Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kader- und Gerüchteübersicht der Adler Mannheim für die Saison 2020/2021

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich hätte gerne lieber Wiederer in der 4. Reihe als Bast.
    Adler geben niemals auf

    Kommentar


    • Zitat von MagicEye Beitrag anzeigen

      Und was bringt Festerlings punktemäßig beste Saison? Adler Platz 2, Wolfsburg Platz 9....
      Festerling ist nicht WOB. Jeder spielt im Endeffekt für sich selber und WOB stände sonst vermutlich noch schlechter da. Auch in seiner letzten Saison bei uns hat er gut gespielt.
      Zuletzt geändert von Otto; 21.01.2020, 07:32.

      Kommentar


      • Zitat von jd_2301 Beitrag anzeigen

        Garrett Festerling arbeitet immerhin gerade auf der Resterampe daran, seine punktemäßig beste Saison in der DEL zu spielen (Stand heute GP 39 / T 10 / A 18).
        Ich bin mir recht sicher, dass wir Phil und auch Raedeke nächstes Jahr wesentlich stärker sehen, als sie hier auftreten. Mehr Eiszeit >> mehr Selbstbewusstsein.
        Ohje sorry wusste nicht das ich zum Lachen in den Keller muss ( wann gehen endlich die smileys? *zwinker*)

        Kommentar


        • Zitat von Otto Beitrag anzeigen

          Festerling ist nicht WOB. Jeder spielt im Endeffekt für sich selber und WOB stände sonst vermutlich noch schlechter da. Auch in seiner letzten Saison bei uns hat er gut gespielt.
          Otto, gerade DU solltest doch die Message in meinem Post verstehen... (Zwinker).

          Kommentar


          • Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer weiter zuspitzt, laufen bei den Adlern weiterhin die Planungen für die kommende Spielzeit. Nach den Vertragsverlängerungen mit Mark Katic, Cody Lampl, Andrew Desjardins, Matthias Plachta sowie Tommi Huhtala bleibt dem amtierenden deutschen Meister auch Nico Krämmer mindestens eine weitere Spielzeit erhalten.

            Mit der Erfahrung von 289 Hauptrundenpartien sowie weiteren 36 Playoff-Spielen für Ingolstadt, Hamburg und Köln kam Krämmer im Sommer 2018 zu den Adlern, mit denen er gleich in seinem ersten Vertragsjahr den Gewinn der Meisterschaft feierte. Seit seinem Wechsel nach Mannheim absolvierte der gebürtige Landshuter insgesamt 88 DEL-Partien für die Adler. Dabei gelangen ihm zehn Tore sowie 16 Assists.

            Krämmers Wert für die Mannschaft allein an Punkten festzumachen, wäre jedoch vermessen. „Mit seiner Einstellung und dem Willen, sich kontinuierlich verbessern zu wollen, bringt Nico genau die Tugenden mit, die wir hier in Mannheim haben wollen. Zudem ist er ein Spieler, für den der Teamgedanke an erster Stelle steht und der sich für keine Aufgabe zu schade ist“, weiß Sportmanager Jan-Axel Alavaara um die Qualitäten des 27-jährigen Angreifers. „Durch harte Arbeit auf und neben dem Eis hat sich Nico in den vergangenen eineinhalb Jahren unglaublich weiterentwickelt. Er spielt stark in Unterzahl und setzt derzeit auch in der Offensive einige Akzente.“

            Zu seiner Vertragsverlängerung sagt Krämmer: „Als das Angebot auf den Tisch kam, musste ich nicht lange überlegen. Meine Frau und ich fühlen uns in Mannheim sehr wohl. Seit eineinhalb Jahren wird hier etwas Nachhaltiges aufgebaut und wir sind noch lange nicht am Ende des eingeschlagenen Weges angekommen. Zudem bieten mir die Adler optimale Bedingungen, um mich stetig weiterzuentwickeln und der Spieler zu werden, der ich sein will.“
            „Eishockey ist eine Mischung aus Ballet und Mord.“ Al Purdy

            Kommentar


            • Wir wurden erhört. Daumen hoch.

              https://www.adler-mannheim.de/aktuel...ibt-ein-adler/

              Kommentar


              • Sehr, sehr gute Nachricht - aber warum "nur" ein Jahr ?

