PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adler Mannheim Ultras was soll das?



MaBo77
04-01-14, 21:17
Gestern war ich mal wieder mit Freunden auf einem Auswärtsspiel !
Wir gehen schon seit Ende der 80 iger Jahre zum MERC und fahren auch ab und zu mal Auswärts mit!
Leider macht es die letzen Jahre immer weniger Spass! Diese Art und Weisse wie sich unsere Fans mit ihren schwarzen Kaputzenpullis und schwarzen Mützen benehmen ist oft mals unter aller Sau!
Wir kammen zwei Stunden vor Spielbeginn gestern in Krefeld an und fanden einen freien Parkplatz auf den wir uns stellen wollten! Dann kamm ein "Fan" mit schwarzem Kaputzen Pulli und stellte sich uns in den weg und brüllte der ist besetzt und ein anderer brüllte " verpisst Euch" keine Anung was so ein Verhalten soll! Wenige Meter weiter waren noch genügend Plätze frei!
Geht man so mit Fans des gemeinsamen Teams so um? BZW meine Frage an die Ultras seit ihr überhaupt Fans vom Eishockeysports oder geht es Euch nur drum Stimmung zu machen und der Sport geht Euch eigentlich am Asch vorbei?
Überdenkt einfach mal Eurer Verhalten!!!

smanhu
06-01-14, 00:47
Diese Pest scheint aber nicht nur bei den Adlern einzuschleichen. Wir waren auch in Krefeld und ham uns dort mit nem Fan unterhalten, der auch schon jahrelang zum Eishockey geht. Bei denen scheint sich dieses "Fussball-Hool-Verhalten" auch schon bemerkbar zu machen. In Köln schleichen sich scheinbar schon Fussballhools vom FC Köln unter die Hockey-Fans und machen Stress. Dann hört man solche Aussagen, dass man den Club oder die Spieler verteidigt. Genau der gleiche vorgeschobene Humbug, wie es beim Fussball der Fall ist.
Ich versteh das auch nicht. Es ist doch gerade beim Eishockey das Schöne, dass man sich mit den gegnerischen Fans während den Drittelpausen, vor oder nach dem Spiel ganz normal unterhält.
Ich hoffe und bete, dass seitens der DEL und der Clubs früh genug gehandelt wird und solche Idioten sofort in allen Arenen Zutrittsverbote bekommen. Jetzt ist dafür noch Zeit!

Adler76
06-01-14, 12:30
Wenn man in Fussballstadion nicht mehr rein kommt,geht man eben zum Eishockey.......
Das scheint denen ihr Motto zu sein.
Handeln sollte man,könnte man auch,mit einem "Hooligan Erkennungssystem"

http://www.ultrafans.de/index.php/smart-eyes-fussballfans-als-testpersonen/

Don Alfredo
06-01-14, 20:46
Ich hoffe und bete, dass seitens der DEL und der Clubs früh genug gehandelt wird und solche Idioten sofort in allen Arenen Zutrittsverbote bekommen. Jetzt ist dafür noch Zeit!

Wenn es nichtmal die Sicherheitsfirma in unserer und damit einer einzigen von vielen Arenen schafft, "A.C.A.B."-Banner u.ä. direkt zu unterbinden (sondern so lange wartet, bis entsprechende Gruppen nach Gegenwind durch andere Fans die Dinger aus scheinbarer Kulanz mehr oder minder zu Hause lassen) und ellenlange Stadionverbote nach kürzester Zeit aufgehoben werden, wie glaubst du, soll das die ganze Liga bei den wirklich heftigen Sachen auf die Reihe bekommen, die über stumpfe Provokation hinausgehen? Die Möglichkeiten bestehen, aber die Umsetzung scheint wohl zu anstrengend.

Hört man sich um, schwafeln ja regelmäßig einige Gruppen (bisher meines Wissens nicht aus MA, das sei gesagt) über Pläne, Sonderzüge und -busse anderer Clubs zu "überfallen" - da besteht m.E. längst Handlungsbedarf. Der bestand schon, als erstmals Flaschen und Steine flogen.

68er
06-01-14, 22:43
Sollte das "Problem" Ultras in Mannheim Schule machen hätten die Adler bald ein gewaltiges Problem.
Wer mal ganz neutral die Zuschauer in der Arena betrachtet wird feststellen, dass es in der SAP Arena sehr viele "Eventfans" gibt.
Familien, Eltern mit Kindern, viele Karten werden als Geschenke an Freunde und Bekannte verschenkt.
Menschen die einfach mal einen schönen Tag in der Arena erleben wollen.

Glaubt ihr wirklich das würde so bleiben wenn sich regelmäßig Gewaltexzesse in Arena abspielen würden ?

