Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

29.10.19 Adler Mannheim - Iserlohn Roosters 5:7

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Aussage von pavel ist interessant. Er spricht davon das er verwundert über die vielen Gegentore ist ,da laut ihm die stärkste Defensive aufgestellt war. \r\nWieso verpflichtet man dann einen Krupp ,aber kritisiert diesen nun damit zu eigentlich ? \r\n\r\nBezeichnend auch das Järvinen am Ende nicht mehr Eiszeit bekam und durchgewechselt wurde.\r\n\r\nEr und Rendulic stehen für mich sinnbildlich für das lasche Auftreten der Adler. Uninteressant ob sie paar Punkte gemacht haben,denn diese paar Punkte bringen nichts wenn man hinten offen ist und nicht nach hinten arbeitet. Hier wurde Adam kritisiert ,aber ein Järvinen und Rendulic verlieren offensiv massenhaft Pucks und machen wenig bis nichts nach hinten. Das ist schon ne Frechheit wie schlecht Järvinen ist. Auch Rendulic taucht doch meist total ab,weshalb er auch gestern nicht im Kader war. Gegen Nürnberg war das ebenfalls eine Frechheit übers Eis zu schleichen. \r\n\r\nEin hungerecker hat sich nicht weiterentwickelt und stagniert. Was ist denn hier los ? Der war doch mal richtig gut...! \r\nGoc hat wohl wie Kink den richtigen Zeitpunkt zum aufhören verpasst. Da kommt auch nix außer paar Kringel drehen. Von seiner Bilanz/Statistik ganz zu schweigen.\r\n\r\nRaedeke bekommt immer mal wieder Chancen,aber ist auch total über seinem Zenit. \r\n\r\nEndras hat durch Verletzungen keinen Rhythmus und gustaffson wirkt mir nicht wirklich motiviert und fokussiert. Was der für Ausflüge hinter dem Tor macht ist bezeichnend . Larifari Einstellung !\r\n\r\nReul ist ebenfalls auf dem absteigenden Ast und ehrlicherweise muss ma festhalten das lehtuvoiri (schreibt man ihn so?) leider nicht die Form und den Biss der letzten Saison hat. Auch Akdag spielt wie vor 2 Jahren pomadig und schlampig.\r\n\r\nDen Hut ziehe ich vor Lampl,der immer ein Vorbild an Einsatz ist und der immer will!!!! Auch Huhtala hält sein Knochen hin.
    Keiner Da

    Kommentar


    • 29.10.19 Adler Mannheim - Iserlohn Roosters

      Das Spiel war gestern ab dem 4:1 eine Katastrophe. Was da in den Köpfen schief gelaufen ist kann ich nicht verstehen. Ich verstehe auch den Goalie Wechsel nicht wirklich. Hätte eher eine Auszeit genommen aber gut. \nWarum hier jetzt Goc in der Kritik mancher steht kann ich auch nicht verstehen. Sicher scort er nicht aber dafür haben wir genug andere. Goc macht so viele wichtige kleine Dinge auf dem Eis. Er ist wichtig am Bully, Unterzahl, im Backcheck und auch sonst sehe ich Goc als sehr wertvoll.\n\nAuch verstehe ich nicht warum Järvinen so schlecht gesehen wird. Defensiv mit Sicherheit stärker als Adam und Kolarik aber man sieht halt nur was man sehen will. Ebenso bei Gustafsson ihm mangelnde Einstellung vorzuwerfen halte ich für mindestens fragwürdig. Hatte gestern einige Big saves kann aber bei kaum einem Tor was machen. Auch hier wird nur gesehen was man sehen will und manch einer war wohl Pickard Fan und ist immer noch beleidigt das er gehen musste. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
      Zuletzt geändert von Stormrider1984; 30-10-19, 09:18.

