Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3.11.19 Adler Mannheim - Krefeld Pinguine 3:6

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von free spirit Beitrag anzeigen
    Besser als Krupp ist aber auch nicht schwer ….
    \r\nIch kann mich aber erinnern, dass es im Sommer stimmen gab, die Krupp als körperlich präsent, also gut für die adler gepriesen haben....

    Kommentar


    • Zitat von Iche Beitrag anzeigen
      Ich kann mich aber erinnern, dass es im Sommer stimmen gab, die Krupp als körperlich präsent, also gut für die adler gepriesen haben....
      \r\n\r\nHat man überhaupt gescoutet wie Krupps Leistungen in Wolfsburg waren?
      Keiner Da

      Kommentar


      • Zitat von Block401 Beitrag anzeigen
        Hat man überhaupt gescoutet wie Krupps Leistungen in Wolfsburg waren?
        Bei allem Respekt für den Unmut - welchen ich offenkundig ja auch teile - sollte man auch zugestehen, dass bei Transfers auch immer mal ein Fehler passieren kann. Fowler war ja ein Experte darin daneben zu greifen...\n\nAber manchmal lässt sich vorab am eigentlichen Transfer nichts aussetzen. Ich werfe nur mal die Namen Adam Hauser, oder auf der Trainerposition Doug Mason in den Raum. \n\nGesendet von meinem Nokia 8.1 mit Tapatalk
        "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

        Kommentar


        • Vielleicht sollte die ganze Mannschaft einen trinken gehen.

          Kommentar


          • So zu zurück aus der Arena. \r\n\r\nMeiner Meinung nach war das bis jetzt das schlechteste Spiel. \r\n\r\nBlutleer, keine Emotion, kein Aufbäumen lediglich Einzelspieler (Huhtala, Lampl) die versuchen ein paar Akzente zu setzen. In Summe eine enttäuschende Vorstellung der Mannschaft.\r\n\r\nIn der aktuellen Verfassung sind die Adler nicht mal mehr Mittelmaß.\r\n\r\n\r\n68er

            Kommentar


            • Zitat von Yves Racine Beitrag anzeigen
              Ich würde den Blick mal gerne in eine andere Richtung lenken. Wir spielen ein sehr laufaufwändiges Spiel. Ziel ist es, den Puck im Falle des Verlustes möglichst sofort zurückzuerobern. Daher muss der nähere Verteidiger sofort auf den Puck gehen. Der am weitesten entfernte Stürmer muss dagegen die Position eines Verteidigers einnehmen, der andere Verteidiger den angreifenden Verteidiger sichern. Das System garantiert, wenn alle schnell genug sind, maximalen Druck auf die Scheibe. Bei uns ist aber schon der angreifende Verteidiger zu langsam, heute eindrucksvoll präsentiert von Thomas Larkin, der bei 3 Toren völlig im Nebel stand. Der Stürmer kommt auch zu langsam und so kommt es zu den 2 auf 1 und 3 auf 2/1 Situationen, die zu so vielen Gegentoren führen. Wir sind kollektiv zu langsam für dieses System, auch wenn jeder von uns seinen speziellen Lieblingsspieler hat, der im besonderen schuld sein soll.\r\n\r\nWas ist eigentlich mit dieser legendären Fitnessfirma, die uns auf einen ganz neuen Level bringt. Nach dem bisherigen Saisonverlauf stelle ich fest, dass dieser Level tatsächlich ein anderer ist als letztes Jahr, die Richtung aber steil bergab ging. Die Jungs waren unter Arendt einfach fitter, da können mir die anderen noch so viele Diplome und Trainingsmöglichkeiten bringen. Für mich ist die mangelnde Fitness der Knackpunkt. Dies ist aber schwierig während einer Saison zu korrigieren. Pavel ist da nicht zu beneiden, aber wenn ich einen rausschmeißen dürfte, wäre es die Fitnessfirma.
              \r\n\r\nDanke endlich mal eine Analyse mit Eishockeyverstand die einem sinnvollem Ansatz folgt.
              Zuletzt geändert von Dunphy; 03-11-19, 18:59.

