PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 22.01.13 19:00 Uhr 23.01.13 17:30 Uhr ECBT - Jungadler



ALausR
20-01-13, 14:51
Beginn:
22.01.13 19:00 Uhr
23.01.13 17:30 Uhr

Chat:
http://www.timeportal.de/community/htm/html/chat/flashchat.php

Liveticker:
Dienstag, der 22.01.13 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=9453&date=01/22/13)
Mittwoch, der 23.01.13 (http://www.pointstreak.com/prostats/scoreboard.html?leagueid=655&seasonid=9453&date=01/23/13)

Vorbericht zu den Spielen:
Nach dem Gewinn bei der Red Bull Rookies Cup Series in Salzburg geht es für unsere Jungs am Dienstag in Bad Tölz in der Liga weiter. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt haben beide Mannschaften die Playoffs 2013 schon jetzt erreicht.

Sehen wir uns heute mal die Plus-Minus-Statistik an. Bei den Jungadlern wird diese klar von Parker Tuomie angeführt, der bei 26 Spielen, 21 Tore, 41 (!) Assists und 62 Punkten auf +44 kommt. Gefolgt von Marc Michaelis mit ebenfalls 26 Spielen und 20 Toren, 25 Assists, 45 Punkten sowie +33. Bester Verteidiger in unseren Reihen ist Dominik Tiffels auf Platz 8; 21 Spiele, 4 Tore, 23 Vorlagen, 27 Punkte und +27. Gefolgt von Tim Bender 9. Platz bei 25 Spielen, 13 Tore, 11 Assists, 24 Punkte und +29.

Beim EC Bad Tölz (Ebenfalls 26 Spiele; und mit 59 Punkten auf Platz 2 11 Punkte Rückstand auf die Jungadler) führt Thomas Fischer mit 26 Spielen, 18 Toren, 16 Assists, 34 Punkten und +23 die Scorerliste an. Gefolgt von Mäx Hüsken mit 26 Spielen, 14 Toren, 20 Assists, somit ebenfalls 34 Punkten und +26. Der beste Verteidiger ist Thomas Schmid auf Platz 11 mit 21 Spielen, 2 Toren, 10 Assists, 12 Punkten und +20 gefolgt von Thomas Botzenhardt auf Platz 13, 26 Spiele, 2 Tore, 8 Assists 10 Punkte und +15.

Parker Tuomie ist mit diesen Werten auch Topscorer der Liga, zwischen ihn und Marc Michaelis schiebt sich in der Liga Artem Klein beim KEV 81. Bis Platz 8 folgen dann nur weitere Jungadler, Thomas Fischer steht in der Ligawertung auf Platz 9.

Homepage ECT Nachwuchs:
http://www.ec-bad-toelz.de/

Stadion Bad Tölz:
http://www.toelzer-eissport.de/arena/tribuenenplan.html

Kader Bad Tölz:
http://www.pointstreak.com/prostats/teamplayerstats.html?teamid=134891&seasonid=9453

ALausR
22-01-13, 21:34
Nach dem 8. Penalty endet das Spiel mit 5:4 (2:1;1:2;1:1;0:0) (http://www.pointstreak.com/prostats/boxscore.html?gameid=2003868) für Tölz.

ALausR
23-01-13, 19:50
Wieder gewinnt Tölz mit 5:4 (2:2;1:0;1:2;1:0) (http://www.pointstreak.com/prostats/boxscore.html?gameid=2003872) diesmal schon in der Overtime.

ALausR
25-01-13, 15:27
Eishockey der Spitzenklasse! (http://www.ec-bad-toelz.de/index.php?cat=dnl)

geschrieben am 25.01.2013 von J. Bernhardt

Nachwuchshockey der Spitzenklasse boten die Junglöwen des EC Bad Tölz, als sie am Dienstag dem Klassenprimus aus Mannheim eine 4-5-Niederlage nach Penaltyschiessen zufügten. Umjubelter Torschütze im insgesamt 16 Versuch war Peter Disl, der seinen Penalty humorlos direkt neben dem Pfosten des Mannheimer Gehäuses in den Maschen versenkte und so den Zusatzpunkt für die Buam garantierte.Rund 200 Zuschauer hatten sich zum Spitzenspiel eingefunden und keiner der Zuschauer sollte auch nur eine Minute des Spiels bereuen. Von Beginn wurde die Partie schnell, intensiv aber jederzeit fair geführt und ein souveräner Schiedsrichter ließ den Spielern auch den nötigen Freiraum auf dem Feld. Die Junglöwen gingen immer wieder (1:0, 2:1 und 3:2) in Führung, aber die Jungadler konnten genauso immer wieder den Ausgleich erzielen. Als rund sieben Minuten vor Ende der Partie dann Mannheim zum ersten Mal in Führung ging, schienen die Buam geschlagen. Mit einem grandiosen Aufbäumen aber brachten sie sich nochmal ins Spiel und Maxi Kammerer konnte rund 1 ½ Minuten vor Ende den Ausgleich erzielen. In der Verlängerung trafen die Buam dann noch einmal den Pfosten und so musste das Shoot-Out dieses Spitzenspiel entscheiden. Beide Torhüter ließen sich in den ersten je sieben Versuchen nur je einmal bezwingen und nachdem Mannheim vergeben hatte kam Disl… und sicherte seiner Mannschaft den Zusatzpunkt.Und als ob Ihnen die eine Sensation noch nicht langte, gingen die Buam auch ins zweite Spiel mit vollem Enthusiasmus. Mannheim wirkte zwar von Anfang an etwas spritziger, aber der Einsatzwille der Junglöwen war schier unbändig. Mehrfache Fehler im Aufbauspiel wurden entweder selbst wieder ausgebügelt, oder Marco Wölfl im Tor der Tölzer hielt die Alleingänge der Jungadler auf. Die Torfolge glich der des Vortages. Die Buam legten vor und Mannheim glich aus bis zum 3-3. Dann ging der Tabellenführer mit 4-3 in Führung, diesmal brauchten die Buam etwas länger, um sich noch das Unentschieden zu sichern. 19 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit gelang der von rund 200 Zuschauern bejubelte Ausgleich. Als sich in der Verlängerung schon Alle mit einem erneuten Penaltyschiessen abgefunden hatten, hatte wiederum Peter Disl seinen großen Auftritt. Nach einem Schlenzer von Höhe des Bullypunktes wusste der Mannheimer Goalie kurz nicht wo die Scheibe war und schon hatte der Penzberger den Puck in den Maschen des Tores versenkt. Danach musste man fast Angst um ich haben, da er von seinen Mannschaftkameraden in einem Spielerknäuel fast erdrückt wurde.