Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

20.10.19 Schwenninger Wild Wings - Adler Mannheim 6:1

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
    Ich frage mich langsam, ob Marcel der richtige Kapitän ist. Nur weil er die meisten NHL Spiele hat und ein gewisses Alter und Erfahrung hat, macht ihn nicht automatisch zum geeigneten Cäptn. Wenn ich mir teilweise die emotionslosen Bla-Bla Interviews anhöre, kann ich mir nicht vorstellen, daß er in der Kabine viel reißt.\nGerade in der jetzigen Situation täte ein Cäptn gut, der die Mannschaft wieder zusammenhält. Daß es in der Mannschaft nicht stimmt, ist doch offensichtlich. Da kannst Du den besten Trainer hinstellen, wenn es in der Kabine nicht passt, bist Du machtlos.\nWas mir bei Marcel auch auffällt, daß er sich nie ärgert, wenn er wieder eine seiner 100 prozentigen Chancen versemmelt hat. So emotionslos darf ein "C" auch nicht als Vorbild sein
    Wir wissen leider nicht ob er ne Vorgabe hat bzw. generell die Spieler, was Interviews anbelangt. Würde mich zumindest nicht wundern.\nWas ich aber weis ist das Marcel in der Orga sehr hoch angesehen ist und nicht nur bei seinen Mannschaftskameraden, sonder auch beim Staff, er macht viel selbst, wo andere Spieler das gerne an den Betreuer abdrücken, er scheint mir sehr symphatisch zu sein, quasi ein Kumpeltyp mit dem man Pferde stehlen gegen könnte.\n\nIch glaube er versucht sich einfach diplomatisch auszudrücken.\n\nWas aber leider auffällt sind seine Stats, klar seine Aufgabe in der vierten Reihe ist nicht zwangsläufig zu scoren aber 0 Punkte nach 12 Spielen ist etwas mau auch er rennt noch seiner PO-Form hinterher.\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

    Kommentar


    • 20.10.19 Schwenninger Wild Wings - Adler Mannheim 6:1

      Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
      Ich frage mich langsam, ob Marcel der richtige Kapitän ist. Nur weil er die meisten NHL Spiele hat und ein gewisses Alter und Erfahrung hat, macht ihn nicht automatisch zum geeigneten Cäptn. Wenn ich mir teilweise die emotionslosen Bla-Bla Interviews anhöre, kann ich mir nicht vorstellen, daß er in der Kabine viel reißt.\r\nGerade in der jetzigen Situation täte ein Cäptn gut, der die Mannschaft wieder zusammenhält. Daß es in der Mannschaft nicht stimmt, ist doch offensichtlich. Da kannst Du den besten Trainer hinstellen, wenn es in der Kabine nicht passt, bist Du machtlos.\r\nWas mir bei Marcel auch auffällt, daß er sich nie ärgert, wenn er wieder eine seiner 100 prozentigen Chancen versemmelt hat. So emotionslos darf ein "C" auch nicht als Vorbild sein
      \r\n\nHolen wir schnell Kink zurück der immer voran gegangen ist wenn es mal nicht lief, immer vollen Einsatz zeigt und vor Emotionen und Selbstkritik in Interviews nur so strotze. \nOder noch besser Corbet welcher wohl schon damals die meuterei angerührt hat welche zu der Entlassung von Poss führte weil dessen Spielsystem zu anstrengend war. \n\nIch möchte auch mal wissen woher du weißt das es in der Mannschaft nicht stimmt. Bist du den ganzen Tag beim Training und in der Kabine dabei ? Oder bist bei den Jungs in der Freizeit unterwegs ? \n\nEs wird seinen Grund haben warum Goc auch unter Marco Sturm das C der Nationalmannschaft trug und auch in der NHL hatte er doch das ein oder andere mal zumindest ein A auf der Brust. \n\nWenn eines wirklich unnötig ist das eine Diskussion darüber wer das C trägt. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
      Zuletzt geändert von Stormrider1984; 21-10-19, 16:05.