              Kommentar


              • Zitat von Yves Racine Beitrag anzeigen
                Ich würde den Blick mal gerne in eine andere Richtung lenken. Wir spielen ein sehr laufaufwändiges Spiel. Ziel ist es, den Puck im Falle des Verlustes möglichst sofort zurückzuerobern. Daher muss der nähere Verteidiger sofort auf den Puck gehen. Der am weitesten entfernte Stürmer muss dagegen die Position eines Verteidigers einnehmen, der andere Verteidiger den angreifenden Verteidiger sichern. Das System garantiert, wenn alle schnell genug sind, maximalen Druck auf die Scheibe. Bei uns ist aber schon der angreifende Verteidiger zu langsam, heute eindrucksvoll präsentiert von Thomas Larkin, der bei 3 Toren völlig im Nebel stand. Der Stürmer kommt auch zu langsam und so kommt es zu den 2 auf 1 und 3 auf 2/1 Situationen, die zu so vielen Gegentoren führen. Wir sind kollektiv zu langsam für dieses System, auch wenn jeder von uns seinen speziellen Lieblingsspieler hat, der im besonderen schuld sein soll.\n\nWas ist eigentlich mit dieser legendären Fitnessfirma, die uns auf einen ganz neuen Level bringt. Nach dem bisherigen Saisonverlauf stelle ich fest, dass dieser Level tatsächlich ein anderer ist als letztes Jahr, die Richtung aber steil bergab ging. Die Jungs waren unter Arendt einfach fitter, da können mir die anderen noch so viele Diplome und Trainingsmöglichkeiten bringen. Für mich ist die mangelnde Fitness der Knackpunkt. Dies ist aber schwierig während einer Saison zu korrigieren. Pavel ist da nicht zu beneiden, aber wenn ich einen rausschmeißen dürfte, wäre es die Fitnessfirma.
                Danke für den Post, wie sagt man in vielen Mannschaftssportarten häufig "Wer zum Saisonstart nicht Fit ist, wird es in der Saison auch nicht mehr"\n\nLarkin ist ein richtig gutes Bespiel, viele hab sich nach seiner Rückkehr gesehnt, es sollte einer der Turningpoints werden, doch leider ist er gleich zu beginn mit der Mannschaft versumpft.\nAlle ziehen sich gleichermaßen runter.\n\nDie Adler waren heute, das hat man richtig gut gesehen, einmal gedanklich zu langsam und auch körperlich zu langsam.\n\n\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
                Zuletzt geändert von Soda; 03-11-19, 19:03.

                Kommentar


                • Zitat von Yves Racine Beitrag anzeigen
                  Ich würde den Blick mal gerne in eine andere Richtung lenken. Wir spielen ein sehr laufaufwändiges Spiel. Ziel ist es, den Puck im Falle des Verlustes möglichst sofort zurückzuerobern. Daher muss der nähere Verteidiger sofort auf den Puck gehen. Der am weitesten entfernte Stürmer muss dagegen die Position eines Verteidigers einnehmen, der andere Verteidiger den angreifenden Verteidiger sichern. Das System garantiert, wenn alle schnell genug sind, maximalen Druck auf die Scheibe. Bei uns ist aber schon der angreifende Verteidiger zu langsam, heute eindrucksvoll präsentiert von Thomas Larkin, der bei 3 Toren völlig im Nebel stand. Der Stürmer kommt auch zu langsam und so kommt es zu den 2 auf 1 und 3 auf 2/1 Situationen, die zu so vielen Gegentoren führen. Wir sind kollektiv zu langsam für dieses System, auch wenn jeder von uns seinen speziellen Lieblingsspieler hat, der im besonderen schuld sein soll.\r\n\r\nWas ist eigentlich mit dieser legendären Fitnessfirma, die uns auf einen ganz neuen Level bringt. Nach dem bisherigen Saisonverlauf stelle ich fest, dass dieser Level tatsächlich ein anderer ist als letztes Jahr, die Richtung aber steil bergab ging. Die Jungs waren unter Arendt einfach fitter, da können mir die anderen noch so viele Diplome und Trainingsmöglichkeiten bringen. Für mich ist die mangelnde Fitness der Knackpunkt. Dies ist aber schwierig während einer Saison zu korrigieren. Pavel ist da nicht zu beneiden, aber wenn ich einen rausschmeißen dürfte, wäre es die Fitnessfirma.
                  \r\n\r\nGerechtigkeit für den Hooligan
                  «Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.» (Harald Juhnke)

