so oft auftraten.

1. wesentlich weichere Ausrüstung, die heutigen Schulterpads und Ellbogenschoner sind Waffen
2. wesentlich höhere Geschwindigkeiten, d.h. wesentlich mehr Wucht bei wirklich krachenden Checks
3. früher hat man Gehirnerschütterungen nicht richtig ernst genommen und einfach weitergespielt, das ist jetzt spätestens nach Sidney Crosby anders geworden

Meiner Ansicht nach sollte vor allem eines getan werden: Ausrüstung wieder weicher machen und bei bösen Checks gegen den Kopf durchgreifen. Und das heißt für mich: wenn der Check richtig böse war kann es auch mal 10-20 Spiele geben. Und wenn für böse Checks nur 2+10 gegeben wurde, kann man auch mal im nachhinein eine Sperre verhängen.

Auch wichtig ist allerdings, dass man jetzt nicht panisch wird und wieder anfängt so zu pfeiffen wie noch vor 2,3 Jahren als man jeden harten Check abgepfiffen hat, die meisten Checks sind völlig legal.

Ustorf wünsche ich alles Gute!

Feuchter Bandit
08-03-12, 13:56
Meiner Ansicht nach sollte vor allem eines getan werden: Ausrüstung wieder weicher machen und bei bösen Checks gegen den Kopf durchgreifen. Und das heißt für mich: wenn der Check richtig böse war kann es auch mal 10-20 Spiele geben. Da wurde doch erst vor kurzem an - ich glaube - Tom Kühnhackl ein Exempel statuiert. Ich bezweifle allerdings, dass dieser Einzelfall jetzt irgendetwas bewirkt hat...

Bigeasy
08-03-12, 14:19
Das war allerdings nicht in Deutschland sondern in der OHL in Kanada. Allgemein habe ich aber allmählich das Gefühl, dass die Anzahl an bösen Kopfschüssen in der NHL (alla Matt Cooke vs Savard) allmählich besser wird nachdem Shanahan doch wesentlich mehr durchgreift als sein Vorgänger. Kann aber auch nur ein Gefühl sein.

adlerfan68789
08-03-12, 15:20
@ Mr Spock

The thing that people seem to forget is the Clubs are the DEL. They are the voting members, No Clubs no DEL. A lot of the problems that people blame on the DEL are actually problems between the clubs, because they cannot agree among themselves.

Kingkongkrupp
11-03-12, 10:13
ISERLOHN:
Der wohl im positivsten Sinne "durchgeknallteste" Geschäftstellenmitarbeiter der DEL arbeitet in Iserlohn und singt ... :respekt::pray::kicher:


http://youtu.be/ntb6ShjFXDk


Tickets sind da wohl auch mittlerweile rar. Es soll noch 300 Karten geben. Wie sähe das eigentlich aus, wenn die Panther gegen Iserlohn spielen. Wieviele Karten bekommt der Gastverein ?

http://youtu.be/wk0ANKc7WMc

Roy Roedger
11-03-12, 20:58
Viel Spannender ist es, dass es kein Internetverkauf gibt...

Übrigens sieht man hier warum es gut ist, dass in Mannheim alles drin ist. War ja nicht immer so.

Stormrider1984
13-03-12, 21:49
Krefeld: Acht Spieler verlassen Pinguine, neuer Aufsichtsrat vorgestellt

Zwei Tage nach dem Saisonende haben die Krefeld Pinguine die ersten Entscheidungen auf dem Personalsektor bekanntgegeben. Neben den bereits feststehenden Abgängen der Stürmer Patrick Hager (Ingolstadt) und Michael Endraß (Straubing) erhalten auch Ersatzgoalie Danijel Kovacic, die Verteidiger Pascal Trepanier, Lawrence Nycholat sowie die Stürmer Ben Ondrus, Duncan Milroy und Denis Shvidki keinen neuen Vertrag bei den Rheinländern. Mit allen anderen Spielern, deren Kontrakte auslaufen, führen die Pinguine derzeit Gespräche.


Quelle (http://www.eishockeynews.de/aktuell/artikel/2012/03/13/krefeld-acht-spieler-verlassen-pinguine-neuer-aufsichtsrat-vorgestellt.html)

zzteq
14-03-12, 11:23
Auf Nachfrage haben wir dann – erneut aus dem Dunstkreis der Adler-Organisation – ein weiteres Statement erhalten: “Ich darf nichts sagen, aber ja – Endras ist immer noch Thema, akuter als je zuvor”.

[/url]

Den Dunstkreis gibt es, und aus dem erhielt ich gerade gestern abend die gleiche Antwort.

aimhigh
17-03-12, 09:26
Grad drüber gestolpert:
Hat Dennis Endras bereits in Mannheim unterschrieben?

Es gibt Gerüchte, die halten sich hartnäckig. Etwas vorschnell hatten wir bereits im Januar vermeldet (Eishockey-24.de berichtete), dass die Adler Mannheim Dennis Endras verpflichtet hätten. Ganz nach dem Prinzip “und täglich grüßt das Murmeltier” möchten wir jedoch auch diesmal nicht schweigen, wenn wir eine Quelle für vertrauenswürdig erachten.

