Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Marcus Kink #17

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Weiter halte ich es für abwegig, Pavel zu unterstellen, er hätte mit Marcus nicht kommuniziert. War dies nicht sogar ein Thema beim MM während der PO, als Marcus ausgemustert wurde, und wo explizit beschrieben wurde, dass Pavel das Gespräch mit Marcus gesucht habe?

    Kommentar


    • #47
      Zitat von Soda Beitrag anzeigen
      Naja Pavel Gross hat Kink vor vollendete Tatsachen gestellt, Pavel Gross ist einfach zur Presseabteilung und hat denen gesagt dass er nicht mehr mit Kink plant. Von einem Gespräch kann da ja keine Rede sein. Selbst wenn Pavel jetzt berechtigt ausmisstet kann man das so oder so machen. Ausserdem hat Kink noch 2 Jahre Vertrag und war 9 Jahre Kapitän, zumindest ihm die Chance zu geben sich für die kommende Saison wieder in den Kader zu kämpfen oder zu rehabilitieren und würdig abzutreten wäre nur fair gewesen. \r\nSelbst unschöne Entscheidungen kann man mit Stil machen, sonst dürfen gerade wir über München garnichts mehr sagen.\r\nIch bin für wahr nie ein Kink-Fan gewesen aber die Lösung ist in meinen Augen einfach unwürdig.\r\n\r\nBestimmt hat auch Marcus Kink seinen teil dazu beigetragen aber ich kenne keinen Verein der seinen Käptn so ausgebootet hat.\r\n\r\nUmd dann noch schön sein Trikot unters Dach ziehen, guter Humor.
      \r\n\r\n....hat man ihm nicht eine ganze Saison gegeben sich mit guten Leistungen dauerhaft und für die restlichen 2 Jahre in den Kader zu spielen? So richtig viel kam da letztendlich nichts. Und ihn nur da zu lassen weil er halt der langjährigste Adler ist? Sorry.....\r\n\r\nAndere die letzte Saison aufgelöst wurden hatten die Chance nicht
      Zuletzt geändert von Meeke19; 07-09-19, 13:35.

      Kommentar


      • #48
        Ich bin mir den Folgen bewusst, dass ich mit gleich anschließener Aussage durchaus Kritik ernten werde, aber das ist meine Meinung zu M.K. #17:\r\nIch war, bin und werde nie ein Freund von M.K. sein. Über all die Wohlfühloasenjahre habe ich mich ständig gefragt, welche Berechtigung er hat, als C der Adler aufzulaufen. Einzig in der Meister-Saison unter Ward hat er mir wirklich gut gefallen. \r\nEndgültig bis auf weiteres verrissen hat M.K. nach einer Aktion gegen Ende der Saison 15/16. Nach der viel zu späten Entlassung von Coach Ireland übernahm Woodroft ja das Ruder und musste um die Playoffs kämpfen. Ich meine es war im Anschluss an einen hart erkämpften Sieg gegen Düsseldorf, als M.K. vor den Fans stehend laut posaunte, dass man jetzt alles geben werde, um noch in die Playoffs zu kommen. Er werde vorangehen. Jaja, außer heißer Luft war das rein gar nichts, denn besagter M.K. tauchte bis zum Saisonende völlig ab und ging nicht voran. Dieses Dummgelaber stieß mir wütend auf! Große Klappe NICHTS dahinter wäre da als Beschreibung fast noch zu billig.\r\nDie folgenden Jahre gingen leistungstechnich noch weiter in den Keller. So gut sich M.K. vielleicht in der Öffentlichkeit präsentieren und gut reden kann, so schwach waren seine Auftritte auf dem Eis. Dafür, dass er einen Rentenvertrag erhielt, kann er nichts. Hier muss man sich bei Super-Teal und seinen irrsinnigen Ideen bedanken!\r\nAlles in allem bin ich aber heilfroh, dass die Ehe M.K. und Mannheim ein Ende hat. Ihn weiter mitzuschleppen war einfach nicht möglich und für diese längst überfällige Erkenntnis Danke ich der sportlichen Führung zu tiefst. Auch mit der Art und Weise habe ich kein Problem. Was soll man denn anders machen, als es ihm kurz nach Saisonende mit zu teilen? Im Gegenteil, ich sehe es als fair an, mit offenen Karten zu spielen. Da sehe ich keinen schlechten Stil. Den kann man eher bei M.K. selbst suchen, wenn man die letzten Reaktionen so liest. Wenn er sich weiterhin als Mimose gibt, würde ich sogar fragen, ob er denn seine Nummer wirklich unterm Hallendach der bösen Adler, die ihm nicht weiter den roten Teppich ausgerollt und den Popo gepudert haben, hängen haben möchte. Ich sag's klipp und klar: ich poche nicht darauf es dort zu sehen. Vieles, was man geglaubt hat, sich sportlich aufgebaut zu haben, kann man mit unüberlegten Äußerungen schnell einreißen. Ich weiß, ich bin böse und drastisch in meiner Aussage, aber mich stört es nicht die Bohne, dass M.K. heute nicht anwesend ist! Viel mehr wünsche ich dem Team und den Anhängern einen unvergesslichen Abend! Have Fun!

