Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1.11.19 Kölner Haie - Adler Mannheim 2:1 nV

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Zitat von Dave Tomlinson Beitrag anzeigen
    Schorle ich mag dich, aber mit "wenn die Stimmen stimmen" kann man hier wenig anfangen und Geister gabs gestern an Halloween. Ohne Beweise keine Preise.
    \r\n\r\nHallo Dave,\r\n\r\nvielen Dank für die Blumen ..aber ich würde sowas nicht schreiben,wenn ich keine Quelle hätte.Es wird schon etwas dran sein.Ohne Grund schreibe ich sowas nicht.Es soll keine Revolte gegen Pavel innerhalb der Mannschaft sein,aber man tut sich "schwer" mit dem durchaus Lauf und Kampfintensiven System was Pavel/Pelle sehen wollen.Und welchen Beweis möchtest du denn?Ein Tonmitschnitt aus der Kabine??Ich sehe meine Quelle als sehr seriös an.Jeder kann sich hier aber sein eigenes Bild machen.Für mich passt das was ich seit der Vorbereitung sehe.Eine Mannschaft die noch kein einziges Spiel in dieser Saison mit der Leidenschaft der Meistersaison gespielt hat.Man macht das was man machen soll,aber mehr ist es nicht.Und so spielen sie auch.Eine sehr bedenkliche und wirklich enttäuschende Entwicklung "mal wieder" in Eishockey Mannheim.
    - Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015,2019 -

    Kommentar


    • #92
      Zitat von Hombre Beitrag anzeigen
      Es laufen Juni 2020 16 Verträge aus. Da wird eventuell der große Umbruch kommen. Vielleicht trägt dies schon zur jetzigen Situation bei. Es werden bestimmt schon jetzt Weichen gestellt werden für die neue Saison.
      \r\n\r\nWenn die derzeitige Entwicklung so weitergeht,bleibt dem Trainerteam und Manager Alavaara nichts anderes übrig,als diese Mannschaft von Grundauf neu aufzubauen.Rund 48 Gegentore nach 16 Spieltagen ist für einen Meister unprofessionell.Hier scheint einiges im argen zu liegen,was die Bereichtschaft angeht,die Vorgaben von Pavels System umzusetzen.Und daran sind weder Gustafsson noch Endras schuld.Für mich weiterhin das Top Duo bei den DEL Goalies.
      Zuletzt geändert von Schorletrinker; 02-11-19, 17:47.
      - Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015,2019 -

      Kommentar


      • #93
        Zitat von Schorletrinker Beitrag anzeigen
        Wenn die derzeitige Entwicklung so weitergeht,bleibt dem Trainerteam und Manager Alavaara nichts anderes übrig,als diese Mannschaft von Grundauf neu aufzubauen.Rund 48 Tore nach 16 Spieltagen ist für einen Meister unprofessionell.Hier scheint einiges im argen zu liegen,was die Bereichtschaft angeht,die Vorgaben von Pavels System umzusetzen.Und daran sind weder Gustafsson noch Endras schuld.Für mich weiterhin das Top Duo bei den DEL Goalies.
        \r\n\r\nAuf jeden Fall gibt das ein interessanter Sommer.
        Zuletzt geändert von AdlerAdemeier; 02-11-19, 17:46.