      Kommentar


      • Zitat von Block401 Beitrag anzeigen
        Die Aussage von pavel ist interessant. Er spricht davon das er verwundert über die vielen Gegentore ist ,da laut ihm die stärkste Defensive aufgestellt war. \r\nWieso verpflichtet man dann einen Krupp ,aber kritisiert diesen nun damit zu eigentlich ? \r\n\r\nBezeichnend auch das Järvinen am Ende nicht mehr Eiszeit bekam und durchgewechselt wurde.\r\n\r\nEr und Rendulic stehen für mich sinnbildlich für das lasche Auftreten der Adler. Uninteressant ob sie paar Punkte gemacht haben,denn diese paar Punkte bringen nichts wenn man hinten offen ist und nicht nach hinten arbeitet. Hier wurde Adam kritisiert ,aber ein Järvinen und Rendulic verlieren offensiv massenhaft Pucks und machen wenig bis nichts nach hinten. Das ist schon ne Frechheit wie schlecht Järvinen ist. Auch Rendulic taucht doch meist total ab,weshalb er auch gestern nicht im Kader war. Gegen Nürnberg war das ebenfalls eine Frechheit übers Eis zu schleichen. \r\n\r\nEin hungerecker hat sich nicht weiterentwickelt und stagniert. Was ist denn hier los ? Der war doch mal richtig gut...! \r\nGoc hat wohl wie Kink den richtigen Zeitpunkt zum aufhören verpasst. Da kommt auch nix außer paar Kringel drehen. Von seiner Bilanz/Statistik ganz zu schweigen.\r\n\r\nRaedeke bekommt immer mal wieder Chancen,aber ist auch total über seinem Zenit. \r\n\r\nEndras hat durch Verletzungen keinen Rhythmus und gustaffson wirkt mir nicht wirklich motiviert und fokussiert. Was der für Ausflüge hinter dem Tor macht ist bezeichnend . Larifari Einstellung !\r\n\r\nReul ist ebenfalls auf dem absteigenden Ast und ehrlicherweise muss ma festhalten das lehtuvoiri (schreibt man ihn so?) leider nicht die Form und den Biss der letzten Saison hat. Auch Akdag spielt wie vor 2 Jahren pomadig und schlampig.\r\n\r\nDen Hut ziehe ich vor Lampl,der immer ein Vorbild an Einsatz ist und der immer will!!!! Auch Huhtala hält sein Knochen hin.
        \r\n\r\nAm Besten sag Alaavara Bescheid, er soll die Adler bei der DEL abmelden. Auch wenn es derzeit wenig Positives gibt, hör mal Pavel bei der PK genau zu wie er die (auch meiner Meinung nach) unglücklichen Tore beschreibt welche gestern Abend auch zu dem Auftreten beigetragen haben. Und das hat nix mit Schönreden zu tun. Es gibt viele Defizite und Verbesserungspotenzial, ja. Und die Erwartungshaltung von UNS war nach der letzten Saison nochmals größer. Aber die "Anderen" schlafen nicht. Pavel betet das in fast jeder PK runter und es sollte auch in unsere Köpfe rein. Es gibt einige Jungs in der Mannschaft die IMMER fighten wie Lampl, Huhtala und KRÄMMER. Und einige laufen ihrer Form vom letzten jahr hinterher, das ist alles hier schon geschrieben worden. Ich habe jedenfalls den Glauben auf eine Wende nicht verloren. Wie heißt es so schön ... In guten wie in schlechten Zeiten.\r\n\r\njust my two cents.