        Kommentar


        • #49
          Mir geht es nicht darum das Kink im Kader bleiben soll, der Abschied ist bestimmt berechtigt und nachvollziehbar aber der Mann war 15 Jahre hier und unfassbare 9 Jahre Käptn, man sollte mit Ihm nicht wie ein 1 Jahresprofi umgehen, das ist aber meine Sicht der Dinge.\nHier hätte es bessere und clevere Lösungen vom Verein geben müssen, einfach zu sagen dass Kink die Mimose ist finde ich zu einfach.\n\nDas Marcus Kink was in der Birne hat zeigt ja wielange er hier zum Käptn gewählt wurde und wie geschätzt er in der Kabine und im Verein war, das kommt ja nicht einfach so, klar kann man ihm unterstellen ab den Halbfinalplayoffs nicht 1 und 1 zusammen gezählt zu haben aber jeder Mensch ob Profi oder nicht hat immer eine subjektive Sicht auf seine Fähigkeiten.\n\nUnterm strich ist der Fall Kink abgeschlossen und die Entscheidung getroffen, dass ist schonmal ein Fortschritt\ngegenüber der "TF-Ära" ich finde nur Schade wie es statt gefunden hat und bestimmt haben beite Seiten ihren Teil zu beigetragen zum einen der Profi der zu menschlich die Situation angegangen ist zum anderen der Verein der bemüht ist alte Geister zu vertreiben und dem etwas das Fingerspitzengefühl noch fehlt.\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

          Kommentar


          • #50
            Die einzige Möglichkeit für Marcus Kink wären 2 weitere Spielzeiten ohne C und mit einem Tribünenplatz für mindestens 80% der Spiele gewesen.\r\n\r\nWäre das nun für alle Beteiligten besser/netter/verdienter gewesen?
            Es ist unwichtig, warum etwas nicht funktioniert. Wichtig ist, was man tun kann, dass es funktioniert.

            Kommentar


            • #51
              Zitat von Soda Beitrag anzeigen
              Naja Pavel Gross hat Kink vor vollendete Tatsachen gestellt, Pavel Gross ist einfach zur Presseabteilung und hat denen gesagt dass er nicht mehr mit Kink plant. Von einem Gespräch kann da ja keine Rede sein.
              \r\nSagt wer? Woher weißt du das? Warum sollte Pavel zur Presseabteilung gehn? Daniel. Hopp hat doch klar gesagt, wie es gelaufen ist.

              Kommentar


              • #52
                Wie hättest du das ganze denn "stilvoller" gelöst, Soda? \r\n\r\nIch fass es mal nüchtern ohne Emotionen zusammen: MK hat als Kapitän ab dem PO-Viertelfinale kein Spiel mehr gemacht, weil rein von der Leistung her jeder Spieler der auf dem Eis war, einfach besser war/ist. Nach der Saison setzt man sich zusammen und teilt MK mit, dass der Kader noch weiter verstärkt wird und er somit keine/kaum Eiszeit mehr erhalten wird. Für Gespräche mit anderen Vereinen werden ihm keine Steine in den Weg gelegt, in diese Richtung passiert aber wohl wenig bis nichts.\r\n\r\nIch wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ICH es hätte anders lösen wollen, als dem Spieler direkt nach Ende der Saison zu sagen, dass man nicht mehr mit ihm plant - auch wenn es hart ist.