                Kommentar


                • Zitat von AdlerMike Beitrag anzeigen
                  Sehr, sehr gute Nachricht - aber warum "nur" ein Jahr ?
                  genau mein Gedanke....DER Junge hätte sich wirklich 3 Jahre verdient - wenn er selbst es so wollte

                  Kommentar


                  • Schön dass die Fowler Zeiten vorbei sind in denen man Spielern sofort einen 3 Jahres+ Vertrag unter die Nase gehalten hat.

                    Krämmer hat sich dieses Jahr enorm gesteigert, eine Verlängerung war der absolut richtige Schritt aus Sicht der Adler.

                    Ein Jahr halte ich aus Sicht der Orga für optimal! Nach einer soliden aber nicht herausragenden Saison 18/19 (Defensiv ohne Zweifel top) sehen wir dieses Jahr einen deutlich kompletteren Krämmer der sich in dieser Spielzeit zu einem tollen 2-Wege Stürmer entwickelt hat. Diese Leistung muss er aber nächstes Jahr erst einmal bestätigen (siehe bspw. Hungerecker, Raedeke nach jeweils guten Jahren). Sollte dies der Fall sein, wird weiter verlängert (das Risiko dass ihn uns ein DEL Konkurrent oder eine bessere Liga wegschnappt ist realistisch betrachtet doch eher gering).
                    Das Risiko liegt also ganz auf der Seite des Spielers (womöglich dafür zu höheren Konditionen).

                    Kommentar


                    • ....so? er bestätigt dieses Jahr seine schon guten Leistungen von letztem Jahr

                      aber wenn man gute Leistungen erst sieht wenn einer Punkte macht

                      Kommentar


                      • Zitat von Meeke19 Beitrag anzeigen
                        ....so? er bestätigt dieses Jahr seine schon guten Leistungen von letztem Jahr

                        aber wenn man gute Leistungen erst sieht wenn einer Punkte macht
                        ich habe in meinem Post bewusst geschrieben dass er letzte Saison ohne Zweifel defensiv eine tolle Leistung gebracht hat, damit diese Aussage nicht kommt...
                        Wenn du meine Posts verfolgst wirst du sehen, dass ich definitiv keiner der Hobbyfowler war oder bin, der rein nach Scoringlisten Spieler bewertet hat.

                        Offensiv war er aber die Ungefährlichkeit in Person (bzw die ganze Reihe, was, bevor gleich wieder gemosert wird, auch nicht ihre Kernaufgabe war und ja im Finale dennoch klappte). Es dürfte doch wohl nicht zu bestreiten sein, dass Krämmer dieses Jahr einen gewaltigen Schritt in Richtung eines kompletteren Spielers gemacht hat - klar gehören dazu auch Scores, dennoch weiß ich eine unauffällige Defensivleistung eines Stürmers sehr zu schätzen - daher auch die obige Aussage). Und ja, diese Gesamtsteigerung gilt es (wie für alle Profisportler) Jahr für Jahr aufs neue zu bestätigen. Finanziell wird dieser 1 Jahres Vertrag mit Sicherheit lukrativ angepasst sein. Auch auf die aktuelle Leistung.
                        Zuletzt geändert von Dunphy; 23.01.2020, 15:29.

                        Kommentar


                        • Zitat von Dunphy Beitrag anzeigen

                          ich habe in meinem Post bewusst geschrieben dass er letzte Saison ohne Zweifel defensiv eine tolle Leistung gebracht hat, damit diese Aussage nicht kommt...
                          Wenn du meine Posts verfolgst wirst du sehen, dass ich definitiv keiner der Hobbyfowler war oder bin, der rein nach Scoringlisten Spieler bewertet hat.

