Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim für die Saison 2019/2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rieder wohl mit einem 1Jahr, 2Wege 700k Vertrag in Cgy.
    Weiter, immer weiter...

    Kommentar


    • Richtig, bislang macht es erstmal auf Twitter die Runde...\r\nHabe noch nix offizielles dazu gefunden!\r\n\r\nFür den Fall, dass weder Seider und Rieder und Bergmann NA den Rücken kehren, was gibt es für dt. Alternativen. Gut, Eisenschmid ist ein gefühlter Neuzugang nach der Verletztenpause, aber gibt es da vllt. noch andere Namen, die keine AL verbrauchen würden? Felix Schütz kann ich mir 0,0 vorstellen. Der ist kein Teamspieler, sondern verkauft seine Oma sogar für 10 €. Bin gespannt auf Vorschläge!

      Kommentar


      • Zitat von Adler#85 Beitrag anzeigen
        Rieder wohl mit einem 1Jahr, 2Wege 700k Vertrag in Cgy.
        Und da ist die spannende Frage was das Minors Salary ist. Also das Gehalt was er in der AHL bekommen würde.\nIn Mannheim würde er bestimmt min. 200.000 bekommen.\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

        Kommentar


        • Hallo zusammen,\r\n\r\nich verfolge seit einiger Zeit - oder gar von Beginn an - als stiller Mitleser die Diskussionen bzw. Meinungen über mögliche Nachverpflichtungen etc., sollten Seider, Bergmann und Rieder ihr Glück (weiter) in Nordamerika versuchen und möchte jetzt auch einmal meinen Senf dazugeben.\r\n\r\nEines dazu vorneweg, die mitunter kritischen Stimmen über Lean Bergmann kann ich nicht im Geringsten teilen; nein, ich verstehe sie sogar nicht, sorry! Natürlich ist es schade/ ärgerlich, dass er seinen Zweijahresvertrag in Mannheim wohl nicht antreten wird, aber wenn ich mich recht entsinne, waren da auch Aussagen in der Art, dass es nicht "okay" sei, bei der nächstbesten Gelegenheit gleich wieder das Weite zu suchen. Vom Wortlaut mag das unter Umständen ja noch etwas Sinn ergeben, aber wir reden hier von der großen Chance auf Einsätze in der NHL - ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass das der Kindheitstraum eines jeden Eishockeyspielers ist und sich schlussendlich auch nicht in der großen Masse für deutsche Eishockeyprofis erfüllt. Daher ist in meinen Augen absolut nichts Verwerfliches daran, wenn die 3 oben genannten Spieler und insbesondere Lean Bergmann diese Möglichkeit wahrnehmen möchten/ werden. Weiter möchte ich auf dieses Thema jetzt nicht eingehen...\r\n\r\nNun zu dem Ansatz, quasi als "Ersatz" für Bergmann einen weiteren Spieler - ohne eine Ausländerlizenz zu vergeben - ins Boot zu holen. Es steht außer Frage, dass man zum Zeitpunkt der Verpflichtung von Lean Bergmann auch zu 100% mit ihm als Spieler für die Adler Mannheim geplant hat. Umso mehr reißt es eine Lücke, wenn man sich vor Augen hält, dass durch seinen wahrscheinlichen Verbleib in San José sehr viel Qualität auf einem U23- Spot verloren geht, welche man nicht gleichwertig wird auffangen können, da brauchen wir uns nichts vormachen und das dürfte auch jedem hier im Forum geläufig sein. \r\n\r\nDen "Nachzug" als U23- Spieler hat bekanntlich Samuel Soramies erhalten. Ich nehme an dieser Stelle kein Blatt vor den Mund und bin ebenfalls der Meinung, dass er - solange Markus Eisenschmid noch nicht wieder spielfit ist - in der Formation mit Borna Rendulic und Jan-Mikael Järvinen nicht unbedingt die "optimale Lösung" ist. Nichts gegen Sormaies, der Junge gibt sicher sein Bestes und das möchte ich ihm auch überhaupt nicht absprechen, aber irgendwie passt es nicht wirklich. "Passt" hört sich hier nun womöglich etwas blöd/ oberflächlich an, aber solange Eisenschmid noch nicht wieder bei 100% ist, würde ich mir überlegen, den zweiten U23- Spot anstelle von Samuel Soramies an Yannik Valenti zu vergeben. Was ich bisher mitbekommen habe, hinterlässt Valenti in Heilbronn zurzeit einen mehr als passablen Eindruck. Nach 5 Partien für die Falken stehen aktuell 4 Tore und 1 Vorlage für den jungen Stürmer in der Statistik. Natürlich darf man hierbei nicht gänzlich unerwähnt lassen, dass - wenn ich mich nicht irre - 3 dieser 4 Tore in Überzahl erzielt wurden, aber nach seinem "verschenkten Jahr" in Vancouver in der WHL (neuer Trainer hatte andere Vorstellungen, baute auf eine andere Spielphilosophie; mehr körperlich als technisch), bin ich positiv überrascht, dass er zumindest in der DEL2 so schnell Fuß gefasst hat. \r\nGut letztendlich bin ich nicht der Trainer und sehe die Jungs auch nicht tagtäglich auf der Eisfläche, aber es wäre mal ein Gedanke, etwas anderes auszuprobieren, um mehr Zug (frischen Wind) in die Reihe mit den beiden Neuzugängen zu bekommen.\r\nZum Zeitpunkt von Eisenschmids Rückkehr, könnte man wiederum einen Spielertausch mit Heilbronn anstreben, der dann basierend auf meinen obigen Ausführungen wiefolgt aussehen würde: Eisenschmid in Reihe 2 zu Rendulic und Järvinen; Valenti zurück nach Heilbronn, dafür Soramies zurück zu den Adlern und in Reihe 4 zu Marcel Goc und Hungerecker/ Raedeke/ Krämmer.\r\nAber wie gesagt, alles nur Spielereien eines Fans...\r\n\r\nAbschließend noch kurz zum Thema Nachverpflichtungen, im Speziellen einen Spieler, der keine Ausländerlizenz in Anspruch nimmt (persönlich halte ich es nicht für akut, zumal Markus Eisenschmid in absehbarer Zeit sein Comeback geben und dem Kader somit noch einmal Qualität zugeschossen wird): \r\nAuf dem europäischen Markt herrscht diesbezüglich derzeit gähnende Leere. Beim Blick nach Nordamerika könnte der Name Danny O'Regan eventuell noch einmal auf Gehör stoßen. Interesse bestand ja bereits vorher, aber nun hat der Stürmer mit deutschem Pass, den Cut bei den New York Rangers nicht geschafft und könnte anstelle der "Knochenmühle" AHL vielleicht doch einen anderen Weg einschlagen...\r\nEin weiterer Spieler, von dem ich zwar nichts über einen deutschen Pass, jedoch über deutsche Verwandtschaft aus einem Interview weiß, ist der in Langley/ British Columbia geborene Colton Beck, der den Cut bei den Minnesota Wild ebenfalls nicht überstanden hat. Das wäre aber alles relativ unsicher und wer weiß, ob und wenn ja, wie schnell sich das mit einem deutschen Pass realisieren würde (siehe Larkin). War ohnehin nur so eine Überlegung. Mich würde es jedenfalls nicht wundern, wenn der Herr während seiner Karriere doch noch einmal in Deutschland aufschlüge.\r\n\r\n\r\nBeste Grüße\r\nStephan
          Twitter: @Stephan0708
          Eigens recherchierte Gerüchte, Infos, News sowie zusammengestellte Scouting Reports über Spieler und die Adler Mannheim.

          Kommentar


          • O'regan wäre top, aber Alavaara sagte doch auch mal, dass er erst in ein paar Jahren eine denkbare Option wird, weil er vorher wohl nicht NA den Rücken kehren wird.

