Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

4.4.18 Halbfinale #4: Adler Mannheim - EHC Red Bull München 3:6

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Stormrider1984 Beitrag anzeigen
    Jetzt hier Endras die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen ist doch Schwachsinn. Ohne Plachtas dämliches Foul steht es einfach nur 2:1 und es geht weiter. Das München den Schiri dazu bewegt sich den gebrochenen Finger anzusehen ist ihr gutes Recht. Der Schiri hatte die Verletzungsfolge nicht sofort gesehen und diese wurde ihm gezeigt wo ist das Problem ? Das machen wir doch genau so ob mit Erfolg oder nicht steht auf Seite 2. \r\n\r\n\r\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    \r\n\r\nHier gilt was für Plachta gilt. Man gewinnt und verliert als Team. Ich bin kein Endras-Fan, aber ich gebe zu, daß er zuvor schon das eine oder das andere Spiel gerettet hat. Gestern hatte er keinen so guten Tag.

    Kommentar


    • Also nach einer Nacht drüber schlafen und dem betrachten der Spielzusammenfassung, komme ich auf die selbe Meinung wie schon gestern auf dem Rückweg von der Arena. München war am Ende besser und wir waren es nicht. Vollkommen egal was die Schiris geliefert haben. Hat die Plachta Aktion uns geschadet? Absolut! ABER: Es waren nicht die ersten 5 Minuten-Unterzahl die wir je gespielt haben und ich tu mir so wahnsinnig schwer mich zu errinern wann wir das letzte mal 2 (!!!) Gegentore dabei kassiert haben. Unser Penalty-Killing war bislang durchaus akzeptabel. Das Münchner Powerplay nicht überragend. Diese 2 Gegentore müssen da nicht fallen. Generell: Endras sieht beim 2:1 echt schlecht aus. 2:2 ist pefekt von Hager abgefäscht. 2:4 von Akdag unglücklich abgelenkt. Die kann man halten, aber wenn man es nicht tut, darf man dafür den Torwart auch nicht zerreisen. Das 2:3 ist super rausgespielt. Beim 2:5 muss Reul da nicht zwingend den Schläger hinrbingen oder Johnson könnt ein wenig schneller am Mann sein. 2:6 starker Aufbau, toll in die Breite gezogen, Platz super genutzt. \r\n\r\nJa, es gab 4 oder 5 fragwürdige Abseitsentscheidungen auf unserer Seite. Dem gegenber stehen aber auch 14 oder 15 mal, an denen wir einfach an der blauen Linie an den Münchnern gescheitert sind.\r\n\r\nWas jetzt hier zu Teilen im Forum herrscht, die Schuld bisweilen bei den Schiris oder Plachta zu suchen, das ist genau die gleiche Mentalität die uns gestern auch den Sieg gekostet hat. Wir haben das Spiel verloren, weil der Großeil unserer Jungs mit allem Möglichen gehadert hat und sich aus dem Spiel bringen lies, anstatt einfach wie im ersten Drittel weiter zu machen!
      Eishockey ist wie eine Inflation - andauernd rennen Menschen auf die Bank

      Kommentar


      • Zitat von Stormrider1984 Beitrag anzeigen
        Jetzt hier Endras die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen ist doch Schwachsinn. Ohne Plachtas dämliches Foul steht es einfach nur 2:1 und es geht weiter. Das München den Schiri dazu bewegt sich den gebrochenen Finger anzusehen ist ihr gutes Recht. Der Schiri hatte die Verletzungsfolge nicht sofort gesehen und diese wurde ihm gezeigt wo ist das Problem ? Das machen wir doch genau so ob mit Erfolg oder nicht steht auf Seite 2. \r\n\r\n\r\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
        \r\n\r\nIch geb dir recht mit dem ersten Teil. \r\n\r\nZum zweiten Teil ... \r\nDu hast recht dass sich die Schiris den Finger anschauen können. Nur... In Spiel 1 liegt einer Minutenlang auf dem Eis OHNE dass sich das ein Schiri anschaut ... . \r\nUnd das ist der Unterschied nicht nur im "Sportlichen" Verhalten der Dosen sondern auch der Schiris. Und das ist bezeichnend für die ganze Serie.