[...]

Am gestrigen Abend haben wir dann eine E-Mail erhalten, die recht eindeutig war: “Ich weiß mit einer 99,9%igen Wahrscheinlichkeit, dass wir in der nächsten Saison mit Endras und Brückmann sowie Lehr starten werden”. Übrigens: Es ist nicht die selbe Quelle wir bei unserer Januar-Meldung. Damals hatten wir uns auf einen aktuellen Mitspieler des Nationalgoalies als Quelle verlassen. Auf Nachfrage haben wir dann – erneut aus dem Dunstkreis der Adler-Organisation – ein weiteres Statement erhalten: “Ich darf nichts sagen, aber ja – Endras ist immer noch Thema, akuter als je zuvor”.

http://www.eishockey-24.de/del/12681/del-hat-dennis-endras-bereits-in-mannheim-unterschrieben/

Aus oben genannten Artikel:

Dass die Zeit von Freddy Brathwaite in Mannheim wohl abgelaufen ist, dürfte unbestritten sein – wie wir erfahren konnten, überlegt man in Mannheim, den Kanadier ins Trainerteam aufzunehmen, sollte er nicht bei einem anderen Verein noch die ein oder andere Saison spielen können oder wollen.

RGH
17-03-12, 09:51
Also ich fände es gut, wenn uns Freddy auf diese Weise erhalten bliebe. Von ihm kann man sicher einiges lernen.

Gruß
Roland

Gesendet von meinem CAT NOVA mit Tapatalk

MrSpock
17-03-12, 22:19
Der Wolfsburger Kai Hospelt ist bei der Gala der DEL in Augsburg als Spieler des Jahres geehrt worden.

Der Nationalspieler wurde zudem als bester Stürmer der abgelaufenen DEL-Hauptrunde ausgezeichnet. "Diese Auszeichnung ist eine große Ehre für mich, zumal sie auch von den Verantwortlichen der anderen Klubs kommt", sagte der 26-Jährige.
Die Trainer und Manager der 14 DEL-Klubs und Fachjournalisten hatten die herausragenden Akteure gewählt.

Lob gab es für Hospelt von Bundestrainer Jakob Kölliker. "Er ist nicht nur ein schneller Spieler und brillanter Techniker, er ist auch ein eiskalter Scorer", sagte der Schweizer. Als Torhüter des Jahres wurde Jochen Reimer vom EHC München geehrt, bester Verteidiger war der Mannheimer Chris Lee.

Als Nachwuchsprofi des Jahres empfahl sich Mannheims Torhüter Felix Brückmann, zum Trainer des Jahres wurde Straubings Dan Ratushny gekürt.

Im Rahmen der ersten Eishockey-Gala in der Augsburger Kälberhalle wurden die 240-malige Nationalspielerin Maritta Becker, die dreimaligen Olympia-Teilnehmer Thomas Brandl und Jörg Mayr sowie der langjährige Düsseldorfer Klubfunktionär Hansi Sültenfuß und TV-Reporter Fritz von Thurn und Taxis in die deutsche Hall of Fame aufgenommen.

Die Xaver-Unsinn-Trophy erhielt die deutsche Nationalmannschaft für ihr hervorragendes Abschneiden bei den Weltmeisterschaften 2010 (Vierter) und 2011 (Siebter).

Quellel (http://www.sport1.de/de/eishockey/eishockey_del/newspage_532188.html)

Stefan
19-03-12, 15:04
Jeff Tomlinson zur neuen Saison von der DEG nach Nürnberg, Brittig wird neuer Coach in Düsseldorf. Quelle: Facebook Seite der DEG

Blade
20-03-12, 08:56
Jaspers schreibt jetzt auch die Bild!

"Ausverkauf - Jason Jaspers (30) und Tino Boos (36) hauen zum Saison-Ende ab!

Nach BILD-Informationen hat KEC-Topscorer Jaspers (15 Tore und 28 Vorlagen) für zwei Jahre in Nürnberg unterschrieben. Boos wechselt dagegen zum Rhein-Rivalen Düsseldorf."



http://www.bild.de/sport/mehr-sport/koelner-haie/verlieren-jaspers-und-boos-23229698.bild.html

Heik606
20-03-12, 09:24
Meiner Meinung macht Nürnberg gerade den Fehler den wir auch sehr lange gemacht haben,
einfach alles in der DEL kaufen was gut und teuer ist.
Bin gespannt ob das bei denen aufgeht.

Gruß Heiko

RGH
20-03-12, 09:52
@Trollinger: Da die eishockey-24-Beiträge schon alle hier im Forum (sogar in einem eigenen Thread, was das Auffinden ungemein erleichtert) verlinkt sind, macht das zusätzliche Verlinken nun wirklich keinen Sinn mehr. Frei nach dem Motto: Es wurde schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem!

Gruß
Roland

RGH
20-03-12, 11:17
Hi Roland,

öhm - habe ich das irgendwie übersehen? Sorry wenn ja!