            Kommentar


            • Der Vertrag den O'Regan bei den Rangers bekommen hat, ist verdammt gut für AHL Verhältnisse. Laut Capfriendly sind im dieses Jahr fast 300Tsd $ sicher unabhängig davon wo er spielt! Also zwecks fehlender Bezahlung wird es ihn kaum nach Europa ziehen!

              Kommentar


              • Zitat von Soda Beitrag anzeigen
                Und da ist die spannende Frage was das Minors Salary ist. Also das Gehalt was er in der AHL bekommen würde.\r\nIn Mannheim würde er bestimmt min. 200.000 bekommen.\r\n\r\n
                \r\n\r\n300.000 AHL-Gehalt. Allerdings 400.000 garantiert. Das ist deutlich über Adler-Niveau. \r\n Da hat sich jemand im Camp wohl gut angestellt...

                Kommentar


                • Rieder ist und bleibt für die nächsten 3-4 Jahre für die DEL noch zu groß.\r\nEventuell klappt so ein Modell wie mit Marcel Goc.
                  Adler Mannheim 4-ever

                  Kommentar


                  • Naja, so weit sind 3-400.000 Dollar von der DEL-Spitze (https://www.eishockey-magazin.de/eis...rchives/124536) , wo ich Rieder dazu gezählt hätte, auch nicht weg.\r\n\r\nEs sei ihm aber gegönnt das er den NHL-Traum weiter leben möchte, viel Erfolg !

                    Kommentar


                    • Ich hatte vor einiger Zeit (ich meine Anfang 2017) mal mühsam nach Gehältern für Eishockey-Spieler in Europa recherchiert (wenig Transparenz). Nach etwas längerer Suche habe ich meinen damaligen Beitrag nun wiedergefunden:\r\n\r\n\r\n
                      Jetzt noch kurz zum Thema Gehälter, auch wenn es etwas allgemeiner gehalten ist und möglicherweise Spekulationen beinhaltet:\r\n\r\nSoweit mir bekannt ist, kann ein Topverdiener in der DEL (mittlerweile) auf ca. 250.000 bis 300.000 Euro kommen (hier Bruttolohn). Bei ein paar wenigen „Stars“ kann diese Grenze sogar noch überschritten werden. Diese hohen Summen sind in der Regel jedoch nur die finanzstarken Clubs in der Lage aufzubringen (München, Mannheim, Berlin, Köln). Lange Vertragslaufzeiten können die Kosten u.U. ein wenig drücken, der Spieler erhält im „Gegenzug“ aber eine gewisse Sicherheit.\r\nZusätzlich stellen die DEL-Vereine noch Wohnung sowie Auto, wenn ich mich nicht täusche.\r\n\r\nBeispiele:\r\n- Freddy Brathwaite soll zu seiner Zeit (2008-2012) ca. 250.000 Euro an Gehalt pro Saison verdient haben.\r\n- Felix Schütz erhielt damals (2011-2013) bei den Haien in etwa 230.000 Euro/ Jahr.\r\n- Richie Regehr soll nach seinem zweijährigen Schweden-Abenteuer bei Red Bull München (2014-2016) knapp 300.000 Euro pro Saison erhalten haben.\r\n\r\nIn Mannheim dürften Jamie Tardif (nach seiner Vertragsverlängerung Ende Dezember 2014; immerhin war HK Sochi aus der KHL stark interessiert), Dennis Endras und Marcel Goc (Letztere trotz längerer Vertragslaufzeit) zu den Topverdienern gehören (allerdings keine genauen Angaben). Nun wird sich David Wolf wohl mit an die Spitze gesetzt haben und auch ein Plachta, MacMurchy oder Adam sind sicherlich oben mit dabei, keine Frage! Jüngere Akteure wie Höfflin oder Bittner sind beim Verdienst natürlich deutlich niederiger anzusetzen.\r\n\r\n\r\nVergleich mit der Schweiz/ NLA:\r\nIn der Schweiz reicht die Gehaltsskala für Profis von ca. 80.000 Schweizer Franken (über 70.000 Euro) bis in die Spitze zu über 500.000 Schweizer Franken (über 450.000 Euro). [Nettogehälter]\r\n\r\n\r\nVergleich mit Finnland/ SM-liiga und Schweden/ SHL:\r\nSpieler in Finnland können ca. 180.000 – 200.000 Euro pro Saison verdienen. Richtige Top-Akteure sogar annähernd das Doppelte. In Schweden sind die Zahlen ähnlich, oder sogar leicht höher.\r\n\r\n\r\nVergleich mit Russland/ KHL:\r\nIn dieser Liga beläuft sich der Rahmen von 200.000 US-Dollar (ca. 180.000 Euro) bis in einen (höheren) Millionen-Bereich bei den absoluten Star-Spielern. \r\nEin Felix Schütz soll nach seinem Wechsel von Köln nach Vladivostok (2013) umgerechnet 500.000 Euro pro Saison verdient haben. \r\nBei Ex-Adler Chris Lee liegen die Zahlen noch über denen von Schütz.\r\n\r\n\r\nAngaben ohne Gewähr, eigene Informationen.
                      \r\n\r\n\r\nVielleicht stimmen die Zahlen nicht (mehr) zu 100%, aber dafür helfen sie ja unter Umständen noch ein bisschen für eine grobe Einordnung von Spieler-Gehältern in den bekannten Ligen außerhalb von Nordamerika. \r\n\r\n\r\nGruß\r\nStephan
                      Zuletzt geändert von Steve Kelly #11; 29-09-19, 00:12. Grund: Rechtschreibkorrektur
                      Twitter: @Stephan0708
                      Eigens recherchierte Gerüchte, Infos, News sowie zusammengestellte Scouting Reports über Spieler und die Adler Mannheim.

