Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1.12.19 Adler Mannheim - Düsseldorfer EG 5:3

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Niederberger der unsicherheitsfaktor in Düsseldorf kaum ein Puck sicher gehabt, viele Abpraller so kann man kein Spiel gewinnen. Starkes Comback unsrer Jungs 👍🏼

    Kommentar


    • #92
      2 Drittel lang haben mir die Adler nicht wirklich gut gefallen. Ich hatte, zu meiner Schande, das Spiel schon abgehakt, ehe die Jungs wie die Feuerwehr losgelegt haben - das dritte Drittel war große Klasse!\r\nGanz so einfach wollte man die Siegesserie wohl doch nicht reißen lassen. Ich habe gestern stolzerfüllt die Halle verlassen. \r\n\r\nOfftopic: Weiß jemand, was mit den Düsseldorfer Supporters los war? Sie haben, wenn ich mich nicht täusche, gegen Ende des Spiels ihren Block verlassen...

      Kommentar


      • #93
        Zitat von womola Beitrag anzeigen
        Solche "Pfeifen" wie dieses Schiedrichtergespann, vor allem ein Herr KOPITZ, gehören seitens der DEL einfach aus dem Verkehr gezogen..........
        ich schmöker immer mal bei der Ligakonkurrenz und behaupte einfach mal, dass jeder Fan die Entscheidungen durch seine Brille sieht, fast alles daran kritisiert, also lasst doch das Reiten auf jenen Entscheidungen. Die Manschaft soll ihre Arbeit machen, immer vorn ein Tor mehr machen, dann sind die schiris nebensächlich und alle schlafen nachts gut😎

        Kommentar


        • #94
          Zitat von Iche Beitrag anzeigen
          ich schmöker immer mal bei der Ligakonkurrenz und behaupte einfach mal, dass jeder Fan die Entscheidungen durch seine Brille sieht, fast alles daran kritisiert, also lasst doch das Reiten auf jenen Entscheidungen. Die Manschaft soll ihre Arbeit machen, immer vorn ein Tor mehr machen, dann sind die schiris nebensächlich und alle schlafen nachts gut😎
          \r\n\r\nIch maße mir an mittlerweile einen relativ neutralen Blick - insbesondere an die Schiedsrichterleistung - anzulegen. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass man auch als Schiedsrichter mal einen schlechten Tag haben kann. Es gehen einem andere Dinge im Kopf herum, man hat berufliche oder familiäre Probleme und ist so einfach nicht bei der Sache. Ich würde auch keinem Kollegen grundsätzlich beim Übersehen von bestimmten Szenen Absicht unterstellen. Wenn man allerdings das Spiel gestern anschaut, so gipfelt es leider in der sich mittlerweile häufenden schlechten Leistungen. Eine 2min-Strafe ist schnell mal übersehen. Aber scheinbar sitzt bei manchen meiner Kollegen das Handwerkszeug nicht (Mechanics, nicht das eigentliche Regelwerk). Wird das Spiel tot gepfiffen, so habe ich im Football wie im Eishockey die Situation nach bestimmen Regeln "aufzuräumen" (cleanup) um die sogenannten cheap shots zu entdecken und zu unterbinden. Diese passieren - je nach Sportart und Situation - immer an ganz bestimmten Stellen, so wie gestern zum Beispiel mehrfach vor dem gegnerischen Tor. Und ja, manch ein Adler hat vielleicht etwas spät nachgestochtert bei Niederberger. Dann aber danach den Crosscheck (nach Abpfiff!) gegen einen Adlerspieler nicht zu pfeifen ist nicht korrekt. Aus zwei mal Unrecht wird nicht Recht. Das Handwerkszeug beinhaltet auch, dass sich die Schiedsrichter das Spielfeld richtig aufteilen und auch nur ihre Zone überwachen. Wenn ich ein Foul in der Zone eines Kollegen sehe, habe ich mutmaßlich meine Zone nicht korrekt überwacht (es sei den die Situation sieht explizit ein Boxing-In von zwei Schiedsrichtern vor).\r\n\r\nOft können sich tatsächlich beide Fanlager unisono über eine Schiedsrichtercrew beschweren wenn sie - wie gestern - einfach nicht gut zusammengearbeitet hat. Global gesehen bleibt es weiterhin ein riesen Problem für die DEL, dass man zwar die erste Bundesliga des Eishockeys in Deutschland ist, leider aber weiterhin kein Geld in die Hand nehmen will um ein ebenso professionelles Schiedsrichterwesen zu etablieren, welches den Anforderung dieses schnellen Sports auch gerecht werden kann.
          "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