        Kommentar


        • Zitat von Block401 Beitrag anzeigen
          Die Aussage von pavel ist interessant. Er spricht davon das er verwundert über die vielen Gegentore ist ,da laut ihm die stärkste Defensive aufgestellt war. \r\nWieso verpflichtet man dann einen Krupp ,aber kritisiert diesen nun damit zu eigentlich ? \r\n\r\nBezeichnend auch das Järvinen am Ende nicht mehr Eiszeit bekam und durchgewechselt wurde.\r\n\r\nEr und Rendulic stehen ...... übers Eis zu schleichen. \r\n\r\nEin hungerecker ..... war doch mal richtig gut...! \r\nGoc paar Kringel drehen. Von seiner Bilanz/Statistik ganz zu schweigen.\r\n\r\n\r\nEndras .... und gustaffson \r\n\r\nReul ... auf dem absteigenden Ast und ... lehtuvoiri (schreibt man ihn so?) leider nicht die Form ... Auch Akdag ... pomadig und schlampig.\r\n\r\nDen Hut ziehe ich vor Lampl,der immer ein Vorbild an Einsatz ist und der immer will!!!! Auch Huhtala hält sein Knochen hin.
          \r\n\r\nMir haben kurzzeitig die Worte gefehlt aber da ist so viel Quark drin zu lesen, dass mein Kopf relativ schnell wieder durchblutet wurde.\r\n1. Pavel hat die aktuell beste Verteidigung gestern auf das Eis gestellt. Seine beste Verteidigung? Nach Meinung vieler anderer beste Verteidigung? Vielleicht Kritik an den Spielern? Vielleicht Kritik an den Hobby-Experten?\r\n\r\n2. Järvinen ist klein - Haken dran. Järvinen muss hart arbeiten, Järvinen arbeitet hat. Sieht natürlich nicht immer schön aus aber hey, David Wolf kullert schließlich auch nie aufgrund mangelnder Stabilität über das Eis wenn er mal im Zweikampf ist. \r\n\r\n3. Selbstverständlich ziehen Järvinen und Rendulic das komplette Team mit ihrer 0-Bock Einstellung runter. Elendige Quertreiber! Denken, in eine Meistermannschaft kommen und sich ausruhen zu können.\r\n\r\n4. Hungerecker soll einfach weiter hat arbeiten. Das ist los. \r\n\r\n5. Goc, Kringel drehen In welcher Saison war er noch einmal die Tormaschine schlecht hin? Wann hatte er diese Rolle in Mannheim inne?\r\n\r\n6. Endras natürlich gestern Schuld an der Niederlage. Kommt der Junge kalt rein und kassiert zwei Tore. UNGLAUBLICH schlecht! Und dann auch noch solche einfachen Tore. Geht gar nicht. Zusammen mit Gustafson eine Katastrophe. Hat der doch glatt alle fünf Tore kassiert, weil er sich hinter dem Tor befunden hat. \r\n\r\n7. Reul, Akdag und Lehtivuori. Brutal viel Eiszeit nur um dem Gegner die Möglichkeit für Tore zu geben. Pavel, du Fuchs!\r\n\r\n8. Lampl und Huhtala: Der eine bekommt den Fuß nicht weg, sodass die Scheibe von der Plexi auf den Schläger des Iserlohners fällt. Der andere steht beim Fehlpass von Akdag 10 Meter entfernt und kommt dann nicht mehr hinterher. Aber natürlich sind die beiden beim Kollektivversagen des Teams raus. Waren ja sowieso nur Järvinen und Rendulic mit seinem telepathischen Fähigkeiten Schuld.\r\n\r\n\r\nEdit: Scheisse durch Quark ersetzt.
          Zuletzt geändert von icefog86; 30-10-19, 11:09.
          Es ist unwichtig, warum etwas nicht funktioniert. Wichtig ist, was man tun kann, dass es funktioniert.

          Kommentar


          • Ich denke, icefog86 hat es auf den Punkt gebracht. Wir haben ein Mannschaftsproblem. Wenn ich höre, wie auf einzelnen Verteidigern rumgehackt wird (Lampl hatte übrigens auch 3-4 brilliante Fehlpässe), habe ich den Eindruck, dass der Blick für das Spiel verloren geht. Warum gehen denn so viele Aufbaupässe schief? Liegt es wirklich nur an unseren dämlichen Verteidigern? Dann wäre das Problem durch einen einfachen Austausch gelöst. Fakt ist aber, dass die Anspielstationen fast immer hinter dem Gegner und gedeckt stehen. Das ist klasse, wenn der Pass durchkommt, dann gibt es freie Bahn. Wenn nicht, der Verteidiger ist der Idiot.\r\n\r\nWie oft in dieser Saison die Verteidiger 1 gegen 2, 1 gegen 3 oder 2 gegen 3 stehen, geht auf keine Kuhhaut. Logischerweise bekommen bei einer solchen Konstellation die mit der meisten Eiszeit die meisten Tore. Ist aber deren schuld. Ich will gar nicht das heutige Spiel von Reul und Akdag verteidigen, das, wie übrigens bei allen Adlern, nicht gut war. Aber das Problem sind nicht die Verteidiger, das Problem ist der gesamte Backcheck. In der letzten Saison hat uns gerade das stark gemacht, dass sich die Stürmer als erste Verteidiger sahen. In dieser Saison ist der Wille, defensiv dahin zu gehen, wo es weh tut, in weiten Teilen nicht vorhanden.\r\n\r\nPositiv für mich bleibt, dass lediglich ein paar Prozent fehlen. Die müssen aber immer abgerufen werden, siehe Schwenningen, siehe Iserlohn. Die Füchse Duisburg gibt es Gott sei Dank nicht mehr.

