Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Adler trennen sich von Simpson, Müller & Fowler

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das zwischen den Zeilen mit dem Thema "Zoff in der Kabine", wo "natürlich nichts war", lässt tief blicken. Ich hoffe dass Stewart den Laden in den Griff bekommt und wir befreite und motivierte Adler ab jetzt sehen. Nichts desto trotz muss im Sommer der ein oder andere Spieler abgegeben werden. \r\n\r\nIch denke auch, dass dieses Gesamt"kunstwerk" nicht ohne Dietmar Hopp gelaufen wäre oder, wenn wirklich auch in der Mannschaft aufgeräumt wird, laufen kann. Denke da sind im Falle von Auflösungen einige Scheinchen mehr als das Budget hergibt nötig.

    Kommentar


    • Zitat von magicben Beitrag anzeigen
      ... Nachtreten gehört sich nicht. ...
      \r\n\r\nAbwarten... er wollte sich ja bisher noch nicht äußern. Ist etwas dran an so manchen Gerüchten und verspürt er jetzt die Lust, das ganze in die Öffentlichkeit zu tragen, könnte es noch eine unschöne Schlammschlacht geben.
      "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

      Kommentar


      • Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
        Abwarten... er wollte sich ja bisher noch nicht äußern. Ist etwas dran an so manchen Gerüchten und verspürt er jetzt die Lust, das ganze in die Öffentlichkeit zu tragen, könnte es noch eine unschöne Schlammschlacht geben.
        \r\n\r\nNachtreten gehört sich selbstverständlich von beiden Parteien nicht, das ist selbstredend!! \r\nSollte er dies tun, wäre das natürlich auch nicht ok...\r\nWir werden sehen.\r\n\r\nIch glaube nicht, dass da noch was kommt.\r\nEr möchte ja weiterhin in dem Geschäft tätig bleiben (gehe ich von aus), und wenn es jetzt hier eine Schlammschlacht gibt, schadet das auch seinem Ruf und macht es nicht leichter wieder irgendwo anders unterzukommen.
        "Wir verloren uns aus den Augen, aber niemals aus dem Sinn... Du lebst in mir noch ganz tief drin..."

        Kommentar


        • Zitat von AdlerAdemeier Beitrag anzeigen
          Ich frage mich auch generell grade wieso hier auf Hopp gehackt wird...
          \r\nDas Frage ich mich auch. Wenn du das auf meine Posts beziehst, dann würde mich mal interessieren wo gehackt wird....

          Kommentar


          • Zitat von magicben Beitrag anzeigen
            \r\nIch glaube nicht, dass da noch was kommt.\r\nEr möchte ja weiterhin in dem Geschäft tätig bleiben (gehe ich von aus), und wenn es jetzt hier eine Schlammschlacht gibt, schadet das auch seinem Ruf und macht es nicht leichter wieder irgendwo anders unterzukommen.
            \r\n\r\nGlaube ich auch nicht. Ich denke da wird wieder so etwas in der Richtung "Ich bin davon total überrascht worden, jetzt wo wir langsam wieder komplett sind und es bald wieder läuft".

            Kommentar


            • Zitat von MagicEye Beitrag anzeigen
              Das Frage ich mich auch. Wenn du das auf meine Posts beziehst, dann würde mich mal interessieren wo gehackt wird....
              \r\n\r\nNö, das ist allgemein gehalten. Da gab es mal einen großen Rutsch und trotzdem wird gemosert zum Beispiel das dies viel zu spät war und blablabla.... anstelle das man einfach mal "Danke Hopp für diese Entscheidung" sagen kann.

              Kommentar


              • Zitat von AdlerAdemeier Beitrag anzeigen
                Nö, das ist allgemein gehalten. Da gab es mal einen großen Rutsch und trotzdem wird gemosert zum Beispiel das dies viel zu spät war und blablabla.... anstelle das man einfach mal "Danke Hopp für diese Entscheidung" sagen kann.
                \r\n\r\nDa bin ich voll bei Dir. Ich fand es schon nervig, die ganzen Kommentare im Fazzebuck während der PK „viel zu spät“ usw. Besser spät als nie. Ich hätte mit der Entlassung von Fowler niemals gerechnet und er wahrscheinlich auch nicht...