                Kommentar


                • #53
                  Zitat von Soda Beitrag anzeigen
                  Naja Pavel Gross hat Kink vor vollendete Tatsachen gestellt, Pavel Gross ist einfach zur Presseabteilung und hat denen gesagt dass er nicht mehr mit Kink plant. Von einem Gespräch kann da ja keine Rede sein.
                  \r\n\r\nFällt das in die Welt setzen eines solchen Gerüchts schon unter "üble Nachrede"? \r\nNach meinen Informationen wurde Kink von der sportlichen Leitung darüber in Kenntnis gesetzt, dass man nicht mehr mit ihm plant - und verhält sich seither aus meiner Sicht einfach nur unprofessionell. Ganz anders, als das die Adler-Organisation tut, in der endlich professionelles und leistungsorientiertes Arbeiten angesagt ist!

                  Kommentar


                  • #54
                    Zitat von icefog86 Beitrag anzeigen
                    Die einzige Möglichkeit für Marcus Kink wären 2 weitere Spielzeiten ohne C und mit einem Tribünenplatz für mindestens 80% der Spiele gewesen.\r\n\r\nWäre das nun für alle Beteiligten besser/netter/verdienter gewesen?
                    \r\nNein nicht besser/netter/ verdienter sondern schlicht fairer, weist du Sport lebt von Fairness \r\n\r\n
                    Zitat von Dr.Steve Beitrag anzeigen
                    Sagt wer? Woher weißt du das? Warum sollte Pavel zur Presseabteilung gehn? Daniel. Hopp hat doch klar gesagt, wie es gelaufen ist.
                    \r\nPavel Gross ist halt Pavel Gross er macht was er will und was er für richtig hält, der Verein zieht dann nach, deshalb dieser Informationsfauxpas.\r\n\r\nEs ist meine Einschätzung nach dann so gelaufen: DH hat nach Rücksprache mit PG früh das Gespräch gesucht, das MK ein Streichkandidat sein könnte, zusammen mit ein paar anderen Spielern und dass der Verein Ersatz sucht, das mit dem Ersatz suchen ist halt so eine Sache, wenn man keinen findet ist es halt blöd wenn man schon frühzeitig einen Spieler raus haut und Publik macht das mann nicht mehr plant mit ihm, Raedeke hatte mit Sicherheit das selbe Gespräch, er wäre doch auch schon nicht mehr hier wenn die Adler nochmal was verpflichten hätten können.\r\nHinzu kommt der Bergmann-Transfer, der sich sich zu einem sehr unsicheren Transfer entwickelt hat, keiner weis ob er weg ist oder evtl. noch ne Leihe kommt, kurz vor Vobreritungsstart hat man sich dann für Raedeke anstatt unseren Capitano entschieden.\r\nDas vermeintliche (vor der Verletzung) Camp von Eisenschmid spielt hier auch mit rein.\r\nDa ja unsere neue Ausrichtung auch nicht mehr auf Namen und Verdienste schaut ist doch alles logisch oder? \r\nPavel Gross gibt eben nichts auf Namen und Ämter\r\n\r\n
                    Zitat von danyo Beitrag anzeigen
                    Wie hättest du das ganze denn "stilvoller" gelöst, Soda? \r\n\r\nIch fass es mal nüchtern ohne Emotionen zusammen: MK hat als Kapitän ab dem PO-Viertelfinale kein Spiel mehr gemacht, weil rein von der Leistung her jeder Spieler der auf dem Eis war, einfach besser war/ist. Nach der Saison setzt man sich zusammen und teilt MK mit, dass der Kader noch weiter verstärkt wird und er somit keine/kaum Eiszeit mehr erhalten wird. Für Gespräche mit anderen Vereinen werden ihm keine Steine in den Weg gelegt, in diese Richtung passiert aber wohl wenig bis nichts.\r\n\r\nIch wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ICH es hätte anders lösen wollen, als dem Spieler direkt nach Ende der Saison zu sagen, dass man nicht mehr mit ihm plant - auch wenn es hart ist.
                    \r\n\r\nJa nicht mehr mit Ihm planen ist das Eine aber den Spieler halb im unklaren lassen ist das Andere.\r\nDer Verein wollte noch was verpflichten, dies hat sich nicht umsetzen lassen (z.B. das Riedergerücht oder Bergmannersatz )deshalb waren mehrer Kandidaten im Unklaren bis kurz vor Vorbereitungsstart.\r\nDarunter z.B. Raedeke und Kink, entfernt bestimmt auch Hungerecker.\r\nUnd da Kink der schlechtere von allen ist, weg mit ihm, schnell Schlusstrich drunter und weiter im Geschäft \r\n\r\nMeine Lösung wäre gewesen auf diese Transfergeschachere bei Kink zu verzichten, es war doch schon während der Saison absehbar dass Pavel mit Ihm nicht plant, dann mit Ihm ausmachen das er Freigestellt wird und Ihn am letzten Spiel oder an der Meisterfeier verabschieden ohne Ihn sich noch halb warm zu halten und evtl. doch noch da zu behalten, falls ein Transfer nicht klappt, das ganz wurde durch den dünnen Kader begünstigt.\r\n\r\nTja glaubts mir oder glaubts mir nicht, für mich fügt sich das ins Bild und jetzt dürft Ihr mich zerreißen
                    Zuletzt geändert von Soda; 07-09-19, 15:52.