      Kommentar


      • Habe das Spiel leider nicht sehen können und kann mir somit zumindest über die gestrige Leistung kein Urteil bilden. Auffällig finde ich jedoch, dass wir gegen die Schwenninger des Öfteren so unter die Räder kommen - vor allem bei Auswärtsspielen. Scheinbar unterschätz unsere Mannschaft die Schwäne...\r\n\r\nNun gut, am Freitag geht's wieder gegen die Tigers. Hier kann man schonmal die Niederlage gegen die Straubinger wiedergutmachen. \r\n\r\nInteressant finde ich auch die Pressekonferenz von Pavel Gros nach dem gestrigen Spiel. Er sieht den ungeschönten Tatsachen ins Auge. Von "die Mannschaft in Schutz nehmen" keine Spur. Hoffentlich fruchtet das dieswöchige Training, sodass wir am Freitag eine ähnliche Mannschaft zu sehen bekommen, wie gegen die Panther. Ich weiß gar nicht, wie ich meinem Junior eine Leistung wie gestern erklären soll ;-)). \r\n\r\nWünsche euch trotz allem eine angenehme Woche.

        Kommentar


        • Also ich werf jetzt mal was ins Feuer: ich bin felsenfest von einem 6-Punkte Wochenende diese Woche überzeugt!!!

          Kommentar


          • Ich habe die letzten Spiele nicht sehen können da ich noch im Urlaub bin. Habe Aber persönlich mit keinen Punkten aus Straubing oder Schwenningen gerechnet. Gefühlt tun sich die Adler in Straubing immer schwer.\r\n\r\nSchwenningen wird wohl jedes Jahr unterschätzt und die Spieler und auch ich persönlich sehe es als kein Derby an. Der Club Mannheim hat überheblich gesagt andere Ziele als Schwenningen.\r\nFür die ist die Saison jetzt schon super weil sie gegen Mannheim ein Heimspiel gewonnen haben. Denke aber sie werden bis zum Ende auch letzter bleiben.

            Kommentar


            • \r\n\r\nDanke für den Link schonmal

              Kommentar


              • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
                Ich frage mich langsam, ob Marcel der richtige Kapitän ist. Nur weil er die meisten NHL Spiele hat und ein gewisses Alter und Erfahrung hat, macht ihn nicht automatisch zum geeigneten Cäptn. Wenn ich mir teilweise die emotionslosen Bla-Bla Interviews anhöre, kann ich mir nicht vorstellen, daß er in der Kabine viel reißt.\r\nGerade in der jetzigen Situation täte ein Cäptn gut, der die Mannschaft wieder zusammenhält. Daß es in der Mannschaft nicht stimmt, ist doch offensichtlich. Da kannst Du den besten Trainer hinstellen, wenn es in der Kabine nicht passt, bist Du machtlos.\r\nWas mir bei Marcel auch auffällt, daß er sich nie ärgert, wenn er wieder eine seiner 100 prozentigen Chancen versemmelt hat. So emotionslos darf ein "C" auch nicht als Vorbild sein
                \r\n\r\nIst vielleicht ein Wahrnehmungs-Thema, aber ich fand ihn im Interview nicht emotionslos. Vielmehr hatte ich den Eindruck, dass er in der Lage ist, die Emotionen professionell im Griff zu haben. Was soll er machen? Rumpöbeln? Das Mikro wegwerfen? Fingerpointing auf seine Mitspieler betreiben? Er hat auf die Frage wenig Möglichkeiten - und sachlich faktisch hatte er absolut recht: Zu viele Strafzeiten waren die Hauptursache für die Niederlage gestern. Alles Weitere gilt's jetzt intern aufzuarbeiten. \r\n\r\nEin gutes Beispiel dafür, was einen guten Kapitän ausmacht, war ein Kollege von mir in meiner aktiven Fußball-Zeit. Wir hatten ein relativ wichtiges Spiel knapp verloren, vor der Kamera war seine Aussage "das war heute eine Niederlage mit einem Tor Unterschied, aus der wir viele Lehren ziehen können". Als er nach dem Interview in die Kabine kam, hat er als allererstes Mal eine volle Bierkiste in die Ecke gefeuert und uns gefragt, ob wir noch alle Tassen im Schrank haben, in so ein Spiel mit einer Nichtleistung reinzugehen.
                Zuletzt geändert von metro81; 21-10-19, 15:39.