            Kommentar


            • Zitat von icefog86 Beitrag anzeigen
              Mir haben kurzzeitig die Worte gefehlt aber da ist so viel Scheisse drin zu lesen, dass mein Kopf relativ schnell wieder durchblutet wurde.\n
              \nIch bitte dich, jeder hat seine Meinung aber so Sätze find ich nicht angebracht.\n\nWir sind alle angepisst aber persönlich sollten wir uns nicht gegenseitug angehen.\n\nDu hast ja gute Argumente gebracht warum du nicht der selben Meinung bist.\n\n\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
              Zuletzt geändert von Soda; 30-10-19, 10:29.

              Kommentar


              • Zitat von icefog86 Beitrag anzeigen
                Mit der Peitsche?\r\nMit Straftraining?\r\nMit Tribünenplatz?\r\n\r\nVerstehe mich nicht falsch, das Trainerteam gehört hier genauso mit dazu. \r\nJedoch appellierst du da hauptsächlich immer und immer wieder an das Ego der einzelnen Spieler. \r\nAber du stehst als Trainer in dem Moment nicht selbst auf dem Eis. Du kannst nur kurzfristig mit Einzelmaßnahmen reagieren. Ansonsten hätte man gestern wohl nur noch mit 1,5 bis 2 Reihen gespielt. \r\n\r\nDu kannst im Training bis zum Erbrechen das Backchecking und das Defensivverhalten trainieren. Die Spieler müssen dann auch während dem Spiel in der Lage sein, dies umzusetzen. \r\n\r\nUnd ein „Nachschärfen“ der Mentalität fände ich etwas komisch. Die Jungs hatten letzte Saison diese Mentalität. Bis zum Siegtreffer in 73:37 haben die Jungs 0 arrogant gewirkt. Es war eine hart arbeitende Truppe, die sich Spiel für Spiel durchgekämpft hat. Die so hart gearbeitet hat, dass auch irgendwann das Glück auf ihrer Seite war. \r\nAb 73:38 wurde diese Stärke nicht nur betäubt, sondern vermeintlich im Alkohol ertränkt. \r\nJa, es muss was getan werden. Und ja, dass gesamte Team muss etwas tun. Aber hauptsächlich geht es meiner Meinung nach um eine Reaktivierung von bereits erreichter Stärke, die vor allem im Kopf der einzelnen stattfinden muss.
                \r\n\r\nNur habe ich die Befürchtung, daß das mit den verschärften Maßnahmen gerade ins Gegenteil fruchtet und sie noch fauler werden. Daß Pavels Trainingsmethoden nicht mehr ankommen, ist offensichtlich, sonst hätten die letzjährigen Spieler wenigstens das System noch inne. \r\nBei den Neuzugängen habe ich Zweifel, ob sie dieses System jemals kapieren.\r\nMan sagt immer, Profis müssen am Limit spielen, sei es, zu gewinnen oder sich einen guten Namen zu machen. Aber bis auf wenige Ausnahmen sehe ich momentan keine Profis im Team\r\nDie Wohlfühloase läßt grüßen und das meine ich im Ernst, zum scherzen ist mir nicht zu mute\r\nÜbrigens war das Spiel gegen Nürnberg auch nicht viel besser, wie es von manchen schöngeredet worden ist. Wir hätten ohne Gustavson auch verloren

                Kommentar


                • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
                  Nur habe ich die Befürchtung, daß das mit den verschärften Maßnahmen gerade ins Gegenteil fruchtet und sie noch fauler werden. Daß Pavels Trainingsmethoden nicht mehr ankommen, ist offensichtlich, sonst hätten die letzjährigen Spieler wenigstens das System noch inne. \r\nBei den Neuzugängen habe ich Zweifel, ob sie dieses System jemals kapieren.\r\nMan sagt immer, Profis müssen am Limit spielen, sei es, zu gewinnen oder sich einen guten Namen zu machen. Aber bis auf wenige Ausnahmen sehe ich momentan keine Profis im Team\r\nDie Wohlfühloase läßt grüßen und das meine ich im Ernst, zum scherzen ist mir nicht zu mute\r\nÜbrigens war das Spiel gegen Nürnberg auch nicht viel besser, wie es von manchen schöngeredet worden ist. Wir hätten ohne Gustavson auch verloren
                  \r\n\r\nBin ich voll bei dir. Mehr Druck wird nichts nützen. \r\nFatal ist einfach, dass Pavel's Trainingsmethoden ihm selbst und dem ganzen Team letzte Saison Recht gegeben hat und sich jetzt auf einmal eine Vielzahl der Jungs daran nicht mehr zu erinnern scheint.
                  Es ist unwichtig, warum etwas nicht funktioniert. Wichtig ist, was man tun kann, dass es funktioniert.