        Kommentar


        • #94
          Zitat von Sale Beitrag anzeigen
          Wir gewinnen im Moment nicht die Spiele, die wir offen gestalten.\r\nWir machen irgendwie fast nie den Deckel drauf, wenn es drauf ankommt ein Spiel Heim zufahren.\r\n\r\nJede Menge Arbeit, die auf die Mannschaft wartet.\r\n\r\nAch ja, eins wollte ich noch in den Raum werfen:\r\nso eine Saison wie die Letzte wird es so schnell in Mannheim nicht mehr geben.\r\nDas sollte nach dem letztjährigen OT Sieg im Finale bereits klar gewesen sein.\r\n\r\nKleiner persönlicher Rückblick:\r\n# 2015 Glücksgriff mit Ward und der verdiente Meistertitel aufs Jahr gesehen\r\n# 2016-2018, München uneinholbar während der ganzen Saison und verdient drei Mal Serienmeister.\r\n#2019 das Jahr der Adler mit tollem neuen Team, Trainer, und sämtliche Rekorde wurden gebrochen und eingestellt oder gar neue aufgestellt.\r\n\r\n#2020?\r\n\r\nMünchen macht da weiter wo sie bereits vor vier Jahren anfingen..wir nicht...\r\n\r\nAlso wie bereits vorher geschrieben... \r\n\r\nArbeiten, Arbeiten, Arbeiten.\r\n\r\nIch denke wir werden die letztjährige Stärke nie mehr erreichen, wichtig ist aber, dass man zu seinem Spiel zurück findet und über 60 Min [emoji817]% Vollgas gibt.\r\nKommen die Special Teams wieder in Fahrt, kommen die Punkte und die Karten werden neu gemischt.\r\n\r\nAlso, dranbleiben!!!!\r\n\r\n\r\n\r\n\r\nGesendet von meinem Pixel 3a mit Tapatalk
          \r\n\r\nWarum sollte es "klar" gewesen sein,das wir nicht wieder eine sehr starke Saison sehen werden??Für mich ist das nicht klar gewesen.Da der sehr große Teil der Mannschaft inkl Trainerteam geblieben ist,sollte es zumindest so ähnlich weitergehen.Ging bei der Nethery Ära damals so ( 97 -99 ) bei der Eisbären Dynastie und ging auch so bei der München Ära der letzten drei Saisons so.Warum nicht bei uns??Deine Meinung würde mich interessieren,zu diesen Punkten.\r\n\r\nDu schreibst es selbst.München macht da weiter wo sie aufhörten.Für uns sollte das ebenfalls eine "selbstverständlichkeit" sein,auch da weiter zumachen,wo wir im Finale aufgehört haben.Daher muss man sich mittlerweile schon die Frage stellen,an was liegt das "jedesmal" das wir nach Meisterschaften so einen Leistungsabfall haben???Mir scheint das wir ein Problem innerhalb der Orga/Mannschaft zuhaben.Pavels Satz mit dem "Pokal auf dem Kopf" trifft es sehr gut!\r\n\r\nIch stimme dir beim Thema "Arbeiten" voll zu.Aber wenn nur einige wenige Arbeiten,und der Rest Eiskunstlauf ohne jeglichen Körpereinsatz Spieltag für Spieltag abruft,dann brauchen wir uns über die derzeitige Situation auch nicht wundern.
          - Deutscher Eishockey Meister 1980,1997,1998,1999,2001,2007,2015,2019 -

          Kommentar


          • #95
            @Schorletrinker:\nIch zielte mit meiner Aussage darauf, dass die Superlative der letzten Saison nicht übertrumpft werden würden.\n\nGrundsätzlich sehe ich aber bisher die fehlende Leidenschaft für das gespielte System.Dazu die Geilheit Tore unbedingt schiessen zu wollen, den Gegner vor der eigenen Hütte bedingungslos wegzuräumen, keine dummen Strafen zu ziehen...alles zusammen irgendwie..\n\nWas es allerdings auf sich hat, dass wir bis auf die Meisterjahre 1997 und 1998 ( 1999 lasse ich aus, da wollte man Nethery im Februar noch rausschmeißen), konstant gut spielte..keinen blassen Schimmer...\n\nVielleicht liegt es wirklich an der Sattheit, endlich was erreicht zu haben und dann erstmal runter zufahren.\n\nDa sollte man Spieler fragen, die das Gleiche bereits hinter sich haben...
            Zuletzt geändert von Sale; 02-11-19, 18:18.