        Kommentar


        • Hätten die beiden von gestern Spiel 1 gepfiffen hätte die 14 auch 5 + SD bekommen, da bin ich mir ziemlich sicher. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

          Kommentar


          • Zitat von Stormrider1984 Beitrag anzeigen
            Hätten die beiden von gestern Spiel 1 gepfiffen hätte die 14 auch 5 + SD bekommen, da bin ich mir ziemlich sicher. \r\n\r\n\r\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
            \r\n\r\nAber genau das ist doch das Problem. Bei der Entwicklung der Aufarbeitung von Checks gegen den Kopf, MUSS jeder Schiedsrichter so einen Check erkennen und auch regelkonform bestrafen. Vor allem wenn man genau daneben steht. \r\n\r\nAuch mit einer Nacht Schlaf hat die 5+ (auch wenn sie gerechtfertigt war für mich einen Faden Beigeschmack, weil das Verfahren des Aussprechens der Strafe für mich nicht nach Regelbuch war). Nach Besprechung mit den Linesman gibt es 2 Minuten (korrigiert mich aber die dürfen doch nur bei großen Strafen zu Rate gezogen werden oder?). Erst daraufhin hat der Jackson die Schiris zu sich gerufen. Das die Schiedsrichter , dann den Stockstich nicht sehen spricht auch nicht für sie. \r\n\r\nJetzt alles auf Plachta/Endras zu schieben halte ich für falsch, jeder der das macht hat anscheinend keinen Mannschaftssport betrieben.\r\n\r\nEdit: und wenn nicht jeder Schiri Checks gegen Kopf sehen kann, sollte man sich überlegen, ob man nicht einen Videobeweis zu Rate ziehen kann, wenn ein Spieler verletzt auf dem Eis liegt. Zumal es ja auch in den Playoffs einen Serienmanager gibt, der dann ggf. Via Funk eingreifen könnte. Auch wenn uns das gestern dann wahrscheinlich für Plachta die zweite 5+ eingehandelt hätte.
            Zuletzt geändert von m90b; 05-04-18, 10:07.

            Kommentar


            • Nachdem ich mich gestern in der Arena tierisch aufgeregt habe, muss ich heute Abbitte leisten. FÜr mich will Plachta mit dem Schlag den Schuss von Lautizen verhindern (Gute Besserung an Lauritzen). Die Schiedsrichter entscheiden zunächst auf zwei Minuten, werden auf die Verletzungsfolge hingewiesen und überprüfen diese. Dann die Entscheidungskorrektur 5+. Absolut korrekt abgelaufen und richtig bewertet. Auch dass die Verletzung überprüft wurde, entzieht Kritik unsererseits jeden Boden. Also entschuldige ich mich nochmals für mein gestriges Wüten in der Arena.\r\n\r\nDadurch, dass Endras gestern keinen Sahnetag hatte, wurde das starke Münchner Powerplay so gefährlich. Und wir alle standen so unter Dampf, dass nach dem 2:3 der Fokus verloren ging. Ich glaube, nicht nur die Fans sahen sich ungerecht behandlt.\r\n\r\nIch möchte aber nochmal betonen, dass dies nicht der Fall war. Und das Argument, im ersten Spiel haben die Schiedsrichter für euch Sch.. gepfiffen, jetzt müssen sie für uns Sch... pfeifen ist keines.\r\n\r\nAber wie Langer_JK schreibt, noch sind Play-offs. Freitag in München und am Sonntag in der Arena!!!!