                  Kommentar


                  • Man darf halt auch nicht vergessen, dass mittlerweile jeder DEL Club begriffen hat, wie man unser Spielaufbau unterbindet. Früh im eigenen Drittel stören und es werden Fehlpässe produziert. In der letzten Saison ist die Mannschaft mit wesentlich größerer Laufbereitschaft unterwegs gewesen. Zudem wird viel zu oft abgespielt bei eigener guter Schussposition. Der Großteil der Mannschaft ist noch vorhanden und die müssen eigentlich voran gehen und die Neuen mitziehen. Das sehe ich aber nicht und dies wird uns zum Verhängnis werden, wenn wir dies nicht ändern.

                    Kommentar


                    • Man sollte jetzt nicht den Fehler machen, und diesen Auftritt gestern allein auf fehlendes Scheibenglück schieben. Wie hier schon geschrieben wurde, sind wohl grundlegende mannschaftliche Dinge hier im Argen wie fast gänzlich fehlender Backcheck und für das Spielsystem erforderliche Laufbereitschaft sowie eine - trotz der 5 Buden gestern - fehlende Abschlußkonsequenz und Zweikampfschwäche. Ebenso scheint keine Mannschaft, sondern eher nur Einzelspieler auf dem Eis rumzulaufen.\r\nDie Gründe hierfür scheinen nicht ganz offensichtlich, in meinen Augen eher schwer lösbar.\r\n\r\nSorgen bereitet mir, dass wir bis auf Wolf alle Mann an Bord haben. Das ist bei anderen Teams, u.a. München, Düsseldorf und Nürnberg (noch) nicht der Fall.\r\nIcefog schrieb hier, dass Pavels (Trainings-)methoden vergangene Saison zum Ziel führten. Richtig. Da sehe ich Parallelen zu 2007 als das laufintensive Spiel von Poss uns zum Ziel führte. In der darauffolgenden Saison war die Mannschaft plötzlich nicht mehr bereit/in der Lage, das nochmal durchzuziehen, obwohl kaum verändert. Das Ende ist bekannt....\r\nWeiter bereitet mir Sorgen, dass ein an sich vorzügliches Torhütergespann inzwischen zur Schiessbude der Liga verkommen ist, ohne sonderlich viel dafür zu können. Mit haarsträubenden Statistikwerten. Auch das ist, gerade bei der feinfühligen Spezies Goalies, alles andere als aufbauend und positiv.\r\n\r\nMir scheint, die Truppe kann sich nur selber helfen und vielleicht sind einige Veränderungen in Sachen Training, Umgang miteinander etc. erforderlich. Ich glaube nicht, dass es am WOLLEN liegt, ich glaube, sie bekommen es einfach nicht gebacken, warum auch immer.\r\nEvtl. hilft ein Psychologe oder (unabhängiger) Mediator? Keine Ahnung. Aber eine gute Chemie einerseits innerhalb der Truppe und andererseits bzgl. der Mannschaft und des Betreuer/Trainerstabs sieht für meine Begriffe anders aus.\r\n\r\nIch hoffe und wünsche, man bekommt in jeglicher Beziehung die Kurve, ansonsten könnte ein Deja vue 2007/2008 nicht gänzlich ausgeschlossen werden...
                      Zuletzt geändert von Andruff; 30-10-19, 13:25.
                      Andruff