                Kommentar


                • Zitat von MagicEye Beitrag anzeigen
                  Da bin ich voll bei Dir. Ich fand es schon nervig, die ganzen Kommentare im Fazzebuck während der PK „viel zu spät“ usw. Besser spät als nie. Ich hätte mit der Entlassung von Fowler niemals gerechnet und er wahrscheinlich auch nicht...
                  \r\n\r\nSeh ich genauso. Das nicht alles Gold ist was glänzt ist ja klar und man hat immer irgendwo was zum Bemängeln. Aber ich finde wir sollten nicht die Momente vergessen, wo es auch Paukenschläge gibt oder gute Entscheidungen gefällt werden.... man darf gespannt sein. Laut der PK scheint jetzt aber ordentlich Pfeffer auf die Jungs zuzukommen und Stewart hat auch spührbar bock auf die Aufgabe.\r\n\r\nBin nur gespannt, wie das Grundlagentraining ankommt, was Stuart quasi angedeutet hat mit "Gameready machen".
                  Zuletzt geändert von AdlerAdemeier; 05-12-17, 16:59.

                  Kommentar


                  • Zitat von AdlerAdemeier Beitrag anzeigen
                    ... und trotzdem wird gemosert zum Beispiel das dies viel zu spät war ...
                    \r\n\r\nUnd diese Aussage ist in keinstem Maße falsch! Die Frage ist von Anfang an, welche Kompetenzen Herrn Fowler dazu befähigten, den Managerposten bei einem Spitzenclub auszufüllen. Ich sah und sehe keine. Zachs Aussage von damals war scheinbar schon Orakel für das finale Ende von Fowler: "Eine Meisterschaft in sieben Jahren... das kannst du auch anders haben!". Und zu mehr hat es während seiner Managerzeit auch nicht gereicht. Hopp selbst jetzt von jeder Schuld an der Gesamtsituation frei zu sprechen ist aus meiner Sicht genauso unsinnig, wie jetzt blindlings die Keule auszupacken.\r\n\r\nIch denke wir sind uns einig, dass mit den jetzt getätigten Entlassungen ein richtiger und wichtiger Schritt getan wurde, es aber noch weitere erfolgen müssen um den Kahn wieder auf Kurs zu bringen.
                    "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                    Kommentar


                    • Ja...typisch! Hauptsache, man kann irgendwo sein Gemecker ablassen... Natürlich konnte man Fowler schon viel früher hinterfragen! Aber jetzt könnte man doch einfach mal froh sein und den Blick nach vorne zu richten!\r\n\r\nNoch mal meine Frage: Hat irgendwer mitbekommen, wann diese Woche trainiert wird?!?!?!? Könnte doch interessant sein!

                      Kommentar


                      • Zitat von AdlerAdemeier Beitrag anzeigen
                        ... und Stuart hat auch spührbar bock auf die Aufgabe. ...
                        \r\n\r\nDas werden wir noch sehen. Könnte ja auch sein, dass Stewart Stuart richtig Feuer unterm Hintern macht.
                        "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                        Kommentar


                        • Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
                          Und diese Aussage ist in keinstem Maße falsch! Die Frage ist von Anfang an, welche Kompetenzen Herrn Fowler dazu befähigten, den Managerposten bei einem Spitzenclub auszufüllen. Ich sah und sehe keine. Zachs Aussage von damals war scheinbar schon Orakel für das finale Ende von Fowler: "Eine Meisterschaft in sieben Jahren... das kannst du auch anders haben!". Und zu mehr hat es während seiner Managerzeit auch nicht gereicht. Hopp selbst jetzt von jeder Schuld an der Gesamtsituation frei zu sprechen ist aus meiner Sicht genauso unsinnig, wie jetzt blindlings die Keule auszupacken.\r\n\r\nIch denke wir sind uns einig, dass mit den jetzt getätigten Entlassungen ein richtiger und wichtiger Schritt getan wurde, es aber noch weitere erfolgen müssen um den Kahn wieder auf Kurs zu bringen.
                          \r\n\r\nMeine Kritik an das motzen geht an die Leute, die NUR gegen Hopp wettern und sagen, das es zu spät gewesen ist....... ich bin genauso der Meinung, dass Fowler zu lange da war....

                          Kommentar


                          • Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
                            ....es aber noch weitere erfolgen müssen um den Kahn wieder auf Kurs zu bringen.
                            \r\n\r\nUnd was für Schritte wären das??
                            "Wir verloren uns aus den Augen, aber niemals aus dem Sinn... Du lebst in mir noch ganz tief drin..."

