Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3.11.19 Adler Mannheim - Krefeld Pinguine 3:6

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 6 Gegentore gegen schwenningen,7 gegen Iserlohn,6 gegen Krefeld,7gegen München. \r\n\r\nDas ist die Bilanz eines\r\nAbsteigers ! \r\n\r\nWenn man sich auch als Spieler damit zufrieden gibt und leben kann ist ja alles okay. Wieso regen wir Fans uns darüber auf?
    Keiner Da

    Kommentar


    • Adam und Kolarik waren auch nur Mitläufer. Von denen hat keinen ein Spiel im Alleingang umgerissen. Das man Spielern nachtrauert die zurecht keinen Vertrag mehr bekommen haben ist mir ein Rätsel. Es wurde schon oft geschrieben an den Neuzugängen liegt es nicht allein. Einzig Krupp ist eine fragwürdige Verpflichtung alle anderen nachvollziehbar und sinnvoll. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

      Kommentar


      • Meine Fresse, das ganze Spiel über habe ich die Finger ruhig gehalten. War auch besser für die Lebensdauer meiner Tatstatur, die hätte den einen oder anderen wütenden Faustschlag abgekriegt.\r\nWas für ein tolles Wochenende für nen Vorderpälzer! Die Adler komplett in der Mauser und die vielleicht bald nicht mal mehr drittklassige Fußballtruppe, die ich nicht beim Namen nenne, weil sie diesen nicht mehr verdient, verliert gegen Wiesbaden \r\nAm Abend gucke ich mal, was die hiesigen Blau-weiß-roten in der 3. OL Nord gebacken kriegen. Ich fürchte: NIX\r\nZum Glück muss ich mit DER Laune morgen nicht arbeiten...

        Kommentar


        • Ganz ehrlich: wenn es 1-2 Stinkstiefel in der Mannschaft geben sollte oder nicht richtig mitziehen, dann sollte man ein Zeichen setzen und diese Spieler suspendieren!!\r\n\r\nIn der Meistersaison 98 hat man ja auch nach 3 Monaten reagiert und Spieler ausgetauscht. \r\n\r\nVielleicht wacht dann mal der ein oder andere auf. Die Jungs können froh sein in Mannheim spielen zu dürfen. \r\n\r\nPerfekte Infrastruktur, tolles Gehalt, immer volles Haus, leidenschaftliche Fans, können sich als Star fühlen (da Sportart Nummer 1 in der Stadt) und Chancen auf Titel. \r\n\r\nVon daher... bitte Konsequenzen ziehen und aufräumen.

          Kommentar


          • Zitat von Stormrider1984 Beitrag anzeigen
            Adam und Kolarik waren auch nur Mitläufer. Von denen hat keinen ein Spiel im Alleingang umgerissen. Das man Spielern nachtrauert die zurecht keinen Vertrag mehr bekommen haben ist mir ein Rätsel. Es wurde schon oft geschrieben an den Neuzugängen liegt es nicht allein. Einzig Krupp ist eine fragwürdige Verpflichtung alle anderen nachvollziehbar und sinnvoll. \r\n\r\n\r\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
            \r\n\r\nDer Austausch gewisser Spieler war nachvollziehbar... entscheidend ist jedoch die Umsetzung und das Resultat.\r\nDe facto hat man sich im Vergleich zur Vorsaison gravierend verschlechtert. Und nein, das ist nicht die Schuld der Neuzugänge, aber sie sind ein Teil des Niedergangs und keiner ruft eine Leistung ab die eine Verpflichtung rechtfertigen. \r\nAlso hör auf dieses Gestümper eines z.B. Rendulic weiter schönzureden.

            Kommentar


            • Also meine größte Sorge ist dass das Management, bei weiter solch anhaltenden desaströsen Ergebnisen, gezwungen sein wird den Trainer zu entlassen.\nZur Zeit entbehrt die Art und Weise "wie" man verliert leider deutlich an Professionalität. Hier läuft man gefahr massiv an Vertrauen zu verspielen.\nWenn der Abwärtssog sich einmal festgesetzt hat wirds richtig schwer und die Saison endet im Niemandsland der Liga...\n\nGut dass Pause ist...\n\n\n\nGesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

              Kommentar


              • Die müssen eine 180° Kehrtwendung hinkriegen, mit dem üblichen und strapazierten "Gosch abbutze un weitermache" wird das nix. Weitermache schon gar nicht.

                Kommentar


                • Diese schlampige und brotlose Darbietung der Adler war eine Zumutung und eine Beleidigung gegenüber jedem Adler-Fan. In der Defensive absolut hilflos und völlig desolat, in der Offensive uncoordiniert, planlos, zu langsam und zu träge. Und das gegen einen Gegner, welcher sich Sorgen um seine Zukunft machen muss und der schon froh ist, dass er die Dezember-Gehälter noch entrichten kann. Ferner haben die die Adler schon 54 Einschläge zu verzeichnen, was alleine schon eine Katastrophe ist; bei dieser Defensive ist dies jedoch nicht verwunderlich.\r\nEinziger Lichtblick an diesem traurigen Nachmittag waren die Gästefans.\r\nSchlimmer gehts nimmer !!!!
                  Zuletzt geändert von womola; 03-11-19, 18:12.