                      Kommentar


                      • Zum guten Glück hab ich gestern noch nicht den Weg in den Tempel gemacht - ich wäre wahrscheinlich wieder grandios rückfällig geworden. Das war PEINLICH gestern ! Die Liga lacht über den MEISTER und dies völlig zurecht. Nicht daß wir nicht auch mal gegen die Roosters verlieren, das soll schon früher mal vorgekommen sein ... nein das WIE hat mich nicht nur schockiert sondern auch ziemlich verärgert. Das ist wie von vielen bereits erwähnt, die verflixte Nach-Meisterschaftssaison, die den Adlern noch selten Gutes beschert hat, sehen wir mal vom Ende der 90iger Jahre ab. Auf einzelnen Cracks rumhacken ? Nein das ist nicht meins, zumal ich sicher bin , daß das Spiel gestern wie auch das RBM Desaster und der Schwarzwald Reinfall das Produkt der gesamten Mannschaft war. Verlieren okay, aber bitte NICHT SO , liebe Adler !\r\nDiese Katastrophenresultate drücken aufs Gemüt und machen ärgerlich um nicht zu sagen SAUER. Denn EIGENTLICH können Sie`s viel viel besser !! Ich bin nun echt gespannt darauf, wie die Reaktion auf gestern am Freitag in Köln ausfällt - ich würde fast wetten, daß sie dort zeigen, daß es eben doch besser geht ..... Ich finde mich zudem gerade (leider) damit ab, daß an eine Titelverteidigung wohl nicht zu denken ist.

                        Kommentar


                        • Also ich muss icefog86 klar widersprechen. Block 401 hat für mich klar die richtige Analyse gemacht. Die Neuzugänge bis auf #8 sind ein klares "Downgrade" zu den abgegebenen Spielern. Die Kaderzusammenstellung passt diese Saison halt einfach nicht.

                          Kommentar


                          • Zitat von Andruff Beitrag anzeigen
                            \r\nIcefog schrieb hier, dass Pavels (Trainings-)methoden vergangene Saison zum Ziel führten. Richtig. Da sehe ich Parallelen zu 2007 als das laufintensive Spiel von Poss uns zum Ziel führte. In der darauffolgenden Saison war die Mannschaft plötzlich nicht mehr bereit/in der Lage, das nochmal durchzuziehen, obwohl kaum verändert. Das Ende ist bekannt....\r\n\r\n-------------------------------------------------\r\n\r\nIch glaube nicht, dass es am WOLLEN liegt, ich glaube, sie bekommen es einfach nicht gebacken, warum auch immer.\r\n
                            \r\n\r\nIch habe mal diese beiden Absätze von dir zitiert Andruff, da hier die Frage aufkommt, ob Absatz 1 (wollen sie nicht) oder 2 (können sie nicht) eher zutrifft.\r\n\r\nDenn wenn ich mich an die Situation 2007 richtig erinnere, dann war vielen Spielern - wie du schon sagst - das Training und System zu laufintensiv und am Wochenende haben sie es mit Nichtleistung in den Spielen quittiert. So nach dem Motto: "Na schau an wie viel Energie wir am Wochenenende noch haben, wir trotten nur so bisschen übers Eis.." . Diese Mannschaft hätte schon gekonnt, wenn sie gewollt hätte.\r\n\r\nKönnte diese Situation jetzt wieder eintreten? Ich weiß es nicht... wenn ich an Typen wie Smith, Desjardings oder Goc denke, die in meinen Augen absolute Muster-Profis sind, kann ich es mir eigentlich nicht vorstellen...aber who knows

                            Kommentar


                            • Was mich vor allen Dingen "beeindruckt" - der fehlende Lerneffekt.\r\nDie Mannschaft ist mit ihrer lethargischen Spielweise in dieser Saison schon so oft auf die Schnauze gefallen, dass sie eigentlich gewarnt sein müßten.\r\nAber sie lernen es einfach nicht.\r\n\r\nLeider zieht sich diese Einstellung fast durch die gesamte Mannschaft.\r\nEs gibt hier nur wenige Beispiele, die zumindest versuchen dem Ganzen etwas entgegen zu wirken.\r\nAber diese wenigen Spieler reichen halt leider nicht aus, um die anderen mitzuziehen.\r\n\r\nDas Paradoxe an der ganzen Geschichte - die (zurecht) gescholtenen Rendulic und Krupp waren gestern die großen Gewinner....

                              Kommentar


                              • Wir dürfen bei all unserer Enttäuschung und unseres Frustes nicht vergessen, dass wir IMMER noch ein Team im Umbruch (auf allen Ebenen) sind.\r\nDer Meistertitel letzte Saison war ein Verdienst und ein Geschenk in einem, aber diese Saison kann es - mit Blick auf die Tabelle - nur darum gehen, uns weiter für die kommenden Jahre fit zu machen und an einem Team zu basteln, welches sich dauerhaft in der Spitze etablieren kann.\r\n\r\nEin bisschen Mehr an Bescheidenheit tut Not.
                                Adler Mannheim 4-ever

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X