Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woher kommt ihr ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
    Häddäsä... mit 3 "Ä" bitte! Für die Noigeblaggte: "Heddesheim".
    \r\n\r\nDo bin ich uffgewachse)
    Adler Mannheim und Chicago sin die besten

    Kommentar


    • #62
      Geboren 82, Monnem Neggara Diakonissen, aufgewachsen in Rheinau-Süd, seit 2008 in Neckarau zuhause, Informatikstudium in Mannheim, im Anschluss an der Uni gearbeitet, 2018 dann zu einem Chemiekonzern auf der falschen Rhein-Seite gewechselt, erstes Hockeyspiel 1994 gegen die Krankfurz Lions mit meinem Onkel inkl. blau-weiß-rote beklebtem Styroporblock und direkt mit dem Eishockeyvirus infiziert, Standort im FP direkt neberm Gästeblock, seit 2005 durchgängig DK Inhaber, bessere Hälfte beim Sonderzug nach Duisburg kennengelernt, Töchterchen durfte am 2.12.18 das erste Mal Hockeyluft schnuppern.

      Kommentar


      • #63
        Zitat von bruce hardy Beitrag anzeigen
        Wohne jetzt seit bereits 18 Jahren im schönen Bad Dürkheim, ganz in der Nähe von Udo`s Kneipe (8km Luftlinie)\r\nAngefangen hat alles "vum Lindehof" aus, da bin ich regelmäßig zum FP gelaufen, bei Wind und Wetter, Schnee und Eis. Dann habe ich nach Studium in Koblenz und über die Umwege Lu`hafen und Mörlenbach , 12 Jahre in Edingen-Neckarhausen gewohnt. FP oder später Arena waren NIE ein Problem für mich.
        \r\n\r\n@bruce, Du hast in dem Thread schon geantwortet, hast es nur vergessen. Keine Panik, senil sein ist in unserem Alter keine Schande .

        Kommentar


        • #64
          Oh jehhh, stimmt, danke @Yves Racine, das habe ich tatsächlich völlig vergessen ! Und, jetzt wißt Ihr eben noch ein bischen mehr über mich !!

          Kommentar


          • #65
            Geboren 1976 in Worms und seitdem immer in den Vororten Pfeddersheim und kurzzeitig Leiselheim wohnhaft. \n1984-85 erstmals mit meinem Vater beim MERC gewesen und sofort mit dem Virus Eishockey und Mannheim befallen. Die folgenden Jahre immer mal wieder da gewesen und ab der Saison 1990-91 regelmäßig mit Kumpels mit dem Zug zu den Spielen gefahren. Von 1994-95 ab fast immer mit dem Auto auf allen Spielen gewesen und seit 1996-97 die erste Dauerkarte bis heute (23.!).\nSo ziemlich alles mit dem MERC\Adlern schon mitgemacht, DEL, Europa League, Champions League, Spengler Cup, Vorbereitungsturniere in der Schweiz usw.\nHoffe es geht so weiter denn ohne Eishockey und Adler würde mir etwas fehlen, besonders die Freundschaften die über die Jahre entstanden sind!\n\nGesendet von meinem VFD 1400 mit Tapatalk
            Adler Mannheim Freunde Worms

            Kommentar


            • #66
              Na, dann will ich auch mal outen: Ur-Igglemer, (keen Behler, die henn nämlich en Fehler). Als Schüler im Ludwigshafener Carl-Bosch-Gymnasium anno Domini 1963 von Klassenkameraden in den FP mitgeschleppt und vom Eishockey-Bazillus infiziert worden. Lorenz angefeuert ("Batschek Blut"), die erste Niederlage des EV Füssen nach Über 1-jähriger Siegesserie (Glaub es war 2 : 1) gefeiert, Bubi Guttowski immerhin noch als Multi- Scorer beim MSC (Mannheimer Schlittschuh-Club, den gab's wirklich) erlebt. Seitdem in jeder Saison mindestens ein paar Spiele gesehen, auch "Sulles uff de Stang". Wiederaufsteieg in Bad Nauheim gefeiert ("Que sera sera, Mannheim ist mit Hoppe da") und natürlich "Bye bye FP" erlebt. Seit "beruflicher Befreiung" 2007 Stehplatz DK. Ende nicht absehbar, hoffentlich nicht vor 2040. Auch nicht wenns wieder mal bergab gehen sollte.

              Kommentar


              • #67
                Guter 1962er Jahrgang, im Klinikum MA geboren, mit Intermezzo des 15monatigen „Studiums der Verteidigungswissenschaften“ in MOS-Neckarelz, von der Oststadt, über Innenstadt in die Neckarstadt West hoch gearbeitet. Nach Krankenpflegeausbildung im Klinikum MA zum Studium der Med. Dokumentation nach Hannover gezogen (dort dann auch den Pferdeturm mehrfach besucht) und über Wiesbaden wieder zurück für viele Jahr nach MA, diesmal Neckarstadt-Ost. Nach siebenjährigem Pendeln zwischen Monnem und der Haupstadt nunmehr seit drei Jahren nicht nur „Passberliner“, sondern einer der vielen Zugereisten im Melting Pot Prenzlauer Berg.\r\nMERC- und Adleranhänger seit 1979, viele legendäre FP-Besuche erlebt ... daneben noch Fußball, allerdings durch meinen Vater, der mich als kleinen Bub in das Berliner Olympiastadion mitgenommen hat, neben Waldhof/Frankfurt vor allem die Hertha (passt ja jetzt, auch wenn im Osten der Hauptstadt eher Union oder BSC angesagt sind).
                "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear)

                Kommentar


                • #68
                  Zitat von metro81 Beitrag anzeigen
                  Ha, dann habe ich dein Auto schonmal gesehen! 5er BMW?
                  \r\n\r\nYep. Alter 5er, silbermetallic
                  «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                  Kommentar


                  • #69
                    Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
                    Häddäsä... mit 3 "Ä" bitte! Für die Noigeblaggte: "Heddesheim".
                    \r\n\r\nDort hab ich 3 Jahre Eishockey gespielt für die Flames\r\n\r\nRalle
                    sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

                    Kommentar


                    • #70
                      71 geboren im "Städtische",1980/81 selber zum Eishockey gekommen und zum MERC, bis dato quasi regelmäßig dabei, ausser gesundheitsbedingt 93/94 die Saison nicht anwesend gewesen.\r\nAufgewachsen in der Innenstadt, Schwetzinger Vorstadt als Zwanziger , Jungbusch bis Mitte dreißig und nun in der Neckarstadt Ost.

                      Kommentar


                      • #71
                        gschlüpft 1969 im Theresienkrankenhaus Mannheim, nach zwee Daag hääm nach Seggenä. Ogfixt mit dem Hockeygelumps im Schulhof noch uff de Disgorolla...\r\nmid fuchzänä äschde mol im Friddrispak gewessd.....dodal geil....mid achzäne dann mid eigena Leeda un Scholläkanischda bei de Gegna gschdanne wos nunna ging ufs klooo.....un bis Heid dabei gebliwwä...zwa ohne Leeda und Kanischda, jetzd Sitzblatz mit Bescha ( ma wädd nät jinga)awwa jetzt mit Kapp, Neschd druff und zwee Adla drinn, hinnam Glas....un seid fier Joa im Caschdafeld dahoom.
                        Zuletzt geändert von schwobby; 25-01-19, 08:46.
                        es ist schon schwer genug 24 Stunden am Tag zu leben

                        Kommentar


                        • #72
                          Hier müssten sich eigentlich auch viele Saarländische Adlerfans outen .

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X