                  Kommentar


                  • Zitat von saschaD Beitrag anzeigen
                    Der Austausch gewisser Spieler war nachvollziehbar... entscheidend ist jedoch die Umsetzung und das Resultat.\r\nDe facto hat man sich im Vergleich zur Vorsaison gravierend verschlechtert. Und nein, das ist nicht die Schuld der Neuzugänge, aber sie sind ein Teil des Niedergangs und keiner ruft eine Leistung ab die eine Verpflichtung rechtfertigen. \r\nAlso hör auf dieses Gestümper eines z.B. Rendulic weiter schönzureden.
                    \r\n\nMan hat sich meiner Meinung nach qualitativ nicht verschlechtert aber die gesamte Mannschaft spielt weit unter ihren Möglichkeiten. Sie agiert in weiten Teilen Lust und Konzeptlos. Selbst ein Desjardins, Lehtivuori, Plachta, Katic, sind bei weitem nicht auf ihrem eigentlichen Niveau, wie soll ein Neuzugang da bitte glänzen ? Wenn es in der Mannschaft nicht stimmen sollte ist es klar das die neuen keinen Fuß auf den Boden bekommen. \nOb jetzt ein Spieler rumstümpert wie du es ausdrückst sollen lieber Leute beurteilen die von Eishockey mehr Ahnung haben als wir hier im Forum. \n\n\nGesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

                    Kommentar


                    • Die Pause kommt zur rechten Zeit... vielleicht hilft es, das fast alle Spieler in Mannheim bleiben und man arbeiten kann. \r\n\r\nWas mir Sorgen macht, sind nicht die Niederlagen an sich... sondern das wie. Man bricht teils komplett auseinander und man arbeitet Eishockey ... statt es mit Emotionen und Leben zu füllen. Ja manchmal muss man Eishockey arbeiten - aber der Sport lebt nun mal von Emotionen und Leidenschaft - und die vermiss ich zur Zeit komplett. Zur Not mal ein Spiel wie heute abschenken beim Stand von 1:5 .... und nach der Aktion gegen Stützle nen kleinen Brawl starten und Frust los werden ...

                      Kommentar


                      • Zitat von Soda Beitrag anzeigen
                        ... Wenn der Abwärtssog sich einmal festgesetzt hat wirds richtig schwer ...
                        \n\nUnd ich behaupte, wir sind schon längst drin... und zwar seit Saisonbeginn. Das Prinzip Hoffnung von Startschwierigkeiten und Findungsphase zu sinnieren ist ebenfalls kläglich gescheitert. Es ist keinerlei Besserung in Sicht, die schlimmsten Befürchtungen über den mentalen Zustand der Mannschaft haben sich nicht nur bestätigt, sondern übertrafen kühnste Vorahnungen. Beim Trainerstab sehe ich leider nur kollektive Ratlosigkeit. \n\nGesendet von meinem Nokia 8.1 mit Tapatalk
                        "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                        Kommentar


                        • Das beste heute ... ich liebe die Weissherbstschorle... \r\n\r\nDer Auftritt der Adler wieder zum vergessen, ohne Alkohol ertrage ich kaum noch ein Spiel. Einzelne Schuldige Spieler zu nennen, insbesondere Torhüter oder Neuzugänge ist einfach zu leicht für diese Misere.

                          Kommentar


                          • \r\n\r\nDie Pressekonferenz geht ganze 11,5 Minuten. Gleich mal reinziehen.

                            Kommentar


                            • Ich würde den Blick mal gerne in eine andere Richtung lenken. Wir spielen ein sehr laufaufwändiges Spiel. Ziel ist es, den Puck im Falle des Verlustes möglichst sofort zurückzuerobern. Daher muss der nähere Verteidiger sofort auf den Puck gehen. Der am weitesten entfernte Stürmer muss dagegen die Position eines Verteidigers einnehmen, der andere Verteidiger den angreifenden Verteidiger sichern. Das System garantiert, wenn alle schnell genug sind, maximalen Druck auf die Scheibe. Bei uns ist aber schon der angreifende Verteidiger zu langsam, heute eindrucksvoll präsentiert von Thomas Larkin, der bei 3 Toren völlig im Nebel stand. Der Stürmer kommt auch zu langsam und so kommt es zu den 2 auf 1 und 3 auf 2/1 Situationen, die zu so vielen Gegentoren führen. Wir sind kollektiv zu langsam für dieses System, auch wenn jeder von uns seinen speziellen Lieblingsspieler hat, der im besonderen schuld sein soll.\r\n\r\nWas ist eigentlich mit dieser legendären Fitnessfirma, die uns auf einen ganz neuen Level bringt. Nach dem bisherigen Saisonverlauf stelle ich fest, dass dieser Level tatsächlich ein anderer ist als letztes Jahr, die Richtung aber steil bergab ging. Die Jungs waren unter Arendt einfach fitter, da können mir die anderen noch so viele Diplome und Trainingsmöglichkeiten bringen. Für mich ist die mangelnde Fitness der Knackpunkt. Dies ist aber schwierig während einer Saison zu korrigieren. Pavel ist da nicht zu beneiden, aber wenn ich einen rausschmeißen dürfte, wäre es die Fitnessfirma.

                              Kommentar


                              • https://youtu.be/hU2bMgLOpSs\n\nDa werde ich schon wieder fuchsteufelswild! Hört endlich auf, diese Scheiße zu erzählen von wegen "hoher Erwartungen" und "2000 Fans haben uns nach Köln begleitet um uns Siegen zu sehen"... FALSCH! BULLSHIT! Die Fans wollen euch endlich wieder SPIELEN sehen. KÄMPFEN! Eben all die Attribute welche letzte Saison die Adler ausgemacht haben. Hört endlich auf von dieser "Erwartungshaltung" zu sülzen! \n\nGesendet von meinem Nokia 8.1 mit Tapatalk
                                "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X