              Kommentar


              • Zitat von Yves Racine Beitrag anzeigen
                Die Schiedsrichter entscheiden zunächst auf zwei Minuten, werden auf die Verletzungsfolge hingewiesen und überprüfen diese. Dann die Entscheidungskorrektur 5+. Absolut korrekt abgelaufen und richtig bewertet. Auch dass die Verletzung überprüft wurde, entzieht Kritik unsererseits jeden Boden. \r\n\r\nIch möchte aber nochmal betonen, dass dies nicht der Fall war. Und das Argument, im ersten Spiel haben die Schiedsrichter für euch Sch.. gepfiffen, jetzt müssen sie für uns Sch... pfeifen ist keines.\r\n\r\nAber wie Langer_JK schreibt, noch sind Play-offs. Freitag in München und am Sonntag in der Arena!!!!
                \r\n\r\nIch reibe mich da vllt an Kleinigkeiten, ich hab den Arm des Schiedsrichters bei der 2 Minuten wegen Stockschlag nicht oben gesehen. In der Arena dachte ich auch zunächst das wäre bei der Aktion GG Kastner, weil die Strafe nach dem Tor ausgesprochen wurde. Wäre sie vor dem Tor ausgesprochen worden, wäre sie ja verfallen. Ansonsten wie ich oben geschrieben habe.\r\n\r\nDass die 5+ dann ausgesprochen werden muss ist klar. Ansonsten schließe ich mich dir komplett an. Und muss wie du und wahrscheinlich ein Großteil der Arena, wie du so schön sagst, Abbitte leisten.
                Zuletzt geändert von m90b; 05-04-18, 10:41.

                Kommentar


                • Zitat von m90b Beitrag anzeigen
                  Ich reibe mich da vllt an Kleinigkeiten, ich hab den Arm des Schiedsrichters bei der 2 Minuten wegen Stockschlag nicht oben gesehen. In der Arena dachte ich auch zunächst das wäre bei der Aktion GG Kastner, weil die Strafe nach dem Tor ausgesprochen wurde. Wäre sie vor dem Tor ausgesprochen worden, wäre sie ja verfallen. Ansonsten wie ich oben geschrieben habe.\r\n\r\nDass die 5+ dann ausgesprochen werden muss ist klar. Ansonsten schließe ich mich dir komplett an. Und muss wie du und wahrscheinlich ein Großteil der Arena, wie du so schön sagst, Abbitte leisten.
                  \r\n\r\nm90b, Du hast völlig recht, dass eine kleine Strafe verfallen wäre. Das hat mMn auch Bill Stewart bemängelt. Eine große Strafe verfällt dagegen nicht. Der Stockstich gegen Kastner wurde gar nicht bewertet. Da ich nur den Stockstich gesehen hatte und den Stockschlag nicht, war in der Arena für mich die Entscheidung auch unverständlich. Nach den TV-Aufnahmen ist die Entscheidung jedoch korrekt. Und da Schlag und Tor so eng beieinanderliegen (dürfte gleiche 1/10 Sekunde gewesen sein), bekommt der Schiedsrichter den Arm so schnell gar nicht hoch. Und während der Unterbrechung darf der Arm wieder runter.

                  Kommentar


                  • Oke, dachte der Arm muss oben bleiben, deswegen habe ich in der Arena angenommen, dass es genau anders herum war und das Foul an Kastner als Stockschlag gewertet wurde und das an Lauridsen nicht gewertet wurde.\r\nDann ist es dennoch für mich unverständlich, dass man zunächst die 2 Minuten ausspricht. Die ja verfallen wären, warum geht man dann nicht direkt zum Spieler schaut sich das dann an und spricht direkt die 5 Minuten aus. Dass die 5 Minuten korrekt waren, eigtl. Hätte es ja sogar zweimal die 5+ geben müssen, steht außer Frage. Mir geht es wirklich nur um den "Prozess" des Strafe gebens, der für mich nach wie vor nicht nachvollziehbar ist.
                    Zuletzt geändert von m90b; 05-04-18, 10:54.

                    Kommentar


                    • DEL leitet Verfahren gegen Adler-Stürmer Plachta ein\r\n\r\nMatthias Plachta droht nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe im vierten Halbfinalspiel gegen München (3:6) eine Sperre. Wie die DEL auf Anfrage bestätigte, hat sie ein Ermittlungsverfahren gegen den Stürmer der Mannheimer Adler eingeleitet. Mit dem Urteil wird am Donnerstagnachmittag gerechnet.\r\n\r\nPlachta hatte am Mittwochabend in der 24. Minute eine große Strafe wegen Stockschlags kassiert, mit dem er Münchens Torschützen Markus Lauridsen einen Finger brach.
                      „Eishockey ist eine Mischung aus Ballet und Mord.“ Al Purdy