                          Offensiv war er aber die Ungefährlichkeit in Person (bzw die ganze Reihe, was, bevor gleich wieder gemosert wird, auch nicht ihre Kernaufgabe war und ja im Finale dennoch klappte). Es dürfte doch wohl nicht zu bestreiten sein, dass Krämmer dieses Jahr einen gewaltigen Schritt in Richtung eines kompletteren Spielers gemacht hat - klar gehören dazu auch Scores, dennoch weiß ich eine unauffällige Defensivleistung eines Stürmers sehr zu schätzen - daher auch die obige Aussage). Und ja, diese Gesamtsteigerung gilt es (wie für alle Profisportler) Jahr für Jahr aufs neue zu bestätigen. Finanziell wird dieser 1 Jahres Vertrag mit Sicherheit lukrativ angepasst sein. Auch auf die aktuelle Leistung.
                          Man hätte sich nicht vertan wenn man Krämmer einen Zweijahresvertrag gegeben hätte. Bei den Defensivstürmern kommt es eher auf die Rolle an, als auf Scorerpunkte. Das eine schließt das andere aber nicht aus.

                          Kommentar


                          • Zitat von Canadien Beitrag anzeigen

                            Man hätte sich nicht vertan wenn man Krämmer einen Zweijahresvertrag gegeben hätte. Bei den Defensivstürmern kommt es eher auf die Rolle an, als auf Scorerpunkte. Das eine schließt das andere aber nicht aus.
                            Zu einem Vertrag gehören doch, wenn ich mich nicht komplett irre, immer zwei Seiten. Vielelicht wollte Krämmer ja auch erst mal nur um ein Jahr verlängern?!

                            Kommentar


                            • Zitat von Canadien Beitrag anzeigen

                              Man hätte sich nicht vertan wenn man Krämmer einen Zweijahresvertrag gegeben hätte. Bei den Defensivstürmern kommt es eher auf die Rolle an, als auf Scorerpunkte. Das eine schließt das andere aber nicht aus.
                              Natürlich hätte man ihm auch zwei Jahre geben können, aber es kann durchaus Gründe geben die nur ein Jahr rechtfertigen. Ob es sein eigener Wunsch war oder ob die Organisation ihn damit motivieren will und er sich nicht auf dem Vertrag ausruht...hat es alles schon gegeben, Spieler bekommen drei Jahre Vertrag und bringen nicht die erhoffte Leistung. Das sind die Fehler die früher gemacht wurden und aus denen gelernt wurde. Sowas gehört eben zu einem Neustart dazu alte Verhaltensmuster mal zu überdenken und etwas zu ändern. Deswegen finde ich kurze Verträge gar nicht so verkehrt wenn es keiner der absoluten Topspieler wie z.B. Plachta ist der seit Jahren gute Leistungen abliefert. Außerdem möchte Pavel jeden Sommer die ein oder andere Personalveränderung haben was eigentlich richtig ist um immer wieder frischen Wind in das Team zu bringen. Wenn aber jeder direkt 2-3 Jahre am Verein gebunden ist, können solche Änderungen eben nicht so einfach vollzogen werden ohne dicke Luft oder Kosten.

                              Kommentar


                              • Zitat von Adlerkralle402 Beitrag anzeigen

                                Natürlich hätte man ihm auch zwei Jahre geben können, aber es kann durchaus Gründe geben die nur ein Jahr rechtfertigen. Ob es sein eigener Wunsch war oder ob die Organisation ihn damit motivieren will und er sich nicht auf dem Vertrag ausruht...hat es alles schon gegeben, Spieler bekommen drei Jahre Vertrag und bringen nicht die erhoffte Leistung. Das sind die Fehler die früher gemacht wurden und aus denen gelernt wurde. Sowas gehört eben zu einem Neustart dazu alte Verhaltensmuster mal zu überdenken und etwas zu ändern. Deswegen finde ich kurze Verträge gar nicht so verkehrt wenn es keiner der absoluten Topspieler wie z.B. Plachta ist der seit Jahren gute Leistungen abliefert. Außerdem möchte Pavel jeden Sommer die ein oder andere Personalveränderung haben was eigentlich richtig ist um immer wieder frischen Wind in das Team zu bringen. Wenn aber jeder direkt 2-3 Jahre am Verein gebunden ist, können solche Änderungen eben nicht so einfach vollzogen werden ohne dicke Luft oder Kosten.
                                Jeder? So wie sich Krämmer geäußert hatte, hätte er auch für länger unterschrieben.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X