                            Kommentar


                            • Zitat von magicben Beitrag anzeigen
                              Und was für Schritte wären das??
                              \r\n\r\nMeiner bescheidenen Meinung nach:\r\n\r\n
                              Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
                              Ob er es ebenso öffentlich kundtut oder nicht: der Neuanfang MUSS einhergehen mit DHs Rückzug aus allen sportlichen Belangen. Darüber hinaus müssen die unsäglichen Prämissen "die Macht sitzt in der Kabine" und "wir ersetzen Charakter durch Talent" ein für allemal aus dem "Gedächtnis" der Orga gelöscht werden. Tradition... Stolz... Leidenschaft... das dürfen fortan nicht mehr nur Floskeln aus einem billigen Einlauftrailer bleiben.
                              \r\n
                              Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
                              Hatten wir so viele schlechte Trainer seit dem Umzug in die Arena?\r\n\r\nZur Erinnerung:\r\n\r\n2005 - 2006 Poss\r\n2006 - 2007 Poss (Fowler)\r\n2007 - 2009 King (Fowler)\r\n2009 Fowler (interim)\r\n2009 - 2010 Mason (Fowler)\r\n2010 Fowler\r\n2010 - 2013 Kreis (Schmidt)\r\n2014 Zach\r\n2014 - 2015 Ward\r\n2015 - 2016 Ireland\r\n2016 Woodcroft\r\n2016 - 2017 Simpson\r\n\r\nMeinen persönlichen Geschmack haben die Herren Simpson und Kreis überhaupt nicht getroffen. Ansonsten ist immer die Frage, wieso diese Trainer - welche bei anderen Clubs durchaus erfolgreich waren oder mittlerweile wieder sind - in Mannheim teilweise kein Bein auf die Erde bekommen haben.\r\n\r\nDer Rauswurf von Fowler (welche für mich im Manager-Business noch nie etwas verloren hatte) war überfällig, der von Simpson für mich nachvollziehbar. Doch das alles ist nichts Wert, wenn die Organisation nicht ihre grundlegende Mission / Vision / Strategie ändert. Die Adler haben einen aufgeblähten Wasserkopf. Der Fisch stinkt bei uns massiv vom Kopf her. Wenn DH das endlich begriffen hat, könnte es wirklich was werden. Es gibt so viele Dinge, welche es abzustellen gibt. Tradition, Stolz, Leidenschaft... wo kommen wir her, wo wollen wir hin? Das muss top-down installiert und auch vorgelebt werden. Selbstbeweihräucherung und sich in die Tasche lügen müssen ein Ende haben. Ein Spiel war scheiße? Dann sagt man verdammt noch mal auch, dass es scheiße war. Die größte Seilschaft des Clubs wurde aufgebrochen (und das hätte ich nie für möglich gehalten). Weitere müssen folgen. Auch ein Kapitänsamt darf nicht von persönlichen Verbandelungen mit Angehörigen von Clubfunktionären abhängen. Aufgaben und Verantwortlichkeiten müssen klar verteilt und mit Leben gefüllt werden. Die Macht ist aus der Kabine heraus zu holen ("für Mannheim" ist kein dummer Spruch auf diesem sch***** Trikot!). Eine Mischung zwischen Talent UND Charakter muss gefunden werden. Sollte man sich das alles zu Herzen nehmen, ist es ein harter langer Weg, aber er wird sich lohnen!\r\n\r\nDas ist für mich der weitaus größere Teil, NACH den notwendigen Entlassungen. Spannend wäre die Frage, wie erfolgreich die vielen gechassten Trainer unter o. g. Voraussetzungen gewesen wären. Ein Ireland oder Mason (den ich nie so schlecht gesehen habe wie viele hier) zum Beispiel.
                              "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                              Kommentar


                              • Bei aller Kritik an Teal und dem ein oder anderen verbalen Ausfall meinerseits - ich pflegte Teal Fowler ja gerne als "Super-Teal" zu bezeichnen: Man sollte nicht vergessen, dass Teal Fowler seit 2006 ein Teil der Adler ist. 12 Jahre Zugehörigkeit sprechen für ihn - und auch seine Freudentränen in "Egal wie's steht" nehme ich ihm ab. Selbst wenn man seine Leistung kritisch sehen kann, eines darf man ihm nicht vorwerfen. Nämlich, dass er sein Bestes für die Adler gegeben hat - und dafür gebührt ihm (zumindest mein) Respekt und daher: \r\n\r\nDanke, Teal Fowler. Ganz ohne Sarkasmus und Ironie.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X