                      Kommentar


                      • Zitat von m90b Beitrag anzeigen
                        Oke, dachte der Arm muss oben bleiben, deswegen habe ich in der Arena angenommen, dass es genau anders herum war und das Foul an Kastner als Stockschlag gewertet wurde und das an Lauridsen nicht gewertet wurde.\r\nDann ist es dennoch für mich unverständlich, dass man zunächst die 2 Minuten ausspricht. Die ja verfallen wären, warum geht man dann nicht direkt zum Spieler schaut sich das dann an und spricht direkt die 5 Minuten aus. Dass die 5 Minuten korrekt waren, eigtl. Hätte es ja sogar zweimal die 5+ geben müssen, steht außer Frage. Mir geht es wirklich nur über den "Prozess" des Strafe gebens.
                        \r\n\r\nGGf deshalb, weil die Schiris sich erstmal besprechen wollten um einer Verwechselung zu vermeiden. \r\nDas lief alles richtig schnell und nacheinander ab. \r\nIch habe auch erst in der Drittelpause vom dem Stockstich erfahren, denn das passierte seitlich am Tor und ich hatte mein Augenmerk auf das Tor selbst gerichtet. \r\nIch kann daher verstehen, dass der "Prozess" hier etwas unübersichtlich ablief.
                        Gruß\r\n... der Lange

                        Kommentar


                        • Zitat von ok211 Beitrag anzeigen
                          DEL leitet Verfahren gegen Adler-Stürmer Plachta ein\r\n\r\nMatthias Plachta droht nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe im vierten Halbfinalspiel gegen München (3:6) eine Sperre. Wie die DEL auf Anfrage bestätigte, hat sie ein Ermittlungsverfahren gegen den Stürmer der Mannheimer Adler eingeleitet. Mit dem Urteil wird am Donnerstagnachmittag gerechnet.\r\n\r\nPlachta hatte am Mittwochabend in der 24. Minute eine große Strafe wegen Stockschlags kassiert, mit dem er Münchens Torschützen Markus Lauridsen einen Finger brach.
                          \r\n\r\nSagt auch viel aus. Da kann jetzt plötzlich von sich aus ermittelt werden. Andersrum.ging das ja nicht und auch wegen der gesten der 14 ist nichts passiert. Ja ich weiss hier dürfen sie wegen der 5+SD und auch wenn das hier gerechtfertigt sein mag wirft das kein gutes Licht auf die Liga.

                          Kommentar


                          • Also ich habe bewusst ein Weilchen gewartet, bis ich mich hier äußere. Ehrlich gesagt habe ich fast befürchtet, dass hier von einigen so abgegangen wird...\r\n\r\nNachdem sich die Emotionen bei mir ein wenig gesetzt haben, muss ich sagen, uns hat meiner Meinung nach gestern schlicht die Klasse gefehlt. Ein Team mit der nötigen Klasse und Reife lässt sich durch so eine Situation nicht so dermaßen von der Rolle bringen. Endras ist mit Pech einer durchgerutscht - muss man als Mannschaft kompensieren können! Da war noch nichts passiert, wenn man konzentriert beliebt. Dann gleich der Fehler und die Disziplinlosigkeit von Plachta - keine Frage - aber sowas passiert und man muss als Team füreinander einstehen und sich in der Unterzahl anders präsentieren mit der Einstellung "jetzt erst recht, wir geben das Spiel jetzt nicht aus der Hand!". Auch nach dem 2:2 und 2:3, sogar beim 2:4 hätte das Spiel noch nicht weg sein müssen. Stattdessen standen alle neben sich und man lässt sich grundlos demontieren! Woran liegt's? Nicht die Nerven, wenn es wirklich drauf an kommt? Allein die gestern nach dem Spiel oft gehörte Aussage "gegen München drehst du halt keinen 2-Tore Rückstand" sagt nichts anderes aus, als dass man eben noch kein echtes Spitzenteam ist! \r\n\r\nJetzt einzelne Spieler an den Pranger zu stellen, halte ich für unangebracht! Die Art und Weise, WIE das teilweise geschieht, erst recht! Fehler passieren, aber dafür ist man eine Mannschaft, um das auszubügeln.\r\n\r\nBill hatte es vor der Serie richtig ausgedrückt, als er meinte, die Serie werde ein guter Gradmesser, wo die Adler stehen und was noch fehlt. Jetzt wissen wir, was noch fehlt: In wirklich engen Situationen fehlt uns einfach noch die Klasse, die Abgebrühtheit und das Selbstvertrauen, auch so einen Rückschlag wegzustecken und weiter zu spielen. Stattdessen lassen wir uns von den Gegentreffern und Psychotricks komplett aus dem Spiel nehmen. Ich habe selten erlebt, wie ein Spiel dermaßen von einem Extrem ins andere gekippt ist. Von völliger Dominanz einer Mannschaft zu absoluter Dominanz der anderen - passiert einem sattelfesten Team so nicht! Da fehlt es uns noch!\r\n\r\nMit mehr Kleverness und Abgebrühtheit wäre bei allen 3 Niederlagen gegen München auch ein Sieg möglich gewesen. Wenn man dann aber KEINES dieser Spiele gewinnt, zeigt sich eben, dass die Mannschaft noch nicht so weit ist. Das NOCH sei hier betont, denn München ist (vor allem in Spiel 3) bisher mit mehr als einem blauen Auge davon gekommen. Aber die haben momentan noch das, was die Bayern im Fußball auch auszeichnet: Sie gewinnen i.d.R. dann, wenn es drauf an kommt! Aber es zeigt sich zum Glück auch - und hier ist der große Unterscheid zur Bundesliga - dass München schlagbar ist und dass nicht mehr allzu viel fehlt.\r\n\r\nWenn man schlau ist, hat man daraus gelernt und weiß, wo man grds. ansetzen muss! Ein Spitzenteam sorgt dafür, dass die entscheidenden Nuancen, die es in einer engen Partie gibt, zu den eigenen Gunsten ausschlagen.