          Kommentar


          • #95
            AxelRHD\r\nSo sehr ich Dich hier als User schätze, doch einen neutralen Blick haßt Du nicht. Lies Dir mal sämtliches Postes zu den Spielen durch, ich glaube 1 mal haßt Du von einer einigermaßen guten Schieri Leistung gesprochen. Richtig ist, daß Du Fehler anprangerst, wenn es gegen die Adler geht, was auch o K ist. Aber Du solltest auch die Fehler der Schieris sehen, die zu Gunsten der Adler gepfiffen werden und ich glaube, daß diese sich im Laufe der Saison aufheben\r\nWenn Du schon so ein Experte auf diesem Gebiet bist, dann könntest Du ruhig auch mal erwähnen, wenn wir bei einer Entscheidung zugunsten der Adler bevorteilt werden.\r\nSo entsteht leider der Eindruck, daß Du dich während der Übertragung nur auf Schieri Entscheidungen gegen die Adler konzentrierst und auf Fehler oder das Deiner Meinung nach "unsägliche Gebabbel" der Reporter. Es ist leider so.

            Kommentar


            • #96
              Zitat von sixpack Beitrag anzeigen
              ... dann könntest Du ruhig auch mal erwähnen, wenn wir bei einer Entscheidung zugunsten der Adler bevorteilt werden. ...
              \r\n\r\nDa gebe ich dir uneingeschränkt recht. Im Eifer des Gefechts nehme ich die korrekten Entscheidungen wahr, aber sie schaffen es dann nicht ins Forum. Die Selbstwahrnehmung kann an dieser Stelle also leider nicht zutreffend sein.
              "Winning is not a sometime thing, it's an all the time thing. You don't win once in a while you don't do things right once in a while. You do them right all the time!\r\n\r\n\r\nThere is no room for second place. There is only one place in my game, and that's first place. [...]"\r\n\r\nVince Lombardi (ehemaliger Trainer der Green Bay Packers, mit welchen er fünf Meisterschaften - inklusive der ersten beiden Superbowls - gewann)

              Kommentar


              • #97
                Fakt ist nach diesem Spiel, wir können wieder zurückkommen. Der Aufwärtstrend geht stetig weiter.\r\nSomit dürfte die Jagdsaison auf München gestartet werden. \r\n\r\nUnsere Neuverpflichtungen 71 / 33 punkten regelmäßig da gibt es überhaubt nichts zu meckern meinerseits. Auch der Junge Wirth wird langsam aber sicher eine Bank, stark was der gestern abgerufen hat.\r\nWolfs Rückkehr tat der Reihe sichtlich gut. Die Smith Reihe braucht man keine Worte verlieren, die sind sowieso außer Konkurenz. Krämmer war der fehlende Baustein in seiner Reihe, ebenso Järvinen in seiner Reihe.\r\nSelbst Hungerecker kann wieder an Erfolge früherer Tage anknüpfen, und dies nicht nur wegen seines Tores.\r\nAlso liebe Adler weiter so, Kämpfen und Siegen. Macht den Bullen Dampf im Kessel.
                Zuletzt geändert von Brent Meeke; 02-12-19, 20:45.
                Adler geben niemals auf....

                Kommentar


                • #98
                  Zitat von AxelRHD2.0 Beitrag anzeigen
                  Da gebe ich dir uneingeschränkt recht. Im Eifer des Gefechts nehme ich die korrekten Entscheidungen wahr, aber sie schaffen es dann nicht ins Forum. Die Selbstwahrnehmung kann an dieser Stelle also leider nicht zutreffend sein.
                  \r\nSo sind sie eben, die Fans😎, wäre ja sonst auch irgendwie öde, sonst hätten wir ja auch nix an Diskussionen...