            Kommentar


            • #96
              Zitat von Schorletrinker Beitrag anzeigen
              Hallo Dave,\r\n\r\nvielen Dank für die Blumen ..aber ich würde sowas nicht schreiben,wenn ich keine Quelle hätte.Es wird schon etwas dran sein.Ohne Grund schreibe ich sowas nicht.Es soll keine Revolte gegen Pavel innerhalb der Mannschaft sein,aber man tut sich "schwer" mit dem durchaus Lauf und Kampfintensiven System was Pavel/Pelle sehen wollen.Und welchen Beweis möchtest du denn?Ein Tonmitschnitt aus der Kabine??Ich sehe meine Quelle als sehr seriös an.Jeder kann sich hier aber sein eigenes Bild machen.Für mich passt das was ich seit der Vorbereitung sehe.Eine Mannschaft die noch kein einziges Spiel in dieser Saison mit der Leidenschaft der Meistersaison gespielt hat.Man macht das was man machen soll,aber mehr ist es nicht.Und so spielen sie auch.Eine sehr bedenkliche und wirklich enttäuschende Entwicklung "mal wieder" in Eishockey Mannheim.
              \r\n\r\nDu hast davon gesprochen bzw. geschrieben, dass das Spielsystem von Pavel zu anstrengend sei für das team. Mit diesem System sind wir heuer Meister geworden, also sind es die Meister-Spieler gewöhnt. Die Neuzugänge müssen sich sicher dran gewöhnen. Das sie dagegen Revolte treiben kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Für mich sind das alles Jungs mit Charakter, nur so ein Gefühl. Sie brauchen offenbar länger Zeit als gedacht, und die sollte man ihnen geben. Falls es aber so sein sollte, das "still" Revolte getrieben wird, muss man dem schnellstens Einhalt gebieten. Pavel Gross wird sich sicherlich nicht an der Nase herumtanzen lassen.
              «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

              Kommentar


              • #97
                Zitat von Sale Beitrag anzeigen
                @Schorletrinker:\r\n \r\n\r\n \r\nVielleicht liegt es wirklich an der Sattheit, endlich was erreicht zu haben und dann erstmal runter zufahren.\r\n\r\nDa sollte man Spieler fragen, die das Gleiche bereits hinter sich haben...
                \r\n\r\nVon was für einer Sattheit redest Du ?. Endlich wieder einmal Meister zu werden und dann satt zu sein darf nicht die Einstellung eines Profis sein. Sonst haben sie ihren Beruf verfehlt. München war auch nicht satt nach 3 Meisterschaften, lieferten uns ein gutes Finale und machen jetzt weiter mit ihrer Überlegenheit.\r\nVon einer "Revolte" gegen Pavel glaube ich nicht, ich kann mir eher vorstellen, daß das harte Training ihre Spuren hinterläßt. Auch hier ist die Einstellung zum Profitum zu hinterfragen.\r\nÜber die Neuzugänge möchte ich nur soviel sagen, Verstärkung kann man das beim besten Willen nicht nennen (Stützle bezeichne ich jetzt nicht als Neuzugang, da er von der eigenen Jugend kommt). Auf jedenfall kompensieren die Neuzugänge keineswegs die Abgänge

                Kommentar


                • #98
                  Andere Teams steigern sich trotz toller Leistungen und holen 4 Stanley Cups bzw. 3-4 Meisterschaften hintereinander. Es muss doch das Ziel eines Spielers sein die Meisterschaft erfolgreich zu verteidigen, oder nicht?\r\nVielleicht hatten Sie auch Pech mit den Neuzugängen. Restlos überzeugt hat noch niemand.

                  Kommentar


                  • #99
                    Zitat von Sale Beitrag anzeigen
                    @Schorletrinker:\r\n\r\nVielleicht liegt es wirklich an der Sattheit, endlich was erreicht zu haben und dann erstmal runter zufahren.\r\n\r\n
                    \r\n\r\nNur Siege geben einem die innere Zufriedenheit. Niederlagen frustrieren. So simpel wie das klingt, wer ins Spiel geht muss gewinnen wollen, ansonsten wäre es ja schlimmer als bei den Amateuren.