                Kommentar


                • Zitat von saschaD Beitrag anzeigen
                  @Stormrider Schau dir mal die Statistiken von Gustafson an, die kommen auch nicht von ungefähr...\r\n\r\nIch drehe den Spieß mal um, ein Fowler wäre bei der enttäuschenden Performance aller Neuzugänge bisher schon längst rhetorisch an die Wand gestellt worden, ein Kreis, Simpson oder jeder andere Trainer bei offensichtlichem Mentalitätsproblem schon längst in der Kontoverse.
                  \r\n\r\nSchwätzer!
                  Und falls ich Fehler gemacht habe sollte, darf ich nicht vergessen mich zu entschuldigen!\r\nLeb den Tag wie ein Mensch!

                  Kommentar


                  • Zitat von saschaD Beitrag anzeigen
                    Wenn man sich wieder dieses emotionslose Gesülze von Goc im Interview anhört muss man da doch berechtigte Zweifel haben. Wo ist die Selbskritik, der Ärger der Kampfgeist? Nichts davon ist zu spüren beim Kapitän und genau diese Mentalität ist auf dem Eis, mit wenigen Ausnahmen, auch zu sehen...
                    \r\nDoppel Schwätzer jahrelang haben wir einen Ober Orgasülzenrednerer ertragen müssenUnd schlimmer als dieser ..,.,......... geht ja gar nicht mehr!
                    Und falls ich Fehler gemacht habe sollte, darf ich nicht vergessen mich zu entschuldigen!\r\nLeb den Tag wie ein Mensch!

                    Kommentar


                    • Ich gebe auf! Manchen haben es noch immer nicht kapiert! Solange das System innerhalb der Organisation nicht so funktioniert, dass jeder die Konsequenzen seines Vorgesetzten erwarten muss funktioniert der Laden nicht!\r\nIch habe noch das Vertrauen in das Trainerteam und wenn die nicht mehr die volle Unterstützung von ihren Vorgesetzten haben, hoffe ich, dass sie rechtzeitig aufgeben und leider dann für alle ersichtlich einsehen, dass in Mannheim irgend etwas schief lâuft!\r\nDie Macht darf nicht in der Kabine sitzen!
                      Zuletzt geändert von robodog; 21-10-19, 20:38.
                      Und falls ich Fehler gemacht habe sollte, darf ich nicht vergessen mich zu entschuldigen!\r\nLeb den Tag wie ein Mensch!

                      Kommentar


                      • Zitat von robodog Beitrag anzeigen
                        Ich gebe auf! Manchen haben es noch immer nicht kapiert! Solange das System innerhalb der Organisation nicht so funktioniert, dass jeder die Konsequenzen seines Vorgesetzten erwarten muss funktioniert der Laden nicht!\r\nIch habe noch das Vertrauen in das Trainerteam und wenn die nicht mehr die volle Unterstützung von ihren Vorgesetzten haben, hoffe ich, dass sie rechtzeitig aufgeben und leider dann für alle ersichtlich einsehen, dass in Mannheim irgend etwas schief lâuft!\r\nDie Macht darf nicht in der Kabine sitzen!
                        \r\n\r\nDummschwätzer!\r\n\r\nManche haben es immer noch nicht kapiert! Leistungsprinzip ist das Stichwort, das bedeutet auch dass sich jeder für seine erbrachte oder nicht erbrachte Leistung der Kritik stellen muss.\r\nAber solche Kurzsichtigen wie du glauben, nachdem ihre „Hassfiguren“ aus der Organisation entfernt wurden dass man sich nun getrost neue heilige Kühe schaffen muss die dann wieder für alle unantastbar sind.