Adler76
07-01-14, 10:36
Aussage einer Familie nach dem Spiel,vor der Arena........"oh,schnell Weg,da kommt die Asoziale Schwarze Front"........
Ihren Ruf scheinen die ja schon weg zu haben.

smanhu
08-01-14, 22:12
Wenn es nichtmal die Sicherheitsfirma in unserer und damit einer einzigen von vielen Arenen schafft, "A.C.A.B."-Banner u.ä. direkt zu unterbinden (sondern so lange wartet, bis entsprechende Gruppen nach Gegenwind durch andere Fans die Dinger aus scheinbarer Kulanz mehr oder minder zu Hause lassen) und ellenlange Stadionverbote nach kürzester Zeit aufgehoben werden, wie glaubst du, soll das die ganze Liga bei den wirklich heftigen Sachen auf die Reihe bekommen, die über stumpfe Provokation hinausgehen? Die Möglichkeiten bestehen, aber die Umsetzung scheint wohl zu anstrengend.

Hört man sich um, schwafeln ja regelmäßig einige Gruppen (bisher meines Wissens nicht aus MA, das sei gesagt) über Pläne, Sonderzüge und -busse anderer Clubs zu "überfallen" - da besteht m.E. längst Handlungsbedarf. Der bestand schon, als erstmals Flaschen und Steine flogen.

Da hast du natürlich recht. Wenn die nicht den Hintern hochbekommen....
Mit dem "Busse oder Züge zu überfallen" ist mir schon von Mannheimern zu Ohren gekommen!
Ich weis nur eins, sollte es da irgendwann regelmäßig zu Scherereien kommen, wirds das mit Live Eishockey für mich persönlich gewesen sein.

Peppi71
20-01-14, 16:36
Die Problematik der "Hools" ist keine Neue. Kann mich z.B. an die erste Sonderzugfahrt zum 1. Spiel in der neuen KölnArena erinnern, als sich im Zug unter den feiernden Adlerfans auch SVW Hohlköpfe einschlichen, die Zugtoiletten blockierten und Stunk anfingen. Es gab einige Rangeleien, diese Idioten wurden aber relativ schnell von der Polizei aus dem Zug geschmissen. Aber dass jetzt sog. Adlerfans die eigenen Fans anpöbeln, ist nicht nur eine Schande, sondern vollkommen Hirnrissig (sofern man bei einigen überhaupt von Hirn sprechen kann) Ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht, ob man von unseren "Kapuzen-Hools" von Ultras sprechen kann, denn, wenn man sie mit "richtigen" Ultras/Hools konfrontieren würde, würden sie eher in die Fötus-Stellung gehen und am Däumchen lutschen.

Beschämend ist es auch, dass sich all die Jahre in dieser Richtung nichts getan hat. Stadionverbote werden ad absurdum geführt, illegale Banner munter auch während einer TV Übertragung stolz hochgehalten und die Anzahl besoffener Kids ist reklamierend hoch. Ich beziehe mich hier nicht nur auf die SAP Arena, dieses Problem ist Liga übergreifend. Da ist dringend Hndlungsbedarf und vor allem auch Aufklärung angesagt: Angefangen von den Sicherheitsfirmen (die m.M.n. in anderen Stadien entschieden härter durchgreifen, als in MA) über Fanclubs, FANINI, Fansprecher, bishin zu den "Oberen".

Wenn einem sowas wie "Busse attackieren" zu Ohren kommt, wendet euch doch bitte an die bekannten Stellen und meldet euer "Gehörtes". Vlt ist es momentan nur Wichtigtuerei, aber wollen wir solange warten, bis was passiert? Will jetzt nicht all zu weit ins juristische abschweifen, aber eine solche Aktion, wie Steine auf Busse werfen, kann man vor Gericht meines Wissens nach auch als versuchten/geplanten Mord deuten & entsprechend bestrafen. Vlt wissen diese Fuzzis das gar nicht...

Gute Nacht, schönes Eishockey-Deutschland! Heulen könnt ich, heulen.......

Michael70
04-12-14, 17:51
Dann kamm ein "Fan" mit schwarzem Kaputzen Pulli und stellte sich uns in den weg und brüllte der ist besetzt und ein anderer brüllte " verpisst Euch" keine Anung was so ein Verhalten soll! Wenige Meter weiter waren noch genügend Plätze frei!
Geht man so mit Fans des gemeinsamen Teams so um?

Konsequent rauswerfen lassen!

tripper21
13-12-14, 00:41
Konsequent rauswerfen lassen!

Du bist eine Granate! Für 3 Worte und ein Satzzeichen einen Thread aus dem Januar diesen Jahres ausgegraben :D Unglaublich :D

Holger P.
14-12-14, 09:32
100 % Zustimmung.