                    Kommentar


                    • #55
                      Zitat von metro81 Beitrag anzeigen
                      Fällt das in die Welt setzen eines solchen Gerüchts schon unter "üble Nachrede"? \r\nNach meinen Informationen wurde Kink von der sportlichen Leitung darüber in Kenntnis gesetzt, dass man nicht mehr mit ihm plant - und verhält sich seither aus meiner Sicht einfach nur unprofessionell. Ganz anders, als das die Adler-Organisation tut, in der endlich professionelles und leistungsorientiertes Arbeiten angesagt ist!
                      \r\n\r\nIch kann dich da in deinen Informationen nur unterstützen.Dem Kink#17 wurde es nach den Feierlichkeiten direkt in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt,das er unter Pavel "sportlich" keine Perspektive mehr hat im Adler Kader.Und ich bitte hier einige User mal realistisch zu bleiben.Wie lange sollen die Adler Mannheim noch einen Spieler mit einem extrem hohen Gehalt in der 4.Reihe durch schleppen???Ich finde auch,das Kink schon länger nicht mehr "sportlich" seine Leistung abruft bzw vielleicht auch nicht mehr kann!?\r\n\r\nUnd ich bin noch immer etwas angesäuert,wenn ich an den Hauptrunden Kink zurück denke,der meistens nur 80% seiner Leistung erbracht hat als Kapitän und wenn er in der Nationalmannschaft war,hat man einen Kink erleben dürfen,der sich mit 110% aufgeopfert hat für die Nationalmannschaft!\r\n\r\nInsgesamt unterstütze ich die Sportliche Leitung was Kink angeht als Fan und finde sein Verhalten derzeit als sehr unprofessionell.Trotz allem Respektiere ich seine Karriere und die erbrachte Leistung für unsere Farben und DANKE dir Marcus Kink#17 für viele tolle Momente im Adler Trikot über all die Jahre.
                      Zuletzt geändert von Schorletrinker; 07-09-19, 16:03.
                      - Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015,2019 -

                      Kommentar


                      • #56
                        Für mich war die Schlüssel-Situation in Bezug auf Kink gar nichtmal, dass er in den Playoffs gespielt hat, sondern seine lapidare Aussage nach der Auswärts-Niederlage gegen Poulin/Berlin. Mit dem Satz "So ist das halt in Berlin" hat er sich meiner Meinung nach als Kapitän und ganz insgesamt als Teil einer Profisport-Mannschaft disqualifiziert.

                        Kommentar


                        • #57
                          Da Marcus Kink im Kader viel Ansehen genoss und äußerst beliebt war hoffe ich sehr, dass das Letztendlich etwas unglücklich anmutende Vorgehen keinen Knacks in der Mannschaft hinterlässt. Jedem dürfte klar sein, das Pavel rein nach dem Leistungsprinzip vorgeht, das kommt mir persönlich entgegen, aber genauso wichtig ist, dass eine Mannschaft zusammen mit dem Trainer durchs Feuer geht und da können solche Ereignisse schon einen Vertrauensverlust bewirken, welcher sich in sportlich schwierigeren Zeiten dann auch mal in einer nicht ganz optimalen Leistungsbereitschaft äußern kann. Nur eine Vermutung. Eine Funktionierende Patentlösung für solch schwierige Entscheidungen gibt es sicher nicht, die Art und Weise wie es letztendlich rüberkommt mutet doch etwas fade an.