Hier findest Du Links auf alle eishockey-24-news: http://www.adlerfans.de/forumdisplay.php/45-eishockey-24-de-Newsfeed

Und auf http://www.eishockey-24.de direkt kannst Du Dir die News direkt nach Liga und/oder Verein filtern. Ich finde die Seite sehr übersichtlich gestaltet.

Gruß
Roland

Wayne Hynes
20-03-12, 12:18
Meiner Meinung macht Nürnberg gerade den Fehler den wir auch sehr lange gemacht haben,
einfach alles in der DEL kaufen was gut und teuer ist.
Bin gespannt ob das bei denen aufgeht.

Gruß Heiko

Einen entscheidenden Vorteil gäbe es in Nürnberg.
Da kommen die "Stars" nicht am Mannheimer Ortsschild vorbei um dort vor der Saison ihr Talent abzuladen.

Bin auch sehr gespannt, was nächstes Jahr bei den Diechern geht.

MERC21Chris
20-03-12, 12:28
Habe einen interessanten Bericht bei der Süddeutschen gelesen:

"Die Deutsche Eishockey Liga boomt. Mit durchschnittlich 6.059 Zuschauern in den 364 DEL-Spielen wurde die 6000er-Marke geknackt. Im Vergleich zur Vorsaison bedeutet das einen Zuschauer-Zuwachs von rund fünf Prozent pro Partie. Der Publikumsmagnet der DEL ist das Team der Berliner. Knapp über 14.000 Zuschauer kamen im Durchschnitt zu den Heimspielen der Eisbären, fast jedes Spiel war ausverkauft. Womit sie europaweit auf Platz zwei stehen."

Mir persönlich macht die DEL auch richtig Spaß. Jetzt noch die Stellschrauben hier und da verstellen und es kann noch besser werden. Ich denke da an die Vermarktung etc.

MERC21Chris
20-03-12, 12:29
Einen entscheidenden Vorteil gäbe es in Nürnberg.
Da kommen die "Stars" nicht am Mannheimer Ortsschild vorbei um dort vor der Saison ihr Talent abzuladen.

Bin auch sehr gespannt, was nächstes Jahr bei den Diechern geht.

Dann sind die Spieler von Nürnberg diese Saison aber schon bei uns vorbeigekommen, oder? ;)

ich_bins
20-03-12, 13:43
Dass die Zeit von Freddy Brathwaite in Mannheim wohl abgelaufen ist, dürfte unbestritten sein – wie wir erfahren konnten, überlegt man in Mannheim, den Kanadier ins Trainerteam aufzunehmen, sollte er nicht bei einem anderen Verein noch die ein oder andere Saison spielen können oder wollen.

Stand nicht irgendwo sogar NBG im Raum?

Steve Kelly #11
20-03-12, 14:40
Ja, es gab das "Gerücht", dass Freddy ein Kandidat für die Ice Tigers sein könnte. Allerdings ist sich Nürnberg anscheinend mit Tyler Weiman (Augsburg) einig, sodass das "Thema Brathwaite" vom Tisch sein dürfte! ;)

Franki
22-03-12, 14:19
Einer von fünf: Lasse Kopitz verlässt Iserlohn Die Iserlohn Roosters stellen nach dem Aus in den Pre-Play-offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Weichen für die neue Saison.

Gleich fünf Spieler werden in Zukunft nicht mehr für die Roosters auflaufen, so erhalten die Verteidiger Lasse Kopitz, Stefan Langwieder und Jassen Cullimore sowie die Stürmer Jeff Cowan und Toni Ritter keine neuen Verträge.

Verlängert werden soll dagegen unter anderem mit Mannschaftskapitän Robert Hock sowie den Eigengewächsen Christian Hommel und Collin Danielsmeier. „Wir werden in den kommenden Tagen mit jedem einzelnen Akteur weitere Gespräche führen“, sagte Manager Karsten Mende.

Quelle: http://www.focus.de/sport/wintersport/eishockey-del-iserlohn-roosters-trennen-sich-von-fuenf-spielern_aid_726772.html

Stefan
22-03-12, 15:12
München mistet aus:

http://www.hockeyweb.de/del/nachrichten/artikel/news/muenchen-mistet-aus/

MrSpock
24-03-12, 08:55
Die Augsburger Panther aus der DEL arbeiten weiter am Kader für die nächste Saison.

Der kanadische Außenstürmer Thomas Jordan Trevelyan, der in seiner ersten Europasaison in 49 Spielen sechs Tore und 15 Assists für die Panther erzielte, verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2013.

"T.J. hat sich in Nordamerika den Ruf eines hart arbeitenden Scorers erarbeitet. Offensiv erwarte ich mir von ihm nächstes Jahr eine Steigerung", sagte Augsburgs Headcoach Larry Mitchell.

Quelle (http://www.sport1.de/de/eishockey/eishockey_del/newspage_534585.html)

Holzer
28-03-12, 13:59
Weiman nach Nürnberg: http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_eishockey/2012/03/28/22176600000.html