                        Kommentar


                        • Och Leute. Bisher war's hier im Forum zumindest so, dass die Wortwahl meistens gepasst hat. Anstatt sich hier dumm anzupflaumen wäre es doch mal schön, hier endlich mal wieder etwas konkreter und fundierter diskutieren zu können.

                          Kommentar


                          • Da gebe ich dir mehr als Recht. Tschuldigung Robodog für das "Dummschwätzer", das zu sagen ist mir letztendlich unangenehm und tut mir leid. Ich vertrete gerne meine Meinung, auch wenn diese als kontrovers oder unangenehm empfunden wird wird, ist ja okay. Für Diskussionen stehe ich immer genre bereit, insbesondere wenn es um eine Herzensangelegenheit wie die Adler geht.\r\nUm im Nachhinein noch die Frage von "Tomlinson" zu beantworten, keine Ahnung wie gerade das Wetter in Frisco ist, ich muss genauso wie du gerade den launigen Herbst im Rhein-Neckar-Dreieck ertragen, in ein paar Wochen kann ich dir hoffentlich genaue Wasserstandsmeldungen liefern falls noch erwünscht ;-).

                            Kommentar


                            • Zitat von metro81 Beitrag anzeigen
                              Och Leute. Bisher war's hier im Forum zumindest so, dass die Wortwahl meistens gepasst hat. Anstatt sich hier dumm anzupflaumen wäre es doch mal schön, hier endlich mal wieder etwas konkreter und fundierter diskutieren zu können.
                              \r\n\r\nLeider scheint die Diskussion ohne persönliche Beleidigungen nicht zu funktionieren. "Selten so was dämliches gelesen", "Der dümmste Beitrag im Forum", "Dummschwätzer". Muss das sein ? Wie wäre es bei Nichtgefallen einer "dummen" aber subjektiven und erlaubten Meinung einfach mal bevor man antwortet bzw. pöbelt mal bis zehn zählen und die Flossen von den Tasten lassen. Bin überzeugt, dass trotz verschiedener Wahrnehmungen alle hier eines gemeinsam haben, Leidenschaft und Liebe den Adlern gegenüber. Grund genug um vernünftig miteinander zu disskutieren. Vor allem wenn ma bedenkt, dass wir fast alle alte Säcke sind.
                              «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                              Kommentar


                              • Zitat von Dave Tomlinson Beitrag anzeigen
                                Leider scheint die Diskussion ohne persönliche Beleidigungen nicht zu funktionieren. "Selten so was dämliches gelesen", "Der dümmste Beitrag im Forum", "Dummschwätzer". Muss das sein ? Wie wäre es bei Nichtgefallen einer "dummen" aber subjektiven und erlaubten Meinung einfach mal bevor man antwortet bzw. pöbelt mal bis zehn zählen und die Flossen von den Tasten lassen. Bin überzeugt, dass trotz verschiedener Wahrnehmungen alle hier eines gemeinsam haben, Leidenschaft und Liebe den Adlern gegenüber. Grund genug um vernünftig miteinander zu disskutieren. Vor allem wenn ma bedenkt, dass wir fast alle alte Säcke sind.
                                \r\n\r\nDas ist ein gesellschaftliches Problem. Heute werden andere Meinungen niedergebrüllt und man fühlt sich damit noch im Recht (meistens aus fehlgeleiteter moralischer Selbstüberhöhung). Zu meiner Schul- und Studienzeit stand immer der Austausch von Argumenten und der (teilweise hart in der Sache) geführte Diskurs im Mittelpunkt. Eine Wertung des Gegenüber kann eigentlich nie in eine sachliche Diskussion münden (und ja, da lässt man sich dann auch anstecken und schießt zurück). Der eigentlich einzig richtige Weg ist: "Ich bin anderer Meinung." oder noch wesentlich besser "Ich bin anderer Meinung, weil.. [Argumente].". Aber bis auf wenige Entgleisungen lässt sich eigentlich nur wiederholen, dass dieses Forum auch weiterhin ein Leuchtfeuer besserer Diskussionskultur im weiten dunklen Meer der Onlineplattformen bleibt.
                                "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X