                          Kommentar


                          • #58
                            Zitat von Soda Beitrag anzeigen
                            Nein nicht besser/netter/ verdienter sondern schlicht fairer, weist du Sport lebt von Fairness \r\n\r\n\r\nPavel Gross ist halt Pavel Gross er macht was er will und was er für richtig hält, der Verein zieht dann nach, deshalb dieser Informationsfauxpas.\r\n\r\nEs ist meine Einschätzung nach dann so gelaufen: DH hat nach Rücksprache mit PG früh das Gespräch gesucht, das MK ein Streichkandidat sein könnte, zusammen mit ein paar anderen Spielern und dass der Verein Ersatz sucht, das mit dem Ersatz suchen ist halt so eine Sache, wenn man keinen findet ist es halt blöd wenn man schon frühzeitig einen Spieler raus haut und Publik macht das mann nicht mehr plant mit ihm, Raedeke hatte mit Sicherheit das selbe Gespräch, er wäre doch auch schon nicht mehr hier wenn die Adler nochmal was verpflichten hätten können.\r\nHinzu kommt der Bergmann-Transfer, der sich sich zu einem sehr unsicheren Transfer entwickelt hat, keiner weis ob er weg ist oder evtl. noch ne Leihe kommt, kurz vor Vobreritungsstart hat man sich dann für Raedeke anstatt unseren Capitano entschieden.\r\nDas vermeintliche (vor der Verletzung) Camp von Eisenschmid spielt hier auch mit rein.\r\nDa ja unsere neue Ausrichtung auch nicht mehr auf Namen und Verdienste schaut ist doch alles logisch oder? \r\nPavel Gross gibt eben nichts auf Namen und Ämter\r\n\r\n\r\n\r\nJa nicht mehr mit Ihm planen ist das Eine aber den Spieler halb im unklaren lassen ist das Andere.\r\nDer Verein wollte noch was verpflichten, dies hat sich nicht umsetzen lassen (z.B. das Riedergerücht oder Bergmannersatz )deshalb waren mehrer Kandidaten im Unklaren bis kurz vor Vorbereitungsstart.\r\nDarunter z.B. Raedeke und Kink, entfernt bestimmt auch Hungerecker.\r\nUnd da Kink der schlechtere von allen ist, weg mit ihm, schnell Schlusstrich drunter und weiter im Geschäft \r\n\r\nMeine Lösung wäre gewesen auf diese Transfergeschachere bei Kink zu verzichten, es war doch schon während der Saison absehbar dass Pavel mit Ihm nicht plant, dann mit Ihm ausmachen das er Freigestellt wird und Ihn am letzten Spiel oder an der Meisterfeier verabschieden ohne Ihn sich noch halb warm zu halten und evtl. doch noch da zu behalten, falls ein Transfer nicht klappt, das ganz wurde durch den dünnen Kader begünstigt.\r\n\r\nTja glaubts mir oder glaubts mir nicht, für mich fügt sich das ins Bild und jetzt dürft Ihr mich zerreißen
                            Du unterstellst also Daniel Hopp, in einem öffentlichen TV Auftritt gelogen zu haben... ziemlich starker Tobak. \n\nGesendet von meinem Nokia 8.1 mit Tapatalk
                            "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                            Kommentar


                            • #59
                              Wer selbst Personalverantwortung trägt oder getragen hat, sollte sich bewusst sein, es müssen immer wieder harte Entscheidungen getroffen werden. Seltenst erkennt der Betroffene seine eigene realistische Bewertung. Schuld hat dann immer der Entscheider, der Vorgesetzte. Den Vorgesetzten zu diskreditieren, ist leider immer wieder das ewige Mimimimi! Marcus hat über Jahre hinweg, außerordentlich gut verdient.

                              Kommentar


                              • #60
                                Zitat von Soda Beitrag anzeigen
                                \r\nTja glaubts mir oder glaubts mir nicht, für mich fügt sich das ins Bild und jetzt dürft Ihr mich zerreißen
                                \r\n\r\nFür mich sind das einfach nur Verschwörungstheorien, die sich mit einem Wort erklären lassen: Leistungsprinzip.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X