                            Kommentar


                            • Zitat von Langer_JK Beitrag anzeigen
                              Ich denke nicht:\r\n\r\n...In den Playoffs ist ein Spieler nach seiner zweiten Disziplinarstrafe automatisch für eine Partie nicht spielberechtigt.....\r\n\r\nQuelle: https://www.del.org/news/alle-inform...n-der-del/8353
                              \r\n\r\nPlachta ist momentan gesperrt, da die DEL ein Verfahren eingeleitet hat und bis zu dessen Beendigung ist er schon mal automatisch gesperrt. Das Urteil ist allerdings schon heute zu erwarten.\r\n\r\nGruß, Ralle
                              sigpic\r\n------------------------------------------------\r\nMannheimer können alles - außer hochdeutsch!\r\n--------------------------------------------\r\n26.10.1976 - 7:2 Sieg gegen den EC Deilinghofen und ich war infiziert mit dem Virus Eishockey!\r\n------------------------------------------------\r\nWir sind die roten Teufel vom Betzenberg! - "Liebe kennt keine Liga!"

                              Kommentar


                              • Zitat von Langer_JK Beitrag anzeigen
                                GGf deshalb, weil die Schiris sich erstmal besprechen wollten um einer Verwechselung zu vermeiden. \r\nDas lief alles richtig schnell und nacheinander ab. \r\nIch habe auch erst in der Drittelpause vom dem Stockstich erfahren, denn das passierte seitlich am Tor und ich hatte mein Augenmerk auf das Tor selbst gerichtet. \r\nIch kann daher verstehen, dass der "Prozess" hier etwas unübersichtlich ablief.
                                \r\n\r\nDer Faktor Zeit spielt dabei sicher eine Rolle. In so einem Fall würde ich mir dann eine bessere Kommunikation zwischen Schiedsrichtern und Publikum wünschen. Gerade in einer relativ undurchsichtigen Situation, genau das gleiche wie beim Videobeweis von Toren. So war es für mich vor Ort nicht nachvollziehbar (und niemanden um mich herum, der mich hätte korrigieren können)\r\n\r\nSei's drumm es ist gekommen, wie es gekommen ist. Jetzt muss man halt 3 Spiele in Folge gewinnen und die Lehren für nächste Saison aus der Serie ziehen. Das kann man meiner Meinung nach auch, wenn man denn dazu gewillt ist.
                                Zuletzt geändert von m90b; 05-04-18, 11:29.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X