                  Kommentar


                  • #99
                    Komme erst mit etwas Verspätung zum Schreiben.\r\n\r\nMir hat das erste Drittel recht gut gefallen. Mannheim mit Zug zum Tor aber wieder mit etwas Abschlussschwäche. \r\nViele Versuche mit Schleifchen und Geschenkpapier, die Niederberger alle nicht haben sollte.\r\nDas 1:1 leider selbst eingeleitet durch den Rückpass von Larkin in die neutrale Zone anstatt zurück in die Rundung zu schießen. Katic wollte reden, blockt die Scheibe auch weg aber wird so unglücklich getroffen, dass die Scheibe von ihm unhaltbar abgefälscht wird. \r\n\r\nDas 1:2 dann leider auch wieder ein Fehler in der Zuordnung, sodass der Düsseldorfer ziemlich ungehindert den Schusswinkel aussuchen kann. \r\n\r\nZu dem Zeitpunkt hat sich Düsseldorf bereits immer mit 4 Mann an der Blauen oder direkt vor dem eigenen Tor positioniert. Das hat den Jungs den letzten Nerv geraubt, da scheinbar kein Durchkommen zu sehen war.\r\nMan ist immer und immer wieder gegen eine gelb-rote Wand marschiert. \r\n\r\nDann fällt auch noch das 1:3 für Düsseldorf. Keiner weiß, wie das passieren konnte. Freie Bahn, frei Sicht - das Ding ist drin. Scheisse!\r\n\r\nMannheim ab diesem Zeitpunkt mit jeder Scheibe zum Tor.\r\nKeine Schön-Spielerei mehr, Schüsse von der Blauen, aus dem Slot, von der Seite. Alles Richtung Tor, alles auf Sieg.\r\nDie Jungs wollten sich selbst wieder rausziehen und das Spiel kippen und: wurden belohnt!\r\n\r\nDüsseldorf überfordert, da ihnen die Scheiben nur noch so um die Ohren geflogen sind.\r\nVergessen Stützle, der alleine vor dem Tor auftaucht und schießen kann - 2:3.\r\n\r\nDann PP Mannheim. Die Scheibe läuft, vorne Smith und Huthala, die sich einfach reinstellen und die Sicht auf Lehtivuori. Scheibe zum Tor und: 3:3!\r\n\r\nMannheim macht weiter Druck. Kurvt durch die Defensivzone der Düsseldorfer, die überhaupt keine Zuordnung mehr haben und auch nicht mehr hinterher kommen. \r\nRendulic steht richtig und: 4:3! Das Spiel gedreht; Mannheim kann es noch immer und die Jungs vertrauen sich auf ihr Können. \r\n\r\nUnd weil es so schön war und auch die Strafe gegen Mannheim das Defensiv-Geböller von Düsseldorf nicht belohnen wollte, läuft Desjardins locker flockig mit dem Puck zum empty net und dem Endstand von 5:3.\r\n\r\nZusammenfassend lässt sich sagen, dass die Jungs endlich wieder das Vertrauen in sich selbst und in das Arbeiten gefunden haben. \r\nAn den nächsten beiden Wochenenden können es durchaus wieder Rückschläge geben aber sie sind wieder on track.
                    Es ist unwichtig, warum etwas nicht funktioniert. Wichtig ist, was man tun kann, dass es funktioniert.

                    Kommentar


                    • Bin erst heute früh von einem Kurzurlaub zurückgekommen, habe aber das letzte Drittel sehen können, das mich zu emotionalen Hochgefühlen getragen hat. Allein der Fakt, die Art und Weise WIE sie zurückgekommen sind, hat mich sehr, sehr zufrieden gemacht. Ich wünsche mir nun, daß es so weitergeht ... auf daß ich solch geile Spiele auch wieder live vor Ort sehen kann.

                      Kommentar


                      • Zitat von bruce hardy Beitrag anzeigen
                        Bin erst heute früh von einem Kurzurlaub zurückgekommen, habe aber das letzte Drittel sehen können, das mich zu emotionalen Hochgefühlen getragen hat. Allein der Fakt, die Art und Weise WIE sie zurückgekommen sind, hat mich sehr, sehr zufrieden gemacht. Ich wünsche mir nun, daß es so weitergeht ... auf daß ich solch geile Spiele auch wieder live vor Ort sehen kann.
                        \r\n\r\nJa bruce eigentlich hast du mal abgesehen von dem letzten Drittel davon 12 bis 13 min nicht sehr viel verpasst. Häßliches Hockey zerstörungs Taktik gepaart mit einer Glücks Fee Namens Fortuna, das war Düsseldorf.\r\nGebe dir recht, denn unsere Jungs haben nie aufgesteckt auch dann nicht nach dem die Schiries nicht auf unserer Seite waren. So blind kann man doch nicht sein wie diese 4 Granaten.\r\nKlar gab es auch hin und wieder eine entscheidung gegen Düsseldorf, aber in der Summe waren die Schieres inklusive Linesman nicht Adler freundlich.\r\n\r\nUnd ganz genau wie du schreibst, die Art und Weise wie unsere Jungs dann letztlich den Sieg eingefahren haben, das war beeindruckend.\r\nJetzt kommen sehr schwere Spiele die nächsten Wochen Ingolstadt / München da werden wir endgültig sehen wo und wie unsere Adler stehen.
                        Adler geben niemals auf....

                        Kommentar


                        • Es war wirklich mitreißend zu sehen, wie die Adler sich in einen regelrechten Rausch gespielt haben. Als ihre Bemühungen von Erfolg gekrönt waren, hat man ihre Freude und Erleichterung wirklich sehen können. \r\n\r\nAuch ich habe das Spiel erst spät ansehen können, lediglich etwa zehn Minuten des letzten Drittels habe ich verfolgt. Wenn man die Eindrücke, die hier geäußert wurden, ernst nehmen kann, habe ich bis dahin außer furchtbarem Eishockey auch gar nichts verpasst. Dementsprechend kann ich die Leistung der Adler bis dahin nicht bewerten. Wohl aber muss ich sagen, dass die Fähigkeit, so ein Spiel noch zu drehen, beeindruckend ist, und mich an die Qualitäten der vergangenen Saison erinnert. Weiter so, das war Eishockey-Ekstase pur vor dem Bildschirm!
                          "Into the night they fall through the sky\r\nNo one should fly where eagles dare."\r\n\r\n-Iron Maiden; Where Eagles Dare (1983)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X