                      Kommentar


                      • Fakt ist: Ein 2-Wege-Vertrag mit garantierten 400.000$ (möglichen 700.000$) ist finanziell das deutlich attraktivere Angebot gegenüber allem, was die Adler bieten könnten.\r\nAlle anderen positiven bzw. negativen Aspekte (Stockton, Reisewege, NHL-Einsätze,...) konnte nur Rieder selbst abwägen mit jetzt bekanntem Ergebnis, auch wenn die offizielle Mitteilung seitens der Flames noch fehlt: Im Pre-Game Interview von heute (https://www.nhl.com/flames/video/pre...819/c-69186803) hat er auf die Frage nach einem Vertrag noch zurückhaltend geantwortet, spielt heute wohl (wieder) in der 4. Reihe.\r\n\r\nKleine Ergänzung:\r\nDie Red Wings spielen heute mit voller Kapelle im letzten Preseason-Spiel, aber ohne Seider, dafür mit Cholowski und Bowey als 3. Verteidigerpaar.\r\nDas KÖNNTE bedeuten, dass es für Seider nicht gereicht hat für einen Kaderplatz zu Beginn der Saison
                        Zuletzt geändert von Stevo@ice; 29-09-19, 01:04.

                        Kommentar


                        • Seider hat auch den nächsten Cut (nun 36 Mann Kader) der Red Wings überstanden. Der letztjährige 6th Overall Filip Zadina wurde hingegen, wie alle anderen (u.a. europäische) Spieler die keinen Tryout hatten, nach Grand Rapids geschickt.

                          Kommentar


                          • Rieder mit seinem ersten Tor für Calgary, lustigerweise gegen Edmonton.\nIch glaube das Thema Rieder ist definitiv jetzt durch.\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

                            Kommentar


                            • https://www.nhl.com/flames/news/flam...er/c-309551312

                              Kommentar


                              • Seider geht in die AHL. Somit keine Rückkehr nach Mannheim.
                                Zuletzt geändert von lule; 29-09-19, 21:10.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X