                    Kommentar


                    • Jetzt muss ich mal Sale in Schutz nehmen. Natürlich ist da was dran (bzgl. Sattheit). Er sagt auch, dass man Spieler fragen sollte, die das Gleiche bereits hinter sich haben, also zwar Satt aber trotzdem geil auf neue Erfolge. Bei M finden sich bestimmt Gesprächspartner. Ich plädiere auf den hier von vielen "heissgeliebten" Frank Mauer
                      «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                      Kommentar


                      • Zitat von Canadien Beitrag anzeigen
                        Nur Siege geben einem die innere Zufriedenheit. Niederlagen frustrieren. So simpel wie das klingt, wer ins Spiel geht muss gewinnen wollen, ansonsten wäre es ja schlimmer als bei den Amateuren.
                        \r\n\r\nMan kann ein Spiel gegen München verlieren. Nur kommt es darauf an, wie. Und die überigen Leistungen überzeugen mich auch nicht. Ein Manager und Scouts sind dafür da, die richtigen Spieler zu verpflichten und was ist diese Saison passiert. Rein gar nichts. Wieso immer Skandinavien im Blickpunkt. In Nordamerika gibt es genug Spieler, die gerne in der DEL spielen würden und behauptet bitte nicht, daß sie Satt sind (Bsp Ben Smith und Desjardins) Auf solche Spieler kannst Du bauen. Mit Huchtala und Lechtivoori hatten wir letzte Saison 2 Glücksgriffe, aber scheinbar ist deren Markt für die DEL endlich und was dieses Jahr von dort verpflichtzet wurde, Schwamm drüber.

                        Kommentar


                        • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
                          In Nordamerika gibt es genug Spieler, die gerne in der DEL spielen würden und behauptet bitte nicht, daß sie Satt sind (Bsp Ben Smith und Desjardins) Auf solche Spieler kannst Du bauen.
                          \r\n\r\nDas Experiment fast alles auf die Karte "Nordamerika" zu setzen wurde in MA viel zu lange verfolgt und ist letztlich kläglich gescheitert. Ich hoffe, dass es nicht zu einem Rückfall kommt.
                          «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                          Kommentar


                          • Warum wird jetzt wieder gesagt die Neuzugänge sind keine Steigerung ? Schlechter als die Abgänge ist sicher keiner. Es liegt doch am Bestandspersonal das wenig zusammen läuft. Bis auf Smith, Lampl und Huthala spielt keiner auf dem Niveau der Vorsaison. Man sollte sich ernsthaft Gedanken machen woran DAS liegt und nicht die Neuzugänge in den Fokus rücken wenn es nicht läuft. An den neuen liegt es sicher nicht. Einziger Neuzugang der wirklich nicht besser spielt ist Krupp, der Rest ist im soll. In der plus minus Statistik, auf manche ja nix geben, sind sowohl Rendulic als auch Järvinen und Billins bei +6. Reul und auch Lehtivuori bei -4, vor allem bei letzterem doch überraschend. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

                            Kommentar


                            • Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
                              [...]Ein Manager und Scouts sind dafür da, die richtigen Spieler zu verpflichten und was ist diese Saison passiert. Rein gar nichts. Wieso immer Skandinavien im Blickpunkt. In Nordamerika gibt es genug Spieler, die gerne in der DEL spielen würden [...]
                              \r\n\r\nIch habe lange nach der blauen Farbe gesucht, und sie nicht gefunden. Im Ernst jetzt? Das Fowler'sche System wieder einführen, nur weil Rendulic und Järvinen (noch) nicht einschlagen? \r\n\r\n
                              Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
                              [...]Mit Huchtala und Lechtivoori hatten wir letzte Saison 2 Glücksgriffe, [...]
                              \r\n\r\nAlso spätestens ab da MUSS das doch bitte ironisch gemeint sein? Bitte sixpack, sag mir nicht, dass das keine Ironie ist?

                              Kommentar


                              • [QUOTE=metro81;594977]Ich habe lange nach der blauen Farbe gesucht, und sie nicht gefunden. Im Ernst jetzt? Das Fowler'sche System wieder einführen, nur weil Rendulic und Järvinen (noch) nicht einschlagen? \r\n\r\nSolange sie das "Fowler'sche System" (was für ein System) jetzt nicht einseitig auf Skandinavien anwenden ist es mir schnuppe. Järvinen ist auf einem ordentlichen Weg, ich weiss nicht was ich von Rendulic halten soll. Die Stats sind ok, aber mehr nicht. Wo sind die Spieler die eine Mannschaft auf dem Eis mitreissen können? Sehe ich leider niemand.\r\nWahrscheinlich ist dieser Spielertyp fast ausgestorben.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X