                  Kommentar


                  • Die Fitnessfirma kündigen...\r\n\r\nIch glaube es liegt am Getränkelieferanten. Den sollte man auch kündigen. \r\n\r\nDie Fitnesswerte etc. werden doch ständig getrackt und ausgewertet. Außerdem müssen die Spieler die Kondition Bolzen und nicht die Angestellten der Firma. Nur wenn die Jungs im Sommer ihre Hausaufgaben nicht machen, dann kannst du die besten Fitnesstrainer der Eelt verpflichten. Und scheinbar ist nicht jeder in ausgezeichneter Form nach Mannheim zurückgekehrt. \r\n\r\nVielleicht fehlt dem Team auch tatsächlich ein Spieler/Typ wie Kink. Einer der intern dann auch mal das Mail aufmacht. Goc ist nicht der Typ dafür Plachta auch nicht. In meinen Augen ist bei so einem. Gegurke auch nicht nur der Trainer in der Pflicht. Da muss eben auch intern mal Tacheles gesprochen werden. Oder wirklich mal mit 5 Bier im Kopf offen gesprochen werden. Und wenn einer nicht mitzieht, dann muss man eben die Konsequenzen ziehen und einen auf die Tribüne setzen oder austauschen. Dann gibts halt mal weniger Geld. Das ist Profisport und keine DPL.

                    Kommentar


                    • Naja die spielerischen Ausführungen von Yves waren auf den Punkt gebracht. De facto wirkt die Mannschaft schlichtweg körperlich nicht fit genug (für das System, dass sie spielen will). Mittlerweile werden Spieler in jedem Profiteam getrackt und trotzdem sind immer wieder, egal in welcher Sportart, manche Mannschaften körperlich und konditionell nicht auf der Höhe. \r\n\r\nKink hatte ein riesen Standing in der Kabine das ist bekannt. Sollte es wirklich so sein, dass der ein oder andere Spieler aufgrund der Entscheidung zickt und es mit in die Misere mit rein spielt, dann sollten diejenigen sich überlegen ob Profisport für sie tatsächlich der richtige Job ist.

                      Kommentar


                      • Zitat von metro81 Beitrag anzeigen
                        Olé Olé oh MERC. Schalalala. \r\nZum Abgewöhnen heut.
                        \r\n\r\nHeute? In dieser zugegebenermaßen noch "jungen" Saison war bisher mehr Leid als Freud.

                        Kommentar


                        • Zitat von Yves Racine Beitrag anzeigen
                          \r\n\r\nWas ist eigentlich mit dieser legendären Fitnessfirma, die uns auf einen ganz neuen Level bringt. Nach dem bisherigen Saisonverlauf stelle ich fest, dass dieser Level tatsächlich ein anderer ist als letztes Jahr, die Richtung aber steil bergab ging. Die Jungs waren unter Arendt einfach fitter, da können mir die anderen noch so viele Diplome und Trainingsmöglichkeiten bringen. Für mich ist die mangelnde Fitness der Knackpunkt. Dies ist aber schwierig während einer Saison zu korrigieren. Pavel ist da nicht zu beneiden, aber wenn ich einen rausschmeißen dürfte, wäre es die Fitnessfirma.
                          \r\n\r\nGrundsätzlich gebe ich dir recht ABER wir haben heute den 3.11 und plötzlich stellt man fest, dass die Mannschaft nicht fit ist!?\r\n\r\nIch kenne das Prozedere aus anderen Sportarten, dass diese nennen sie mir mal umgangssprachlich „Fitnesswerte“ permanent überwacht werden. \r\n\r\nSollte dies nicht der Fall sein, haben da andere Kontrollinstanzen versagt.

                          Kommentar


                          • Ich war selten so froh, dass ich meine Karte krankheitsbedingt verkaufen musste. Ich empfinde es aktuell als echt anstrengend die Spiele anzuschauen.

                            Kommentar


                            • Pk

                              https://youtu.be/hU2bMgLOpSs

                              Kommentar


                              • "Eine smarte Mannschaft macht nicht gleiche Fehler." Wow. Bedeutet das, die Saison ist durch weil die Mannschaft nicht "smart" ist?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X